Vienna Online » Reise national http://www.vienna.at VIENNA Fri, 04 Sep 2015 01:26:52 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Barcelona weiterhin Top bei City-Trips http://www.vienna.at/barcelona-weiterhin-top-bei-city-trips/4442512 http://www.vienna.at/barcelona-weiterhin-top-bei-city-trips/4442512#comments Thu, 03 Sep 2015 14:30:31 +0000 http://4442512 Seit Jahren schon boomt die katalanische Metropole, und der Höhenflug geht weiter! Rund 7,8 Millionen Touristen kommen mittlerweile jedes Jahr nach Barcelona, wie die aktuellen Tourismuszahlen zeigen. Kein Wunder, denn hier warten so viele unterschiedliche Highlights wie in kaum einer anderen europäischen Stadt: von großartiger Architektur wie die der Sagrada Familia, über die Altstadt mit ihren verwinkelten Gässchen, die großartigen Tapas-Lokale und ausgelassene Partynächten bis zum Morgengrauen, bis hin zum chilligen Beach-Life direkt vor der Stadt.

Und ganz klar – eine coole Stadt braucht coole Hotels. Ein neuer „Place to be“ ist das Meliá Barcelona Sky, das mit 29 Stockwerken und seinem innovativen Design in der Skyline nicht zu übersehen ist. Wer sich hier einquartiert ist einerseits nur 10 Gehminuten entfernt vom Strand, andererseits nach wenigen Metro-Stationen auch direkt im Herzen der Stadt. Beides liegt einem jedenfalls zu Füßen, wenn man in den minimalistisch designten Zimmern an der Glasfront steht und den atemberaubenden Blick über Barcelona genießt.

Der perfekte Platz, um nach einem intensiven Sightseeing-Tag auch mal zu relaxen, ist der Panorama-Pool des Meliá Barcelona Sky. DJ Sounds, Cocktails und die entspannte Lounge-Atmosphäre lassen einen hier den Trubel der Stadt vollkommen vergessen. Und wer abends dann mal keine Lust auf Party hat, der genießt im Restaurant im 26ten Stockwerk nicht nur sein Dinner, sondern dazu auch den fabelhaften Rundumblick auf Barcelona in der Abendsonne.

]]>
http://www.vienna.at/barcelona-weiterhin-top-bei-city-trips/4442512/?feed=comments-rss2 0
ReiseSalon: Reisemesse von 20. bis 22. November in der Wiener Hofburg http://www.vienna.at/reisesalon-reisemesse-von-20-bis-22-november-in-der-wiener-hofburg/4438064 http://www.vienna.at/reisesalon-reisemesse-von-20-bis-22-november-in-der-wiener-hofburg/4438064#comments Mon, 31 Aug 2015 07:01:08 +0000 http://4438064

Zahlreiche namhafte Aussteller, Fokuspartner Ethopian Airlines und Robinson Club und ein attraktives Rahmenprogramm mit Salongesprächen, Vorträgen, Tänzen und Vorführungen sollen für eine interessante Reisemesse in der Hofburg sorgen.

ReiseBloggerSlam beim ReiseSalon in Wien

Der ReiseSalon wird Schauplatz des 1. Österreichischen ReiseBloggerSlam, bei dem Reise-Blogger in einem Redewettbewerb das Thema Reiseglück in den Mittelpunkt stellen werden. Unterstützt wird der BloggerSlam von der Europäischen Reiseversicherung. Dem Gewinner winkt ein Ticket nach Afrika in eine Destination seiner Wahl, zur Verfügung gestellt von Ethiopian Airlines.

Highlights bei der Reisemesse in der Hofburg

Eine weitere Neuheit ist der Salon im Salon: Radio Wien wird seinen beliebten LiteraturSalon am Sonntag des Messewochendes direkt vom ReiseSalon senden, prominenter Gast wird Gerhard Tötschinger sein. Zudem wird Veuve Clicquot als weiteres Highlihgt einen Pop-up-Shop beim ReiseSalon eröffnen. Ein attraktiver Roadie erwartet die Gäste im Entrée der Hofburg.

Weitere Informationen zur Reisemesse finden Sie auf der Reisesalon-Website.

]]>
http://www.vienna.at/reisesalon-reisemesse-von-20-bis-22-november-in-der-wiener-hofburg/4438064/?feed=comments-rss2 0
Mallorca: Touristen sollen ab Ende 2016 Abgabe zahlen http://www.vienna.at/mallorca-touristen-sollen-ab-ende-2016-abgabe-zahlen/4420985 http://www.vienna.at/mallorca-touristen-sollen-ab-ende-2016-abgabe-zahlen/4420985#comments Thu, 13 Aug 2015 14:00:39 +0000 http://4420985

“Ein mögliches Datum ist der 1. November”, sagte der Minister der am Donnerstag erschienenen Wochenzeitung. “Die Reiseveranstalter und Hoteliers haben uns gebeten, die Steuer aus logistischen Gründen noch nicht zur nächsten Hauptsaison einzuführen, da die Verträge bereits so gut wie unterschrieben sind. Dafür haben wir Verständnis.”

Werden die Touristen wieder ausbleiben?

Auf den Balearen-Inseln Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera hatten die Urlauber von Mai 2002 bis Oktober 2003 schon einmal eine “ecotasa” (Ökosteuer) zahlen müssen, die durchschnittlich 1 Euro pro Tag betrug. Die Reisebranche hatte die Abgabe heftig bekämpft. Sie sah darin einen Hauptgrund dafür, dass viele Deutsche Mallorca damals den Rücken kehrten.

Die neue Linksregierung auf den Balearen, die nach den Regionalwahlen vom 24. Mai die Konservativen von der Macht verdrängt hatte, will nach den Worten des Ministers aus den Fehlern der Vergangenheit lernen. “Wir müssen nun (mit den Unternehmen der Reisebranche) kooperieren”, sagte Barcelo. “Das ist keine Abgabe gegen den Urlauber, sondern für die Urlauber.”

Einnahmen sollen in Tourismus investiert werden

Die Einnahmen in Höhe von 50 bis 100 Mio. Euro im Jahr sollten in den Tourismus reinvestiert werden. Dazu gehörten der Umweltschutz, das Kulturerbe, Infrastrukturprojekte oder die Modernisierung in die Jahre gekommener Tourismusgebiete.

Urlauberansturm konzentriert sich auf zwei Monate im Jahr

Die Regionalregierung strebe für die Balearen keine deutliche Steigerung der Touristenzahl an. “Wir sind schon jetzt bei 14 Millionen”, sagte der Minister. “Wünschenswert wäre die gleiche Zahl von Urlaubern, aber verteilt aufs ganze Jahr.” Bisher konzentriere sich der Urlauberansturm auf zwei Monate im Sommer. Um in der Nebensaison mehr Urlauber nach Mallorca zu locken, solle die Insel verstärkt als Reiseziel für Wander-, Segel- und Sporttouristen angepriesen werden. Die Höhe der geplanten Touristenabgabe könne zudem nach Haupt- und Nebensaison gestaffelt werden.

(APA)

]]>
http://www.vienna.at/mallorca-touristen-sollen-ab-ende-2016-abgabe-zahlen/4420985/?feed=comments-rss2 5
Geheimtipps: Die 15 schönsten Strände in Europa abseits der Massen http://www.vienna.at/geheimtipps-die-15-schoensten-straende-in-europa-abseits-der-massen/4417367 http://www.vienna.at/geheimtipps-die-15-schoensten-straende-in-europa-abseits-der-massen/4417367#comments Mon, 10 Aug 2015 14:33:00 +0000 http://4417367

Europaweit gibt es versteckte Buchten und Strände, in denen Badegäste nicht Handtuch an Handtuch ihren Tag am Meer verbringen. trivago hat 15 dieser Traumstrände gefunden, die häufig nur Einheimische besuchen. Hier genießen Sommerurlauber ein entspanntes Badevergnügen ohne nervige Nachbarn und eine laute Geräuschkulisse.

Calanque d´en Vau, Frankreich

Die Calanque d´en Vau versteckt sich zwischen Cassis und Marseille an der Südküste Frankreichs. Die Bucht ist nur über Wanderwege oder mit dem Boot zu erreichen, da sie sich zwischen die Felsen der provenzialischen Küste schmiegt. Neben der Felsbucht d´en Vau liegen zwanzig weitere Buchten zwischen den über hundert Meter hohen Felsen und gehen über in das türkise Mittelmeer. Die Besucher breiten hier auf grobem Sand ihre Handtücher aus und genießen den Duft der Pinien, die auf den darüberliegenden Felsen wachsen.

Sithonia, Griechenland

Sithonia liegt auf der Halbinsel Chaldiki und seine Küste besteht vorwiegend aus Steilküsten mit einigen abgeschiedenen Buchten. Außerhalb von Nikiti liegt der mit dem Auto schwer zugängliche Strand Kastrí. Der kleine Sandstrand liegt zwischen zwei Felsvorsprügen, wovon einer in eine kleine Steininsel mündet. Mit einer Durchschnittstemperatur von 32 Grad in den Sommermonaten bringen sich Strandgänger hier eigene Erfrischungen mit, da keine Verkäufer vor Ort sind. Abends taucht der Sonnenuntergang die Bucht romantisch in das Farbspiel von blau, rot und lila Tönen.

Cala en Baster, Formentera (Spanien)

Formentera ist die zweitkleinste bewohnte Insel Spaniens. Zusammen mit Ibiza und einigen kleineren Inseln formt sie die Gruppe der Pityusen. Von den insgesamt 69 Kilometern Küste ist der Geheimtipp unter den Stränden die Cala en Baster. Gelegen zwischen Felsen ist die Bucht nicht leicht erreichbar, was zu einem ruhigen Badevergnüngen führt. Von der 250 Meter breiten Steinbucht aus schwimmen Formentera Urlauber hier in viele Grotten, die nur über das Meer erreichbar sind.

 Vlieland, Niederlande

Die am weitesten vom Festland entfernte der fünf westfriesischen Inseln ist Vlieland. Sie liegt im Wattenmeer der Nordsee und ist durch Fähren erreichbar. Vom Leuchtturm, der auf einer vierzig Meter hohen Düne liegt, schweift der Blick über die zwölf Kilometer lange Insel mit ihren feinen, weißen Sandstränden. Die Strände, die die ganze Insel umschlingen, sind schmal und sauber. An manchen Küstenabschnitten nimmt die Nordsee einen hohen Wellengang. Die Insel ist sehr ruhig, unter anderem, da nur Insulaner eine Genehmigung zum Autofahren beantragen dürfen.

Cala Goloritzè, ItalienDie Bucht der Cala Goloritzè auf Sardinien liegt im Osten der Insel und ist zu Fuß nur bedingt erreichbar. Nach einer 25 minütigen Bootsfahrt ab der Cala Gonone sticht die spitze Felsnadel Punta Carodai als Strandmarker ins Auge. Auf dem weißen Kieselstrand angekommen genießen Taucher im schnell tiefer werdenden, türkisen, klaren Meer die Unterwasserwelt. Ab dem Nachmittag geht es für Sonnenanbeter wieder zurück auf das Boot, da die Bucht durch die umliegenden steilen Wände ab 17 Uhr im Schatten liegt.

La Graciosa, Spanien

Die kleinste spanisch bewohnte Insel ist zugleich die nördlichste der Kanaren – la Graciosa. Eine Meerenge trennt Lanzarote von den knapp 700 Insulanern. Von der Stadt Caleta del Sebo sind in maximal zwei Spazierstunden alle naturbelassenen Strände der Insel zu erreichen. Unterhalb des 157 Meter hohen Vulkanbergs Berneja erstreckt sich der 600 Meter breite Playa de las Conchas. Von seinem feinen hellen Sand fällt der Blick auf die unbewohnte Vulkaninsel Montana Clara.

Skagen, Dänemark

In Skagen, der nördlichsten Stadt Dänemarks, tobt die Ostsee an langen Sandstränden. Die typischen flachen gelben Häuser mit roten Ziegeldächern reichen bis an die Strände und dienen den Fischern als Landmarken. Dänemark Liebhaber entdecken hier eine große Wanderdüne, die „Råbjerg Mile” mit einer Höhe von bis zu 40 Metern und einer durchschnittlichen Wandergeschwindigkeit von 15 Metern. Bei langen Spaziergängen am Meer gesellen sich zu den Strandbesucher neben Möwen auch Robben, die sich an den Stränden Skagens ausruhen.

Vis Island, KroatienDie größte Insel Mitteldalmatiens Vis Island liegt 40 Kilometer vom Festland entfernt. Als damaliges Versteck des Partisanenführers Titu, entwickelt sich Vis allmählich zu einem beliebten Touristenziel. Viele Wanderwege führen zu abgeschiedenen Buchten mit türkisgrünem Wasser. Zum Strand von Zaglav geht es fußläufig von Milna etwa 15 Minuten oder motorisiert mit dem Taxiboot zu diesem intimen Strand. Der Strand Stončica, der auch den Namen Hawaii von Vis trägt, liegt abgelegen im Grünen, sodass hier nur einige Boote ankern.

