Vienna Online » Eishockey http://www.vienna.at VIENNA Wed, 26 Nov 2014 17:15:07 +0000 de-DE hourly 1 NNP 1.0.0 Ländle TV - DER TAG http://www.vienna.at/laendle-tv-der-tag-248/4158733 http://www.vienna.at/laendle-tv-der-tag-248/4158733#comments Wed, 26 Nov 2014 16:40:37 +0000 http://4158733 Ausserdem gibt es die Highlights vom Ö-Cup EHC Lustenau vs. VEU Feldkirch sowie die News und das Wetter.

Quelle: Ländle TV

]]>
http://www.vienna.at/laendle-tv-der-tag-248/4158733/?feed=comments-rss2 0
Salzburg neuer EBEL-Leader - KAC schlug Znojmo http://www.vienna.at/salzburg-neuer-ebel-leader---kac-schlug-znojmo/apa-1521380356 http://www.vienna.at/salzburg-neuer-ebel-leader---kac-schlug-znojmo/apa-1521380356#comments Tue, 25 Nov 2014 20:55:00 +0000 http://4157825

Im Spitzenspiel in Graz kassierte Salzburg bereits nach 83 Sekunden durch Pinter den ersten Treffer nach zuletzt mehr als 140 Minuten ohne Gegentor. Danach war Salzburg zwar zumeist gefährlicher, das nächste Tor gelang in der 38. Minute aber wieder den Steirern. Moderer fälschte einen Schuss unhaltbar für Goalie Brückler ab.

Rund zehn Minuten vor dem Ende gelang den Gästen durch einen Abstauber von Sterling das längst fällige Anschlusstor. Für den verdienten Ausgleich der in dieser Phase sehr druckvoll spielenden Salzburger sorgte Komarek (56.). Der Siegtreffer ging 24 Sekunden vor dem Ende auf das Konto von Fahey.

Die Black Wings setzten sich im Duell um Platz fünf mit Fehervar souverän durch. Vier Tore in der ersten halben Stunde sorgten für klare Verhältnisse. Für die Ungarn reichte es nur zum Ehrentreffer. Die Linzer feierten im achten Heimmatch den siebenten Sieg.

In Znojmo sorgte ein Doppelschlag von Jacques und Harand zu Beginn des Schlussabschnitts für die Wende zugunsten des KAC. Den im November davor noch ungeschlagenen Gastgebern gelang in der vorletzten Minute nur mehr das 3:4. Der Tabellenvorletzte aus Klagenfurt kam gegen den Vierten zu einem dringend benötigten Erfolg nach zuvor fünf Niederlagen in Serie.

]]>
http://www.vienna.at/salzburg-neuer-ebel-leader---kac-schlug-znojmo/apa-1521380356/?feed=comments-rss2 0
Minnesota besiegte Florida, kein Vanek-Scorerpunkt http://www.vienna.at/minnesota-besiegte-florida-kein-vanek-scorerpunkt/apa-1521367426 http://www.vienna.at/minnesota-besiegte-florida-kein-vanek-scorerpunkt/apa-1521367426#comments Tue, 25 Nov 2014 05:40:00 +0000 http://4156647

]]>
http://www.vienna.at/minnesota-besiegte-florida-kein-vanek-scorerpunkt/apa-1521367426/?feed=comments-rss2 0
Trainer-Legende Viktor Tichonow gestorben http://www.vienna.at/trainer-legende-viktor-tichonow-gestorben/apa-1521355582 http://www.vienna.at/trainer-legende-viktor-tichonow-gestorben/apa-1521355582#comments Mon, 24 Nov 2014 09:02:00 +0000 http://4155705

Der am 4. Juni 1930 in Moskau geborene Sportler gilt als Symbol für eine goldene Ära des Eishockeys. Unter seiner Führung wurde die Sbornaja zwischen 1978 und 1990 achtmal Weltmeister und dreimal Olympiasieger (1984, 1988, 1992). Mit dem Zerfall der Sowjetunion endete die große Ära von Tichonow, dessen Trainingsstil von Spielern auch immer wieder als diktatorisch kritisiert wurde.

]]>
http://www.vienna.at/trainer-legende-viktor-tichonow-gestorben/apa-1521355582/?feed=comments-rss2 0
VSV gewann Kärntner Derby nach Verlängerung 2:1 http://www.vienna.at/vsv-gewann-kaerntner-derby-nach-verlaengerung-21/apa-1521351612 http://www.vienna.at/vsv-gewann-kaerntner-derby-nach-verlaengerung-21/apa-1521351612#comments Sun, 23 Nov 2014 19:45:00 +0000 http://4155291

Der VSV kam nach zuletzt sieben Auswärtspleiten ausgerechnet beim Lokalrivalen wieder zu einem Erfolg. Auch das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison hatten die Villacher 4:1 gewonnen, das nächste ist das Freiluftspiel am 3. Jänner im Wörthersee-Stadion.

Nach dem Führungstreffer des KAC durch Siklenka mit einem verdeckten Schuss von der blauen Linie in der 7. Minute blieben beide Tore lange wie vernagelt. Im flotten Anfangsdrittel verhinderte je einmal die Stange einen weiteren Treffer. Danach flaute die Partie vor 5.000 Fans aber ab und spiegelte gewissermaßen den eher tristen Tabellenstand der beiden Traditionsclubs wider.

Es dauerte bis zur 53. Minute, ehe Krog für den Ausgleich sorgte, auf den in der regulären Spielzeit kein weiterer Treffer folgte. In der Verlängerung war es nach bereits 35 Sekunden Santorelli, der mit einem Abstauber den Extrapunkt für die Gäste fixierte. Für den Tabellenvorletzten aus Klagenfurt setzte es dagegen die bereits fünfte Niederlage en suite.

Auch zwischen den Vienna Capitals und den Black Wings ging es vor fast 5.000 Zuschauern ausgeglichen zu. Die Linzer erwischten mit einem Kozek-Tor (8.) den besseren Start, die Gäste glichen nach einer schönen Kombination in Überzahl durch Ferland (17.) aber bald aus.

Im Schlussdrittel gingen die Wiener in Führung, die Gastgeber schossen aber wieder den Ausgleich. Nach torloser Verlängerung hatten die Black Wings im Penaltyschießen das bessere Ende für sich, womit den Caps der zehnte Auswärtssieg in Folge verwehrt blieb.

Salzburg tat sich gegen den Tabellenletzten aus Laibach nur im ersten Drittel schwer. Nach dem 1:0 von Beach in der 20. Minute schoss der österreichische Meister mit drei Toren im zweiten und zwei im letzten Drittel noch einen Kantersieg heraus.

Die Graz 99ers lagen in Znaim dank Toren von Marto (11.) und Verlic (24.) bis zur 54. Minute 2:0 vorne, kassierten in der Schlussphase aber noch vier Gegentore. In Innsbruck war Ulmer mit zwei Toren gegen Titelverteidiger Bozen der Matchwinner zum 3:1-Heimerfolg der Tiroler. Dornbirn unterlag Szekesfehervar vor Heimpublikum 3:4 nach Verlängerung.

]]>
http://www.vienna.at/vsv-gewann-kaerntner-derby-nach-verlaengerung-21/apa-1521351612/?feed=comments-rss2 0
Bulldogs verlieren in der Verlängerung http://www.vienna.at/bulldogs-verlieren-in-der-verlaengerung/4155230 http://www.vienna.at/bulldogs-verlieren-in-der-verlaengerung/4155230#comments Sun, 23 Nov 2014 18:51:58 +0000 http://4155230

Nach dem klaren 4:0 Sieg gegen Linz wollten die Dornbirner Bulldogs im Heimspiel gegen Fehervar nachlegen. Doch das Spiel begann denkbar schlecht. Bereits nach nur vier Minuten erzielte Benk das 0:1 für die Gäste. Dornbirn zeigte sich jedoch keinesfalls geschockt und versuchte, möglichst schnell, den Ausgleich zu erzielen. Dennoch dauerte es bis zur 17. Minute, ehe Arniel den verdienten Ausgleich erzielen konnte - mit dem 1:1 ging es dann auch in die erste Pause.

Im zweiten Drittel zeigten sich die Ungarn deutlich verbessert und versuchten mehr Druck auf die Dornbirner Defensive auszuüben. Dadurch öffneten sich für die Hausherren jedoch immer wieder Räume. In der 31. Minute wurde dies dann auch perfekt genutzt - D'Alvise umkurvte das Tor und legte für Arniel auf, der mit seinem zweiten Treffer auf 2:1 stellen konnte. Dornbirn verpasste es im Anschluss, zwei Überzahl-Situationen auszunutzen - somit ging es mit der knappen Führung in die letzte Pause.

 

Viele Strafen im 3. Drittel

Der Beginn des letzten Drittels war geprägt von vielen Strafzeiten auf beiden Seiten. In dieser Phase rettete vor allem Bulldogs-Schlussmann Lawson die knappe Führung. Als beide Teams dann wieder mit allen Spielern am Eis waren, gelang den Gästen aus Ungarn durch Boivin in der 49. Minute der Ausgleich zum 2:2. Keine Minute später erzielte Sarauer dann in Unterzahl sogar die 2:3-Führung für Fehervar. Doch Dornbirn gab nicht auf und kam nach einem Gestocher in der 56. Minute durch Blatny wieder zum Ausgleich.

Die Bulldogs brachten dieses 3:3 dann in Unterzahl (zu viele Spieler am Eis) über die Zeit. Die knapp 3000 Zuseher in der Messehalle kamen somit in den Genuss einer Verlängerung. Da Debiens wenige Sekunden vor dem Ende auch noch auf die Strafbank musste, startete Dornbirn in diese Verlängerung mit einer 3:5 Unterzahl. Die Overtime hatte kaum begonnen, war sie auch schon wieder vorbei - in Überzahl erzielte Bartalis das entscheidende 3:4 für Fehervar.

]]>
http://www.vienna.at/bulldogs-verlieren-in-der-verlaengerung/4155230/?feed=comments-rss2 14
Vanek-Assist bei Minnesota-Niederlage http://www.vienna.at/vanek-assist-bei-minnesota-niederlage/apa-1521342278 http://www.vienna.at/vanek-assist-bei-minnesota-niederlage/apa-1521342278#comments Sun, 23 Nov 2014 10:32:00 +0000 http://4154640

Der 30-jährige Steirer setzte in der 24. Minute Zach Parise mustergültig ein, dieser musste den Puck zur 1:0-Führung nur noch über die Linie schieben. Steven Stamkos (34.) und Alex Killorn (39.) drehten aber noch im Mitteldrittel die Partie. Vanek hält nach 19 Saisonspielen zwar unverändert nur bei einem Tor, mit zehn Assists ist er aber bester Vorbereiter seines Teams.

Die New York Islanders (4:1 gegen Pittsburgh Penguins) und die Philadelphia Flyers (4:2 gegen Columbus Blue Jackets) feierten ohne ihre verletzten Kärntner Stürmer Michael Grabner bzw. Michael Raffl Siege. Die Islanders bezwangen Pittsburgh zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden und schlossen dank des achten Sieges in den jüngsten neun Spielen nach Punkten zu den Penguins an der Spitze der Metropolitan Division auf. Grabner, der vor Saisonbeginn am 9. Oktober an der Leiste operiert worden war, war noch nicht dabei, es wird aber erwartet, dass er in der kommenden Woche sein Comeback gibt.

NHL-Ergebnisse von Samstag: Tampa Bay Lightning - Minnesota Wild 2:1, New York Islanders - Pittsburgh Penguins 4:1, Philadelphia Flyers - Columbus Blue Jackets 4:2, Ottawa Senators - St. Louis Blues 2:3, Boston Bruins - Montreal Canadiens 0:2, Toronto Maple Leafs - Detroit Red Wings 4:1, Washington Capitals - Buffalo Sabres 1:2, Nashville Predators - Florida Panthers 3:2 n.P., Dallas Stars - Los Angeles Kings 5:4, Colorado Avalanche - Carolina Hurricanes 4:3, Calgary Flames - New Jersey Devils 5:4 n.P., Edmonton Oilers - Chicago Blackhawks 1:7, San Jose Sharks - Arizona Coyotes 3:4 n.P.

]]>
http://www.vienna.at/vanek-assist-bei-minnesota-niederlage/apa-1521342278/?feed=comments-rss2 0
Capitals bezwangen Bozen auswärts knapp http://www.vienna.at/capitals-bezwangen-bozen-auswaerts-knapp/apa-1521328100 http://www.vienna.at/capitals-bezwangen-bozen-auswaerts-knapp/apa-1521328100#comments Fri, 21 Nov 2014 21:08:00 +0000 http://4154032

Bereits am Donnerstag hatten die Graz 99ers ihre gute Form mit einem 3:2-Heimsieg gegen den mittlerweile nur noch elftplatzierten KAC bestätigt. Abgeschlossen wird die Runde am Samstag mit dem Duell von Innsbruck mit Schlusslicht Ljubljana.

Die Capitals hatten an der alten Wirkungsstätte von Trainer Tom Pokel ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Die Südtiroler schafften nach Führung der Wiener dreimal den Ausgleich, ehe Hartl in der vorletzten Minute der Siegtreffer gelang.

Salzburg begann in Villach äußerst druckvoll, musste zunächst aber das Verletzungs-Aus von Kutlak nach einem Unterluggauer-Schuss an den Helm verdauen. Außerdem hatten die Gäste auch bei einem Stangenschuss Pech. In der Schlussminute des ersten Drittels nützte dann Beach einen Konter zum verdienten 1:0. Danach hielt der zuletzt zu Hause viermal siegreich gewesene VSV gegen die spielerisch überlegenen Gäste mit viel Kampfgeist besser dagegen, in der Schlussphase sorgte Salzburgs Kapitän Trattnig mit einem Doppelschlag aber noch für klare Verhältnisse.

Dornbirn kam nach bis dato insgesamt neun Niederlagen gegen Linz zum allerersten Erfolg. Für die Black Wings war das 0:4 die bereits fünfte Auswärtsniederlage en suite. Die Tore erzielten schon im ersten Drittel Di Benedetto und Bombach sowie in den Schlussminuten D'Alvise und erneut Bombach.

]]>
http://www.vienna.at/capitals-bezwangen-bozen-auswaerts-knapp/apa-1521328100/?feed=comments-rss2 0
Minnesota Wild schlug Philadelphia Flyers 3:2 http://www.vienna.at/minnesota-wild-schlug-philadelphia-flyers-32/apa-1521312692 http://www.vienna.at/minnesota-wild-schlug-philadelphia-flyers-32/apa-1521312692#comments Fri, 21 Nov 2014 08:41:00 +0000 http://4153062

]]>
http://www.vienna.at/minnesota-wild-schlug-philadelphia-flyers-32/apa-1521312692/?feed=comments-rss2 0
VEU siegte im Doppelpack http://www.vienna.at/veu-siegte-im-doppelpack/4149561 http://www.vienna.at/veu-siegte-im-doppelpack/4149561#comments Mon, 17 Nov 2014 19:46:50 +0000 http://4149561 Im Rahmen des Ö-Cup wurden die Steirer mit 7:3 aus der Halle geschossen, in der INL feierten die Montfortstädter einen 4:1-Erfolg.

Quelle: Ländle TV

]]>
http://www.vienna.at/veu-siegte-im-doppelpack/4149561/?feed=comments-rss2 20
Vanek-Assist bei Minnesota-Sieg gegen Winnipeg http://www.vienna.at/vanek-assist-bei-minnesota-sieg-gegen-winnipeg/apa-1521253656 http://www.vienna.at/vanek-assist-bei-minnesota-sieg-gegen-winnipeg/apa-1521253656#comments Mon, 17 Nov 2014 08:30:00 +0000 http://4148453

Minnesota lag dank Treffern von Niederreiter und Top-Stürmer Zach Parise (2) bei seinem Comeback nach dem ersten Drittel mit 3:0 voran, verspielte die klare Führung aber im Schlussdrittel. Marco Scandella schoss die Wild in der Verlängerung aber doch noch zum Sieg. Vanek erhielt nur 13:28 Minuten Eiszeit, ist mit nun neun Tor-Vorbereitungen aber bester Assistgeber seines Clubs.

Die Montreal Canadiens bauten ihre Spitzenposition in der Liga mit einem 4:1-Auswärtssieg bei den Detroit Red Wings, ihrem sechsten Erfolg in Serie, aus.

NHL-Ergebnisse von Sonntag: Minnesota Wild (1 Assist Vanek) - Winnipeg Jets 4:3 n.V., Carolina Hurricanes - San Jose Sharks 0:2, Detroit Red Wings - Montreal Canadiens 1:4, Chicago Blackhawks - Dallas Stars 6:2, Anaheim Ducks - Florida Panthers 2:6, Edmonton Oilers - Florida Panthers 1:2.

]]>
http://www.vienna.at/vanek-assist-bei-minnesota-sieg-gegen-winnipeg/apa-1521253656/?feed=comments-rss2 0
Patzer der Caps - Salzburg und Graz holen auf http://www.vienna.at/patzer-der-caps---salzburg-und-graz-holen-auf/apa-1521251258 http://www.vienna.at/patzer-der-caps---salzburg-und-graz-holen-auf/apa-1521251258#comments Sun, 16 Nov 2014 19:46:00 +0000 http://4148372

Salzburg setzte sich auswärts gegen Rekordmeister KAC nach 1:3-Rückstand noch 5:3 durch. Graz gewann ebenfalls auswärts gegen Fehervar 5:2. Die Black Wings Linz weihten ihre umgebaute Heimarena mit einem 7:2-Schützenfest gegen Villach ein. Dornbirn rang zu Hause Titelverteidiger Südtirol 3:2 nieder. Und Innsbruck musste sich in Znojmo erst nach Penaltyschießen 1:2 geschlagen geben.

Das Duell von Leader Vienna Capitals mit dem Letzten verlief weitaus spannender als erwartet. Womöglich auch deshalb, weil bei den Capitals aktuell der Grippevirus umherschwirrt. Die Wiener bedrängten das Tor der Slowenen zwar stürmisch (41:16 Torschüsse), Ljubljana verteidigte sich jedoch geschickt.

Die Gäste lagen bis kurz vor Schluss 2:1 voran, Kapitän Jonathan Ferland rettete die Caps aber zumindest in die Overtime (58.). Im Shoot-Out entschied dann Gregor Koblar die Partie.

Salzburg lag in Klagenfurt 1:3 zurück und steuerte der bereits dritten Niederlage in Serie entgegen. Doch die "Bullen", die zuletzt das bittere Out im CHL-Viertelfinale zu verdauen hatten, zeigten viel Moral. Mit dem Anschlusstreffer zum 2:3 durch Thomas Raffl (47./PP) übernahmen die Gäste endgültig das Kommando und fügten dem KAC die zweite Heimpleite in Serie zu.

Die Salzburger liegen - bei einem ausgetragenen Match weniger - nur noch zwei Punkte hinter den Caps. Graz verkürzte den Rückstand auf die Wiener auf drei Zähler. Denn die Steirer beendeten mit einem klaren 5:2 die Serie des heimstarken ungarischen Teams Fehervar, das zuletzt in der eigenen Halle vier Siege in Folge gefeiert hatte.

Die von Verletzungssorgen geplagten Black Wings Linz hatten sich zuletzt mit fünf Niederlagen in Serie im freien Fall befunden. Im Heimmatch gegen den Villacher SV schossen sich die Oberösterreicher allerdings mit 7:2 den Frust ordentlich von der Seele. Die ausgebaute Keine-Sorgen-Arena wurde somit bei der offiziellen Eröffnungsparty ganz nach dem Geschmack der Black Wings eingeweiht.

Dornbirn hatte den Heimerfolg gegen Liga-Champion Südtirol der Stärke im Powerplay zu verdanken. Alle drei Treffer der Vorarlberger fielen in Überzahl.

]]>
http://www.vienna.at/patzer-der-caps---salzburg-und-graz-holen-auf/apa-1521251258/?feed=comments-rss2 0
Graz 99ers machten Boden auf Vienna Capitals gut http://www.vienna.at/graz-99ers-machten-boden-auf-vienna-capitals-gut/apa-1521228426 http://www.vienna.at/graz-99ers-machten-boden-auf-vienna-capitals-gut/apa-1521228426#comments Fri, 14 Nov 2014 21:13:00 +0000 http://4147127

Denn die Wiener erlitten gegen Znojmo eine 1:4-Niederlage. Innsbruck gewann beim KAC, der VSV besiegte Fehervar und Dornbirn gewann das Nachzügler-Treffen in Ljubljana.

Die Grazer machten in Linz nach torlosem ersten Drittel zweimal einen Rückstand wett - Bastiansen traf in Unterzahl zum 2:2 (31.) - und drehten das Match noch im Mittelabschnitt zu ihren Gunsten. Petruska (36.) und Pinter (22 Sekunden vor der Sirene) stellten auf 4:2, Walker gelang bald nach Wiederbeginn sogar das 5:2. Die Linzer kämpften, mehr als die Treffer zum 4:5 durch Rau und Kozek (58.) gelangen aber nicht.

