Goffin in Hertogenbosch für Jürgen Melzer Nummer zu groß

Goffin in Hertogenbosch für Jürgen Melzer Nummer zu groß

11.06.2015 | Für Tennis-Profi Jürgen Melzer war am Donnerstag im Achtelfinale des Rasenturniers in Hertogenbosch Endstation. Der Niederösterreicher unterlag dem als Nummer zwei gesetzten Belgier David Goffin nach 1:21 Stunden mit 6:7(2),2:6. Im Head-to-head steht es nun 3:2 für Melzer, die beiden jüngsten Aufeinandertreffen gewann aber Goffin, derzeit die Nummer 15 der Welt.
Haider-Maurer in Stuttgart knapp an Monfils gescheitert

Haider-Maurer in Stuttgart knapp an Monfils gescheitert

10.06.2015 | Andreas Haider-Maurer hat am Mittwoch im Achtelfinale des Tennis-Rasenturniers in Stuttgart nur knapp eine Überraschung gegen Gael Monfils verpasst. Der 28-jährige Niederösterreicher zog im ersten Duell mit dem Weltranglisten-16. mit 6:7(6),6:7(5) den Kürzeren. Der Waldviertler sammelte damit nur 20 Punkte für die Rangliste, zudem gab es ein Preisgeld in der Höhe von 10.015 Euro.
Werbung

Erfolgreiche Turnierstarts für Haider-Maurer und Melzer

09.06.2015 | Zwei der drei besten österreichischen Tennis-Profis haben am Dienstag ihre erste Hürde beim Auftakt der Rasen-Saison genommen. Jürgen Melzer gewann in Hertogenbosch gegen den Franzosen Kenny de Schepper 6:4,6:7(5),6:3, Andreas Haider-Maurer beim Stuttgarter Premieren-Event auf Rasen gegen den Deutschen Maximilian Marterer 7:6(5),6:3. Dominic Thiem unterlag dem Deutschen Mischa Zverev 6:7(4),2:6.
Standing Ovations für zu Tränen gerührten Novak Djokovic

Standing Ovations für zu Tränen gerührten Novak Djokovic

08.06.2015 | Ein gutes Tennis-Publikum weiß, wann ein Champion Applaus verdient. Selbst, wenn er gerade das Finale der French Open verloren hat. Novak Djokovic war zu Tränen gerührt.
Wawrinkas Spiel und Hose machten bei French Open sprachlos

Wawrinkas Spiel und Hose machten bei French Open sprachlos

08.06.2015 | Zuerst hatte Stan Wawrinka bei den Pariser French Open mehr durch seine rot-weiß karierte Short für Gesprächsstoff gesorgt. Von Februar bis Mitte Mai hatte er auf der Tennis-Tour keine zwei Matches in Folge gewonnen. Doch spätestens in Roland Garros steigerte er sich in einen Spielrausch und setzte im Finale mit dem Triumph über dem bisherigen Saison-Dominator Novak Djokovic den Glanzpunkt.
Paris-Sieger Wawrinka schob sich im Ranking auf Rang 4 vor

Paris-Sieger Wawrinka schob sich im Ranking auf Rang 4 vor

08.06.2015 | Der Schweizer Stan Wawrinka hat durch seinen French-Open-Gewinn in der Tennis-Weltrangliste einen Sprung vom neunten auf den vierten Rang gemacht. Der serbische Finalist Novak Djokovic führt komfortabel vor dem Schweizer Roger Federer und dem Schotten Andy Murray. Der Spanier Rafael Nadal ist nach seinem Viertelfinal-Out nur noch Zehnter, zuletzt hatte er im April 2005 ein zweistelliges Ranking.
Wawrinka schnappt Djokovic French-Open-Titel weg

Wawrinka schnappt Djokovic French-Open-Titel weg

07.06.2015 | 28 Siege in Folge hatte er gefeiert und dabei auch im Viertelfinale Paris-König Rafael Nadal entthront. Doch am Ende war es sensationell Stan Wawrinka, der dem Turnierfavoriten Novak Djokovic die Party bei den French Open am Sonntag verpatzte. Nach 3:12 Stunden sehenswertem Tennis holte sich der 30-jährige Schweizer mit einem 4:6,6:4,6:3,6:4 seinen zweiten Grand-Slam-Titel.
"Serena Slam" und Grand Slam für Williams in Reichweite

"Serena Slam" und Grand Slam für Williams in Reichweite

07.06.2015 | Serena Williams hat es trotz einer Erkältung geschafft. Mit dem dritten French-Open-Sieg holte sie ihren bereits 20. Grand-Slam-Sieg und rückte ihrem Ziel, weitere Rekorde zu brechen, wieder näher. Selbst wenn sie für ihr allzu offensichtliches Leiden wie schon bei früheren Anlässen als "Dramaqueen" gilt: Die 33-Jährige ist und bleibt der Superstar des Damen-Tennis.
Serena Williams schaffte in Paris 20. Grand-Slam-Titel

Serena Williams schaffte in Paris 20. Grand-Slam-Titel

06.06.2015 | Serena Williams bleibt im Damen-Tennis eine Klasse für sich, selbst wenn sie gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe ist. Nach vielen Dramen im Turnierverlauf holte sich die Nummer eins der Welt im French-Open-Finale in Paris ihren dritten Titel bzw. den insgesamt schon 20. Major-Titel. Der US-Amerikanerin fehlen nun nur noch zwei Grand-Slam-Titel auf Steffi Graf und vier auf Margaret Court.
Djokovic nach Fünf-Satz-Sieg über Murray im Paris-Finale

Djokovic nach Fünf-Satz-Sieg über Murray im Paris-Finale

06.06.2015 | Novak Djokovic ist nur noch einen Sieg von seinem ersten Titel bei den French Open und dem Karriere-Grand-Slam entfernt. Der Weltranglisten-Erste aus Serbien gewann am Samstag in Paris im tags zuvor unterbrochenen Halbfinale gegen den Schotten Andy Murray mit 6:3,6:3,5:7,5:7,6:1 und steht zum dritten Mal nach 2012 und 2014 im Endspiel. Dort trifft er auf Stan Wawrinka.
Djokovic nach Fünf-Satz-Sieg über Murray im Paris-Finale

Djokovic nach Fünf-Satz-Sieg über Murray im Paris-Finale

06.06.2015 | Novak Djokovic hat den Angriff von Andy Murray abgewehrt und sich zum dritten Mal nach 2012 und 2014 für das French-Open-Finale in Paris qualifiziert.
Wetter vertagte Paris-Entscheidung, Wawrinka im Endspiel

Wetter vertagte Paris-Entscheidung, Wawrinka im Endspiel

05.06.2015 | Das Herren-Halbfinale des Grand-Slam-Turniers von Paris zwischen Novak Djokovic und Andy Murray geht in die "Verlängerung". Ein angekündigter Sturm und die drohende Dunkelheit sorgten am Freitag für einen Abbruch der Partie beim Stand von 6:3,6:3,5:7:3:3 für den serbischen Weltranglisten-Ersten. Das Match soll am Samstag um 13 Uhr vor dem Damen-Endspiel fortgesetzt werden.
Lucie Safarova im French-Open-Finale gegen Serena Williams

Lucie Safarova im French-Open-Finale gegen Serena Williams

04.06.2015 | Beinahe wäre es zum absoluten Sensations-Finale im Damenbewerb der French Open 2015 gekommen. Denn nach Lucie Safarova, die 2008-Siegerin Ana Ivanovic in zwei Sätzen ausgeschaltet hatte, hat am Donnerstag auch der Schweizerin Timea Bacsinszky nicht viel gefehlt, um Tennis-Ikone Serena Williams am Finaleinzug in Paris zu hindern. Doch die angeschlagene Williams setzte sich noch 4:6,6:3,6:0 durch.
Djokovic gewann "vorweggenommenes" Paris-Finale gegen Nadal

Djokovic gewann "vorweggenommenes" Paris-Finale gegen Nadal

03.06.2015 | Novak Djokovic hat in beeindruckender Manier seinen ersten Sieg gegen Rafael Nadal bei den Tennis-French-Open geschafft. Der Weltranglistenerste setzte sich in einem "vorweggenommenen Finale" am Mittwoch im Viertelfinale mit 7:5,6:3,6:1 durch und durfte im siebenten Paris-Duell mit dem "Paris-König" zum ersten Mal jubeln. Für Nadal war es im 72. Spiel in Roland Garros erst die zweite Niederlage.
S. Williams und Bacsinszky komplettieren Paris-Halbfinale

S. Williams und Bacsinszky komplettieren Paris-Halbfinale

03.06.2015 | Serena Williams ist in Paris auf dem Weg zu ihrem 20. Titel bei einem Tennis-Grand-Slam-Turnier im Halbfinale angekommen. Die US-Amerikanerin trifft bei den French Open dort auf die Schweizerin Timea Bacsinszky, die völlig überraschend erstmals unter den letzten vier eines der vier Top-Turniere steht.
Wawrinka schaltete Federer im Paris-Viertelfinale aus

Wawrinka schaltete Federer im Paris-Viertelfinale aus

03.06.2015 | Rekord-Grand-Slam-Turnier-Sieger Roger Federer ist bei den Tennis-French-Open bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Der Schweizer verlor am Dienstag in Paris gegen seinen Landsmann Stan Wawrinka überraschend klar mit 4:6,3:6,6:7(4) und verpasste damit wie in den beiden Jahren zuvor das Halbfinale.
Ivanovic und Safarova im Halbfinale bei French Open

Ivanovic und Safarova im Halbfinale bei French Open

02.06.2015 | Ana Ivanovic gegen Lucie Safarova lautet das erste Halbfinale bei den Tennis-French-Open in Paris. Die als Nummer sieben gesetzte Serbin Ivanovic ließ der auf Position 19 eingestuften Ukrainerin Elina Switolina beim 6:3,6:2-Erfolg im Viertelfinale am Dienstag keine Chance. Safarova (CZE-13) hatte demgegenüber mit Garbine Muguruza (ESP-21) etwas mehr Mühe, siegte 7:6(3),6:3.
Brisantes Viertelfinale Djokovic gegen Nadal in Paris

Brisantes Viertelfinale Djokovic gegen Nadal in Paris

02.06.2015 | Wohl noch nie ist bei einem Grand-Slam-Turnier einem Viertelfinale so sehr entgegengefiebert worden wie bei den diesjährigen French Open. Novak Djokovic gegen Rafael Nadal - das ist es, was alle sehen wollten und nun schon früh und am Mittwoch bekommen. Besser geht es nicht.
Titelverteidigerin Scharapowa verlor im Paris-Achtelfinale

Titelverteidigerin Scharapowa verlor im Paris-Achtelfinale

01.06.2015 | Titelverteidigerin Maria Scharapowa ist am Montag bei den French Open im Achtelfinale ausgeschieden. Die als Nummer zwei gesetzte Russin, die 2012 und 2014 in Paris gewonnen und dort auch 2013 das Finale erreicht hatte, verlor gegen Lucie Safarova (Nummer 13) aus Tschechien mit 6:7(3),4:6. Safarova verwandelte nach 1:50 Stunden ihren zweiten Matchball.
Federer, Wawrinka in Richtung direktes Paris-Duell

Federer, Wawrinka in Richtung direktes Paris-Duell

29.05.2015 | Die Schweizer Roger Federer (2) und Stan Wawrinka (8) sind am Freitag im Gleichschritt in das Achtelfinale der Tennis-French-Open marschiert. Federer gewann gegen den Bosnier Damir Dzumhur 6:4,6:3,6:2, Wawrinka mit dem gleichen Resultat gegen den US-Amerikaner Steve Johnson. Der einzige Vorteil Federers vor einem möglichen Viertelfinalduell der beiden war, dass er eine Minute schneller fertig war.
ÖTV-Spitzenspieler von ATP-500-Status Wiens begeistert

ÖTV-Spitzenspieler von ATP-500-Status Wiens begeistert

29.05.2015 | Vor knapp einem Monat verkündete der Turnierdirektor des Erste Bank Open in Wien, Herwig Straka, die frohe Botschaft. Schon ab diesem Jahr wird das Stadthallenturnier aufgewertet, übernimmt die ATP-500-Lizenz von Valencia und ist künftig mit 2,32 Mio. Euro dotiert. Österreichs Spitzenspieler reagierten auf diese Botschaft erfreut, wie eine kleine APA-Umfrage ergab.
Nadal, Djokovic und Murray in Paris weiter

Nadal, Djokovic und Murray in Paris weiter

28.05.2015 | Die Turnierfavoriten im Herrenturnier der French Open sind am Donnerstag mühelos in die dritte Runde eingezogen. Rafael Nadal nahm mit einem 6:4,6:3,6:1-Erfolg über seinen spanischen Landsmann Nicolas Almagro die zweite von sieben Hürden auf dem Weg zum zehnten Titel. Auch Novak Djokovic war gegen Gilles Muller (LUX) beim 6:1,6:4,6:4 ungefährdet. Andy Murray zog ebenfalls in Runde 3 ein.
Jürgen Melzer in zweiter French-Open-Runde out

Jürgen Melzer in zweiter French-Open-Runde out

28.05.2015 | Nichts wurde aus der erhofften großen Bühne für Jürgen Melzer in der 3. Runde der French Open gegen Rafael Nadal. Der 34-jährige Niederösterreicher kämpfte am Donnerstag wie ein Löwe, unterlag aber dem zehn Jahre jüngeren Russen Andrej Kusnezow nach 2:48 Stunden mit 1:6,7:5,6:7(0),5:7. Für den Ex-Paris-Halbfinalisten blieb damit nur noch das Doppel am Freitag, im Einzel sind alle Österreicher out.
Halep-Aus erste große Überraschung der French Open 2015

Halep-Aus erste große Überraschung der French Open 2015

27.05.2015 | Das ist die erste wirklich große Überraschung der diesjährigen French Open: Vorjahresfinalistin und Mitfavoritin Simona Halep, die Nummer 3 der Welt, musste sich am Mittwoch in der zweiten Runde völlig unerwartet der Kroatin Mirjana Lucic-Baroni (WTA-Nr. 70) mit 5:7,1:6 geschlagen geben. Schon am Vortag war auch Eugenie Bouchard (FRA-6) gescheitert, diese agierte schon vor Paris außer Form.
Thiem verlor Vier-Satz-Thriller in zweiter Paris-Runde

Thiem verlor Vier-Satz-Thriller in zweiter Paris-Runde

27.05.2015 | Der siebente Streich ist Dominic Thiem nicht gelungen. Nach zuletzt sechs Siegen en suite, von denen ihm fünf in Nizza u.a. seinen ersten ATP-Titel eingebracht hatten, war am Mittwoch in der zweiten French-Open-Runde Endstation. Der 21-jährige Niederösterreicher unterlag Pablo Cuevas (URU-21) nach einem 3:51 Stunden langen Thriller 6:7(7),5:7,7:6(5),5:7. Nur zwei Punkte trennten ihn von Satz fünf.
Djokovic und Nadal jeweils in drei Sätzen in 2. Paris-Runde

Djokovic und Nadal jeweils in drei Sätzen in 2. Paris-Runde

26.05.2015 | Topfavorit Novak Djokovic und der neunfache Tennis-French-Open-Sieger Rafael Nadal haben am Dienstag ihre ersten Aufgaben in Paris jeweils in drei Sätzen erledigt. Djokovic hatte gegen Jarkko Nieminen beim 6:2,7:5,6:2 nur im zweiten Satz Mühe, Nadal besiegte den französischen Wildcard-Spieler Quentin Halys 6:3,6:3,6:4.
Thiem und Melzer in 2. Paris-Runde - Haider-Maurer out

Thiem und Melzer in 2. Paris-Runde - Haider-Maurer out

25.05.2015 | Dominic Thiem und Jürgen Melzer haben am Pfingstmontag bei den Tennis-French-Open in Paris die zweite Runde erreicht. Nizza-Sieger Thiem besiegte den Briten Aljaz Bedene nach 3:22 Stunden mit 6:3,6:4,6:7(6),6:3. Melzer schlug den als Nummer 30 gesetzten Franzosen Adrian Mannarino 7:6(5),6:3,7:6(4). Das Aus kam hingegen für Andreas Haider-Maurer gegen den Argentinier Diego Schwartzman.
Thiem in der Tennis-Weltrangliste nun 31., Haider-Maurer 51.

Thiem in der Tennis-Weltrangliste nun 31., Haider-Maurer 51.

25.05.2015 | Nizza-Sieger Dominic Thiem hat in der am Montag veröffentlichten ATP-Weltrangliste den Sprung in die Top 30 noch um 25 Punkte, die ihm auf dem vor ihm liegenden Nick Kyrgios (AUS) fehlen, verpasst und ist elf Plätze auf Rang 31 gestiegen. Damit steht Österreichs Jungstar so hoch wie nie in seiner Karriere, er hat sein bisher bestes Ranking vom 8. September 2014 um fünf Plätze verbessert.
Schweiz-Spezialist Thomaz Bellucci holte in Genf Turniersieg

Schweiz-Spezialist Thomaz Bellucci holte in Genf Turniersieg

23.05.2015 | Neben Nizza-Turniersieger Dominic Thiem hat auch Thomaz Bellucci vor den am Sonntag beginnenden Tennis-French-Open viel Selbstvertrauen gesammelt. Der Brasilianer setzte sich am Samstag im Finale des mit 439.405 Euro dotierten Sandplatzturniers in Genf gegen den Portugiesen Joao Sousa 7:6(4),6:4 durch. Der Ranglisten-60. hat drei seiner vier ATP-Titel in der Schweiz (2009, 2012 Gstaad) gewonnen.
Thiem nach Drei-Satz-Kampf gegen Mayer Nizza-Turniersieger

Thiem nach Drei-Satz-Kampf gegen Mayer Nizza-Turniersieger

23.05.2015 | Dominic Thiem hat am Samstag seinen ersten Turniersieg auf der Tennis-ATP-Tour geholt.
Jürgen Melzer spielt mit 34 seine 13. French Open

Jürgen Melzer spielt mit 34 seine 13. French Open

23.05.2015 | 2010 hat er hier mit dem Semifinale seinen wohl größten Coup geschafft und kletterte danach noch bis auf Rang acht im ATP-Ranking. Fünf Jahre später muss Jürgen Melzer bei seinem insgesamt 13. Antreten in Roland Garros kleinere Brötchen backen. Und ein wenig schwingen bei ihm schon auch Gedanken mit, dass es wohl nicht mehr viele Auftritte beim größten Sandplatz-Turnier der Welt sein werden.
Thiem erreichte in Nizza zweites ATP-Finale seiner Karriere

Thiem erreichte in Nizza zweites ATP-Finale seiner Karriere

22.05.2015 | Dominic Thiem kann sich am Samstag seinen ersten Turniersieg auf der ATP-Tour holen. Der 21-jährige Niederösterreicher qualifizierte sich am Freitag in Nizza nach einer starken Leistung gegen den als Nummer zwei gesetzten US-Aufschlag-Riesen John Isner nach 1:28 Stunden mit 7:6(5),6:3 für das zweite Endspiel seiner Karriere nach Kitzbühel 2014.
Thiem zum Paris-Auftakt gegen Slowenen Bedene

Thiem zum Paris-Auftakt gegen Slowenen Bedene

22.05.2015 | Österreichs Herren-Trio bei den am Sonntag beginnenden, mit 28,028 Millionen Euro dotierten French Open in Paris hat bei der am Freitag erfolgten Auslosung keine Superstars als Gegner bekommen.
Pariser Rekord-Match endete mit 27:25 im dritten Satz

Pariser Rekord-Match endete mit 27:25 im dritten Satz

21.05.2015 | Der Italiener Andrea Arnaboldi hat einen denkwürdigen Rekord in der Geschichte der French Open aufgestellt. Die aktuelle Nummer 188 der Tennis-Weltrangliste setzte sich am Donnerstag in seinem Qualifikationsmatch gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert 6:4,3:6,27:25 durch. Das Match ging über zwei Tage.

Thiem erreichte in Nizza sein zweites ATP-Tour-Halbfinale

21.05.2015 | Dominic Thiem kommt rechtzeitig vor Beginn der French Open am Sonntag in Form. Der 21-jährige Niederösterreicher setzte sich am Donnerstag im Viertelfinale von Nizza gegen den als Nummer 3 gesetzten Letten Ernests Gulbis nach 1:37 Stunden mit 6:2,6:4 durch. Im Halbfinale trifft Thiem am Freitag erstmals auf John Isner (USA), die Nummer zwei des Turniers.
Paszek fehlt nur noch ein Sieg für French-Open-Hauptfeld

Paszek fehlt nur noch ein Sieg für French-Open-Hauptfeld

21.05.2015 | Tamira Paszek hat am Freitag die Chance, sich erstmals nach einer halbjährigen Verletzungspause und schlechten Ergebnissen wieder für eine ganz große Tennis-Bühne zu qualifizieren.
Thiem im Viertelfinale von Nizza, Melzer in Genf out

Thiem im Viertelfinale von Nizza, Melzer in Genf out

20.05.2015 | Nur sieben Games oder knapp 25 Minuten hat Dominic Thiem am Mittwoch gebraucht, um in sein viertes Viertelfinale in dieser Saison einzuziehen. Der 21-jährige Niederösterreicher profitierte in der zweiten Runde des mit 439.405 Euro dotierten ATP-Turniers in Nizza von der Aufgabe von Nick Kyrgios. Der als Nummer 6 gesetzte Australier gab wegen Schmerzen am rechten Ellbogen bei 4:3 für Thiem auf.
Gerald Melzer in French-Open-Qualifikation gescheitert

Gerald Melzer in French-Open-Qualifikation gescheitert

19.05.2015 | Gerald Melzer ist auf seinem Weg zum erstmaligen Einzug in das Hauptfeld eines Tennis-Grand-Slam-Turniers am Dienstag in Paris gleich zum Auftakt gestoppt worden. Der Niederösterreicher schied in der Qualifikation für die French Open in der 1. Runde in einem Grundlinienduell mit dem als Nummer 17 gesetzten Briten Kyle Edmund mit 6:3,2:6,4:6 aus.
Thiem nahm in Nizza erfolgreich Revanche an Estrella Burgos

Thiem nahm in Nizza erfolgreich Revanche an Estrella Burgos

18.05.2015 | Der Niederösterreicher Dominic Thiem hat sich am Montag mit einem 7:6(5),6:2-Sieg gegen Victor Estrella Burgos aus der Dominikanischen Republik in 87 Minuten ins Achtelfinale des Tennisturniers von Nizza gespielt. Damit nahm Österreichs Nummer eins für die Niederlage gegen den 34-Jährigen im April in der ersten Barcelona-Runde erfolgreich Revanche.
Djokovic gewann zum vierten Mal Masters-1000-Turnier von Rom

Djokovic gewann zum vierten Mal Masters-1000-Turnier von Rom

17.05.2015 | Der Serbe Novak Djokovic hat den Tennis-Gipfel gegen Roger Federer beim Finale in Rom glatt für sich entschieden. Der serbische Weltranglisten-Erste gewann am Sonntag im Foro Italico das Finale des Masters-1000-Turniers gegen die Nummer zwei aus der Schweiz 6:4,6:3. Für Djokovic war es der vierte Erfolg in Rom, der 22. Sieg in Serie und eine gelungene Generalprobe für die French Open.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885

Werbung
Werbung