Ab Oktober 2018 "Krieg" im Naturhistorisches Museum Wien

Ab Oktober 2018 "Krieg" im Naturhistorisches Museum Wien

11.07.2017 | Das Naturhistorische Museum (NHM) Wien begibt sich von Oktober 2018 bis April 2019 auf eine "archäologische Spurensuche" zum Thema "Krieg". Als ein Highlight der Sonderausstellung wird ein 7.000 Jahre alter Fund aus Asparn an der Zaya (NÖ) gezeigt, der als erster Nachweis von Krieg in Mitteleuropa gilt, teilte das NHM am Dienstag mit.
Kulturfest Traisental als "Genusszone für alle Sinne"

Kulturfest Traisental als "Genusszone für alle Sinne"

11.07.2017 | Im Festsaal von Schloss Heiligenkreuz-Gutenbrunn beginnt am Samstag das Kulturfest Traisental. Klassische Musik, Volksmusik, bildende Kunst, Literatur und regionale Kulinarik sollen bis 23. Juli bei weiteren Veranstaltungen im Stift Herzogenburg und Schloss Walpersdorf eine "Genusszone für alle Sinne" bieten. Als Veranstalter fungiert der Verein "Kultur: Schloss Walpersdorf".

Parlamentarier sehen "Desaster" im Bundesdenkmalamt

10.07.2017 | Viele Hinweise für grobe personelle und strukturelle Missstände und finanzielle Misswirtschaft hat die heutige Sitzung des "kleinen Untersuchungsausschusses" im Parlament ergeben, wo die jüngste Kritik des Rechnungshofes am Bundesdenkmalamt behandelt wurde. Strafrechtliche Konsequenzen seien nicht ausgeschlossen, hieß es danach gegenüber der APA. Eine Ausgliederung sei jedoch nicht sinnvoll.
Mozarteum wieder ohne Rektor

Mozarteum wieder ohne Rektor

10.07.2017 | Die Universität Mozarteum Salzburg tut sich offensichtlich schwer, den Rektors-Posten neu zu besetzen. Nach dem Rückzug von Siegfried Mauser, der in Deutschland wegen sexueller Nötigung verurteilt worden war, ist die Wahl des Universitätsrates im Mai auf Dirigent Reiner Schuhenn gefallen. Doch der in Deutschland geborene Musiker trat am Montag von seinem Wahlamt als designierter Rektor zurück.
Bolschoi-Theater sagt Serebrennikow-Ballett "Nurejew" ab

Bolschoi-Theater sagt Serebrennikow-Ballett "Nurejew" ab

10.07.2017 | Für den russischen Starregisseur Kirill Serebrennikow und die Tänzer am Bolschoi-Theater war es ein Schock. An einem Abend meistern sie eine begeisternde Generalprobe des Balletts "Nurejew" über den sowjetischen Startänzer Rudolf Nurejew (1938-1993), am nächsten Tag setzt die Theaterleitung das Stück ab - kurz vor der Weltaufführung, die am Dienstag hätte stattfinden sollen.
Anschlagsdrohung bei Ariana-Grande-Konzert in Costa Rica

Anschlagsdrohung bei Ariana-Grande-Konzert in Costa Rica

10.07.2017 | Trotz einer Anschlagsdrohung haben in Costa Rica etwa 14.000 Fans der US-Sängerin Ariana Grande den Star bei einem Konzert gefeiert. Ein junger Mann, der die Drohungen verbreitet haben soll, war zuvor festgenommen worden. Das Konzert fand am Sonntagabend (Ortszeit) nach der Festnahme unter verstärkten Sicherheitsvorkehrungen statt.
Schriftsteller Peter Härtling mit 83 Jahren gestorben

Schriftsteller Peter Härtling mit 83 Jahren gestorben

10.07.2017 | Der Schriftsteller Peter Härtling ist tot. Der vielfach ausgezeichnete deutsche Autor sei am Montag im Alter von 83 Jahren nach kurzer schwerer Erkrankung in Rüsselsheim gestorben, teilte eine Sprecherin des Verlags Kiepenheuer & Witsch in Köln mit.
Ariana-Grande-Konzert in Costa Rica: Festnahme nach Drohung

Ariana-Grande-Konzert in Costa Rica: Festnahme nach Drohung

09.07.2017 | Wegen mutmaßlicher Anschlagsdrohungen vor einem Konzert der US-Sängerin Ariana Grande in Costa Rica ist ein junger Mann festgenommen worden. Der 22-jährige Kolumbianer sei in der Ortschaft Tibas nahe der Hauptstadt San Jose gefasst worden, berichtete die Zeitung "La Nacion" am Sonntag unter Berufung auf die Polizei. Grande wollte am Abend ein Konzert in Costa Rica geben.
Birgit Lauda eröffnet Galerie in der Wiener City

Birgit Lauda eröffnet Galerie in der Wiener City

09.07.2017 | Mit der Unterstützung ihres Ehemannes Niki wird Birgit Lauda am 19. September ihre eigene Galerie in der Wiener Rauhensteingasse eröffnen.
Fast 100.000 Besucher bei Folk-Festival in Rudolstadt

Fast 100.000 Besucher bei Folk-Festival in Rudolstadt

09.07.2017 | Deutschlands größtes Festival für Folk- und Weltmusik in Rudolstadt im deutschen Bundesland Thüringen hat in diesem Jahr nach Schätzungen der Veranstalter knapp 100.000 Besucher angelockt. "Wir stoßen an Kapazitätsgrenzen", sagte eine Sprecherin am Sonntag. Die Auftritte von etwa 130 Bands aus 41 Ländern seit Donnerstag seien ausverkauft.
Grace Jones begeisterte barbusig in Montreux

Grace Jones begeisterte barbusig in Montreux

09.07.2017 | Die US-Popsängerin Grace Jones hat in der Schweiz fast nackt einen spektakulären Bühnenauftritt hingelegt. Die 69-Jährige trat Samstagabend nur mit einem Mieder bekleidet, dafür umso stärker am ganzen Körper mit afrikanischem Bodypainting geschminkt auf die Bühne.
Höhlen der ältesten Eiszeitkunst zum Weltkulturerbe ernannt

Höhlen der ältesten Eiszeitkunst zum Weltkulturerbe ernannt

09.07.2017 | Die UNESCO hat die Höhlen der ältesten Eiszeitkunst in Baden-Württemberg in Deutschland zum Weltkulturerbe ernannt. Das gab das UNESCO-Komitee am Sonntag in Krakau bekannt. Laut UNESCO zeugen die sechs Höhlen der Eiszeitkunst auf der Schwäbischen Alb von einer der frühesten figurativen Kunst weltweit und liefern wichtige Erkenntnisse über die Entwicklung der Kunst.
Abschied von Russell Davies: Ehrenkreuz und Ehrendirigent

Abschied von Russell Davies: Ehrenkreuz und Ehrendirigent

09.07.2017 | Mit einem Konzert des Bruckner Orchesters Linz bei den OÖ. Stiftskonzerten in der Basilika des Stiftes St. Florian ging am Samstagabend die Ära des langjährigen Chefdirigenten Dennis Russell Davies (73) zu Ende. Der Austro-Amerikaner konnte allerdings nach einem Fahrrad-Unfall dieses Abschiedskonzert nicht selbst dirigieren sondern erlebte die Aufführung als Zuhörer.
Bachmann-Preis geht an Ferdinand Schmalz

Bachmann-Preis geht an Ferdinand Schmalz

09.07.2017 | Es war der erwartete Zieleinlauf: Im Rennen um den 41. Ingeborg-Bachmann-Preis hat am Sonntagvormittag der steirische Dramatiker Ferdinand Schmalz, der sich mit "mein lieblingstier heißt winter" in die Favoritenposition gelesen hatte, die Nase vorn gehabt. Der ebenfalls viel gelobte Austro-Amerikaner John Wray unterlag erst im Stechen und war über den neuen Deutschlandfunk-Preis ebenso glücklich.
Italienische Schauspielerin Elsa Martinelli gestorben

Italienische Schauspielerin Elsa Martinelli gestorben

08.07.2017 | Die italienische Schauspielerin Elsa Martinelli ist am Samstag in Rom im Alter von 82 Jahren gestorben. Die aus der Toskana stammende Martinelli startete ihre Karriere als Model des Nobelschneiders Roberto Capucci. US-Star Kirk Douglas brachte sie zum Film. 1954 spielte sie in "Zwischen zwei Feuern" (The Indian Fighter).

Designer und Angewandten-Professor Paolo Piva gestorben

08.07.2017 | Paolo Piva, Designer und langjährige Professor an der Universität für Angewandte Kunst in Wien, ist überraschend gestorben. Der 1950 im italienischen Adria geborene Möbeldesigner und Architekt leitete mehr als 25 Jahre lang die Klasse für Industrial Design. Sein Tod versetze die Angewandte "in tiefe Trauer und Bestürzung", so Rektor Gerald Bast am Samstag.
Jury-Kontroversen am letzten Tag des Bachmann-Preises

Jury-Kontroversen am letzten Tag des Bachmann-Preises

08.07.2017 | Ein "Geschmacksprofi, der sich keine Beeren aufbinden lassen will", und ein "Mann, der vom Himmel fiel", waren die Protagonisten der ersten Texte am letzten Lesetag der 41. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt. Der Vormittag brachte unterhaltsame Jury-Kontroversen und mit Eckhart Nickel einen Autor, der sich Chancen ausrechnen kann, morgen zumindest auf der Shortlist zu landen.
Tiroler Festspiele Erl warten mit opulenter "Semiramide" auf

Tiroler Festspiele Erl warten mit opulenter "Semiramide" auf

08.07.2017 | Mit einer opulenten Neuproduktion von Gioacchino Rossinis Oper "Semiramide" haben die Festspiele Erl Freitagabend aufgewartet. Überraschendes bietet die Inszenierung nicht, vielmehr überzeugten die tolle Ensemble-Leistung und ein musikalisch feingliedriges Psychogramm der in einem Netz aus Schuld und Sühne gefangenen Protagonisten. Das Premierenpublikum zollte für das Gebotene minutenlang Applaus.
Bunt und optisch opulent: "Der Vogelhändler" in Mörbisch

Bunt und optisch opulent: "Der Vogelhändler" in Mörbisch

08.07.2017 | Zum 60. Jubiläum der Seefestspiele und zugleich zum Abschluss der fünfjährigen Ära von Intendantin Dagmar Schellenberger ist am Freitagabend in Mörbisch "Der Vogelhändler" von Carl Zeller zur Premiere gelangt - nach 1974 und 1998 zum dritten Mal in der Festivalgeschichte. Wie fast immer ist eine optisch opulente, bunte Produktion zu sehen, bei der an Aufwand nicht gespart wurde.
Die Tote Hosen eroberten Wiener Konzerthaus

Die Tote Hosen eroberten Wiener Konzerthaus

08.07.2017 | Tote Hosen überall. Zwischen Festival-Bühne, Burgtheater und Studenten-WG finden die Punk-Rocker immer noch ein Plätzchen, wo sie in Wien noch nicht aufgetreten sind. Freitagabend war es das Konzerthaus. Freilich musste man dem bildungsbürgerlichen Kanon Rechnung tragen, weswegen gemeinsame Sache mit dem Kabarettisten Gerhard Polt und dem Volksmusik-Ensemble Well Brüder gemacht wurde.
Little Steven & Co: Stadionrock in der Staatsoper

Little Steven & Co: Stadionrock in der Staatsoper

07.07.2017 | Little Steven ist zu groß für die Wiener Staatsoper: Steve van Zandt, der ehemalige Einser-Gitarrist von Bruce Springsteens E-Street-Band, lieferte Freitagabend mit seiner Band Disciples of Soul schlicht ein "Stadionkonzert" ab - dessen Wirkung allerdings stark unter den in jeder Beziehung beengten Bedingungen im Haus am Ring litt.
Bern zeigt erste Werke aus Gurlitt-Erbe

Bern zeigt erste Werke aus Gurlitt-Erbe

07.07.2017 | Macke, Dix, Kirchner: Das Kunstmuseum Bern hat am Freitag erste Werke aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt präsentiert. Der 2014 gestorbene Sohn von Hitlers Kunsthändler Hildebrand Gurlitt hatte das Berner Museum als Universalerben eingesetzt. Die Sammlung, die der Vater zusammengetragen hatte, sei beste Qualität - so lautete das erste Urteil der Direktorin des Kunstmuseums Bern, Nina Zimmer.
Placido Domingo hofft auf 4.000. Auftritt

Placido Domingo hofft auf 4.000. Auftritt

07.07.2017 | Der spanische Opernsänger Placido Domingo hofft, in seiner Karriere die Zahl von 4.000 Auftritten voll machen zu können. "Solange mein Körper mitmacht, möchte ich weitersingen", sagte der 76-Jährige am Freitag bei der Präsentation der Verdi-Produktion "Macbeth", die ab Dienstag im Teatro Real in Madrid aufgeführt wird. Domingo singt die Titelrolle.
Fulminanter Ferdinand Schmalz beim Bachmann-Preis

Fulminanter Ferdinand Schmalz beim Bachmann-Preis

07.07.2017 | Der Österreicher Ferdinand Schmalz brachte am Freitag mit seinem Text kalte Luft ins heiße Klagenfurt und sorgte dafür, dass die 41. Tage der deutschsprachigen Literatur neben dem Austro-Amerikaner John Wray, der gestern die Jury begeistert hatte, nun einen zweiten Favoriten haben. Auch Verena Dürr und Jackie Thomae hinterließen am zweiten Lesetag einen guten Eindruck.
Harald Schmidt liest in Bad Vöslau

Harald Schmidt liest in Bad Vöslau

07.07.2017 | Badefreuden und Kulturgenuss: Unter der künstlerischen Leitung von Angelika Hager bietet der "Schwimmende Salon" im Thermalbad Vöslau zum sechsten Mal ein sommerliches Festival mit Literaten und Schauspielern. Nach Robert Palfrader und Maria Bill steht am 14. Juli die nächste Veranstaltung mit Harald Schmidt an: Der TV-Entertainer wird aus Michel Houellebecqs Roman "Unterwerfung" lesen.
Festspiele Erl starten mit Stiftungsvertrag in 20. Auflage

Festspiele Erl starten mit Stiftungsvertrag in 20. Auflage

07.07.2017 | Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Donnerstag die 20. Sommersaison der Tiroler Festspiele Erl eröffnet. Vor dem Eröffnungsakt wurde ein Stiftungsvertrag verbunden mit dem Einstieg des Bundes unterzeichnet. Damit sieht sich das Festival ab jetzt strukturell auf einer Stufe mit Bregenz und Salzburg. Zudem gab es ausreichend Musik zu hören.
Drozda ruft Staatspreis für Kunstkritik ins Leben

Drozda ruft Staatspreis für Kunstkritik ins Leben

07.07.2017 | Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) plant einen drei Punkte umfassenden "Schwerpunkt Kunstkritik". In dessen Rahmen will er noch heuer einen biennal zu vergebenden Staatspreis für Kunstkritik ins Leben rufen. Das sagte der Minister gegenüber der "Presse". Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert.
Freddie Mercury-Biografie soll Ende 2018 in die Kinos kommen

Freddie Mercury-Biografie soll Ende 2018 in die Kinos kommen

07.07.2017 | Es wird ernst: Nach mittlerweile zehn Jahren Gerüchteküche soll unter dem Titel "Bohemian Rhapsody" das Leben von Queen-Sänger Freddie Mercury als Filmbiografie in die Kinos kommen. Das Online-Filmportal gibt als US-Starttermin den 25. Dezember 2018 an, laut Verleiher 20th Century Fox soll der Streifen drei Tage später in Österreich zu sehen sein.
Aufkleber auf Beuys-Kunstwerk ohne Schaden entfernt

Aufkleber auf Beuys-Kunstwerk ohne Schaden entfernt

06.07.2017 | Das Kunstwerk "Das Rudel" von Joseph Beuys in Kassel ist wieder intakt. Der von einem Unbekannten aufgebrachte Aufkleber sei ohne Schäden abgelöst worden, sagte Lena Pralle, Sprecherin der Museumslandschaft Hessen Kassel, am Donnerstag. Ein Unbekannter hatte den Aufkleber auf der Windschutzscheibe des VW-"Bulli" angebracht, der Teil des Kunstwerks ist.

Inventur mit drei Ausstellungen im Leopold Museum

06.07.2017 | Jan Fabre macht es und das Leopold Museum macht es auch: Inventur zur Sommerzeit. Am Donnerstagabend eröffnen zeitgleich drei Ausstellungen im Haus, die gründlich die Bestände durchforsten. Fabre zeigt 800 Artefakte seiner 40-jährigen Künstlerlaufbahn, "Frauenbilder" holen angestaubte Preziosen der Sammlung aus den Depots und Radek Knapp hat zu Bildern von Alfred Kubin fabuliert.
John Wray erster Favorit beim Bachmann-Preis

John Wray erster Favorit beim Bachmann-Preis

06.07.2017 | John Wray geht als erster Favorit aus dem ersten Lesetag des Wettlesens um den Bachmann-Preis in Klagenfurt hervor. Dem ansonsten auf Englisch schreibenden Austro-Amerikaner könnte lediglich zum Verhängnis werden, von der Jury als zu virtuos befunden zu werden. Aber auch die Österreicherin Karin Peschka, die die undankbare Startnummer eins gezogen hatte, kann sich noch Chancen ausrechnen.
Bereits 75.000 Besucher beim Film Festival am Rathausplatz in Wien

Bereits 75.000 Besucher beim Film Festival am Rathausplatz in Wien

06.07.2017 | Seit 30. Juni 2017 lädt das Film Festival am Rathausplatz in Wien zum Verweilen ein. 75.000 Besucher aus em In- und Ausland kamen dieser Einladung bereits nach.

Winterpalais: Vorerst letzte Ausstellung beleuchtet Sobieski

06.07.2017 | Unter dem Schatten der Unsicherheit über die künftige Bespielung des Winterpalais eröffnet am Donnerstag die vorerst letzte Ausstellung des Belvedere in den barocken Räumlichkeiten in der Himmelpfortgasse. Mit "Jan III. Sobieski. Ein polnischer König in Wien" widmet man sich jenem Feldherren, von dem österreichische Kinder bereits in der Volksschule lernen.

Französischer Elektronikpionier Pierre Henry verstorben

06.07.2017 | Der französische Komponist Pierre Henry, ein Wegbereiter der elektroakustischen Musik, ist tot. Er starb in der Nacht zum Donnerstag im Alter von 89 Jahren in Paris, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf seine Assistentin meldete.

Peyroux und Bridgewater: Jazz-Stars zwischen Genres

06.07.2017 | Am vierten Staatsopern-Abend des Jazz Fest Wien teilten sich gleich zwei Koryphäen ihrer Zunft die Bühne: Madeleine Peyroux und Dee Dee Bridgewater gaben am Mittwoch ein umjubeltes Doppelkonzert im Haus am Ring. Von Blues über Rock und Pop bis zu Jazz präsentierten sie sich in ihrer Vielfältigkeit und machten auch vor politischen Statements über ihre amerikanische Heimat nicht halt.
UNESCO setzt historisches Zentrum Wiens auf Rote Liste

UNESCO setzt historisches Zentrum Wiens auf Rote Liste

06.07.2017 | Es ist passiert: Die UNESCO hat das historische Zentrum Wiens auf die sogenannte Rote Liste der gefährdeten Kulturgüter gesetzt. Der - schon vor Monaten angekündigte - Schritt wurde offiziell bei der Tagung des Welterbekomitees im polnischen Krakau am Donnerstag gesetzt. Die UNESCO stößt sich am geplanten Hochhausbau am Heumarkt-Areal. Die Aberkennung des Prädikats Weltkulturerbe droht nun 2018.
Entscheidung um Weltkulturerbe: UNESCO setzt Wien auf Rote Liste

Entscheidung um Weltkulturerbe: UNESCO setzt Wien auf Rote Liste

06.07.2017 | Die Entscheidung ist gefallen: Die UNESCO setzte das historische Zentrum Wiens auf die Liste des gefährdeten Welterbes.
Bachmann-Preis: Kämpferische Franzobel-Rede zur Eröffnung

Bachmann-Preis: Kämpferische Franzobel-Rede zur Eröffnung

05.07.2017 | Der Schriftsteller Franzobel hat beim Eröffnungsabend der 41. Tage der deutschsprachigen Literatur eine kämpferische "Klagenfurter Rede zur Literatur 2017" gehalten. "Literatur ist Kampf - gegen die Verdummung, Herzlosigkeit. Ignoranz, Lustfeindlichkeit, Engstirnigkeit, aber ebenso gegen die Verknechtung durch die Absolutheits- und Wahrheitsalleinbeansprucher", so der österreichische Autor.

Festwochen-Kuratoren-Kritik: "Eingefahrene Machtstrukturen"

05.07.2017 | Die gekündigten Wiener Festwochen-Kuratoren Johannes Maile und Nadine Jessen haben am Mittwoch via Aussendung auf die Vorgänge rund um ihre Entlassung reagiert. Sie seien davon überzeugt gewesen, "eine Vision für die Festwochen entwickeln und auch langfristig umsetzen zu können. Diese Rechnung haben wir offensichtlich ohne den Wirt gemacht."
slash Filmfestival 2017: Ein erster Blick in das Programm

slash Filmfestival 2017: Ein erster Blick in das Programm

06.07.2017 | Zwischen 21. September und 1. Oktober wird das /slash Filmfestival wieder das Wiener Filmcasino mit wortwörtlich fantastischen Werken zum beben bringen. 
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT