Farbenfroh die Dunkelheit zelebriert: Depeche Mode in Wien

Farbenfroh die Dunkelheit zelebriert: Depeche Mode in Wien

05.02.2018 | Farben über Farben: Als die britischen Electro-Ikonen von Depeche Mode Sonntagabend die Bühne der Wiener Stadthalle betraten, lieferte die knallbunte Leinwand im Hintergrund einen Vorgeschmack darauf, was zwei Stunden lang folgen sollte. Zwar steht kaum eine Band so sehr für unterkühlte Ästhetik, aber Dave Gahan und Co ließen die Dunkelheit hell erstrahlen. Ein Konzert wie ein Rausch.
Ermittlungen in Causa Hartmann laufen noch

Ermittlungen in Causa Hartmann laufen noch

05.02.2018 | Die Ermittlungen der Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) gegen Ex-Burgtheaterdirektor Matthias Hartmann sind noch nicht abgeschlossen. Seit der teilweisen Einstellung im Dezember sei der verbleibende Punkt weiter offen, dementierte ein Sprecher der WKStA am Montag auf Nachfrage der APA einen Bericht in der Onlineausgabe der "Rheinischen Post", wonach alle Vorwürfe "null und nichtig" seien.
Vereinigte Bühnen Wien bringen "Bodyguard" ins Ronacher

Vereinigte Bühnen Wien bringen "Bodyguard" ins Ronacher

05.02.2018 | Ein filmischer Erfolg für die Musicalbühne: Die Vereinigten Bühnen Wien (VBW) eröffnen ihre kommende Saison im Ronacher mit "Bodyguard". Die Premiere der deutschsprachigen Inszenierung der Originalproduktion (die Songs werden auf Englisch gesungen) wurde am Montag für Ende September angekündigt. Im Kino sorgte der gleichnamige Blockbuster Anfang der 90er für volle Kassen.

Beklemmender "Krieg der Träume" im Salzburger Landestheater

05.02.2018 | Zehn Menschen, ihre Lebensträume und ihre Vorstellungen vom menschlichen Zusammenleben in Zeiten des Umbruchs: Das ist der Stoff für das Stück "Krieg der Träume", das am Sonntag im Salzburger Landestheater uraufgeführt wurde. Ein beklemmender Bilderbogen, der vom Publikum mit viel Applaus, aber keinen Begeisterungsstürmen bedacht wurde.

"Ehrenglauser" für Krimi-Autorin Edith Kneifl

04.02.2018 | Die oberösterreichsiche Krimi-Autorin Edith Kneifl erhält in diesem Jahr den "Ehrenglauser" der Autorengruppe Syndikat. Damit werde ihr Engagement für die deutschsprachige Kriminalliteratur gewürdigt, teilte die Vereinigung, in der etwa 750 Krimi-Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv sind, am Sonntag mit.
Pariser Touristenmagnet Notre-Dame sucht Millionenspenden

Pariser Touristenmagnet Notre-Dame sucht Millionenspenden

05.02.2018 | Sie ist das meistbesuchte Monument von Paris, Millionen Touristen bewundern jedes Jahr die Kathedrale Notre-Dame. Der imposante Anblick der Hauptfassade lässt nicht vermuten, dass das Wahrzeichen im Herzen der französischen Hauptstadt ein großes Problem hat: An vielen Stellen bröckelt die Bausubstanz - und das vom Staat bereitgestellte Unterhaltsbudget reicht nicht für eine umfassende Sanierung.
Offener Brief zu Hartmann "nicht von Burg-Anwalt formuliert"

Offener Brief zu Hartmann "nicht von Burg-Anwalt formuliert"

04.02.2018 | Nach dem offenen Brief, mit dem ein Teil der Burgtheater-Belegschaft am Freitag auf eine "Atmosphäre der Angst" unter Ex-Burgtheaterdirektor Matthias Hartmann hingewiesen hat, sieht Hartmann eine "geschickt gesteuerte" juristische Aktion, um seine Entlassung 2014 zu rechtfertigen, wie er in deutschen Medien erklärte. Anwältin Maria Windhager, die einige Unterzeichner beraten hat, bestreitet das.

Bohuns "Bruder Jakob" in Mumbai als Beste Doku ausgezeichnet

04.02.2018 | Der österreichische Regisseur Stefan Bohum hat für "Bruder Jakob, schläfst du noch?" die Goldene Muschel für den besten Dokumentarfilm beim 15. Mumbai International Film Festival erhalten. Die Auszeichnung für Regisseur sowie für Produzent Ralph Wieser (Mischief Films) wurde am Samstagabend verliehen.
"The Bookshop" als bester Film bei Goya-Verleihung in Madrid

"The Bookshop" als bester Film bei Goya-Verleihung in Madrid

04.02.2018 | Die spanische Regisseurin Isabel Coixet mit ihrem Film "Der Buchladen der Florence Green" (The Bookshop) und das Historiendrama "Handia" sind die großen Gewinner der diesjährigen spanischen Goyas. Die begehrten Filmpreise wurden am späten Samstagabend in Madrid verliehen.
Premiere mit Schatten - Bowies "Lazarus" in Düsseldorf

Premiere mit Schatten - Bowies "Lazarus" in Düsseldorf

04.02.2018 | New York, London und jetzt Düsseldorf: Rund zwei Jahre nach dem Tod von David Bowie ist der musikalische "Abschiedsgruß" des großen Popstars in Deutschland angekommen. Bowies einziges Musical "Lazarus" feierte am Samstagabend eine minutenlang umjubelte deutsche Erstaufführung - und das auf einer Baustelle.
Del Toro gewann US-Regiepreis mit "Shape of Water"

Del Toro gewann US-Regiepreis mit "Shape of Water"

04.02.2018 | Der Mexikaner Guillermo del Toro hat mit seinem Fantasy-Märchen "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" den Preis der US-Regisseursvereinigung DGA gewonnen. Damit festigte der Golden-Globe-Preisträger auch seine Chancen für einen Oscar. Die ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen einer Putzfrau und einem Fischwesen ist mit 13 Nominierungen der große Favorit bei der Oscar-Gala am 4. März.
Uma Thurman wirft Weinstein sexuelle Belästigung vor

Uma Thurman wirft Weinstein sexuelle Belästigung vor

04.02.2018 | Im Skandal um den früheren Filmmogul Harvey Weinstein hat jetzt auch Hollywoodstar Uma Thurman ihr Schweigen gebrochen: In einem am Samstag veröffentlichten Interview mit der "New York Times" warf der Star von "Kill Bill" und "Pulp Fiction" dem einst einflussreichen Produzenten vor, sie sexuell bedrängt und ihr mit dem Ende ihre Karriere gedroht zu haben.
Ex-Burgtheater-Regisseur Hartmann wehrt sich gegen Vorwürfe

Ex-Burgtheater-Regisseur Hartmann wehrt sich gegen Vorwürfe

03.02.2018 | Regisseur Matthias Hartmann hat sich gegen öffentliche Angriffe seiner ehemaligen Mitarbeiter am Burgtheater in Wien gewehrt. Hartmann sprach am Samstag von einem "gezielten Angriff" auf die Premiere des überregional beachteten David-Bowie-Musicals "Lazarus". Das von einem großen Medienecho begleitete Musical sollte unter Hartmanns Regie am Abend die deutsche Erstaufführung in Düsseldorf erleben.
4.000 Jahre altes Grab bei Pyramiden in Ägypten entdeckt

4.000 Jahre altes Grab bei Pyramiden in Ägypten entdeckt

06.02.2018 | In der Nähe der berühmten Pyramiden von Giseh haben ägyptische Archäologen ein mehr als 4.000 Jahre altes Grab entdeckt. Die Grabkammer gehöre einer Priesterin mit Namen Hat Bet, sagte Antikenminister Khaled al-Enani am Samstag. "Die Priesterin wurde zu ihrer Zeit hochgeschätzt." Das Grab stamme aus der Zeit der fünften Dynastie und zeigt seltene Inschriften und Zeichnungen.
Forscher entdecken Maya-Metropole in Guatemalas Dschungel

Forscher entdecken Maya-Metropole in Guatemalas Dschungel

05.02.2018 | Aufsehenerregende Entdeckung im Dschungel: Mit Hilfe eines Laser-Systems haben Forscher die Überreste riesiger Maya-Stätten im Norden Guatemalas entdeckt. Seit vielen Jahrhunderten waren die Ruinen unter dem dichten Pflanzenbewuchs versteckt. Das internationale Forscherteam untersuchte die Region mit einem sogenannte "Lidar"-Lasersystem, um Bauwerke unter der Pflanzendecke zu orten.

Badener Theatertage starten am 23. Februar

03.02.2018 | Unter der Intendanz von Otto Brusatti gehen die Badener Theatertage von 23. Februar bis 5. März in ihre vierte Auflage. Georg Büchners Lustspiel "Leonce und Lena" und eine Lesung mit Friederike Mayröcker zählen zu den Programmpunkten.  
a-ha überzeugten mit erdigen Songs in Wien

a-ha überzeugten mit erdigen Songs in Wien

03.02.2018 | Es sind Vorhaben, die gerne mal einen gewissen Leerlauf überbrücken: Sich als Popkünstler dem eigenen Archiv widmen, alte Stücke in neues Gewand kleiden oder gar "den Stecker ziehen". Letzteres steht für Unplugged-Alben, die Bombast in Intimität verwandeln sollen. Auch bei a-ha war es im Vorjahr soweit, wie das Trio Freitagabend in der Wiener Stadthalle zeigte. Aber hier hat es sich ausgezahlt.
Peter Handke mit Kärntner Landesorden in Gold ausgezeichnet

Peter Handke mit Kärntner Landesorden in Gold ausgezeichnet

02.02.2018 | In Stift Griffen (Bezirk Völkermarkt) ist am Freitagabend der Schriftsteller Peter Handke mit dem Kärntner Landesorden in Gold ausgezeichnet worden. Die Verleihung nahm Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) im ehemaligen Refektorium des Stiftes vor. Handke war mit seiner Frau Sophie und Tochter Amina in seinen Heimatort gekommen.

Burgtheater-Mitglieder veröffentlichen Offenen Brief

02.02.2018 | Rund 60 Beschäftigte des Wiener Burgtheaters - darunter auch zahlreiche namhafte Schauspieler und Schauspielerinnen - haben am Freitag im "Standard" einen Offenen Brief veröffentlicht, mit dem sie eine Atmosphäre der Angst und Verunsicherung beklagen, die unter dem einstigen Theaterdirektor Matthias Hartmann geherrscht habe, der bis 2014 das Haus führte.
mumok zeigt Papierskizzen von Bildhauer Gironcoli

mumok zeigt Papierskizzen von Bildhauer Gironcoli

02.02.2018 | Beinahe flüssig erscheinende Metallfarben in Gold, Silber und Bronze, menschliche Silhouetten in abstrakten Räumen oder Skizzen von verformten Gegenständen - das zeichnerische und malerische Werk Bruno Gironcolis steht im Fokus der Ausstellung "In der Arbeit schüchtern bleiben", in dem das mumok ab Samstag einen neuen Blick auf den großen österreichischen Bildhauer ermöglicht.
Autobiografie von Felix Mitterer erschienen

Autobiografie von Felix Mitterer erschienen

02.02.2018 | 70 Lebensjahre, 50 Theaterstücke, mehr als 30 Drehbücher - schon die Zahlen zu Felix Mitterers Leben und Schaffen sind eindrucksvoll. 528 Seiten umfasst nun "Mein Lebenslauf", die eben im Haymon Verlag erschienene Autobiografie des Autors und Schauspielers. "So vieles wäre noch zu berichten, aber ich muss zum Ende kommen, der Verlag wartet schon ganz dringend", schreibt Mitterer abschließend.
Muti bleibt bis 2022 Chef des Chicago Symphony Orchestra

Muti bleibt bis 2022 Chef des Chicago Symphony Orchestra

02.02.2018 | Riccardo Muti bleibt bis 2022 Musikdirektor des Chicago Symphony Orchestra. Der Dirigent verlängerte seinen Vertrag um zwei Jahre, berichtete die Mailänder Tageszeitung "Il Giornale". Darin verpflichtet sich Muti, zehn Wochen lang Konzerte zu dirigieren und mit dem Orchester an Touren in den USA und im Ausland teilzunehmen.
"Suff" in den Wiener Kammerspielen

"Suff" in den Wiener Kammerspielen

02.02.2018 | Elf Jahre nach der erfolgreichen Bühnenfassung von Thomas Vinterbergs Dogma-Film "Das Fest" am Theater in der Josefstadt kehrt der dänische Filmemacher nun mit der Uraufführung seines neuen Stücks ans Haus zurück. "Suff" spielt in der Wiener Oberschicht und zeigt in den Kammerspielen schonungslos, wie der Alkohol vier alternde Damen aus der Realität katapultiert. Donnerstagabend war Premiere.
Im Beisl tagt das Weltgericht: Neuer Roman von Christian Mähr

Im Beisl tagt das Weltgericht: Neuer Roman von Christian Mähr

01.02.2018 | Der Vorarlberger Autor Christian Mähr ("Alles Fleisch ist Gras") hat sich mit skurrilen, morbiden Geschichten und Figuren einen Namen gemacht. Sein neuestes Werk "Der Jüngste Tag des Peter Gottlieb" ist keine Ausnahme.
Finanzreserven der Bundestheater reichen noch bis 2020

Finanzreserven der Bundestheater reichen noch bis 2020

01.02.2018 | Die im Regierungsprogramm verlautbarte "Neuaufstellung" der Bundestheater-Holding dürfte abgesagt sein. Bei einem "sehr ausführlichen Gespräch" mit Kulturminister Gernot Blümel (ÖVP) am 2. Jänner habe er "in vielen Punkten große Übereinstimmung" festgestellt, berichtete Holding-Geschäftsführer Christian Kircher am Donnerstag unter dem Motto "Wir schaffen Spielraum".

Kraftwerk spielen am 22. Juli im Steinbruch St. Margarethen

01.02.2018 | Auf ihrer 3-D-Konzerttour kommen die deutschen Elektropioniere von Kraftwerk nun auch fix ins Burgenland: Die kürzlich mit einem weiteren Grammy ausgezeichnete Band tritt am 22. Juli im Steinbruch St. Margarethen auf, bestätigte der Veranstalter Barracuda Music. Versprochen wird ein 3D-"Gesamtkunstwerk" aus Musik und Performance.
Günter-Brus-Retrospektive im Belvedere 21

Günter-Brus-Retrospektive im Belvedere 21

01.02.2018 | Sein Oeuvre ist ebenso umfangreich wie vielfältig: Günter Brus gehört zu den ganz großen zeitgenössischen Künstlern Österreichs. Anlässlich seines 80. Geburtstags im Herbst widmet ihm nun das Belvedere 21 in Wien eine umfassende Ausstellung. "Unruhe nach dem Sturm" lädt ein, sich mit allen Ebenen seiner Kunst auseinanderzusetzen - wobei der Gestus durchaus "labyrinthisch" ist, wie Brus meinte.
Gomringer-Gedicht bald an fränkischer Fassade

Gomringer-Gedicht bald an fränkischer Fassade

01.02.2018 | Nach dem Wirbel um ein angeblich sexistisches Gedicht des Lyrikers Eugen Gomringer an der Fassade einer Berliner Hochschule springt nun Gomringers oberfränkischer Wohnort Rehau im Landkreis Hof ein: An der Außenwand des städtischen Museums am Marktplatz soll künftig großflächig das auf Spanisch verfasste Gedicht "avenidas" zu sehen sein, wie Bürgermeister Michael Adam (CSU) mitteilte.
Hamburgs Ballettintendant Neumeier vor Vertragsverlängerung

Hamburgs Ballettintendant Neumeier vor Vertragsverlängerung

01.02.2018 | Hamburgs Ballettintendant John Neumeier (78) hat Gespräche mit der Kulturbehörde über eine mögliche Vertragsverlängerung bestätigt. "Im Raum steht eine weitere Amtszeit von mir - über das vereinbarte Vertragsende zum Ende der kommenden Saison hinaus", teilte Neumeier am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur dpa mit.
Adrian Goigingers "Die beste aller Welten" triumphiert beim 8. Österreichischen Filmpreis

Adrian Goigingers "Die beste aller Welten" triumphiert beim 8. Österreichischen Filmpreis

01.02.2018 | Beim Österreichischen Filmpreis am Mittwoch wurde der 26-jährige Nachwuchsregisseur Adrian Goiginger zum großen Sieger des Abends mit seinem Werk "Die beste aller Welten" gekürt.
"Die beste aller Welten" triumphierte bei Filmpreisgala

"Die beste aller Welten" triumphierte bei Filmpreisgala

01.02.2018 | Der 26-jährige Nachwuchsregisseur Adrian Goiginger hat beim 8. Österreichischen Filmpreis seinen Erfolgslauf mit "Die beste aller Welten" fortgesetzt. Nachdem der Salzburger mit seinem autobiografischen Werk über eine Kindheit als Bub einer drogenkranken Mutter bereits über 80.000 Zuschauer ins Kino locken konnte, triumphierte er am Mittwochabend auch an der Preisfront mit fünf Auszeichnungen.
"Die beste aller Welten" räumt ab

"Die beste aller Welten" räumt ab

05.02.2018 | Triumph für Adrian Goigingers "Die beste aller Welten" beim 8. Österreichischen Filmpreis, der Mittwochabend in Grafenegg verliehen wurde.
Meiste Cesar-Nominierungen für "120 BPM" und Romanverfilmung

Meiste Cesar-Nominierungen für "120 BPM" und Romanverfilmung

31.01.2018 | Robin Campillos in Cannes mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichneter Film "120 battements par minute" ("120 BPM") über Anti-AIDS-Aktivisten im Paris der 1990er-Jahre und "Au revoir la-haut", Albert Dupontels Verfilmung des 2013 mit dem Prix Goncourt ausgezeichneten Romans von Pierre Lemaitre, sind mit je 13 Nominierungen die Favoriten für die 43. Verleihung der französischen Filmpreise Cesar.

Israelische Archäologen entdecken 1.500 Jahre alte Pools

31.01.2018 | Israelische Archäologen haben in der Nähe von Jerusalem eine rund 1.500 Jahre alte Poolanlage entdeckt. Die Becken mit einer Art Springbrunnen stammten aus dem byzantinischen Zeitalter, teilte die israelische Altertumsbehörde am Mittwoch mit. Ein großer Pool habe sich im Zentrum der weitläufigen Anlage am Fuße einer Kirche befunden.

Frankreich will D-Day-Strände zum UNESCO-Welterbe machen

31.01.2018 | Frankreich will die D-Day-Strände der alliierten Landung in der Normandie zum UNESCO-Weltkulturerbe erklären lassen. Ein Sprecher der UNO-Kulturorganisation bestätigte am Mittwoch den Eingang der französischen Nominierung. Das Pariser Kulturministerium teilte zur Begründung mit, die Strände trügen die Spuren eines "Kampfes für die Freiheit und den Frieden".

Jüdisches Museum erhält Familienarchiv der Ephrussi

31.01.2018 | Mit seinem Roman "Der Hase mit den Bernsteinaugen" machte der britische Töpfer Edmund de Waal das Schicksal seiner Familie, der großbürgerlichen Wiener Ephrussi, weltweit bekannt. Während der NS-Zeit enteignet und vertrieben, gibt es nun eine kleine, späte Heimkehr: Das Jüdische Museum erhält das Familienarchiv als Schenkung sowie die im Roman bedeutsame Sammlung von Netsuke als Dauerleihgabe.
Frist für Stellungnahme Österreichs an UNESCO läuft ab

Frist für Stellungnahme Österreichs an UNESCO läuft ab

31.01.2018 | Nachdem es in den vergangenen Monaten relativ still um die drohende Aberkennung des Welterbestatus der Wiener Innenstadt war, könnte die Debatte nun wieder hochkochen. Bis zum Donnerstag muss Österreich der UNESCO ein Update über den Erhalt seiner Welterbestätten übermitteln, in dem auch auf das umstrittene Bauprojekt am Heumarkt eingegangen wird.
Neues Blogger-Festival "Colours Of Life" in der Ottakringer Brauerei

Neues Blogger-Festival "Colours Of Life" in der Ottakringer Brauerei

31.01.2018 | Am Samstag, den 24. Feburar 2018, trifft sich die heimische Blogger-Szene in der Ottakringer Brauerei zum ersten "Colours of Life"-Festival, bei dem auch die Wahl zum "Top-Blogger des Jahres" stattfinden wird.
Österreichs Musikmarkt verzeichnete 2017 Umsatzplus

Österreichs Musikmarkt verzeichnete 2017 Umsatzplus

31.01.2018 | Der Verband der österreichischen Musikwirtschaft (IFPI) hat Grund zur Freude: 145,4 Mio. Euro wurden im Vorjahr am Musikmarkt in Österreich umgesetzt, was einem Plus von 6,1 Prozent entspricht. Verantwortlich war dafür allen voran das Streaming-Segment, das laut IFPI-Präsident Dietmar Lienbacher ein "rasantes Wachstum" verzeichnete. Wichtigste Umsatzbringer blieben aber physische Tonträger.
Kunsthalle Wien zeigt Guy Mees

Kunsthalle Wien zeigt Guy Mees

31.01.2018 | "Das Wetter ist ruhig, kühl und mild", schrieb der belgische Künstler Guy Mees (1935-2003) einmal auf einen Notizzettel. 15 Jahre nach seinem Tod ist das der Titel einer Ausstellung, die in der Kunsthalle Wien am Karlsplatz einen Einblick in sein zwischen Fragilität und Strukturalismus pendelndes Werk bietet.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT