Lawinensituation in Westösterreich weiter heikel

Lawinensituation in Westösterreich weiter heikel

04.01.2018 | Tirol rüstet sich für ein Wochenende mit kritischer Lawinensituation. Verbreitet herrscht Lawinenwarnstufe "4", also die zweithöchste Gefahrenstufe. Insbesondere in den Gebieten rund um die Bezirke Reutte, Landeck und Imst steige die Gefahr ab Freitag durch starken Schneefall an. Auch in Vorarlberg ist die Lawinengefahr im Moment "erheblich".
Erneut Diskussion um berittene Polizei für Wien

Erneut Diskussion um berittene Polizei für Wien

04.01.2018 | Mit der Übernahme des Innenministeriums durch die FPÖ dürfte die Diskussion um die berittene Polizei in Wien neuen Schwung erhalten. "Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) wird das Projekt wohlwollend prüfen lassen", bestätigte der Sprecher des Ministers, Christoph Pölzl, am Donnerstagabend einen entsprechenden Bericht des "Kurier".

Tödlicher Verkehrsunfall im Bezirk Murtal

05.01.2018 | In Hetzendorf im Bezirk Murtal in der Steiermark ist am Donnerstag ein 64-Jähriger bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Abend mitteilte, geriet der Mann gegen 15.00 Uhr auf der B77 mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte er im Ortsgebiet mit dem entgegenkommenden Wagen eines 51-Jährigen.
Skifahrer starb bei Lawinenabgang in Tirol

Skifahrer starb bei Lawinenabgang in Tirol

04.01.2018 | Ein Skifahrer ist am Donnerstag bei einem Lawinenabgang im Skigebiet in Ischgl (Bezirk Landeck) ums Leben gekommen, ein weiterer bei einem Skiunfall. Nach Angaben der Bergrettung fuhr der Wintersportler gemeinsam mit zwei Begleitern im freien Skigelände in Richtung einer seit zwei Tagen gesperrten Piste ab, ehe er im Bereich des Velilltales von der Lawine verschüttet wurde.
2018 werden 300 Millionen Euro in den Straßenbau in NÖ investiert

2018 werden 300 Millionen Euro in den Straßenbau in NÖ investiert

04.01.2018 | Im heurigen Jahr sollen in Niederösterreich etwa 300 Millionen Euro in den Straßenbau investiert werden. Im 14.000 Kilometer langen Landesstraßennetz werden laut Landesrat Ludwig Schleritzko (ÖVP) 120 Millionen umgesetzt.
Eltern drohten wegen möglicher Abschiebung sich und ihre Kinder umzubringen: Prozess

Eltern drohten wegen möglicher Abschiebung sich und ihre Kinder umzubringen: Prozess

04.01.2018 | Weil sie laut Anklage sich selbst und ihre beiden Kinder umbringen wollten, sind zwei Beschuldigte am Donnerstag in Krems wegen dem Vorwurf eines verbrecherischen Komplotts vor Gericht gestanden. Der 37-jährige Vater kündigte der Staatsanwältin zufolge die Tat in einem Schreiben an, sollte die Familie nach Kroatien abgeschoben werden.
Patient fuhr heimlich mit Rettungsauto aus LKH Graz heim

Patient fuhr heimlich mit Rettungsauto aus LKH Graz heim

04.01.2018 | Ein Patient des LKH Graz hat, wie erst jetzt bekannt wurde, zu Weihnachten trotz seiner noch andauernden Behandlung eines Polytraumas heimlich das Spital verlassen und ist mit einem Rettungsauto selbst nach Hause gefahren. Die Pflegekräfte haben das Verschwinden rasch bemerkt, doch da der Mann nicht mehr zu finden war, wurde die Polizei alarmiert. Wenig später musste er zurück auf die Station.

Handelsgericht Wien gab VKI bei Klage gegen simpliTV Recht

04.01.2018 | Das Handelsgericht (HG) Wien hat einer Klage des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) gegen simpliTV Recht gegeben und AGB-Klauseln sowie die kostenpflichtige Kundendiensthotline für unzulässig erklärt. Beanstandet wurde die Weitergabe von Kundendaten an andere Unternehmen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, gab der VKI am Donnerstag in einer Aussendung bekannt.

Zimmerbrand in Wien-Meidling - Zwei Männer gerettet

04.01.2018 | Zwei Männer sind in der Nacht auf Donnerstag bei einem Zimmerbrand in Wien-Meidling von der Feuerwehr gerettet worden. Der 15- und der 25-Jährige waren laut Wiener Berufsrettung nur bedingt ansprechbar und wurden mit schweren Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht.
Bluttat in Familie - Zehnjährige in Wiener Spital gestorben

Bluttat in Familie - Zehnjährige in Wiener Spital gestorben

04.01.2018 | Ein zehnjähriges Mädchen, das am Mittwoch leblos in einer Wohnung in Wien-Leopoldstadt aufgefunden wurde, ist in der Nacht im Wiener Donauspital gestorben.
Zwei Tote bei Verkehrsunfall in Wien-Penzing

Zwei Tote bei Verkehrsunfall in Wien-Penzing

03.01.2018 | Ein Motorradfahrer und sein Mitfahrer sind Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall in Wien-Penzing ums Leben gekommen. Sie starben bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw, dessen Lenker alkoholisiert war, teilte die Polizei mit. Bei dem Unfall wurden auch zahlreiche parkende Fahrzeuge beschädigt.

Skibus kam in Tirol von Straße ab und kippte um

03.01.2018 | Glimpflich hat am Mittwoch ein Unfall mit einem voll besetzten Skibus in Hochfügen im Zillertal (Bezirk Schwaz) geendet. Nach Angaben der Polizei kam das Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache von der schneebedeckten Fahrbahn ab und kippte um. Die Fahrgäste blieben bis auf einen Insassen, der leichte Verletzungen erlitt, unverletzt.
Evakuierung von Seilbahn in Kitzbühel wegen Sturm Burglind

Evakuierung von Seilbahn in Kitzbühel wegen Sturm Burglind

03.01.2018 | Der Sturm Burglind hat Mittwochnachmittag die Hornbahn der Kitzbüheler Bergbahnen zum Stillstand gebracht. Grund war vermutlich ein durch einen Windstoß ausgelöster technischer Defekt einer einzelnen leeren Gondel, wie die Bergbahnen mitteilten. Rund 20 Wintersportler mussten von Bergrettern evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.
Tempokontrolle an Unfall-Hotspots für Hofer wünschenswert

Tempokontrolle an Unfall-Hotspots für Hofer wünschenswert

03.01.2018 | Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) hat sich am Mittwoch für die "wirkungsorientierte" Geschwindigkeitsüberwachung stark gemacht. "Auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen gibt es eine Reihe an Unfall-Häufungspunkten, deren verstärkte Überwachung eine sinnvolle Maßnahme für mehr Verkehrssicherheit darstellt", sagte er in einer Aussendung.
Familiendrama mit zwei Toten in Wien - LKA ermittelt

Familiendrama mit zwei Toten in Wien - LKA ermittelt

03.01.2018 | Eine Bluttat in einer Familie, deren Hintergründe bis zum Abend noch völlig ungeklärt waren, hat sich Mittwochmittag in Wien-Leopoldstadt ereignet. Ein Ehepaar starb, dessen einziges Kind, eine zehnjährige Tochter, wurde mit schwersten Verletzungen in lebensgefährlichem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert.
Evakuierung eines Hauses in Tirol nach Felssturz aufgehoben

Evakuierung eines Hauses in Tirol nach Felssturz aufgehoben

03.01.2018 | Nach dem gewaltigen Felssturz in Vals in Tirol am 24. Dezember hat am Mittwoch die Evakuierung eines der drei betroffenen Häuser aufgehoben werden können. Es handle sich um jenes, das vom Gefahrenbereich am weitesten entfernt sei, teilte das Land Tirol mit. Die beiden übrigen Häuser bleiben auf unbestimmte Zeit evakuiert.

Ungarischer Banker Urban auf Skipiste in Flachau gestorben

03.01.2018 | Bei jenem Skifahrer, der am 30. Dezember 2017 leblos auf einer Skipiste in Flachau im Salzburger Pongau entdeckt worden ist, handelt es sich laut ungarischen Medienberichten um den Geschäftsführer der staatlichen Exim-Bank in Ungarn, Zoltan Urban (57). Wiederbelebungsversuche von Ersthelfern und Einsatzkräften verliefen ohne Erfolg. Die Todesursache dürfte geklärt sein.
Immobilienpreise sollen auch 2018 deutlich steigen - insbesondere im Billigsegment

Immobilienpreise sollen auch 2018 deutlich steigen - insbesondere im Billigsegment

03.01.2018 | Auch 2018 werden die Immobilienpreise deutlich über der Inflationsrate steigen - insbesondere im günstigsten Segment, so die Einschätzung des Immobilienmaklers Remax, der in Österreich von einem Preisanstieg von 4,5 Prozent ausgeht. Während am Land und im Gewerbebereich vielfach Stagnation herrschen wird, sollen Baugrundstücke und gute Lagen besonders gefragt sein.
Österreichische Post mit neuem Paket-Rekord: 97 Millionen Packerl im Jahr 2017

Österreichische Post mit neuem Paket-Rekord: 97 Millionen Packerl im Jahr 2017

03.01.2018 | Die Österreichische Post darf sich 2017 einmal mehr über einen neuen Paketrekord freuen.
Sturmwarnung: "Burglind" fegt mit über 100 km/h durch Wien

Sturmwarnung: "Burglind" fegt mit über 100 km/h durch Wien

03.01.2018 | Das Sturmtief "Burglind" sorgt für zahlreiche Sturmwarnungen in Österreich. Die ZAMG kündigt für Mittwoch und Donnerstag Windspitzen von über 100 km/h im Flachland Ostösterreichs und damit auch Wien an.
Polizeihündin "Kiara" fasste in Salzburg Einbrecher

Polizeihündin "Kiara" fasste in Salzburg Einbrecher

03.01.2018 | Polizeihündin "Kiara" hat am Dienstagabend in Salzburg-Lehen in einem Einfamilienhaus zwei jugendliche Einbrecher auf frischer Tat ertappt. Der 15- und der 16-Jährige hatten mit Steinen die Eingangstüre aus Glas eingeschlagen und waren ins Gebäude gestiegen. Der Eigentümer hörte den Lärm und alarmierte die Polizei. Als diese eintraf, wurden die Burschen im Haus von "Kiara" aufgespürt.
Streit zwischen Ex-Eheleuten in Wien - Ein Schwerverletzter

Streit zwischen Ex-Eheleuten in Wien - Ein Schwerverletzter

03.01.2018 | Ein Streit eines geschiedenen Paares in Wien hat am Dienstagabend mit einer schweren Verletzung geendet. Der Bruder einer 30-Jährigen, der von der Frau beim Streit zu Hilfe gerufen worden war, rammte seinem Ex-Schwager (31) mehrmals ein Messer in den Bauch. Nach Angaben der Polizei hat sich der 21-Jährige selbst gestellt. Bei dem Streit dürfte es um Geld gegangen sein, wie die Polizei meldete.
Streufahrzeug kippte in Kärnten auf Auto

Streufahrzeug kippte in Kärnten auf Auto

03.01.2018 | Ein kurioser Verkehrsunfall hat sich am Dienstag in Friesach (Bezirk St. Veit an der Glan) ereignet. Wie die Polizei mitteilte, war ein 52-jähriger Arbeiter mit einem Streufahrzeug auf einer Gemeindestraße unterwegs, als ihm in einer unübersichtlichen Kurve ein 83-Jähriger mit seinem Auto entgegenkam. Beide Lenker verrissen ihre Fahrzeuge nach rechts, dabei kippte das Streufahrzeug auf das Auto.
Wiener Linien erwischten 2017 mehr Schwarzfahrer als 2016

Wiener Linien erwischten 2017 mehr Schwarzfahrer als 2016

03.01.2018 | Wiens Öffi-Fahrer waren 2017 nicht ganz so diszipliniert wie im Jahr davor: Die Wiener Linien erwischten im Vorjahr nämlich gut 122.400 Passagiere ohne gültiges Ticket. Bei rund 6,8 Millionen kontrollierten Fahrgäste entspricht das einer Quote von 1,8 Prozent, wie das Unternehmen der APA mitteilte. 2016 lag der Wert bei 1,7 Prozent.
Lawinengefahr im Westen Tirols im Laufe des Mittwochs "groß"

Lawinengefahr im Westen Tirols im Laufe des Mittwochs "groß"

03.01.2018 | Die Lawinengefahr in den Tourengebieten des Tiroler Westens wird im Laufe des Mittwochs auf Lawinenwarnstufe "4", also große Lawinengefahr, ansteigen. Schneefälle sowie der in den Bezirken Landeck und Reutte prognostizierte Orkan auf den Bergen würden dafür sorgen, teilte der Lawinenwarndienst mit. Auch in Vorarlberg soll sich die Lawinengefahr im Tagesverlauf verschärfen.
Fußgängerin in Wien-Donaustadt getötet

Fußgängerin in Wien-Donaustadt getötet

02.01.2018 | Bei einem Verkehrsunfall in Wien-Donaustadt ist am späten Dienstagnachmittag eine Fußgängerin ums Leben gekommen. Nach Angaben der Berufsrettung wurde die Frau auf der Hausfeldstraße auf Höhe der Pfalzgasse von einem Auto erfasst, als sie die Fahrbahn überqueren wollte. Das Einsatzteam konnte das Leben der 53-Jährigen nicht mehr retten.

Land Tirol warnt vor Sturm in Reutte und Landeck am Mittwoch

02.01.2018 | Das Land Tirol hat für Mittwoch vor einem Sturmtief in den Bezirken Reutte und Landeck gewarnt. In der Zeit zwischen 8.00 Uhr und 23.00 Uhr würden Sturmböen zwischen 100 und 130 km/h erwartet, so das Land, das von einer "außergewöhnlichen Wetterlage" sprach. Die Experten mahnten zur Vorsicht bei Aufenthalt im Freien.

Mann nach versuchter Vergewaltigung in Salzburg in U-Haft

02.01.2018 | Nach einem mutmaßlichen Vergewaltigungsversuch in der Silvesternacht in der Stadt Salzburg ist am Dienstag ein 20-jähriger Serbe in U-Haft genommen worden. Der Übergriff auf eine 29-jährige Nigerianerin soll sich in den Morgenstunden des 1. Jänner im Stadtteil Lehen zugetragen haben. Da sich die Frau wehrte und Passanten zu Hilfe kamen, ließ der Mann von ihr ab. Er wurde kurz darauf gefasst.
Kabarettisten Viktor Gernot und Monika Gruber ziehen gegen 'viagogo' vor Gericht

Kabarettisten Viktor Gernot und Monika Gruber ziehen gegen 'viagogo' vor Gericht

02.01.2018 | Die Kabarettisten Viktor Gernot und Monika Gruber ziehen gemeinsam mit einer oberösterreichischen Agentur und dem Wettbewerbschutzverband gegen das Schweizer Online-Portal "viagogo" vor Gericht. Grund dafür ist das überteuerte Angebot von Eintrittskarten für ihre Programme.
Brennerbahn ab Donnerstagfrüh wieder eingleisig in Betrieb

Brennerbahn ab Donnerstagfrüh wieder eingleisig in Betrieb

02.01.2018 | Die nach dem Entgleisen eines Güterzuges seit dem 22. Dezember gesperrte Brennerbahnstrecke wird ab Donnerstag 5.00 Uhr wieder eingleisig befahrbar sein. Ab Sonntag, 20.00 Uhr, soll sie dann wieder ihren zweigleisigen Vollbetrieb aufnehmen, teilten die ÖBB am Dienstag mit. Die Aufräumarbeiten hatten sich nicht zuletzt aufgrund der Wetterbedingungen schwierig gestaltet.
ÖAMTC-Flugrettung im Vorjahr 50 Mal am Tag im Einsatz

ÖAMTC-Flugrettung im Vorjahr 50 Mal am Tag im Einsatz

02.01.2018 | 18.251 Einsätze hat die ÖAMTC-Flugrettung im Vorjahr absolviert. Das waren durchschnittlich 50 Alarmierungen pro Tag und 2,5 Prozent mehr Flüge als im Jahr 2016, berichtete der ÖAMTC am Dienstag in einer Aussendung. Am Stützpunkt von Christophorus 2 in Gneixendorf in Niederösterreich war im Jänner 2017 ein 24-Stunden-Probebetrieb gestartet worden. 220 Nachteinsätze gab es im ersten Jahr.
ÖAMTC: Datenschutzrechtliche Bedenken bei Notrufsystem eCall

ÖAMTC: Datenschutzrechtliche Bedenken bei Notrufsystem eCall

02.01.2018 | Das automatische Notrufsystem eCall, das ab Ende März alle neu genehmigten Pkw-Modelle in der EU haben müssen, ruft den ÖAMTC auf den Plan. "Neben dem Plus an Sicherheit für alle Verkehrsbeteiligten gibt es unsererseits allerdings auch datenschutzrechtliche Bedenken", sagte der Chef der ÖAMTC-Interessenvertretung, Bernhard Wiesinger, am Dienstag in einer Aussendung.
Neues Notrufsystem eCall: ÖAMTC äußert datenschutzrechtliche Bedenken

Neues Notrufsystem eCall: ÖAMTC äußert datenschutzrechtliche Bedenken

02.01.2018 | Das automatische Notrufsystem eCall, das ab Ende März 2018 in allen neu genehmigten Automodellen in der EU vorhanden sein muss, sorgt für Kritik seitens des ÖAMTC: "Neben dem Plus an Sicherheit für alle Verkehrsbeteiligten gibt es unsererseits allerdings auch datenschutzrechtliche Bedenken", so Bernhard Wiesinger, der Chef der ÖAMTC-Interessenvertretung via Aussendung am Dienstag.
Umfrage der Wiener Städtischen ergibt: 42 Prozent ohne Ablebensversicherung

Umfrage der Wiener Städtischen ergibt: 42 Prozent ohne Ablebensversicherung

02.01.2018 | Teurer Tod: 42 Prozent der Österreicher haben keine Ablebensversicherung, ergibt eine Umfrage im Aufrag der Wiener Städtischen Versicherung.
Überfall auf Tankstelle in Bruck an der Leitha

Überfall auf Tankstelle in Bruck an der Leitha

02.01.2018 | Die Polizei bittet nach einem Tankstellenüberfall am Neujahrstag in Bruck a.d. Leitha um Hinweise. Der mit einem Tuch maskierte, bewaffnete Täter forderte von einer Mitarbeiterin Bargeld, als diese nach Geschäftsschluss gegen 22.20 Uhr die Tankstelle verließ. Die Angestellte händigte ihm ihre Handtasche samt Tageslosung und Mobiltelefon aus. Der Räuber flüchtete laut Polizei zu Fuß mit der Beute.
Arbeitslosigkeit Ende 2017 weiter rückläufig - auch in Wien

Arbeitslosigkeit Ende 2017 weiter rückläufig - auch in Wien

02.01.2018 | Auch im letzten Monat des Jahres 2017 ist ein positiver Trend am Arbeitsmarkt zu erkennen: Die Zahl der Arbeitslosen ist weiter gesunken. Ende Dezember waren inklusive AMS-Schulungsteilnehmern 443.481 Personen auf Arbeitssuche - damit ist ein Rückgang von 5,9 Prozent zu verzeichnen. Das Sozialministerium gab am Dienstag bekannt, dass nach nationaler Definition die Arbeitslosenquote um 0,9 auf 9,4 Prozent gesunken.
Österreich hat Nachholbedarf in Sachen Herzgesundheit

Österreich hat Nachholbedarf in Sachen Herzgesundheit

02.01.2018 | 41 Prozent der Sterbefälle in Österreich sind durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen bedingt. Trotz jahrelanger Bemühungen steht es um die Herzgesundheit nicht besonders gut.
Schwere Unfälle durch Feuerwerkskörper in Wien und Tirol

Schwere Unfälle durch Feuerwerkskörper in Wien und Tirol

01.01.2018 | Zum Jahreswechsel ist es in Wien und Tirol zu schweren Unfällen mit Feuerwerkskörpern gekommen. Ein explodierender Feuerwerkskörper trennte einem 41-Jährigen in Wien-Donaustadt mehrere Finger der rechten Hand ab. In Innsbruck wurde indes ein 30-jähriger Ungar am Neujahrstag durch eine Rakete schwerst verletzt. Ihm zerfetzte eine explodierende Rakete nahezu die gesamte linke Hand.
Mann fuhr nach Streit mit seinem Pkw in Nachtklub

Mann fuhr nach Streit mit seinem Pkw in Nachtklub

01.01.2018 | Weil er nach einem Streit mit anderen Gästen vom Sicherheitspersonal des Lokals verwiesen wurde, sind am Montag in Regau im Bezirk Vöcklabruck bei einem 23-jährigen Mann alle Sicherungen durchgebrannt. Der Schörflinger setzte sich gegen 8.10 Uhr kurzerhand betrunken hinter das Steuer seines Autos, durchbrach mit dem Pkw die Notausgangstür und in fuhr in das Innere des Tanz- und Nachtklubs.
Erste Neujahrsansprache von Bundespräsident Alexander Van der Bellen

Erste Neujahrsansprache von Bundespräsident Alexander Van der Bellen

01.01.2018 | Im Beisein von 22 Schülern gab Bundespräsident Alexander Van der Bellen die erste Neujahrsansprache. 2018 stellt ein Jubiläumsjahres sondergleichen dar, die "großen, lichten Augenblicke" werden würdig gefeiert, man dürfe aber auch die "dunkelsten Aspekte unserer Geschichte niemals vergessen", so Van der Bellen.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT