Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl

  • Deutsch beanstandet: Die FPÖ habe sich nie von ihrer "Nazi-Vergangenheit" distanziert

    Kein "Koscher-Zertifikat" für die FPÖ von IKG-Präsident Deutsch

    22.12.2017 Oskar Deutsch, der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien (IKG), stellt keine Annäherung an die FPÖ in Aussicht. "Die jüdische Gemeinde in Österreich und der Staat Israel sind nicht bereit, der FPÖ ein Koscher-Zertifikat auszustellen", schrieb er in einem Gastkommentar für die israelische Zeitung "Ha'aretz".
    Blümel will Kultur als "Asset" für EU-Ratsvorsitz nutzen

    Gernot Blümel (ÖVP) hat um Kultur gekämpft - als "Asset" für EU-Ratsvorsitz

    22.12.2017 Kanzleramtsminister Gernot Blümel (ÖVP) will den Bereich Kultur als "Asset" für den EU-Ratsvorsitz nutzen. Prinzipiell hat Blümel vielfältige Aufgaben: Zu seinen Agenden zählen die EU, Medien sowie Kunst und Kultur, zudem ist er für Regierungskoordination zuständig.
    Doppelpass: Südtiroler Heimatbund plant Dankplakate in Wien

    Koalition: Heimatbund Südtirol plant Doppelpass-Dankplakate in Wien

    22.12.2017 "Südtirol dankt Wien": Der Südtiroler Heimatbund plant eine Plakatierungsaktion in Wien, um sich für den die Entscheidung von ÖVP und FPÖ zu bedanken, die Wiedererlangung der österreichischen Staatsbürgerschaft für Südtiroler ins Regierungsprogramm aufzunehmen.
    Sebastian Kurz stattete dem "Suppenbus" der Caritas einen Besuch ab.

    Bundeskanzler Sebastian Kurz zu Besuch bei "Canisibus" der Caritas

    21.12.2017 Donnerstagabend besuchte Bundeskanzler Sebastian Kurz den "Suppenbus" der Caritas am Bahnhof in Wien-Meidling. Die Aktion der Caritas ist ihm schon seit längerem ein Anliegen.
    Lercher wurde zum neuen Bundesgeschäftsführer der SPÖ gewählt.

    Max Lercher ist neuer SPÖ-Bundesgeschäftsführer

    21.12.2017 Max Lercher wurde einstimmig zum neuen SPÖ-Bundesgeschäftsführer gewählt. Kern verwies darauf, dass das Regierungsprogramm dringend eine sozialdemokratische Korrektur und Antworten brauche.
    Alexander Van der Bellen lud zu Gesprächen in die Hofburg.

    Van der Bellen empfing Klubobmänner der Opposition in der Hofburg

    21.12.2017 Am Donnerstag lud Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Klubobmänner von SPÖ, NEOS und Liste Pilz zu Einzelgesprächen in die Wiener Hofburg.
    Die neue Regierung geht gegen den Verkauf von Hanfprodukten vor.

    Regierungsprogramm: Verkaufsverbot von Hanfsamen und -pflanzen

    21.12.2017 Die neue schwarz-blaue Regierung möchte den Verkauf von Hanfsamen und Hanfpflanzen verbieten. Der Österreichische Hanf Verband zeigt sich besorgt über diese Pläne.
    In Österreichs Gastronomie gilt bald das "Berliner Modell".

    Rauchverbot: Deutsche Expertinnen warnen vor "Berliner Modell"

    21.12.2017 Die neue ÖVP-FPÖ-Regierung will das generelle Rauchverbot kippen und sich bei den neuen Raucher-Regeln in der Gastronomie am sogenannten "Berliner Modell" orientieren. Zwei Expertinnen des Deutschen Krebsforschungsinstituts warnen vor der Einführung dieses Modells.
    Bundeskanzler Kurz traf sich in Linz mit dem Landeshauptmann von Oberösterreich.

    Kurz absolviert ersten Bundeslandbesuch: Treffen mit OÖ-Landeshauptmann Stelzer

    21.12.2017 Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat seinen ersten offiziellen Besuch in einem Bundesland in Oberösterreich absolviert. Er traf sich mit Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) kurz nach Mittag im Landhaus in Linz zu einem Arbeitsgespräch.
    Willi Mernyi, Vorsitzender des Mauthausen Komitees Österreich, kritisiert den neuen Kommunikationsleiter.