Ummanz, Deutschland

Im Nordwesten Rügens verbindet eine Brücke die vom Schilf umgebene Insel Ummanz. Ummanz gehört zum Nationalpark der Vorpommerschen Bodenlandschaft und ist die viert größte Insel Mecklenburg Vorpommerns. Die Strände münden in flache Bodengewässer und neben den weiten Wiesen und Feldern gibt es für die Inselbesucher einige stille Winkel zu entdecken. Im Osten des Eilandes reihen sich kleine Inseln wie Liebes oder Urkevitz auf. Ummanz bietet das größte Stehrevier Deutschlands und ist daher ein beliebtes Ziel für Windsurfer.

Calò de Marmols – Mallorca, SpanienIm Südosten Mallorcas liegt der 40 Meter lange Strand der Calò de Marmols. Die Bucht fahren normalerweise nur Segler und Motorbootfahrer an, da Spaziergänger an der Küste mehr als fünf Kilometer zur Bucht laufen. Klippen von bis zu 20 Metern umzäunen den dreiecksförmigen Strand. Von diesen Klippen schauen Kletterer auf das quasi unbewohnte Cabrera, eine kleine Insel der Balearen. Der weiße feine Kiessand führt in das türkise klare Wasser.

Achill Island, Irland

Der Bezirk von County Mayo im Westen der Republik Irlands liegt auf dem selben Breitengrad wie Hamburg. Die abwechslungsreiche Landschaft der Region endet in kilometerlangen Sandstränden vor der Atlantikküste. Der White Strand liegt im südlichen County Mayo, von wo aus der Blick auf den Berg Knockmore auf Clare Island fällt. Bei langen Spaziergängen über den breiten, feinen weißen Sand begleiten die Einsamkeit lediglich Delphine, die vor der Küste manchmal auftauchen.

Ikaria, Griechenland

In der Ostägais liegt die Insel Ikaria, deren Name auf die Ikarus Saga zurück geht. Mit einer fünfeinhalb monatigen Trockenperiode zwischen April und Oktober gibt es viele Sonnentage auf der sechs Fährstunden von Athen entfernten Insel. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Inselbewohner über 90 Jahre alt werden, ist viermal so hoch als in Amerika. Die nötige Ruhe tanken die Insulaner an den feinen Sandstränden und Buchten zwischen Armenitis und Gialiskari, wie dem Messachti Strand, mit Blick auf das glitzernde ikarische Meer.

CostaVerde, Italien

Im Südwesten Sardiniens erstreckt sich die einsame Gegend der Costa Verde, die zur Gebirgsregion des Monte Linas gehört. Südlich von Marina di Arbus türmen sich auf dem Strand bis zu 40 Meter hohe Dünen. An diesem Strand rauscht nur der Wind durch die Gräser und die Sonne taucht den Sand in ein goldgelbes Farbspiel. Durch die Ruhe bietet dieser Strand einen Rückzugsort für viele Tiere zum Brüten.

Porto Santo, Portugal

43 Kilometer nordöstlich von Madeira liegt die portugiesische Insel Porto Santo im Atlantik, was übersetzt „Heiliger Hafen“ bedeutet. Mit 5500 Einwohnern gilt diese Insel als unentdecktes Ressort. Ruhe finden die Urlauber hier am südöstlich gelegenen neun Kilometer langen goldgelben Sandstrand, der in die sauberen, türkisblauen Fluten des Atlantiks mündet. Auf der Insel herrscht ein trockenes Klima und die Wassertemperatur des Atlantiks beträgt durchschnittlich 18 bis 23 Grad.

Reynisdrangar, Island

Der Strand von Reynisdrangar gehört zu einem der südlichsten Punkte Islands. Der Strand besteht aus schwarzer Lava und das Meer wirkt hier häufig aufgewühlt und rau. Vor der Küste strecken drei Felsnadeln aus dem Meer, was laut einer Legende Trolle darstellen. Sie brachten ein Schiff an Land und versteinerten dabei. Der Regisseur Darren Arokolsky drehte an dieser Küste für seinen 2014 erschienen Film „Noah“ mit Russell Crowe. In der Nähe des Strandes sind die Berge Reynisfjall, an dem Vogelkundler Papageientaucher und Eisturmvögel beobachten.

 

]]>
http://www.vienna.at/geheimtipps-die-15-schoensten-straende-in-europa-abseits-der-massen/4417367/?feed=comments-rss2 0
Trinkgeld im Ausland – so viel ist angemessen http://www.vienna.at/trinkgeld-im-ausland-so-viel-ist-angemessen/4408005 http://www.vienna.at/trinkgeld-im-ausland-so-viel-ist-angemessen/4408005#comments Sun, 02 Aug 2015 04:55:55 +0000 http://4408005

Andere Länder, andere Sitten – das kann auch beim Trinkgeld im Urlaub gelten. “Gibt man zu viel, kann das in manchem Land genauso beleidigend wirken wie anderswo zu wenig”, weiß ÖAMTC-Touristikerin Kristina Tauer. “Man braucht ein bisschen Fingerspitzengefühl.”

Italien und Kroatien

Wenn kein Gedeck eingerechnet wurde, gelten rund fünf bis zehn Prozent des Restaurantbetrages als angemessenes Trinkgeld. Sonst kann das Trinkgeld auch geringer ausfallen. In Bars wird kein Trinkgeld erwartet. Anders beim Taxifahren – hier rundet man auf.

Italien-bb BilderBox ©

Spanien und Portugal

In Restaurants lässt man fünf bis zehn Prozent des Betrages auf dem Tisch liegen – jedoch keine kleinen Münzen, ansonsten gilt man als besonders geizig. Beim Taxifahren gibt man ebenfalls rund zehn Prozent Trinkgeld.

BilderBox BilderBox ©

Frankreich

Auch in Frankreich wird zuerst bezahlt und dann das Trinkgeld auf dem Tisch liegen gelassen, das rund 15 Prozent ausmachen sollte. Trinkgeld ist auch üblich für Platzanweiser im Kino oder Theater und bei der Taxifahrt.

BilderBox BilderBox ©

Türkei

Fünf bis zehn Prozent des Rechnungsbetrages sind in der Türkei in Restaurants üblich. Hier gilt es als sehr unhöflich, kein Trinkgeld zu geben. Im Taxi sollte man aufrunden.

BilderBox BilderBox ©

Griechenland

Je nach Art des Restaurants wird entweder aufgerundet (in Tavernen) oder ein Trinkgeld von fünf bis zehn Prozent gegeben. Im Taxi wird aufgerundet.

AP AP ©

Skandinavien

In den skandinavischen Ländern Finnland und Dänemark erwarten Kellner kein Trinkgeld. In Schweden rundet man den Rechnungsbetrag einfach auf, in Norwegen sollte man rund zehn Prozent geben.

BilderBox BilderBox ©

Benelux

In Belgien, den Niederlanden und Luxemburg sind in Restaurants, Taxis und Hotels die Trinkgelder meist schon im Preis enthalten. Guten Service kann man dennoch belohnen. Mit ca. fünf bis zehn Prozent des Rechnungsbetrages liegt man hier richtig. In Luxemburg erwarten Taxifahrer sogar 15 Prozent des Fahrpreises. Platzanweiser im Theater oder Kino sollten auch ein kleines Trinkgeld bekommen.

BilderBox BilderBox ©

Großbritannien und Irland

Geht man in Großbritannien und Irland in Pubs, werden in der Regel keine Trinkgelder gegeben, da die Getränke hier grundsätzlich an der Bar bestellt werden.

BilderBox
BilderBox ©

USA und Kanada

In den USA und in Kanada erwartet man immer Trinkgeld. Selbst wenn bei der Rechnung ein Bedienzuschlag inkludiert ist, sollte man 15 bis 20 Prozent einplanen.

BilderBox BilderBox ©

Asien

Trinkgeld ist im asiatischen Raum eher unüblich. Wenn man in Japan Trinkgeld gibt, kann es sogar als Beleidigung aufgefasst werden. Thailand bildet in Asien allerdings eine Ausnahme, denn dort hat sich das monetäre Dankeschön bereits durchgesetzt. In den Tourismuszentren wird alles unter zehn Baht, also rund 20 Cent, als unhöflich bewertet.

BilderBox BilderBox ©

Australien, Neuseeland

Auch in Australien ist das Geben von Trinkgeld nicht üblich. In Neuseeland kann man bei wirklich exzellenten Leistungen fünf bis zehn Prozent auf den Rechnungsbetrag aufschlagen – erwartet werden Trinkgelder jedoch auch hier meist nicht.

BilderBox BilderBox ©

Nordafrika

In den nordafrikanischen Ländern Marokko, Ägypten und Tunesien sind in Restaurants etwa zehn bis 15 Prozent Trinkgeld üblich.

BilderBox BilderBox ©

Vereinigte Arabische Emirate

In Dubai sind rund zehn Prozent Trinkgeld üblich – auch, wenn das Bedienungsgeld auf die Rechnung bereits aufgeschlagen wurde.

AP AP ©

Abschließend noch ein Tipp der ÖAMTC-Expertin, falls die Fremdwährung in der Geldtasche mal nicht für ein angemessenes Trinkgeld ausreicht: “In diesem Fall kann man auch auf Euro zurückgreifen. Allerdings machen nur Geldscheine Sinn, Münzen können nicht umgetauscht werden”.

]]>
http://www.vienna.at/trinkgeld-im-ausland-so-viel-ist-angemessen/4408005/?feed=comments-rss2 35
Lufthansa forciert mit Tochter Eurowings ab 2016 Billigflüge ab Wien http://www.vienna.at/lufthansa-forciert-mit-tochter-eurowings-ab-2016-billigfluege-ab-wien/4402146 http://www.vienna.at/lufthansa-forciert-mit-tochter-eurowings-ab-2016-billigfluege-ab-wien/4402146#comments Fri, 24 Jul 2015 14:11:11 +0000 http://4402146

Ab diesem Zeitpunkt bietet Eurowings ab Wien pro Woche vier Flüge nach Rom, je sieben nach London-Stansted, Palma und Valencia sowie sechs nach Barcelona an. Dazu kommen noch jeweils ein Flug in der Woche nach Bastia und Faro, berichtet das Online-Luftfahrtportal weiters.

Weitere Billigflüge ab Wien

Vier von den sieben neuen Eurowings-Zielen werden auch von der Air-Berlin-Tochter Niki direkt ab Wien beflogen. Zuletzt haben ab Schwechat auch die weiteren Billigflieger Jet2, Vuelling und easyJet ihr Angebot erweitert.

(apa/red)

]]>
http://www.vienna.at/lufthansa-forciert-mit-tochter-eurowings-ab-2016-billigfluege-ab-wien/4402146/?feed=comments-rss2 0
Die 10 kuriosesten Verkehrsregeln in Europa http://www.vienna.at/die-10-kuriosesten-verkehrsregeln-in-europa/4401862 http://www.vienna.at/die-10-kuriosesten-verkehrsregeln-in-europa/4401862#comments Sun, 26 Jul 2015 10:03:04 +0000 http://4401862

75 Euro Strafe zahlt man in Frankreich, wenn man im Auto zu laut Musik hört.

BilderBox BilderBox ©

 

Falls Kinder unter 12 Jahren an Bord sind, herrscht in Griechenland Rauchverbot im Auto.

BilderBox BilderBox ©

 

530 Euro Mindeststrafe zahlt man in Italien bei Überschreitung der 0,5-Promille-Grenze.

BilderBox BilderBox ©

 

Zwischen 22 und 7 Uhr kosten Verstöße, wie überhöhte Geschwindigkeit, in Italien ein Drittel mehr.

dpa dpa ©

 

2 Promille im Blut gilt als Grenze: wer mit mehr in Dänemark erwischt wird, ist nicht nur den Lappen los – es droht sogar die Zwangsversteigerung des Autos.

BilderBox BilderBox ©

 

10 km/h müssen Lenker unter 25 Jahren in Kroatien immer langsamer fahren als regulär erlaubt wäre.

BilderBox BilderBox ©

 

50 Prozent Rabatt bei Bezahlung des Bußgelds innerhalb von 15 Tagen wird in Spanien gewährt.

BilderBox BilderBox ©

 

KFZ mit mehr als 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht dürfen in Belgien auf Autobahnen und mehrspurigen Schnellstraßen bei Regen nicht überholen.

BilderBox BilderBox ©

 

3 Jahre nach der Führerschein-Ausstellung haben Fahrer in Italien sogar eigene Tempolimits (auf Autobahnen 100 statt 130 km/h, auf Schnellstraßen 90 statt 110 km/h).

BilderBox BilderBox ©

 

Und zum Schluss

10. Fakt: In Spanien müssen während des Tankvorgangs alle elektrischen und elektromagnetischen Geräte abgeschaltet werden, das betrifft z. B. Mobiltelefone und Radio, aber auch die Fahrzeugbeleuchtung.

APA APA ©

(APA)

]]>
http://www.vienna.at/die-10-kuriosesten-verkehrsregeln-in-europa/4401862/?feed=comments-rss2 9
Hohe Staugefahr zum Wochenende http://www.vienna.at/hohe-staugefahr-zum-wochenende/4399926 http://www.vienna.at/hohe-staugefahr-zum-wochenende/4399926#comments Wed, 22 Jul 2015 13:58:16 +0000 http://4399926 “Die Anreise zum Hungaroring wird heuer wegen der Baustellen auf der Ostautobahn (A4) und der Hitze sicher beschwerlich”, so Nödl. Zwei Gegenverkehrsbereiche, zwischen Flughafen Schwechat und Fischamend sowie zwischen Weiden und Gols, werden die Anreise erschweren. Dazu kommt die Wartezeit vor den Verkaufsstellen der Autobahnvignette für Ungarn. Die E-Vignette kann beim ÖAMTC Nickelsdorf, an Tankstellen in Ungarn sowie online erworben werden.

Staugefahr auch auf der Südautobahn (A2)

Starken Verkehr prognostiziert der Club auch von der Südautobahn (A2) bei Ilz über Fürstenfeld zum Grenzübergang Heiligenkreuz (Fürstenfelder Straße B319 bzw. Gleisdorfer Straße B65), weil viele Motorsportfans aus Italien diese Route wählen. Der Reiseverkehr Richtung Süden hat laut ÖAMTC-Mobilitätsinformationen in den letzten Wochen sukzessive zugenommen und wird Ende Juli und Anfang August seinen Höhepunkt erreichen. Dieses Wochenende beginnen in weiteren fünf deutschen Bundesländern die Ferien. Zu den hinlänglich bekannten Staupunkten kommt dieses Wochenende noch eine neue Baustelle. Auf der Inntalautobahn (A12) zwischen Mötz und Ötztal kann der Verkehr nur einspurig geführt werden.

Alternativvorschlag Schiff

Im angrenzenden Ausland wird es auf der bayerischen A3 (Verbindung Nürnberg-Passau), in Slowenien auf der A4 zwischen Maribor und Ptuj, in Kroatien im Bereich Zagreb und in Südtirol auf der Brennerstrecke vor der Mautstelle Sterzing zu Staus kommen. In Bregenz zieht Kaisertochter Turandot die Besucher zu den Festspielen an den Bodensee. “Erfahrungsgemäß steigt das Verkehrsaufkommen auf den Zufahrten bereits zwei Stunden vor Beginn der Vorstellungen”, so Jürgen Wagner vom ÖAMTC Vorarlberg. “Alternativ zur Anreise mit dem eigenen Pkw kommen Festspielbesucher mit Bus und Bahn ebenfalls sehr bequem zu den Veranstaltungen am See. Eine sehr charmante Möglichkeit stellt die Anreise per Schiff zur Anlegestelle direkt an der Seebühne dar”, informierte Wagner.

(apa/red)

]]>
http://www.vienna.at/hohe-staugefahr-zum-wochenende/4399926/?feed=comments-rss2 0
Hohe preisliche Differenzen bei Mietautos im Urlaub: Die Tipps der Arbeiterkammer http://www.vienna.at/hohe-preisliche-differenzen-bei-mietautos-im-urlaub-die-tipps-der-arbeiterkammer/4399570 http://www.vienna.at/hohe-preisliche-differenzen-bei-mietautos-im-urlaub-die-tipps-der-arbeiterkammer/4399570#comments Wed, 22 Jul 2015 10:11:38 +0000 http://4399570 Die Konsumentenschützer verglichen die Offerte für einen Mietwagen in elf beliebten Urlaubszielen – Korfu, Rhodos, Kos, Ibiza, Gran Canaria, Mallorca, Malta, Lissabon, Sizilien, Antalya und Zypern – bei sechs Verleihern. Erhoben wurden die Preise für die günstigste verfügbare Autokategorie in der ersten Augustwoche inklusive aller Steuern. Unlimitierte Kilometer, eine Vollkasko- und eine Diebstahlversicherung mussten dabei sein.

Die preislichen Unterschiede in der Autovermietung

Im Rahmen hielt sich der Unterschied zwischen teuerstem und billigsten Angebot auf den griechischen Inseln (315, 303,80 bzw. 294,28 bis 352 Euro), Gran Canaria (129 bis 180 Euro) und Malta (229,98 bis 268,91 Euro). Auf Mallorca gab es einen Fiat Panda um 220 Euro, aber auch einen Ford Ka um 389,98 Euro. In Antalya reichte die Spanne von 218,74 bis 337,17 Euro. Günstiger gibt es ein kleines Leihauto auf Zypern, aber immerhin mit Preisen von 162 für einen Suzuki Alto bis 209,33 Euro für einen Kia Picanto. Auf Ibiza schlagen zwischen 358 und 461,97 Euro zu Buche. Als teuerstes Pflaster – für Leihwagenfahrer – stellte sich Lissabon heraus, mit Preisen von 406 bis 632,07 Euro. Die günstigsten Anbieter im Test waren die Autovermieter Budget und Sunny Cars.

Tipps der Konsumentenschützer

Die Konsumentenschützer raten, vor Fahrtantritt den technischen Zustand des Autos zu überprüfen und bei einem Rundgang auf abgefahrene Reifen, defekte Lichter, Blech- oder Lackschäden zu achten. Dabei sollten selbst kleine Kratzer und Mängel schriftlich bestätigt und dokumentiert werden. Ein vollgetankter Wagen sollte auch mit gefülltem Tank retourniert werden, da vom Anbieter durchaus ein zwei- bis dreimal höherer Preis für das Auftanken verlangt wird als an einer Tankstelle.

Das gibt es zu beachten

Der Mietvertrag soll unbedingt schriftlich in einer für den Mieter geläufigen Sprache verlangt werden, betont die AK. Wichtig sind eventuelle Altersbeschränkungen und zu klären, wer mit dem Wagen fahren darf. Es empfiehlt sich, auf die Versicherungsleistungen zu achten und gegebenenfalls eine zusätzliche abzuschließen sowie zu erfragen, was im Fall einer Panne, eines Unfalls oder eines Diebstahls zu tun ist und die gesetzlichen Mitführpflichten zu beachten. Zum Beispiel sind Warnweste und Pannendreieck in Spanien zwar Pflicht, stehen aber nicht automatisch bei allen Wagenvermietern zur Verfügung.

(apa/red)

]]>
http://www.vienna.at/hohe-preisliche-differenzen-bei-mietautos-im-urlaub-die-tipps-der-arbeiterkammer/4399570/?feed=comments-rss2 0
Daumen hoch! 8 Tipps für Autostopper http://www.vienna.at/daumen-hoch-8-tipps-fuer-autostopper/4397153 http://www.vienna.at/daumen-hoch-8-tipps-fuer-autostopper/4397153#comments Mon, 20 Jul 2015 08:09:44 +0000 http://4397153

Apps und Soziale Netzwerke haben die Mögilchkeiten, kostengünstig von A nach B zu kommen, in den vergangenen Jahre vervielfacht. Über verschiedene Internet-Mitfahrbörsen kann man ganze Reisen planen, Online-Tools oder Soziale Medien machen das Leihen und Teilen von Fahrzeugen leicht und praktikabel. WLan, ein entsprechendes Smartphone und die richtigen Vernetzungen ermöglichen die Routenplanung auch von unterwegs – mit registrierten Nutzern, Versicherungsschutz und minimiertem Risiko. Allerdings erfordert diese Art des Reisens viel Spontaneität und Freude an der selbständigen Organisation – und den sicheren Umgang mit modernen Kommunikationskanälen. Für alle, die das nicht beherrschen bzw. wenn das nicht funktioniert, ist “Daumen hoch” immer noch eine beliebte Alternative. Vor allem in Talschaften ist Auto stoppen nachwievor eine beliebte Möglichkeit um in ein anderes Dorf oder gar Stadt zu kommen.

ÖAMTC-Juristin warnt

“Beim ‘Trampen’ muss man aber neben vielen anderen Risiken auch hinterfragen, ob es sinnvoll ist, sich zu jemandem ins Auto zu setzen, dessen Fahrkönnen man nicht kennt”, gibt ÖAMTC-Juristin Verena Pronebner zu bedenken. Risiken trägt übrigens auch ein Autofahrer, wenn er einen völlig Fremden mitnimmt. Wer trotzdem per Anhalter reisen möchte, der sollte die gesetzlichen Vorschriften kennen. Außerdem gilt es – schon im Sinne der eigenen Sicherheit – einige Verhaltensregeln zu beachten.

Unterschiedliche Altersgrenzen in österreichischen Bundesländern

“In Österreich ist das ‘Trampen’ auf Autobahnen, Auto- und Schnellstraßen generell verboten”, erklärt ÖAMTC-Juristin Verena Pronebner. Lediglich auf Autobahn-Parkplätzen, Raststationen und im niederrangigen Straßennetz ist das Autostoppen an übersichtlichen Stellen erlaubt. Zu beachten ist außerdem, dass es bundeslandspezifisch unterschiedliche Altersbestimmungen gibt. “So ist in Kärnten und Vorarlberg das Autostoppen unter 14, in der Steiermark unter 16 Jahren verboten. In den übrigen Bundesländern ist das Autostoppen ohne Altersbegrenzung erlaubt – für Jugendliche natürlich nur, wenn die Eltern informiert und einverstanden sind”, informiert die Club-Juristin.

Trampen im Ausland – in Indien nur gegen Bares

travel

Wer im Ausland als Anhalter unterwegs ist, sollte sich vorab mit rechtlichen Bestimmungen und landesüblichen Gepflogenheiten vertraut machen. Beispielsweise setzen Autofahrer für die Mitfahrt in manchen Ländern wie Rumänien, Indien und Mexiko eine Bezahlung voraus. In den USA, Kanada oder Australien kommt es auf den jeweiligen Bundesstaat an, ob Autostoppen überhaupt erlaubt ist. In vielen afrikanischen Ländern wiederum ist Trampen selbstverständlich und ersetzt die oftmals fehlenden öffentlichen Verkehrsmittel.

Neben den gesetzlichen Regelungen gibt es ganz allgemeine Verhaltensgrundsätze und Erfahrungswerte. Der ÖAMTC hat die wichtigsten Tipps für Autostopper und Autolenker zusammengefasst.

8 ÖAMTC-Tipps für Autostopper

  1. Kein Trampen an Engstellen, Fahrbahnkuppen, unübersichtliche Kurven oder Kreuzungen. Autobahnen, Auto- und Schnellstraßen sind tabu.
  2. Nicht mitfahren bei Bedenken bzw. wenn ein Lenker nicht vertrauenswürdig scheint.
  3. Nach Möglichkeit niemals alleine trampen.
  4. Autostoppen nach Einbruch der Dunkelheit vermeiden.
  5. Immer zuerst fragen, wohin der Lenker fährt, niemals zuerst das Ziel nennen.
  6. Gepäck möglichst nicht in den Kofferraum legen.
  7. Bei den Rücksitztüren sicherstellen, dass die Kindersicherung nicht aktiviert ist.
  8. Kennzeichen fotografieren oder notieren und – für den Fahrer merkbar – an Freunde senden.

ÖAMTC-Tipps für Autolenker

  1. Die Altersbeschränkungen beachten – im Zweifelsfall nach einem Ausweis fragen.
  2. Nur an erlaubten und übersichtlichen Plätzen anhalten.
  3. Nur anhalten, wenn das ohne Gefahr für den Nachfolgeverkehr möglich ist.
  4. Man sollte einen Tramper nicht mitnehmen, wenn man Bedenken hat bzw. dieser nicht vertrauenswürdig erscheint.
  5. Bei Unfällen zahlt die Kfz-Haftpflichtversicherung für den Schaden, den mitgenommene Autostopper erleiden – egal ob der Unfall verschuldet oder unverschuldet passiert ist.

Alle Risiken lassen sich nie ausschalten. Daher rät der ÖAMTC, Vorteile und Risiken des Autostoppens genau abzuwägen und sicherere Reise-Alternativen zu prüfen.

Note: There is a poll embedded within this post, please visit the site to participate in this post's poll. ]]>
http://www.vienna.at/daumen-hoch-8-tipps-fuer-autostopper/4397153/?feed=comments-rss2 2
Die 10 größten Pass-Irrtümer http://www.vienna.at/die-10-groessten-pass-irrtuemer/4391861 http://www.vienna.at/die-10-groessten-pass-irrtuemer/4391861#comments Tue, 14 Jul 2015 09:15:42 +0000 http://4391861

Dennoch halten sich einige Irrtümer und Mythen rund um die Mitnahme von Reisepass und Personalausweis schon seit Jahren. Die ÖAMTC-Touristik räumt mit den zehn häufigsten Missverständnissen auf:

1. “Für Reisen innerhalb der Europäischen Union braucht man keine Personaldokumente mehr.”

Falsch. Reisende müssen sich in der EU und auch innerhalb des Schengenraumes immer und überall mit Pass bzw. gültigem Personalausweis ausweisen können.

2. “Der Führerschein reicht als Reisedokument.”

Falsch. Ein nationaler Führerschein ist kein gültiges Reisedokument (auch nicht in Verbindung mit dem internationalen Führerschein). Nur Dokumente wie Reisepass oder Personalausweis werden akzeptiert, da sie Staatsangehörigkeit und Identität belegen.

3. “Mit einem bis zu fünf Jahren abgelaufenen Reisepass kann man innerhalb der EU überall ein- und ausreisen.”

Falsch. Nur Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Malta, Monaco, die Niederlande, Portugal, San Marino, Schweiz, Slowenien, Spanien und Ungarn haben diesbezügliche Abkommen mit Österreich. Bei Flugreisen kann aufgrund der Beförderungsbestimmungen einiger Airlines Passagieren mit abgelaufenem Reisepass die Beförderung verweigert werden. Es sollte also grundsätzlich immer ein gültiger Reisepass oder Personalausweis benutzt werden.

4. “Auch der Personalausweis darf abgelaufen sein.”

Falsch. Ein Personalausweis muss immer gültig sein.

5. “Ein gültiger Personalausweis ersetzt den Reisepass generell als Reisedokument.”

Falsch. Der Personalausweis ist in Österreich und innerhalb der EU ein gültiger Nachweis der Staatsangehörigkeit und Identität. Aktuell akzeptieren 36 europäische Staaten den Personalausweis als Reisedokument für die Einreise. Für Reisen außerhalb Europas müssen die länderspezifischen Bestimmungen zum Reisepass bzw. Visum berücksichtigt werden.

6. “Mit einem “Notpass” kann man unbekümmert reisen.”

Falsch. Der Notpass wird nur aus bestimmten Anlässen (z.B. Verlust, Diebstahl) ausgestellt und ist nur für einen begrenzten Zeitraum gültig. In einigen Ländern gelten Sonderbestimmungen, z.B. in der Türkei oder den USA. Daher ist es ratsam, sich bei der Vertretungsbehörde des Ziellandes zu informieren, ob die Einreise mit einem österreichischen Notpass möglich ist bzw. welche Bestimmungen (z.B. Visum) zu berücksichtigen sind.

7. “Großbritannien und Irland gehören zur EU, deshalb werden Reisedokumente bei Grenzübertritt nicht kontrolliert.”

Falsch. Beide Länder gehören zwar zur EU, aber nicht zum Schengenraum. Deshalb gibt es Grenzkontrollen. Dies gilt auch für Rumänien und Bulgarien.

8. “In die Nachbarländer Österreichs muss kein Reisedokument mitgenommen werden.”

Falsch. Zwar gehören Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Italien, Liechtenstein, die Schweiz und Deutschland dem Schengenraum an, dennoch kann auch dort immer und überall ein Pass oder Personalausweis verlangt werden.

9. “Wenn Kinder mit Großeltern, anderen Verwandten oder Bekannten auf Urlaub fahren reicht immer der Kinderreisepass.”

Falsch. In einigen Ländern kann es bei der Einreise von Kindern oder minderjährigen Jugendlichen ohne gültige Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten zu Problemen kommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie in fremder Begleitung oder alleine reisen. Es ist oft notwendig und immer ratsam, eine Vollmacht, am besten in der jeweiligen Landessprache mitzuführen. Vorlagen für eine Vollmacht in verschiedenen Landessprachen stehen im ÖAMTC Reise-Infoservice unter zum Download zur Verfügung.

10. “Wenn das Haustier in den Urlaub mitkommt, braucht man nichts zu beachten.”

Falsch. Auch Hunde oder Katzen brauchen einen “Pass”: den EU-Heimtierausweis für alle Auslandsreisen, erhältlich beim Tierarzt.

(Quelle: ÖAMTC)

]]>
http://www.vienna.at/die-10-groessten-pass-irrtuemer/4391861/?feed=comments-rss2 2
Das sind die Bahnreise-Trends 2015 http://www.vienna.at/das-sind-die-bahnreise-trends-2015/4384336 http://www.vienna.at/das-sind-die-bahnreise-trends-2015/4384336#comments Tue, 07 Jul 2015 07:44:52 +0000 http://4384336 Sommerzeit ist Bahn-Reisezeit, gerade jetzt sind Kurzurlaube und Ausflüge mit dem Zug besonders beliebt. Das Reiseverhalten der österreichischen Bahnfahrer (Basis: Buchungen und Käufe von Jänner-Juni 2015) zeigt, wohin die Fahrgäste in ihrer Freizeit reisen, welche kulinarische Köstlichkeiten sie auf der Fahrt genießen und welche Attraktionen sie am Zielort am liebsten besuchen.

Wien gehört zu den beliebtesten Zielen

Wien ist auch im Sommer ein beliebtes Reiseziel der Bahnreisenden. Der Tiergarten Schönbrunn, das Haus des Meeres und das Technische Museum locken zahlreiche Bahnfahrer in die Bundeshauptstadt. Doch auch in die grünen Oasen fahren viele Gäste gerne mit dem Zug: Auf Platz zwei und drei folgen die Reiseziele Wachau und das Salzkammergut. Während die Hochburg des Weines und der Marille mit dem Stift Melk und dem historischen Kleinod Dürnstein punkten, sorgen im Salzkammergut zahlreiche Seen und die Salzwelten Hallstatt für Abkühlung.

Bahnreisende stehen auf München

Auch Europas schönste Städte sind komfortabel mit der Bahn zu erreichen. Auf Platz Eins der beliebtesten Reiseziele im benachbarten Ausland ist wie schon im Vorjahr die Hauptstadt der Brez´n und der Weißwurst: München. Von Wien ist die bayrische Metropole in weniger als vier Stunden erreichbar, aus Innsbruck in 1 Stunde 50 Minuten oder aus Linz in weniger als 3 Stunden. Der Aufsteiger des Jahres ist die tschechische Hauptstadt Prag: Seit letzten Dezember erreicht man die „Goldenen Stadt“ auf der Schiene ab Graz und ab Wien mit dem railjet im Zwei-Stunden-Takt. Die Fahrzeit ab Wien beträgt 4 Stunden 11 Minuten, ab Graz ist man in weniger als 7 Stunden am Ziel. Diese neue, schnelle und komfortable Verbindung hat bei den ÖBB-Fahrgästen einen regelrechten Reiseboom ausgelöst und Prag mit Platz 2 einen Podestplatz beschert. Aber auch der ungarische Nachbar hat es auf’s Stockerl geschafft: Auf Platz 3 rangiert Budapest: Die ungarische Hauptstadt der Heilbäder ist berühmt für ihr Gulasch und ihre Somlauer Nockerln und hält sich konstant auf einem Spitzenplatz.

Nachtzug nach Rom besonders gefragt

In der Kategorie beliebtester Nachtzug (EuroNight) räumt Italien dieses Jahr doppelt ab: Hier führen alle Schienen nach Rom – wenn die Gäste nicht vorher im wunderschönen Venedig aussteigen: Diese beiden Städteziele sind die beliebtesten Nachzüge der Österreichischen Bahnfahrer. Reisende, die im Urlaub ihr Auto oder Motorrad nützen möchten, schwören hingegen auf den Nachtreisezug mit Autobeförderung von Wien nach Feldkirch. Feldkirch ist ein idealer Ausgangspunkt, um mit dem eigenen Fahrzeug weiter in die Schweizer Alpen oder nach Frankreich zu fahren.

Am häufigsten wird Gulaschsuppe bestellt

Rund 160 ÖBB Züge pro Tag werden von mehreren hundert „Henry am Zug“ – Mitarbeitern kulinarisch versorgt. Die beliebteste Speise hungriger Bahnfahrer wurde saisonal von Jänner bis April aufgetischt: Die traditionelle K.u.K-Küche hat den Sieg nach Österreich-Ungarn geholt, denn die am öftesten bestellte Mahlzeit in den ÖBB-Zügen ist die ungarische Gulaschsuppe. Der beliebteste Snack sind die – eigentlich aus Wien stammenden – Frankfurter Würst’l. Bei den Hauptspeisen mögen es die Bahnfahrer aber auch gerne scharf und exotisch: Sehr beliebt sind das Indische Gemüsecurry und das Huhn Tikka Masala. Der österreichische Top-Seller ist das Kalbsbutterschnitzel mit Erdäpfelpüree. Im Süßigkeiten-Ranking liegen die klassisch amerikanischen Brownies vor den rosa verpackten Haselnussschnitten aus Wien.

Das beliebteste Getränk ist – ganz der Tradition der österreichischen Kaffeehauskultur entsprechend – der Kaffee in allen Variationen, vor dem Mineralwasser und dem klassischen „kühlen Blonden“ (Bier).

]]>
http://www.vienna.at/das-sind-die-bahnreise-trends-2015/4384336/?feed=comments-rss2 0
Urlaub in Ungarn und der Türkei für Österreicher besonders günstig http://www.vienna.at/urlaub-in-ungarn-und-der-tuerkei-fuer-oesterreicher-besonders-guenstig/4380311 http://www.vienna.at/urlaub-in-ungarn-und-der-tuerkei-fuer-oesterreicher-besonders-guenstig/4380311#comments Thu, 02 Jul 2015 13:34:04 +0000 http://4380311

Urlaub in Griechenland, der beliebtesten Flugdestination der Österreicher, ist – gemessen an der heimischen Kaufkraft – ebenfalls relativ günstig: Im Schnitt ist das Leben dort um 19 Prozent billiger. Auch in vielen Ländern Ost- und Südosteuropas ist der Urlaubseuro deutlich mehr wert als in Österreich – vor allem in Bulgarien, Rumänien und Polen.

Urlaub in der Schweiz um 14 Prozent verteuert

Spürbar weniger für sein Geld bekommt der heimischen Urlauber hingegen in der Schweiz, wo 100 Euro lediglich einen Gegenwert von 59 Euro haben, also alles um 41 Prozent mehr kostet als daheim. Innerhalb eines Jahres hat sich der Urlaub bei den Eidgenossen infolge des veränderten Franken-Euro-Wechselkurses um weitere 14 Prozent verteuert. Ebenfalls kostspielig ist Urlaub in Schweden, wo 100 Euro eines Österreichers im Schnitt nur 87 Euro wert sind. Mit einem höheren Preisniveau als im Inland ist auch in Großbritannien und in Irland zu rechnen – der Gegenwert für 100 Euro liegt dort im Schnitt bei 91 Euro. England hat sich damit gegenüber dem Vorjahr um 12 Prozent weiter verteuert, Irland um nur 1 Prozent.

Fernreisen: Höhere Ausgaben wegen schwachem Euro

Auch bei Fernreisen ist wegen des schwächeren Euro mit höheren Ausgaben vor Ort zu rechnen: “In diesem Bereich ist der Urlaubseuro derzeit um rund 17 Prozent weniger wert”, teilte Bank-Austria-Chefökonom Stefan Bruckbauer mit. China verteuerte sich im Jahresabstand beispielsweise um fast ein Viertel (23 Prozent), Thailand um 15 Prozent und Tunesien um 8 Prozent. Reisen nach Mexiko kosten um ein Fünftel mehr.

Italien auf ähnlichem Preisniveau wie Österreich

Im mit Abstand beliebtesten Reiseland der Österreicher – Italien – gibt es kaum Preis- bzw. Kaufkraftunterschiede zu Österreich. Dort sind 100 “Urlaubseuro” mit einem Gegenwert von durchschnittlich 103 Euro in etwa gleich viel wert wie im eigenen Land. Auch wer seinen Urlaub heuer in den USA verbringt, kann den Angaben zufolge mit einem ähnlichen Preisniveau wie in Österreich rechnen. Allerdings habe sich der Aufenthalt dort gegenüber dem Vorjahr um rund 20 Prozent verteuert.

(APA)

]]>
http://www.vienna.at/urlaub-in-ungarn-und-der-tuerkei-fuer-oesterreicher-besonders-guenstig/4380311/?feed=comments-rss2 13
Das sind die 15 schönsten Hotels mit Infinity Pools http://www.vienna.at/das-sind-die-15-schoensten-hotels-mit-infinity-pools/4378813 http://www.vienna.at/das-sind-die-15-schoensten-hotels-mit-infinity-pools/4378813#comments Wed, 01 Jul 2015 12:00:39 +0000 http://4378813 Schwimmen in einem Infinity Pool bedeutet, der Natur zum Greifen nah zu sein. Durch einen offenen, fließenden Übergang des Pools in die Umgebung, genießen Poolbesucher einen Panoramablick über schneebedeckte Gipfel oder idyllische Wiesen. Der Hotelpreisvergleich www.trivago.de hat 15 Hotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengestellt.

1. Parkhotel Vitznau, Vitznau – Schweiz

(c) Parkhotel Vitznau

Am Ufer des Vierwaldstättersees liegt das Parkhotel Vitznau. Jede Etage im 102 Jahre alten Hotel ist nach Themenwelten aufgebaut. Über dem Bett des puristisch eingerichteten Zimmers „Musik Galerie“ hängen Noten an der Wand oder Gäste entspannen sich in ihrem Zimmer„Dine Galerie“ zwischen dunklen Holzmöbeln auf orangenen Sofas. Aus dem überdachten Pool Bereich, in dem ein Deckenspiegel das glitzernde Wasser wiederspiegelt, schwimmen die Gäste direkt in den Outdoor- Pool, der in den Vierwaldstättersee nahtlos überzugehen scheint.

Hotel buchbar ab 906 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via booking.com (26.08.2015 – 28.08.2015). Nach 30 Fahrminuten gelangen Gäste des Hauses in die Stadt Luzern.

2. Hotel Mawell Resort, Langenburg – Deutschland


(c) Hotel Mawell Resort

Inmitten des Hohenloher Landes fügt sich das Mawell Resort in die Naturstein Landschaft der Region ein. Das Hotel setzt auf Nachhaltigkeit und nutzt grüne Energien und regionale Produkte. Aus dem offenen Badezimmer im luftig gestalteten Zimmer steigen die Gäste über hellen Holzboden auf die
eigene Terrasse. 200 Meter über dem Tal schwimmen die Gäste im Rooftop Pool nahezu auf den blauen Himmel mit Blick auf Schloss Langenburg zu. Der gelbe Muschelkalkstein der Region ist in den Wänden des weiteren Spa Bereichs integriert.

Hotel buchbar ab 218 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via hrs.de (06.10.2015-08.10.2015). Innerhalb von drei Fahrminuten sind Gäste des Hauses am Schloss Langenburg.

3. Alpinhotel Pacheiner, Treffen am Ossiacher See – Österreich

(c) Alpinhotel Pacheiner

1900 Meter über der Seehöhe schnuppern Gäste auf der Kärntner Gerlitzen im Alpinhotel Pacheiner Höhenluft. Verkleidet in hellem Lärchenholz genießen Gäste in ihrem Zimmer auf dem Sofa das Knistern des Kamins. In der Sauna fällt der Blick durch die Panoramascheiben auf die umliegenden schneebedeckten Gipfel. Im ganzjährig geöffneten Infinity Pool scheint das 32 Grad warme Wasser mit den Skigebieten Kärntens zu verschmilzen. Noch näher sind die Gipfel der gesamten Alpen nur durch das Teleskop an der Sternenwarte zu sehen.

Hotel buchbar ab 89 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Halbpension via pacheiner.at. 40 Fahrminuten benötigen Gäste des Hauses zum Ossiacher See.

4. The Cambrian Hotel Adelboden, Adelboden – Schweiz

(c) The Cambrian Hotel Adelboden

In der Nähe der Skipisten des Berner Oberlands umgeben von Almen steht das The Cambrian Hotel Adelboden. Leise klingen die Kuhglocken durch die weißen Holzfenster in die modern eingerichteten hellen Zimmer mit dunklen Holzverkleidungen. Alpine Elemente finden sich im gesamten Hotel wieder, in Form von Holzelementen, Kuhglocken oder Fellen. Die grünen Wiesen werden beim Blick aus dem 32 Grad warmen Infinity Pool mit dem Wasser eins. Unter einem Wasserfall schwimmen die Gäste im Indoor Pool, der im dunkelgrau gefliesten Spa Bereich liegt.

Hotel buchbar ab 236 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via booking.com (26.08.2015-28.08.2015). Das Hotel befindet sich im Zentrum.

5. Panoramahotel Oberjoch, Bad Hindelang – Deutschland

(c) Panoramahotel Oberjoch

An der Grenze zu Österreich ist in Deutschlands höchstgelegenem Bergdorf mit 1200 Metern das Panoramahotel Oberjoch zu finden. In den offen eingerichteten Zimmern in Brauntönen treffen einzelne rustikale Elemente auf eine moderne Einrichtung im alpinen Stil. Im 3000 Quadratmeter großen Alpin Spa geht der Indoor Pool in den Outdoor Panoramapool über. Im 30 Grad warmen Wasser fällt der Blick auf die Täler. Im weiteren Bereich entschlackt und reinigt der Körper in der Sole Lounge in warmer Salzluft.

Hotel buchbar ab 270 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via hotel.de (23.07.2015-27.07.2015). In drei Fahrminuten sind Gäste des Hauses in Österreich.

6. Hotel Erika, Neustift – Österreich

(c) Hotel Erika

Das Hotel Erika befindet sich in der drittgrößten Gemeinde Tirols in Neustift im Stubaital. Das mit Holz verkleidete Haus nutzt regenerative Energien und beheizt seinen Infinity Pool mit Sonnenlicht. Der mit Holzbrettern umgebene Pool ist nachts beleuchtet und im ruhigen Wasser spiegelt sich die Bergwelt . Auf den angrenzenden Rattanliegen am Pool genießen die Hotelgäste die Ruhe neben dem hoteleigenen Alpengarten. Von kleinen Holzbalkonen aus laufen die Gäste in den mit Holz vertäfelten Zimmern über hellen, flauschigen Teppichboden.

Hotel buchbar ab 70 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via erika.at (14.07.2015-16.07.2015). Nach 23 Fahrminuten sind Gäste des Hauses in Innsbruck.

7. Hotel Bergkristall, Oberstaufen – Deutschland

7(c) Hotel Bergkristall

30 Kilometer von Bregenz entfernt befindet sich das Hotel Bergkristall in Oberstaufen. Vom holzvertäfelten Balkon der rustikal eingerichteten Zimmer schauen die Gäste auf den angrenzenden Wildpark und die Berge. Im hoch gelegenen Panorama Außenpool verschmilzt das Wasser mit den Bergen Oberstaufens. An der Steinwand des ganzjährig beheizten Außenpools sorgt ein Wasserfall für Abkühlung. Nach dem Schwimmen sonnen sich die Gäste auf der Liegewiese und lassen sich im Restaurant von der regionalen Küche verwöhnen.

Hotel buchbar ab 141 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Halbpension via bergkristall.de (14.07.2015-17.07.2015). Zehn Fahrminuten ist der Ortskern Oberstaufens vom Hotel Bergkristall entfernt.

8. Kuschel- und Genießerhotel Seewirt, Mattsee – Österreich

(c) Kuschel- und Genießerhotel Seewirt

Direkt am Mattsee in Österreich lädt das Kuschel- und Genießerhotel Seewirt Paare zu romantischen Stunden ein. Die Farbe Rot findet sich in der Einrichtung des gesamten Hotels wieder. Das kinderfreie Hotel empfängt die Gäste in der Lounge mit rosa und lila Sessel. Einen roten, durchsichtigen Vorhang ziehen die Gäste zum Schlafen um ihr Bett und knipsen anschließend den weißen, großen Kronleuchter darüber aus. Der 30 Grad warme Indoor Pool erstrahlt abends unter einer roten Deckenbeleuchtung. Vom Pool genießen die Gäste den weitläufigen Sonnenuntergang über dem Mattsee.

Hotel buchbar ab 177 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via seewirt-mattsee.at (14.09.2015-16.09.2015). Das Hotel liegt direkt am Mattsee.

9. Hotel Villa Honegg, Ennetbürgen – Schweiz

(c) Hotel Villa Honegg

Auf dem Bürgenstock auf 847 Metern Höhe steht seit 1905 das Hotel Villa Honegg. Die hochwertig eingerichteten Zimmer mit weißen Stuckdecken bieten vom Stoffsofa aus eine Panoramasicht auf die Alpen. Im 26 Grad warmen Indoor-Pool mit Unterwassermusik und einer Gegenstromanlage entsteht durch die bodentiefen Fenster der Eindruck der Grenzenlosigkeit mit der umliegenden Bergwelt. Im acht Grad wärmeren Outdoor Pool genießen die Hotelgäste auf einer Sprudelbank einen ungetrübten Blick auf das grünblaue Wasser des Vierwaldstättersees.
Hotel buchbar ab 658 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via hotel.de (28.07.2015-29.07.2015). Elf Minuten wandern Gäste des Hauses zum Ufer des Vierwaldstättersees.

10. Hotel Panorama Resort & Spa, Feusisberg – Schweiz

(c) Hotel Panorama Resort & Spa

Oberhalb des Zürichsees auf der Höhenterrasse des Etzels begrüßt das Panorama Resort & Spa seine Gäste. Themenwelten im Hotel teilen die Zimmer in orientalische über asiatische zu kontinental urbaner Einrichtung ein. In den orientalischen Zimmern sorgen indirekte Beleuchtung, gespannte Laken über der Decke des Bettes und aufwändig verzierte Holzschränke für ein Eintauchen in eine fremde Welt. Köstlichkeiten aus dem Orient bietet das Restaurant Zafferano an. Mit Blick über den Zürichsee und die Dächer Zürichs sprudelt 36 Grad warmes Wasser durch die Düsen im Infinity Pool.

Hotel buchbar ab 428 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via hotels.com (14.07.2015-16.07.2015). Innerhalb von 26 Fahrminuten sind Gäste des Hauses in Zürich.

11. Hotel Das.Goldberg, Bad Hofgastein – Österreich

(c) Hotel Das.Goldberg

In der Kur- und Wintersportgemeinde Bad Hofgastein empfängt Hotel Das.Goldberg seine Gäste. Unter den Holzbalken an der Decke finden sich im Zimmer neben der freistehenden, geschwungenen Badewanne viele regionale Naturmaterialen wie Leinen und Gestein wieder. Mit Blick auf die Wälder des Salzburger Landes schwimmen die Gäste morgens ab sieben Uhr Bahnen im 15 Meter langen Infinity Pool. Nach dem Gang über die Natursteine im Kneippbach mit Panoramablick auf die Gasteiner Bergwelt, duftet frischgebrühter Kaffee aus der hauseigenen Rösterei.

Hotel buchbar ab 230 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via booking.com (14.07.2015-16.07.2015). Vier Fahrminuten trennt das Hotel vom Ort Bad Hofgastein.

12. Falkensteiner Balance Resort, Stegersbach – Österreich

(c) Falkensteiner Balance Resort

In der bis Anfang des 20. Jahrhunderts ungarischen Stadt Stegersbach in Österreich erwartet das Falkensteiner Balance Resort seine Gäste. In den puristisch eingerichteten Zimmern hängt über dem Bett ein großes Bild von zwei nebeneinanderliegenden Kissen. Hunde sind im Hotel willkommen und erhalten einen speziellen Service. Nicht erwünscht sind sie im Pool- und Saunabereich. Im Infinity Außenpool reicht der Blick in die umsäunenden Wälder. Freitags schwimmen die Gäste im Pool bis 24 Uhr unter Sternenhimmel.

Hotel buchbar ab 240 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück via hotel.de (14.07.2015-16.07.2015). Innerhalb von vier Fahrminuten sind Hotelgäste im Ortskern von Stegersbach.

13. Ferienhotel Fernblick, Bartholomäberg – Österreich

(c) Ferienhotel Fernblick

Auf dem Sonnenbalkon des Montafons liegt auf dem Bartholomäberg über Schruns das Ferienhotel Fernblick auf 1100 Metern. 1922 als Jausenstation eröffnet, ist das Hotel komplett modernisiert. Morgens öffnen die Gäste dicke grüne Vorhänge, um durch die großen weißen Holzfenster den Blick auf die umliegenden fünf Täler zu richten. Der Panorama Sky Pool steht auf Stelzen und ragt 20 Meter über das Hotelgelände über den Berg hinaus. Vom Wasser aus scheinen die über 50 Berggipfel zum Greifen nah.

Hotel buchbar ab 268 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via ferienhotel.com (14.07.2015-17.07.2015). 20 Fahrminuten benötigen Gäste des Hauses nach Montafon.

14. Hotel Schloss Elmau, Krün – Deutschland

Hotel Schloss Elmau (c) Ulrike Myrzig

Im Hotel Schloss Elmau warten direkt zwei Hotels auf die Gäste Krüns im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, in dem im Juni der G7 Gipfel stattfand. Mit insgesamt neun verschiedenen Restaurants, fünf Spa-Bereichen, drei Konzertsälen und drei Bibliotheken finden hier regelmäßig Veranstaltungen statt. Die Zimmer in warmen apricot Tönen laden auf dem Ornament Sofa zum Verweilen ein. Auf dem Dach wartet der Infinity Pool auf seine Schwimmer, die aus bunten Bademänteln schlüpfen und eine freie Sicht auf die umliegenden Wälder und Steinwände haben.
Hotel buchbar ab 548 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via schloss-elmau.de (14.07.2015-16.07.2015). 20 Minuten benötigen die besucher nach Garmisch-Partenkirchen.
Fotos: Hotel Schloss Elmau(Copyright Ulrike Myrzig)

15. Hotel Tauern Spa Zell am See, Kaprun – Österreich

15(c) Hotel Tauern Spa Zell am See

Am Fuße des Hohen Tauerns und des Kitzsteinhorns liegt das Hotel Tauern Spa Zell am See in Kaprun. Im Aktivbecken folgen die Gäste den Wellen des sprudelnden Strömungskanals oder nehmen Anschwung für die Wasserrutsche. Die weite Natur genießen die Hotelbesucher im gläsernen Skylinepool, von dem aus die grünen Wiesen und umliegenden Berghütten eins zu werden scheinen. Nach einem Saunagang in einer der großzügigen Panoramasaunen, entspannen sich die Gäste in hohen Vintagesesseln in ihren modern eingerichteten Zimmern.

Hotel buchbar ab 226 Euro pro Nacht im Doppelzimmer via booking.com (11.08.2015-13.08.2015). Innerhalb von zehn Fahrminuten sind Hotelgäste am Zeller See.

]]>
http://www.vienna.at/das-sind-die-15-schoensten-hotels-mit-infinity-pools/4378813/?feed=comments-rss2 0
Urlaubs-Mietwagen im Check: Auf diese Mängel sollten Sie achten http://www.vienna.at/urlaubs-mietwagen-im-check-auf-diese-maengel-sollten-sie-achten/4377257 http://www.vienna.at/urlaubs-mietwagen-im-check-auf-diese-maengel-sollten-sie-achten/4377257#comments Tue, 30 Jun 2015 08:11:24 +0000 http://4377257

Einen besonders alarmierenden Testbefund stellten die ARBÖ-Techniker zwei Fahrzeugen aus: Dass bei dem einen, ein Peugeot 206CC Cabrio, das Verdeck nicht geöffnet werden konnte, war in diesem Fall noch das geringste Problem.
Außerdem waren die Bremsklötze abgefahren und auch die Bremstrommeln und -scheiben nicht verkehrssicher. Dazu kamen weitere Mängel wie Kraftstoffaustritt und ein defekter Scheinwerfer. “Eine Fahrt in diesem Fahrzeug ist lebensbedrohlich”, bringt es ARBÖ-Techniker Gottfried Moser auf den Punkt. Zum gleichen Ergebnis kam Moser auch bei einem Fiat Panda, dessen Bremsanlage ebenso defekt war, die Reifen eine zu geringe Profiltiefe aufwiesen und ein Schweinwerfer kaputt war.

Schwere Mängel beim Mietwagentest auf Mallorca

Neben diesen beiden absoluten Negativbeispielen hätten nach der ARBÖ-Überprüfung drei weitere getestete Mietwagen aufgrund grober Mängel wie verstellter Lenkung, beschädigte Reifen oder fehlendem Kühlmittel kein Pickerl erhalten. Zudem fehlten entweder Warnwesten (in den meisten europäischen Ländern Pflicht), Warndreiecke oder Verbandskästen.

Von den insgesamt zehn überprüften Mietwägen konnte die Techniker der Automobilklubs nur ein einziger Anbieter komplett überzeugen, dessen Fahrzeug, ein Peugeot 208, keinen Mangel aufwies und österreichischen Standards entsprach.

“Wer beim Mietwagen auf Nummer sicher gehen will, sollte besonders auf Reifen, Beleuchtung und Scheibenwischer achten und auch Beschädigungen an Karosserie oder Verglasung vor Fahrtantritt überprüfen und sofort reklamieren”, empfehlen die ARBÖ-Techniker.

Mietwagen-Checkliste: Das sollten Sie kontrollieren

Der ARBÖ gibt Tipps, worauf bei der Anmietung eines Leihwagens zu achten ist:

Buchung: In den Hauptreisezeiten empfiehlt es sich, den Mietwagen im Voraus und rechtzeitig zu reservieren.

Extras: Kindersitz, Navi oder auch ein zweiter eingetragener Fahrer können den Preis kräftig in die Höhe treiben. Auch lässt der Zustand des Zubehörs oft zu wünschen übrig. Ein portables Navi und die eigenen Kindersitze mit auf die Reise zu nehmen, ist im Zweifelsfall die bessere und günstigere Alternative.

Freikilometer: Unbegrenzte Kilometer sind inzwischen eigentlich Standard. Dennoch stehen in den Verträgen ab und zu beschränkte Laufleistungen, bei deren Überschreitung es dann richtig teuer wird.

Kaution: Die Kreditkarte als Sicherheit zu nehmen ist üblich. Die Kaution sollte jedoch sofort bei Rückgabe erstattet werden. Es soll Unternehmen geben, die sich mit der Rückerstattung mehrere Wochen Zeit lassen.

Schwieriger Preisvergleich bei Mietautos

Preisvergleich: Die Preise zu vergleichen ist schwierig, da der Umfang der Leistung selten einheitlich ist. Vergleichsportale bieten eine gewisse Orientierung, doch selten ist das vermeintlich billigste Angebot am Ende auch das preiswerteste.

Rückgabe: Auch hier sollten Sie zusammen mit einem Mitarbeiter der Vermietung den Zustand dokumentieren. Ein Durchschlag des Rücknahmeprotokolls ist Pflicht. Planen Sie dafür genügend Zeit ein!

Sicherheitsausrüstung: Eine Warnweste pro Insasse ist in den meisten Ländern inzwischen Pflicht. Am besten die Westen selber mitbringen, da diese in den Mietwagenhäufig fehlen. Auch Warndreieck, Verbandskasten und Reserverad sollten unbedingt vorhanden sein.

Strafzettel: Bei Verstößen gegen die Vorschriften des jeweiligen Landes zahlt immer der Mieter. Wenn möglich die Strafe noch vor Ort mit Beleg bezahlen, manche Vermieter verlangen eine hohe Bearbeitungsgebühr zur Feststellung des Fahrers. Bis der Strafzettel in Österreich ist, kann sich die Gesamtsumme (Strafe zzgl. Bearbeitungsgebühr) leicht verdoppeln.

Tankregelung: Die nachvollziehbarste Regelung ist voll/voll. Steht die Anzeige bei der Rückgabe auf voll (eventuell Handy-Foto mit Kilometerstand und Tankuhr machen) gibt es im Nachhinein wenig zu diskutieren. Mit Kraftstoff geizen lohnt sich übrigens nicht, denn wer das Nachtanken der Autovermietung überlässt, darf sich anschließend wundern, wie teuer Kraftstoff sein kann. Immer mehr Vermieter gehen allerdings dazu über, einen Preis für den bereits gefüllten Tank zu berechnen. Diese Füllung ist zumeist überteuert, auch weil Restbenzin bei der Rückgabe in der Regel nicht berücksichtigt wird.

Übergabe: Erkennbare Schäden sollten bei der Übergabe unbedingt und akribisch dokumentiert werden. Lassen Sie sich nicht hetzen und werfen Sie auch einen gründlichen Blick auf die Bereifung und die Verglasung.

Versicherung: Am besten jegliche Selbstbeteiligung ausschließen! Es zählt im Schadensfall nur was im Vertrag geschrieben steht, egal, was der Mitarbeiter mündlich in Aussicht gestellt hat. Deshalb den (hoffentlich auf Deutsch geschriebenen) Vertrag gründlich lesen. Manchmal werden in Verträgen vor Ort Ausnahmen und nicht vereinbarte Selbstbeteiligungen versteckt. So sind die Scheiben, ein Verlust des Autoschlüssels, der Unterboden, das Dach und die Reifen meist von der Vollkaskoversicherung ausgenommen.

]]>
http://www.vienna.at/urlaubs-mietwagen-im-check-auf-diese-maengel-sollten-sie-achten/4377257/?feed=comments-rss2 1
Geheimtipps: Städte mit Strandzugang – fünf Ziele, die weit unterschätzt sind http://www.vienna.at/geheimtipp-staedte-mit-strandzugang-fuenf-ziele-die-weit-unterschaetzt-sind/4376789 http://www.vienna.at/geheimtipp-staedte-mit-strandzugang-fuenf-ziele-die-weit-unterschaetzt-sind/4376789#comments Mon, 29 Jun 2015 15:27:33 +0000 http://4376789

]]>
http://www.vienna.at/geheimtipp-staedte-mit-strandzugang-fuenf-ziele-die-weit-unterschaetzt-sind/4376789/?feed=comments-rss2 1
Kostenfalle Handy im Urlaub: Wie teuer Telefonieren, SMS und Surfen wird http://www.vienna.at/kostenfalle-handy-im-urlaub-wie-teuer-telefonieren-sms-und-surfen-wird/4376420 http://www.vienna.at/kostenfalle-handy-im-urlaub-wie-teuer-telefonieren-sms-und-surfen-wird/4376420#comments Mon, 29 Jun 2015 12:04:26 +0000 http://4376420

Die von der EU vorgegebenen Preisobergrenzen für Telefonate, SMS und die Datennutzung in EU-Urlaubsländern sind seit 2014 gleich geblieben. Die Mobilfunk-Anbieter offerieren aber zahlreiche Sondertarife für die Urlaubszeit, so die AK. Gewarnt wird vor unerwarteten Kosten durch die Handy-Nutzung am Urlaubsort.

“Erkundigen Sie sich bei Ihrem Mobilfunkanbieter über die Gesprächstarife im Reiseland oder über Urlaubs-Sondertarife. Das lohnt sich”, rät AK Konsumentenschützerin Daniela Zimmer. “Achtung, teuer bleibt Telefonieren aus Nicht-EU-Urlaubsländern, etwa der Türkei.”

22,8 Cent pro Minute aus EU-Ländern nach Österreich

Die AK hat die Handy-Tarife der Anbieter A1, Bob, T-Mobile, Telering, Drei, Yesss, S-Budget, Ge-org und HoT in EU-Urlaubsländern und der Türkei erhoben.

Das Ende der Roaming-Aufschläge für Handy-Telefonate und Internetsurfen im EU-Ausland wurde von der EU auf voraussichtlich 2017 verschoben. Die Roamingpreise von Vertrags- und Wertkartentarifen aus allen EU-Ländern sind heuer gegenüber Juli 2014 unverändert geblieben. Wer vom Urlaubsland nach Österreich anruft, zahlt 22,8 Cent pro Minute. Wer angerufen wird, zahlt sechs Cent pro Minute (Passivgebühr).

Teure Gespräche aus Nicht-EU-Ländern

Wer sich in einem Nicht-EU-Urlaubsland erholt, telefoniert nach wie vor teuer – die Preisunterschiede sind groß: Rufen UrlauberInnen aus der Türkei nach Österreich an, zahlen sie zwischen 22,8 Cent und 2,50 Euro pro Minute. Passivrufe kosten sechs Cent bis 1,29 Euro pro Minute. “Auch hier haben sich die Preise gegenüber dem Vorjahr kaum geändert. Die Roamingpreise für Wertkarten sind teilweise wesentlich günstiger als jene für Vertragstarife, etwa Bob in der Türkei”, weiß Zimmer.

Kosten für SMS und Datentransfer

SMS kosten in EU-Urlaubsländern 0,072 Euro pro SMS, in der Türkei 0,072 bis 0,49 Euro pro SMS. Der Datentransfer kostet in den EU-Urlaubsländern 0,24 Euro pro MB, in der Türkei fünf bis 20,80 Euro pro MB.

Bei Roamingpaketen mit unlimitierten Gesprächsminuten, SMS und MMS hat sich seit 2014 auch nichts geändert. Nur bei einem Paket gab es eine Preisreduktion von 25 Pro-zent (T-Mobile Travel & Surf Unlimited von 20 auf 15 Euro).

Die Mobilfunkanbieter haben für die Urlaubszeit auch zahlreiche Sondertarife in ihrem Programm, zum Beispiel in Form von vorausgekauften Gesprächsminuten (A1, T-Mobile, Drei, Yesss und HoT), etwa für Bfree WerkartenkundInnen 50 Minuten für 9,90 Euro oder T-Mobile Werkarten 20 Minuten für fünf Euro. “Konsumenten müssen auf die beschränkte Verbrauchsdauer aufpassen”, so Zimmer.

Seit 1. Juli 2014 gibt es in der EU die Möglichkeit, Roamingdienste im EU-Ausland über einen alternativen Roaming-Anbieter zu nutzen, also zusätzlich einen Vertrag mit ihm abschließen. Derzeit steht das nur am Papier, denn es gibt so gut wie keine Anbieter dafür.

Achtung: Kostenfalle Handy im Urlaub

Das sollten Sie im Urlaub beachten, wenn Sie mit Ihrem Handy telefonieren:

  • Handy läutet, Euro rennt: Wer im Urlaub angerufen wird, zahlt auch. Der Anrufer aus Österreich zahlt den österreichischen Tarif, der Angerufene zahlt Gebühren für die Weiterleitung des Anrufs von Österreich in den Urlaubsort (Passivgebühr). T-Mobile, Mobilkom (A1, Bob, Red bull mobile) Telering, Drei Yesss, Ge-org, HoT und S-Budget verrechnen im Privatkundentarif in den untersuchten Urlaubsländern Passivgebühren von sechs Cent bis 1,29 Euro pro Minute (seit Juli 2014). Die höchsten Weiterleitungsgebühren fallen meist bei Wertkarten-Handys an (Ausnahme Bob).
  • SMS günstiger: Mit einer SMS kommen UrlauberInnen billiger davon, vor allem im untersuchten Nicht-EU-Land Türkei.
  • Eigene Urlaubstarife: Manche Anbieter (A1, T-Mobile, Drei, Yesss, HoT) haben auch spezielle Roamingpakete. So kauft man etwa um einen Fixbetrag eine bestimmte Anzahl an Gesprächsminuten. Sie müssen innerhalb einer Frist aufgebraucht sein (zum Beispiel drei Wochen oder bis zu einem Stichtag), danach verfallen sie. Vorsicht: Die in Österreich gültigen Freieinheiten können bei Telefonaten im Ausland häufig nicht genutzt werden.
  • Kostenfalle Mobilbox: Wer unter Palmen seine Mobilbox abhören will, zahlt meist genau so viel wie bei einem Gespräch nach Österreich. Ist das Handy so programmiert, dass der Anruf auf die Box geht, wenn zum Beispiel nicht abgehoben wird, können doppelte Kosten anfallen (außerhalb der EU): Anrufe müssen erst ins Reiseland gesendet werden, um festzustellen, ob der Anruf angenommen wird. Wird der Anruf zur Mobilbox umgeleitet, so fallen beim Angerufenen die Passivgebühr und zusätzlich der Roamingtarif für die Rückleitung des fehlgeschlagenen Anrufes zur Mobilbox in Österreich an. Um der Kostenfalle zu entgehen: Mobilbox ganz abschalten! Seit 2010 darf innerhalb der EU für den Empfang einer Nachricht auf der Sprachbox kein Entgelt mehr verrechnet werden – Abhören kostet sehr wohl!
  • Riegel für Kosten: Die Betreiber haben bei der Einreise automatisch über die Roamingpreise, etwa per SMS oder Pop-up zu benachrichtigen. Außerdem muss KonsumentInnen eine Kostenbegrenzungsfunktion für die Datennutzung angeboten werden: Sobald 80 Prozent des vereinbarten Höchstbetrages ausgeschöpft sind, hat der Betreiber eine Info ans Handy zu senden. Ohne ausdrückliche Zustimmung der KundInnen darf die Kostenobergrenze von monatlich rund 60 Euro nicht überschritten werden.

Mehr zum Thema sowie die ausführliche AK-Analyse “Handys unter Palmen” finden Sie hier.

 

]]>
http://www.vienna.at/kostenfalle-handy-im-urlaub-wie-teuer-telefonieren-sms-und-surfen-wird/4376420/?feed=comments-rss2 2
Mit dem Auto in den Urlaub: Tipps und Infos für Italien-Reisende und Co. http://www.vienna.at/mit-dem-auto-in-den-urlaub-tipps-und-infos-fuer-italien-reisende-und-co/4373538 http://www.vienna.at/mit-dem-auto-in-den-urlaub-tipps-und-infos-fuer-italien-reisende-und-co/4373538#comments Fri, 26 Jun 2015 09:01:28 +0000 http://4373538

Wer kennt das nicht: Bei längeren Autofahrten leidet die Konzentration. Dadurch erhöht sich das Unfallrisiko. Vor allem bei sommerlicher Hitze, endlosen Staus oder langen Strecken auf der Autobahn kann es zu schneller Ermüdung und folglich zum Nachlassen der Aufmerksamkeit kommen.

Pausen bei Autoreisen: So oft und so lange

Der ARBÖ rät, ausreichend Pausen einzulegen. Sich die Beine auf ruhigen Rastplätzen vertreten, ausreichend Trinken und eventuell ein paar Turnübungen zu machen bringt Körper und Geist wieder auf Touren. Idealerweise ist nach etwa zwei Stunden Fahrt ein zehn- bis fünfzehnminütiger Stopp zu empfehlen, vor allem auch, wenn Kinder oder Haustiere an Bord sind.

Grundsätzlich sollte eine Urlaubsreise gut ausgeruht angetreten werden, das Tagespensum nicht mehr als maximal 800 Kilometer betragen und man sich nach Möglichkeit am Steuer abwechseln.

Achtung bei Müdigkeit am Steuer

Sekundenschlaf birgt ein enormes Unfallrisiko und darf nicht unterschätzt werden. “Wer derart übermüdet ist, dass er schon am Steuer einnickt, muss unbedingt eine lange Pause einlegen und dabei auch schlafen. Sonst ist es unverantwortlich, sich wieder hinters Steuer zu setzten”, sagt ARBÖ-Sprecher Sebastian Obrecht. “Kaffee, Energydrinks oder laute Musik helfen da wenig und wenn nur für kurze Zeit.” Müdigkeit, Sekundenschlaf sowie Ablenkung am Steuer gehören mittlerweile zu den häufigsten Unfallursachen. Wer ausreichend Ruhephasen einplant, kann diese auch zum Telefonieren oder SMS schreiben bzw. lesen nützen, ohne dabei sich und andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

Zeit nehmen statt rasen

“Rasten statt Rasen” erhöht nicht nur die Sicherheit, sondern macht lange Autofahrten auch entspannter. Wer nicht vollkommen erledigt am Ziel ankommt, hat vielleicht ein wenig Zeit verloren, dafür aber viel Lebensqualität gewonnen.

Mit dem Auto nach Italien: Wichtige Infos

]]>
http://www.vienna.at/mit-dem-auto-in-den-urlaub-tipps-und-infos-fuer-italien-reisende-und-co/4373538/?feed=comments-rss2 3
Trinkgelage und Exzesse auf Mallorca: Neue Benimmregeln in Magaluf http://www.vienna.at/trinkgelage-und-exzesse-auf-mallorca-neue-benimmregeln-in-magaluf/4365078 http://www.vienna.at/trinkgelage-und-exzesse-auf-mallorca-neue-benimmregeln-in-magaluf/4365078#comments Thu, 18 Jun 2015 08:17:45 +0000 http://4365078 Politiker, Hoteliers und Einwohner wollen jetzt die Notbremse ziehen. Sie haben gemeinsam neue, strenge Benimmregeln erarbeitet.

Als “Freizeitpark für Hooligans” bezeichnete Kolumnist Jorge Montojo Magaluf jüngst in “El Mundo”. Nachbarn sprechen in Anlehnung an die der Sünde verfallenen Bibel-Städte von “Sodom und Gomorra”. Am ersten Juni-Wochenende ging es auf jeden Fall wieder hoch her in der Straße Puerto Ballena, dem 600 Meter langen “Epizentrum” der wilden Feiern: Einige prügeln sich im Suff, andere laufen halb- oder ganz nackt grölend durch die Straßen. Das Pinkeln auf offener Straße gehört ebenso zum Normalbild wie die vielen Dutzend, die den Rausch auf Straßenbänken oder dem Gehsteig ausschlafen.

Die 4.000-Einwohner-Gemeinde, die an der entgegengesetzten Seite der Bucht um die Inselhauptstadt Palma liegt, geriet im vergangenen Jahr wegen eines Sex-Videos international in die Negativschlagzeilen. Das im Internet verbreitete Filmchen zeigt eine junge Frau beim Oralsex mit mehreren Männern in einer Bar. In der Lokalpresse hieß es, in einigen Lokalen würden Oralsex-Wettbewerbe abgehalten, bei denen den Frauen Gratisgetränke in Aussicht gestellt würden.

Benimmregeln in Magaluf auf Mallorca für Touristen

“Wir sind es leid, dass wegen des schlimmen Verhaltens einer relativ kleinen Gruppe von Touristen unser aller Ruf ruiniert wird”, sagte am Wochenende der Präsident des Hotelierverbandes von Palmanova und Magaluf, Sebastian Darder. Und der 58-Jährige fügt hinzu: Er sei sehr zuversichtlich, dass die am 21. Mai vom Gemeinderat von Calvia erlassenen Verordnungen dem “wilden Treiben” schnell ein Ende setzten.

Mit den Benimmregeln folgt man dem Beispiel von Palma, das im vorigen Jahr für die Gegend um den Ballermann Saufgelage unter freiem Himmel verboten hat. Künftig soll es in Magaluf zwischen 22.00 und 8.00 Uhr untersagt sein, im Freien Getränke zu sich zu nehmen. Zudem soll ab Mitternacht der Verkauf alkoholischer Getränke verboten werden. “Oben ohne” soll nur an der Playa oder in unmittelbarer Strandnähe geduldet werden. Auch die Wirte werden in die Verantwortung genommen: Für organisierte Lokaltouren werden strenge Einschränkungen eingeführt. Und Lokalbesitzer müssen davon Abstand nehmen, “sexuelle Handlungen zu fördern”, betont Darder.

Trinkexzesse eindämmen – “Balconing bekämpfen”

Neben der Eindämmung von Trink- und anderen Exzessen will man auch das berüchtigte “Balconing” bekämpfen. Bei solchen Mutproben-Sprüngen oder -Stürzen von Hotel-Balkonen starben 2014 sechs junge Leute, im Mai gab es bereits wieder das erste Todesopfer der neuen Saison zu beklagen. In einer ersten Phase werde es in Magaluf allerdings keine Geldstrafen, sondern nur Verwarnungen geben, heißt es.

Die meisten in Magaluf sind unterdessen skeptisch, dass die neuen Regeln greifen. Am Ballermann sei es ja auch nicht wirklich besser geworden, meinen nicht wenige. “Es wird leider alles beim Alten bleiben”, sagt ein Polizist, der anonym bleiben möchte. Tourist Jamie und Kumpel Kevin – die betonen, zwar gern zu feiern, Prügeleien und andere Exzesse aber abzulehnen – denken genauso. “Wie will man so etwas wirklich durchsetzen? Da müsste schon die Armee hierherkommen”, sagen die Mittzwanziger aus Schottland und Neuseeland unisono.

Darder hat jedoch einen Trumpf im Ärmel. Die Unruhestifter sollen nicht unbedingt erzogen werden, sie sollen vielmehr vertrieben werden – das lässt der Hotelpräsident durchblicken. Allein der große spanische Hotelkonzern, für den Darder arbeitet, hat in Magaluf in den letzten Jahren 120 Millionen Euro investiert, um das Niveau des Angebots zu erhöhen und zahlungskräftigere Besucher anzulocken.

(APA)

]]>
http://www.vienna.at/trinkgelage-und-exzesse-auf-mallorca-neue-benimmregeln-in-magaluf/4365078/?feed=comments-rss2 0
Strompanne bei Flugsicherung in Belgien: Auch Wien-Flüge betroffen http://www.vienna.at/strompanne-bei-flugsicherung-in-belgien-auch-wien-fluege-betroffen/4341901 http://www.vienna.at/strompanne-bei-flugsicherung-in-belgien-auch-wien-fluege-betroffen/4341901#comments Wed, 27 May 2015 15:53:11 +0000 http://4341901 Die Panne ereignete sich bei der nationalen Flugaufsicht Belgocontrol und ist nach Expertenansicht beispiellos. Am Nachmittag zeichnete sich eine Wiederaufnahme des Flugverkehrs ab.

Keine Starts und Landungen in Brüssel

“Wir sind nicht arbeitsfähig, die Bildschirme funktionieren nicht”, beschrieb ein Belgocontrol-Sprecher die Lage in dem Raum, von wo aus die Anflüge auf belgische Flughäfen überwacht werden. Am Flughafen Brüssel-Zaventem, dem größten des Landes, war zeitweise kein einziger Start und keine einzige Landung möglich.

Am frühen Nachmittag änderte sich die Lage. “Der Luftraum wird nach und nach wieder geöffnet”, sagte eine Flughafen-Sprecherin. “Ich habe Bewegungen von Flugzeugen auf den Pisten gesehen”, führte sie aus, sprach dabei aber noch nicht von Starts oder Landungen.

Auswirkungen der Strompanne

Die Panne hatte den gesamten belgischen Luftraum und damit alle Flughäfen getroffen, wie die europäische Flugaufsicht Eurocontrol mitteilte. Nach Angaben des Hauptstadtflughafens wurden bis um die Mittagszeit 147 für Brüssel bestimmte Verbindungen gestrichen und 32 Flüge zu Flughäfen in Nachbarländern umgeleitet, darunter nach Düsseldorf, Hamburg, Paris und Luxemburg. Darunter war auch ein Brussels-Airlines-Flug von Wien nach Brüssel, der am Vormittag nach Düsseldorf dirigiert wurde, wie eine betroffene Wienerin zur APA sagte.

Wienerin schildert Vorgehen

Die Passagiere durften auf dem deutschen Airport aus Sicherheitsgründen vorerst nicht aussteigen, berichtete die Passagierin. Erst nach rund dreieinhalb Stunden durften die Fluggäste dann aus dem Flugzeug raus. Am späten Nachmittag wurde ihnen angeboten, mit Bussen nach Brüssel oder per Flugzeug zurück nach Wien zu reisen, schilderte die Wienerin. Ein Abendflug von Brussels Airlines in die belgische Hauptstadt wurde laut Homepage des Wiener Flughafens ganz gecancelt.

AUA hat Flüge gestrichen

Die Austrian Airlines strichen wegen der Panne zwei Flüge nach Brüssel sowie die jeweiligen Rückflüge. Betroffen waren die Maschinen mit den Abflugzeiten von Wien um 12.40 und 15.10 Uhr, bestätigte ein AUA-Sprecher. Den Passagieren wurden demnach weitere Flüge nach Brüssel oder an andere Destinationen, von denen eine Weiterreise in die belgische Hauptstadt möglich sei, angeboten. Auch eine Übernachtung in Wien mit Weiterflug am Donnerstag war laut dem Sprecher möglich. Der 17.30-Uhr-Flug der AUA nach Brüssel sollte planmäßig stattfinden.

Jean-Claude Juncker betroffen

Die Panne in Brüssel brachte auch den Terminplan von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker durcheinander. Er musste eine Pressekonferenz mit UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon verkürzen, um zum Flughafen in sein Heimatland Luxemburg zu fahren und von dort zu einer Reise nach Japan aufzubrechen – ursprünglich wollte er von Brüssel aus fliegen.

Eine beispiellose Panne

Nach Einschätzung eines Luftfahrtexperten war die Panne beispiellos. Es sei erstaunlich, dass “der Stromausfall auch die Notfallgeneratoren erfasst hat, die eigentlich genau dann anspringen müssen, wenn der Strom ausfällt”, sagte der Experte Luk De Wilde dem flämischen Rundfunksender VRT. Nicht betroffen waren Überflüge in großer Höhe ab rund acht Kilometern. Sie werden nicht von Belgocontrol überwacht, sondern von einem anderen Fluglotsen-Zentrum. (APA)

]]>
http://www.vienna.at/strompanne-bei-flugsicherung-in-belgien-auch-wien-fluege-betroffen/4341901/?feed=comments-rss2 0
Baby am Flughafen vergessen: Das verrückte Leben am Last-Minute-Schalter http://www.vienna.at/baby-am-flughafen-vergessen-das-verrueckte-leben-am-last-minute-schalter/4301234 http://www.vienna.at/baby-am-flughafen-vergessen-das-verrueckte-leben-am-last-minute-schalter/4301234#comments Tue, 26 May 2015 08:47:03 +0000 http://4301234 Maryam Komeyli arbeitet am Last-Minute-Schalter am Hamburger Flughafen und erlebt dort tagtäglich Geschichten, die zum Teil so skurril sind, dass man sie sich gar nicht ausdenken könnte. Sie bezeichnet ihren pinkfarbenen Schalter als den “schönsten Ort der Welt”. Der Weg dorthin war kein einfacher, denn zu Beginn ihres Arbeitslebens hatte sie nicht nur überhaupt keine Ahnung vom Reise-Business, sondern auch keine besonderen geographischen Kenntnisse. So kam es, dass zwei ihrer ersten Kundinnen nicht den gewünschten Flug nach Sardinien, sondern nach Santiago de Compostela gebucht bekamen. Ihr Talent entdeckte Maryam Komeyli darin, dass sie den beiden diesen Fehler schönreden konnte und die Frauen sich nach ihrem Urlaub sogar bei ihr bedankten.

Verrückte Geschichten vom Hamburger Flughafen

“Ich selbst wäre vielleicht mein schlechtester Kunde. Meine Reiselust hält sich nämlich in Grenzen”, gesteht Komeyli in ihrem Buch. Und die wenigen Reisen, über die sie dann tatsächlich berichtet, waren beruflicher Natur. Sie erzählt beispielsweise davon, wie sie spontan mit einem Scheich den Deal abschließt, dass er fortan alle seine Flüge über sie buchen wird. Die verrücktesten Geschichten hat Maryam Komeyli aber auch gar nicht auf Reisen, sondern an ihrem Schalter erlebt: Eine Familie, die im wahrsten Sinne des Wortes Last-Minute verreist ist, hat ihr Baby bei ihr gelassen, während sie das Gepäck von daheim geholt hat. Als dann das Boarding für den gebuchten Flug begann und das Baby noch immer am Schalter war, wurde sie stutzig. Tatsächlich: Das Baby war vergessen worden. Hinterher kann man darüber lachen: “Der Mensch ist etwas so Wunderbares, der Mensch namens Kunde erst recht.”

Dann war da noch die Rucksack-Touristin aus Kanada, die wissen wollte, wie sie von Hamburg am besten mit dem Bus nach Kairo komme. In ihrer Heimat hatte man ihr erzählt, dass man das Ticket am Flughafen buchen könne. Für solche Kollegen hat Maryam Komeyli keine netten Worte übrig, erwies sich aber auch in der Situation als Retterin in der Not.

Für zwei Singles spielte sie sogar Amor: Beide wollten mit kleinem Budget eine große Reise buchen und die findige Reiseverkäuferin konnte die beiden überreden, gemeinsam zu buchen, um den teuren Einzelzimmerzuschlägen zu entgehen. Die Reise war schön und mittlerweile haben die beiden eine kleine Tochter, die sie Maryam genannt haben.

Kolumnen über die Airport-Episoden

“Dieser Job ist mein Leben, der Schalter ist mein Kind”, sagt Maryam Komeyli über sich. Die Liebe zu ihrer Arbeit merkt man ihr mit jedem Satz an. Trotzdem ist es anstrengend, alle Episoden im Buch hintereinander zu lesen. Immer wieder kommen ähnliche Zitate ihres Vaters, der sein Geld als Teppichhändler verdient hat. Der Autorin scheint dies bewusst zu sein, denn an einer Stelle schreibt sie: “Ich bin Ihnen ja nun hinlänglich in diesem Buch damit auf den Keks gegangen, was mein Vater, der ehemalige Teppichhändler aus Teheran, mir an kaufmännischen Lebensweisheiten mitgegeben hat.” Ja, das ist sie, aber sie hat auch ganz hervorragend mit ihren Erlebnissen unterhalten.
Komeyli_Baby_05.inddBuch-Tipp: Maryam Komeyli/ Andreas Heineke/ Christian Löwendorf: Sie haben Ihr Baby am Airport vergessen – Mein verrücktes Leben am Last-Minute-Schalter, 224 Seiten, ISBN 978-3-8419-0324-2, 10,30 Euro
(SVA)

]]>
http://www.vienna.at/baby-am-flughafen-vergessen-das-verrueckte-leben-am-last-minute-schalter/4301234/?feed=comments-rss2 0
Die surrealsten Landschaften der Welt http://www.vienna.at/die-surrealsten-landschaften-der-welt/4321828 http://www.vienna.at/die-surrealsten-landschaften-der-welt/4321828#comments Thu, 07 May 2015 14:56:02 +0000 http://4321828

]]>
http://www.vienna.at/die-surrealsten-landschaften-der-welt/4321828/?feed=comments-rss2 1
Simulator: Anflug auf die vier der gefährlichsten Flughäfen der Welt http://www.vienna.at/simulator-anflug-auf-die-vier-der-gefaehrlichsten-flughaefen-der-welt/4305776 http://www.vienna.at/simulator-anflug-auf-die-vier-der-gefaehrlichsten-flughaefen-der-welt/4305776#comments Mon, 27 Apr 2015 10:15:59 +0000 http://4305776

Wie schon im ersten Teil zeigen wir Ihnen hier Landeanflüge auf die gefährlichsten Flughäfen der Welt aus der Sicht eines Piloten in einem Simulator-Flug von Vienna Flight.

Gibraltar Airport (Britisches Überseegebiet)

Der Flughafen auf Gibraltar ist auch ein Militärflughafen und wird für Übungen der britischen Royal Airforce genutzt. Was diesen Flughafen allerdings einzigartig und so gefährlich macht, ist die Winston Churchill Avenue, die die Start- und Landebahn kreuzt. Diese muss bei jedem Start und jeder Landung kurzfristig gesperrt werden.

Toncontin International Airport (Honduras) – Flughafen Tegucigalpa

Seit 1948 gibt es den Flughaufen Tegucigalpa und dieser ist nichts für schwache Nerven. Die Start- und Landebahn ist mit 2163 Metern extrem kurz, außerdem müssen die Landeanflüge auf einem steileren Winkel als üblich absolviert werden. Der Flughafen liegt auf einer Höhe von 1000 Metern über dem Meeresspiegel in bergigem Gelände.

Ioannis Kapodistrias Airport Korfu (Griechenland)

Auch der Flughafen auf Korfu hat eine besondere Lage: Die Start- und Landebahn ist fast gänzlich von Wasser umgeben, außerdem liegen die Bahnen zwischen zwei Hügeln. Auch hier liegt eine Hauptstraße in unmittelbarer Nähe, wobei der Verkehr hier bei jedem Start und jeder Landung aus Sicherheitsgründen mit Ampeln geregelt werden muss.

Princess Julianna International Airport auf St. Marteen (Karibik)

Wer auf Maho Beach entspannen will, ist hier an der falschen Adresse. Flugzeuge landen hier nämlich in unmittelbarer Nähe auf dem Princess Julianna International Airport auf St. Maarten und fliegen in geringer Höhe über den Strandabschnitt.

]]>
http://www.vienna.at/simulator-anflug-auf-die-vier-der-gefaehrlichsten-flughaefen-der-welt/4305776/?feed=comments-rss2 0
Simulator-Landeanflug auf die gefährlichsten Flughäfen der Welt http://www.vienna.at/simulator-landeanflug-auf-die-gefaehrlichsten-flughaefen-der-welt/4305780 http://www.vienna.at/simulator-landeanflug-auf-die-gefaehrlichsten-flughaefen-der-welt/4305780#comments Thu, 23 Apr 2015 13:14:04 +0000 http://4305780

Bei Vienna Flight können auch Laien einen Airbus steuern und die gefährlichsten Flughäfen der Welt anfliegen. Im Simulator-Video können Sie sich einen ersten Eindruck dieser einzigartigen Erfahrung machen.

Malé International Airport auf Hulhé (Malediven)

Der Malé International Airport ist der einzige Flughafen der Malediven, der international angeflogen wird. Er zählt außerdem zu einem der gefährlichsten Flughäfen der Welt. Umgeben von glasklarem Wasser ist die Landebahn nämlich mit knapp 3000 Metern sehr kurz.

Innsbruck (Österreich)

Wer als Pilot den Flughafen Innsbruck anfliegen möchte, braucht bei der Anflugroute über Kematen eine spezielle Ausbildung. Der Flughafen ist nämlich relativ klein, die Flugzeuge können sich bei viel Wind auch kreuzen und bei sehr starken Böen müssen die Flugzeuge auch gegen den Wind landen können.

Hong Kong Tai Tak (China)


Bis zum 6. Juli 1998 wurde der chinesische Flughafen Tai Tak angeflogen. Piloten flogen hier die legendäre Piste 13 an, für die ein spezieller “IGS-Anflug” entworfen werden musste, bei der man sich auf einen Sichtflug verließ. Grund dafür war die spektakuläre Route: In geringer Höhe flog man über den Stadtteil Kowloon, außerdem wurde das Flugzeug erst unmittelbar vor dem Aufsetzen in die horizontale Lage gebracht. Der Flughafen verfügte nur über eine Start- und Landebahn.

Skiathos (Griechenland)

Der Flughafen Skiathos ist auch unter dem Namen “Alexandros Papadiamantis” bekannt und ist auf Grund der sehr kurzen Landebahn von 1628 Metern sehr spektakulär und nichts für schwache Nerven. Urlauber machen sich hier einen Spaß daraus die Landungen, die unmittelbar in Strandnähe stattfinden, zu filmen.

Funchal Airport Madeira (Portugal)

Der Flughafen auf Madeira liegt direkt an einem Steilküstenhang, in dem ordentlich der Wind weht, weshalb er zu einem der schwierig anzufliegenden Flughäfen der Welt zählt. Landungen dürfen nur nach Spezialanweisung durchgeführt werden. 1977 verunglückte eine Boeing 727-700 auf der damals noch sehr kurzen Landebahn, nachdem das Flugzeug wegen Aquaplaning von der Piste rutschte. 33 der 164 anwesenden Passagiere überlebten das Unglück.

]]>
http://www.vienna.at/simulator-landeanflug-auf-die-gefaehrlichsten-flughaefen-der-welt/4305780/?feed=comments-rss2 15
Pauschalreisen: Preise im Reisebüro gleich hoch wie im Internet http://www.vienna.at/pauschalreisen-preise-im-reisebuero-gleich-hoch-wie-im-internet/4296186 http://www.vienna.at/pauschalreisen-preise-im-reisebuero-gleich-hoch-wie-im-internet/4296186#comments Mon, 13 Apr 2015 10:45:49 +0000 http://4296186

Anfang des Jahres testete Stiftung Warentest im Deutschland 15 überregionale Reisebüroorganisationen und kam dabei zum Ergebnis, dass Buchungen über Reisebüros nicht teurer sind, als im Internet.

“Das Ergebnis ist zweifellos auch auf Österreich umlegbar, da die Anbieter in Österreich und Deutschland weitgehend identisch sind”, sagt Kadanka.

Vorteile von Reisebuchung im Reisebüro

“Die Buchung einer Reise im Reisebüro bringt dem Kunden viele Vorteile: Die persönliche Beratung und das Service sparen dem Kunden viel Zeit und Nerven, dies ist unumstritten. Der Kunde bekommt im Reisebüro nicht nur Informationen über das Reiseziel und die Einreisebestimmungen, sondern vor allem Hilfe, wenn einmal umgebucht oder storniert werden muss”, so Kadanka.

“Vollkommen übersehen manche Kunden, dass sie im Internet manchmal keine Pauschalreise, sondern mehrere einzelne Leistungen buchen. Ein Pauschalreiseveranstalter haftet dafür, dass bei der Reise alles funktioniert. Durch die gesetzlich vorgeschriebene Kundengeldabsicherung sind die Anzahlungen und die Heimreise des Kunden garantiert. Bucht der Kunde jedoch Einzelleistungen, muss er sich -etwa bei Flugverschiebungen oder Problemen mit dem Hotel- um alles selbst kümmern. Das Reisebüro bietet somit Sicherheit für einen entspannten Urlaub”, erläutert Kadanka.

 

]]>
http://www.vienna.at/pauschalreisen-preise-im-reisebuero-gleich-hoch-wie-im-internet/4296186/?feed=comments-rss2 0