Vienna Online » Eishockey http://www.vienna.at VIENNA Mon, 22 Dec 2014 21:10:56 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Assist von Raffl bei 4:3 der Flyers in Winnipeg http://www.vienna.at/assist-von-raffl-bei-43-der-flyers-in-winnipeg/apa-1521748826 http://www.vienna.at/assist-von-raffl-bei-43-der-flyers-in-winnipeg/apa-1521748826#comments Mon, 22 Dec 2014 09:53:00 +0000 http://4184457

Der Tscheche Jakub Voracek brachte Philadelphia nach nur 46 Sekunden voran. Winnipeg drehte danach die Partie, die am Vortag in Toronto erfolgreichen Flyers kamen im Schlussdrittel durch einen Doppelschlag von Vincent Lecavalier aber noch zum Ausgleich. In der Verlängerung war erneut Voracek nach zehn Sekunden zur Stelle.

Im Tor von Philadelphia kam der deutsche Teamgoalie Rob Zepp mit 33 Jahren zu seinem NHL-Debüt. Der Deutsch-Kanadier hatte bis Sommer sieben Jahre in der deutschen Liga für die Eisbären Berlin gespielt.

]]>
http://www.vienna.at/assist-von-raffl-bei-43-der-flyers-in-winnipeg/apa-1521748826/?feed=comments-rss2 0
Vienna Capitals verloren in Dornbirn http://www.vienna.at/vienna-capitals-verloren-in-dornbirn/apa-1521747106 http://www.vienna.at/vienna-capitals-verloren-in-dornbirn/apa-1521747106#comments Sun, 21 Dec 2014 20:32:00 +0000 http://4184398

Auf die Tabellenspitze hatte das jedoch keine Auswirkungen, da sich Verfolger Linz am Abend Titelverteidiger Bozen 2:3 (0:0,0:0,2:2;0:1) nach Verlängerung geschlagen geben musste. Der Sechs-Punkte-Vorsprung der Salzburger blieb unverändert. Die Graz 99ers verloren vor eigenem Publikum gegen die Innsbrucker Haie 1:4 (0:2,1:1,0:1). Znojmo beendete die Mini-Serie von Fehervar, das zuletzt drei Siege in Folge bejubeln durfte, und gewann 3:2 (0:2,1:0,2:0).

In einer abwechslungsreichen Partie im Dornbirner Messestadion gerieten die Capitals durch Tore von Martin Grabher Meier (2.) und Chris D'Alvise (4.) schnell in Rückstand. Peter MacArthur (16.) ließ die Wiener dann mit seinem Anschlusstreffer im Powerplay hoffen. Die Gäste hatten zwar Phasen, in denen sie klar tonangebend waren, jedoch machten sich auch Abwehrfehler und mangelnde Effizienz vor dem gegnerischen Tor wieder einmal bemerkbar.

Bei den Hausherren ging dagegen fast alles auf. Im Mitteldrittel zogen die Vorarlberger mit 5:1 davon, wobei Heimkehrer Luciano Aquino mit seinem insgesamt 50. Tor für Dornbirn den fünften Treffer besorgte. Im drittel Drittel bäumten sich die Gäste noch einmal auf, Kris Foucault (42.) und Dustin Sylvester (46.) verkürzten auf 5:3. Kurz vor Schluss aber machte Andrew Bombach (58.) mit seinem zweiten Treffer alles klar.

In der Tabelle mussten die Capitals Znojmo vorbeiziehen lassen. Punktegleich mit den Tschechen liegen die Wiener nun auf Platz fünf, nur drei Punkte Vorsprung sind es auf Graz.

Salzburg musste gegen den VSV zweimal einem Rückstand nachlaufen - und das, obwohl der EBEL-Spitzenreiter die dominante Mannschaft war. Brett Sterling fälschte in der 57. Minute einen Heinrich-Schuss zum 2:2 ab und schickte die Partie damit in die Overtime, die torlos blieb. Im Penaltyschießen verwandelten Darren Haydar und Mark Santorelli für die Adler, während für Salzburg nur Ryan Duncan verwerten konnte.

Die Partie HCB Südtirol gegen die Black Wings Linz blieb über zwei Drittel ohne Tore. Zum Auftakt des Schlussabschnitts brachte zunächst Rick Schofield (42.) die Hausherren in Führung, ehe das Spiel durch einen Doppelschlag von Mike Ouellette (47.) und Andrew Kozek (50.) zu kippen schien. Marco Insam (58.) glich jedoch kurz vor der Sirene aus. In der dritten Minute der Verlängerung erzielte Mark Cullen den entscheidenden Treffer.

Innsbruck startete in Graz ideal und lag nach drei Minuten bereits mit 2:0 in Front. Im Mitteldrittel erhöhte Kris Beech (24.) auf 3:0, Stephen Werner (28.) glückte der Anschlusstreffer. In der 43. Minute stellte Andreas Valdix den 4:1-Endstand her. Die Haie holten damit den dritten Sieg in Folge und verbesserten sich in der Tabelle auf Rang neun.

]]>
http://www.vienna.at/vienna-capitals-verloren-in-dornbirn/apa-1521747106/?feed=comments-rss2 0
Bulldogs-Heimsieg gegen die Capitals http://www.vienna.at/bulldogs-heimsieg-gegen-die-capitals/4184333 http://www.vienna.at/bulldogs-heimsieg-gegen-die-capitals/4184333#comments Sun, 21 Dec 2014 19:03:17 +0000 http://4184333 Beim Heim-Debüt vom zurück gekehrten Publikumsliebling Luciano Aquino wollten die Bulldogs gegen die Vienna Capitals voll punkten und sich für die 7:1-Schlappe am Freitag in Linz rehabilitieren. Und die Partie begann gut - bereits in der zweiten Minute brachte Grabher-Meier die Hausherren mit 1:0 in Front. Nur zwei Minuten später stellte D'Alvise bereits auf 2:0. In weiterer Folge waren die Dornbirner weiter großteils tonangebend - doch den nächsten Treffer erzielten die Gäste. Arthur brachte die Wiener nach 16 Minuten im Powerplay auf 2:1 heran.

Im zweiten Drittel waren die Capitals zu Beginn stärker, doch den nächsten Treffer machte Dornbirn. Bombach stellte nach 28 Minuten auf 3:1. Nachdem zwischendurch eine Auseinandersetzung mit den Fäusten für Aufsehen sorgte, waren es danach die Hausheren, die durch Arniel (35.) und Rückkehrer Aquino (38.) für einen beruhigenden 5:1-Zwischenstand sorgten, mit dem es auch in die letzte Pause ging.

 

Kalte Dusche zu Beginn des 3. Drittels

Die Capitals kamen energisch aus der Kabine und kamen auch bereits nach zwei Minuten zum 5:2 durch Foucault. Nach einer ungenutzten Überzahl-Möglichkeit der Bulldogs kamen die Capitals durch Sylvester nach 46 Minuten auf 5:3 heran. Da Dornbirn auch das nächste Powerplay nicht gut genug ausspielte, blieb es weiter beim 5:3 und somit weiter spannend. Die Gäste aus Wien machten weiterhin Druck, doch Madlener im Bulldogs-Kasten hielt die 2-Tore-Führung fest. Zudem schwächten sich die Wiener durch Strafen immer wieder selbst. In der 58. Minute nutzen die Hausherren eine dieser Überzahl-Situationen und kamen durch Bombach, der einen Aquino-Schuss abfälschte zum 6:3. Nach dem 7:1-Debakel in Linz konnten sich die Dornbirner durch diesen Sieg gegen die Capitals wieder rehabilitieren.

]]>
http://www.vienna.at/bulldogs-heimsieg-gegen-die-capitals/4184333/?feed=comments-rss2 63
Raffl und Vanek mit Torerfolgen in der NHL http://www.vienna.at/raffl-und-vanek-mit-torerfolgen-in-der-nhl/apa-1521739346 http://www.vienna.at/raffl-und-vanek-mit-torerfolgen-in-der-nhl/apa-1521739346#comments Sun, 21 Dec 2014 09:43:00 +0000 http://4183701

Raffl hält nach 24 Einsätzen nun schon bei genauso vielen Toren wie in der gesamten vergangenen Saison, als es der Kärntner in 68 Partien auf neun Treffer brachte. Gegen Toronto sorgte er im Schlussdrittel für das 7:3. Außerdem wurde dem Villacher für die Mitarbeit am 3:3 sein zweiter Assistpunkt der Saison gutgeschrieben. Für seine Leistung wurde Raffl zum drittbesten Spieler des Matches gewählt.

Vanek verhalf Minnesota in der Schlussminute der regulären Spielzeit mit dem Tor zum 5:5 in die Verlängerung. In dieser hatte aber Nashville das bessere Ende für sich. Zusätzlich zu seinen bisher lediglich fünf Saisontreffern hat der einstige Buffalo-Topscorer nach 31 bestrittenen Matches aber schon 15 Assists auf dem Konto. Gegen die Predators war er am zwischenzeitlichen 2:1 beteiligt. Nicht zum Einsatz kam neuerlich der verletzte Michael Grabner. Seine New York Islanders gewannen auch ohne den Kärntner zu Hause gegen Tampa Bay mit 3:1.

NHL-Ergebnisse vom Samstag: Toronto Maple Leafs - Philadelphia Flyers (mit Raffl/1 Tor u. 1 Assist) 4:7, Minnesota Wild (mit Vanek/1 Tor u. 1 Assist) - Nashville Predators 5:6 n.V., New York Islanders (ohne Grabner/verletzt) - Tampa Bay Lightning 3:1, Vancouver Canucks - Calgary Flames 3:2 n.V., San Jose Sharks - St. Louis Blues 3:2 n.V., Buffalo Sabres - Colorado Avalanche 1:5, Montreal Canadiens - Ottawa Senators 4:1, Los Angeles Kings - Arizona Coyotes 4:2, Pittsburgh Penguins - Florida Panthers 3:1, New Jersey Devils - Washington Capitals 0:4, Carolina Hurricanes - New York Rangers 2:3 n.P., Columbus Blue Jackets - Chicago Blackhawks 3:2 n.P.

]]>
http://www.vienna.at/raffl-und-vanek-mit-torerfolgen-in-der-nhl/apa-1521739346/?feed=comments-rss2 0
EBEL-Siege für Salzburg und Linz http://www.vienna.at/ebel-siege-fuer-salzburg-und-linz/apa-1521729670 http://www.vienna.at/ebel-siege-fuer-salzburg-und-linz/apa-1521729670#comments Fri, 19 Dec 2014 21:30:00 +0000 http://4183016

Salzburg lag beim HC Orli Znojmo im Duell der trefferreichsten Teams nach 40 Minuten schon mit 1:3 zurück, rettete sich dank der Treffer von Walter (53.) und Heinrich (59.) aber noch in die torlose Verlängerung. Dort versenkte Duncan schließlich den 14. und entscheidenden Penalty und sorgte dafür, dass Coach Ratushny noch "einfach happy" sein durfte. "Es ist immer hart, hier zu spielen", meinte der Kanadier, der am Sonntag mit seiner Truppe den VSV empfängt.

Linz gab gegen Dornbirn von Beginn an den Ton an, Lebler steuerte drei Treffer (7., 21./PP, 22./PP) zum dritten Black-Wings-Sieg en suite bei. Mit 36 Punkten liegen die Oberösterreicher nach wie vor sechs Zähler hinter Salzburg auf Rang zwei noch vor Fehervar (35) und den Capitals (34).

In Wien gaben die Capitals von Beginn an den Ton an, hatten ein Chancenplus und deutlich mehr vom Spiel, die Gäste aber das Glück auf ihrer Seite. Ende des ersten Drittels brachte Degon Ljubljana im Powerplay in Führung (19.), im weiteren Verlauf wurde das Duell immer ruppiger - auch weil die Schiedsrichter zu hart spielen ließen. Music sorgte im Finish mit seinem Doppelpack (55., 60./EN) für die Entscheidung, Foucaults zwischenzeitlicher Anschlusstreffer (59.) konnte nichts mehr an der siebenten Caps-Niederlage in den jüngsten acht Partien ändern.

Innsbruck bleibt unter Coach Christer Olsson indes der Angstgegner des KAC. Gegen seinen Ex-Club feierte der Schwede beim Auswärts-4:1 den dritten Sieg im dritten Saisonduell. Nach dem 0:2 gegen Schlusslicht Ljubljana war es die zweite KAC-Pleite gegen einen Nachzügler en suite. Die Innsbrucker setzten erfolgreich auf Konter, hatten einen starken Schlussmann Munro und glänzten mit Effizienz. Der KAC war wohl optisch überlegen, aber ebenso schwach im Abschluss wie im Powerplay - ein für Klagenfurter Verhältnisse seltenes Pfeifkonzert war die Folge.

]]>
http://www.vienna.at/ebel-siege-fuer-salzburg-und-linz/apa-1521729670/?feed=comments-rss2 0
Panthers gewannen in Philadelphia bei Raffl 2:1 http://www.vienna.at/panthers-gewannen-in-philadelphia-bei-raffl-21/apa-1521719176 http://www.vienna.at/panthers-gewannen-in-philadelphia-bei-raffl-21/apa-1521719176#comments Fri, 19 Dec 2014 09:31:00 +0000 http://4182005

Dave Bolland verwandelte den entscheidenden Penalty zum 2:1. Zwei Tage nach dem Rekord-Shootout-Sieg gegen die Washington Capitals, das über 20 Runden ging, benötigten die Panthers diesmal nur sechs Durchgänge, ehe der Erfolg feststand. Raffl trat im Penaltyschießen nicht an.

Florida war im ersten Drittel durch Scottie Upshall in Führung gegangen, Jakob Voracek erzielte im Mitteldrittel den Ausgleich. Der Tscheche verwandelte auch den einzigen Penalty für die Flyers, die in der Metropolitan Division der Eastern Conference auf dem drittletzten Platz liegen.

Ihre Spitzenposition im Osten bauten unterdessen die Pittsburgh Penguins aus, die sich gegen Colorado Avalanche 1:0 nach Verlängerung durchsetzten. Torhüter Marc-Andre Fleury blieb dabei zum sechsten Mal in der laufenden Saison ohne Gegentreffer.

Vor Spielbeginn war der Einsatz des Goalies wegen des Verdachts auf Mumps noch auf der Kippe gestanden. Sein Comeback nach seiner Mumps-Erkrankung gab indes Penguins-Superstar Sidney Crobsy. Der Kanadier erhielt 20:19 Minuten Eiszeit und schoss dreimal - ohne Erfolg - auf das gegnerische Tor.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag: Philadelphia Flyers (mit Raffl) - Florida Panthers 1:2 n.P., Pittsburgh Penguins - Colorado Avalanche 1:0 n.V., Carolina Hurricanes - Toronto Maple Leafs 4:1, Columbus Blue Jackets - Washington Capitals 4:5 n.V., Montreal Canadiens - Anaheim Ducks 1:2, Los Angeles Kings - St. Louis Blues 6:4, San Jose Sharks - Edmonton Oilers 4:3

]]>
http://www.vienna.at/panthers-gewannen-in-philadelphia-bei-raffl-21/apa-1521719176/?feed=comments-rss2 0
Villachs Erfolgsserie gerissen - 1:4 bei Fehervar http://www.vienna.at/villachs-erfolgsserie-gerissen---14-bei-fehervar/apa-1521717352 http://www.vienna.at/villachs-erfolgsserie-gerissen---14-bei-fehervar/apa-1521717352#comments Thu, 18 Dec 2014 20:58:00 +0000 http://4181950

Die Ungarn setzten hingegen vor eigenem Publikum ihren Aufwärtstrend fort, siegten zum fünften Mal in den jüngsten sechs Partien und schafften zumindest für einen Tag den Sprung auf Rang zwei. Fünf Punkte fehlen auf Leader Salzburg, nur ein Zähler beträgt der Polster auf die Verfolger Linz und Vienna Capitals. All diese Teams sind am Freitag im Einsatz, an dem die Runde abgeschlossen wird.

Die Villacher durften nur nach Nico Brunners Führungstreffer in der 14. Minute jubeln und auf den vierten Auswärtssieg en suite hoffen. Istvan Bartalis (18.) gelang in Überzahl noch im ersten Drittel der Ausgleich. Kevin Wehrs (32.), Andrew Sarauer (52.) und Brandon Marino (59./PP) sorgten in der Folge für den klaren und verdienten Heimsieg der Ungarn, dem vierten hintereinander.

Damit behielt auch im dritten direkten Saisonduell der beiden Teams wieder die Heimmannschaft die Oberhand. Fehervar hatte auch schon am 12. September zu Hause (4:3) gewonnen, der VSV am 14. November (5:4).

Ergebnis Erste Bank Eishockey Liga - 28. Runde: Fehervar AV19 - EC VSV 4:1 (1:1,1:0,2:0). Szekesfehervar, 3.029. Tore: Bartalis (18./PP), Wehrs (32.), Sarauer (52.), Marino (59./PP) bzw. Brunner (14.). Strafminuten: 2 bzw. 12

]]>
http://www.vienna.at/villachs-erfolgsserie-gerissen---14-bei-fehervar/apa-1521717352/?feed=comments-rss2 0
Vanek verlor mit Minnesota 2:3 gegen Boston Bruins http://www.vienna.at/vanek-verlor-mit-minnesota-23-gegen-boston-bruins/apa-1521705318 http://www.vienna.at/vanek-verlor-mit-minnesota-23-gegen-boston-bruins/apa-1521705318#comments Thu, 18 Dec 2014 05:38:00 +0000 http://4180831

Die Bruins waren im Xcel Energy Center in Minnesota zwei Mal in Führung gegangen - das 1:0 erzielte Carl Soderberg, das 2:0 steuerte Patrice Bergeron bei. Minnesota ließ sich nicht abschütteln und glich beide Male aus. Das 1:1 fiel durch Kyle Brodziak, Jason Pominville rettete Minnesota mit seinem Tor zum 2:2 im letzten Drittel in die Overtime. Letztlich wurden die Anstrengungen des Heimteams um Thomas Vanek nicht belohnt, Eriksson besiegelte das 3:2-Endergebnis für die Gäste aus Boston.

]]>
http://www.vienna.at/vanek-verlor-mit-minnesota-23-gegen-boston-bruins/apa-1521705318/?feed=comments-rss2 0
Vanek traf bei Minnesota-Niederlage in Chicago http://www.vienna.at/vanek-traf-bei-minnesota-niederlage-in-chicago/apa-1521691218 http://www.vienna.at/vanek-traf-bei-minnesota-niederlage-in-chicago/apa-1521691218#comments Wed, 17 Dec 2014 09:16:00 +0000 http://4179627

In der von Chicago angeführten Central Division fehlen Minnesota bereits neun Punkte auf einen Play-off-Fixplatz. Auch die Philadelphia Flyers von Michael Raffl stehen in der Metropolitan Division ähnlich schlecht da. Am Dienstag unterlagen die Flyers zu Hause gegen Tampa Bay 1:3. Raffl blieb dabei ohne Scorerpunkt.

Für eine neue Bestmarke im längsten Penaltyschießen der NHL-Geschichte sorgten indes die Florida Panthers beim 2:1 gegen die Washington Capitals. Nick Bjugstad gelang erst im 20. Durchgang mit dem 40. Schuss der Siegtreffer. Die bisherige Shoot-Out-Bestmarke vom 26. November 2005 zwischen den New York Rangers und Washington lag bei 15 Durchgängen.

NHL-Ergebnisse vom Dienstag: Chicago Blackhawks - Minnesota Wild (1 Tor Vanek) 5:3, Philadelphia Flyers (mit Raffl) - Tampa Bay Lightning 1:3, Toronto Maple Leafs - Anaheim Ducks 6:2, Montreal Canadiens - Carolina Hurricanes 4:1, Detroit Red Wings - Columbus Blue Jackets 0:1 n.P., Florida Panthers - Washington Capitals 2:1 n.P., Nashville Predators - Boston Bruins 3:2 n.P., Winnipeg Jets - Buffalo Sabres 5:1, St. Louis Blues - Los Angeles Kings 5:2, Calgary Flames - New York Rangers 2:5, Arizona Coyotes - Edmonton Oilers 2:1 n.V.

]]>
http://www.vienna.at/vanek-traf-bei-minnesota-niederlage-in-chicago/apa-1521691218/?feed=comments-rss2 0
KAC verlor gegen Ljubljana 0:2 http://www.vienna.at/kac-verlor-gegen-ljubljana-02/apa-1521689174 http://www.vienna.at/kac-verlor-gegen-ljubljana-02/apa-1521689174#comments Tue, 16 Dec 2014 20:43:00 +0000 http://4179592

In dieser präsentierten sich die Gäste alles andere als durchschlagskräftig, besonders im Mitteldrittel nach den zwei Gegentoren waren die Rotjacken harmlos. Auch im Schlussabschnitt gelang den Klagenfurtern gegen ihren ehemaligen Tormann Andy Chiodo kein Treffer. Durch die Niederlage verpasste es der zuletzt wieder etwas besser auf Touren gekommene Rekordmeister, vorläufig bis auf zwei Punkte an den für die direkte Play-off-Qualifikation reichenden sechsten Platz heranzurücken.

]]>
http://www.vienna.at/kac-verlor-gegen-ljubljana-02/apa-1521689174/?feed=comments-rss2 0
Dornbirn holte Stürmer Aquino aus Schweden zurück http://www.vienna.at/dornbirn-holte-stuermer-aquino-aus-schweden-zurueck/4179359 http://www.vienna.at/dornbirn-holte-stuermer-aquino-aus-schweden-zurueck/4179359#comments Tue, 16 Dec 2014 14:57:09 +0000 http://4179359 Der 29-jährige Stürmer hatte bereits die vergangenen beiden Saisonen 111 Partien für Dornbirn absolviert (49 Tore), sein Comeback wird Aquino am Freitag beim Auswärtsspiel in Linz geben.

(APA)

]]>
http://www.vienna.at/dornbirn-holte-stuermer-aquino-aus-schweden-zurueck/4179359/?feed=comments-rss2 8
Pittsburgh siegte in NHL auch ohne Crosby http://www.vienna.at/pittsburgh-siegte-in-nhl-auch-ohne-crosby/apa-1521679476 http://www.vienna.at/pittsburgh-siegte-in-nhl-auch-ohne-crosby/apa-1521679476#comments Tue, 16 Dec 2014 09:18:00 +0000 http://4178771

Mit 44 Punkten führt Pittsburgh die Tabelle im Osten vor den New York Islanders (42) an. Die New Yorker setzten sich gegen die New Jersey Devils mit 3:2 nach Penaltyschießen durch. Den Islanders fehlte Michael Grabner, der laut Auskunft des Clubs an einer Unterkörperverletzung laboriert. Der Kärntner hatte erst am 5. Dezember sein Comeback nach einer Leistenoperation gegeben.

Die Edmonton Oilers haben sich indes von Trainer Dallas Eakins getrennt. Der 47-jährige Kanadier hatte das Team aus der Provinz Alberta im Sommer vor einem Jahr übernommen. Die Oilers verloren 15 der vergangenen 16 Spiele und sind mit 19 Punkten aus 31 Partien das Schlusslicht der Western Conference. Edmonton, das zwischen 1983 und 1990 fünfmal den Stanley Cup gewonnen hat, dürfte zum neunten Mal in Serie das Play-off verpassen. Bis Ende der Saison wird General-Manager Craig MacTavish das Coaching übernehmen.

]]>
http://www.vienna.at/pittsburgh-siegte-in-nhl-auch-ohne-crosby/apa-1521679476/?feed=comments-rss2 0
NHL-Legionär Grabner neuerlich verletzt http://www.vienna.at/nhl-legionaer-grabner-neuerlich-verletzt/apa-1521675862 http://www.vienna.at/nhl-legionaer-grabner-neuerlich-verletzt/apa-1521675862#comments Mon, 15 Dec 2014 20:02:00 +0000 http://4178409

]]>
http://www.vienna.at/nhl-legionaer-grabner-neuerlich-verletzt/apa-1521675862/?feed=comments-rss2 0
Vienna Capitals beendeten mit Sieg gegen Graz ihren Negativlauf http://www.vienna.at/vienna-capitals-beendeten-mit-sieg-gegen-graz-ihren-negativlauf/4177182 http://www.vienna.at/vienna-capitals-beendeten-mit-sieg-gegen-graz-ihren-negativlauf/4177182#comments Mon, 15 Dec 2014 07:10:00 +0000 http://4177182 Die Capitals waren gegen die Graz 99ers anfangs das klar bessere Team. Michael Schiechl sorgte mit einer Einzelleistung für die verdiente Führung (11.), Andreas Nödl (13.) und Brett Carson erhöhten noch vor der ersten Drittelpause auf 3:0 (18.).

Im zweiten Abschnitt kamen die Steirer etwas besser ins Spiel, Manuel Ganahl glückte der Anschlusstreffer (17.). Nödl staubte in der 38. Minute allerdings zum 4:1-Endstand ab. Hauptdarsteller im letzten Drittel waren mit kleinlichen Entscheidungen die Schiedsrichter, die zuvor noch durch eine eher laxe Regelauslegung aufgefallen waren.

(APA)

]]>
http://www.vienna.at/vienna-capitals-beendeten-mit-sieg-gegen-graz-ihren-negativlauf/4177182/?feed=comments-rss2 0
Linzer siegten in Salzburg, Caps schlugen 99ers http://www.vienna.at/linzer-siegten-in-salzburg-caps-schlugen-99ers/apa-1521661024 http://www.vienna.at/linzer-siegten-in-salzburg-caps-schlugen-99ers/apa-1521661024#comments Sun, 14 Dec 2014 20:00:00 +0000 http://4177024

Die aufsteigende Form des KAC bekam auch der Dornbirner EC zu spüren. Die Klagenfurter setzten sich vor eigenem Publikum 5:2 (2:0,2:0,1:2) durch und fuhren den dritten Sieg in ihren jüngsten fünf Spielen ein. Der VSV verwandelte gegen Titelverteidiger HCB Südtirol einen 0:1-Rückstand im letzten Drittel in ein 4:1 - für die Villacher war es der vierte Erfolg in Folge. Olimpija Ljubljana unterlag Fehervar 2:4 (1:2,0:2,1:0).

Die 2.610 Zuschauer in der Salzburger Eisarena erlebten ein packendes Spiel, in dem die Hausherren äußerst glücklich in Führung gingen. Andrew Kozek fälschte einen Pass von Thomas Raffl so ab, dass dieser in hohem Bogen ins Tor flog (18.). Mike Ouelette glückte allerdings 17 Sekunden später per Penalty der postwendende Ausgleich (18.). Kurz darauf mussten Red Bulls Kyle Beach und der Linzer Daniel Mitterdorfer nach einer Schlägerei für jeweils fünf Minuten in die Box.

Auch im zweiten Drittel egalisierten die Linzer durch Chad Rau umgehend (29.), nachdem Brett Sterling Salzburg 2:1 in Front geschossen hatte (28.). Anschließend schenkten sich die beiden Teams in einer verbissen geführten Partie nichts, die Abwehrreihen hielten aber vorerst dicht. So war es an Brian Lebler, die Entscheidung einzuleiten (53.). Der Goalgetter fälschte einen Piche-Schuss von der blauen Linie entscheidend ab, nach dem Video-Studium war sein 17. Saisontreffer Gewissheit (53.). Kozek schließlich sorgte wenig später nach einem Fehler von Bernd Brückler, der die Scheibe nicht rechtzeitig wegspielte, für das 4:2 (54.).

Die Capitals waren gegen die Graz 99ers anfangs das klar bessere Team. Michael Schiechl sorgte mit einer Einzelleistung für die verdiente Führung (11.), Andreas Nödl (13.) und Brett Carson erhöhten noch vor der ersten Drittelpause auf 3:0 (18.). Im zweiten Abschnitt kamen die Steirer etwas besser ins Spiel, Manuel Ganahl glückte der Anschlusstreffer (17.). Nödl staubte in der 38. Minute allerdings zum 4:1-Endstand ab. Hauptdarsteller im letzten Drittel waren mit kleinlichen Entscheidungen die Schiedsrichter, die zuvor noch durch eine eher laxe Regelauslegung aufgefallen waren.

In Klagenfurt war der KAC von Beginn weg tonangebend und spielte die offensiv nicht vorhandenen Dornbirner an die Wand. Ein Doppelschlag binnen 46 Sekunden sorgte früh für klare Verhältnisse: Oliver Setzinger erzielte sein erstes Tor vor Heimpublikum (9.), Manuel Geier legte nach (10.). Danach trugen sich Jamie Lundmark (26.), Thomas Hundertpfund (28.) und nochmals Geier (52./PP) in die Torschützenliste ein. Das Schlussfurioso der Vorarlberger, die im dritten Drittel zwei Treffer machten, kam zu spät.

Einen rasanten Schlagabtausch lieferten sich der VSV und Südtirol. Im Mittelpunkt in der Villacher Stadthalle standen zunächst die Torhüter Jean Philippe Lamoureux und Jaroslav Hübl, die sich beide einige Male auszeichnen konnten. Ziga Pance schob in der 37. Minute dennoch zur nicht unverdienten Gäste-Führung ein. Im Schlussabschnitt brachten Brock McBride (42.) und Darren Haydar (50.) den VSV-Sieg auf den Weg. Daraufhin war der Widerstand der Bozener gebrochen, denen das Auswärtsspiel vom Samstag gegen Fehervar sichtlich noch in den Knochen steckte. Marco Pewal (56.) und Daniel Nageler (57.) finalisierten den letztlich souveränen Erfolg.

Für zahlreiche Eishockey-Fans aus Slowenien und Ungarn kam die schlechte Nachricht schon vor Anpfiff der Begegnung Olimpija Ljubljana gegen Fehervar - in Form eines ungebetenen Schauplatzwechsels. Das geplante Freiluft-Spektakel am Platz der Republik musste nämlich aufgrund der zuletzt unwinterlich hohen Temperaturen und wegen des Ausfall eines Kühlaggregates in die Tivoli-Halle verlegt werden. Dort behielten die Ungarn mit 4:2 die Oberhand. Die Partie gegen den KAC am Dienstag soll aber wie geplant als Open-Air-Spiel stattfinden.

]]>
http://www.vienna.at/linzer-siegten-in-salzburg-caps-schlugen-99ers/apa-1521661024/?feed=comments-rss2 0
5:2-Niederlage für die Bulldogs beim KAC http://www.vienna.at/52-niederlage-fuer-die-bulldogs-beim-kac/4176946 http://www.vienna.at/52-niederlage-fuer-die-bulldogs-beim-kac/4176946#comments Sun, 14 Dec 2014 18:49:49 +0000 http://4176946 Nach dem klaren 5:1-Erfolg am Freitag gegen Znojmo wollten die Bulldogs heute beim KAC nachlegen. Doch die Gäste kamen nicht gut in die Partie. Bereits nach zehn Minuten stand es durch Treffer von Setzinger und M. Geier 2:0 für die Kärntner. Die Dornbirner zeigten sich durch diesen Rückstand sichtlich geschockt und kamen offensiv kaum zur Geltung.

Auch im zweiten Drittel änderte sich nicht viel. Der KAC war weiter überlegen und erspielte sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Zwei davon wurden durch Lundmark und Hundertpfund genutzt - somit war die Partie beim Stand von 4:0 bereits nach 28 Minuten so gut wie entschieden. In weiterer Folge verpassten es die Hausherren mehrfach, die Führung noch weiter aus zu bauen.

Im letzten Drittel gelang den Dornbirnern durch D'Aversa in der 48 Minute in Überzahl das 4:1. Kurz darauf sorgte M. Geier für das 5:1, 24 Sekunden später gelang Grabher-Meier der zweite Treffer der Gäste zum 5:2. Für mehr reichte es jedoch nicht mehr und so ging der KAC als hochverdienter 5:2-Sieger vom Eis.

]]>
http://www.vienna.at/52-niederlage-fuer-die-bulldogs-beim-kac/4176946/?feed=comments-rss2 36
Eishockey: Österreichs NHL-Trio freut sich über Siege http://www.vienna.at/eishockey-oesterreichs-nhl-trio-freut-sich-ueber-siege/4176695 http://www.vienna.at/eishockey-oesterreichs-nhl-trio-freut-sich-ueber-siege/4176695#comments Sun, 14 Dec 2014 12:41:54 +0000 http://4176695

Michael Raffl steuerte zum 5:1-Heimsieg der Philadelphia Flyers gegen die Carolina Hurricanes das Tor zum 5:1 (31.) bei. Thomas Vanek lieferte beim 4:3-Auswärtserfolg der Minnesota Wild gegen die Arizona Coyotes den Assist zum 1:0.

Für Michael Grabner gab es ein 3:2 der New York Islanders daheim gegen die Chicago Blackhawks zu bejubeln. Chicago hatte zuvor acht Partien in Serie gewonnen. Für Philadelphias Raffl war es der achte Saisontreffer. Damit fehlt dem Villacher nur noch ein Tor auf seine Marke aus der vergangenen Saison.

NHL-Ergebnisse vom Samstag

Philadelphia Flyers (Raffl/1 Tor) - Carolina Hurricanes 5:1, New York Islanders (Grabner) - Chicago Blackhawks 3:2, Arizona Coyotes - Minnesota Wild (Vanek/1 Assist) 3:4 n.P., Boston Bruins - Ottawa Senators 2:3 n.P., Toronto Maple Leafs - Detroit Red Wings 4:1, Washington Capitals - Tampa Bay Lightning 4:2, Buffalo Sabres - Florida Panthers 4:3 n.V., Columbus Blue Jackets - Pittsburgh Penguins 4:3 n.P., Winnipeg Jets - Anaheim Ducks 1:4, Dallas Stars - New Jersey Devils 4:3, Vancouver Canucks - New York Rangers 1:5, Colorado Avalanche - St. Louis Blues 2:3 n.V., San Jose Sharks - Nashville Predators 2:0.

(APA)

]]>
http://www.vienna.at/eishockey-oesterreichs-nhl-trio-freut-sich-ueber-siege/4176695/?feed=comments-rss2 0
Raffl traf in NHL für die Philadelphia Flyers http://www.vienna.at/raffl-traf-in-nhl-fuer-die-philadelphia-flyers/apa-1521650880 http://www.vienna.at/raffl-traf-in-nhl-fuer-die-philadelphia-flyers/apa-1521650880#comments Sun, 14 Dec 2014 09:48:00 +0000 http://4176380

Für Michael Grabner gab es ein 3:2 der New York Islanders daheim gegen die Chicago Blackhawks zu bejubeln. Chicago hatte zuvor acht Partien in Serie gewonnen. Für Philadelphias Raffl war es der achte Saisontreffer. Damit fehlt dem Villacher nur noch ein Tor auf seine Marke aus der vergangenen Saison.

NHL-Ergebnisse vom Samstag: Philadelphia Flyers (Raffl/1 Tor) - Carolina Hurricanes 5:1, New York Islanders (Grabner) - Chicago Blackhawks 3:2, Arizona Coyotes - Minnesota Wild (Vanek/1 Assist) 3:4 n.P., Boston Bruins - Ottawa Senators 2:3 n.P., Toronto Maple Leafs - Detroit Red Wings 4:1, Washington Capitals - Tampa Bay Lightning 4:2, Buffalo Sabres - Florida Panthers 4:3 n.V., Columbus Blue Jackets - Pittsburgh Penguins 4:3 n.P., Winnipeg Jets - Anaheim Ducks 1:4, Dallas Stars - New Jersey Devils 4:3, Vancouver Canucks - New York Rangers 1:5, Colorado Avalanche - St. Louis Blues 2:3 n.V., San Jose Sharks - Nashville Predators 2:0.

]]>
http://www.vienna.at/raffl-traf-in-nhl-fuer-die-philadelphia-flyers/apa-1521650880/?feed=comments-rss2 0
Egger in Calgary auch im Rodel-Sprint Vierter http://www.vienna.at/egger-in-calgary-auch-im-rodel-sprint-vierter/apa-1521650906 http://www.vienna.at/egger-in-calgary-auch-im-rodel-sprint-vierter/apa-1521650906#comments Sun, 14 Dec 2014 10:37:00 +0000 http://4176365

Im Doppelsitzer-Sprint musste Peter Penz wegen einer Viruserkrankung passen und Thomas Steu/Lorenz Koller wurden wegen eines Materialfehlers (inkorrektes Spalt-Maß) disqualifiziert. Bei den Damen war Birgit Platzer als Elfte beste Österreicherin.

Der neue Sprintbewerb wird mit "fliegendem Start" (Zeitmessung erst 100 m nach dem Start) in einem Lauf ausgetragen. Österreichs Rodler ermitteln noch kurz vor Weihnachten in Igls (22./23.12.) ihre Meister, der Weltcup wird am 3./4.1. in Königssee fortgesetzt.

]]>
http://www.vienna.at/egger-in-calgary-auch-im-rodel-sprint-vierter/apa-1521650906/?feed=comments-rss2 0
Raffl traf bei 5:1-Sieg der Philadelphia Flyers http://www.vienna.at/raffl-traf-bei-51-sieg-der-philadelphia-flyers/apa-1521648970 http://www.vienna.at/raffl-traf-bei-51-sieg-der-philadelphia-flyers/apa-1521648970#comments Sat, 13 Dec 2014 22:05:00 +0000 http://4176313

Raffl bejubelte seinen ersten Treffer seit 3. Dezember. Der 26-Jährige verwandelte einen Abpraller nach Schuss von Claude Giroux. Mit acht Saisontoren fehlt dem Villacher nur noch ein Treffer auf seine Marke aus der vergangenen Spielzeit, seiner ersten in der stärksten Eishockey-Liga der Welt. Das nächste Spiel bestreitet Philadelphia am Dienstag zu Hause gegen Tampa Bay Lightning.

NHL-Ergebnisse vom Samstag: Philadelphia Flyers (1 Tor Raffl) - Carolina Hurricanes 5:1, Boston Bruins - Ottawa Senators 2:3 n.P.

]]>
http://www.vienna.at/raffl-traf-bei-51-sieg-der-philadelphia-flyers/apa-1521648970/?feed=comments-rss2 0
Salzburg siegte, Caps prolongierten Negativlauf http://www.vienna.at/salzburg-siegte-caps-prolongierten-negativlauf/apa-1521635904 http://www.vienna.at/salzburg-siegte-caps-prolongierten-negativlauf/apa-1521635904#comments Fri, 12 Dec 2014 21:27:00 +0000 http://4175755

Der VSV erwischte dank des McBride-Treffers nach 90 Sekunden einen idealen Blitzstart, konnte trotz folgender Überlegenheit den Vorsprung aber nicht ausbauen. Während die Wiener kaum ins Spiel fanden, machte Caps-Goalie Kickert zahlreiche Chancen der Hausherren zunichte. Erst im zweiten Drittel drehten die Gäste auf, nachdem der VSV eine 5:3-Überzahl nicht nützen hatte können.

Nun war es aber "Adler"-Tormann Lamoureux, der für saubere Verhältnisse in seinem Kasten sorgte. Erst im Schlussdrittel brach Schiechl den Bann der Caps (46.), doch Haydar stellte nur kurz darauf die VSV-Führung wieder her (49.) und verstärkte die Krise der Pokel-Truppe, die in den jüngsten acht Ligapartien nur einen Sieg feiern konnte. Für den VSV war es der erste Erfolg gegen die Caps im dritten Saisonduell.

"Wir haben unglücklich gekämpft. Wir haben leider im gesamten Spielverlauf nur ein Powerplay zugesprochen bekommen, das macht es schwer, auswärts zu bestehen", sagte Caps-Co-Trainer Phil Horsky. "Wir hätten nach dem 1:1 das Momentum auf unserer Seite gehabt, und dann just in dieser Phase nach einem platzierten Schuss das entscheidende 1:2 kassiert."

Salzburg, das durch Trattnig kurz vor Ende des ersten Drittels verdient in Führung ging, sah sich mit Fortdauer der Partie in Innsbruck einem immer stärker werdenden Gastgeber gegenüber. Goalie Brückler schien mit starken Paraden den Vorsprung aber über die Zeit zu bringen, ehe Ulmers Last-Minute-Treffer eine Verlängerung erzwang. Dort war es dann Kutlak, der bei seinem Comeback nach drei Wochen Verletzungspause in Unterzahl die Entscheidung zugunsten Salzburgs herbeiführte.

Während Salzburg weiter die Spitze ziert, hielten die Capitals Rang drei. Weder Znojmo noch die Graz 99ers konnten die Chance, die Wiener zu überholen, nutzen und haben nach wie vor je einen Punkt Rückstand. Znojmo ging bei den Bulldogs aus Dornbirn mit 1:5 (0:2,1:3,0:0) unter, Graz musste sich vor eigenem Publikum Schlusslicht Ljubljana mit 1:3 (0:1,0:0,1:2) geschlagen geben.

]]>
http://www.vienna.at/salzburg-siegte-caps-prolongierten-negativlauf/apa-1521635904/?feed=comments-rss2 0
Sieg für Michael Raffls Philadelphia Flyers http://www.vienna.at/sieg-fuer-michael-raffls-philadelphia-flyers/apa-1521621946 http://www.vienna.at/sieg-fuer-michael-raffls-philadelphia-flyers/apa-1521621946#comments Fri, 12 Dec 2014 09:07:00 +0000 http://4174588

Für die Islanders war es die dritte Niederlage in Folge, wobei sie 17 Gegentreffer kassierten. "Wir werden fünf (Tore) jede Nacht kassieren, wenn wir weiter mit dem Puck schlecht arbeiten", ärgerte sich Trainer Jack Capuano.

NHL-Ergebnisse von Donnerstag: Philadelphia Flyers (mit Raffl) - New Jersey Devils 4:1, St. Louis Blues - New York Islanders (mit Grabner) 6:3, San Jose Sharks - Minnesota Wild (mit Vanek) 2:1, Boston Bruins - Chicago Blackhawks 2:3, Buffalo Sabres - Calgary Flames 4:3, Washington Capitals - Columbus Blue Jackets 2:3 n.V., Ottawa Senators - Los Angeles Kings 3:5, Tampa Bay Lightning - Carolina Hurricanes 2:1, Colorado Avalanche - Winnipeg Jets 4:3 n.P., Arizona Coyotes - Nashville Predators 1:5.

]]>
http://www.vienna.at/sieg-fuer-michael-raffls-philadelphia-flyers/apa-1521621946/?feed=comments-rss2 0
Linz besiegte KAC 4:3 http://www.vienna.at/linz-besiegte-kac-43/apa-1521619060 http://www.vienna.at/linz-besiegte-kac-43/apa-1521619060#comments Thu, 11 Dec 2014 21:11:00 +0000 http://4174473

Der KAC, ausgestattet mit dem Selbstvertrauen eines Auswärtserfolgs bei den Vienna Capitals, führte rasch 1:0 (Setzinger traf nach 61 Sekunden) und später 2:1 (Koch/15. nach Setzinger-Assist). Doch die Gastgeber schafften durch Piche (4./PP) und Kozek (36,) jeweils den Ausgleich. Ausgerechnet Daniel Oberkofler brachte die Gastgeber vor 4.250 Fans bei seinem Comeback nach einer Anfang November erlittenen Schulterverletzung erstmals in Führung (48.). Schumnig gelang zwar das 3:3, doch Nationalstürmer Lebler sorgte für eines der zuletzt raren Erfolgserlebnisse der Linzer.

Den Black Wings, die drei der jüngsten vier Matches verloren hatten, gelang damit auch die Revanche für die 0:3-Niederlage gegen den KAC vor einer Woche. Mit einem Spiel mehr führen sie nun das eng zusammenliegende Verfolger-Quintett hinter Spitzenreiter Salzburg an. Der KAC hat vorerst vier Punkte Rückstand auf den sechsten Rang.

]]>
http://www.vienna.at/linz-besiegte-kac-43/apa-1521619060/?feed=comments-rss2 0
Österreicher-Duell in NHL ging an Vanek http://www.vienna.at/oesterreicher-duell-in-nhl-ging-an-vanek/apa-1521587060 http://www.vienna.at/oesterreicher-duell-in-nhl-ging-an-vanek/apa-1521587060#comments Wed, 10 Dec 2014 09:16:00 +0000 http://4172094

Grabner leitete mit seinem zweiten Treffer im dritten Saisonspiel ein starkes Startdrittel der Islanders ein, die mit einer 3:0-Führung in die erste Pause gingen und nach zwei Dritteln mit 4:1 führten. Im Schlussdrittel verwandelten die Wild allerdings mit vier Treffern erstmals in der Clubgeschichte einen Drei-Tore-Rückstand in einen Sieg nach regulärer Spielzeit.

Vanek lieferte dabei die entscheidenden Aktionen. Nachdem Mikko Koivu (43.) und Erik Haula (52.) den Rückstand verkürzt hatten, gelang dem Steirer aus einem Gestocher der Ausgleich (52.). In der 56. Minute leitete er den Siegestreffer von Nino Niederreiter, wie Vanek ein ehemaliger Islanders-Stürmer, ein. "Wir haben uns zurückgekämpft, es war ein wichtiges Tor für uns", freute sich Vanek, der nun bei 3 Toren und 13 Assists hält.

Die Islanders verspielten zweimal hintereinander einen Drei-Tore-Vorsprung, nachdem sie am Samstag trotz 3:0-Führung den St. Louis Blues mit 4:6 unterlegen waren.

Michael Raffl verlor mit den Philadelphia Flyers bei den Columbus Blue Jackets mit 2:3 nach Verlängerung. Den Flyers gelang 56 Sekunden vor der Schlusssirene der Ausgleich zum 2:2, Kevin Connauton fixierte aber in der Verlängerung den Sieg der Gastgeber.

NHL-Ergebnisse von Dienstag: Minnesota Wild (1 Tor, 1 Assist Vanek) - New York Islanders (1 Tor Grabner) 5:4, Columbus Blue Jackets - Philadelphia Flyers (mit Raffl) 3:2 n.V., New Jersey Devils - Chicago Blackhawks 2:3 n.P., Buffalo Sabres - Los Angeles Kings 1:0, Toronto Maple Leafs - Calgary Flames 4:1, Montreal Canadiens - Vancouver Canucks 3:1, Tampa Bay Lightning - Washington Capitals 3:5, Dallas Stars - Winnipeg Jets 2:5, Colorado Avalanche - Nashville Predators 0:3, San Jose Sharks - Edmonton Oilers 5:2.

]]>
http://www.vienna.at/oesterreicher-duell-in-nhl-ging-an-vanek/apa-1521587060/?feed=comments-rss2 0
Jagr Matchwinner in seinem NHL-Jubiläumsspiel http://www.vienna.at/jagr-matchwinner-in-seinem-nhl-jubilaeumsspiel/apa-1521572730 http://www.vienna.at/jagr-matchwinner-in-seinem-nhl-jubilaeumsspiel/apa-1521572730#comments Tue, 09 Dec 2014 09:59:00 +0000 http://4171335

Jagr hat sein Jubiläumsspiel zu seiner großen Show gemacht. Der tschechische Stürmerstar erzielte in der 35. Minute den Ausgleich und bereitete in der 40. Minute den Siegestreffer durch Adam Henrique vor. Dabei war sein Einsatz wegen einer Erkältung fraglich gewesen, erst kurz vor Spielbeginn gab Jagr grünes Licht.

Jagr hält nun bei 1.772 Scorerpunkten und überholte damit Marcel Dionne (1.771). In der Bestenliste liegen nur noch Wayne Gretzky (2.857), Mark Messier (1.887), Gordie Howe (1.850) und Ron Francis (1.798) vor ihm. Mit 710 Toren nimmt er in dieser Kategorie Rang sechs hinter Gretzky (894), Howe (801), Brett Hull (741), Dionne (731) und Phil Esposito (717) ein.

"Ich habe in einigen ziemlich guten Mannschaften mit vielen guten Spielern gespielt", begründete Jagr bescheiden seine eindrucksvolle Bilanz. Devils-Trainer Peter DeBoer hob die Ausnahmeerscheinung hervor. "Wir werden so etwas vielleicht nie wieder sehen. Ich glaube nicht, dass ich so etwas noch einmal erleben werde, einen Spieler, der so lange auf so einem Niveau spielt", sagte der Coach.

Brodeur war bei seinem Heim-Debüt für die St. Louis Blues ebenfalls der gefeierte Star. Der Kanadier parierte 32 der 34 Torschüsse. Brodeur ist mit 690 Siegen im Grunddurchgang und 124 "shut-outs" (Spiele ohne Gegentor) der mit Abstand erfolgreichste Torhüter der NHL-Geschichte und mit 1.262 Matches auch der mit den meisten Einsätzen. Der zweifache Olympiasieger spielte 21 Jahre lang für die New Jersey Devils, ehe er Anfang Dezember für die Blues unterschrieb.

NHL-Ergebnisse von Montag: New York Rangers - Pittsburgh Penguins 4:3 n.V., Carolina Hurricanes - New Jersey Devils 1:2, St. Louis Blues - Florida Panthers 4:2.

]]>
http://www.vienna.at/jagr-matchwinner-in-seinem-nhl-jubilaeumsspiel/apa-1521572730/?feed=comments-rss2 0