Dominic Thiem will erstmals in dritte French-Open-Runde

Dominic Thiem will erstmals in dritte French-Open-Runde

Vor 2 Std. | Die erste Hürde ist genommen und es soll nach den Plänen von Dominic Thiem eine von mehreren sein. Der 22-jährige Niederösterreicher möchte am Donnerstag gegen Guillermo Garcia-Lopez bei seinen dritten French Open in Paris erstmals die dritte Runde erreichen. Als Nummer 13 des Turniers ist das Erreichen der zweiten Woche und ein mögliches Achtelfinale gegen Rafael Nadal natürlich im Hinterkopf.
Murray nach Problemen bei French Open weiter

Murray nach Problemen bei French Open weiter

Vor 19 Std. | Während Topfavorit Novak Djokovic und der neunfache Paris-Sieger Rafael Nadal am Dienstag nahezu in die zweite French-Open-Runde spazierten, hatte Mitfavorit Andy Murray wohl eines der härtesten Major-Auftaktmatches seiner Karriere. Der Olympiasieger tat sich auch in der Fortsetzung vom Vortag gegen den 37-jährigen Radek Stepanek extrem schwer. Nur zwei Punkte fehlten dem Tschechen zur Sensation.
Werbung
Thiem gewann French-Open-Auftakt - Gerald Melzer out

Thiem gewann French-Open-Auftakt - Gerald Melzer out

Vor 21 Std. | Dominic Thiem hat sich nach Anlaufschwierigkeiten noch mit einem Vier-Satz-Sieg für die zweite Runde der French Open in Paris qualifiziert. Der als Nummer 13 gesetzte Niederösterreicher rang am Dienstag in Roland Garros den Spanier Inigo Cervantes nach 2:37 Stunden 3:6,6:2,7:5,6:1 nieder. Im dritten Satz war er schon 3:5 zurückgelegen. Gerald Melzer hat hingegen sein French-Open-Debüt verloren.
French-Open-Titelverteidiger Wawrinka wankte

French-Open-Titelverteidiger Wawrinka wankte

23.05.2016 | Titelverteidiger Stan Wawrinka hätte am Montag ein Jahr nach seinem Sensationssieg bei den French Open in Paris fast erneut Geschichte geschrieben: Denn der Vorjahreschampion wäre beinahe gleich zum Auftakt ausgeschieden, verhinderte dann aber die erste Niederlage eines French-Open-Herrensiegers seit Beginn der Profi-Ära 1968. Wawrinka rang den Tschechen Lukas Rosol 4:6,6:1,3:6,6:3,6:4 nieder.
Thiem verteidigte ersten ATP-Titel in Nizza mit Erfolg

Thiem verteidigte ersten ATP-Titel in Nizza mit Erfolg

21.05.2016 | Dominic Thiem kommt wie im Vorjahr mit einem Turniersieg im Gepäck zu den French Open. Österreichs Tennis-Star hat seinen ersten ATP-Titel erfolgreich verteidigt. Der 22-Jährige besiegte am Samstag im Finale von Nizza den Deutschen Alexander Zverev mit 6:4,3:6,6:0. Für Thiem ist es sein insgesamt sechster Turniersieg, sein dritter in dieser Saison.
Gerald Melzer erstmals für Major-Hauptbewerb qualifiziert

Gerald Melzer erstmals für Major-Hauptbewerb qualifiziert

20.05.2016 | Bei den French Open 2016 steht doch ein zweiter Österreicher neben Dominic Thiem im Herren-Hauptbewerb: Gerald Melzer schaffte am Freitag erstmals überhaupt die Qualifikation für ein Major-Turnier. Im insgesamt neunten Versuch, die besten 128 bei einem Grand-Slam-Turnier zu erreichen, setzte sich der 25-jährige Niederösterreicher gegen den Italiener Matteo Donati mit 6:4,6:4 durch.
Titelverteidiger Thiem in Nizza erneut im Finale

Titelverteidiger Thiem in Nizza erneut im Finale

20.05.2016 | Dominic Thiem hat seine Qualitäten auch bei der ersten Titelverteidigung in einem ATP-Turnier bewiesen. Der 22-Jährige erreichte am Freitag in Nizza mit einem souveränen 6:1,6:3-Erfolg über den Franzosen Adrian Mannarino das Endspiel. Um seine insgesamt sechste Siegestrophäe, die dritte der Saison, spielt Thiem am Samstag (nicht vor 14.30 Uhr) als Nummer 1 gegen den Deutschen Alexander Zverev (8).
Thiem bei French Open zunächst gegen Spanier Cervantes

Thiem bei French Open zunächst gegen Spanier Cervantes

20.05.2016 | Österreichs Sportstar Dominic Thiem kennt seit Freitag die Auslosung für einen seiner Saisonhöhepunkte: Der Niederösterreicher trifft bei seinen dritten French Open, die am Sonntag beginnen, zum Auftakt auf den Spanier Inigo Cervantes. Dies ergab die Auslosung für das mit 32,017 Mio. Euro dotierte, zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres.
Melzer sieht Thiem nur gegen Leute aus Top 6 in Gefahr

Melzer sieht Thiem nur gegen Leute aus Top 6 in Gefahr

20.05.2016 | 2010 hat Jürgen Melzer in Paris seine Sternstunde im Einzel eines Tennis-Major-Turniers gefeiert: Nach einem 0:2-Satz-Rückstand gegen Novak Djokovic drehte der Niederösterreicher das Viertelfinale gegen den damaligen Weltranglisten-Dritten noch zum 3:6,2:6,6:2,7:6,6:4-Triumph und zog ins Semifinale ein. Ein Semifinale, das Melzer Österreichs Topstar Dominic Thiem sogar schon 2016 zutraut.
Thiem schaltete im Nizza-Viertelfinale Seppi aus

Thiem schaltete im Nizza-Viertelfinale Seppi aus

19.05.2016 | Dominic Thiem hat beim Tennis-Turnier in Nizza seinen zweiten Sieg gefeiert und das Halbfinale erreicht. Der 22-jährige Niederösterreicher, der bei dem Sandplatz-Event Titelverteidiger und auch als Nummer eins gesetzt ist, bezwang am Donnerstag den Italiener Andreas Seppi (ATP-41.) 6:3,6:3. Im Kampf um den Einzug ins Finale trifft die ATP-Nummer 15. am Freitag auf einen ungesetzten Linkshänder.
Federer verzichtet wegen Rückenproblemen auf French Open

Federer verzichtet wegen Rückenproblemen auf French Open

19.05.2016 | Roger Federer wird auf seinen ersehnten zweiten Triumph bei den French Open weiter warten müssen. Der 34-jährige Schweizer hat seinen Start beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres wegen mangelnder Fitness abgesagt. Nach 65 Major-Events seit 2000 in Serie fehlt er damit erstmals wieder bei einem Grand Slam.
Jürgen Melzer plant Comeback am 6. Juni bei Challenger

Jürgen Melzer plant Comeback am 6. Juni bei Challenger

19.05.2016 | Am Sonntag beginnen die French Open in Paris und erstmals seit 2003 ist Jürgen Melzer nicht am Start. Der Roland-Garros-Semifinalist 2010 hatte am Donnerstag im Gespräch mit der APA aber dennoch gute Nachrichten: Der seit dem 4. September des Vorjahrs nach einer Schulteroperation rekonvaleszente Melzer plant unmittelbar nach den French Open sein Comeback.
Serena Williams und Djokovic Topfavoriten bei French Open

Serena Williams und Djokovic Topfavoriten bei French Open

19.05.2016 | Serena Williams und Novak Djokovic sind die Favoriten der am Sonntag beginnenden, mit insgesamt 32,017 Mio. Euro dotierten French Open in Paris. Während die US-Amerikanerin ihren vierten Titel in Roland Garros anstrebt, will der ab dem Eröffnungstag 29-jährige Serbe endlich auch seinen ersten Major-Titel an der Seine holen.
Thiem begann Verteidigung seines ersten Titels souverän

Thiem begann Verteidigung seines ersten Titels souverän

19.05.2016 | Souverän ist Tennisprofi Dominic Thiem in die Verteidigung seines ersten Turnier-Titels auf der ATP-Tour gestartet. Der in Nizza als Nummer eins gesetzte Topfavorit aus Österreich fertigte den Argentinier Leonardo Mayer am Mittwoch in der 2. Runde mit 6:3,6:0 ab
Paszek scheiterte in French-Open-Qualifikation

Paszek scheiterte in French-Open-Qualifikation

18.05.2016 | Die Vorarlbergerin Tamira Paszek ist wie im Vorjahr in der Qualifikation für das Tennis-Grand-Slam-Turnier in Paris gescheitert. War 2015 in der dritten Runde das Aus gekommen, so verlor die 25-Jährige am Mittwoch bei den French Open schon beim Auftakt. Als Nummer 16 unterlag Paszek (WTA-Nummer 124) der Spanierin Sara Sorribes (WTA-196.) 2:6,2:6.
Drei ÖTV-Spieler versuchen sich in French-Open-Qualifikation

Drei ÖTV-Spieler versuchen sich in French-Open-Qualifikation

16.05.2016 | Dominic Thiem ist das große Aushängeschild Österreichs im Einzelbewerb der French Open, er ist auch der einzige fix startberechtigte ÖTV-Spieler. In Gerald Melzer, Tamira Paszek und Barbara Haas versuchen sich aber drei weitere rot-weiß-rote Hoffnungen in der Qualifikation für das mit insgesamt 32,017 Mio. Euro dotierte, zweite Grand-Slam-Turnier in Paris.
Erstmals "Mission Titelverteidigung" für Thiem in Nizza

Erstmals "Mission Titelverteidigung" für Thiem in Nizza

16.05.2016 | Der 23. Mai 2015 wird ihm wohl immer in Erinnerung bleiben. Dominic Thiem feierte an diesem Tag mit einem hauchdünnen 6:7(8),7:5,7:6(2)-Erfolg über den Argentinier Leonardo Mayer den ersten Turniersieg in seiner vielversprechenden Karriere. Ein Jahr später kehrte der mittlerweile 22-jährige Niederösterreicher zurück: Im Ranking weiter stark verbessert - und topgesetzt.
Murray feierte 29. Geburtstag mit Sieg gegen Djokovic in Rom

Murray feierte 29. Geburtstag mit Sieg gegen Djokovic in Rom

15.05.2016 | Andy Murray hat sich an seinem 29. Geburtstag selbst beschenkt. Der Brite besiegte am Sonntag im Finale des Masters-1000-Tennisturniers in Rom als Nummer 2 den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic mit 6:3,6:3. Nach 1:35 Stunden war Murrays erster Titelgewinn 2016 bei der großen French-Open-Generalprobe perfekt.
Serena Williams gewann in Rom ihren 70. WTA-Titel

Serena Williams gewann in Rom ihren 70. WTA-Titel

15.05.2016 | Serena Williams hat eine Woche vor Beginn der French Open ihr erstes Saison-Turnier gewonnen. Die 34-jährige Weltranglisten-Erste setzte sich am Sonntag beim WTA-Premier-Event in Rom im rein US-amerikanischen Endspiel gegen Madison Keys nach 84 Minuten mit 7:6(5),6:3 durch. Es war ihr insgesamt 70. WTA-Titel, auf den die Dominatorin der Szene ungewöhnlich lange hatte warten müssen.
Murray trifft im Rom-Finale auf Djokovic

Murray trifft im Rom-Finale auf Djokovic

15.05.2016 | Andy Murray hat sich am Samstag mit einem 6:2,6:1-Sieg über den französischen Lucky Loser Lucas Pouille für das Endspiel des ATP-1000-Turniers in Rom qualifiziert. Der Brite trifft im Endspiel am Sonntag auf Novak Djokovic. Der Weltranglisten-Erste besiegte den Bezwinger von Dominic Thiem, den als Nummer 6 gesetzten Japaner Kei Nishikori, jedoch nur knapp nach 3:02 Stunden mit 2:6,6:4,7:6(5).
Thiem unterlag Nishikori im Rom-Viertelfinale 3:6,5:7

Thiem unterlag Nishikori im Rom-Viertelfinale 3:6,5:7

14.05.2016 | Österreichs Tennis-Ass Dominic Thiem muss auf sein erstes Halbfinale bei einem Masters-1000-Turnier noch warten. Am Freitag klappte es auch bei seiner zweiten Chance darauf nicht, im Rom-Viertelfinale unterlag er dem Japaner Kei Nishikori nach 1:39 Stunden 3:6,5:7.
Nadal unterlag Djokovic zum 7. Mal in Folge ohne Satzgewinn

Nadal unterlag Djokovic zum 7. Mal in Folge ohne Satzgewinn

13.05.2016 | Der Spanier Rafael Nadal hat am Freitag im Viertelfinale des Masters-1000-Tennisturniers von Rom gegen Novak Djokvovic erneut verloren. In den jüngsten sieben der 49 Duelle (25:23 Djokovic) der beiden holte der Iberer keinen Satz. Diesmal kam der Serbe mit einem 7:5,7:6(4) ins Halbfinale. Nächster Gegner ist am Samstag (nicht vor 20.00 Uhr) Dominic Thiem (AUT-13) oder Kei Nishikori (JPN-6).
Thiem spielt "nicht bei Olympia"

Thiem spielt "nicht bei Olympia"

12.05.2016 | Dominic Thiem hat am Mittwoch in Rom nicht nur mit seinem Achtelfinalsieg über Tennis-Superstar Roger Federer aufhorchen lassen. Auch seine Nicht-Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) sorgte für Aufsehen. "Ich spiele nicht bei Olympia", sagte Thiem nach dem Match. Für seinen Verzicht "gebe es viele Gründe", die er aber vorerst nicht anführen wolle.
Thiem besiegte erstmals Grand-Slam-Rekordgewinner Federer

Thiem besiegte erstmals Grand-Slam-Rekordgewinner Federer

12.05.2016 | Der Niederösterreicher Dominic Thiem hat am Donnerstag einen weiteren Meilenstein in seiner Tennis-Karriere gesetzt. Erstmals besiegte der 22-Jährige Rekord-Grand-Slam-Sieger Roger Federer, im Achtelfinale von Rom gewann das ÖTV-Ass gegen den Schweizer in 79 Minuten 7:6(4),6:4. Damit steht Thiem zum zweiten Mal in seiner Karriere nach Miami 2015 im Viertelfinale eines Masters-1000-Turniers.

Dominic Thiem besiegt Roger Federer

12.05.2016 | Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem steht zum zweiten Mal in seiner Karriere bei einem Masters-1000-Turnier im Viertelfinale.
Thiem nach klarem Sieg im Rom-Achtelfinale gegen Federer

Thiem nach klarem Sieg im Rom-Achtelfinale gegen Federer

11.05.2016 | Dominic Thiem nähert sich rechtzeitig vor den French Open wieder seiner Bestform. Der 22-jährige Niederösterreicher ließ am Dienstag in der zweiten Runde des Masters-1000-Turniers von Rom dem Portugiesen Joao Sousa keine Chance. Nach nur 65 Minuten gewann Thiem mit 6:3,6:2 und feierte im sechsten Duell mit Sousa den fünften Sieg. Im Achtelfinale am Donnerstag wartet nun Superstar Roger Federer.
Tennis: Thiem muss gegen Roger Federer ran

Tennis: Thiem muss gegen Roger Federer ran

11.05.2016 | Dominic Thiem hat sich am Mittwoch mit einer starken Leistung wie im Vorjahr ins Achtelfinale des Masters-1000-Turniers in Rom gespielt. In diesem trifft Thiem nun auf den als Nummer zwei gesetzten Schweizer Roger Federer.
Thiem startete in Rom mit Dreisatzsieg gegen Dolgopolow

Thiem startete in Rom mit Dreisatzsieg gegen Dolgopolow

09.05.2016 | Der Niederösterreicher Dominic Thiem steht in Runde zwei des Masters-1000-Turniers von Rom. Der 22-Jährige besiegte am Montag den Ukrainer Alexander Dolgopolow 6:3,3:6,6:4 und trifft nun am Mittwoch auf den Portugiesen Joao Sousa. Thiem ging im Head-to-Head mit Dolgopolow 2:1 in Front. Vor eineinhalb Jahren in Paris hatte er in der Halle gewonnen, im Juni 2015 in Nottingham auf Rasen verloren.
Andy Murray trennte sich von Trainerin Mauresmo

Andy Murray trennte sich von Trainerin Mauresmo

09.05.2016 | Andy Murray und Amelie Mauresmo haben ihre zweijährige Zusammenarbeit beendet. Dies teilte der Weltranglisten-Dritte am Montag mit. Über die Gründe für die Trennung schweigen sich Murray und die 38-jährige französische Trainerin aus. Mauresmo ließ durchblicken, dass ihr das viele Reisen seit der Geburt ihres Sohnes Aaron im August letzten Jahres schwer fiel.
Thiem verlor einen Weltranglistenrang und ist 15.

Thiem verlor einen Weltranglistenrang und ist 15.

09.05.2016 | Dominic Thiem hat in der am Montag veröffentlichten neuen ATP-Weltrangliste wieder eine Position verloren und ist nun 15. Der Abstand des 22-jährigen Niederösterreichers auf den aktuell zehntplatzierten Milos Raonic (CAN) beträgt exakt 400 Zähler. Im ATP Race ist Thiem weiter Siebenter.
Djokovic holte in Madrid schon fünften Saison-Titel

Djokovic holte in Madrid schon fünften Saison-Titel

08.05.2016 | Novak Djokovic hat zwei Wochen vor Beginn der French Open seine Anwartschaft auf den ersten Titel in Roland Garros untermauert. Der Weltranglisten-Erste besiegte am Sonntag im Endspiel des Masters-1000-Turniers in Madrid den Schotten Andy Murray nach 2:06 Stunden mit 6:2,3:6,6:3. Djokovic gewann seinen 29. Titel dieser ATP-Kategorie und ist damit alleiniger Rekordhalter.
Djokovic zog ins Madrid-Finale ein - Halep Turniersiegerin

Djokovic zog ins Madrid-Finale ein - Halep Turniersiegerin

07.05.2016 | Novak Djokovic ist am Samstag zum zweiten Mal in seiner Karriere ins Finale des Tennis-ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid eingezogen. Der serbische Weltranglistenerste schaltete den als Nummer sechs gesetzten Japaner Kei Nishikori mit 6:3,7:6(4) aus. Finalgegner am Sonntag ist Titelverteidiger Andy Murray. Bei den Damen holte sich die Rumänin Simona Halep den Turniersieg.
WTA-Turnier in Madrid mit weiteren Überraschungen

WTA-Turnier in Madrid mit weiteren Überraschungen

04.05.2016 | Das WTA-Tennisturnier in Madrid hat am Mittwoch zwei weitere Topspielerinnen verloren. Die Weltranglisten-Fünfte Viktoria Asarenka (BLR) gab w.o., Titelverteidigerin Petra Kvitova (CZE-6) unterlag Daria Gavrilova (AUS) 3:6,4:6. Zuvor hatten Serena Williams abgesagt und Agnieszka Radwanska (2), Angelique Kerber (3) sowie Garbine Muguruza (4) ihre Spiele verloren.
Thiem erstmals in dieser Saison zum Auftakt ausgeschieden

Thiem erstmals in dieser Saison zum Auftakt ausgeschieden

03.05.2016 | Das "Hammerlos" Juan Martin Del Potro ist für Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem am Dienstag zum Stolperstein geworden. Der 22-jährige Niederösterreicher, der bei dem mit 5,719 Mio. Euro dotierten Masters-1000-Turnier von Madrid als Nummer 14 gesetzt war, verlor das erste Duell mit dem Argentinier nach 1:44 Stunden 6:7(5),3:6.
Federer sagte Madrid-Antreten wegen Rückenverletzung ab

Federer sagte Madrid-Antreten wegen Rückenverletzung ab

02.05.2016 | Roger Federer hat am Montag sein Antreten beim Masters-1000-Tennisturnier diese Woche in Madrid wegen einer Rückenverletzung abgesagt. Der 34-jährige Schweizer war in die spanische Hauptstadt angereist, es war ihm aber unmöglich zu trainieren. Der Rekordsieger an Grand-Slam-Turnieren sagte in einer Pressekonferenz, nächste Woche in Rom auf die Tour zurückkehren zu wollen.

Erfolgslauf von Julia Grabher erst im Semifinale gestoppt

02.05.2016 | Die junge Vorarlbergerin Julia Grabher aus Dornbirn musste sich beim ITF Turnier in Chiasso erst in der Vorschlussrunde der Bulgarin Isabella Shinikova geschlagen geben.
Thiem nach Final-Niederlage: "Jede Serie hat ein Ende"

Thiem nach Final-Niederlage: "Jede Serie hat ein Ende"

01.05.2016 | Die Enttäuschung saß Dominic Thiem nach der knappen Finalniederlage natürlich noch in den Knochen. Dennoch richtete der 22-jährige Niederösterreicher schon bald den Blick nach vorne. Drei Wochen vor Beginn seines großen Saisonhöhepunkts, den French Open in Paris, hat Thiem schon sehr gute Sandplatzform bewiesen.
Thiem verpasste sechsten ATP-Titel im Finale von München

Thiem verpasste sechsten ATP-Titel im Finale von München

01.05.2016 | Mit einer 14:0-Siegesbilanz in Entscheidungssätzen in diesem Jahr ist Dominic Thiem am Sonntag in sein insgesamt siebentes Endspiel auf der ATP-Tour gegangen. Im 15. Match im Finale von München ging diese Serie zu Ende. Thiem verpasste seinen sechsten Titel auf der Tour und unterlag dem Deutschen Philipp Kohlschreiber nach 2:32 Stunden hauchdünn mit 6:7(7),6:4,6:7(4).
Thiem erreichte mit Zverev-Sieg in München 7. ATP-Finale

Thiem erreichte mit Zverev-Sieg in München 7. ATP-Finale

30.04.2016 | Tennis-Ass Dominic Thiem steht im Finale des ATP-Sandplatzturniers von München. Am Samstag setzte sich der an dritter Stelle gereihte Niederösterreicher gegen seinen deutschen Kontrahenten Alexander Zverev (8) mit 4:6,6:2,6:3 durch und machte damit sein siebentes Finale auf der ATP-Tour perfekt. Im Finale trifft er auf den Deutschen Philipp Kohlschreiber.
Dominic Thiem steht im Finale von München

Dominic Thiem steht im Finale von München

30.04.2016 | Österreichs Tennis-Nummer-eins Dominic Thiem steht zum dritten Mal in dieser Saison in einem ATP-Endspiel
 
Vorherige
123456  

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT