Bewährtes und Neues im MuTh 2018/19

Bewährtes und Neues im MuTh 2018/19

01.05.2018 | Das MuTh, der Ende 2012 eröffnete Konzertbau der Wiener Sängerknaben, zieht kontinuierlich mehr Publikum an. Wie die Betreiber am heutigen Dienstag bekannt gaben, werden für die laufende Saison rund 70.000 Besucher bei 268 Veranstaltungen erwartet. In der Saison 2016/17 zählte man rund 63.000 Besucher bei 283 Veranstaltungen. MuTh-Direktorin Elke Hesse sieht ihr "Konzept der Vielfalt" bestätigt.
Winkler-Festrede in Klagenfurt: Nun auch Anzeige gegen FPÖ

Winkler-Festrede in Klagenfurt: Nun auch Anzeige gegen FPÖ

01.05.2018 | Die Aufregung wegen einer Festrede des Kärntner Literaten Josef Winkler anlässlich einer Jubiläumsfeier der Stadt Klagenfurt geht weiter. Bei der FPÖ kam die Rede gar nicht gut an, sie kündigte Klagen und eine Anzeige an. Unter anderem weil Winkler von den Freiheitlichen als "linker Hassprediger" bezeichnet wurde, gibt es nun auch eine Sachverhaltsdarstellung gegen Vertreter der Partei.
Französische Sängerin Rose Laurens 65-jährig gestorben

Französische Sängerin Rose Laurens 65-jährig gestorben

30.04.2018 | Ihr Hit "Africa" stürmte Anfang der 1980er Jahre die Charts: In der Nacht zum Montag ist die französische Sängerin Rose Laurens mit 65 Jahren nach langer Krankheit gestorben, wie ihr Partner Christian Soulie mitteilte. Die Sängerin hatte in den 1970er Jahren mehrere Singles veröffentlicht und 1980 eine Rolle in dem Erfolgsmusical "Les Miserables".
Susanne Brandsteidl koordiniert Wiener Beethoven-Jahr

Susanne Brandsteidl koordiniert Wiener Beethoven-Jahr

30.04.2018 | Die ehemalige Wiener Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl wird das Beethoven-Jahr 2020 in Wien koordinieren. Das teilte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) am Montag in einer Aussendung mit. Brandsteidl ist derzeit Vorsitzende des Universitätsrats der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Als Stadtschulratspräsidentin musste sie nach der Wien-Wahl 2015 gehen.

Almhütte am Ring: Lesefest "Rund um die Burg" sucht "Heimat"

30.04.2018 | Das Wiener Lesefest "Rund um die Burg" besinnt sich in seiner heurigen Ausgabe auf den ambivalenten Begriff der "Heimat". Die Lesungen, die am kommenden Freitag bis spät in die Nacht und am Samstag bis Mittag einen Marathon bilden, finden mottogemäß nicht im üblichen Zelt, sondern in einer zwischen Burgtheater und Cafe Landtmann errichteten 100 Quadratmeter großen Almhütte statt.
"Syndikat"-Autoren treffen sich zum "Criminale"-Festival

"Syndikat"-Autoren treffen sich zum "Criminale"-Festival

30.04.2018 | Raub, Erpressung, Entführung, Mord: Das "Criminale"-Festival zieht vom diesem Mittwoch an mehr als 250 Krimi-Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Halle. Damit gastiert Europas größter Branchentreff für Schriftsteller, Verleger, Kritiker und Blogger zum ersten Mal in Sachsen-Anhalt (bis 6. Mai), wie die Autorenvereinigung "Syndikat" als Veranstalter mitteilte.

Kurzspielfilm "Bad Lesbian" räumte bei Rostocker FiSH ab

30.04.2018 | Der Kurzspielfilm "Bad Lesbian" ist beim Rostocker Filmfestival im Stadthafen (FiSH) als Film des Jahres ausgezeichnet worden. Der mit 12.000 Euro dotierte Preis in der wichtigsten Kategorie, dem deutschlandweiten Kurzfilmwettbewerb "Junger Film", ging an die 23 Jahre alte Irene Moray aus Berlin, wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten.
"Harry Potter": Neuer Charakter von J.K. Rowling enthüllt

"Harry Potter": Neuer Charakter von J.K. Rowling enthüllt

30.04.2018 | Beim "Harry Potter"-Musical ist natürlich auch J.K. Rowling dabei - und wartet mit einer wichtigen Nachricht auf. Sie verrät erste Details zu einem neuen Charakter in "Phantastische Tierwesen 2".
Erfolgreichstes Debüt-Wochenende für "Avengers"-Film

Erfolgreichstes Debüt-Wochenende für "Avengers"-Film

30.04.2018 | Der Science-Fiction-Film "Avengers: Infinity War" hat das erfolgreichste Debüt-Wochenende aller Zeiten hingelegt. Am ersten Wochenende nach seinem Kinostart spielte der Action-Film der Marvel-Studios weltweit insgesamt 630 Millionen Dollar (521,96 Mio. Euro) ein - so viel wie kein Film vor ihm. Das gab der Branchendienst Exhibitor Relations am Sonntag bekannt.
"Antonio one two three" bester Film beim Crossing Europe

"Antonio one two three" bester Film beim Crossing Europe

29.04.2018 | Beim Linzer Festival Crossing Europe sind am Sonntag die Preise vergeben worden: Als bester Spielfilm wurde Leonardo Mouramateus "Antonio one two three" ausgezeichnet, als beste Dokumentation der ungarischen Streifen "A woman captured". Insgesamt wurden Geld- und Sachpreise im Wert von rund 29.000 Euro vergeben. Erstmals war auch eine eigene Jugendjury am Werk.
Literaturnobelpreis: Jury-Krise spitzt sich weiter zu

Literaturnobelpreis: Jury-Krise spitzt sich weiter zu

29.04.2018 | Die skandalgeplagte Jury des Literaturnobelpreises rutscht trotz des Eingreifens von König Carl XVI. Gustaf immer tiefer in die Krise. Am Wochenende verlor sie mit der Autorin Sara Stridsberg das achte Mitglied. Damit sind nur noch zehn der einst 18 Mitglieder aktiv, die Vorsitzende ist zurückgetreten. Das wirft die Frage auf, ob ein solches Gremium noch den ehrwürdigen Nobelpreis vergeben kann.
"Übersiedlung" von umstrittenem Gomringer-Gedicht angelaufen

"Übersiedlung" von umstrittenem Gomringer-Gedicht angelaufen

29.04.2018 | Nach dem Wirbel um ein angeblich sexistisches Gedicht des Lyrikers Eugen Gomringer an der Fassade einer Berliner Hochschule zieren die Zeilen nun bald eine Hauswand in Gomringers Wohnort Rehau. Derzeit laufen die Arbeiten, sagte Bernd Köppel von der Stadt Rehau der Deutschen Presse-Agentur. In etwa einem Monat, am 2. Juni, soll es ein großes Fest geben.
"Church of Ignorance" beeindruckte beim donaufestival

"Church of Ignorance" beeindruckte beim donaufestival

29.04.2018 | Mit der Dominikanerkirche hat sich das donaufestival in Krems eine eindrucksvolle neue Location erschlossen. Nachdem dort im Vorjahr Doris Uhlich nackte Körper als "Habitat" inszenierte, nutzt aktuell Choreograf Chris Haring mit Liquid Loft das alte Gemäuer. Und wie: Die am Samstag uraufgeführte "Church of Ignorance" ist ein intensives Aufeinanderprallen aus Körpern, Sounds und Sprache.
Premiere der Erfolgskomödie "Kunst" begeisterte in Bregenz

Premiere der Erfolgskomödie "Kunst" begeisterte in Bregenz

29.04.2018 | Das Vorarlberger Landestheater hat am Samstag mit der Premiere der Erfolgskomödie "Kunst" von Yasmina Reza gepunktet. Die bestens aufgelegten Akteure spielten, stritten und tanzten sich zur Freude des Publikums durch den Abend. Regisseurin Ute Liepold inszenierte Rezas Werk kurzweilig und pointenreich - es gab viele Zwischenlacher.

Archäologen entdeckten Kinder-Massengrab in Peru

29.04.2018 | In einem Massengrab im Norden Perus haben Archäologen aus Peru und den USA Knochenreste von mehr als 140 Kindern gefunden. Es könnte es sich um Überreste des größten Kinderopfer-Rituals der Welt handeln, heißt es in einem Beitrag der Zeitschrift "National Geographic". Demnach wurden die Kinder vor rund 550 Jahren offensichtlich während einer Opfergabe der vorspanischen Kultur Chimu getötet.
Mehr als Hälfte der Werke in französischem Museum gefälscht

Mehr als Hälfte der Werke in französischem Museum gefälscht

29.04.2018 | Weil sich gut die Hälfte seiner Bilder als Fälschungen erwiesen haben, ist ein Museum in Südfrankreich mit einer deutlich verkleinerten Sammlung wiedereröffnet worden. Das Museum in dem Dorf Elne, das gänzlich den Werken des französischen Malers Etienne Terrus gewidmet ist, öffnete am Freitag wieder seine Pforten - und verfügt nun nur noch über 58 statt 140 Gemälde.
Regisseur von "In 80 Tagen um die Welt" starb mit 98 Jahren

Regisseur von "In 80 Tagen um die Welt" starb mit 98 Jahren

28.04.2018 | Der britische Regisseur Michael Anderson ist im Alter von 98 Jahren gestorben. Dies berichteten am Samstag die Londoner "Times" und mehrere US-Medien übereinstimmend. Bekannt wurde Anderson vor allem mit dem Abenteuerfilm "In 80 Tagen um die Welt" und dem Science-Fiction-Klassiker "Flucht ins 23. Jahrhundert".

Schwedische Akademie: Autorin Stridsberg zieht sich zurück

28.04.2018 | Mit der Schriftstellerin Sara Stridsberg (45) nimmt ein weiteres Mitglied der in die Krise geschlitterten Schwedische Akademie den Hut, wie die Nachrichtenagentur Reuters am Samstag berichtete. Die für die Vergabe des Literaturnobelpreises zuständige Akademie wird derzeit von einem Belästigungs- und Korruptionsskandal erschüttert, in dessen Folge bereits mehrere ihrer 18 Mitglieder zurücktraten.
Gigantische Filmstadt in China eröffnet

Gigantische Filmstadt in China eröffnet

28.04.2018 | Es ist Chinas Antwort auf Hollywood: In der ostchinesischen Stadt Qingdao ist am Samstag eine gigantische Filmstadt eröffnet worden, mit der die Investoren die heimische Filmindustrie fördern und US-Studios Konkurrenz machen wollen. Der reichste Mann Chinas, Wang Jianlin, investierte mit seinem Wanda-Konzern nach eigenen Angaben rund 6,5 Mrd. Euro in den Studiokomplex "Qiangdao Movie Metropolis".
"Common Places 2" als Mutmacher zur #Metoo-Debatte

"Common Places 2" als Mutmacher zur #Metoo-Debatte

28.04.2018 | Wie reagiert man, wenn man Opfer sexueller Belästigung wird? Im Film "Common Places 2" der österreichischen Regisseurin Fiona Rukschcio, der bei Crossing Europe in Linz zu sehen ist, schildern Betroffene nicht nur ihre Erlebnisse, sondern auch ihre Reaktionen - erfolgreiche ebenso wie erfolglose. Es gibt viele Strategien und kein Patentrezept, der Streifen macht dennoch Mut sich zu wehren.

Wiener Filmmusik Preis 2018 geht an Daniel Stadler

27.04.2018 | Der aus Kärnten stammende Komponist und Pianist Daniel Stadler ist am Freitagabend mit dem Wiener Filmmusik Preis ausgezeichnet worden. Der 29-Jährige überzeugte die Jury mit einer neu vertonten Sequenz des Films "Die Hölle" von Stefan Ruzowitzky, hieß es in einer Aussendung. Die vom Österreichischen Komponistenbund vergebene Auszeichnung ist mit 7.000 Euro dotiert.
Goldene Lola für Romy-Schneider-Drama und Minichmayr

Goldene Lola für Romy-Schneider-Drama und Minichmayr

28.04.2018 | Späte Hommage an die früh verstorbene Filmlegende Romy Schneider: Mit gleich sieben Lolas ist die vom ORF kofinanzierte Filmbiografie "3 Tage in Quiberon" am Freitagabend beim Deutschen Filmpreis in Berlin ausgezeichnet worden. Emily Atefs Drama siegte unter anderem in der Königskategorie Bester Spielfilm. Die Oberösterreicherin Birgit Minichmayr wurde als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet.
Wirtschaftsfahnder ermitteln gegen Schwedische Akademie

Wirtschaftsfahnder ermitteln gegen Schwedische Akademie

27.04.2018 | Die Schwedische Akademie, die unter anderem den Literaturnobelpreisträger bestimmt, steht wegen möglicher Wirtschaftsverbrechen im Fokus der Strafbehörden. Die Behörde für Wirtschaftsdelikte habe Untersuchungen eingeleitet, teilte Chefermittler Jan Tibbling am Freitag mit. Nähere Details nannte er unter Berufung auf Diskretionsregeln nicht.
Edgar Selge spielt "König Lear" am Schauspielhaus Hamburg

Edgar Selge spielt "König Lear" am Schauspielhaus Hamburg

27.04.2018 | Nach dem Riesenerfolg von "Unterwerfung" spielt Edgar Selge (70, "Tatort") erneut eine herausragende Rolle am Hamburger Schauspielhaus. Zur Saisoneröffnung am 19. Oktober wird der Schauspieler als "König Lear" von William Shakespeare auf der Bühne stehen. Wie bei "Unterwerfung" nach dem Roman von Michel Houellebecq wird erneut Intendantin Karin Beier Regie führen.

Mahnmal erinnert in Salzburg an Bücherverbrennung 1938

27.04.2018 | 80 Jahre nach einer der größten von Nationalsozialisten inszenierten Bücherverbrennungen in Österreich wird am kommenden Montag am Salzburger Residenzplatz ein Mahnmal enthüllt. Am 30. April 1938 sind hier rund 1.200 Bücher von politisch verfemten Autoren wie Stefan Zweig, Heinrich Heine und Else Lasker-Schüler auf einem Scheiterhaufen nördlich des Brunnens öffentlich vernichtet worden.

Kenianischer Cannes-Beitrag in Heimatland verboten

27.04.2018 | Ein kenianischer Film, der beim Filmfestival in Cannes im Mai Premiere feiern wird, ist wegen seiner lesbischen Liebesgeschichte im eigenen Land verboten worden. "Rafiki" versuche, "Homosexualität zu legitimieren und normalisieren", sagte der Chef der kenianischen Filmklassifizierungsbehörde, Ezekial Mutua, am Freitag. Filme müssten aber die Werte der Gesellschaft reflektieren und respektieren.
Aktionskünstler Hermann Nitsch hält nichts von Altersmilde

Aktionskünstler Hermann Nitsch hält nichts von Altersmilde

27.04.2018 | Der umstrittene österreichische Maler und Aktionskünstler Hermann Nitsch (79) hält nichts von Altersmilde. "Kunst ist immer auch Kontroverse", sagte er in Hinterzarten im Schwarzwald der Deutschen Presse-Agentur. "Je älter ich werde, desto klarer und direkter werden meine Werke." Wichtig seien ihm auch weiterhin Performances.
Saxofonist Charles Neville von "Neville Brothers" gestorben

Saxofonist Charles Neville von "Neville Brothers" gestorben

27.04.2018 | Der amerikanische Musiker Charles Neville, der dem Brüder-Quartett "The Neville Brothers" aus New Orleans angehörte, ist tot. Nach US-Medienberichten starb er am Donnerstag im US-Staat Massachusetts an Krebs. Der Saxofonist wurde 79 Jahre alt.
Familie deutet Selbstmord von DJ Avicii an

Familie deutet Selbstmord von DJ Avicii an

26.04.2018 | Die Familie des vergangene Woche überraschend verstorbenen schwedischen Star-DJs Avicii hat einen Suizid des Musikers angedeutet. "Er konnte nicht mehr. Er wollte Frieden finden", schrieben die Angehörigen in einem am Donnerstag veröffentlichten offenen Brief. Das viele Reisen und die harte Arbeit hätten zu "extremem Stress" geführt.
Hölderlin-Preis für Daniel Kehlmann

Hölderlin-Preis für Daniel Kehlmann

26.04.2018 | Der Schriftsteller Daniel Kehlmann erhält in diesem Jahr den mit 20.000 Euro dotierten Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg. "Seine Texte verfolgen eine komplexe literarische Poetik und haben dennoch Qualitäten, die von einem großen Publikum geschätzt werden", würdigte die Jury den Autor nach Mitteilung vom Donnerstag. Die Auszeichnung wird am 10. Juni in Bad Homburg überreicht.
Arno Geiger erhält Joseph-Breitbach-Preis

Arno Geiger erhält Joseph-Breitbach-Preis

26.04.2018 | Der österreichische Autor Arno Geiger erhält den mit 50.000 Euro dotierten Joseph-Breitbach-Preis für sein literarisches Gesamtwerk. Die Verleihung findet am 28. September im Theater Koblenz statt, die Laudatio hält der Kritiker und Literaturwissenschaftler Franz Haas.

Architekturtage laden in ganz Österreich zum Filmschauen

26.04.2018 | Die Architekturtage laden in ihrer neunten Auflage am 8. und 9. Juni in ganz Österreich zur Auseinandersetzung mit Städteplanung, Design und Baukultur. In allen neun Bundesländern laden die jeweiligen Architekturhäuser zu Filmvorführungen - auch an ungewöhnlichen Orten - sowie zu Entdeckungsspaziergängen durch Ortschaften, Städte und Grätzel ein.

Intendant Festspiele "Europäische Wochen Passau" hört auf

26.04.2018 | Der Intendant der Festspiele "Europäische Wochen Passau", Thomas Bauer, hört nach eineinhalb Jahren im Amt auf. Am Freitag sollen Bauer und der Vorstand des Trägervereins einen Auflösungsvertrag unterschreiben, wie die Sprecherin der Festspiele am Donnerstag sagte. Wer die Festspiele künftig leiten soll, sei noch nicht klar.
Erwin Wurms "Fat House" kommt in die Steiermark

Erwin Wurms "Fat House" kommt in die Steiermark

26.04.2018 | Erwin Wurms "Fat House", eine begehbare Skulptur mit Videoinstallation im Inneren, kommt als Dauerleihgabe in die Steiermark. Die Plastik wird ab Ende Mai im Österreichischen Skulpturenpark in Premstätten bei Graz zu sehen sein. Es ist damit nach "Fat Car" und "Bunker" die dritte Arbeit des Künstlers, die auf dem Areal gezeigt wird, teilte das Universalmuseum Joanneum am Donnerstag mit.

"Badluck Reloaded" stellt reale Asylverfahren nach

26.04.2018 | "Badluck Reloaded", das am Mittwoch im Wiener Theater Hamakom Premiere feierte, zeigt als drittes Stück einer Serie, mit welchen Problemen Migranten und Flüchtlinge in Österreich konfrontiert sind. Neben den Alltagsszenen werden auch reale Interviews aus Asylverfahren wortgetreu nachgestellt - mit bedrückender Intensität.
Marina Abramovic mit Globart Award 2018 geehrt

Marina Abramovic mit Globart Award 2018 geehrt

26.04.2018 | Vor der berühmten Theseusgruppe von Antonio Canova auf der Prunkstiege des Wiener Kunsthistorischen Museums hat die Performancekunst-Pionierin Marina Abramovic am Mittwochabend den Globart Award 2018 entgegengenommen. Die Marmorstatue symbolisiere Kraft und Mut, zeigte sich die 71-Jährige vom Schauplatz angetan und bedankte sich für den glamourösen Rahmen der Verleihungs-Zeremonie.
Verzicht auf Literaturnobelpreis 2018 in Diskussion

Verzicht auf Literaturnobelpreis 2018 in Diskussion

25.04.2018 | Die krisengeplagte Schwedische Akademie erwägt Medienberichten zufolge, in diesem Jahr keinen Literaturnobelpreis zu vergeben. Das Gremium führe entsprechende Diskussionen, bestätigte der Sprecher der Nobelpreisstiftung, Carl-Henrik Heldin, am Mittwoch dem Sender SVT. Beschlossen sei aber noch nichts, betonten Akademie-Mitglieder demnach auch.
Streit um "Mein Kampf"-Inszenierung - Nun ohne Hakenkreuze

Streit um "Mein Kampf"-Inszenierung - Nun ohne Hakenkreuze

25.04.2018 | Im Streit um die Konstanzer Inszenierung von George Taboris "Mein Kampf" in der Regie von Serdar Somuncu hat das Theater beschlossen, Hakenkreuze und Davidsterne nicht länger zu verwenden. Es gebe keine Aktion mehr mit Hakenkreuz-Armbinden und Davidstern-Aufklebern, sagte eine Sprecherin am Mittwoch in Konstanz.
Musikpreis Echo wird nach Skandal abgeschafft

Musikpreis Echo wird nach Skandal abgeschafft

25.04.2018 | Das war es für den Echo: Der deutsche Musikpreis wird nach dem Eklat um die Ehrung für die Rapper Kollegah und Farid Bang abgeschafft. Den Preis mit diesem Namen werde es nicht mehr geben, teilte der Bundesverband Musikindustrie am Mittwoch in Berlin mit. Er reagierte damit auf die Empörung über die Preisvergabe an das als antisemitisch kritisierte Rap-Album "Jung, Brutal, Gutaussehend 3".
Regisseur Martin Scorsese erhält Asturien-Preis

Regisseur Martin Scorsese erhält Asturien-Preis

25.04.2018 | Der US-amerikanische Regisseur Martin Scorsese erhält den angesehenen spanischen Prinzessin-von-Asturien-Preis in der Sparte Künste. Der 75 Jahre alte New Yorker sei eine "Legende des zeitgenössischen Kinos" und einer der hervorragendsten Filmschaffenden der "New Hollywood"-Gruppe um George Lucas, Francis Ford Coppola und Steven Spielberg, begründete die Jury ihre Entscheidung.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT