Vienna Online » Reise national http://www.vienna.at VIENNA Wed, 08 Jul 2015 02:06:40 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Das sind die Bahnreise-Trends 2015 http://www.vienna.at/das-sind-die-bahnreise-trends-2015/4384336 http://www.vienna.at/das-sind-die-bahnreise-trends-2015/4384336#comments Tue, 07 Jul 2015 07:44:52 +0000 http://4384336 Sommerzeit ist Bahn-Reisezeit, gerade jetzt sind Kurzurlaube und Ausflüge mit dem Zug besonders beliebt. Das Reiseverhalten der österreichischen Bahnfahrer (Basis: Buchungen und Käufe von Jänner-Juni 2015) zeigt, wohin die Fahrgäste in ihrer Freizeit reisen, welche kulinarische Köstlichkeiten sie auf der Fahrt genießen und welche Attraktionen sie am Zielort am liebsten besuchen.

Wien gehört zu den beliebtesten Zielen

Wien ist auch im Sommer ein beliebtes Reiseziel der Bahnreisenden. Der Tiergarten Schönbrunn, das Haus des Meeres und das Technische Museum locken zahlreiche Bahnfahrer in die Bundeshauptstadt. Doch auch in die grünen Oasen fahren viele Gäste gerne mit dem Zug: Auf Platz zwei und drei folgen die Reiseziele Wachau und das Salzkammergut. Während die Hochburg des Weines und der Marille mit dem Stift Melk und dem historischen Kleinod Dürnstein punkten, sorgen im Salzkammergut zahlreiche Seen und die Salzwelten Hallstatt für Abkühlung.

Bahnreisende stehen auf München

Auch Europas schönste Städte sind komfortabel mit der Bahn zu erreichen. Auf Platz Eins der beliebtesten Reiseziele im benachbarten Ausland ist wie schon im Vorjahr die Hauptstadt der Brez´n und der Weißwurst: München. Von Wien ist die bayrische Metropole in weniger als vier Stunden erreichbar, aus Innsbruck in 1 Stunde 50 Minuten oder aus Linz in weniger als 3 Stunden. Der Aufsteiger des Jahres ist die tschechische Hauptstadt Prag: Seit letzten Dezember erreicht man die „Goldenen Stadt“ auf der Schiene ab Graz und ab Wien mit dem railjet im Zwei-Stunden-Takt. Die Fahrzeit ab Wien beträgt 4 Stunden 11 Minuten, ab Graz ist man in weniger als 7 Stunden am Ziel. Diese neue, schnelle und komfortable Verbindung hat bei den ÖBB-Fahrgästen einen regelrechten Reiseboom ausgelöst und Prag mit Platz 2 einen Podestplatz beschert. Aber auch der ungarische Nachbar hat es auf’s Stockerl geschafft: Auf Platz 3 rangiert Budapest: Die ungarische Hauptstadt der Heilbäder ist berühmt für ihr Gulasch und ihre Somlauer Nockerln und hält sich konstant auf einem Spitzenplatz.

Nachtzug nach Rom besonders gefragt

In der Kategorie beliebtester Nachtzug (EuroNight) räumt Italien dieses Jahr doppelt ab: Hier führen alle Schienen nach Rom – wenn die Gäste nicht vorher im wunderschönen Venedig aussteigen: Diese beiden Städteziele sind die beliebtesten Nachzüge der Österreichischen Bahnfahrer. Reisende, die im Urlaub ihr Auto oder Motorrad nützen möchten, schwören hingegen auf den Nachtreisezug mit Autobeförderung von Wien nach Feldkirch. Feldkirch ist ein idealer Ausgangspunkt, um mit dem eigenen Fahrzeug weiter in die Schweizer Alpen oder nach Frankreich zu fahren.

Am häufigsten wird Gulaschsuppe bestellt

Rund 160 ÖBB Züge pro Tag werden von mehreren hundert „Henry am Zug“ – Mitarbeitern kulinarisch versorgt. Die beliebteste Speise hungriger Bahnfahrer wurde saisonal von Jänner bis April aufgetischt: Die traditionelle K.u.K-Küche hat den Sieg nach Österreich-Ungarn geholt, denn die am öftesten bestellte Mahlzeit in den ÖBB-Zügen ist die ungarische Gulaschsuppe. Der beliebteste Snack sind die – eigentlich aus Wien stammenden – Frankfurter Würst’l. Bei den Hauptspeisen mögen es die Bahnfahrer aber auch gerne scharf und exotisch: Sehr beliebt sind das Indische Gemüsecurry und das Huhn Tikka Masala. Der österreichische Top-Seller ist das Kalbsbutterschnitzel mit Erdäpfelpüree. Im Süßigkeiten-Ranking liegen die klassisch amerikanischen Brownies vor den rosa verpackten Haselnussschnitten aus Wien.

Das beliebteste Getränk ist – ganz der Tradition der österreichischen Kaffeehauskultur entsprechend – der Kaffee in allen Variationen, vor dem Mineralwasser und dem klassischen „kühlen Blonden“ (Bier).

]]>
http://www.vienna.at/das-sind-die-bahnreise-trends-2015/4384336/?feed=comments-rss2 0
Urlaub in Ungarn und der Türkei für Österreicher besonders günstig http://www.vienna.at/urlaub-in-ungarn-und-der-tuerkei-fuer-oesterreicher-besonders-guenstig/4380311 http://www.vienna.at/urlaub-in-ungarn-und-der-tuerkei-fuer-oesterreicher-besonders-guenstig/4380311#comments Thu, 02 Jul 2015 13:34:04 +0000 http://4380311

Urlaub in Griechenland, der beliebtesten Flugdestination der Österreicher, ist – gemessen an der heimischen Kaufkraft – ebenfalls relativ günstig: Im Schnitt ist das Leben dort um 19 Prozent billiger. Auch in vielen Ländern Ost- und Südosteuropas ist der Urlaubseuro deutlich mehr wert als in Österreich – vor allem in Bulgarien, Rumänien und Polen.

Urlaub in der Schweiz um 14 Prozent verteuert

Spürbar weniger für sein Geld bekommt der heimischen Urlauber hingegen in der Schweiz, wo 100 Euro lediglich einen Gegenwert von 59 Euro haben, also alles um 41 Prozent mehr kostet als daheim. Innerhalb eines Jahres hat sich der Urlaub bei den Eidgenossen infolge des veränderten Franken-Euro-Wechselkurses um weitere 14 Prozent verteuert. Ebenfalls kostspielig ist Urlaub in Schweden, wo 100 Euro eines Österreichers im Schnitt nur 87 Euro wert sind. Mit einem höheren Preisniveau als im Inland ist auch in Großbritannien und in Irland zu rechnen – der Gegenwert für 100 Euro liegt dort im Schnitt bei 91 Euro. England hat sich damit gegenüber dem Vorjahr um 12 Prozent weiter verteuert, Irland um nur 1 Prozent.

Fernreisen: Höhere Ausgaben wegen schwachem Euro

Auch bei Fernreisen ist wegen des schwächeren Euro mit höheren Ausgaben vor Ort zu rechnen: “In diesem Bereich ist der Urlaubseuro derzeit um rund 17 Prozent weniger wert”, teilte Bank-Austria-Chefökonom Stefan Bruckbauer mit. China verteuerte sich im Jahresabstand beispielsweise um fast ein Viertel (23 Prozent), Thailand um 15 Prozent und Tunesien um 8 Prozent. Reisen nach Mexiko kosten um ein Fünftel mehr.

Italien auf ähnlichem Preisniveau wie Österreich

Im mit Abstand beliebtesten Reiseland der Österreicher – Italien – gibt es kaum Preis- bzw. Kaufkraftunterschiede zu Österreich. Dort sind 100 “Urlaubseuro” mit einem Gegenwert von durchschnittlich 103 Euro in etwa gleich viel wert wie im eigenen Land. Auch wer seinen Urlaub heuer in den USA verbringt, kann den Angaben zufolge mit einem ähnlichen Preisniveau wie in Österreich rechnen. Allerdings habe sich der Aufenthalt dort gegenüber dem Vorjahr um rund 20 Prozent verteuert.

(APA)

]]>
http://www.vienna.at/urlaub-in-ungarn-und-der-tuerkei-fuer-oesterreicher-besonders-guenstig/4380311/?feed=comments-rss2 13
Das sind die 15 schönsten Hotels mit Infinity Pools http://www.vienna.at/das-sind-die-15-schoensten-hotels-mit-infinity-pools/4378813 http://www.vienna.at/das-sind-die-15-schoensten-hotels-mit-infinity-pools/4378813#comments Wed, 01 Jul 2015 12:00:39 +0000 http://4378813 Schwimmen in einem Infinity Pool bedeutet, der Natur zum Greifen nah zu sein. Durch einen offenen, fließenden Übergang des Pools in die Umgebung, genießen Poolbesucher einen Panoramablick über schneebedeckte Gipfel oder idyllische Wiesen. Der Hotelpreisvergleich www.trivago.de hat 15 Hotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengestellt.

1. Parkhotel Vitznau, Vitznau – Schweiz

(c) Parkhotel Vitznau

Am Ufer des Vierwaldstättersees liegt das Parkhotel Vitznau. Jede Etage im 102 Jahre alten Hotel ist nach Themenwelten aufgebaut. Über dem Bett des puristisch eingerichteten Zimmers „Musik Galerie“ hängen Noten an der Wand oder Gäste entspannen sich in ihrem Zimmer„Dine Galerie“ zwischen dunklen Holzmöbeln auf orangenen Sofas. Aus dem überdachten Pool Bereich, in dem ein Deckenspiegel das glitzernde Wasser wiederspiegelt, schwimmen die Gäste direkt in den Outdoor- Pool, der in den Vierwaldstättersee nahtlos überzugehen scheint.

Hotel buchbar ab 906 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via booking.com (26.08.2015 – 28.08.2015). Nach 30 Fahrminuten gelangen Gäste des Hauses in die Stadt Luzern.

2. Hotel Mawell Resort, Langenburg – Deutschland


(c) Hotel Mawell Resort

Inmitten des Hohenloher Landes fügt sich das Mawell Resort in die Naturstein Landschaft der Region ein. Das Hotel setzt auf Nachhaltigkeit und nutzt grüne Energien und regionale Produkte. Aus dem offenen Badezimmer im luftig gestalteten Zimmer steigen die Gäste über hellen Holzboden auf die
eigene Terrasse. 200 Meter über dem Tal schwimmen die Gäste im Rooftop Pool nahezu auf den blauen Himmel mit Blick auf Schloss Langenburg zu. Der gelbe Muschelkalkstein der Region ist in den Wänden des weiteren Spa Bereichs integriert.

Hotel buchbar ab 218 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via hrs.de (06.10.2015-08.10.2015). Innerhalb von drei Fahrminuten sind Gäste des Hauses am Schloss Langenburg.

3. Alpinhotel Pacheiner, Treffen am Ossiacher See – Österreich

(c) Alpinhotel Pacheiner

1900 Meter über der Seehöhe schnuppern Gäste auf der Kärntner Gerlitzen im Alpinhotel Pacheiner Höhenluft. Verkleidet in hellem Lärchenholz genießen Gäste in ihrem Zimmer auf dem Sofa das Knistern des Kamins. In der Sauna fällt der Blick durch die Panoramascheiben auf die umliegenden schneebedeckten Gipfel. Im ganzjährig geöffneten Infinity Pool scheint das 32 Grad warme Wasser mit den Skigebieten Kärntens zu verschmilzen. Noch näher sind die Gipfel der gesamten Alpen nur durch das Teleskop an der Sternenwarte zu sehen.

Hotel buchbar ab 89 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Halbpension via pacheiner.at. 40 Fahrminuten benötigen Gäste des Hauses zum Ossiacher See.

4. The Cambrian Hotel Adelboden, Adelboden – Schweiz

(c) The Cambrian Hotel Adelboden

In der Nähe der Skipisten des Berner Oberlands umgeben von Almen steht das The Cambrian Hotel Adelboden. Leise klingen die Kuhglocken durch die weißen Holzfenster in die modern eingerichteten hellen Zimmer mit dunklen Holzverkleidungen. Alpine Elemente finden sich im gesamten Hotel wieder, in Form von Holzelementen, Kuhglocken oder Fellen. Die grünen Wiesen werden beim Blick aus dem 32 Grad warmen Infinity Pool mit dem Wasser eins. Unter einem Wasserfall schwimmen die Gäste im Indoor Pool, der im dunkelgrau gefliesten Spa Bereich liegt.

Hotel buchbar ab 236 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via booking.com (26.08.2015-28.08.2015). Das Hotel befindet sich im Zentrum.

5. Panoramahotel Oberjoch, Bad Hindelang – Deutschland

(c) Panoramahotel Oberjoch

An der Grenze zu Österreich ist in Deutschlands höchstgelegenem Bergdorf mit 1200 Metern das Panoramahotel Oberjoch zu finden. In den offen eingerichteten Zimmern in Brauntönen treffen einzelne rustikale Elemente auf eine moderne Einrichtung im alpinen Stil. Im 3000 Quadratmeter großen Alpin Spa geht der Indoor Pool in den Outdoor Panoramapool über. Im 30 Grad warmen Wasser fällt der Blick auf die Täler. Im weiteren Bereich entschlackt und reinigt der Körper in der Sole Lounge in warmer Salzluft.

Hotel buchbar ab 270 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via hotel.de (23.07.2015-27.07.2015). In drei Fahrminuten sind Gäste des Hauses in Österreich.

6. Hotel Erika, Neustift – Österreich

(c) Hotel Erika

Das Hotel Erika befindet sich in der drittgrößten Gemeinde Tirols in Neustift im Stubaital. Das mit Holz verkleidete Haus nutzt regenerative Energien und beheizt seinen Infinity Pool mit Sonnenlicht. Der mit Holzbrettern umgebene Pool ist nachts beleuchtet und im ruhigen Wasser spiegelt sich die Bergwelt . Auf den angrenzenden Rattanliegen am Pool genießen die Hotelgäste die Ruhe neben dem hoteleigenen Alpengarten. Von kleinen Holzbalkonen aus laufen die Gäste in den mit Holz vertäfelten Zimmern über hellen, flauschigen Teppichboden.

Hotel buchbar ab 70 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via erika.at (14.07.2015-16.07.2015). Nach 23 Fahrminuten sind Gäste des Hauses in Innsbruck.

7. Hotel Bergkristall, Oberstaufen – Deutschland

7(c) Hotel Bergkristall

30 Kilometer von Bregenz entfernt befindet sich das Hotel Bergkristall in Oberstaufen. Vom holzvertäfelten Balkon der rustikal eingerichteten Zimmer schauen die Gäste auf den angrenzenden Wildpark und die Berge. Im hoch gelegenen Panorama Außenpool verschmilzt das Wasser mit den Bergen Oberstaufens. An der Steinwand des ganzjährig beheizten Außenpools sorgt ein Wasserfall für Abkühlung. Nach dem Schwimmen sonnen sich die Gäste auf der Liegewiese und lassen sich im Restaurant von der regionalen Küche verwöhnen.

Hotel buchbar ab 141 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Halbpension via bergkristall.de (14.07.2015-17.07.2015). Zehn Fahrminuten ist der Ortskern Oberstaufens vom Hotel Bergkristall entfernt.

8. Kuschel- und Genießerhotel Seewirt, Mattsee – Österreich

(c) Kuschel- und Genießerhotel Seewirt

Direkt am Mattsee in Österreich lädt das Kuschel- und Genießerhotel Seewirt Paare zu romantischen Stunden ein. Die Farbe Rot findet sich in der Einrichtung des gesamten Hotels wieder. Das kinderfreie Hotel empfängt die Gäste in der Lounge mit rosa und lila Sessel. Einen roten, durchsichtigen Vorhang ziehen die Gäste zum Schlafen um ihr Bett und knipsen anschließend den weißen, großen Kronleuchter darüber aus. Der 30 Grad warme Indoor Pool erstrahlt abends unter einer roten Deckenbeleuchtung. Vom Pool genießen die Gäste den weitläufigen Sonnenuntergang über dem Mattsee.

Hotel buchbar ab 177 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via seewirt-mattsee.at (14.09.2015-16.09.2015). Das Hotel liegt direkt am Mattsee.

9. Hotel Villa Honegg, Ennetbürgen – Schweiz

(c) Hotel Villa Honegg

Auf dem Bürgenstock auf 847 Metern Höhe steht seit 1905 das Hotel Villa Honegg. Die hochwertig eingerichteten Zimmer mit weißen Stuckdecken bieten vom Stoffsofa aus eine Panoramasicht auf die Alpen. Im 26 Grad warmen Indoor-Pool mit Unterwassermusik und einer Gegenstromanlage entsteht durch die bodentiefen Fenster der Eindruck der Grenzenlosigkeit mit der umliegenden Bergwelt. Im acht Grad wärmeren Outdoor Pool genießen die Hotelgäste auf einer Sprudelbank einen ungetrübten Blick auf das grünblaue Wasser des Vierwaldstättersees.
Hotel buchbar ab 658 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via hotel.de (28.07.2015-29.07.2015). Elf Minuten wandern Gäste des Hauses zum Ufer des Vierwaldstättersees.

10. Hotel Panorama Resort & Spa, Feusisberg – Schweiz

(c) Hotel Panorama Resort & Spa

Oberhalb des Zürichsees auf der Höhenterrasse des Etzels begrüßt das Panorama Resort & Spa seine Gäste. Themenwelten im Hotel teilen die Zimmer in orientalische über asiatische zu kontinental urbaner Einrichtung ein. In den orientalischen Zimmern sorgen indirekte Beleuchtung, gespannte Laken über der Decke des Bettes und aufwändig verzierte Holzschränke für ein Eintauchen in eine fremde Welt. Köstlichkeiten aus dem Orient bietet das Restaurant Zafferano an. Mit Blick über den Zürichsee und die Dächer Zürichs sprudelt 36 Grad warmes Wasser durch die Düsen im Infinity Pool.

Hotel buchbar ab 428 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via hotels.com (14.07.2015-16.07.2015). Innerhalb von 26 Fahrminuten sind Gäste des Hauses in Zürich.

11. Hotel Das.Goldberg, Bad Hofgastein – Österreich

(c) Hotel Das.Goldberg

In der Kur- und Wintersportgemeinde Bad Hofgastein empfängt Hotel Das.Goldberg seine Gäste. Unter den Holzbalken an der Decke finden sich im Zimmer neben der freistehenden, geschwungenen Badewanne viele regionale Naturmaterialen wie Leinen und Gestein wieder. Mit Blick auf die Wälder des Salzburger Landes schwimmen die Gäste morgens ab sieben Uhr Bahnen im 15 Meter langen Infinity Pool. Nach dem Gang über die Natursteine im Kneippbach mit Panoramablick auf die Gasteiner Bergwelt, duftet frischgebrühter Kaffee aus der hauseigenen Rösterei.

Hotel buchbar ab 230 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via booking.com (14.07.2015-16.07.2015). Vier Fahrminuten trennt das Hotel vom Ort Bad Hofgastein.

12. Falkensteiner Balance Resort, Stegersbach – Österreich

(c) Falkensteiner Balance Resort

In der bis Anfang des 20. Jahrhunderts ungarischen Stadt Stegersbach in Österreich erwartet das Falkensteiner Balance Resort seine Gäste. In den puristisch eingerichteten Zimmern hängt über dem Bett ein großes Bild von zwei nebeneinanderliegenden Kissen. Hunde sind im Hotel willkommen und erhalten einen speziellen Service. Nicht erwünscht sind sie im Pool- und Saunabereich. Im Infinity Außenpool reicht der Blick in die umsäunenden Wälder. Freitags schwimmen die Gäste im Pool bis 24 Uhr unter Sternenhimmel.

Hotel buchbar ab 240 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via hotel.de (14.07.2015-16.07.2015). Innerhalb von vier Fahrminuten sind Hotelgäste im Ortskern von Stegersbach.

13. Ferienhotel Fernblick, Bartholomäberg – Österreich

(c) Ferienhotel Fernblick

Auf dem Sonnenbalkon des Montafons liegt auf dem Bartholomäberg über Schruns das Ferienhotel Fernblick auf 1100 Metern. 1922 als Jausenstation eröffnet, ist das Hotel komplett modernisiert. Morgens öffnen die Gäste dicke grüne Vorhänge, um durch die großen weißen Holzfenster den Blick auf die umliegenden fünf Täler zu richten. Der Panorama Sky Pool steht auf Stelzen und ragt 20 Meter über das Hotelgelände über den Berg hinaus. Vom Wasser aus scheinen die über 50 Berggipfel zum Greifen nah.

Hotel buchbar ab 268 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via ferienhotel.com (14.07.2015-17.07.2015). 20 Fahrminuten benötigen Gäste des Hauses nach Montafon.

14. Hotel Schloss Elmau, Krün – Deutschland

Hotel Schloss Elmau (c) Ulrike Myrzig

Im Hotel Schloss Elmau warten direkt zwei Hotels auf die Gäste Krüns im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, in dem im Juni der G7 Gipfel stattfand. Mit insgesamt neun verschiedenen Restaurants, fünf Spa-Bereichen, drei Konzertsälen und drei Bibliotheken finden hier regelmäßig Veranstaltungen statt. Die Zimmer in warmen apricot Tönen laden auf dem Ornament Sofa zum Verweilen ein. Auf dem Dach wartet der Infinity Pool auf seine Schwimmer, die aus bunten Bademänteln schlüpfen und eine freie Sicht auf die umliegenden Wälder und Steinwände haben.
Hotel buchbar ab 548 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via schloss-elmau.de (14.07.2015-16.07.2015). 20 Minuten benötigen die besucher nach Garmisch-Partenkirchen.
Fotos: Hotel Schloss Elmau(Copyright Ulrike Myrzig)

15. Hotel Tauern Spa Zell am See, Kaprun – Österreich

15(c) Hotel Tauern Spa Zell am See

Am Fuße des Hohen Tauerns und des Kitzsteinhorns liegt das Hotel Tauern Spa Zell am See in Kaprun. Im Aktivbecken folgen die Gäste den Wellen des sprudelnden Strömungskanals oder nehmen Anschwung für die Wasserrutsche. Die weite Natur genießen die Hotelbesucher im gläsernen Skylinepool, von dem aus die grünen Wiesen und umliegenden Berghütten eins zu werden scheinen. Nach einem Saunagang in einer der großzügigen Panoramasaunen, entspannen sich die Gäste in hohen Vintagesesseln in ihren modern eingerichteten Zimmern.

Hotel buchbar ab 226 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via booking.com (11.08.2015-13.08.2015). Innerhalb von zehn Fahrminuten sind Hotelgäste am Zeller See.

]]>
http://www.vienna.at/das-sind-die-15-schoensten-hotels-mit-infinity-pools/4378813/?feed=comments-rss2 0
Urlaubs-Mietwagen im Check: Auf diese Mängel sollten Sie achten http://www.vienna.at/urlaubs-mietwagen-im-check-auf-diese-maengel-sollten-sie-achten/4377257 http://www.vienna.at/urlaubs-mietwagen-im-check-auf-diese-maengel-sollten-sie-achten/4377257#comments Tue, 30 Jun 2015 08:11:24 +0000 http://4377257

Einen besonders alarmierenden Testbefund stellten die ARBÖ-Techniker zwei Fahrzeugen aus: Dass bei dem einen, ein Peugeot 206CC Cabrio, das Verdeck nicht geöffnet werden konnte, war in diesem Fall noch das geringste Problem.
Außerdem waren die Bremsklötze abgefahren und auch die Bremstrommeln und -scheiben nicht verkehrssicher. Dazu kamen weitere Mängel wie Kraftstoffaustritt und ein defekter Scheinwerfer. “Eine Fahrt in diesem Fahrzeug ist lebensbedrohlich”, bringt es ARBÖ-Techniker Gottfried Moser auf den Punkt. Zum gleichen Ergebnis kam Moser auch bei einem Fiat Panda, dessen Bremsanlage ebenso defekt war, die Reifen eine zu geringe Profiltiefe aufwiesen und ein Schweinwerfer kaputt war.

Schwere Mängel beim Mietwagentest auf Mallorca

Neben diesen beiden absoluten Negativbeispielen hätten nach der ARBÖ-Überprüfung drei weitere getestete Mietwagen aufgrund grober Mängel wie verstellter Lenkung, beschädigte Reifen oder fehlendem Kühlmittel kein Pickerl erhalten. Zudem fehlten entweder Warnwesten (in den meisten europäischen Ländern Pflicht), Warndreiecke oder Verbandskästen.

Von den insgesamt zehn überprüften Mietwägen konnte die Techniker der Automobilklubs nur ein einziger Anbieter komplett überzeugen, dessen Fahrzeug, ein Peugeot 208, keinen Mangel aufwies und österreichischen Standards entsprach.

“Wer beim Mietwagen auf Nummer sicher gehen will, sollte besonders auf Reifen, Beleuchtung und Scheibenwischer achten und auch Beschädigungen an Karosserie oder Verglasung vor Fahrtantritt überprüfen und sofort reklamieren”, empfehlen die ARBÖ-Techniker.

Mietwagen-Checkliste: Das sollten Sie kontrollieren

Der ARBÖ gibt Tipps, worauf bei der Anmietung eines Leihwagens zu achten ist:

Buchung: In den Hauptreisezeiten empfiehlt es sich, den Mietwagen im Voraus und rechtzeitig zu reservieren.

Extras: Kindersitz, Navi oder auch ein zweiter eingetragener Fahrer können den Preis kräftig in die Höhe treiben. Auch lässt der Zustand des Zubehörs oft zu wünschen übrig. Ein portables Navi und die eigenen Kindersitze mit auf die Reise zu nehmen, ist im Zweifelsfall die bessere und günstigere Alternative.

Freikilometer: Unbegrenzte Kilometer sind inzwischen eigentlich Standard. Dennoch stehen in den Verträgen ab und zu beschränkte Laufleistungen, bei deren Überschreitung es dann richtig teuer wird.

Kaution: Die Kreditkarte als Sicherheit zu nehmen ist üblich. Die Kaution sollte jedoch sofort bei Rückgabe erstattet werden. Es soll Unternehmen geben, die sich mit der Rückerstattung mehrere Wochen Zeit lassen.

Schwieriger Preisvergleich bei Mietautos

Preisvergleich: Die Preise zu vergleichen ist schwierig, da der Umfang der Leistung selten einheitlich ist. Vergleichsportale bieten eine gewisse Orientierung, doch selten ist das vermeintlich billigste Angebot am Ende auch das preiswerteste.

Rückgabe: Auch hier sollten Sie zusammen mit einem Mitarbeiter der Vermietung den Zustand dokumentieren. Ein Durchschlag des Rücknahmeprotokolls ist Pflicht. Planen Sie dafür genügend Zeit ein!

Sicherheitsausrüstung: Eine Warnweste pro Insasse ist in den meisten Ländern inzwischen Pflicht. Am besten die Westen selber mitbringen, da diese in den Mietwagenhäufig fehlen. Auch Warndreieck, Verbandskasten und Reserverad sollten unbedingt vorhanden sein.

Strafzettel: Bei Verstößen gegen die Vorschriften des jeweiligen Landes zahlt immer der Mieter. Wenn möglich die Strafe noch vor Ort mit Beleg bezahlen, manche Vermieter verlangen eine hohe Bearbeitungsgebühr zur Feststellung des Fahrers. Bis der Strafzettel in Österreich ist, kann sich die Gesamtsumme (Strafe zzgl. Bearbeitungsgebühr) leicht verdoppeln.

Tankregelung: Die nachvollziehbarste Regelung ist voll/voll. Steht die Anzeige bei der Rückgabe auf voll (eventuell Handy-Foto mit Kilometerstand und Tankuhr machen) gibt es im Nachhinein wenig zu diskutieren. Mit Kraftstoff geizen lohnt sich übrigens nicht, denn wer das Nachtanken der Autovermietung überlässt, darf sich anschließend wundern, wie teuer Kraftstoff sein kann. Immer mehr Vermieter gehen allerdings dazu über, einen Preis für den bereits gefüllten Tank zu berechnen. Diese Füllung ist zumeist überteuert, auch weil Restbenzin bei der Rückgabe in der Regel nicht berücksichtigt wird.

Übergabe: Erkennbare Schäden sollten bei der Übergabe unbedingt und akribisch dokumentiert werden. Lassen Sie sich nicht hetzen und werfen Sie auch einen gründlichen Blick auf die Bereifung und die Verglasung.

Versicherung: Am besten jegliche Selbstbeteiligung ausschließen! Es zählt im Schadensfall nur was im Vertrag geschrieben steht, egal, was der Mitarbeiter mündlich in Aussicht gestellt hat. Deshalb den (hoffentlich auf Deutsch geschriebenen) Vertrag gründlich lesen. Manchmal werden in Verträgen vor Ort Ausnahmen und nicht vereinbarte Selbstbeteiligungen versteckt. So sind die Scheiben, ein Verlust des Autoschlüssels, der Unterboden, das Dach und die Reifen meist von der Vollkaskoversicherung ausgenommen.

]]>
http://www.vienna.at/urlaubs-mietwagen-im-check-auf-diese-maengel-sollten-sie-achten/4377257/?feed=comments-rss2 1
Geheimtipps: Städte mit Strandzugang – fünf Ziele, die weit unterschätzt sind http://www.vienna.at/geheimtipp-staedte-mit-strandzugang-fuenf-ziele-die-weit-unterschaetzt-sind/4376789 http://www.vienna.at/geheimtipp-staedte-mit-strandzugang-fuenf-ziele-die-weit-unterschaetzt-sind/4376789#comments Mon, 29 Jun 2015 15:27:33 +0000 http://4376789

]]>
http://www.vienna.at/geheimtipp-staedte-mit-strandzugang-fuenf-ziele-die-weit-unterschaetzt-sind/4376789/?feed=comments-rss2 1
Kostenfalle Handy im Urlaub: Wie teuer Telefonieren, SMS und Surfen wird http://www.vienna.at/kostenfalle-handy-im-urlaub-wie-teuer-telefonieren-sms-und-surfen-wird/4376420 http://www.vienna.at/kostenfalle-handy-im-urlaub-wie-teuer-telefonieren-sms-und-surfen-wird/4376420#comments Mon, 29 Jun 2015 12:04:26 +0000 http://4376420

Die von der EU vorgegebenen Preisobergrenzen für Telefonate, SMS und die Datennutzung in EU-Urlaubsländern sind seit 2014 gleich geblieben. Die Mobilfunk-Anbieter offerieren aber zahlreiche Sondertarife für die Urlaubszeit, so die AK. Gewarnt wird vor unerwarteten Kosten durch die Handy-Nutzung am Urlaubsort.

“Erkundigen Sie sich bei Ihrem Mobilfunkanbieter über die Gesprächstarife im Reiseland oder über Urlaubs-Sondertarife. Das lohnt sich”, rät AK Konsumentenschützerin Daniela Zimmer. “Achtung, teuer bleibt Telefonieren aus Nicht-EU-Urlaubsländern, etwa der Türkei.”

22,8 Cent pro Minute aus EU-Ländern nach Österreich

Die AK hat die Handy-Tarife der Anbieter A1, Bob, T-Mobile, Telering, Drei, Yesss, S-Budget, Ge-org und HoT in EU-Urlaubsländern und der Türkei erhoben.

Das Ende der Roaming-Aufschläge für Handy-Telefonate und Internetsurfen im EU-Ausland wurde von der EU auf voraussichtlich 2017 verschoben. Die Roamingpreise von Vertrags- und Wertkartentarifen aus allen EU-Ländern sind heuer gegenüber Juli 2014 unverändert geblieben. Wer vom Urlaubsland nach Österreich anruft, zahlt 22,8 Cent pro Minute. Wer angerufen wird, zahlt sechs Cent pro Minute (Passivgebühr).

Teure Gespräche aus Nicht-EU-Ländern

Wer sich in einem Nicht-EU-Urlaubsland erholt, telefoniert nach wie vor teuer – die Preisunterschiede sind groß: Rufen UrlauberInnen aus der Türkei nach Österreich an, zahlen sie zwischen 22,8 Cent und 2,50 Euro pro Minute. Passivrufe kosten sechs Cent bis 1,29 Euro pro Minute. “Auch hier haben sich die Preise gegenüber dem Vorjahr kaum geändert. Die Roamingpreise für Wertkarten sind teilweise wesentlich günstiger als jene für Vertragstarife, etwa Bob in der Türkei”, weiß Zimmer.

Kosten für SMS und Datentransfer

SMS kosten in EU-Urlaubsländern 0,072 Euro pro SMS, in der Türkei 0,072 bis 0,49 Euro pro SMS. Der Datentransfer kostet in den EU-Urlaubsländern 0,24 Euro pro MB, in der Türkei fünf bis 20,80 Euro pro MB.

Bei Roamingpaketen mit unlimitierten Gesprächsminuten, SMS und MMS hat sich seit 2014 auch nichts geändert. Nur bei einem Paket gab es eine Preisreduktion von 25 Pro-zent (T-Mobile Travel & Surf Unlimited von 20 auf 15 Euro).

Die Mobilfunkanbieter haben für die Urlaubszeit auch zahlreiche Sondertarife in ihrem Programm, zum Beispiel in Form von vorausgekauften Gesprächsminuten (A1, T-Mobile, Drei, Yesss und HoT), etwa für Bfree WerkartenkundInnen 50 Minuten für 9,90 Euro oder T-Mobile Werkarten 20 Minuten für fünf Euro. “Konsumenten müssen auf die beschränkte Verbrauchsdauer aufpassen”, so Zimmer.

Seit 1. Juli 2014 gibt es in der EU die Möglichkeit, Roamingdienste im EU-Ausland über einen alternativen Roaming-Anbieter zu nutzen, also zusätzlich einen Vertrag mit ihm abschließen. Derzeit steht das nur am Papier, denn es gibt so gut wie keine Anbieter dafür.

Achtung: Kostenfalle Handy im Urlaub

Das sollten Sie im Urlaub beachten, wenn Sie mit Ihrem Handy telefonieren:

  • Handy läutet, Euro rennt: Wer im Urlaub angerufen wird, zahlt auch. Der Anrufer aus Österreich zahlt den österreichischen Tarif, der Angerufene zahlt Gebühren für die Weiterleitung des Anrufs von Österreich in den Urlaubsort (Passivgebühr). T-Mobile, Mobilkom (A1, Bob, Red bull mobile) Telering, Drei Yesss, Ge-org, HoT und S-Budget verrechnen im Privatkundentarif in den untersuchten Urlaubsländern Passivgebühren von sechs Cent bis 1,29 Euro pro Minute (seit Juli 2014). Die höchsten Weiterleitungsgebühren fallen meist bei Wertkarten-Handys an (Ausnahme Bob).
  • SMS günstiger: Mit einer SMS kommen UrlauberInnen billiger davon, vor allem im untersuchten Nicht-EU-Land Türkei.
  • Eigene Urlaubstarife: Manche Anbieter (A1, T-Mobile, Drei, Yesss, HoT) haben auch spezielle Roamingpakete. So kauft man etwa um einen Fixbetrag eine bestimmte Anzahl an Gesprächsminuten. Sie müssen innerhalb einer Frist aufgebraucht sein (zum Beispiel drei Wochen oder bis zu einem Stichtag), danach verfallen sie. Vorsicht: Die in Österreich gültigen Freieinheiten können bei Telefonaten im Ausland häufig nicht genutzt werden.
  • Kostenfalle Mobilbox: Wer unter Palmen seine Mobilbox abhören will, zahlt meist genau so viel wie bei einem Gespräch nach Österreich. Ist das Handy so programmiert, dass der Anruf auf die Box geht, wenn zum Beispiel nicht abgehoben wird, können doppelte Kosten anfallen (außerhalb der EU): Anrufe müssen erst ins Reiseland gesendet werden, um festzustellen, ob der Anruf angenommen wird. Wird der Anruf zur Mobilbox umgeleitet, so fallen beim Angerufenen die Passivgebühr und zusätzlich der Roamingtarif für die Rückleitung des fehlgeschlagenen Anrufes zur Mobilbox in Österreich an. Um der Kostenfalle zu entgehen: Mobilbox ganz abschalten! Seit 2010 darf innerhalb der EU für den Empfang einer Nachricht auf der Sprachbox kein Entgelt mehr verrechnet werden – Abhören kostet sehr wohl!
  • Riegel für Kosten: Die Betreiber haben bei der Einreise automatisch über die Roamingpreise, etwa per SMS oder Pop-up zu benachrichtigen. Außerdem muss KonsumentInnen eine Kostenbegrenzungsfunktion für die Datennutzung angeboten werden: Sobald 80 Prozent des vereinbarten Höchstbetrages ausgeschöpft sind, hat der Betreiber eine Info ans Handy zu senden. Ohne ausdrückliche Zustimmung der KundInnen darf die Kostenobergrenze von monatlich rund 60 Euro nicht überschritten werden.

Mehr zum Thema sowie die ausführliche AK-Analyse “Handys unter Palmen” finden Sie hier.

 

]]>
http://www.vienna.at/kostenfalle-handy-im-urlaub-wie-teuer-telefonieren-sms-und-surfen-wird/4376420/?feed=comments-rss2 2
Mit dem Auto in den Urlaub: Tipps und Infos für Italien-Reisende und Co. http://www.vienna.at/mit-dem-auto-in-den-urlaub-tipps-und-infos-fuer-italien-reisende-und-co/4373538 http://www.vienna.at/mit-dem-auto-in-den-urlaub-tipps-und-infos-fuer-italien-reisende-und-co/4373538#comments Fri, 26 Jun 2015 09:01:28 +0000 http://4373538

Wer kennt das nicht: Bei längeren Autofahrten leidet die Konzentration. Dadurch erhöht sich das Unfallrisiko. Vor allem bei sommerlicher Hitze, endlosen Staus oder langen Strecken auf der Autobahn kann es zu schneller Ermüdung und folglich zum Nachlassen der Aufmerksamkeit kommen.

Pausen bei Autoreisen: So oft und so lange

Der ARBÖ rät, ausreichend Pausen einzulegen. Sich die Beine auf ruhigen Rastplätzen vertreten, ausreichend Trinken und eventuell ein paar Turnübungen zu machen bringt Körper und Geist wieder auf Touren. Idealerweise ist nach etwa zwei Stunden Fahrt ein zehn- bis fünfzehnminütiger Stopp zu empfehlen, vor allem auch, wenn Kinder oder Haustiere an Bord sind.

Grundsätzlich sollte eine Urlaubsreise gut ausgeruht angetreten werden, das Tagespensum nicht mehr als maximal 800 Kilometer betragen und man sich nach Möglichkeit am Steuer abwechseln.

Achtung bei Müdigkeit am Steuer

Sekundenschlaf birgt ein enormes Unfallrisiko und darf nicht unterschätzt werden. “Wer derart übermüdet ist, dass er schon am Steuer einnickt, muss unbedingt eine lange Pause einlegen und dabei auch schlafen. Sonst ist es unverantwortlich, sich wieder hinters Steuer zu setzten”, sagt ARBÖ-Sprecher Sebastian Obrecht. “Kaffee, Energydrinks oder laute Musik helfen da wenig und wenn nur für kurze Zeit.” Müdigkeit, Sekundenschlaf sowie Ablenkung am Steuer gehören mittlerweile zu den häufigsten Unfallursachen. Wer ausreichend Ruhephasen einplant, kann diese auch zum Telefonieren oder SMS schreiben bzw. lesen nützen, ohne dabei sich und andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

Zeit nehmen statt rasen

“Rasten statt Rasen” erhöht nicht nur die Sicherheit, sondern macht lange Autofahrten auch entspannter. Wer nicht vollkommen erledigt am Ziel ankommt, hat vielleicht ein wenig Zeit verloren, dafür aber viel Lebensqualität gewonnen.

Mit dem Auto nach Italien: Wichtige Infos

]]>
http://www.vienna.at/mit-dem-auto-in-den-urlaub-tipps-und-infos-fuer-italien-reisende-und-co/4373538/?feed=comments-rss2 3
Trinkgelage und Exzesse auf Mallorca: Neue Benimmregeln in Magaluf http://www.vienna.at/trinkgelage-und-exzesse-auf-mallorca-neue-benimmregeln-in-magaluf/4365078 http://www.vienna.at/trinkgelage-und-exzesse-auf-mallorca-neue-benimmregeln-in-magaluf/4365078#comments Thu, 18 Jun 2015 08:17:45 +0000 http://4365078 Politiker, Hoteliers und Einwohner wollen jetzt die Notbremse ziehen. Sie haben gemeinsam neue, strenge Benimmregeln erarbeitet.

Als “Freizeitpark für Hooligans” bezeichnete Kolumnist Jorge Montojo Magaluf jüngst in “El Mundo”. Nachbarn sprechen in Anlehnung an die der Sünde verfallenen Bibel-Städte von “Sodom und Gomorra”. Am ersten Juni-Wochenende ging es auf jeden Fall wieder hoch her in der Straße Puerto Ballena, dem 600 Meter langen “Epizentrum” der wilden Feiern: Einige prügeln sich im Suff, andere laufen halb- oder ganz nackt grölend durch die Straßen. Das Pinkeln auf offener Straße gehört ebenso zum Normalbild wie die vielen Dutzend, die den Rausch auf Straßenbänken oder dem Gehsteig ausschlafen.

Die 4.000-Einwohner-Gemeinde, die an der entgegengesetzten Seite der Bucht um die Inselhauptstadt Palma liegt, geriet im vergangenen Jahr wegen eines Sex-Videos international in die Negativschlagzeilen. Das im Internet verbreitete Filmchen zeigt eine junge Frau beim Oralsex mit mehreren Männern in einer Bar. In der Lokalpresse hieß es, in einigen Lokalen würden Oralsex-Wettbewerbe abgehalten, bei denen den Frauen Gratisgetränke in Aussicht gestellt würden.

Benimmregeln in Magaluf auf Mallorca für Touristen

“Wir sind es leid, dass wegen des schlimmen Verhaltens einer relativ kleinen Gruppe von Touristen unser aller Ruf ruiniert wird”, sagte am Wochenende der Präsident des Hotelierverbandes von Palmanova und Magaluf, Sebastian Darder. Und der 58-Jährige fügt hinzu: Er sei sehr zuversichtlich, dass die am 21. Mai vom Gemeinderat von Calvia erlassenen Verordnungen dem “wilden Treiben” schnell ein Ende setzten.

Mit den Benimmregeln folgt man dem Beispiel von Palma, das im vorigen Jahr für die Gegend um den Ballermann Saufgelage unter freiem Himmel verboten hat. Künftig soll es in Magaluf zwischen 22.00 und 8.00 Uhr untersagt sein, im Freien Getränke zu sich zu nehmen. Zudem soll ab Mitternacht der Verkauf alkoholischer Getränke verboten werden. “Oben ohne” soll nur an der Playa oder in unmittelbarer Strandnähe geduldet werden. Auch die Wirte werden in die Verantwortung genommen: Für organisierte Lokaltouren werden strenge Einschränkungen eingeführt. Und Lokalbesitzer müssen davon Abstand nehmen, “sexuelle Handlungen zu fördern”, betont Darder.

Trinkexzesse eindämmen – “Balconing bekämpfen”

Neben der Eindämmung von Trink- und anderen Exzessen will man auch das berüchtigte “Balconing” bekämpfen. Bei solchen Mutproben-Sprüngen oder -Stürzen von Hotel-Balkonen starben 2014 sechs junge Leute, im Mai gab es bereits wieder das erste Todesopfer der neuen Saison zu beklagen. In einer ersten Phase werde es in Magaluf allerdings keine Geldstrafen, sondern nur Verwarnungen geben, heißt es.

Die meisten in Magaluf sind unterdessen skeptisch, dass die neuen Regeln greifen. Am Ballermann sei es ja auch nicht wirklich besser geworden, meinen nicht wenige. “Es wird leider alles beim Alten bleiben”, sagt ein Polizist, der anonym bleiben möchte. Tourist Jamie und Kumpel Kevin – die betonen, zwar gern zu feiern, Prügeleien und andere Exzesse aber abzulehnen – denken genauso. “Wie will man so etwas wirklich durchsetzen? Da müsste schon die Armee hierherkommen”, sagen die Mittzwanziger aus Schottland und Neuseeland unisono.

Darder hat jedoch einen Trumpf im Ärmel. Die Unruhestifter sollen nicht unbedingt erzogen werden, sie sollen vielmehr vertrieben werden – das lässt der Hotelpräsident durchblicken. Allein der große spanische Hotelkonzern, für den Darder arbeitet, hat in Magaluf in den letzten Jahren 120 Millionen Euro investiert, um das Niveau des Angebots zu erhöhen und zahlungskräftigere Besucher anzulocken.

(APA)

]]>
http://www.vienna.at/trinkgelage-und-exzesse-auf-mallorca-neue-benimmregeln-in-magaluf/4365078/?feed=comments-rss2 0
Strompanne bei Flugsicherung in Belgien: Auch Wien-Flüge betroffen http://www.vienna.at/strompanne-bei-flugsicherung-in-belgien-auch-wien-fluege-betroffen/4341901 http://www.vienna.at/strompanne-bei-flugsicherung-in-belgien-auch-wien-fluege-betroffen/4341901#comments Wed, 27 May 2015 15:53:11 +0000 http://4341901 Die Panne ereignete sich bei der nationalen Flugaufsicht Belgocontrol und ist nach Expertenansicht beispiellos. Am Nachmittag zeichnete sich eine Wiederaufnahme des Flugverkehrs ab.

Keine Starts und Landungen in Brüssel

“Wir sind nicht arbeitsfähig, die Bildschirme funktionieren nicht”, beschrieb ein Belgocontrol-Sprecher die Lage in dem Raum, von wo aus die Anflüge auf belgische Flughäfen überwacht werden. Am Flughafen Brüssel-Zaventem, dem größten des Landes, war zeitweise kein einziger Start und keine einzige Landung möglich.

Am frühen Nachmittag änderte sich die Lage. “Der Luftraum wird nach und nach wieder geöffnet”, sagte eine Flughafen-Sprecherin. “Ich habe Bewegungen von Flugzeugen auf den Pisten gesehen”, führte sie aus, sprach dabei aber noch nicht von Starts oder Landungen.

Auswirkungen der Strompanne

Die Panne hatte den gesamten belgischen Luftraum und damit alle Flughäfen getroffen, wie die europäische Flugaufsicht Eurocontrol mitteilte. Nach Angaben des Hauptstadtflughafens wurden bis um die Mittagszeit 147 für Brüssel bestimmte Verbindungen gestrichen und 32 Flüge zu Flughäfen in Nachbarländern umgeleitet, darunter nach Düsseldorf, Hamburg, Paris und Luxemburg. Darunter war auch ein Brussels-Airlines-Flug von Wien nach Brüssel, der am Vormittag nach Düsseldorf dirigiert wurde, wie eine betroffene Wienerin zur APA sagte.

Wienerin schildert Vorgehen

Die Passagiere durften auf dem deutschen Airport aus Sicherheitsgründen vorerst nicht aussteigen, berichtete die Passagierin. Erst nach rund dreieinhalb Stunden durften die Fluggäste dann aus dem Flugzeug raus. Am späten Nachmittag wurde ihnen angeboten, mit Bussen nach Brüssel oder per Flugzeug zurück nach Wien zu reisen, schilderte die Wienerin. Ein Abendflug von Brussels Airlines in die belgische Hauptstadt wurde laut Homepage des Wiener Flughafens ganz gecancelt.

AUA hat Flüge gestrichen

Die Austrian Airlines strichen wegen der Panne zwei Flüge nach Brüssel sowie die jeweiligen Rückflüge. Betroffen waren die Maschinen mit den Abflugzeiten von Wien um 12.40 und 15.10 Uhr, bestätigte ein AUA-Sprecher. Den Passagieren wurden demnach weitere Flüge nach Brüssel oder an andere Destinationen, von denen eine Weiterreise in die belgische Hauptstadt möglich sei, angeboten. Auch eine Übernachtung in Wien mit Weiterflug am Donnerstag war laut dem Sprecher möglich. Der 17.30-Uhr-Flug der AUA nach Brüssel sollte planmäßig stattfinden.

Jean-Claude Juncker betroffen

Die Panne in Brüssel brachte auch den Terminplan von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker durcheinander. Er musste eine Pressekonferenz mit UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon verkürzen, um zum Flughafen in sein Heimatland Luxemburg zu fahren und von dort zu einer Reise nach Japan aufzubrechen – ursprünglich wollte er von Brüssel aus fliegen.

Eine beispiellose Panne

Nach Einschätzung eines Luftfahrtexperten war die Panne beispiellos. Es sei erstaunlich, dass “der Stromausfall auch die Notfallgeneratoren erfasst hat, die eigentlich genau dann anspringen müssen, wenn der Strom ausfällt”, sagte der Experte Luk De Wilde dem flämischen Rundfunksender VRT. Nicht betroffen waren Überflüge in großer Höhe ab rund acht Kilometern. Sie werden nicht von Belgocontrol überwacht, sondern von einem anderen Fluglotsen-Zentrum. (APA)

]]>
http://www.vienna.at/strompanne-bei-flugsicherung-in-belgien-auch-wien-fluege-betroffen/4341901/?feed=comments-rss2 0
Baby am Flughafen vergessen: Das verrückte Leben am Last-Minute-Schalter http://www.vienna.at/baby-am-flughafen-vergessen-das-verrueckte-leben-am-last-minute-schalter/4301234 http://www.vienna.at/baby-am-flughafen-vergessen-das-verrueckte-leben-am-last-minute-schalter/4301234#comments Tue, 26 May 2015 08:47:03 +0000 http://4301234 Maryam Komeyli arbeitet am Last-Minute-Schalter am Hamburger Flughafen und erlebt dort tagtäglich Geschichten, die zum Teil so skurril sind, dass man sie sich gar nicht ausdenken könnte. Sie bezeichnet ihren pinkfarbenen Schalter als den “schönsten Ort der Welt”. Der Weg dorthin war kein einfacher, denn zu Beginn ihres Arbeitslebens hatte sie nicht nur überhaupt keine Ahnung vom Reise-Business, sondern auch keine besonderen geographischen Kenntnisse. So kam es, dass zwei ihrer ersten Kundinnen nicht den gewünschten Flug nach Sardinien, sondern nach Santiago de Compostela gebucht bekamen. Ihr Talent entdeckte Maryam Komeyli darin, dass sie den beiden diesen Fehler schönreden konnte und die Frauen sich nach ihrem Urlaub sogar bei ihr bedankten.

Verrückte Geschichten vom Hamburger Flughafen

“Ich selbst wäre vielleicht mein schlechtester Kunde. Meine Reiselust hält sich nämlich in Grenzen”, gesteht Komeyli in ihrem Buch. Und die wenigen Reisen, über die sie dann tatsächlich berichtet, waren beruflicher Natur. Sie erzählt beispielsweise davon, wie sie spontan mit einem Scheich den Deal abschließt, dass er fortan alle seine Flüge über sie buchen wird. Die verrücktesten Geschichten hat Maryam Komeyli aber auch gar nicht auf Reisen, sondern an ihrem Schalter erlebt: Eine Familie, die im wahrsten Sinne des Wortes Last-Minute verreist ist, hat ihr Baby bei ihr gelassen, während sie das Gepäck von daheim geholt hat. Als dann das Boarding für den gebuchten Flug begann und das Baby noch immer am Schalter war, wurde sie stutzig. Tatsächlich: Das Baby war vergessen worden. Hinterher kann man darüber lachen: “Der Mensch ist etwas so Wunderbares, der Mensch namens Kunde erst recht.”

Dann war da noch die Rucksack-Touristin aus Kanada, die wissen wollte, wie sie von Hamburg am besten mit dem Bus nach Kairo komme. In ihrer Heimat hatte man ihr erzählt, dass man das Ticket am Flughafen buchen könne. Für solche Kollegen hat Maryam Komeyli keine netten Worte übrig, erwies sich aber auch in der Situation als Retterin in der Not.

Für zwei Singles spielte sie sogar Amor: Beide wollten mit kleinem Budget eine große Reise buchen und die findige Reiseverkäuferin konnte die beiden überreden, gemeinsam zu buchen, um den teuren Einzelzimmerzuschlägen zu entgehen. Die Reise war schön und mittlerweile haben die beiden eine kleine Tochter, die sie Maryam genannt haben.

Kolumnen über die Airport-Episoden

“Dieser Job ist mein Leben, der Schalter ist mein Kind”, sagt Maryam Komeyli über sich. Die Liebe zu ihrer Arbeit merkt man ihr mit jedem Satz an. Trotzdem ist es anstrengend, alle Episoden im Buch hintereinander zu lesen. Immer wieder kommen ähnliche Zitate ihres Vaters, der sein Geld als Teppichhändler verdient hat. Der Autorin scheint dies bewusst zu sein, denn an einer Stelle schreibt sie: “Ich bin Ihnen ja nun hinlänglich in diesem Buch damit auf den Keks gegangen, was mein Vater, der ehemalige Teppichhändler aus Teheran, mir an kaufmännischen Lebensweisheiten mitgegeben hat.” Ja, das ist sie, aber sie hat auch ganz hervorragend mit ihren Erlebnissen unterhalten.
Komeyli_Baby_05.inddBuch-Tipp: Maryam Komeyli/ Andreas Heineke/ Christian Löwendorf: Sie haben Ihr Baby am Airport vergessen – Mein verrücktes Leben am Last-Minute-Schalter, 224 Seiten, ISBN 978-3-8419-0324-2, 10,30 Euro
(SVA)

]]>
http://www.vienna.at/baby-am-flughafen-vergessen-das-verrueckte-leben-am-last-minute-schalter/4301234/?feed=comments-rss2 0
Die surrealsten Landschaften der Welt http://www.vienna.at/die-surrealsten-landschaften-der-welt/4321828 http://www.vienna.at/die-surrealsten-landschaften-der-welt/4321828#comments Thu, 07 May 2015 14:56:02 +0000 http://4321828

]]>
http://www.vienna.at/die-surrealsten-landschaften-der-welt/4321828/?feed=comments-rss2 1
Simulator: Anflug auf die vier der gefährlichsten Flughäfen der Welt http://www.vienna.at/simulator-anflug-auf-die-vier-der-gefaehrlichsten-flughaefen-der-welt/4305776 http://www.vienna.at/simulator-anflug-auf-die-vier-der-gefaehrlichsten-flughaefen-der-welt/4305776#comments Mon, 27 Apr 2015 10:15:59 +0000 http://4305776

Wie schon im ersten Teil zeigen wir Ihnen hier Landeanflüge auf die gefährlichsten Flughäfen der Welt aus der Sicht eines Piloten in einem Simulator-Flug von Vienna Flight.

Gibraltar Airport (Britisches Überseegebiet)

Der Flughafen auf Gibraltar ist auch ein Militärflughafen und wird für Übungen der britischen Royal Airforce genutzt. Was diesen Flughafen allerdings einzigartig und so gefährlich macht, ist die Winston Churchill Avenue, die die Start- und Landebahn kreuzt. Diese muss bei jedem Start und jeder Landung kurzfristig gesperrt werden.

Toncontin International Airport (Honduras) – Flughafen Tegucigalpa

Seit 1948 gibt es den Flughaufen Tegucigalpa und dieser ist nichts für schwache Nerven. Die Start- und Landebahn ist mit 2163 Metern extrem kurz, außerdem müssen die Landeanflüge auf einem steileren Winkel als üblich absolviert werden. Der Flughafen liegt auf einer Höhe von 1000 Metern über dem Meeresspiegel in bergigem Gelände.

Ioannis Kapodistrias Airport Korfu (Griechenland)

Auch der Flughafen auf Korfu hat eine besondere Lage: Die Start- und Landebahn ist fast gänzlich von Wasser umgeben, außerdem liegen die Bahnen zwischen zwei Hügeln. Auch hier liegt eine Hauptstraße in unmittelbarer Nähe, wobei der Verkehr hier bei jedem Start und jeder Landung aus Sicherheitsgründen mit Ampeln geregelt werden muss.

Princess Julianna International Airport auf St. Marteen (Karibik)

Wer auf Maho Beach entspannen will, ist hier an der falschen Adresse. Flugzeuge landen hier nämlich in unmittelbarer Nähe auf dem Princess Julianna International Airport auf St. Maarten und fliegen in geringer Höhe über den Strandabschnitt.

]]>
http://www.vienna.at/simulator-anflug-auf-die-vier-der-gefaehrlichsten-flughaefen-der-welt/4305776/?feed=comments-rss2 0
Simulator-Landeanflug auf die gefährlichsten Flughäfen der Welt http://www.vienna.at/simulator-landeanflug-auf-die-gefaehrlichsten-flughaefen-der-welt/4305780 http://www.vienna.at/simulator-landeanflug-auf-die-gefaehrlichsten-flughaefen-der-welt/4305780#comments Thu, 23 Apr 2015 13:14:04 +0000 http://4305780

Bei Vienna Flight können auch Laien einen Airbus steuern und die gefährlichsten Flughäfen der Welt anfliegen. Im Simulator-Video können Sie sich einen ersten Eindruck dieser einzigartigen Erfahrung machen.

Malé International Airport auf Hulhé (Malediven)

Der Malé International Airport ist der einzige Flughafen der Malediven, der international angeflogen wird. Er zählt außerdem zu einem der gefährlichsten Flughäfen der Welt. Umgeben von glasklarem Wasser ist die Landebahn nämlich mit knapp 3000 Metern sehr kurz.

Innsbruck (Österreich)

Wer als Pilot den Flughafen Innsbruck anfliegen möchte, braucht bei der Anflugroute über Kematen eine spezielle Ausbildung. Der Flughafen ist nämlich relativ klein, die Flugzeuge können sich bei viel Wind auch kreuzen und bei sehr starken Böen müssen die Flugzeuge auch gegen den Wind landen können.

Hong Kong Tai Tak (China)


Bis zum 6. Juli 1998 wurde der chinesische Flughafen Tai Tak angeflogen. Piloten flogen hier die legendäre Piste 13 an, für die ein spezieller “IGS-Anflug” entworfen werden musste, bei der man sich auf einen Sichtflug verließ. Grund dafür war die spektakuläre Route: In geringer Höhe flog man über den Stadtteil Kowloon, außerdem wurde das Flugzeug erst unmittelbar vor dem Aufsetzen in die horizontale Lage gebracht. Der Flughafen verfügte nur über eine Start- und Landebahn.

Skiathos (Griechenland)

Der Flughafen Skiathos ist auch unter dem Namen “Alexandros Papadiamantis” bekannt und ist auf Grund der sehr kurzen Landebahn von 1628 Metern sehr spektakulär und nichts für schwache Nerven. Urlauber machen sich hier einen Spaß daraus die Landungen, die unmittelbar in Strandnähe stattfinden, zu filmen.

Funchal Airport Madeira (Portugal)

Der Flughafen auf Madeira liegt direkt an einem Steilküstenhang, in dem ordentlich der Wind weht, weshalb er zu einem der schwierig anzufliegenden Flughäfen der Welt zählt. Landungen dürfen nur nach Spezialanweisung durchgeführt werden. 1977 verunglückte eine Boeing 727-700 auf der damals noch sehr kurzen Landebahn, nachdem das Flugzeug wegen Aquaplaning von der Piste rutschte. 33 der 164 anwesenden Passagiere überlebten das Unglück.

]]>
http://www.vienna.at/simulator-landeanflug-auf-die-gefaehrlichsten-flughaefen-der-welt/4305780/?feed=comments-rss2 15
Pauschalreisen: Preise im Reisebüro gleich hoch wie im Internet http://www.vienna.at/pauschalreisen-preise-im-reisebuero-gleich-hoch-wie-im-internet/4296186 http://www.vienna.at/pauschalreisen-preise-im-reisebuero-gleich-hoch-wie-im-internet/4296186#comments Mon, 13 Apr 2015 10:45:49 +0000 http://4296186

Anfang des Jahres testete Stiftung Warentest im Deutschland 15 überregionale Reisebüroorganisationen und kam dabei zum Ergebnis, dass Buchungen über Reisebüros nicht teurer sind, als im Internet.

“Das Ergebnis ist zweifellos auch auf Österreich umlegbar, da die Anbieter in Österreich und Deutschland weitgehend identisch sind”, sagt Kadanka.

Vorteile von Reisebuchung im Reisebüro

“Die Buchung einer Reise im Reisebüro bringt dem Kunden viele Vorteile: Die persönliche Beratung und das Service sparen dem Kunden viel Zeit und Nerven, dies ist unumstritten. Der Kunde bekommt im Reisebüro nicht nur Informationen über das Reiseziel und die Einreisebestimmungen, sondern vor allem Hilfe, wenn einmal umgebucht oder storniert werden muss”, so Kadanka.

“Vollkommen übersehen manche Kunden, dass sie im Internet manchmal keine Pauschalreise, sondern mehrere einzelne Leistungen buchen. Ein Pauschalreiseveranstalter haftet dafür, dass bei der Reise alles funktioniert. Durch die gesetzlich vorgeschriebene Kundengeldabsicherung sind die Anzahlungen und die Heimreise des Kunden garantiert. Bucht der Kunde jedoch Einzelleistungen, muss er sich -etwa bei Flugverschiebungen oder Problemen mit dem Hotel- um alles selbst kümmern. Das Reisebüro bietet somit Sicherheit für einen entspannten Urlaub”, erläutert Kadanka.

 

]]>
http://www.vienna.at/pauschalreisen-preise-im-reisebuero-gleich-hoch-wie-im-internet/4296186/?feed=comments-rss2 0
Terrorgefahr beeinflusst Österreicher bei Urlaubsplanung http://www.vienna.at/terrorgefahr-beeinflusst-oesterreicher-bei-urlaubsplanung/4285570 http://www.vienna.at/terrorgefahr-beeinflusst-oesterreicher-bei-urlaubsplanung/4285570#comments Thu, 02 Apr 2015 08:57:19 +0000 http://4285570 Das ergab eine am Donnerstag veröffentlichte market-Umfrage online bei 511 Personen ab 18 Jahren im März.

Sicherheitslage und Terrorgefahr bei Urlaubsplanung

18 Prozent lassen sich beim Thema Urlaub nur wenig von der Angst vor Terroranschlägen leiten, die Hälfte gar nicht. Am meisten verunsichert waren die 30- bis 49-Jährigen. Von dieser Gruppe nimmt rund ein Drittel Bedacht auf die Sicherheitslage, was market auf die Sorge um eigene Kinder zurückführt.

Gefahr von Terrorbedrohung als hoch eingeschätzt

Generell schätzt ein Viertel der Österreicher die Gefahr von Terrorbedrohungen als hoch ein, 57 Prozent halten sie für eher und 16 Prozent für sehr gering. 74 Prozent gaben an, bei einer tatsächlichen Bedrohung einen Urlaub in ein gefährdetes Land auf später zu verschieben, 85 Prozent weichen auf andere Destinationen aus, 76 Prozent würden vermehrt in Österreich entspannen. Gut 40 Prozent streichen den Urlaub ersatzlos und unerschrockene 28 Prozent reisen wie geplant.

Sichere Reiseziele der Österreicher

Als besonders sicher gelten den Österreichern neben dem Inland (83 Prozent), der Schweiz (78 Prozent), Deutschland (61 Prozent) und Kroatien (57 Prozent) noch Italien und Skandinavien (je 54 Prozent), Kanada (52 Prozent) und Slowenien (49 Prozent). Die beliebten Urlaubsländer Spanien (41 Prozent) und Griechenland (34 Prozent) landeten im Mittelfeld der Wertung. Am wenigsten wohl würden sich die Befragen derzeit in Ägypten und Mexiko fühlen. Lediglich vier bzw. sechs Prozent stuften diese Länder als sicher ein. Acht Prozent hätten keine Bedenken bei einer Reise nach Südafrika, Russland oder Marokko. Zehn Prozent würden sich in den sonst beliebten Destinationen Türkei und Tunesien sicher fühlen.

85 Prozent der Österreicher wollen verreisen

85 Prozent der Österreicher wollen diesen Sommer zumindest ein paar Tage verreisen. 35 Prozent davon planen einen Kurzurlaub im Inland, fast ein Fünftel möchte jedoch ins Ausland verreisen. Knapp ein Viertel verbringt rund eine Woche im Inland, 41 Prozent gönnen sich diese Zeit im Ausland, 15 Prozent zieht es gleich zwei bis drei Wochen in die Ferne.

(APA)

]]>
http://www.vienna.at/terrorgefahr-beeinflusst-oesterreicher-bei-urlaubsplanung/4285570/?feed=comments-rss2 0
Österreicher fahren im Oster-Urlaub am liebsten nach London http://www.vienna.at/oesterreicher-fahren-im-oster-urlaub-am-liebsten-nach-london/4278409 http://www.vienna.at/oesterreicher-fahren-im-oster-urlaub-am-liebsten-nach-london/4278409#comments Sun, 29 Mar 2015 06:02:36 +0000 http://4278409 Dies geht aus einer Auswertung hervor, die die Hotelsuche www.trivago.at veröffentlicht*. Laut einer Studie der Hotelsuche trivago.at interessieren sich Reisende aus Österreich in diesem Jahr am meisten für einen Aufenthalt während der Ostertage in der britischen Hauptstadt. Das zweitliebste Reiseziel ist Amsterdam, Barcelona befindet sich auf Platz 3, Prag auf Platz 4. Wiener Hotels werden für einen Aufenthalt zu Ostern am fünft häufigsten abgefragt.

Die beliebtesten Reiseziele für den Oster-Urlaub

1 London
2 Amsterdam
3 Barcelona
4 Prag
5 Wien
6 Venedig
7 Rom
8 Paris
9 Istanbul
10 Budapest

Ein Besuch in der Bundeshauptstadt Wien steht in diesem Jahr bei einigen Europäern weit vorne auf der Oster-Liste. Bei Reisenden aus Deutschland belegt Wien Platz 6. In den Top 10 der Schweizer ist Wien an neunter Stelle zu finden und bei den Griechen an siebter Stelle.

* Die Auswertungen beruhen auf den auf www.trivago.at eingegangenen Hotel-Suchanfragen im Zeitraum von Januar und Februar 2015 für den Reisezeitraum des Osterwochenendes (2. April bis 5.April 2015).

]]>
http://www.vienna.at/oesterreicher-fahren-im-oster-urlaub-am-liebsten-nach-london/4278409/?feed=comments-rss2 1
Die Flugverbindung Dresden-Wien von Etihad Regional wird gestrichen http://www.vienna.at/die-flugverbindung-dresden-wien-von-etihad-regional-wird-gestrichen/4241391 http://www.vienna.at/die-flugverbindung-dresden-wien-von-etihad-regional-wird-gestrichen/4241391#comments Thu, 19 Feb 2015 19:06:08 +0000 http://4241391 Betroffen sind die bestehenden oder für den Sommer neu geplanten Verbindungen von Leipzig nach Amsterdam, Paris, Zürich, Genf und Brüssel. Ab Dresden entfallen die Verbindungen nach Wien, Amsterdam, Zürich, Brüssel und Kopenhagen.

Neuausrichtung der Fluggesellschaft

Die Schweizer Regionalfluggesellschaft mit Sitz in Lugano richtet sich zur Zeit komplett neu aus. Damit ist auch ein Stellenabbau verbunden. Derzeit ist von einer Kürzung um 28 Stellen die Rede. Ursprünglich waren 60 Kündigungen vorgesehen gewesen. Nach Verhandlungen mit der Belegschaft konnten nach Firmenangaben nun 32 Jobs gerettet werden.

In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass Etihad Regional nur 18 anstatt der ursprünglich 63 Slots pro Tag für den Sommerflugplan bei der schweizerischen Slot-Koordinationsstelle beantragt hatte. Etihad Regional hatte erst Ende Jänner bekannt gegeben, zwei Verbindungen ab Zürich und zwei ab Genf per Anfang Februar einzustellen.

Über Etihad Regional

Die Tessiner Darwin Airline wurde 2003 auf Betreiben von Unternehmern aus dem Tessin gegründet. Im November 2013 hatte die Fluggesellschaft Etihad aus dem arabischen Emirat Abu Dhabi bekannt gegeben, einen Drittel der Anteile der Tessiner Fluggesellschaft zu übernehmen.Die Darwin Airline wurde danach in Etihad Regional umbenannt. Nach der Bekanntgabe der Partnerschaft mit Etihad hatte die Swiss unter anderem die Zusammenarbeit mit Darwin auf der Strecke Zürich-Lugano gekündigt.

Etihad ist Großaktionär bei der “Niki”-Mutter Air Berlin. Der bisherige Air-Berlin-Finanzchef Ulf Hüttmeyer ist nun ganz bei Etihad gelandet. Die arabische Airline gab am Donnerstag die Berufung Hüttmeyers zum neuen “Senior Vice President Finance Equity Partners” mit Wirkung vom 1. April 2015 bekannt. In der neuen Rolle arbeitet Hüttmeyer nach Angaben der Airline eng mit den Airline-Beteiligungen von Etihad Airways zusammen, er leite auch die Wirtschaftlichkeitsanalyse. Hüttmeyer hatte die Air Berlin bereits in die Partnerschaft mit Etihad gesteuert. Auf Hüttmeyer folgt bei Air Berlin zum 1. April Arnd Schwierholz. Schwierholz ist seit Oktober Vize-Finanzvorstand. Vor seinem Wechsel zu Air Berlin war Schwierholz unter anderem für die Catering-Tochtergesellschaft der Deutschen Lufthansa tätig. (APA)

]]>
http://www.vienna.at/die-flugverbindung-dresden-wien-von-etihad-regional-wird-gestrichen/4241391/?feed=comments-rss2 0
Urlaubspläne: 41 Prozent der Österreicher planen heuer eine Reise http://www.vienna.at/urlaubsplaene-41-prozent-der-oesterreicher-planen-heuer-eine-reise/4240174 http://www.vienna.at/urlaubsplaene-41-prozent-der-oesterreicher-planen-heuer-eine-reise/4240174#comments Wed, 18 Feb 2015 16:44:07 +0000 http://4240174

Dafür hat sich der Anteil der Unentschlossenen von 26 auf 32 Prozent erhöht – so die Vorschau des Instituts für Freizeit- und Tourismusforschung.

Kroatien und Italien liebste Reiseziele

Die am Mittwoch veröffentlichte Tourismusanalyse sieht – zumindest was die Planung betrifft – erstmals Kroatien auf Platz eins der ausländischen Destinationen. 17 Prozent der Reisewilligen wollen dorthin, nur 13 Prozent nach Italien, wodurch sich die Zahlen gegenüber 2014 umgedreht haben. 8 Prozent werden Spanien einen Besuch abstatten, 5 Prozent Griechenland und 4 Prozent der Türkei. Außereuropäische Ziele peilen 11 Prozent an, wobei die USA und Kanada am beliebtesten sind.

Urlaubspläne der Österreicher

17 Prozent der Urlaub-Fans wollen im Inland ihre Seele baumeln lassen (2014: 13 Prozent). Ihre Zahl wird wohl noch deutlich zunehmen, da laut den Studienautoren zwar oft eine lange, teure Reise in den Süden geplant wird, sich dann aber doch manche kürzer und preiswerter in der Heimat erholen. So blieben 2014 rund 27 Prozent der Reiselustigen im Inland, was bedeutet, dass 15 Prozent aller Österreicher ihren Haupturlaub in der Alpenrepublik verbrachten.

Reisen: Teils nur Kurztrips

Im Vorjahr sah das Verhalten der Österreicher so aus: 44 Prozent blieben überhaupt zu Hause, ein Drittel unternahm nur kürzere Trips von zwei bis 13 Tagen. 15 Prozent kombinierten kurze und längere Reisen, während nur acht Prozent länger als 14 Tage ihren vier Wänden fernblieben. Der langjährige Trend geht in Richtung Kurzreisen, dafür nimmt der Anteil der Urlaubsmuffel ab. Die durchschnittliche Reisedauer lag im Vorjahr bei nur mehr 11,24 Tagen, gegenüber 11,77 im Jahr 2013.

(apa/red)

]]>
http://www.vienna.at/urlaubsplaene-41-prozent-der-oesterreicher-planen-heuer-eine-reise/4240174/?feed=comments-rss2 1
Air Baltic bietet ab Mai 2015 Direktflüge von Wien nach Tallinn an http://www.vienna.at/air-balitc-bietet-ab-mai-2015-direktfluege-von-wien-nach-tallinn-an/4217859 http://www.vienna.at/air-balitc-bietet-ab-mai-2015-direktfluege-von-wien-nach-tallinn-an/4217859#comments Wed, 28 Jan 2015 13:33:28 +0000 http://4217859 Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic nimmt eine weitere Direktverbindung von Tallinn aus in ihr Sommerflugprogramm auf. Ab 7. Mai 2015 erweitert die Strecke Tallinn-Wien das bereits bestehende Direktflugangebot Tallinn-Paris und Tallinn-Berlin. Die neue Strecke zwischen Tallinn und Wien wird vier Mal wöchentlich geflogen.

Neue Direktverbindung Wien-Tallinn

„Wir freuen uns, mit der Verbindung Wien-Tallinn die dritte Direktflugstrecke von Tallinn aus gemeinsam mit Austrian Airlines anbieten zu können“, sagt Martin Gauss, CEO von Air Baltic. „So schaffen wir eine noch bessere Anbindung zwischen verschiedenen europäischen Städten und dem Baltikum und festigen gleichzeitig unsere Position als gesamt-baltische Fluglinie.“Ab dem 7. Mai 2015 startet Air Baltic vier Mal wöchentlich mit einer Bombardier Q400 NextGen von Wien aus nach Tallinn. Einzeltickets sind ab 69,00 EUR einschließlich Flughafengebühr und Transaktionskosten erhältlich.

]]>
http://www.vienna.at/air-balitc-bietet-ab-mai-2015-direktfluege-von-wien-nach-tallinn-an/4217859/?feed=comments-rss2 0
Erholung am Wörthersee: Die Ruhe vor dem Sturm… http://www.vienna.at/erholung-am-woerthersee-die-ruhe-vor-dem-sturm/4211533 http://www.vienna.at/erholung-am-woerthersee-die-ruhe-vor-dem-sturm/4211533#comments Thu, 22 Jan 2015 11:46:38 +0000 http://4211533  Knackige Boys, sexy Mädels und dazu brütende Hitze am Center Court – so kennen wir den Wörthersee. Doch auch jetzt im Winter kann man rund um den schönsten See in Kärnten wunderbare Tage verbringen. Vor allem für Familien wird in den bevorstehenden Semesterferien einiges geboten. Während sich Eltern vom stressigen Alltag erholen können, schlagen die Herzen der Kids höher. Zum Beispiel im Werzer´s Kinderland.

 Im 300 m² großen In- und Outdoorbereich des Hotels warten spannende Abenteuer auf die Kids ab drei Jahren. In der Kinderküche einschließlich eigener Menükarte und Kindercocktails erfahren die Kleinen spielerisch mehr über gesundes Essen. Genug Platz zum Herumtoben bieten die Spieleinsel, eine Malecke, die Bastelstube und eine gemütliche Leseecke. Im Turnsaal ist für Bewegung bei jedem Wetter gesorgt, und im Kinderkino werden spannende Geschichten präsentiert. Das „Kids´ & Teens´ Spa“rundet das Angebot mit Kinder-Wellness-Behandlungen ab.

Beim speziellen Package „Familienwochen“ im 4* Superior Hotel Resort Werzer‘s nächtigen die Kinder im eigenen Zimmer inkl. gratis Frühstück, abends wartet dann auf die Familie ein 4-gängiges Gourmet-Wahlmenü im Seerestaurant.

Infos auf www.werzers.at und www.winter.woerthersee.com

]]>
http://www.vienna.at/erholung-am-woerthersee-die-ruhe-vor-dem-sturm/4211533/?feed=comments-rss2 0
5 Eis-Hotels im Preisvergleich http://www.vienna.at/5-eis-hotels-im-preisvergleich/4211345 http://www.vienna.at/5-eis-hotels-im-preisvergleich/4211345#comments Sun, 25 Jan 2015 08:59:25 +0000 http://4211345

Die Hotelsuche www.trivago.de hat fünf Eis-Hotels weltweit zusammengestellt, in deren Zimmer die Gäste zwischen Eiskristallen und Schnee kuschlige Nächte verbringen. In Norwegen wärmen Rentierfelldecken die Gäste, in Österreich werden die Besucher zu Eis-Architekten und im kanadischen Quebec genießen die Reisenden ihren Aufenthalt in magischer Atmosphäre zwischen handgeschnitzten Eisskulpturen.

1. Sorrisniva Igloo Hotel (Alta, Norwegen)

Bildquelle: Sorrisniva Igloo Hotel

Im norwegischen Alta ist das Sorrisniva Igloo Hotel gelegen, das mit seinen von internationalen Künstlern geschnitzten Eis-Skulpturen beeindruckt. Das Eis-Hotel verfügt zudem über eine beeindruckende Eis-Kapelle, in der Verliebte sich das Ja Wort geben. Die Rentierfelldecken und Schlafsäcke sind speziell für kalte Temperaturen bis zu minus 30 Grad geeignet, sodass Gäste trotz der Eisbetten kuschelig schlafen. Das beeindruckende Farbspiel der Nordlichter entdecken Besucher während Motor- oder Hundeschlitten-Touren.

Hotel buchbar ab 514 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via Booking.com (06.02.2015 – 08.02 .2015)

2. Hôtel de Glace (Québec, Kanada)

Bildquelle: Hôtel de Glace

Nur wenige Minuten von der Quebecer Innenstadt entfernt, befindet sich in der französischen Provinz Kanadas das Hôtel de Glace. Jährlich übernachten Besucher aus aller Welt von Januar bis März im Eis-Hotel. Die Zimmer und seine Skulpturen sind zum Teil von Disney-Künstlern entworfen und verleihen eine magische Atmosphäre. In der Eisbar nehmen Gäste alkoholische Getränke aus Eisbechern zu sich oder relaxen im Wellnessbereich in heißen Jacuzzis.

Hotel buchbar ab 1094 Euro inkl. Adventure Package via Hotel-Website (21.02.2015 – 22.01.2015)

3. Icehotel (Jukkasjärvi, Schweden)

Bildquelle: Icehotel Jukkasjärvi

Im nordschwedischen Jukkasjärvi, 200 Kilometer vom Polarkreis entfernt,  steht das kunstvoll errichtete Icehotel. Es gilt als weltweit erstes und größtes Schnee-Hotel und wird jedes Jahr aufs Neue aus dem Fluss des schwedischen Lapplands dem „Torne älv“ hergestellt. Gäste wählen zwischen Kunst-, Eis-, Schnee-, oder Nordlichtzimmern und nehmen an Schlittentouren oder Eis-Schnitzereien teil. Morgens werden die Besucher liebevoll mit einem heißen Preiselbeersaft geweckt.

Hotel buchbar ab 577 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via Hotels.com (06.03.2015 – 08.03.2015)

4. Igloo Village Kakslauttanen (Saariselkä, Finnland)

Bildquelle: Igloo Village Kakslauttanen

In dem finnischen Dörfchen Saariselkä blicken Gäste des Igloo Village Kakslauttanen direkt vom Bett aus auf den klaren Sternenhimmel. Die unterirdischen Schnee-Iglus verfügen über Thermo-Glas-Decken, sodass Besucher einen einmaligen Ausblick auf die Nordlichter Finnlands genießen. Auf Rücksicht der Privatsphäre, sind alle 40 Iglus weit auseinanderstehend gebaut. Zum Aufwärmen bietet das Hotel seinen Gästen unter anderem Husky- und Rentier-Safaris an.

Hotel buchbar ab 344 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via Booking.com (06.03.2015 – 08.03.2015)

5. Iglu Village Kühtai (Kühtai, Österreich)

Bildquelle: Iglu Village Kühtai

In Kühtei, einem der höchstgelegenen Wintersport-Orte Österreichs, übernachten Gäste nicht nur in Iglus, sie bauen auch selbst welche. Mit Händen, Schaufeln und Sägen nehmen Besucher an Iglu-Workshops teil und bauen in Teams ganz traditionelle Schneehäuser. Anschließen übernachten sie in Basic- oder Romantik-Iglu-Suiten. Nach aufregenden Schneewanderungen und Husky-Touren, lassen Gäste den Abend beim Lagerfeuer im Iglu-Dorf ausklingen.

Hotel buchbar ab 323 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via Booking.com (18.03.2015 – 19.03.2015)

]]>
http://www.vienna.at/5-eis-hotels-im-preisvergleich/4211345/?feed=comments-rss2 0
Aloha Hawaii – Eine Traum-Destination im Test http://www.vienna.at/aloha-hawaii-eine-traum-destination-im-test/4200952 http://www.vienna.at/aloha-hawaii-eine-traum-destination-im-test/4200952#comments Mon, 12 Jan 2015 13:50:41 +0000 http://4200952 Das tiefblaue Meer, menschenleere Strände, dahinter smaragdgrüne Berggipfel mit gewaltigen Wasserfällen. Sie sind ja schon fast Photoshop-verdächtig, die vielen perfekten Aufnahmen der Napali-Coast auf Kauai, die einem die Google-Bildersuche so ausspuckt. Nun gut, der 27 Kilometer lange Küstenabschnitt wird tatsächlich regelmäßig in die weltweiten Top 10 gewählt. Doch ist hier wirklich alles so traumhaft wie es scheint? Wir wollen es genau wissen und steuern die Garteninsel Kauai – eine der acht größten von insgesamt rund 140 hawaiianischen Inseln – als erste Station unserer Reise an.

Schnorcheln vor der Traumküste

Kaum angekommen am Mini-Flughafen von Kauai, kann man sich dem Aloha-Feeling schon nicht mehr entziehen. Die mehr als 12.000 Flugkilometer, die man zwischen Wien und Hawaii zurückgelegt hat, sind sofort vergessen: die Ankunftshalle wird mit inseltypischen Klängen beschallt und es duftet nach frischen Blumen, die hier an jeder Ecke in Form der traditionellen Blütenketten verkauft werden. Die ersten Klischees sind somit schon mal positiv erfüllt, entspannte Urlaubsstimmung macht sich breit. Und die Gruppe ist bestens vorbereitet auf den Napali-Coast-Test am folgenden Tag.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit dem Katamaran geht’s also los die Küste entlang, und mit jedem Kilometer wird die Landschaft spektakulärer. Immer höher werden die zerklüfteten Berghänge mit ihrer sattgrünen Vegetation, laufend entdeckt man vom Boot aus neue, einsame Sandstrände. Das kristallklare Meer und die Unterwasserwelt erkundet man während eines Zwischenstopps beim Schnorcheln, bevor schließlich zum Lunch frischgegrillte Burger an Deck serviert werden.

Als dann zum krönenden Abschluss auch noch einige Delfine im Wasser auftauchen und unser Boot begleiten, steht unser Urteil fest: volle Punktzahl, ersten Urlaubs-Test bravourös bestanden!

Sonnenaufgang am Vulkan

Maui alleine der Name weckt beim Durchschnitts-Europäer schon intensive Urlaubs-Gefühle! Und tatsächlich sollte man die Insel auf jeden Fall mit einplanen, wenn man das wahre Hawaii-Feeling erleben will. Hier kommt man dem vulkanischen Ursprung der Inselkette auf besonders eindrucksvolle und intensive Weise näher. Das große Vulkan-Abenteuer startet früh – sehr früh. Gegen 3.30 Uhr ist Abfahrt beim Hotel, denn schließlich geht es von Meeresniveau hinauf auf über 3.000 Meter – auf den Haleakala Krater. Mit einem Umfang von stolzen 34 Kilometern gehört er zu den größten Vulkanen der Welt, und hier heroben erwartet uns frühmorgens ein atemberaubendes Erlebnis.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir befinden uns weit über der Wolkendecke, um uns herum erkennen wir im Dunkeln nur die Umrisse der Krater und der längst erstarrten Lava, dazu absolute Stille. Langsam setzt die Morgendämmerung ein, der Horizont beginnt rot-orange zu glühen. Und wenige Sekunden später ist er da – der wohl beste Sonnenaufgang des Lebens. Man versucht den Moment so lange als möglich auszukosten, vergisst alles um sich herum. Doch wie es ein magischer Augenblick so an sich hat – er vergeht viel zu schnell.

Also fahren wir zurück Richtung Strand, zum Frühstücken und Relaxen. Fündig werden wir in Paia, dem laut Eigendefinition „coolest little town in Maui“. Und tatsächlich: hier spürt und erlebt man das authentische Hawaii. Im ehemaligen Hippie-Dorf mit gerade mal 2 ½ Tausend Einwohnern finden wir kleine Boutiquen, coole Cafés, einige der weltbesten Surfer-Spots – und einen perfekten Strand. Mit den Füßen im weißen Sand genießen wir einen Coffee to Go, einen Erdnussbutter-Muffin und das Leben!

Test 2 somit mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden, mit allen erreichbaren Bonuspunkten.

Hang Loose in Waikiki!

Nach so viel beeindruckender Natur sind wir bereit für pulsierendes City Life und fliegen Richtung Westen nach Honolulu auf die Insel O‘ahu. Hier liegt er also, der weltberühmte Waikiki Beach. Er befindet sich im gleichnamigen Stadtteil und ist seit Jahrzehnten lebhafter Treffpunkt für Besucher aus aller Welt. Kein Surfer, der etwas auf sich hält, kommt daran vorbei. Aber egal, ob man selbst auf dem Brett steht und auf die perfekte Welle wartet, oder ob man einfach nur vom Strand aus die durchtrainierten Profis beobachtet – dem Aloha-Spirit entkommt man einfach nicht.

Sightseeing per Segway, Shopping an der Strandpromenade und schickes Dinner: alles wunderbar! Doch im Grunde genommen zieht es uns wie magisch zurück an den Strand. Mit einer Dose „Longboard“ sitzt man hier im Sand, lauscht dem Rauschen des Meeres und sieht die Sonne im Meer versinken.

Wenig erstaunlich fällt daher die Schlussbilanz aus: Hawaii hat sich seinen Ruf als Traum-Destination vollkommen verdient. Prädikat: besonders sehenswert!

Reise-Tipps:

  • Ein besonderes Abenteuer auf Kauai ist die Mountain Tubing Tour von www.kauaibackcountry.com. Auf großen Reifen gleitet man durch ein System aus Wasser-Kanälen und Tunneln durch unberührte Natur. Das einstige Bewässerungs-System der ehemaligen Zuckerrohr-Felder erfährt hier eine völlig neue Nutzung.
  • Die Haupt-Inseln lassen sich wunderbar selbst mit dem Mietwagen erkunden. Spontane Stopps an einsamen Stränden oder die individuelle Sonnenaufgangs-Fahrt auf den Haleakala Krater sind somit kein Problem.

Hotel-Tipps:

Sheraton Maui: eine traumhafte Hotelanlage direkt am Pazifik, mit großzügigen Pools, viel Grün und einem breiten Strand www.sheraton-maui.com

Turtle Bay Resort: berühmtes Hotel im Norden von O´ahu, auf dessen Areal schon Blockbuster wie die „Tribute von Panem“ und „Fluch der Karibik“ gedreht wurden. Von den Zimmern atemberaubender Blick auf die Meeresbucht www.turtlebayresort.com

Aqua Kauai Beach Resort: familiäres Resort mit wunderschönem Strand, bestens geeignet für einen Morgenlauf. 4 Pools und 4 Restaurants www.aquaresorts.com/hotels/aqua-kauai-beach-resort

 

]]>
http://www.vienna.at/aloha-hawaii-eine-traum-destination-im-test/4200952/?feed=comments-rss2 0
Hochzillertaler Hüttenzauber auf 5-Sterne-Niveau http://www.vienna.at/hochzillertaler-huettenzauber-auf-5-sterne-niveau/4185569 http://www.vienna.at/hochzillertaler-huettenzauber-auf-5-sterne-niveau/4185569#comments Tue, 23 Dec 2014 08:09:54 +0000 http://4185569 In der ersten Skiregion des Zillertales treffen sich internationale Pistenkaiser, Wintergenießer und Promis aus aller Welt. Ski-optimal Hochzillertal Kaltenbach wurde 2014 auf skiresort.de als bestes Skigebiet eingestuft – und die Kristallhütte bereits zum sechsten Mal in Serie als „beste Hütte“.

Kristallhütte und Wedelhütte im Hochzillertal

Ein authentisch-zeitgemäßes Interieur, eine haubenverdächtige Küche, zweistöckige Kristall Lodges sowie ein Out- und Indoor-Wellnessbereich sind hier Standard. Einen stilsicheren Einkehrschwung zelebriert man auch auf Tirols einziger Hütte auf 5-Sterne-Niveau: Der Hochzillertaler Wedelhütte mit ihrem Gourmetrestaurant Premium Lounge, dem zweistöckigem Weinkeller im Felsen und den exklusiven Suiten. Hobby-Sommeliers treffen sich wöchentlich im höchsten Weinkeller Tirols zu Degustationen. Zum Hüttenerlebnis mit hohem Qualitätsanspruch servieren Kristall- und Wedelhütte auch „abgehobene“ Veranstal-tungen: Live-Klassikkonzerte und DJ-Acts, Jazzbrunches, Champagner-Degustationen und Winzer Wedel Cups mit den Zweitausendern der Zillertaler Alpen als realer Kulisse. Gründe mehr als genug, warum die Skihütten schon Red-Bull-Chef Didi Mateschitz und Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel zu Besuch hatten, diePopstars Sasha und Udo Lindenberg ebenso wie Fußballstar Sebastian Schweinsteiger –und natürlich die Ski-Prominenz von Stephan Eberharter bis Rosi Mittermair. In Ski-optimal Hochzillertal Kaltenbach sind auch Pisten und Bahnen „promigeprüft“. Ein Parkhaus und zwei parallel laufende Zubringer-Gondelbahnen sowie eine VIP-Gondel mit Luxus Ausstattung sind der perfekte Einstieg ins Skivergnügen. Im Vorjahr lief bereits die dritte Sesselbahn mit Sitzheizung an.

Skilauf für Genießer (06.–31.01.15, 
28.02.–28.03.15, 
11.–18.04.15)

o         Leistungen: 3 Ü in der jeweiligen Kategorie, 3-Tage-SuperSkipass, 1 x 2 Stunden Eintritt in die Erlebnistherme Zillertal (Schwimmbereich), 3 Tage Leih-Ausrüstung (Standard: Schuhe, Stöcke+Ski)

o         Preise p. P.: Privatpension
Ü/F
 ab 288 Euro, Gasthof/Hotel***
 HP
 ab 395 Euro

]]>
http://www.vienna.at/hochzillertaler-huettenzauber-auf-5-sterne-niveau/4185569/?feed=comments-rss2 0
mama thresl: Das lässigste Hotel der Alpen hat eröffnet http://www.vienna.at/mama-thresl-das-laessigste-hotel-der-alpen-hat-eroeffnet/4175888 http://www.vienna.at/mama-thresl-das-laessigste-hotel-der-alpen-hat-eroeffnet/4175888#comments Sat, 13 Dec 2014 09:18:12 +0000 http://4175888 So lässig muss ein Hotel erstmal sein, wie das neue „mama thresl“ in Leogang im Salzburger Land. Urbaner Lifestyle mitten in den Alpen, ein einzigartiges Hotelkonzept und garantiert DER neue Hot-Spot in diesem Winter. Der drei Stockwerke hohe Eingangsbereich vereint Lobby, Bar und Restaurant in einem und fasziniert die Gäste gleich mal beim Einchecken. Eine riesige Vidi-Wall, Live-DJ, Trapezkünstler und das offene Küchenkonzept auf der einen Seite. Überdimensionale Stein- und Holztische fürs gesellige Abendessen, eine stylische Bar und dazu ein Indoor-Klettersteig über Felsen und Baumstämme auf der anderen Seite.

Weiter geht der lässige Lifestyle in den insgesamt 50 Zimmern in Vollholz-Bauweise, jedes davon mit eigener Felsendusche, Naturstein-Waschbecken und Balkon. Kostenloses Highspeed-WLAN, ein Flat Screen der in Holzverkleidung verschwindet und ein supergemütliches Kuschel-Eck gehören ebenso dazu wie in einigen Zimmern ein eigener open Air Hotpot. Im obersten Stockwerk schließlich wartet „the panoramic heat“ auf die Gäste: eine finnische Panorama-Sauna mit Blick auf die umliegenden Berge, chillige Ruhe-Kojen und ein schwebender Kamin.

Das „mama thresl“ liegt zudem direkt am Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang, die Talstation der Asitzbahn ist nur wenige Meter entfernt. Und dann warten rund 200 Pistenkilometer und über 50 Liftanlagen auf Snowboarder und Skifahrer.

Alle Info und Buchungen auf www.mama-thresl.com

]]>
http://www.vienna.at/mama-thresl-das-laessigste-hotel-der-alpen-hat-eroeffnet/4175888/?feed=comments-rss2 0
Hotelpreise: Wien und Innsbruck gehören zu den teuersten Städten http://www.vienna.at/hotelpreise-wien-und-innsbruck-gehoeren-zu-den-teuersten-staedten/4171014 http://www.vienna.at/hotelpreise-wien-und-innsbruck-gehoeren-zu-den-teuersten-staedten/4171014#comments Tue, 09 Dec 2014 07:53:26 +0000 http://4171014 Die Preise gehen aus dem aktuellen Unterkunftspreis-Index der Berliner Reisesuchmaschine GoEuro hervor. Untersucht wurden über 60.000 Unterkünfte (Ein- bis Fünf-Stern-Hotels, Hostels sowie Privatunterkünfte via Airbnb) in 150 Städten.

Preise in Wien und Innsbruck

Eine Übernachtung in der Tiroler Landeshauptstadt ist mit durchschnittlich 77 Euro (Rang 34) teurer als in der Bundeshauptstadt mit 61 Euro (Rang 64). Eine Wien-Reise sei auch “die luxuriöse Alternative zu einem Berlin-Aufenthalt” – Berlin rangiere mit durchschnittlich 51 Euro pro Übernachtung auf Platz 100, so GoEuro.

Hotelpreise in Österreich sind moderat

“Die Preise in der Alpenrepublik sind moderat und laden zum Österreich-Besuch bzw. Heimaturlaub ein”, streicht Robin Wilfert, Creative Director bei GoEuro, als “erfreulich” hervor.

Ähnlich hochpreisig wie in der kostspieligsten Destination New York ist es in St. Moritz (147 Euro) und Macao in China (135 Euro). Zu den Top-10 der teuersten Städte gehören weiters Miami (134 Euro), Nassau auf den Bahamas (120 Euro), Boston (118 Euro), Venedig (117 Euro), Dubai (114 Euro), San Francisco (113 Euro) und Monte Carlo (107 Euro).

Hier kann man günstig übernachten

Am billigsten schläft es sich in der albanischen Hauptstadt Tirana, wo eine Übernachtung im Schnitt 26 Euro kostet. Ähnlich günstig ist es im tunesischen Hammamet und in Bulgariens Hauptstadt Sofia (je 28 Euro). Unter die günstigsten Quartiergeber reihen sich zudem Kairo (30 Euro), Antalya, Bangkok und Bukarest (je 31 Euro) sowie Warschau, Belgrad, Shanghai und Kiew (je 33 Euro). (APA)

]]>
http://www.vienna.at/hotelpreise-wien-und-innsbruck-gehoeren-zu-den-teuersten-staedten/4171014/?feed=comments-rss2 1