    MKÖ kritisiert Herbert Kickls Kommunikationsleiter Alexander Höferl

    21.12.2017 Dass der ehemalige "unzensuriert.at"-Gründers Alexander Höferl zum Kommunikationschef von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) bestellt wurde, wird nun vom Vorsitzenden des Mauthausen Komitees Österreich (MKÖ), Willi Mernyi, heftig kritisiert.
    Strache wird zukünftig die aktuelle Version der Bundeshymne singen.

    Nach Wechsel ins Vizekanzleramt: Strache besingt von nun an "Töchter" in Hymne

    21.12.2017 Als neuer Vizekanzler wird FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zukünftig auch die "Töchter" in der österreichischen Bundeshymne besingen.
    Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) im Rahmen einer Sondersitzung des Nationalrates im Parlamentsausweichquartier in der Hofburg

    Nationalrat: Neuer Kanzler Kurz ersucht Opposition um respektvollen Umgang

    20.12.2017 Mittwochnachmittag hat sich die neue ÖVP-FPÖ-Regierung schließlich auch dem Parlament vorgestellt. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bat dabei die Abgeordneten insbesondere der Opposition um einen respektvollen Umgang.
    Kitzmüller wurde zur Dritten Präsidentin des Nationalrats gewählt.

    Anneliese Kitzmüller ist neue Dritte Präsidentin des Nationalrats

    20.12.2017 Anneliese Kitzmüller (FPÖ) wurde am Mittwoch mit 71,8 Prozent zur neuen Dritten Präsidentin des Nationalrats gewählt. Sie folgt Norbert Hofer, der nach gut vier Jahren im Amt als Ressortchef ins Verkehrsministerium gewechselt ist.
    Wolfgang Sobotka (ÖVP) wurde gewählt

    Sobotka mit 61,3 Prozent zum neuen Nationalratspräsidenten gewählt

    20.12.2017 Nicht allzu gutes Resulatet für den früheren Innenminister: Wolfgang Sobotka (ÖVP) ist am Mittwoch mit dem schwachen Ergebnis von 61,3 Prozent zum Nationalratspräsidenten gewählt worden. Sobotka erhielt 106 von 173 gültigen Abgeordneten-Stimmen.
    Die "Rauchersteuer" wird aus dem Regierungsprogramm gestrichen.

    Koalition streicht "Rauchersteuer" für Wirte aus dem Regierungsprogramm

    20.12.2017 Erste Abstriche zum erst vier Tage alten Regierungsprogramm zeichnen sich ab: "Es wird keine neuen Belastungen geben. Es wird zum Nichtraucherschutz einen Gesetzesentwurf geben, ohne Wirte und Gastronomen zu belasten. Das können wir zusichern", so ein Sprecher von Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) zum Thema Rauchverbot in der Gastronomie.
    SPÖ und Liste Pilz stellen die Schwarz-Blau-Koalition auf die Probe.

    "Elchtest": SPÖ und Liste Pilz stellen ÖVP-FPÖ-Koalition auf die Probe

    20.12.2017 Die SPÖ und die Liste Pilz wollen die Koalitionsparteien daran erinnern, für welche Positionen sie noch vor kurzem gestanden sind. Dazu haben beide Fraktionen entsprechende Anträge im Nationalrat eingebracht, über die heute noch abgestimmt wird. Die Themen: Rauchen, Studiengebühren, CETA, Eurofighter und Unterhaltsgarantie.
    Private Asylquartiere sind sehr viel günstiger als Großquartiere, sagt Wien.

    Wiener Stadtregierung: Private Asylplätze sind viel billiger als Großquartiere

    20.12.2017 Die neue schwarz-blaue Bundesregierung plant, dass individuelle Unterbringungen für Asylwerber künftig nicht mehr möglich sein sollen. Das hat in der rot-grünen Stadtregierung für Aufregung gesorgt. Wien weist nun auf migrationspolitische Aspekte und auch monetäre Argumente hin, denn laut Fonds Soziales Wien (FSW) kostet die private Unterkunft weit weniger als jene in größerer organisierter Form.
    Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP)

    Live: Regierungserklärung vor dem Nationalrat mit Sobotka-Wahl und Co.

    20.12.2017 Der neue Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) gibt Mittwochnachmittag seine erste Regierungserklärung vor dem Nationalrat. Außer ihm soll vom neuen Kabinett nur Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) zu Wort kommen. Alle aktuellen Ereignisse hier im Liveblog und ab 13:00 Uhr im Livestream.
    Für die Wirte wird eine "Abgabe pro Verabreichungsplatz im Raucherbereich" fällig.

    Rauchersteuer: "Gastronomie wird für etwas bestraft, das die Regierung erlaubt"

    20.12.2017 Österreichs Wirte sind über die geplante "Abgabe pro Verabreichungsplatz im Raucherbereich" erzürnt. Eine "Rauchersteuer" stehe zwar im Regierungsprogramm, "das kann aber nicht machen" kritisierte Gastronomie-Fachverbandsobmann Mario Pulker die Pläne von ÖVP und FPÖ.
    Immer mehr Menschen stimmen für die Einführung des absoluten Rauchverbots.

    Online Petition mit 403.000 Stimmen für ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie

    20.12.2017 Seit bekannt wurde, dass geplant wird das 2018 in Kraft tretende generelle Rauchverbot in der Gastronomie aufzuheben, haben 403.000 Menschen die Online Petition der Österreichischen Krebshilfe unterzeichnet.
    Italiens Außenminister Angelino Alfano plant ein Telefonat mit Karin Kneissl zum Doppelpass für Südtiroler.

    Doppelpass für Südtiroler: Italiens Außenminister plant Telefonat mit Kneissl

    20.12.2017 Der Vorschlag der Regierung in Wien zur Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler führte zu Spannungen in Italien. Nun setzt sich die Diplomatie in Bewegung. Der italienische Außenminister Angelino Alfano plant am Mittwoch ein Telefonat mit seiner neuen Amtskollegin in Wien, Karin Kneissl.
    Johann Gudenus (l.) folgt in HC Straches Fußstapfen als geschäftsführender FPÖ-Klubchef

    Doppelspitze bei der FPÖ: Gudenus und Rosenkranz führen den Klub an

    19.12.2017 Die neue Doppelspitze im blauen Parlamentsklub besteht aus Johann Gudenus und Walter Rosenkranz. In der Klubsitzung am Dienstagabend wurde zudem Anneliese Kitzmüller für das Amt der Dritten Nationalratspräsidentin nominiert.
    Höferl übernimmt die Kommunikation für Innenminister Kickl.

    unzenzuriert.at: Alexander Höferl wird Kickls Kommunkationsleiter

    19.12.2017 Der Ex-"unzenzuriert.at"-Verantwortliche Alexander Höferl wird Herbert Kickls (FPÖ) Kommunikationsleiter. Als Pressesprecher des Ressortchefs fungieren Isolde Seidl und der ehemalige Wiener Polizeisprecher Christoph Pölzl.
    Die Salzburgerin Marlene Svazek soll die neue FPÖ-Generalsekretärin werden

    Svazek wird zur FPÖ-Generalsekretärin vorgeschlagen

    19.12.2017 Die 25-jährige Marlene Svazek könnte die neue Generalsekretärin der Freiheitlichen werden. Sie sei für das Amt "vorgeschlagen, aber noch nicht gewählt" worden, so die Salzburger Klubchefin. Die Wahl durch soll Mitte Jänner erfolgen.
    Für die neue ÖVP-FPÖ-Regierung gibt es nicht nur Kritik.

    Regierung will Arbeitslosenversicherung senken

    19.12.2017 Neben viel Kritik sprechen die NEOS der neuen Regierung auch Lob aus. Für die geplante Senkung der Arbeitslosenversicherungsbeiträge für kleinere Einkommen reagiert die Oppositionspartei positiv. Die SPÖ sieht Verbesserungsspielraum.
    Strache und Kurz wecken Hoffnungen in der Putin-Regierung.

    Putin-Partei setzt Hoffnungen in neue österreichische Regierung

    19.12.2017 Ein hochrangiger Vertreter der Putin-Partei "Einiges Russland" erklärte, dass Österreichs neue Regierung das Potenzial habe, eine konstruktive Politik von innen- und außenpolitischen Fragen zu entwickeln.
    Asyl-Großquartiere: Rot-Grün gegen Gudenus-Vorschlag

    Gudenus will Asyl-Großquartiere am Wiener Stadtrand - Rot-Grün dagegen

    19.12.2017 Der scheidende Vizebürgermeisters Johann Gudenus (FPÖ) äußerte die Idee, Asylquartiere am "Stadtrand" einzurichten - und erntete damit im Rathaus einiges an Kopfschütteln. Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) rechnete etwa am Dienstag vor, welcher Aufwand dafür getrieben werden müsse.
    Bürgermeister Michael Häupl will gegen einzelne Punkte des Regierungsprogramms Widerstand leisten.

    Scharfe Kritik an Regierungsprogramm: Michael Häupl kündigt Widerstand an

    19.12.2017 Wiens Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) kündigte Widerstand gegen einzelne Punkte des geplanten Regierungsprogramms an. Er sieht in den Plänen der neuen ÖVP-FPÖ-Koalition einen "lupenreinen Sozialabbau".
    Vizekanzler Strache bezog sein neues Büro am Minoritenplatz.

    Vizekanzler Heinz-Christian Strache bezog neues Büro im Palais Dietrichstein

    19.12.2017 Der Amtssitz des neuen Vizekanzlers Heinz-Christian Strache befindet sich im Palais Dietrichstein, am Dienstag wurde das Büro bezogen.
    Im Jänner sollen weitere Vorhaben von ÖVP und FPÖ erarbeitet werden.

    Bundesregierung plant im Jänner 2018 Regierungsklausur

    19.12.2017 Für Anfang nächsten Jahres wurde von der Bundesregierung eine Regierungsklausur geplant. Dort sollen weitere Vorhaben der ÖVP-FPÖ-Koalition für 2018 erarbeitet werden.
    Leichtfried überreichte Hofer eine Fahrdienstleiter-Mütze.

    Jörg Leichtfried übergab Amt des Verkehrsministers an Norbert Hofer

    19.12.2017 Am Dienstagvormittag übergab Jörg Leichtfried (SPÖ) das Verkehrsministerium offiziell an Norbert Hofer (FPÖ). Bei der Amtsübergabe gab es freundliche Worte und ein Schaffnerkapperl.
    Am Dienstag ist die neue Regierung in ihren ersten Ministerrat gestartet.

    Koalition startete in den Ministerrat: FPÖ "fremdelte" im Bundeskanzleramt

    19.12.2017 Am Dienstagvormittag startete die neue Bundesregierung in ihren ersten Ministerrat. Während die FPÖ-Minister schweigend an den Journalisten vorbeizogen, präsentierte die ÖVP drei vorbereitete Statements.
    Der israelische Premier- und Außenminister Netanyahu will Kontakte zu FPÖ-Ministerien vorerst boykottieren.

    Koalition: Israel will Kontakt zu Kurz, Boykott gegen FPÖ-Ministerien

    19.12.2017 Der israelische Premierminister und Außenminister Benjamin Netanyahu strebt einen direkten Kontakt zu Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) an. Weiters bleibt man jedoch vorerst bei der Linie, offizielle Kontakte zu FPÖ-Politikern abzulehnen. Vom Boykott ist auch die parteifreie neue Außenministerin Karin Kneissl betroffen.
    Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache stellten sich gegen die Kritik an Herbert Kickl.

    Kritik an Herbert Kickl: Kurz und Strache verteidigen neuen Innenminister

    19.12.2017 In einem gemeinsamen Interview Montagabend stellten sich Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) gegen die Kritik an der Bestellung von Herbert Kickl (FPÖ) zum Innenminister. "Jeder hat seine Geschichte, aber jeder hat auch seine Chance verdient", so Kurz.
    Die neue Regierung wird sich erst am Mittwoch präsentieren

    Neue Regierung präsentiert sich am Mittwoch dem Nationalrat

    18.12.2017 Durch die Reise von Kanzler Sebastian Kurz nach Brüssel verzögert sich die Regierungserklärung auf Mittwoch, die Opposition wirft hier die Missachtung des Parlaments vor.
    Das neue Regierungsprogramm bringt wohl Veränderung im Bereich Glücksspiel

    Regierung will Online-Sportwetten zum Glücksspiel machen

    18.12.2017 Die neue Regierung will mittels rechtlicher Änderungen Online-Sportwetten zum Glücksspiel machen und damit den Fördertopf für den Sport vergrößern.
    Überlegungen zur Zukunft der Zeitung sind nicht im Regierungsprogramm zu finden.

    Finanzierung der "Wiener Zeitung" durch Regierungsprogramm ungewiss

    19.12.2017 Der republikseigenen "Wiener Zeitung" verheißt das Regierungsprogramm eine ungewisse Zukunft: ÖVP und FPÖ stellen sowohl die Pflichtveröffentlichungen von Firmen als auch die staatlichen Verlautbarungspflichten im Amtsblatt infrage.
    Kickl übernahm das Amt des Innenministers.

    Koalition: Neuer Innenminister Kickl will illegale Migration bekämpfen

    18.12.2017 Herbert Kickl (FPÖ) ist Österreichs neuer Innenminister. Er hat das Amt von Wolfgang Sobotka (ÖVP) übernommen, der am Mittwoch zum Nationalratspräsidenten gewählt werden soll.
    Der Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde zur FPÖ-Regierungsbeteiligung

    Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde: FPÖ in der Regierung "besorgniserregend"

    18.12.2017 Für den Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, Oskar Deutsch, ist die Beteiligung der Freiheitlichen in der neuen Regierung "besorgniserregend".
    Demonanstranten protestierten gegen die neue Regierung.

    5.500 Menschen demonstrierten in Wien gegen neue Regierung: 1.500 Polizisten im Einsatz

    18.12.2017 Die Angelobung der schwarz-blauen Bundesregierung wurde am Montag von mehreren Demonstrationen begleitet. Laut Polizei protestierten gegen 11.00 Uhr 5.500 Personen am Wiener Heldenplatz.
    Bundeskanzler Kurz wird am Dienstag nach Brüssel reisen, dies sorgt für Kritik

    Kurz in Brüssel: Treffen mit Tusk, Juncker und Tajani

    18.12.2017 Angesichts eines anstehenden Besuchs in Brüssel von Neo-Bundeskanzler Sebastian Kurz wird die Parlamentssitzung erst am frühen Mittwochachmittag beginnen, die Opposition kritisiert dieses Vorgehen.
    Christian Kern übergab sein Amt an Sebastian Kurz

    50-sekündige Zeremonie: Kern übergab Nachfolge an Kurz

    18.12.2017 Dem Namen seines Nachfolgers entsprechend gestaltete Christian Kern die Amtsübergabe am Montagmittag im Bundeskanzleramt. In einer 50 Sekunden dauernden Zeremonie übergab Kern an Sebastian Kurz.
    Sebastian Kurz ist bisher jüngster Regierungschef Österreichs.

    Koalition: Kurz ist momentan jüngster Regierungschef der Welt

    18.12.2017 Sebastian Kurz ist mit seinen 31 Jahren der bisher jüngste Bundeskanzler in Österreich und momentan der jüngste Regierungschef der Welt.
    Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird Sebastian Kurz am Dienstag empfangen

    Zahlreiche Fragen der EU-Kommission zur neuen Regierung

    18.12.2017 Im Mittelpunkt eines Frage- und Antwortspiels der EU-Kommission in Brüssel stand am Montag die künftige Europapolitik Österreichs unter der neuen Regierung.
    Laut Harald Vilimsky wird die FPÖ in der ENF bleiben

    FPÖ bleibt in der rechtspopulistischen Fraktion ENF

    18.12.2017 Die FPÖ bleiben im Europaparlament in der rechtspopulistischen Fraktion ENF (Europa der Nationen und Freiheit), so der freiheitliche Delegationsleiter Harald Vilimsky.
    Ein strengeres Studienrecht kommt auf die heimischen Studierenden zu

    Schärferes Studienrecht für heimische Studenten kommt

    18.12.2017 Nach dem "ETH-Zürich-Modell" will die neue Regierung den Beginn des Studiums bzw. das erste Studienjahr gestalten, auch ein engerer Zeitrahmen bei Prüfungen ist vorgesehen.
    Bruno Rossmann kritisiert das Regierungsprogramm.

    Liste Pilz sieht Regierungsprogramm als "Schande für Österreich"

    18.12.2017 Die Liste Pilz hat am Montag scharfe Kritik am Regierungsprogramm von ÖVP und FPÖ geübt. Mandatar Bruno Rossmann bezeichnete es als "Schande für Österreich"
    In der Präsidentschaftskanzlei wurde die neue Regierung angelobt.

    Koalition: ÖVP-FPÖ-Regierung wurde von Van der Bellen offiziell angelobt

    18.12.2017 Seit Montagvormittag hat Österreich eine neue Regierung, das aus ÖVP- und FPÖ-Repräsentanten bestehende Kabinett wurde offiziell in der Wiener Hofburg angelobt. Bundespräsident Alexander Van der Bellen fand dabei lobende Worte für das kooperative Vorgehen der neuen Regierenden.
    Neue Abgeordnete kommen durch die neue Regierung ins Hohe Haus

    Neue Parlamentarier rücken durch Regierungsbildung nach

    18.12.2017 Im Zuge der Regierungsbildung werden insgesamt acht Abgeordnetensitze frei,  jeweils vier bei der Volkspartei und der FPÖ.

    Verfassungsdienst der Republik nun im Justizministerium

    18.12.2017 Mit dem Ziel, alle rechtlichen Angelegenheiten in einem Ressort zu bündeln, übersiedelt der Verfassungsdienst der Republik vom Bundeskanzleramt ins Justizministerium.
    Dominik Nepp folgt Johann Gudenus als Wiener Vizebürgermeister.

    Dominik Nepp wird Wiener Vizebürgermeister und Wölbitsch folgt Blümel

    18.12.2017 Der Wechsel von Johann Gudenus vom Rathaus an die Klubspitze der Bundes-FPÖ und der Wechsel des Wiener ÖVP-Landesparteichefs Gernot Blümel in die Bundesregierung stellen die beiden Parteien vor notwendige Personaländerungen. Dominik Nepp dürfte die Funktion des Wiener Vizebürgermeisters übernehmen, Markus Wölbitsch dürfte Blümel als Stadtrat folgen.
    Das sagt die internationale Presse zur neuen Koalition

    So reagiert die internationale Presse auf die neue Koalition

    19.12.2017 Die Einigung auf die ÖVP-FPÖ-Koalition hat bei internationalen Tageszeitungen für zahlreichen unterschiedliche Kommentare gesorgt. Hier folgt nun ein Überblick.
    Die Angelobung der neuen Regierung im LIVE-Stream.

    LIVE-Stream: Neue ÖVP-FPÖ-Regierung wird in der Wiener Hofburg angelobt

    18.12.2017 Um 11.00 Uhr wird Bundespräsident Alexander Van der Bellen den künftigen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) mit ihrem Regierungsteam in der Wiener Hofburg angeloben. VIENNA.at berichtet LIVE.
    Die Demonstrationen gegen die neue Regierung haben über 2.000 Menschen angezogen.

    Koalition: Mehr als 5.500 Menschen demonstrieren gegen neue Regierung

    18.12.2017 In Wien sind 5.500 Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Angelobung der neuen Regierung zu demonstrieren. Deshalb ist es in der Innenstadt zu ersten größeren Verkehrsbehinderungen gekommen.
    Kurz strebt eine enge Zusammenarbeit mit Merkel an.

    Kurz vor Angelobung: "Freue mich auf Zusammenarbeit mit Angela Merkel"

    18.12.2017 Der designierte Bundeskanzler Sebastian Kurz kündigte in einem Interview an, eine enge Zusammenarbeit mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel anzustreben. "Mit Deutschland verbindet uns sehr viel, menschlich, wirtschaftlich, politisch und kulturell", so der 31-Jährige.
    Kurz und Strache wollen nicht auf unterirdischen Wegen zur Regierungsangelobung gehen.

    Koalition: Kurz und Strache wollen nicht unterirdisch zur Regierungsangelobung

    18.12.2017 Am Montagvormittag wird Österreichs neue Bundesregierung angelobt. Der künftige Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und sein Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) wollen zur Angelobung nicht unterirdisch antreten.
    Van der Bellen wird die neue Bundesregierung Montagvormittag angeloben.

    Bundespräsident Van der Bellen lobt neue Regierung am Montagvormittag an

    18.12.2017 Montagvormittag ist es so weit: Bundespräsident Alexander Van der Bellen wird die neue schwarz-türkis-blaue Bundesregierung angeloben. Er erwartet den künftigen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) mit ihrem Regierungsteam um 11.oo Uhr in der Wiener Hofburg.
    Norbert Hofer wird in der ÖVP-FPÖ-Regierung der Verkehrsminister

    ÖVP-FPÖ-Regierung mit Norbert Hofer als Verkehrsminister

    17.12.2017 FPÖ-Parteivize und blauer Präsidentschaftskandidat im Jahr 2016, Norbert Hofer, wird der 23. Verkehrsminister Österreichs.
    Mario Kunasek ist neuer Verteidigungsminister

    Mario Kunasek löst Doskozil an der Heeresspitze ab

    17.12.2017 Der steirische Freiheitliche Mario Kunasek wird nach fast elf Jahren SPÖ-Dominanz das Verteidigungsministerium übernehmen.
    Der Bundespräsident lud die neuen Minister zu Gesprächen am Sonntag ein

    Bundespräsident Van der Bellen lud zu Gesprächen mit neuen Ministern

    18.12.2017 Am Sonntag lud Bundespräsident Alexander Van der Bellen die neuen Mitglieder der künftigen ÖVP-FPÖ-Regierung in die Hofburg.