Aufräumarbeiten nach Unwetter in Steiermark

Aufräumarbeiten nach Unwetter in Steiermark

05.06.2018 | Im oststeirischen St. Lorenzen am Wechsel wurden am Dienstagvormittag die Aufräumarbeiten nach einem Unwetter mit Überschwemmungen und Muren fortgesetzt. Feuerwehren und zivile Helfer mühten sich, Straßen und verklauste Bäche freizubekommen. Abgeschnittene Gehöfte waren wieder erreichbar. Aber die Lage blieb dramatisch, da sich neue Gewitterzellen über dem oberen oststeirischen Bergland bildeten.
Tote am Golan: UNO-Soldaten von Untersuchungskommission entlastet

Tote am Golan: UNO-Soldaten von Untersuchungskommission entlastet

05.06.2018 | Die Kommission, die das Verhalten österreichischer UNO-Soldaten am Golan im Zusammenhang mit der Ermordung syrischer Geheimpolizisten im September 2012 untersuchte, kam zu folgendem Ergebnis: "Das Verhalten der österreichischen UNDOF-Soldaten entsprach der für sie geltenden (völkerrechtlichen) Auftrags- und Weisungslage und war somit mandatskonform", wurde am Dienstag mitgeteilt.

Kleinkind geriet im Bezirk Gänserndorf in Rasenmäher

05.06.2018 | Ein 18 Monate alter Bub ist am Montagnachmittag im Bezirk Gänserndorf in einen Rasenmäher geraten. Das Kleinkind wurde bei dem Unfall am rechten Bein schwer verletzt, bestätigte die niederösterreichische Polizei am Dienstag auf Anfrage einen "Kurier"-Onlinebericht. Der Notarzthubschrauber "Christophorus 9" flog das Opfer in das AKH Wien. Ermittlungen zum Unfallhergang laufen, sagte ein Sprecher.
In Innsbruck und Salzburg tätiger Drogenring zerschlagen

In Innsbruck und Salzburg tätiger Drogenring zerschlagen

05.06.2018 | Suchtgiftermittler haben einen in Innsbruck und Salzburg aktiven Drogenring zerschlagen. Insgesamt wurden 14 Personen festgenommen, elf davon befanden sich in Untersuchungshaft. Außerdem wurden unter anderem 1,1 Kilogramm Kokain (Verkaufswert rund 110.000 Euro), 40.000 Bargeld und zwei hochpreisige Fahrzeuge sichergestellt, teilte die Tiroler Polizei am Dienstag mit.
17 Monate altes Kleinkind starb nach Operation in Salzburg

17 Monate altes Kleinkind starb nach Operation in Salzburg

05.06.2018 | Im Salzburger Landeskrankenhaus ist Ende April ein 17 Monate altes Kleinkind nach einer Operation gestorben. Das Baby hatte in der Aufwachphase aus der Narkose Erbrochenes eingeatmet. Das Uniklinikum habe - wie stets in solchen Fällen - auch die Staatsanwaltschaft informiert, sagte der ärztliche Direktor Jürgen Köhler in einem Bericht der "Salzburger Nachrichten".

Pkw krachte in Südoststeiermark in Zug - Lenker verletzt

05.06.2018 | In der Südoststeiermark ist am Montagabend ein Pkw auf einem unbeschranktem Bahnübergang mit einem Regionalzug kollidiert. Der 21-jährige Lenker wurde dabei verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Laut Feuerwehr konnte der Mann noch selbst aus dem Wrack aussteigen. Er wurde ins LKH Wagna gebracht. Die acht Zuginsassen und der Lokführer blieben unverletzt.
Niederösterreicher prallt mit Gleitschirm gegen Haus in Schladming

Niederösterreicher prallt mit Gleitschirm gegen Haus in Schladming

05.06.2018 | Am Dienstag ereignete sich ein Unfall mit einem Gleitschirm in Schladming. Ein Niederösterreicher prallte bei der Landung gegen ein Haus in Schladming und wurde dabei verletzt. Er wurde von der Feuerwehr geborgen.
Experten raten: Arzneimittel müssen vor Sommerhitze geschützt werden

Experten raten: Arzneimittel müssen vor Sommerhitze geschützt werden

05.06.2018 | Die Sommerhitze hat bereits begonnen, doch nicht nur wir Menschen müssen auf uns achten, sondern wir sollten auch genau darauf schauen, wie wir unsere Medikamente lagern. Der Verband der österreichischen Arzneitmittel-Vollgroßhändler PHAGO rät dazu, Arzneimittel zu kühlen.
Pkw wurde auf Bahnübergang in NÖ von Zug erfasst: Keine Personen verletzt

Pkw wurde auf Bahnübergang in NÖ von Zug erfasst: Keine Personen verletzt

05.06.2018 | Am Montag kam es in NÖ zu einem schweren Unfall, bei dem zum Glück keine Personen verletzt wurden. Ein 20-jähriger Pkw-Lenker kam auf einem Bahnübergang zwischen den Schranken zu stehen, der Zug erfasst das Auto und schleuderte es auf die Seite.

Bundesstraße in Kärnten nach Murenabgängen gesperrt

05.06.2018 | Zwei Murenabgänge haben am Montagabend die Millstätter Straße (B98) im Bezirk Villach-Land blockiert. Laut Polizei hatte starker Regen die Erdrutsche ausgelöst, die Straße wurde südlich von Feld am See über eine Länge von mehreren hundert Metern vermurt. Die Verbindung soll noch bis Dienstagmittag gesperrt sein. Pkw werden örtlich umgeleitet, Lkw und Busse müssen großräumig ausweichen.
Steiermark: Schwere Unwetter und Hagel verursachen zahlreiche Schäden für Landwirtschaft

Steiermark: Schwere Unwetter und Hagel verursachen zahlreiche Schäden für Landwirtschaft

05.06.2018 | Die heftigen Unwetter der letzten Tage führten erneut zu erheblichen Schäden in der Landwirtschaft in der Steiermark. Betroffen davon sind vor allem Getreide, Mais, Gemüse und Weinkulturen.
46-Jähriger aus dem Burgenland knackt bei "Millionenshow" die Millionen-Frage

46-Jähriger aus dem Burgenland knackt bei "Millionenshow" die Millionen-Frage

05.06.2018 | Hooman Vojdani knackte am Montagabend in der "Millionenshow" die Frage aller Fragen. Der Unternehmensberater aus dem Burgenland wusste, dass Bertha von Suttner in jener Stadt der Nobelpreis überreicht wurde, die damals noch Kristiania hieß. Was er mit seinem Gewinn machen wird, weiß er noch nicht.
Murenabgänge und Hagel in Oststeiermark - Schäden in Landwirtschaft

Murenabgänge und Hagel in Oststeiermark - Schäden in Landwirtschaft

05.06.2018 | Starke Regenfälle haben in St. Lorenzen im oststeirischen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld zu Murenabgängen geführt. Straßen waren teils unpassierbar und Gehöfte abgeschnitten, hieß es am Montagabend von Katastrophenschutzreferent Michael Schickhofer. Auch in Graz und Graz-Umgebung sowie in den Bezirken Weiz und Südoststeiermark im Bezirk Südoststeiermark richteten Hagel und Regen Schäden an.

Siebenjähriger in Tirol von Auto erfasst und verletzt

04.06.2018 | Ein Siebenjähriger ist am Montag in Innsbruck von einem Auto erfasst und verletzt worden. Laut Polizei lief der Bub hinter einem Bus, der in einer Haltestelle stehen geblieben war, auf die Fahrbahn. Das Kind wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert, wo ein Bruch des Schlüsselbeines diagnostiziert wurde.
Rückkehr an die MedUni Wien: Sigmund Freud-Statue enthüllt

Rückkehr an die MedUni Wien: Sigmund Freud-Statue enthüllt

04.06.2018 | Auf den Tag genau 80 Jahre nachdem Sigmund Freud (1856-1939) bedroht von den Nazis im hohen Alter von 82 Jahren seine Heimat Österreich mit dem Zug Richtung London verlassen hatte, wurde am Montag am Campus der Medizinuni Wien eine Statue des Begründers der Psychoanalyse enthüllt. Sie wurde 1936 vom kroatischen Künstler Oscar Nemon (1906-1985) gestaltet, der wie Freud 1938 aus Wien fliehen musste.
Entwicklung und höherer Energiebedarf lassen sich entkoppeln

Entwicklung und höherer Energiebedarf lassen sich entkoppeln

04.06.2018 | Die Menschen könnten bis 2050 Energie so effizient nutzen, dass das Klimaziel von maximal 1,5 Grad Celsius globaler Erwärmung ohne Lebensstandard-Einbußen erreicht wird. Durch aktuelle technische und soziale Trends sollte es möglich sein, fortschreitende Entwicklung von höherem Energiebedarf zu entkoppeln, erklären österreichische Forscher im Fachmagazin "Nature Energy".
Höchstmögliche Strafe für Heiratsschwindler: 7,5 Jahre

Höchstmögliche Strafe für Heiratsschwindler: 7,5 Jahre

04.06.2018 | Ein verurteilter Hochstapler, der sich von der Justizanstalt Graz-Karlau aus weiter als Heiratsschwindler betätigt hatte, ist am Montag am Landesgericht Wien zur höchstmöglichen Strafe verurteilt worden. Die 7,5 Jahre Haft sind nicht rechtskräftig. Sein Sohn, der in die Aktionen verstrickt war, bekam fünf Monate bedingt auf drei Jahre, zwei als Mittäter angeklagte Frauen wurden freigesprochen.
Verkehrsminister Hofer lehnt Wiener Citymaut ab

Verkehrsminister Hofer lehnt Wiener Citymaut ab

04.06.2018 | Eine Citymaut für Einpendler nach Wien ist am Sonntag in der ORF-Sendung "Im Zentrum" zur Diskussion gestanden. Eine gewisse Einigkeit herrschte dabei im Ursprung der Verkehrsproblematik in der Bundeshauptstadt. Diesen orteten Grünen-Chef Werner Kogler und Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) gar nicht in Wien, sondern im Umland.
Bereits 153 Verkehrstote im ersten Halbjahr in Österreich

Bereits 153 Verkehrstote im ersten Halbjahr in Österreich

04.06.2018 | Im ersten Halbjahr 2018 sind auf Österreichs Straßen bei Verkehrsunfällen bereits 153 Menschen getötet worden. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies eine Steigerung um vier Prozent. So starben im Jahr 2017 bis 3. Juni 147 Personen, im Jahr 2016 waren es gleich viele wie heuer - insgesamt 153 Personen, berichtete das Innenministerium am Montag.
Kärntner Feuerwehren am Wochenende 284 Mal im Einsatz

Kärntner Feuerwehren am Wochenende 284 Mal im Einsatz

04.06.2018 | Die Kärntner Feuerwehren sind am verlängerten Wochenende zu insgesamt 284 Unwettereinsätzen ausgerückt. Wie die Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ) am Montag in einer Aussendung mitteilte, standen mehr als 1.600 Feuerwehrleute von 159 Kärntner Feuerwehren im Einsatz.
Opferstockbande stahl 80.000 Euro: Zweieinhalb Jahre Haft

Opferstockbande stahl 80.000 Euro: Zweieinhalb Jahre Haft

04.06.2018 | Der vermutliche Kopf einer Opferstockbande ist am Montag in Linz rechtskräftig zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der 52-jährige Pole hat mit einem Komplizen zwischen 80.000 und 100.000 Euro aus österreichischen Kirchen gestohlen. Der mittlerweile verurteilte Mittäter, der ihn zunächst massiv belastet hatte, wollte ihn plötzlich nicht mehr kennen - was das Gericht aber nicht glaubte.

VCÖ kritisiert hohe Bodenversiegelung in Österreich

04.06.2018 | In Österreich werden 2.070 Quadratkilometer - in etwa die fünffache Fläche von Wien - vom Verkehr beansprucht, davon sind 1.130 Quadratkilometer versiegelt. "Bodenversiegelung ist ein zunehmendes Umweltproblem. Bei Starkregen wird weniger Wasser von den Böden aufgenommen, die Hochwassergefahr steigt", kritisierte der VCÖ am Montag.
Betrunkener Schweizer randalierte im Krankenhaus Schladming

Betrunkener Schweizer randalierte im Krankenhaus Schladming

04.06.2018 | Ein betrunkener Schweizer (24) hat in der Nacht auf Sonntag im Diakonissenkrankenhaus im obersteirischen Schladming randaliert und eine Ärztin und Pflegepersonal angegriffen. Dies teilte die Landespolizeidirektion mit. Der Alkoholisierte versuchte auch, mit einem Sessel Fenster einzuschlagen. Als ihm dies nicht gelang, legte er sich auf den Boden und schlief ein. Der Mann wurde angezeigt.
Eule, Wasch- und Ameisenbärin beim 59. Narzissenfest

Eule, Wasch- und Ameisenbärin beim 59. Narzissenfest

03.06.2018 | Die Jury des 59. Ausseer Narzissenfestes hat die Eulenfigur Schafidel aus dem Hause Freller&Pucher zur schönsten Blütenskulptur des Bootskorsos in Altaussee gewählt. Als Siegerfiguren in der Kategorie neue Aufbauten des Stadtkorsos in Bad Aussee brillierten zwei Figuren: Eine Waschbärin und die Eule Schafidel. Der Stadt- und Bootskorso am Sonntag ist Abschluss und Höhepunkt des Blumenfestivals.

Fußballvater schlug in Osttirol Schiedsrichter nieder

03.06.2018 | Ein Fußballvater ist am Samstag in Nikolsdorf (Bez. Lienz) nach einer Schiedsrichter-Entscheidung gegen einen seiner Söhne auf den Referee losgegangen. Er schlug den Unparteiischen auf dem Spielfeld mit einem Faustschlag nieder und prügelte weiter auf den am Boden liegenden Schiedsrichter ein. Auch einer der Söhne wurde im Tumult auf dem Spielfeld handgreiflich, so die Polizei auf APA-Anfrage.
Ehepaar stürze in Tirol bei Wettkampf von Kutsche

Ehepaar stürze in Tirol bei Wettkampf von Kutsche

03.06.2018 | Bei der "Tiroler Meisterschaft im Gespannfahren" in Ebbs (Bez. Kufstein) ist am Sonntagvormittag ein Ehepaar von seiner Kutsche geschleudert und verletzt worden. Zuerst wurde der 42-jährige Ehemann vom Gespann katapultiert, woraufhin das Pferd erschrak und durchging. Auf einer Gemeindestraße stürzte schließlich auch noch die 44-jährige Gattin von der Kutsche, teilte die Polizei mit.
Arbeiter in Tirol von Baumstamm überrollt - lebensgefährlich verletzt

Arbeiter in Tirol von Baumstamm überrollt - lebensgefährlich verletzt

03.06.2018 | Ein 30-jähriger Bosnier ist am Samstag bei Holzarbeiten in einem Wald südlich des Pollingbergs (Bez. Innsbruck-Land) lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann wurde von einem Baumstamm überrollt, der plötzlich in Bewegung geraten war, teilte die Polizei mit. Ein 43-jähriger Arbeitskollege beobachtete den Unfall und brachte den Verunglückten nach der Erstversorgung zur Rettung nach Telfs.

Vorarlberger Motorradfahrer starb bei Unfall in der Schweiz

03.06.2018 | Ein 57-jähriger Vorarlberger Motorradfahrer ist am Samstagnachmittag in Meistersrüte im Schweizer Kanton Appenzell Innerrhoden tödlich verunglückt. Der Mann prallte beim Überholen von drei Fahrzeugen gegen den vordersten Wagen, der nach links abbog. Dabei wurde der 57-Jährige über das Fahrzeug in einen Vorgarten geschleudert. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.
Pkw in NÖ in der Mitte auseinandergerissen: Lenker tot

Pkw in NÖ in der Mitte auseinandergerissen: Lenker tot

03.06.2018 | Ein 36-jähriger St. Pöltner ist Sonntagfrüh bei einem Verkehrsunfall im Bezirk Mistelbach ums Leben gekommen. Laut Polizei NÖ kam der Mann in einer Rechtskurve von Wulzeshofen kommend in Richtung Zwingendorf aus zunächst unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und stieß mit dem Pkw gegen ein Brückengeländer.
Wetter bleibt, wie es ist: heiß und labil

Wetter bleibt, wie es ist: heiß und labil

03.06.2018 | Das Wetter bleibt in den nächsten Tagen, wie es ist: heiß und labil. Nach der Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) ist für die kommenden Tagen mit weiteren 30ern, aber auch weiteren Gewittern zu rechnen.

Mann ohne Führerschein wollte Pitbull auf Polizisten hetzen

03.06.2018 | Ein 23-jähriger Autolenker ohne Führerschein hat in der Nacht auf Samstag seinen Pitbull-Terrier auf Wiener Polizisten zu hetzen versucht. Nur weil die Beamten rechtzeitig die Wohnung in Ottakring verließen, kam es zu keiner Auseinandersetzung. Mit Unterstützung weiterer Polizisten nahmen sie den 23-Jährigen letztlich widerstandslos fest, berichtete Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Sonntag.
Wohnblöcke in Kufstein wegen Brand in Tiefgarage evakuiert

Wohnblöcke in Kufstein wegen Brand in Tiefgarage evakuiert

03.06.2018 | Der Brand von sechs Fahrzeugen in einer Tiefgarage einer Wohnanlage in Kufstein hat am frühen Sonntagvormittag einen Großeinsatz der Rettungskräfte notwendig gemacht. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden drei Wohnblöcke evakuiert, 89 Personen mussten sich ins Freie begeben. Vier Personen dürften eine Rauchgasvergiftung erlitten haben und wurden ins städtische Bezirkskrankenhaus gebracht.
Millionenschaden für Landwirtschaft durch jüngste Unwetter

Millionenschaden für Landwirtschaft durch jüngste Unwetter

03.06.2018 | Durch die massiven Regenfälle der letzten Tage in weiten Teilen von Österreich ist nach Angaben der Hagelversicherung ein Schaden in der Landwirtschaft in der Höhe von mehr als vier Millionen Euro entstanden. Der Schwerpunkt war in der Steiermark und in Niederösterreich, aber auch im Burgenland und in Kärnten kam es zu Schäden.

Bankdirektor soll in OÖ eine Million Euro veruntreut haben

03.06.2018 | Im Innviertel soll ein ehemaliger Leiter einer Bankfiliale mit fingierten Konten mehr als eine Million Euro veruntreut haben. Wie die "Kronen Zeitung" berichtet, dürfte der 51-Jährige laut einer Anklage der Staatsanwaltschaft Wels auf die Namen seiner Ex-Lebensgefährtin, einer Bekannten, des Freundes seiner Tochter und seiner Ex-Frau Kreditkonten eröffnet haben - und zwar ohne deren Wissen.
Verhaltensforscher Irenäus Eibl-Eibesfeldt gestorben

Verhaltensforscher Irenäus Eibl-Eibesfeldt gestorben

02.06.2018 | Der österreichische Verhaltensforscher und Begründer der Humanethologie Irenäus Eibl-Eibesfeldt ist tot. Der Wissenschafter starb am Samstag im Kreise seiner Familie 89-jährig in Starnberg (Bayern), wie die APA aus dem engsten Freundeskreis erfuhr. Eibl-Eibesfeldt wäre am 15. Juni 90 Jahre alt geworden. Er war nach einem Sturz seit kurzem bettlägerig und hat sich davon nicht mehr erholt.
Betrunkener feuerte in Wien-Donaustadt - keine Verletzten

Betrunkener feuerte in Wien-Donaustadt - keine Verletzten

02.06.2018 | Ein Betrunkener hat am Samstagnachmittag am Rennbahnweg in Wien-Donaustadt von seinem Balkon aus in eine andere Wohnung gefeuert. Bei der Aktion wurde glücklicherweise niemand verletzt. Beamte der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (Wega) nahmen den Schützen, einen 51-Jährigen, der eine Waffenbesitzkarte hat, fest, wie Polizeisprecher Patrick Maierhofer mitteilte.
Zwei 15-jährige Jugendliche bei Mopedunfall in OÖ verletzt

Zwei 15-jährige Jugendliche bei Mopedunfall in OÖ verletzt

02.06.2018 | Bei einem Mopedunfall in Munderfing (Bezirk Braunau) sind am Samstag zwei 15-jährige Jugendliche verletzt worden. Bei einer unübersichtlichen Stelle in einer Kreuzung krachte der Bursche mit seinem Moped gegen ein entgegenkommendes Auto, berichtete die Polizei. Das am Sozius mitfahrende Mädchen wurde schwer verletzt. Ein weiterer Unfall ereignete sich auf der Großglockner Voralpenstraße.
20-Jähriger stürzte in Graz von Balkon - Lebensgefahr

20-Jähriger stürzte in Graz von Balkon - Lebensgefahr

02.06.2018 | Ein 20-jähriger Grazer ist am Samstag gegen 3.30 Uhr von seinem Balkon gestürzt und hat sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Er schwebe weiter in Lebensgefahr und bleibe vorerst auf der Intensivstation im Landeskrankenhaus Graz, hieß es auf APA-Anfrage am Nachmittag. Den behandelnden Ärzten zufolge müsse man die nächsten Tage abwarten, um zu sehen, wie sich der Patient entwickelt.

Steirer beim Paragleiten in Kärnten tödlich verunglückt

02.06.2018 | Ein 61 Jahre alter Steirer aus Bruck an der Mur ist beim Paragleiten in Kärnten tödlich verunglückt. Der Mann war laut Polizei am Freitag von der Emberger Alm in Berg im Drautal (Bezirk Spittal) gestartet, landete aber bis zum Abend nicht wie vereinbart in Greifenburg. Sein 62-jähriger Flugkollege erstattete Anzeige. Die Leiche des 61-Jährigen wurde am Samstag gegen 4.00 Uhr gefunden.
Schwere Unwetter über Südostösterreich

Schwere Unwetter über Südostösterreich

02.06.2018 | Heftige Unwetter hat es am Freitagabend über Österreich gegeben. Im südburgenländischen Bezirk Oberwart sorgte Starkregen für rund 260 Feuerwehreinsätze. Auch in Kärnten und der Steiermark gab es wegen Starkregen und Hagel zahlreiche Einsätze der Feuerwehren und sonstiger Hilfskräfte.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT