Wiener Museumsquartier lädt zum Sommer der Bewegung

Wiener Museumsquartier lädt zum Sommer der Bewegung

30.05.2017 | Wien-Marathon war gestern - nun ist kollektive Bewegung im Museumsquartier angesagt: Im Rahmen des "Summer of Movements" setzt das beliebte Freizeitareal einen entsprechenden Schwerpunkt. Mit dabei sind zahlreiche MQ-Institutionen. Sie haben ein Programm gestaltet, das unter anderem Ausstellungen, Performances, Konzerte und Workshops umfasst. Zum Auftakt sind die Wiener Symphoniker zu Gast.
Filmkomponist Hans Zimmer zu Gast in der Wiener Stadthalle

Filmkomponist Hans Zimmer zu Gast in der Wiener Stadthalle

30.05.2017 | Am Dienstag, den 6. Juni 2017, wird Filmkomponist und Oscar-Preisträger Hans Zimmer mit seinen epochalen Werken die Stadthalle in Wien zum Beben bringen.

Rodin-Skulptur für 3,6 Millionen Euro versteigert

31.05.2017 | Eine Marmor-Skulptur von Auguste Rodin ist in Paris für rund 3,6 Millionen Euro versteigert worden. Damit brachte die Darstellung der äthiopischen Prinzessin Andromeda, die der französische Bildhauer 1886-87 schuf, deutlich mehr als den Schätzwert ein, wie das Auktionshaus Artcurial am Dienstag mitteilte.

Archäologen entdeckten römisches Badehaus in Südengland

31.05.2017 | Archäologen haben die Überreste eines römischen Badehauses in Südengland entdeckt. Das private Bad sei zunächst mit Hilfe eines Radarsystems unter einem Park in Chichester lokalisiert worden, sagte der zuständige Bezirksarchäologe James Kenny. Eine Ausgrabung habe dann zwei Stadthäuser zutage gefördert.

Satirische Kampfansage an Xenophobie: "Die Migrantigen"

30.05.2017 | "Woher kommt ihr?", ist die erste Frage, die Reporterin Marlene den eingefleischten Wienern Marko und Benny stellt. Wer in Österreich einen ausländischen Namen trägt oder südländisch aussieht, weiß Arman T. Riahi, muss sich immer wieder erklären. Ein Umstand, den der Regisseur in seiner bissigen Komödie "Die Migrantigen" gleichermaßen ankreidet und durch den Kakao zieht. Ab Freitag im Kino.
Staatsoper bringt 2019 neue "Cosi fan tutte" mit Muti-Duo

Staatsoper bringt 2019 neue "Cosi fan tutte" mit Muti-Duo

30.05.2017 | Die Wiener Staatsoper wird 2019 eine neue "Cosi fan tutte" herausbringen - mit zwei Mutis an Bord: Während die 44-jährige Chiara Muti die Regie der Mozart-Oper übernimmt, wird Papa Riccardo wie schon bei der Premiere der aktuellen Inszenierung von Roberto de Simone aus 1994 am Pult stehen. Dies teilte der Dirigent in einem Interview mit der römischen Tageszeitung "Il Messaggero" am Dienstag mit.
"Così fan tutte": Vater-Tochter-Inszenierung an der Wiener Staatsoper

"Così fan tutte": Vater-Tochter-Inszenierung an der Wiener Staatsoper

30.05.2017 | Mit dem Muti-Duo Chiara und Riccardo wird die Wiener Staatsoper im Jahr 2019 eine neue "Così fan tutte" herausbringen.
Gutenberg-Presse druckt in Genf einzigartige Bibel

Gutenberg-Presse druckt in Genf einzigartige Bibel

30.05.2017 | Mit einer Hommage an Johannes Gutenberg und die Erfindung des Buchdrucks feiert das Genfer Museum der Reformation den 500. Jahrestag der Veröffentlichung von Martin Luthers 95 Thesen.

Norwegische Bibliothek digitalisiert Literatur aus Nigeria

29.05.2017 | Die norwegische Nationalbibliothek will große Teile der Literatur Nigerias digitalisieren. Das Vorhaben sei kein Entwicklungshilfeprojekt, sondern solle die norwegische Bibliothek um "ausländische Sprachen" erweitern, so dass beide Seiten "Gewinner" seien, sagte Bibliothekssprecherin Nina Barein am Montag.
Klage Marika Lichter gegen Jazz Gitti abgewiesen

Klage Marika Lichter gegen Jazz Gitti abgewiesen

29.05.2017 | Die Zivilklage der Künstleragentin Marika Lichter gegen Jazz Gitti auf Honorarzahlung für den Erstkontakt zur Teilnahme an den "Dancing Stars 2016" des ORF ist am Montag am Gericht in Korneuburg abgewiesen worden. Grundsätzlich habe es eine Vermittlungstätigkeit von Frau Lichter gegeben, verwies der Richter auf das Jahr 2011. Für 2016 sei das aber nicht ausreichend bewiesen.
Raubkunst aus Wien wird in London versteigert

Raubkunst aus Wien wird in London versteigert

29.05.2017 | Das venezianische Ölgemälde "La Punta della Dogana e san Giorgio Maggoire" wurde einer Wiener Familie während des Zweiten Weltkriegs von den Nazis geraubt.
Erwin Wurms "Performative Skulpturen" im 21er Haus

Erwin Wurms "Performative Skulpturen" im 21er Haus

29.05.2017 | Hier ein Tritt, dort ein Schlag: Beim Betrachten der "Performativen Skulpturen" von Erwin Wurm könnte man meinen, der österreichische Kunststar habe eine gehörige Wut angestaut. Zwar sieht er in einem Teil seiner zum gleichnamigen Werkzyklus gehörenden Arbeiten durchaus Zornskulpturen, aber dieser Schluss greift trotzdem zu kurz. Das belegt eine am Donnerstag eröffnende Schau im 21er Haus.
Sting kommt am 14. September in die Wiener Stadthalle

Sting kommt am 14. September in die Wiener Stadthalle

29.05.2017 | Sting macht bei seiner "57th & 9th"-Tour am 14. September in der Wiener Stadthalle Station. Das gleichnamige, zwölfte Studioalbum, mit dem der britische Musiker nach mehr als zehn Jahren ins Popgenre zurückkehrte, ist bereits seit November im Handel. Der Kartenverkauf für das Konzert startet am 2. Juni.
Schriftsteller Safranski mit Ludwig-Börne-Preis geehrt

Schriftsteller Safranski mit Ludwig-Börne-Preis geehrt

29.05.2017 | Der Schriftsteller und Philosoph Rüdiger Safranski ist mit dem Ludwig-Börne-Preis ausgezeichnet worden. Der 72-Jährige nahm die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung am Sonntag in der Frankfurter Paulskirche entgegen. Safranski sei ein standhafter Autor, der politischen Gegenwind gelassen ertrage, sagte Michael Gotthelf von der Ludwig-Börne-Stiftung.
Goldene Palme für Ruben Östlunds "The Square"

Goldene Palme für Ruben Östlunds "The Square"

28.05.2017 | "The Square", eine Gesellschaftssatire des Schweden Ruben Östlund, hat bei den 70. Filmfestspielen Cannes die Goldene Palme gewonnen. Das teilte die Jury unter dem Spanier Pedro Almodovar am Sonntagabend mit. Keinen Preis gab es für den Österreicher Michael Haneke, der mit seinem Familienporträt "Happy End" zum siebenten Mal im Wettbewerb des bedeutendsten Filmfestivals der Welt gastierte.
Bizarres Faust-Spektakel von Gilliam in Berliner Staatsoper

Bizarres Faust-Spektakel von Gilliam in Berliner Staatsoper

28.05.2017 | Faust verkauft seine Seele an die Nazis und Gretchen wird in ein Konzentrationslager deportiert: Monty Python-Mitbegründer Terry Gilliam hat Goethe tief in den braunen Sumpf gezogen. Hakenkreuz und Hitlergruß, braune Uniformen und gelbe Davidsterne - der Amerikaner lässt in seiner Version von Hector Berlioz' "La Damnation de Faust" an der Berliner Staatsoper die SA-Puppen tanzen.

"More Ohr Less" in Baden als "Geschenk des Augenblicks"

28.05.2017 | Unter dem Motto "Geschenk des Augenblicks - Gift of the Moment - Cadeau du Moment" lädt das Festival "More Ohr Less" in Baden von 7. bis 11. Juni zu vielfältigen Veranstaltungen sowie einem Symposium. "More Ohr Less", vom Komponisten Hans-Joachim Roedelius (82) geleitet, geht damit ins 14. Jahr.

Ältester Burgschauspieler Hannes Schiel wird 103 Jahre alt

28.05.2017 | Der Burgschauspieler Hannes Schiel, der 1959 von Direktor Ernst Haeusserman an die Burg engagiert wurde und dort bis 1979 auftrat, wird am Mittwoch (31. Mai) 103 Jahre alt. Am Haus verkörperte er unter anderem die Titelrolle in Schillers "Wilhelm Tell", spielte aber auch in Filmen wie Georg Wilhelm Pabsts "Der letzte Akt" und war im Rundfunk tätig.
US-Rockpionier Gregg Allman im Alter von 69 Jahren gestorben

US-Rockpionier Gregg Allman im Alter von 69 Jahren gestorben

27.05.2017 | Der US-Rockmusiker Gregg Allman ist tot. Der Gründer der Allman Brothers Band starb im Alter von 69 Jahren friedlich in seinem Haus in Savannah im US-Staat Georgia, wie das Musikmagazin "Billboard" am Samstag unter Berufung auf eine Mitteilung auf der Homepage des Künstlers berichtete. Zu Allmans berühmtesten Songs gehören Klassiker wie "Midnight Rider" und "Melissa".
Preisverleihung bei den Filmfestspielen Cannes

Preisverleihung bei den Filmfestspielen Cannes

28.05.2017 | Am Sonntagabend gehen die 70. Filmfestspiele von Cannes mit der großen Preisverleihung zu Ende. Dabei kann sich Michael Haneke Hoffnungen auf seine dritte Goldene Palme machen. Der 75-jährige Österreicher, der mit dem Familiendrama "Happy End" im Bewerb ist, wäre der erste Filmemacher, dem dieses Preistriple gelingen würde. Haneke ist zum siebenten Mal im Rennen um den Hauptpreis.
Ex-Mitarbeiterin von Regisseur Serebrennikow unter Arrest

Ex-Mitarbeiterin von Regisseur Serebrennikow unter Arrest

27.05.2017 | Eine ehemalige Mitarbeiterin des russischen Starregisseurs Kirill Serebrennikow ist wegen angeblicher Veruntreuung unter Arrest gestellt worden. Der Ex-Buchhalterin werde die Hinterziehung von mehr als 1,2 Millionen Rubel (rund 20.000 Euro) vorgeworfen. Es gebe Hinweise, dass sie Zeugen bedrohen und untertauchen könnte, hieß es der Agentur Interfax zufolge in einem Moskauer Gericht am Samstag.
Karikaturmuseum Krems im Zeichen der Werbung

Karikaturmuseum Krems im Zeichen der Werbung

27.05.2017 | Im Karikaturmuseum Krems beschreibt eine neue Ausstellung mit dem Titel "Verleiht Flüüügel. 30 Jahre Cartoons von Red Bull" anhand der Cartoon-Kampagne des Energydrink-Unternehmens, wie zeitgemäße und erfolgreiche Werbung funktioniert. Die am Samstag von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) eröffnete Schau wird bis zum 11. März 2018 gezeigt.

Festspielhaus St. Pölten feiert am 9. Juni 20-Jahr-Jubiläum

27.05.2017 | Vor 20 Jahren ist im Kulturbezirk des Regierungsviertels in St. Pölten das Festspielhaus eröffnet worden. Das Jubiläum wird am 9. Juni gefeiert. Um 17.00 Uhr öffnet die Outdoor Lounge mit Pop-up Garten, ab 21.45 Uhr zeigt der US-amerikanische Fotokünstler David Michalek - erstmals in Österreich - die Installation "Slow Dancing" an der gläsernen Fassade des Hauses.
Volkstheater-Schauspieler Rainer Frieb 68-jährig gestorben

Volkstheater-Schauspieler Rainer Frieb 68-jährig gestorben

26.05.2017 | Der Volkstheater-Schauspieler Rainer Frieb ist in der Nacht auf Donnerstag nach schwerer Krankheit mit 68 Jahren in Vorarlberg gestorben. Der gebürtige Bayer war seit dem Jahr 1992 regelmäßig am Wiener Volkstheater zu sehen. Das Theater trauert um sein ehemaliges Ensemble-Mitglied, hieß es am Freitag.
Satire-Preis "Prix Pantheon" für Michael Mittermeier

Satire-Preis "Prix Pantheon" für Michael Mittermeier

26.05.2017 | Kabarettist Michael Mittermeier wird zum zweiten Mal mit dem Satire-Preis "Prix Pantheon" ausgezeichnet. Er bekommt einen mit 4.000 Euro dotierten Sonderpreis, teilte die Jury am Freitag in Bonn mit. "Kaum einer hat für den Comedy-Standort Deutschland mehr getan als Michael Mittermeier", hieß es.

US-Schriftsteller Denis Johnson gestorben

26.05.2017 | Der US-Schriftsteller Dennis Johnson ist tot. Der Autor sei bereits am Mittwoch im Alter von 67 Jahren gestorben, sagte eine Sprecherin des Verlags Farrar, Straus and Giroux in New York am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Der 1949 in München als Sohn eines Militäroffiziers geborene Johnson war vor allem für seinen Kurzgeschichtenband "Jesus' Sohn" bekannt.
Von "Baywatch" bis "Wonder Woman": Die Kinohighlights im Juni

Von "Baywatch" bis "Wonder Woman": Die Kinohighlights im Juni

26.05.2017 | Der Juni läutet auch im Kino die Sommersaison ein: Zahlreiche Blockbuster locken Zuseher in die klimatisierten Kinosäle, für alle Geschmäcker ist garantiert etwas dabei. Hier ein Überblick über die Highlights.
Preis für französischen Film "Makala" in Cannes

Preis für französischen Film "Makala" in Cannes

26.05.2017 | Der erste Preis im Rahmen der diesjährigen Filmfestspiele in Cannes geht an "Makala": Der Film des französischen Regisseurs Emmanuel Gras erhielt am Donnerstagabend den mit 15.000 Euro dotierten Hauptpreis der renommierten Nebenschiene "Semaine de la Critique". Die deutsch-österreichische Koproduktion "Teheran Tabu", das Spielfilmdebüt von Ali Soozandeh, ging leer aus.

Wiener Kinosommer: Am Montag geht es mit Science Fiction los

26.05.2017 | Filmschauen unter freiem Himmel gehört inzwischen zum fixen Bestandteil des Wiener Sommervergnügens. Auch heuer warten wieder zahlreiche Fixstarter wie das "Filmfestival am Rathausplatz", das "Kino am Dach" oder das durch die Bezirke tingelnde "Volxkino" mit breitem Angebot auf. Den Anfang macht allerdings die "Science Fiction im Park"-Reihe in Margareten, die schon am Montag eröffnet.
Trauer um FM4-Redakteurin Julia Barnes

Trauer um FM4-Redakteurin Julia Barnes

26.05.2017 | Die langjährige FM4-Nachrichtenredakteurin Julia Barnes ist unerwartet im Alter von 55 Jahren verstorben. Seit 1994 war sie für die ORF-Radios tätig gewesen, zuerst ab 1994 für Blue Danube Radio, ab 2000 für FM4.
Assmann verliert Museumschefposten in Mantua

Assmann verliert Museumschefposten in Mantua

26.05.2017 | Der österreichische Kulturmanager Peter Assmann (53) ist nicht mehr der Direktor des Palazzo Ducale von Mantua. Den Posten hatte er im November 2015 nach einem internationalen Wettbewerb unter Kulturmanagern erhalten. Ein Verwaltungsgericht in Rom erklärte die Wahl von fünf der 20 vom Kulturministerium im Rahmen eines Wettbewerbs ernannten Museumsdirektoren für nicht rechtskonform.
Sopranistin Sumi Jo beim "Life+ Celebration Concert"

Sopranistin Sumi Jo beim "Life+ Celebration Concert"

26.05.2017 | Die südkoreanische Sopranistin Sumi Jo ist eine der international bekanntesten Protagonistinnen beim diesjährigen "Life+ Celebration Concert" im Burgtheater. Die 54-jährige Grammy-Preisträgerin erläuterte im Gespräch mit der APA, wie ihr Karrierebeginn in den 80er-Jahren maßgeblich von Herbert von Karajan geprägt wurde und, dass sie ein Porträt des Stardirigenten im Kinderzimmer hängen hatte.
Plagiatsvorwürfe gegen Jeff Koons in der Ukraine

Plagiatsvorwürfe gegen Jeff Koons in der Ukraine

26.05.2017 | Plagiatsvorwürfe gegen US-Künstler Jeff Koons in der Ukraine: Der Meister des Kitsch soll eine riesige aufblasbare Ballerina, die seit Mitte Mai vor dem New Yorker Rockefeller Center steht, von einer verstorbenen ukrainischen Künstlerin abgekupfert haben, wie ukrainische Internetnutzer monierten.
Mythen, Märchen, Massen: Sommernachtskonzert in Schönbrunn

Mythen, Märchen, Massen: Sommernachtskonzert in Schönbrunn

25.05.2017 | Es war einmal ein Schloss. In einer kühlen Sommernacht trafen dort fabelhafte Musiker, eine wunderschöne Sängerin, viele Kameras, einige Prominente und etwa 90.000 Zuschauer zusammen und erlebten eine musikalische Märchenstunde im Großformat. Mythen, Märchen und Massen lieferte das traditionelle Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker im Schlosspark Schönbrunn Donnerstagabend.
Österreich-Beitrag für Lutherjahr ist der markanteste

Österreich-Beitrag für Lutherjahr ist der markanteste

25.05.2017 | Auch ohne das Originalboot der Eritrea-Flüchtlinge ist der österreichische Beitrag der markanteste in der "Weltausstellung Reformation" in Wittenberg: Im Schwanenteich der 45.000-Einwohner-Stadt in Sachsen-Anhalt, nicht weit von Martin Luthers Thesenanschlag an der Wittenberger Schlosskirche vor 500 Jahren, treiben Dutzende geflochtene Boote auf engem Raum.
"Die Zuschauer werden geschockt sein": TV-Serie über IS

"Die Zuschauer werden geschockt sein": TV-Serie über IS

26.05.2017 | Sklaverei, Dschihadisten-Sex, Gehirnwäsche bei Kindern und Frauen, Selbstmordanschläge: Der Terror der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) schockt die Welt seit drei Jahren. Ein TV-Sender mit saudischen Eigentümern zeigt nun die erste Serie über die sunnitischen Dschihadisten und ihren Alltag anhand von wahren Geschichten - und das zu einer der besten Einschaltzeiten, dem Fastenmonat Ramadan.
Elf Bewerber um Burgtheater-Intendanz ab 2019

Elf Bewerber um Burgtheater-Intendanz ab 2019

25.05.2017 | Der Kreis der Interessenten für die Nachfolge von Karin Bergmann an der Spitze des Wiener Burgtheaters steht: Elf Personen haben sich für die Intendanz des größten deutschsprachigen Sprechtheaters ab dem 1. September 2019 beworben, wie das Kulturministerium der APA mitteilt. Darunter sind sieben Männer und vier Frauen. Neun Bewerber sind derzeit in Österreich tätig, zwei im Ausland.
So wird das Wetter beim Sommernachtskonzert 2017

So wird das Wetter beim Sommernachtskonzert 2017

25.05.2017 | Am Donnerstagabend werden rund 100.000 Besucher beim traditionellen Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker im Schlosspark Schönbrunn erwartet. Wie das Wetter wird, lesen Sie hier.

Theaterregisseur und Stalin-Enkel Burdonski gestorben

24.05.2017 | Josef Stalins Enkel Alexander Burdonski, ein renommierter russischer Theaterregisseur, ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Dies teilte das Russische Armee-Theater am Mittwoch mit, für das Burdonski 45 Jahre lang gearbeitet hatte. Burdonski ist der Sohn von Stalins jüngstem Sohn Wassili und dessen erster Frau Galina Burdonskaja.
"Flatball": Filmevent mit Diskussion im Wiener Burg Kino

"Flatball": Filmevent mit Diskussion im Wiener Burg Kino

31.05.2017 | Exklusiv am 1. Juni bringt der Verein Ultimate Vienna die Dokumentation "Flatball: A History of Ultimate" ins Burg Kino am Wiener Ring.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT