Österreichische Einsatzkräfte proben heuer in 21 Autobahntunnel den Ernstfall

Österreichische Einsatzkräfte proben heuer in 21 Autobahntunnel den Ernstfall

21.02.2018 | Im Abstand von höchstens vier Jahren müssen in Tunnel, die länger als 500 Meter sind, Großübungen mit allen Einsatzorganisationen stattfinden.
Erpressung: "Staatsverweigerin" erhält bedingte Haft

Erpressung: "Staatsverweigerin" erhält bedingte Haft

21.02.2018 | Eine 74-jährige "Staatsverweigerin" wurde am Mittwoch in St. Pölten zu einem Monat bedingter Haft verurteilt. Die Pensionistin erpresste zwei Beamte am Amtsgerichtes München, die ein vorheriges Verfahren gegen ihre Person fallen lassen sollten.

Nach langer Zeit wieder Sub-Auspiciis-Promotion an der WU

21.02.2018 | Mit dem Kärntner Harald Amberger (29) hat erstmals seit langer Zeit wieder ein Student an der Wirtschaftsuniversität (WU) ein volles Studium "sub auspiciis praesidentis" absolviert. Der Wolfsberger nahm am Mittwoch den damit verbundenen Ehrenring von Bundespräsident Alexander Van der Bellen entgegen.

90.000 Euro veruntreut - Magistratsmitarbeiter verurteilt

21.02.2018 | Weil er knapp 90.000 Euro, die er als Magistratsmitarbeiter im Burgenland von Bürgern einkassiert hatte, in die eigene Tasche steckte, anstatt das Geld ordnungsgemäß zu verbuchen, ist ein 35-Jähriger am Mittwoch in Eisenstadt vor Gericht gestanden. Ein Schöffensenat sprach ihn wegen Veruntreuung schuldig und verurteilte ihn zu einem Jahr bedingter Haft. Das Urteil ist rechtskräftig.

NS-Gedankengut: MAN trennt sich von drei Mitarbeitern

21.02.2018 | Nach dem Auftauchen von "braunen Flecken" im Werk des Lkw-Herstellers MAN in Steyr hat sich das Unternehmen von drei darin verwickelten Mitarbeitern getrennt. Ihre Arbeitsverhältnisse wurden einvernehmlich aufgelöst. Laut "Oberösterreichischen Nachrichten" gab es Gerüchte, wonach sich Mitarbeiter auf dem Werksgelände mit dem Hitlergruß begrüßt hätten.

Kärntner Exekutive ermittelt gegen falsche Polizisten

21.02.2018 | Zwei falsche Polizisten haben am Wochenende in Steindorf in Kärnten (Bezirk Feldkirchen) eine Autolenkerin kontrolliert. Die Männer waren mit einem Geländewagen, einem Range Rover Evoque, unterwegs, mit Blaulicht im Kühlergrill und einer Leuchte "HALT POLIZEI BITTE FOLGEN" in der Heckscheibe. Nachdem sie Führerschein und Pickerl kontrolliert hatten, ließen die beiden die 30-Jährige weiterfahren.
Kneissl versucht bei Bosnien-Besuch die Wogen zu glätten

Kneissl versucht bei Bosnien-Besuch die Wogen zu glätten

21.02.2018 | Ihre fünfte Auslandsreise wird für Außenministerin Karin Kneissl wohl kein diplomatisches Zuckerschlecken. Nachdem Vizekanzler Heinz-Christian Strache die Stimmung in Bosnien-Herzegowina aufgeheizt hat, muss Kneissl am Donnerstag und Freitag in Sarajevo nun die Wogen glätten.

Oö. IT-Unternehmen plant 30-Stunden-Woche bei vollem Gehalt

21.02.2018 | Die eMagnetix Online Marketing GmbH in Bad Leonfelden in Oberösterreich geht in Zeiten, wo um eine ausnahmsweise Höchstarbeitszeit von 12 Stunden am Tag gefeilscht wird, den umgekehrten Weg: Sie führt ab Oktober die 30-Stunden-Woche ein, bei gleichbleibendem Gehalt. "Wir investieren in nachhaltige Mitarbeiterzufriedenheit", sagte Geschäftsführer Klaus Hochreiter im Gespräch mit der APA.

Schwedischer Skifahrer stürzte in Tirol rund 150 Meter ab

21.02.2018 | Ein schwedischer Skifahrer ist am Dienstag im freien Skiraum in Sölden (Bezirk Imst) in Tirol rund 150 Meter durch eine steile, schneebedeckte Zirbenwaldschlucht abgestürzt. Der Schwede hatte laut Polizei eine Felsstufe übersehen und konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Der 51-Jährige zog sich lediglich Prellungen zu, hieß es.
LH Platter vor Tirol-Wahl in komfortabler Position

LH Platter vor Tirol-Wahl in komfortabler Position

21.02.2018 | Meinungsforscher und Polit-Experten sehen den amtierenden Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) bei der anstehenden Landtagswahl in Tirol am kommenden Sonntag in einer komfortablen Position. Für die ÖVP sei mit Zugewinnen zu rechnen und nach der Wahl werde sich die ÖVP ihren Koalitionspartner wohl unter mehreren Parteien aussuchen können, so der Tenor.

Pkw-Beifahrerin in Steiermark bei Kollision mit Lkw getötet

20.02.2018 | Eine 40-jährige Frau ist am Dienstag bei einem Verkehrsunfall in der Steiermark getötet worden. Das von ihrem Lebensgefährten (44) gelenkte Auto, in dem sie auf dem Beifahrersitz saß, war auf der L303 aus unbekannter Ursache gegen einen entgegenkommenden Lkw gestoßen. Der Mann wurde verletzt, der Lkw-Lenker (54) erlitt einen Schock. Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschte Schneefall.
"Don't Smoke" - Mehr als 200.000 Unterstützungserklärungen

"Don't Smoke" - Mehr als 200.000 Unterstützungserklärungen

20.02.2018 | Das "Don't Smoke"-Volksbegehren gegen das Kippen des geplanten Gastro-Rauchverbotes durch die schwarz-blaue Regierung hat die Grenze von 200.000 Unterstützungserklärungen überschritten. Die Ärztekammer wünscht eine Volksabstimmung. Die FPÖ pocht auf Aufhebung des Verbots, kann sich danach eventuell ein Plebiszit vorstellen. Das IT-System des Innenministeriums sei weitgehend stabil, hieß es.
Grippe in Wien: Influenza-Welle schwächt leicht ab

Grippe in Wien: Influenza-Welle schwächt leicht ab

20.02.2018 | Die Grippe grassiert in Wien - jedoch etwas schwächer als noch in der letzten Woche. Während die Zahl der Neuerkrankungen leicht zurückgeht, ist das aber noch keine Entwarnung. Die Kurve der Influenza-Erkrankungen ist unvorhersehbar.
Land Burgenland und Esterhazy-Stiftungen beenden Streit

Land Burgenland und Esterhazy-Stiftungen beenden Streit

20.02.2018 | Das Land Burgenland und die Esterhazy-Privatstiftungen habe ihre seit Jahren schwelenden Streitigkeiten beigelegt. Das gaben Vertreter beider Seiten am Dienstag in Eisenstadt bekannt. Dabei wurde eine Grundsatzvereinbarung unterzeichnet, die eine Ruhendstellung des Millionen-Rechtsstreits um Schloss Esterhazy und eine Wiederaufnahme der Opernfestspiele im Steinbruch St. Margarethen vorsieht.
Krokodil und Drei-Meter-Würgeschlange erfroren: Reptilien-Halter in Wien verurteilt

Krokodil und Drei-Meter-Würgeschlange erfroren: Reptilien-Halter in Wien verurteilt

20.02.2018 | Am Dienstag musste sich ein Reptilienhalter, der sich über Monate hinweg nicht um seine Tiere gekümmert haben dürfte, am Wiener Landesgericht verantworten. Er wurde wegen Tierquälerei verurteilt, nachdem er ein Krokodil, eine drei Meter lange Würgeschlange und zwei kleinere Schlangen in seinem Häuschen im burgenländischen Bezirk Oberpullendorf elend zugrunde gehen ließ.
Wanda und Bilderbuch wollen bei Amadeus Awards in Wien abräumen

Wanda und Bilderbuch wollen bei Amadeus Awards in Wien abräumen

20.02.2018 | Die österreichischen Bands Bilderbuch und Wanda führen das Nominiertenfeld für die diesjährigen Amadeus Austrian Music Awards an. Beide Musikgruppen aus Kremsmünster und Wien haben jeweils fünf  Gewinnchancen.
Oö. Amering übernimmt Lieferanten von Toni's Freilandeier

Oö. Amering übernimmt Lieferanten von Toni's Freilandeier

20.02.2018 | Der Vorchdorfer Familienbetrieb Amering Salzkammergut Eiprodukte GmbH übernimmt 110 Lieferanten des insolventen steirischen Unternehmens Toni's Freilandeier. Rund 50 Mio. Eier pro Jahr werden sie künftig liefern, bestätigte Geschäftsführer Roman Amering der APA Berichte in den "OÖN" und der "Kleine Zeitung" vom Dienstag.
Jeder fünfte Schüler besucht Schule mit "sehr hoher" Benachteiligung

Jeder fünfte Schüler besucht Schule mit "sehr hoher" Benachteiligung

20.02.2018 | Laut einer aktuellen Bildungsstandard-Erhebung besucht jeder fünfte Schüler der achten Schulstufe eine Schule mit laut Sozialindex "hoher" oder "sehr hoher" Benachteiligung.
Mutter im Innviertel erwürgt: Fall so gut wie geklärt

Mutter im Innviertel erwürgt: Fall so gut wie geklärt

20.02.2018 | Der Fall einer 64-jährigen Mutter, die von ihrem Sohn Montagvormittag im Bezirk Braunau erwürgt worden ist, ist so gut wie geklärt. Der 28-jährige Verdächtige legte nach seiner Festnahme ein umfassendes Geständnis ab, teilte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis Alois Ebner am Dienstag mit.

Neunjährige stürzte in Steiermark aus Schlepplift

20.02.2018 | Eine Neunjährige ist am Montag beim Schleppliftfahren in der Obersteiermark gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen, wie die Landespolizeidirektion am Dienstag mitteilte. Das Mädchen war die Lift-Trasse hinuntergerutscht und hatte einen Zaun durchschlagen. Die Schülerin aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag wurde mit dem Notarzthelikopter ins LKH Graz gebracht.
Digitaler Medienkonsum in Österreich noch in Schlummerphase

Digitaler Medienkonsum in Österreich noch in Schlummerphase

20.02.2018 | Digitale Anwendungen beim Medienkonsum klopfen zwar schon laut bei den Österreichern an, werden aber vielfach noch nicht hereingelassen. Ein baldiger Wandel von analog zu digital ist vor allem bei Musik, Film, Serien und Dokus zu erwarten. Das ergab eine am Dienstag veröffentlichte Befragung von mehr als 1.000 Personen durch das Linzer Meinungsforschungsinstitut Spectra im vergangenen Jahr.
Raubzug durch NÖ: Einbrecher-Duo in Wien festgenommen

Raubzug durch NÖ: Einbrecher-Duo in Wien festgenommen

20.02.2018 | Das Einbrecher-Duo, das im Bezirk Amstetten sein Unwesen trieb, konnte im Dezember in Wien festgenommen werden. Den 31 und 35 Jahre alten Männern werden mehrere Delikte in Niederösterreich und Wien vorgeworfen.
Schnee kommt nach Wien: Wintereinbruch mit bis zu 40 Zentimetern Neuschnee

Schnee kommt nach Wien: Wintereinbruch mit bis zu 40 Zentimetern Neuschnee

20.02.2018 | Der Winter zieht wieder in Österreich ein - und bringt Schnee auch nach Wien. Mittelmeertief "Sabine" bringt kalte und feuchte Luftmassen, bis Freitag soll der Schneefall andauern, bis zu 40 Zentimeter sind in Österreich möglich.

Ehemaliger Porcia-Intendant Peter Pikl gestorben

20.02.2018 | Der ehemalige Intendant der Komödienspiele Porcia, Peter Pikl, ist am Montag im Alter von 71 Jahren gestorben. Das teilte das Ensemble Porcia am Dienstag in einer Aussendung mit. Von 1996 bis 2014 leitete er die Komödienspiele in Spittal an der Drau wie er selbst sagte "mehr als Prinzipal denn als Intendant, als der erste unter Gleichen", hieß es vom Ensemble.

Steirer gerieten in Tirol unter Lawine unverletzt geblieben

20.02.2018 | Zwei Steirer im Alter von 59 und 60 Jahren sind am Montag in den Stubaier Alpen unter eine Lawine geraten. Während der 59-Jährige vom Schnee begraben wurde, wurde der ältere Tourengeher nur zum Teil verschüttet und befreite sich selbst. Den Verschütteten konnte ein Bergführer rasch mit einem Lawinenverschütteten-Suchgerät orten und befreien. Beide kamen laut Polizei ohne Verletzungen davon.
Causa "Top Team": Verfahren gegen LH Kaiser eingestellt

Causa "Top Team": Verfahren gegen LH Kaiser eingestellt

19.02.2018 | Sechs Jahre hat es gedauert, nun hat die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft WKStA die Ermittlungen gegen den Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) in der Causa Top Team eingestellt. Das gab die WKStA am Montag bekannt. Kaiser selbst erklärte vor Journalisten, er habe nie mit einer Anklage gerechnet und freue sich, dass das Verfahren nun eingestellt worden sei.
Wegen Facebook-Posting vor Gericht: Verurteilung wegen Verhetzung

Wegen Facebook-Posting vor Gericht: Verurteilung wegen Verhetzung

19.02.2018 | Postings auf der sozialen Plattform Facebook führten einen bislang Unbescholtenen am Montag vor Gericht in Wiener Neustadt. Er wurde wegen Verstößen nach dem Verbotsgesetz und Verhetzung angeklagt und verurteilt.
Fahndung nach versuchtem Bankraub im Bezirk Hollabrunn: Fall geklärt

Fahndung nach versuchtem Bankraub im Bezirk Hollabrunn: Fall geklärt

20.02.2018 | Ein unbekannter Mann hat am Freitag, 16. Februar versucht, in eine Bank in Haugsdorf einzubrechen. Die Polizei Hollabrunn fahndeten mit den Überwachungskamera-Fotos nach dem Bankräuber.
"Don't Smoke"-Volksbegehren: Wieder Probleme mit den Servern

"Don't Smoke"-Volksbegehren: Wieder Probleme mit den Servern

20.02.2018 | Mit mehr als 140.000 Unterschriften nach nur wenigen Tagen könnte das "Don't Smoke"-Volksbegehren zum erfolgreichsten Volksbegehren Österreichs werden. Am Montag waren die Server des Innenministeriums erneut überlastet. Die FPÖ will die Aufhebung des beschlossenen Rauchverbots aber per Initiativantrag durchs Parlament bringen.

Zwölfjähriger brach in Grazer Bank ein

19.02.2018 | Ein zwölfjähriger Bub hat am Sonntagnachmittag in Graz die Tür zu den Schalterräumen einer Bank aufgebrochen. Aufgrund des ausgewerteten Videomaterials und des Einsatzes eines Spürhundes wurde der Schüler wenig später in der Nähe des Tatortes gestellt. Erbeutet hat er nichts, auch das Motiv sei unklar, wie ein Polizeisprecher am Montag zur APA sagte.
Uni Wien und WU: Zu viele Studenten, zu wenige Professoren

Uni Wien und WU: Zu viele Studenten, zu wenige Professoren

19.02.2018 | Die Betreuungszahlen an den Unis in Österreich haben sich im letzten Jahr nicht gebessert. Am schlimmsten steht es an der Uni Wien sowie der Wirtschaftsuniversität in Wien.
28-jähriger Innviertler soll Mutter getötet haben

28-jähriger Innviertler soll Mutter getötet haben

19.02.2018 | Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau im Bezirk Braunau ist der Hauptverdächtige, ihr 28-jähriger Sohn, von der Polizei gefasst worden. Nach Angaben der Landespolizeidirektion Oberösterreich wurde der Mann auf seiner Flucht in einem grauen Pkw mit einem Kennzeichen aus dem bayerischen Landkreis Passau auf deutschem Hoheitsgebiet von der dortigen Polizei festgenommen.
Brand in Wien-Favoriten: Kaninchen und meterlange Würgeschlange gerettet

Brand in Wien-Favoriten: Kaninchen und meterlange Würgeschlange gerettet

19.02.2018 | Im Keller einer Reihenhausanlage in Wien-Favoriten ist Sonntagmittag ein Brand ausgebrochen. Bei der Kontrolle der Wohnungen wurden zwei Würgeschlangen und ein Kaninchen gefunden. Zwei der Tiere konnten gerettet werden.
Hofer will bei Bestand von deutscher Maut aktiv werden

Hofer will bei Bestand von deutscher Maut aktiv werden

19.02.2018 | Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) hat für den Fall, dass die deutsche Pkw-Maut vor dem Europäischen Gerichtshof Bestand hat, "ähnliche Maßnahmen" in Österreich angekündigt. "Wenn das deutsche Mautsystem hält, wird es auch bei uns große Veränderungen geben", sagte Hofer am Montag in Innsbruck. Dann werde es für jene Fahrzeuge, die Österreich im Transitbereich queren, "nicht billiger" werden.
Sexueller Missbrauch in NÖ: Zwei Jahre Haft für Ex-Lehrer

Sexueller Missbrauch in NÖ: Zwei Jahre Haft für Ex-Lehrer

19.02.2018 | Mit zwei Monaten Freiheitsstrafe - davon 18 Monate bedingt - wurde am Montag am Landesgericht Korneuburg ein 29-jähriger Ex-Lehrer bestraft. Er soll seine Stellung als Vertrauenslehrer ausgenutzt und Schüler sexuell missbraucht haben. Zudem soll er in Haft eine Therapie machen.
Passagier furzt wiederholt – Notlandung in Wien

Passagier furzt wiederholt – Notlandung in Wien

21.02.2018 | Eine Maschine musste in Wien zwischenlanden, weil ein Passagier seine Flatulenzen nicht unter Kontrolle hatte.
Faßmann für "Sozialindex": Mehr Geld für Brennpunktschulen nötig

Faßmann für "Sozialindex": Mehr Geld für Brennpunktschulen nötig

19.02.2018 | Ein Sozialindex könnte laut Bildungsminister Heinz Faßmann besonders Brennpunktschulen attraktiver machen. Standorte mit vielen benachteiligten Schülern könnten so gezielt gefördert werden.
Hund "Volpino" stirbt qualvoll nach Tritt in illegale Conibear-Falle

Hund "Volpino" stirbt qualvoll nach Tritt in illegale Conibear-Falle

19.02.2018 | Hund "Volpino" starb qualvoll, nachdem er Ende Jänner in Zurndorf/Kreuzäcker im burgenländischen Bezirk Neusiedl in eine illegale Conibear-Falle getreten war.
Arbeitsmarkt: Freiwillige und unfreiwillige Teilzeit steigt in Österreich

Arbeitsmarkt: Freiwillige und unfreiwillige Teilzeit steigt in Österreich

19.02.2018 | Gut jeder vierte Österreicher arbeitet laut AK-Studie nur noch Teilzeit - rund doppelt so viele, wie noch vor 20 Jahren. Während die Betreuung der Kinder noch immer der häufigste Grund ist, warum Eltern Teilzeitbeschäftigungen nachgehen, findet gut ein Drittel der Befragten keinen passenden Vollzeitjob.
Polizei holte vier Kinder aus brennendem Haus in Tirol

Polizei holte vier Kinder aus brennendem Haus in Tirol

19.02.2018 | Polizisten haben am Sonntag vier Kinder aus einem brennenden Mehrparteienhaus in Jenbach in Sicherheit gebracht. Als die Beamten das Gebäude erreichten, trafen sie auf einen elf- und einen 16-jährigen Buben, die bereits selbstständig aus der brennenden Wohnung geflohen waren. Die Polizisten begannen sofort das gesamte Haus zu evakuieren und entdeckten dabei die vier weiteren Kinder.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT