Grabschmuck für Allerheiligen: Natürliche Arrangements liegen 2017 im Trend

Grabschmuck für Allerheiligen: Natürliche Arrangements liegen 2017 im Trend

Vor 20 Std. | Zu Allerheiligen und Allerseelen schmücken zahlreiche Österreicher wieder die Gräber ihrer Verstorbenen. Heuer liegen dabei vor allem natürliche Farbtöne und Arrangements im Trend.
55-Jährige stach ihren Lebensgefährten in Wien-Favoriten nieder: Urteil

55-Jährige stach ihren Lebensgefährten in Wien-Favoriten nieder: Urteil

Vor 10 Std. | Das Urteil gegen jene 55-jährige Frau, die am 7. Oktober 2016 in Wien-Favoriten ihrem Lebensgefährten 15 Messerstiche zugefügt und den Mitarbeiter der Wiener Linien lebensgefährlich verletzt hatte, ist am Montagabend am Landesgericht gefällt worden.
Lebensgefährten in Wien niedergestochen: Sieben Jahre Haft

Lebensgefährten in Wien niedergestochen: Sieben Jahre Haft

Vor 11 Std. | Eine 55-jährige Frau, die am 7. Oktober 2016 in Wien-Favoriten ihrem Lebensgefährten 15 Messerstiche zugefügt und den Mitarbeiter der Wiener Linien lebensgefährlich verletzt hatte, ist am Montagabend am Landesgericht zu einer siebenjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die Angeklagte wurde wegen versuchten Totschlags schuldig gesprochen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.
Attacke auf Freundin in Linz: Sechs Jahre Haft

Attacke auf Freundin in Linz: Sechs Jahre Haft

Vor 11 Std. | Nach einem blutigen Beziehungsstreit eines jungen Paares in Hellmonsödt (Bezirk Urfahr-Umgebung) ist ein 23-Jähriger am Montag im Landesgericht Linz schuldig gesprochen worden und zu sechs Jahren Haft nicht rechtskräftig verurteilt worden. Der Schuldspruch erfolgte nicht wie angeklagt wegen Mordversuchs an seiner 21-jährigen Freundin, sondern wegen schwerer Körperverletzung mit Dauerfolgen.
Paket mit Schmuck auf Postweg in Tirol verschwunden

Paket mit Schmuck auf Postweg in Tirol verschwunden

Vor 12 Std. | Ein Paket mit einer Schmuckkollektion im Wert von rund 50.000 Euro ist auf dem Postweg von Salzburg nach Hall in Tirol verschwunden. Derzeit sei noch unklar, ob das Paket verloren oder gestohlen wurde, berichtete die Polizei am Montag.
Kritik der AK Wien: Arbeitstage bis zu 17 Stunden bei "Henry am Zug"

Kritik der AK Wien: Arbeitstage bis zu 17 Stunden bei "Henry am Zug"

Vor 12 Std. | Dem Zug-Gastro-Anbieter "Henry am Zug" von Do&Co hat die Arbeiterkammer Wien (AK Wien) rechtswidrige Arbeitsbedingungen vorgeworfen. Trotz höchster zulässiger Tagesarbeitszeit von 12 Stunden laut Gastgewerbe-Kollektivvertrag, der für "Henry am Zug" bis 30. Juni galt, hätten die Mitarbeiter teils bis zu 17 Stunden am Stück arbeiten müssen.

Lkw touchierte bei Rot Wiener Linienbus

Vor 13 Std. | Ein Bus der Wiener Linien ist am Montagnachmittag beim Linksabbiegen von der Aspernallee auf den Handelskai in der Leopoldstadt mit einem Sattelzug zusammengestoßen. Laut dem Fahrer des 77A dürfte das Schwerfahrzeug bei Rotlicht in die Kreuzung eingefahren sein. Zwei Erwachsene und drei Kinder wurden leicht verletzt.
Amoklauf-Pläne und Nazi-Schmiererei: Fünf Monate bedingt

Amoklauf-Pläne und Nazi-Schmiererei: Fünf Monate bedingt

Vor 12 Std. | Ein 15-Jähriger, der kurz vor den Sommerferien einen Amoklauf an einer oö. Schule geplant haben soll, ist am Montag im Landesgericht Wels zu fünf Monaten bedingter Haft verurteilt worden.
Mutter in Wien-Donaustadt erdrosselt: Fünf Jahre Haft

Mutter in Wien-Donaustadt erdrosselt: Fünf Jahre Haft

Vor 14 Std. | Ein gebürtiger Inder, der am 23. Februar 2017 in Wien-Donaustadt seine 80 Jahre alte Mutter erdrosselt hat, ist am Montag am Landesgericht für Strafsachen zu einer fünfjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die Mordanklage wurde von den Geschworenen einstimmig verworfen. Der 53-Jährige wurde mit 5:3 Stimmen wegen Totschlags verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.
Pizzabäcker erdrosselte seine Mutter in Wien-Donaustadt: Schnelles Urteil

Pizzabäcker erdrosselte seine Mutter in Wien-Donaustadt: Schnelles Urteil

Vor 14 Std. | Rasches Urteil in Mordprozess in Wien Nach erstaunlich kurzer Beratungszeit ist am Montag ein gebürtiger Inder, der am 23. Februar 2017 in Wien-Donaustadt seine 80 Jahre alte Mutter erdrosselt hatte, am Landesgericht für Strafsachen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

Seit zwei Jahren vermisste Mühlviertler: Belohnung ausgelobt

Vor 15 Std. | Das Bundeskriminalamt hat im Cold-Case-Fall um zwei vermisste Oberösterreicher eine Belohnung von 10.000 Euro ausgelobt, wie es am Montag bekanntgab. Andreas Leitner und Maximilian Baumgartner aus Zwettl an der Rodl (Bezirk Urfahr-Umgebung) sind seit 11. September 2015 abgängig.
"Bauch, Beine, Pommes": Wien kämpft gegen Schönheitsideale im Web

"Bauch, Beine, Pommes": Wien kämpft gegen Schönheitsideale im Web

Vor 12 Std. | Die Zahl der Essstörungen bei Mädchen in Wien hat zuletzt zugenommen. Eine Ursache für die Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper liegt im sogenannten Body Shaming, also beleidigenden Äußerungen in von Jugendlichen häufig benutzten Social-Media-Kanälen wie Facebook oder Instagram. Die Stadt will nun mit einer neuen Kampagne jungen Frauen zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen.
Prozess wegen Muttermordes in Wien-Donaustadt: "Ich wollte sie nicht töten"

Prozess wegen Muttermordes in Wien-Donaustadt: "Ich wollte sie nicht töten"

Vor 17 Std. | Ein 53-jähriger, ursprünglich aus Indien stammender Pizzakoch hatte sich am Montag am Landesgericht für Strafsachen als Muttermörder zu verantworten. Er soll am 23. Februar 2017 die 80-jährige Frau in seiner neuen Wohnung in Wien-Donaustadt, die er am selben Tag bezogen hatte, mit ihrem Halstuch erdrosselt und vorsätzlich getötet haben.
34-Jähriger brach in Wien in Ex-WG ein und drohte Polizisten

34-Jähriger brach in Wien in Ex-WG ein und drohte Polizisten

Vor 17 Std. | Ein 34-Jähriger hat am Sonntag in Wien-Margareten die Tür zu seiner ehemaligen Wohngemeinschaft eingetreten und die deshalb gerufenen Polizisten mit einem Messer bedroht. Ein Beamter gab einen Schuss ab, der äußert aggressive Mann wurde allerdings nicht getroffen und schließlich von der Sondereinheit WEGA festgenommen. Der 34-Jährige dürfte zuvor vom Hauptmieter aus der WG geworfen worden sein.
Weniger Bürokratie in Wiener Schulen: Stadtschulrat streicht mehr als 500 Erlässe

Weniger Bürokratie in Wiener Schulen: Stadtschulrat streicht mehr als 500 Erlässe

Vor 17 Std. | Entlastung für Wiens Schulen: Der Wiener Stadtschulrat streicht mehr als 500 von insgesamt rund 2.000 Erlässen. "Damit entlasten wir unsere Schulen wesentlich von unnötiger Bürokratie und schaffen mehr Zeit für Pädagogik", so Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer (SPÖ) in einer Aussendung.
Ermittlungen nach Großbrand bei Entsorger laufen

Ermittlungen nach Großbrand bei Entsorger laufen

Vor 17 Std. | Nach dem Großbrand bei einem Entsorgungsbetrieb in Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) läuft die Ursachenforschung durch die Polizei auf Hochtouren. Aufgrund des bisherigen Ermittlungsstandes will man vorerst weder Brandstiftung noch Selbstentzündung oder Fahrlässigkeit ausschließen, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland am Montag mit.
Geisterjagd auf Schloss Hof: Halloween-Programm für Kinder

Geisterjagd auf Schloss Hof: Halloween-Programm für Kinder

Vor 18 Std. | Am 31. Oktober 2017 wartet auf die jungen Gäste eine Geisterwerkstatt und eine spannende Geisterjagd auf Schloss Hof.
Autonomes Fahrzeug für Paketzustellung in Graz getestet

Autonomes Fahrzeug für Paketzustellung in Graz getestet

Vor 18 Std. | Wie die Zustellung von Paketen im Stadtgebiet in Zukunft funktionieren könnte, wurde am Montag in der Grazer Innenstadt präsentiert. Robotik-Experten der TU Graz haben gemeinsam mit der Post AG, der Energie Steiermark und i-Tec-Styria einen Prototypen für die autonome Paketzustellung präsentiert.
Doppelt gemoppelt: Alkolenker zweimal an einem Tag ohne Führerschein erwischt

Doppelt gemoppelt: Alkolenker zweimal an einem Tag ohne Führerschein erwischt

Vor 14 Std. | Ein 43-Jähriger ist am Sonntag im Bezirk Steyr-Land zweimal ohne Führerschein, aber dafür mit steigender Promillezahl erwischt worden. Gegen Mittag bekam die Polizei den Hinweis, dass der Mann einige Biere getrunken hatte und ohne Führerschein unterwegs sei. Bei der Kontrolle in St. Ulrich wurden 1,16 Promille gemessen und es stellte sich heraus, dass er seit 2013 keine Lenkerberechtigung besitzt.

Bergsteigerin erlag Verletzungen nach Steinschlag

Vor 21 Std. | Eine Bergsteigerin, die am Samstag durch Steinschlag am Großen Pyhrgas an der oö-steirischen Landesgrenze schwere Kopfverletzungen erlitten hatte, ist am Sonntag in der Uni-Klinik Graz gestorben. Die 46-Jährige aus dem Bezirk Eferding wollte gemeinsam mit ihrem Verlobten über den Hofersteig auf den Gipfel steigen. Bei einer Pause im steilen Gelände wurde sie von einem Felsstück am Kopf getroffen.
Mord in Neunkirchen: 70-Jährige drei Tage vor Auffindung erstochen

Mord in Neunkirchen: 70-Jährige drei Tage vor Auffindung erstochen

Vor 22 Std. | Jene 70-Jährige, die am 11. Oktober tot in ihrer Wohnung in Neunkirchen aufgefunden wurde, war vermutlich schon drei Tage zuvor ermordet worden. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen und bittet Personen, die mit dem Opfer Kontakt hatten, sich zu melden.
Nach Banküberfall in NÖ: Polizei bittet um Hinweise zu flüchtigem Täter

Nach Banküberfall in NÖ: Polizei bittet um Hinweise zu flüchtigem Täter

Vor 22 Std. | Nach einem Banküberfall in NÖ am Freitagnachmittag fahndet die Polizei nach dem flüchtigen Täter. Der Unbekannte hatte den Angestellten mit einem Gegenstand, den er unter seinem Pullover nach vorne drückte, bedroht und in bodenständigem Dialekt gesagt: "Göd her! I hob a Messer! Gemma sonst stich i di oh!"

21-jähriger Steirer bei Verkehrsunfall getötet

Vor 1 Tag | Ein 21 Jahre alter Bäcker aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag ist am Sonntag mit seinem Auto tödlich verunglückt. Der Mann war auf der B20 nahe Mariazell in einer Rechtskurve auf die linke Fahrbahnseite geraten. Dort kollidierte er laut Polizei mit dem Auto eines 77-Jährigen aus dem Bezirk Leibnitz.
Mann bei Brand im Mühlviertel ums Leben gekommen

Mann bei Brand im Mühlviertel ums Leben gekommen

22.10.2017 | Bei einem Kellerbrand in einem Einfamilienhaus in Liebenau (Bezirk Freistadt) ist Sonntagvormittag der Hausbesitzer (65) ums Leben gekommen.
Causa Seisenbacher: Ex-Sportler legte Rechtsmittel ein

Causa Seisenbacher: Ex-Sportler legte Rechtsmittel ein

22.10.2017 | Der österreichische Ex-Judoka Peter Seisenbacher hat am Donnerstag Rechtsmittel gegen einen Bescheid der ukrainischen Migrationsbehörde (DMS) eingelegt, die ihn zuvor wegen Verstößen gegen das ukrainische Fremdenrecht zum Verlassen des Landes bis zum 12. Oktober aufgefordert hatte. Dies folgt aus Informationen, die in der ukrainischen Gerichtsdatenbank veröffentlicht wurden.

Brand auf Firmenareal in Ternitz in NÖ

22.10.2017 | In einem nicht mehr genutzten, vor dem Abriss stehenden Bürohaus auf dem Areal einer Firma in Ternitz (Bezirk Neunkirchen) ist am Sonntag Feuer ausgebrochen. "Der oberste Stock des Gebäudes ist vollständig ausgebrannt", sagte Gerhard Zwinz, Kommandant der Betriebsfeuerwehr, dem ORF NÖ. Acht Feuerwehren standen bei den Löscharbeiten im Einsatz. Verletzt wurde dem Bericht zufolge niemand.

Eine Schwerverletzte bei Kollision zweier Radfahrer in Graz

22.10.2017 | Bei einer Kollision zwischen zwei Radfahrern ist in der Nacht auf Sonntag eine 38 Jahre alte Grazerin schwer verletzt worden. Die Frau war in der Grazer Innenstadt auf einem Radweg unterwegs, als ihr ein 44-jähriger Radler entgegenkam. Warum die beiden frontal zusammenstießen, war vorerst nicht bekannt. Die 38-Jährige wurde laut Polizei ins Landeskrankenhaus Graz gebracht.

OÖ-Messerattacke: Bosnische Polizei ließ Verdächtigen laufen

22.10.2017 | Ein nach einer Messerattacke in Wels von der Justiz wegen Mordversuchs gesuchter Mann dürfte sich drei Tage nach der Tat in seiner bosnischen Heimat der Polizei gestellt haben. Wie die "Kronen Zeitung" (OÖ-Ausgabe) am Sonntag berichtete, wurde der Verdächtige jedoch wieder laufen gelassen. Die bosnischen Behörden hätten das mit einem fehlenden Haftbefehl aus Österreich gerechtfertigt.

Mann bei Treibjagd in OÖ durch Schrotkugeln schwer verletzt

22.10.2017 | Bei einer Treibjagd in St. Peter am Hart (Bezirk Braunau) ist am Samstagvormittag ein Jäger schwer verletzt worden. Der 25-Jährige wurde versehentlich durch Schrotkugeln an Kopf und Beinen getroffen. Unglücklicher Schütze war ein 80-jähriger Jagdkamerad. Dieser hatte zwei mal auf einen Hasen gefeuert, der auf der Flucht zwischen den beiden 50 Meter auseinanderstehenden Männern durchgelaufen war.
Nach Großbrand im Burgenland weiterhin Kontrolle des Areals

Nach Großbrand im Burgenland weiterhin Kontrolle des Areals

22.10.2017 | Nach dem Großbrand bei einer Entsorgungsfirma in Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) ist am Samstagabend gegen 22.00 Uhr "Brand aus" gegeben worden. Bei der folgenden nächtlichen Brandwache standen drei Feuerwehren in Drei-Stunden-Schichten im Einsatz, sagte Günter Prünner, Sprecher des Bezirksfeuerwehrkommandos Eisenstadt-Umgebung, der APA.
Trüber Wochenbeginn, milde Mitte, Kaltfront ab Freitag

Trüber Wochenbeginn, milde Mitte, Kaltfront ab Freitag

22.10.2017 | Trüb beginnt die kommende Arbeitswoche, eine herbstlich milde Wetterphase prägt die Wochenmitte, ehe eine Kaltfront am Freitag den Abschluss der Wechselhaftigkeit bildet. Am Montag bringt das abziehende Adriatief jedenfalls laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zunächst im äußersten Osten noch ein wenig Regen, tagsüber setzt sich dort aber trockenes Wetter durch.
Alko-Lenker überschlug sich in Baden: Zwei Slowaken verletzt

Alko-Lenker überschlug sich in Baden: Zwei Slowaken verletzt

22.10.2017 | Am Samstagabend verunglückte ein alkoholisierter AUtofahrer im Bezirk Baden. Der 26-jährige Lenker wurde schwer verletzt, der Beifahrer zog sich leichte Blessuren zu.

Tiroler Alkolenker schleuderte Kinderwagen in Wiese

22.10.2017 | Ein mit einem Promillewert von 1,92 fahrender Pkw-Lenker hat in Galtür (Bez. Landeck) in Tirol in der Nacht auf Sonntag den Kinderwagen einer Fußgängerin touchiert und diesen nach Angaben der Polizei etwa 1,5 Meter in eine angrenzende Wiese geschleudert. Das sieben Wochen alte Baby wurde dabei leicht verletzt.

Leichtmotorrad-Fahrer im Pinzgau tödlich verunglückt

22.10.2017 | Ein 37-jähriger Lenker eines Kleinmotorrads ist am Samstagabend im Salzburger Bezirk Zell am See bei einem Unfall ums Leben gekommen. Der Mann war nach Angaben der Polizei Salzburg zwischen 21.00 und 21.30 Uhr im Pinzgau von Maishofen kommend in Richtung Saalfelden unterwegs, als er über den Fahrbahnrand hinaus geriet und in das angrenzende Bachbett sowie gegen einen Baum stürzte.
Großbrand bei Abfallentsorgungsbetrieb nahe Eisenstadt

Großbrand bei Abfallentsorgungsbetrieb nahe Eisenstadt

21.10.2017 | In Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) waren Samstagmittag weiterhin zahlreiche Einsatzkräfte damit beschäftigt, ein Feuer beim Entsorgungsunternehmen Hackl zu bekämpfen. "Der Brand ist unter Kontrolle, aber noch nicht gelöscht", sagte Bezirksfeuerwehrinspektor Gerald Klemenschitz zur APA. "Es wird sicher noch ein paar Stunden dauern, bis wir definitiv 'Brand aus' geben können".

Bergsteigerin am Großen Pyhrgas durch Steinschlag verletzt

21.10.2017 | Am Großen Pyhrgas (2.244 Meter) an der oberösterreichisch-steirischen Landesgrenze ist am Samstag eine 46-jährige Bergsteigerin aus dem Bezirk Eferding durch Steinschlag schwer verletzt worden. Die Frau wollte mit ihrem Verlobten (49) über den Hofersteig auf den Gipfel steigen. Als beide gegen 11.00 Uhr im steilen Gelände eine Pause einlegten, wurde die Frau von einem Felsstück am Kopf getroffen.
Schwimmender Appell zum Abriss eines Staudamms in NÖ

Schwimmender Appell zum Abriss eines Staudamms in NÖ

21.10.2017 | Mehr als zwei Dutzend Kajakfahrer haben am Samstag zusammen mit Vertretern von Riverwatch auf der Kamp bei Rosenburg den Abriss des dortigen Staudamms verlangt. Die Aktion bildete gleichzeitig den Auftakt für die internationale Kampagne "WegDammit!", die sich zum Ziel gesetzt hat, das Thema Beseitigung von Dämmen - vor allem im Alpenraum - voranzutreiben.
Roter Polizeigewerkschafter übt massive Kritik am Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz

Roter Polizeigewerkschafter übt massive Kritik am Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz

21.10.2017 | "Mist" und "nicht vollziehbar": Der rote Polizeigewerkschafter Hermann Greylinger läuft nach den jüngsten skurrilen Polizei-Einsätzen im Zuge des Burka-Verbots Sturm gegen das neue Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz in Österreich. Er fordert ein Aus für das Gesetz.
Streit in Linzer Altstadt endete mit Bauchstich

Streit in Linzer Altstadt endete mit Bauchstich

21.10.2017 | Vor einem Lokal in der Linzer Altstadt haben einander am Samstag gegen 3.00 Uhr früh zwei Männer gegenseitig schwer verletzt. Ein 19-jähriger Türke war mit einem 20-jährigen Linzer in Streit geraten. Die beiden schwer alkoholisierten Kontrahenten prügelten zuerst wild mit den Fäusten aufeinander ein. Schließlich versetzte der 19-Jährige Türke seinem Gegner einen Messerstich in den Bauch.

Mordopfer in NÖ schon Tage vor der Auffindung erstochen

21.10.2017 | Die 70-Jährige, die am Abend des 11. Oktober tot in ihrer Wohnung in Neunkirchen aufgefunden wurde, war vermutlich bereits drei Tage zuvor ermordet worden. Der Frau wurden mehrere Messerstiche zugefügt, was auch die Obduktion bestätigte. Die Ermittler ersuchten am Samstag um Hinweise im Zusammenhang mit der Bluttat.
 
Vorherige
123456  

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT