Thiem besiegte in Rio de Janeiro Tipsarevic mit 6:4 und 7:5

Thiem besiegte in Rio de Janeiro Tipsarevic mit 6:4 und 7:5

Vor 5 Std. | Österreichs Nummer eins, Dominic Thiem, hat in der Nacht auf Mittwoch (MEZ) in seinem Erstrundenspiel beim ATP-500-Turnier in Rio de Janeiro den Serben Janko Tipsarevic in zwei Sätzen mit 6:4 und 7:5 besiegt.
Federer spielt bis 2019 in Basel, Wien-Chance quasi dahin

Federer spielt bis 2019 in Basel, Wien-Chance quasi dahin

Vor 1 Tag | Die Chance des Wiener ATP-Turniers Erste Bank Open auf eine Verpflichtung von Tennis-Superstar Roger Federer in den letzten Karriere-Jahren des Schweizers sind auf ein Minimum gesunken. Zwar ist ein Ende der Laufbahn des 35-Jährigen noch nicht absehbar, doch hat er sich nun vertraglich bis 2019 an das ATP-500-Event in Basel verpflichtet. Und dieses findet parallel zum Wiener ATP-500-Turnier statt.
Werbung
Tsonga gewann Rotterdam-Finale, Dolgopolow in Buenos Aires

Tsonga gewann Rotterdam-Finale, Dolgopolow in Buenos Aires

19.02.2017 | Der Niederösterreicher Dominic Thiem behält dank Jo-Wilfried Tsonga in der Tennis-Weltrangliste vorerst seinen achten Platz. Der Franzose sorgte am Sonntag in Rotterdam als Nummer sechs gesetzt mit einem 4:6,6:4,6:1-Sieg gegen David Goffin (3) dafür, dass der Belgier Österreichs Nummer eins im Ranking nicht überholt. Als Zehnter scheint Goffin am Montag aber erstmals in den Top Ten auf.
Tsonga nach 400. Matchsieg im Rotterdam-Finale gegen Goffin

Tsonga nach 400. Matchsieg im Rotterdam-Finale gegen Goffin

18.02.2017 | Jo-Wilfried Tsonga hat am Samstag mit seinem 400. Matchsieg auf der Tennis-ATP-Tour das Finale von Rotterdam erreicht. Der Franzose schaltete im Halbfinale den als Nummer vier gesetzten Tschechen Tomas Berdych mit 6:3,6:4 in nur 72 Minuten aus. Im Endspiel des Millionen-Hartplatz-Hallen-Turniers bekommt es der 31-Jährige mit dem Belgier David Goffin zu tun.
Thiem unterlag Herbert im Rotterdam-Viertelfinale 4:6,6:7

Thiem unterlag Herbert im Rotterdam-Viertelfinale 4:6,6:7

18.02.2017 | Dominic Thiem ist am Freitag beim ATP-Tennisturnier in Rotterdam im Viertelfinale gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert mit 4:6,6:7(3) ausgeschieden. Nach starken Leistungen bei den Siegen in den ersten beiden Runden gegen den Deutschen Alexander Zverev und den Franzosen Gilles Simon - beides Top-25-Spieler - fand der 23-Jährige gegen den Außenseiter kein taugliches Mittel.
Gerald Melzer verpasste Halbfinale in Buenos Aires

Gerald Melzer verpasste Halbfinale in Buenos Aires

17.02.2017 | Der Niederösterreicher Gerald Melzer ist am Freitag im Viertelfinale des ATP-Tennisturniers von Buenos Aires mit einem 5:7,4:6 gegen Alexander Dolgopolow ausgeschieden. Im ersten Tour-Duell mit dem ukrainischen Weltranglisten-66. verpasste der 26-Jährige damit sein drittes Halbfinale auf diesem Level nach jenen in München 2015 und Kitzbühel 2016.
Gerald Melzer steht in Buenos Aires im Viertelfinale

Gerald Melzer steht in Buenos Aires im Viertelfinale

16.02.2017 | Gerald Melzer hat beim ATP-Tennisturnier in Buenos Aires den Vorstoß ins Viertelfinale geschafft. Der Niederösterreicher setzte sich am Donnerstag gegen den argentinischen Qualifikanten Guido Andreozzi nach zwei Sätzen mit 7:6(4),6:3 durch. In der Runde der besten 16 des mit 546.680 Dollar dotierten Sandplatz-Events tritt Melzer nun auf den Ukrainer Alexander Dolgopolow.
Thiem rang Zverev in Rotterdam in drei Sätzen nieder

Thiem rang Zverev in Rotterdam in drei Sätzen nieder

15.02.2017 | Dominic Thiem hat am Mittwoch im Tennis-ATP-500-Turnier in Rotterdam das Achtelfinale erreicht. Österreichs Nummer eins rang in einer spannenden Hallen-Hartplatz-Partie den Deutschen Alexander Zverev nach 1:45 Stunden 3:6,6:3,6:4 nieder. Auf den 23-Jährigen, der zuletzt in Sofia in seinem ersten Spiel nach den Australian Open eine Niederlage kassiert hatte, wartet nun der Franzose Gilles Simon.
Jürgen Melzer mit Challenger-Titel in Budapest in Top 200

Jürgen Melzer mit Challenger-Titel in Budapest in Top 200

12.02.2017 | Jürgen Melzer hat am Sonntag seinen Erfolgslauf beim mit 64.000 Euro dotierten ATP-Hartplatz-Challenger mit seinem vierten Titel auf diesem Niveau gekrönt. Der 35-jährige Niederösterreicher bezwang den Lokalmatador Marton Fucsovics nach 101 Minuten mit 7:6(6),6:2. Er sollte damit am Montag als exakt 200. in die Top 200 zurückkehren.

Hymnenpanne bei Fed-Cup-Duell USA gegen Deutschland

12.02.2017 | Mit einer peinlichen Panne ist am Samstag das Tennis-Fed-Cup-Duell zwischen den USA und Deutschland eröffnet worden. Bei der Zeremonie vor dem ersten Einzel der Erstrundenpartie sang der Solist auf dem Center Court in Lahaina auf der Hawaii-Insel Maui bei der deutschen Nationalhymne die erste Strophe des Deutschlandliedes, die mit den Worten "Deutschland, Deutschland über alles" beginnt.
Jürgen Melzer nähert sich mit Budapest-Finale wieder Top 200

Jürgen Melzer nähert sich mit Budapest-Finale wieder Top 200

11.02.2017 | Mit einem 6:4,7:6(5)-Halbfinal-Erfolg über den Briten Edward Corrie hat sich Jürgen Melzer am Samstag beim mit 64.000 Euro dotierten ATP-Hartplatz-Challenger in Budapest für das Endspiel qualifiziert. Der 35-jährige Niederösterreicher, der sich nach langer Auszeit wieder langsam nach oben arbeitet, nähert sich mit diesem Erfolg wieder an die Top 200 an.
Auftakt-Aus für topgesetzten Thiem in Sofia

Auftakt-Aus für topgesetzten Thiem in Sofia

09.02.2017 | Dominic Thiem hat sich seinen ersten Auftritt seit dem 23. Jänner anders vorgestellt. Der Weltranglisten-Achte, der erstmals beim ATP-250-Turnier in Sofia angetreten ist, musste nach einem Freilos schon im Achtelfinale die Koffer packen. Der topgesetzte Thiem unterlag am Donnerstag dem Georgier Nikolos Basilaschwili nach 78 Minuten mit 4:6,4:6.
Wawrinka sagte für Rotterdam wegen Knieverletzung ab

Wawrinka sagte für Rotterdam wegen Knieverletzung ab

07.02.2017 | Der Schweizer Weltranglisten-Dritte Stan Wawrinka hat am Dienstag seine Teilnahme am ATP-Tennisturnier in der nächsten Woche in Rotterdam wegen einer Knieverletzung abgesagt. Der 31-Jährige hatte die Blessur vor knapp zwei Wochen im Halbfinale gegen seinen Landsmann und späteren Turniersieger Roger Federer erlitten. "Das ist eine böse Überraschung", sagte Turnierdirektor Richard Krajicek.
Gerald Melzer zog in Quito-Achtelfinale ein

Gerald Melzer zog in Quito-Achtelfinale ein

06.02.2017 | Gerald Melzer ist am Montag beim mit knapp 500.000 Dollar dotierten Tennis-ATP-Turnier in Quito ins Achtelfinale eingezogen. Der 26-Jährige setzte sich in der ersten Runde gegen den als Nummer sechs gesetzten Argentinier Horacio Zeballos, der als Weltranglisten-72. um 37 Plätze vor dem Niederösterreicher liegt, mit 6:7(4),6:3,7:6(4) durch.
Paszek-Rückkehr soll Fed-Cup-Damen in Tallinn beflügeln

Paszek-Rückkehr soll Fed-Cup-Damen in Tallinn beflügeln

05.02.2017 | Das österreichische Fed-Cup-Team hat am Sonntag den Flieger nach Estland bestiegen. In Tallinn spielen Barbara Haas und Co. in der kommenden Woche um den Verbleib in der Europa/Afrika-Zone 1.
Tamira Paszek auf dem Weg zurück

Tamira Paszek auf dem Weg zurück

03.02.2017 | Dornbirn - Bei Tamira Paszek war zum Beispiel das abgelaufene Tennis-Jahr einmal mehr von einigen Rückschlägen geprägt. Jetzt ist sie auf dem Weg zurück.
Linz bleibt Schauplatz des WTA-Turniers

Linz bleibt Schauplatz des WTA-Turniers

31.01.2017 | Zum Ablauf der mit der WTA vereinbarten Frist mit Ende Jänner hat Turnierdirektorin Sandra Reichel in Bezug auf ihr Turnier in Linz eine gute Nachricht. Das Traditions-Event, das mit 26 Auflagen ein fixer Bestandteil der WTA-Tour ist, wird nach dem Ausstieg des Hauptsponsors auch 2017 in Linz ausgetragen. Dies bestätigte Reichel am Dienstag auf APA-Anfrage.
Federer nach 18. Major-Sieg: "Es war nicht nur ein Traum"

Federer nach 18. Major-Sieg: "Es war nicht nur ein Traum"

30.01.2017 | Rund 15 Stunden nach seinem 18. Grand-Slam-Triumph in einem denkwürdigen Finale gegen Rafael Nadal hat sich Roger Federer in Melbourne noch einmal den Medien und Fans gezeigt - und erzählte von einer kurzen Nacht. Eine stattliche Schar von Journalisten und Fans wartete in den Carlton Gardens, einem der vielen Parks in Melbourne, auf "King Roger" zum obligaten Fototermin mit dem Pokal.
Serena Williams wieder Weltranglisten-Erste - Federer Top 10

Serena Williams wieder Weltranglisten-Erste - Federer Top 10

30.01.2017 | Nach den Australian Open hat es in den Tennis-Weltranglisten viel Bewegung gegeben. Bei den Herren kehrte Melbourne-Sieger Roger Federer als Zehnter in die Top Ten zurück. Während der Schotte Andy Murray weiter vor dem Serben Novak Djokovic an der Spitze liegt, übernahm bei den Damen die US-Amerikanerin Serena Williams wie angekündigt von der Deutschen Angelique Kerber wieder die Spitzenposition.
Federer schrieb in Melbourne mit 18. Major-Titel Geschichte

Federer schrieb in Melbourne mit 18. Major-Titel Geschichte

29.01.2017 | Wie oft ist Roger Federer schon abgeschrieben worden, doch der 35-jährige Schweizer hat sein sensationelles Comeback nach knapp sechs Monaten Wettkampf-Pause am Sonntag mit seinem 18. Grand-Slam-Sieg gekrönt. Federer besiegte im Endspiel der Australian Open in einem mitreißenden Fünf-Satz-Thriller zweier Tennis-Legenden Rafael Nadal nach 3:37 Stunden mit 6:4,3:6,6:1,3:6,6:3.
Serena Williams holte in Melbourne 23. Rekord-Major-Titel

Serena Williams holte in Melbourne 23. Rekord-Major-Titel

28.01.2017 | Einmal mehr hat Serena Williams Tennis-Geschichte geschrieben. Die 35-jährige US-Amerikanerin besiegte am Samstag ihre 15 Monate ältere Schwester Venus Williams nach 82 Minuten 6:4,6:4 und hat damit den Steffi-Graf-Rekord übertroffen. Sie hält nun bei 23 Grand-Slam-Triumphen und nur Margaret Court (24) liegt in der Ewigen Bestenliste vor ihr. Zusätzlich kehrt Williams auf den Tennis-Thron zurück.
Nostalgie-Traumfinale in Melbourne: Nadal trifft Federer

Nostalgie-Traumfinale in Melbourne: Nadal trifft Federer

27.01.2017 | Das Nostalgie-Traumfinale der Australian Open ist perfekt. Dafür musste Rafael Nadal am Freitag allerdings bis ans Limit gehen. Der Spanier setzte sich erst nach 4:56 Stunden gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow mit 6:3,5:7,7:6(5),6:7(4),6:4 durch und trifft am Sonntag (9.30 Uhr MEZ) erstmals seit Paris 2011 wieder in einem Grand-Slam-Finale auf seinen alten Schweizer Rivalen Roger Federer.
Federer nach Sieg gegen Wawrinka im Australian-Open-Finale

Federer nach Sieg gegen Wawrinka im Australian-Open-Finale

26.01.2017 | Nach halbjähriger Verletzungspause und dem damit verbundenen Rückfall auf Weltranglistenplatz 17 hat es Roger Federer in seinem ersten Turnier nach dem Wiedereinstieg bei den Australian Open in das Finale geschafft. Der 35-Jährige besiegte am Donnerstag im Halbfinale seinen Schweizer Landsmann Stan Wawrinka in fünf Sätzen 7:5,6:3,1:6,4:6,6:3 und steht zum bereits 28. Mal in einem Major-Endspiel.
Williams-Schwestern zogen ins Finale der Australian Open ein

Williams-Schwestern zogen ins Finale der Australian Open ein

26.01.2017 | Mit dem neunten "Sister Act" in einem Grand-Slam-Finale geht am Samstag das Damen-Einzel der Tennis-Australian-Open zu Ende. Serena und Venus Williams haben am Donnerstag in Halbfinale den Lauf der ungesetzten Überraschungshalbfinalistinnen Mirjana Lucic-Baroni und Coco Vandeweghe gestoppt, womit es eine Neuauflage des Major-Endspiels in "down under" von 2003 gibt.
Nadal erstmals seit fast 3 Jahren in einem Major-Halbfinale

Nadal erstmals seit fast 3 Jahren in einem Major-Halbfinale

25.01.2017 | Nach den Nummern eins und zwei ist im Herren-Einzel der Australian Open am Mittwoch auch die Nummer drei vor dem Halbfinale ausgeschieden. Der Kanadier Milos Raonic unterlag im letzten Viertelfinale dem auf Position neun gesetzten Rafael Nadal in 2:44 Stunden 4:6,6:7(7),4:6. Der Spanier steht erstmals seit Paris 2014 in einem Grand-Slam-Halbfinale. Dort trifft er am Freitag auf Grigor Dimitrow.
Serena Williams und Lucic-Baroni im Melbourne-Halbfinale

Serena Williams und Lucic-Baroni im Melbourne-Halbfinale

25.01.2017 | Die US-Amerikanerin Serena Williams hat ihren konzentrierten Lauf bei den Australian Open am Mittwoch im Viertelfinale mit einem 6:2,6:3-Sieg gegen die als Co-Favoritin angetretene Johanna Konta fortgesetzt. Das andere Match der unteren Rasterhälfte um den Halbfinaleinzug endete hingegen nicht programmgemäß, besiegte doch die ungesetzte Mirjana Lucic-Baroni mit 6:3,3:6,6:4 auch Karolina Pliskova.
Roger Federer zum 13. Mal im Australian-Open-Halbfinale

Roger Federer zum 13. Mal im Australian-Open-Halbfinale

24.01.2017 | Das eindrucksvolle Comeback von Roger Federer nach einem halben Jahr Auszeit geht im Halbfinale der Australian Open weiter: Der als Nummer 17 gesetzte Schweizer besiegte am Dienstag Murray-Bezwinger Mischa Zverev (GER) nach 92 Minuten klar mit 6:1,7:5,6:2. Federer trifft in seinem bereits 13. Halbfinale im ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres auf Landsmann Stan Wawrinka.
Venus Williams und Vandeweghe im Melbourner Halbfinale

Venus Williams und Vandeweghe im Melbourner Halbfinale

24.01.2017 | Die frühere Tennis-Weltranglisten-Erste Venus Williams steht erstmals seit 14 Jahren wieder im Halbfinale der Australian Open. Die 36-jährige Amerikanerin besiegte die Russin Anatassija Pawljutschenkowa am Dienstag 6:4,7:6(3).
Auch Nadal und Serena Williams weiter in Australien dabei

Auch Nadal und Serena Williams weiter in Australien dabei

23.01.2017 | Rafael Nadal macht es weiter besser als die gescheiterten Top-Favoriten und hat nach Alexander Zverev am Montag mit Gael Monfils einen weiteren schweren Gegner bei den Australian Open aus dem Weg geräumt. Der einstige Tennis-Dominator steht wie sein langjähriger Rivale Roger Federer im Viertelfinale, wo Titelverteidiger Novak Djokovic und der Weltranglisten-Erste Andy Murray schon fehlen.
Thiem vergab Viertelfinal-Chance in Melbourne gegen Goffin

Thiem vergab Viertelfinal-Chance in Melbourne gegen Goffin

23.01.2017 | Dominic Thiem hat am Montag die Chance, als vierter Österreicher das Viertelfinale der Australian Open zu erreichen, vergeben. Der 23-jährige Niederösterreicher unterlag im Achtelfinale dem als Nummer 11 gesetzten Belgier David Goffin nach Satzführung und 2:43 Stunden mit 7:5,6:7(4),2:6,2:6. Thiem war erstmals in der Runde der letzten 16 des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres gestanden.
Novak Djokovic und Trainer Boris Becker trennen sich

Novak Djokovic und Trainer Boris Becker trennen sich

07.12.2016 | Nach drei gemeinsamen Jahren und dem Gewinn von sechs Grand-Slam-Titeln haben sich der langjährige Weltranglisten-Erste Novak Djokovic und Deutschlands Tennis-Legende Boris Becker getrennt.
Federer gibt schon im Dezember auf Show-Tournee Comeback

Federer gibt schon im Dezember auf Show-Tournee Comeback

27.11.2016 | Der Schweizer Roger Federer gibt sein Comeback früher als erwartet. Der 35-jährige Tennis-Star ist für die asiatische Exhibition-Tour ITPL gemeldet. Er scheint auf der Spielerliste der Indian Aces auf und tritt schon Anfang Dezember in Aktion. Der Auftakt der Show-Tournee erfolgt von Freitag bis Sonntag in Saitama/Japan. Federer hat seit seinem verlorenen Wimbledon-Halbfinale nicht mehr gespielt.
Tennis-Sonntag in der Stadthalle: Marach verpasst 2. Wien-Doppel-Titel, Murray gewinnt Einzel

Tennis-Sonntag in der Stadthalle: Marach verpasst 2. Wien-Doppel-Titel, Murray gewinnt Einzel

30.10.2016 | Mit nur einem Punkt mehr hätte Oliver Marach seinen zweiten Doppel-Titel in Wien nach 2009 gefeiert. Jedoch unterlag der 36-jährige Steirer am Sonntag vor rund 6.000 Zuschauern in der Wiener Stadthalle gemeinsam mit dem Franzosen Fabrice Martin nach 102 Minuten dem Duo Lukasz Kubot/Marcelo Melo (POL/BRA) mit 6:4, 3:6, 11:13. Andy Murray gewann zum zweiten Mal in Wien. Indes ziehen die Turnier-Organisatoren eine positive Bilanz.
Tennis: Alexander Peya und Mate Pavic bei Erste Bank Open out

Tennis: Alexander Peya und Mate Pavic bei Erste Bank Open out

26.10.2016 | Für Alexander Peya ist die Saison nach seinem Erstrunden-Aus in Wien vorüber. Der 36-jährige Wiener musste sich am Mittwoch an der Seite des Kroaten Mate Pavic dem Duo Guillermo Duran/Mariusz Fyrstenberg (ARG/POL) mit 3:6,6:3,10:12 geschlagen geben.
Erste Bank Open in Wien: Thiem setzt sich gegen Melzer durch

Erste Bank Open in Wien: Thiem setzt sich gegen Melzer durch

25.10.2016 | Am Dienstag konnte Dominic Thiem erstmals seit drei Jahren ein Match beim Wiener ATP-Tennisturnier Erste Bank Open gewinnen. Der Weltranglisten-Neunte konnte sich im Niederösterreicher-Duell vor 7.500 Zuschauern in 64 Minuten gegen Wildcard-Spieler Gerald Melzer mit 6:0, 6:3 durchsetzen. Er wird im Achtelfinale am Donnerstag auf den Serben Viktor Troicki treffen. 1
Erste Bank Open: David Ferrer nach w.o. von Kyle Edmund im Achtelfinale

Erste Bank Open: David Ferrer nach w.o. von Kyle Edmund im Achtelfinale

25.10.2016 | Kyle Edmund hat nach nur fünf Games in einer Spielzeit von 18 Minuten bei einem Rückstand von 2:3 aufgegeben, wodurch Titelverteidiger David Ferrer in das Achtelfinale des ATP-Tennisturniers Erste Bank Open einzog. Der Spanier trifft nun auf Joao Sousa (POR) oder Pablo Cuevas (URU).
Dominic Thiem gewann "Tie Break Tens" in Wien

Dominic Thiem gewann "Tie Break Tens" in Wien

24.10.2016 | Lokalmatador Dominic Thiem triumphiert beim Einladungsturnier "Tie Break Tens" in Wien und freut sich über 250.000 Dollar Preisgeld.
Erste Bank Open: Österreichisches Topduell zum Auftakt

Erste Bank Open: Österreichisches Topduell zum Auftakt

22.10.2016 | Beim ATP-Tennisturnier von Wien kommt es gleich zum Auftakt zum Duell zwischen Österreichs Nummer eins und zwei.
Erste Bank Open: Wien-Wildcard für Gerald Melzer

Erste Bank Open: Wien-Wildcard für Gerald Melzer

19.10.2016 | Gerald Melzer ist der dritte Österreicher, der beim ATP-500-Turnier in der Wiener Stadthalle aufschlagen wird.
Thiem auf Weg der Besserung: Wien-Einsatz nicht in Gefahr

Thiem auf Weg der Besserung: Wien-Einsatz nicht in Gefahr

13.10.2016 | Nach seiner Absage für das Masters-1000-Turnier in Shanghai wegen einer fiebrigen Erkältung und zuletzt auch wieder aufgetretenen Knieschmerzen ist Dominic Thiem derzeit außer Gefecht. Allerdings geht es mit der Genesung des Weltranglisten-Zehnten aufwärts, der 23-jährige Niederösterreicher sollte schon demnächst wieder ins Training und in die unmittelbare Vorbereitung auf Wien einsteigen können.
 
Vorherige
123456  

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT
Vienna LIVE