Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Politik

  • Besonders in der Gastronomie wird händeringend nach Lehrlingen gesucht.

    Abschiebung von Lehrlingen: Wirtschaftskammern fordern Lösung

    9.08.2018 Dass Lehrlinge in oder nach ihrer Ausbildung einfach abgeschoben werden, gefällt der Wirtschaftskammer gar nicht. Gerade in Mangelberufen würde man dringend Fachkräfte brauchen.
    Syrische Regierungstruppen begannen Rebellen in Idlib zu bombardieren

    Syrische Armee bombardiert Rebellen in Idlib

    9.08.2018 Die syrischen Regierungstruppen haben laut Aktivisten begonnen, Stellungen der Rebellen und Jihadisten in der nordwestlichen Provinz Idlib zu bombardieren. Artilleriegeschosse und Raketen gingen im Gebiet Jisr al-Shughur nieder, während die Armee zur Vorbereitung einer Offensive Truppen am Rande der letzten großen Rebellenbastion zusammenzog, so die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.
    Am 9. August 1945 explodierte die Atombombe "Fat Man" über der Stadt

    Japan gedenkt der Opfer des Atombombenabwurfs auf Nagasaki

    9.08.2018 Mit einem Appell zur weltweiten Abschaffung der Atomwaffen haben die Überlebenden des Atombombenabwurfs vor 73 Jahren auf die japanische Stadt Nagasaki der Opfer gedacht. Nagasakis Bürgermeister Tomihisa Taue mahnte am Donnerstag die rechtskonservative Regierung seines eigenen Landes, ihrer "moralischen Verpflichtung" nachzukommen, sich in führender Rolle für eine atomwaffenfreie Welt einzusetzen.
    87 Flüchtlinge trafen im spanischen Hafen Algeciras ein

    Rettungsschiff mit 87 Personen in Spanien eingetroffen

    9.08.2018 Ein Rettungsschiff mit 87 Flüchtlingen an Bord ist nach tagelanger Fahrt auf dem Mittelmeer in Spanien eingetroffen. Das Schiff der spanischen Hilfsorganisation Proactiva Open Arms lief Donnerstagfrüh in den Hafen von Algeciras in der Region Andalusien ein, wie die Organisation auf Twitter mitteilte. Die Schutzsuchenden waren nach ihrer Bergung vor der Küste von Libyen eine gute Woche unterwegs.
    Moskau reagiert scharf auf die neuen US-Sanktionen

    USA verhängen neue Russland-Sanktionen nach Giftanschlag

    9.08.2018 Im Fall um den vergifteten früheren russischen Agenten Sergej Skripal haben die USA weitere Sanktionen gegen Russland angekündigt.
    Die Stichwahl findet am Sonntag statt

    Grünes Licht für Präsidenten-Stichwahl in Mali

    9.08.2018 Das Verfassungsgericht in Mali hat Beschwerden der Opposition gegen das Wahlergebnis der ersten Runde der Präsidentschaftswahl abgewiesen. Es gab damit am Mittwoch Grünes Licht für die für Sonntag geplante Stichwahl zwischen Amtsinhaber Ibrahim Boubacar Keita und Oppositionsführer Soumaila Cisse.
    Für Studien gibt die Regierung jährlich eine Stange Geld aus - nicht alle werden dabei veröffentlicht.

    Studien um mehr als 1,3 Millionen Euro bleiben unveröffentlicht

    9.08.2018 Die Regierung hat im Vorjahr rund 9,7 Millionen Euro für Studien ausgegeben. Davon sollen Studien im Wert von mindestens 1,3 Millionen Euro verschlossen bleiben.
    "Herr Ambros bezog in den letzten 47 Jahren keine einzige staatliche Subvention".

    Ambros im Clinch mit FPÖ: Manager warnt vor "Hass und Hetze"

    9.08.2018 Auch das Management von Wolfgang Ambros setzt sich zur Wehr gegen Angriffe seitens der FPÖ. "Herr Ambros bezog in den letzten 47 Jahren keine einzige staatliche Subvention", so Manager Peter Fröstl in einem offenen Brief an FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache.
    NEOS-Vizeklubchef Nikolaus Scherak führte die Anfrageserie durch

    Studien für zumindest 1,3 Mio. Euro bleiben unter Verschluss

    9.08.2018 Die aktuelle und die vorige Regierung hat im abgelaufenen Jahr Studien für zumindest 9,7 Mio. Euro in Auftrag gegeben, weitere 632.000 Euro sind geplant. Das hat eine Anfrageserie der NEOS ergeben. Laut den von der APA ausgewerteten Angaben der Ministerien könnte der Großteil der Ergebnisse unter Verschluss bleiben. Das betrifft Studien im Wert von 1,3 bis 6,3 Mio. Euro.
    Maduro kündigte "maximale Bestrafung" an

    Venezuela will Oppositionelle vor Gericht bringen

    8.08.2018 Nach dem mutmaßlichen Attentat auf Präsident Nicolas Maduro glaubt die venezolanische Regierung, die Drahtzieher des Anschlags ausgemacht zu haben. Kopf und Finanzier der Verschwörung sei ein Mann in Miami, sagte Maduro in einer Fernsehansprache in der Nacht auf Mittwoch (Ortszeit). Zudem seien die oppositionellen Abgeordneten Julio Borges und Juan Requesens in die Tat verwickelt.
    Es wird erwartet, dass Russland Gegenmaßnahmen ergreift

    USA verhängen neue Russland-Sanktionen nach Giftgasanschlag

    8.08.2018 Im Fall um den vergifteten früheren russischen Agenten Sergej Skripal haben die USA weitere Sanktionen gegen Russland angekündigt. Das teilte das Außenministerium in Washington am Mittwoch mit. Grund sei die Feststellung, dass die russische Regierung "chemische oder biologische Waffen" gegen eigene Staatsbürger benutzt hat. Zunächst werde der US-Kongress über die Maßnahmen informiert.
    Laut Kneissl funktioniert das Atomabkommen mit dem Iran

    Kneissl hofft auf Verhinderung von weiteren Iran-Sanktionen

    8.08.2018 Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) hofft auf eine Verhinderung weiterer US-Sanktionen im Iran-Atomstreit. Die sich gegen Ölexporte richtende und für November geplante Tranche bilde "eine noch größere Herausforderung" als die seit Dienstag geltenden Maßnahmen, teilte Kneissl der APA am Mittwoch mit. "Ich hoffe, dass ein solches - noch weitergehendes - Sanktionsregime vermieden werden kann."
    Die Kriegsschäden in Syrien haben ein enormes Ausmaß

    Experten schätzen Kriegsschäden in Syrien auf 334 Mrd. Euro

    8.08.2018 Die Schäden in Syrien nach mehr als sieben Jahren Krieg summieren sich einer neuen UNO-Schätzung zufolge auf rund 334 Milliarden Euro.
    Wien soll als Zentrale für iranische Anschlagspläne fungiert haben.

    Wien als Zentrum des iranischen Geheimdienstes

    8.08.2018 Wien soll Jahre lang als Schaltzentrale für den iranischen Geheimdienst gegolten haben. Der Dritter Botschaftsrat an der iranischen Botschaft soll zudem in einen versuchten Anschlag verwickelt gewesen sein.
    Die Sozialministerin Beate Hartinger-Klein hatte nicht vor, die Studie zu veröffentlichen.

    SPÖ beharrt auf Veröffentlichung der "Aktion 20.000"-Studie

    9.08.2018 Die SPÖ will zur Not juristisch die Veröffentlichung der Studie zur "Aktion 20.000" einfordern. Sozialministerin Beate Hartinger-Klein sprach zuvor von "interner" Nutzung.
    Kickl soll ausständige Unterlagen liefern

    BVT-Ausschuss: Opposition setzte Kickl Frist

    8.08.2018 Im Streit mit dem Innenministerium um Unterlagen zur BVT-Affäre haben SPÖ, NEOS und Liste Pilz die Entscheidung über eine Verfassungsklage vertagt. Wie SPÖ und NEOS der APA am Mittwoch sagten, soll es zuerst eine weitere, detaillierte Akten-Nachforderung an das Ministerium geben. Von der Reaktion darauf soll dann abhängen, ob und welche weiteren Schritte kommende Woche gesetzt werden.
    Hochkarätige Gäste in Amiens

    Gedenken an Schlacht von 1918 im französischen Amiens

    8.08.2018 Hundert Jahre nach einer entscheidenden Schlacht im Ersten Weltkrieg haben Vertreter Deutschlands und der Alliierten an die Opfer erinnert. An der Gedenkzeremonie im nordfranzösischen Amiens nahmen neben dem früheren deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck unter anderem die britische Premierministerin Theresa May und Prinz William teil.
    Klubobmann Schieder übte scharfe Kritik an FPÖ-Abgeordneten

    Schieder ortet "außenpolitischen Irrsinn" bei FPÖ

    8.08.2018 SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder urteilt hart über die jüngste Reise des Nationalratsabgeordneten Axel Kassegger und des ehemaligen Abgeordneten Johannes Hübner (beide FPÖ) nach Kambodscha. Die auf Einladung der kambodschanischen Regierung erfolgte Wahlbeobachtungsmission der beiden sei "ein weiterer Tiefpunkt im außenpolitischen Irrsinn der FPÖ", teilte Schieder am Mittwoch mit.
    Ivan Duque wurde als neuer Präsident vereidigt

    Kolumbiens neuer Präsident Duque will Friedensvertrag ändern

    8.08.2018 Der neue kolumbianische Präsident Ivan Duque legt die Axt an das Lebenswerk seines Vorgängers Juan Manuel Santos: Er werde den historischen Friedensvertrag mit der linken Guerillaorganisation FARC in Teilen ändern, kündigte der konservative Politiker bei seinem Amtsantritt am Dienstag an. "Wir müssen korrigieren, was nötig ist, und etwas Neues aufbauen."
    Kneissl und Czaputowicz stimmen in der Migrationsfrage überein

    Polen hofft auf "konstruktive Lösung" im Justizstreit mit EU

    8.08.2018 Polen gibt sich im Justizstreit mit der Europäischen Union kompromissbereit. "Wir hoffen auf eine konstruktive Lösung dieser Frage", sagte der polnische Außenminister Jacek Czaputowicz am Mittwoch nach einem Treffen mit seiner österreichischen Amtskollegin Karin Kneissl (FPÖ) in Wien. "Wir haben der Vorgangsweise zugestimmt, wir haben den Modalitäten zugestimmt", betonte er.
    Damit dürfte Kabila eine politische Verschärfung abgewendet haben

    Kabila verzichtet auf Präsidentschafts-Kandidatur im Kongo

    8.08.2018 Kongos Staatschef Joseph Kabila verzichtet auf eine erneute Kandidatur bei der nächsten Präsidentschaftswahl. Stattdessen werde Kabila bei dem Wahlgang im Dezember die Kandidatur von Ex-Innenminister Emmanuel Ramazani Shadary unterstützen, so Regierungssprecher Lambert Mende am Mittwoch. Kabilas Entscheidung wurde wenige Stunden vor Ablauf der Frist für die Einreichung der Kandidaturen verkündet.
    Arbeitsminister Ali Rabiei wurde vom iranischen Parlament abgesetzt

    Iran-Sanktionen: Irans Parlament stürzt Arbeitsminister

    8.08.2018 Das iranische Parlament hat mit einem Misstrauensvotum den Arbeitsminister von Präsident Hassan Rouhani seines Amtes enthoben. 129 der insgesamt 243 Abgeordneten stimmten am Mittwoch für die Entlassung von Minister Ali Rabiei, einem Vertrauten Rouhanis, meldete die Nachrichtenagentur IRNA. Rabiei zählte zu den engsten Vertrauten des Präsidenten Rouhani.
    Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) im Interview

    Tirols Landeschef Platter will Steuerautonomie für Länder

    8.08.2018 Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) will eine Steuerautonomie für Länder ehebaldigst in Angriff nehmen. "Ich traue das der derzeitigen Bundesregierung zu", sagte er im APA-Sommerinterview: "Ich will, dass wir das Thema aus der Ablage holen und uns überlegen, wie eine derartige Reform ausschauen könnte."
    Der Abgeordnete Juan Requesens wurde gefangen genommen

    Oppositioneller Abgeordneter in Venezuela festgenommen

    8.08.2018 In Venezuela ist nach dem angeblichen Attentat auf Präsident Nicolas Maduro ein Oppositionspolitiker festgenommen worden. Der Abgeordnete Juan Requesens und seine Schwester Rafaela seien in der Nacht auf Mittwoch von Agenten des Geheimdienstes Servicio Bolivariano de Inteligencia (Sebin) in ihrem Haus in Caracas gefangen genommen worden, teilte die Partei Primero Justicia auf Twitter mit.
    Die AUVA soll vor allem in der Verwaltung Einsparungen treffen.

    AUVA-Sparprogramm nimmt Formen an

    8.08.2018 Das von der Regierung geforderte Sparprogramm der AUVA nimmt langsam Formen an. Offizielle Aussagen gebe es aber noch nicht und auch die Gewerkschaft protestiert weiter.
    Landesrat Anschober appellierte insbesondere an Kurz und Kickl

    Asyl: Anschober fordert von Politik Lösung für Lehrlinge

    8.08.2018 Der oberösterreichische Landesrat Rudi Anschober (Grüne) hat an die Politik appelliert, rasch Gespräche über eine Lösung für die von der Abschiebung bedrohten Asylwerber, die als Lehrlinge in Mangelberufen beschäftigt sind, aufzunehmen. Insbesondere den Bundeskanzler und den Innenminister forderte er auf, eine menschliche und wirtschaftlich vernünftige Lösung zum Bleiben zu finden.
    Beim Treffen am Wochenende soll es um das Migrationsthema gehen

    Rücknahmevereinbarung zwischen Berlin und Madrid steht

    8.08.2018 Deutschland hat mit Spanien eine Vereinbarung über die Rückführung dort angekommener Migranten getroffen. Die Verhandlungen seien abgeschlossen, sagte die Sprecherin des deutschen Innenministeriums, Eleonore Petermann, am Mittwoch in Berlin. Es geht um Menschen, die an der deutschen Grenze aufgegriffen wurden, für deren Asylantrag aber Spanien zuständig ist.
    Das AUVA- Konzept soll am 21. August an die Politik übermittelt werden

    AUVA-Sparprogramm dürfte stehen

    8.08.2018 Das Sparprogramm der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) dürfte weitgehend stehen. Laut Berichten mehrerer Medien soll die AUVA selbst erhalten bleiben. Eine Eingliederung in andere Träger gilt laut Verhandlern als unwahrscheinlich. Die AUVA wollte dies auf Anfrage der APA nicht kommentieren. Laut einer Sprecherin soll das Konzept am 21. August vom AUVA-Vorstand beschlossen werden.
    SPÖ-Vorsitzender Kern hob den Klimawandel thematisch hervor

    SPÖ will mit Klimathema und Weltoffenheit punkten

    8.08.2018 Die SPÖ will sich als Verfechter einer toleranten und weltoffenen Gesellschaft positionieren und setzt dabei auch auf eigentlich Grüne Kernkompetenzen wie den Klimaschutz. "Mein Ziel ist es nicht, die nächste Umfrage zu gewinnen, sondern die Sozialdemokratie in Österreich und Europa als gestaltende Kraft zu erhalten", so Parteichef Christian Kern bei einem Auftritt nach den gestrigen Gremien.
    Innenminister Kickl (FPÖ) habe die höchsten Reisekosten gehabt

    Ministerrat in Brüssel kostete knapp 50.000 Euro

    8.08.2018 Die Regierungssitzung in Brüssel am 6. Juni hat genau 48.245,87 Euro gekostet. Das geht aus einer Anfrageserie der Grünen an die Ministerien hervor. Demnach sind für den Ministerrat insgesamt 59 Personen angereist - neben den Ministern also auch zahlreiche Mitarbeiter. Die höchsten Reisekosten hatte laut einer Aufstellung der Grünen Innenminister Herbert Kickl (FPÖ).
    UNIQA und die Merkur arbeiten an einem Netz von Vertragsärzten

    Private Versicherungen wollen Direktabrechnung mit Ärzten

    8.08.2018 Zwei private Versicherungsunternehmen wollen Behandlungskosten künftig direkt mit den Ärzten abrechnen. Bisher müssen privat versicherte Patienten ihre Wahlarzt-Rechnungen in der Regel vorstrecken und erhalten das Geld dann im Nachhinein von der Versicherung ersetzt. Wie die "Presse" berichtet, arbeiten UNIQA und die Merkur nun an einem Netz von Vertragsärzten.
    Politiker unterschiedlicher Parteien haben sich für den Erhalt der Wiener Fiaker ausgesprochen und zusammengeschlossen.

    SPÖ-, ÖVP- und FPÖ-Politiker wollen Wiener Fiaker als "immaterielles Weltkulturerbe"

    8.08.2018 Ein seltenes Bild: Politiker der Parteien SPÖ, ÖVP und FPÖ setzen sich gemeinsam für den Erhalt der Wiener Fiaker ein. Die neue Initiative "Pro Fiaker Kultur" sieht die Pferdekutschen als Kulturgut. Sie wünschen sich einen Schutz der Fiaker als "immaterielles Weltkulturerbe".
    "Konservative und Hardliner wittern ihre Chance, die Regierung übernehmen zu können".

    Experte Nirumand hält Rouhanis Sturz für möglich

    8.08.2018 Nach dem Austritt der USA aus dem Atomabkommen und der Ankündigung Washingtons, harte Sanktionen gegen Iran zu verhängen, hat sich die wirtschaftliche Lage des Landes spürbar verschlechtert.
    Viele eingebürgerte Türken haben zwei Pässe

    Bisher 70 Aberkennungen wegen Doppelstaatsbürgerschaften

    8.08.2018 Die Überprüfung tausender angeblich illegaler Doppelstaatsbürgerschaften hatte bisher wenig Folgen: Erst rund 70 Türken bekamen per Bescheid mitgeteilt, dass sie die österreichische Staatsbürgerschaft verloren haben, ergab ein APA-Rundruf. Viele haben Beschwerde dagegen erhoben, jetzt warten die Länder auf die Urteile der Landesverwaltungsgerichte. Erste liegen nun in Vorarlberg und Wien vor.
    Jones habe nicht gegen die Regeln verstoßen, so Twitter-Chef Dorsey

    Twitter verteidigt Erlaubnis für Verschwörungstheoretiker

    8.08.2018 Twitter-Chef Jack Dorsey hat die Entscheidung seines Unternehmens verteidigt, den US-Verschwörungstheoretiker Alex Jones auf Twitter nicht zu blockieren. "Der Grund ist einfach: Er hat nicht gegen unsere Regeln verstoßen", erklärte Dorsey am Mittwoch. Apple, Facebook, Spotify und Youtube hatten die Konten des rechtsgerichteten Radiomoderators und Internetseiten-Betreibers zuvor gesperrt.
    Ob Ambros die Einladung annehmen wird?

    Nach "braune Haufen"-Aussage: FPÖ-Politiker will Ambros auf Gulasch und Seidl einladen

    8.08.2018 Nach den kritischen Aussagen zur FPÖ möchte der freiheitliche Politiker Christian Hafenecker Wolfgang Ambros zum Essen einladen.
    Eine geplante Sozialreform hatte den Konflikt in Nicaragua entflammt

    Regierung in Nicaragua zählt 197 Tote während der Proteste

    8.08.2018 Während der Proteste in Nicaragua sind nach Regierungsangaben 197 Menschen umgekommen. Zwischen dem 19. April und dem 25. Juli seien in dem mittelamerikanischen Land 191 Männer und sechs Frauen zu Tode gekommen, teilten Außenminister Denis Moncada und Polizeiinspektor Jaime Vanegas am Dienstag mit. Menschenrechtsorganisationen sprachen von bis zu 450 Opfern seit Beginn des Konfliktes.
    Die Studie soll das gesamte Pilotprojekt begleiten.

    Rechtsabbiegen bei Rot: Studie kostet fast 100.000 Euro

    8.08.2018 Eine vom Verkehrsministerium in Auftrag gegebene Studie zum Thema Rechtsabbiegen bei Rot kostet knapp 100.000 Euro. Vergeben wurde sie bereits Anfang Juni.
    Hafenecker: Ambros und Fendrich "abgehalfterte Musiker".

    FPÖ-Gegenattacke auf Wolfgang Ambros

    8.08.2018 FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker hat am Dienstag die Kritik von Austropopper Wolfgang Ambros an der FPÖ mit einer heftigen Gegenattacke beantwortet und dabei auch gleich dessen Kollegen Rainhard Fendrich miteinbezogen.
    Troy Balderson mit Präsident Trump im Rücken

    Knapper Sieg für Trump-Kandidaten bei Nachwahl in Ohio

    8.08.2018 Drei Monate vor den Zwischenwahlen in den USA hat der von Präsident Donald Trump unterstützte Kandidat bei einer Abstimmung im US-Staat Ohio vorläufigen Ergebnissen zufolge einen Sieg errungen. Bei einer außerordentlichen Wahl in Ohio am Dienstag zum US-Repräsentantenhaus setzte sich nach vorläufigen Ergebnissen der von Trump unterstützte Republikaner Troy Balderson durch.
    Die Integrationsministerin verweist auf die Rechtsstaatlichkeit.

    Asylrecht durchsetzen: Kneissl verteidigt Lehrlings-Abschiebungen

    8.08.2018 Geht es nach Außen- und Integrationsministerin Karin Kneissl, sollen sich Arbeitgeber bei der Aufnahme von Lehrlingen an jenen mit Bleiberecht bzw. einem positiven Asylbescheid orientieren.
    Die Überprüfung etwaiger illegaler Doppelstaatsbürgerschaften läuft.

    Illegale Doppelstaatsbürgerschaften: Bislang vier Aberkennungen in Wien

    8.08.2018 Die Überprüfung illegaler Doppelstaatsbürgerschaften läuft, hatte bislang aber nur wenige Folgen. Rund 70 Türken wurde die österreichische Staatsbürgerschaft aberkannt, vier davon in Wien.
    Integrationsministerin verweist auf Rechtsstaatlichkeit.

    Kneissl verteidigt Abschiebung von Lehrlingen

    8.08.2018 Außen- und Integrationsministerin Karin Kneissl (FPÖ) hat am Dienstag die Abschiebung von Lehrlingen während ihrer Ausbildung verteidigt. In der "ZiB2" bekräftigte sie ihre Position und verwies auf die Durchsetzung des Asylrechts.
    Kneissl verwies auf die Durchsetzung des Asylrechts

    Kneissl verteidigt Abschiebung von Lehrlingen

    7.08.2018 Außen- und Integrationsministerin Karin Kneissl (FPÖ) hat am Dienstag die Abschiebung von Lehrlingen während ihrer Ausbildung verteidigt. In der "ZiB2" bekräftigte sie ihre Position und verwies auf die Durchsetzung des Asylrechts.

    Spanischer Jet feuert versehentlich Rakete über Estland ab

    7.08.2018 Ein spanischer NATO-Kampfjet hat versehentlich eine Luft-Luft-Rakete über Estland abgefeuert und damit einen Sucheinsatz der estnische Armee ausgelöst. Die Streitkräfte des baltischen EU- und NATO-Landes teilten mit, der Eurofighter habe den scharfen Flugkörper vom Typ Amraam am Dienstagnachmittag unbeabsichtigt im Luftübungsgebiet nahe der südestnischen Stadt Otepää gestartet.
    Maduro blieb bei dem Anschlag unversehrt

    Maduro sieht Kolumbiens Präsident hinter Anschlag

    7.08.2018 Venezuelas Präsident Nicolas Maduro hat erneut seinen scheidenden kolumbianischen Kollegen Juan Manuel Santos für den mutmaßlichen Anschlag auf ihn verantwortlich gemacht. Es gebe "genügend Beweise" für eine Beteiligung von Santos' Regierung, sagte Maduro in einem Video, das in der Nacht zum Dienstag im Kurzbotschaftendienst Twitter veröffentlicht wurde.
    Die Landesregierung bleibt bei illegalen Doppelstaatsbürgerschaften am Ball.

    Vorarlberg bleibt bei Doppelstaatsbürgerschaften am Ball

    8.08.2018 Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrat Christian Gantner kündigen bei illegalen Doppelstaatsbürgerschaften ein weiterhin konsequentes Vorgehen an.
    Kriegsversehrte fordern mit ihrem Marsch ein Ende des Krieges

    Friedensaktivisten ziehen 1000 Kilometer weit nach Kabul

    7.08.2018 Mit einem weiteren Friedensmarsch wollen in Afghanistan 20 Kriegsversehrte für ein Ende des Kriegs in ihrem Land werben. Die Männer in Rollstühlen und an Krücken starteten am Dienstag zu ihrem rund tausend Kilometer langen Protestmarsch in der westlichen Stadt Herat. Endpunkt soll die Hauptstadt Kabul sein.
    Grünberg will den Wert des Autos spenden

    Korruptionsstaatsanwaltschaft will gegen Grünberg ermitteln

    7.08.2018 Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft ersucht den Nationalrat um Aufhebung der Immunität der ÖVP-Abgeordneten Kira Grünberg.
    Saudia streicht alle Flüge von und nach Toronto

    Diplomatische Krise: Saudis stoppten Kanada-Flüge

    7.08.2018 Nach der Ausweisung des kanadischen Botschafters wegen Kritik an der Menschenrechtslage in Saudi-Arabien hat sich die diplomatische Krise zwischen den beiden Ländern verschärft. Die staatliche Fluggesellschaft Saudia kündigte am Montagabend an, ab 13. August alle Flüge von und nach Toronto zu stoppen. Die kanadische Außenministerin Chrystia Freeland bekräftige wenig später Kanadas Standpunkt.