Damit haben die 99ers vier Punkte Rückstand auf die Capitals (diese haben ein Spiel mehr ausgetragen) und einen Zähler auf Salzburg, das am Donnerstag in Bozen 2:4 verloren hatte. Die Wiener schlitterten wie Salzburg nach dem Out in der Champions League auch in der heimischen Liga in eine Niederlage.

Znojmo nützte nach ausgeglichenen 20 Minuten in der Eishalle Kagran schwere Fehler der Gastgeber und scorte ein Triple innerhalb von nur 101 Sekunden. Fraser gelang zwar das 1:3, doch im Schlussabschnitt stellte Pucher (44.) bald den alten Abstand wieder her und damit den Erfolg der im Angriff effektiveren Gäste sicher.

Dass die Haie doch noch gewinnen können bewiesen sie ausgerechnet beim Ex-Team ihres Coaches Christer Olsson, dem KAC. Die Klagenfurter beherrschten zwar das erste Drittel, gerieten aber dennoch 0:2 in Rückstand und waren in der Folge völlig von der Rolle. Manuel Geier gelang der erste KAC-Treffer erst zum 1:5. Keeper Tuokkola hatte nach dem 0:4 Swette Platz machen müssen. Dabei hatten sich die 4.000 Zuschauer vom Debüt von Oliver Setzinger (er traf nach 25 Sekunden die Stange) und Jason Desantis viel erwartet - am Ende siegten die Innsbrucker verdient und erstmals nach fünf Niederlagen.

Dem Kärntner KAC-Rivalen VSV gelang hingegen ein wichtiger Sieg gegen Fehervar. Vor allem dank der starken zweiten Linie mit Haydar (1:0/2.), Pewal und Krog (2:0/7.) führten die Villacher bald 2:0. Nach dem Ausgleich der Ungarn stellten McBride und Alagic auf 4:2, McBride machte mit dem zweiten Treffer zum 5:3 auch alles klar. Fehervar nahm früh den Keeper vom Eis, vermochte aber nur noch zu verkürzen. Der VSV feierte dank starker kämpferischer Leistung den vierten Heimsieg in Folge und beendete die Serie der Ungarn nach fünf Siegen.

Dornbirn siegt im Penalty-Schießen

Dornbirn setzte sich beim Schlusslicht Ljubljana mit 4:3 nach Penaltyschießen durch. Matchwinner war Chris D'Alvise mit drei Treffern, er verwertete auch den entscheidenden Penalty.

Olimpija Ljubljana - Dornbirner EC 3:4 n.P. (1:1,2:2,0:0;0:0;0:1).
800 Zuschauer
Tore: Sotlar (10., 31./PP), Bishop (39.) bzw. D'Alvise (5., 22./PP, entscheidender Penalty), Mairitsch (26.). Strafminuten 9 bzw. 16

]]>
http://www.vienna.at/graz-99ers-machten-boden-auf-vienna-capitals-gut/apa-1521228426/?feed=comments-rss2 23
Torflaute von Vanek auch gegen Ex-Club Buffalo http://www.vienna.at/torflaute-von-vanek-auch-gegen-ex-club-buffalo/apa-1521215202 http://www.vienna.at/torflaute-von-vanek-auch-gegen-ex-club-buffalo/apa-1521215202#comments Fri, 14 Nov 2014 09:31:00 +0000 http://4146087

Diesmal gab er in 15:28 Minuten Eiszeit lediglich einen Torschuss ab. Der Steirer durfte sich mit seinen Teamkollegen aber über den ersten Erfolg nach zuletzt vier Niederlagen in Serie freuen. Besonders hervor tat sich dabei der Schweizer Nino Niederreiter, der erstmals in seiner Karriere einen Hattrick schaffte. Minnesota ist in der Western Conference nach dem achten Saisonsieg jetzt Zehnter.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag: Minnesota Wild (mit Vanek) - Buffalo Sabres 6:3, Calgary Flames - Arizona Coyotes 5:3, St. Louis Blues - Nashville Predators 4:3, Tampa Bay Lightning - San Jose Sharks 1:2, New York Rangers - Colorado Avalanche 3:4 n.P., Carolina Hurricanes - Winnipeg Jets 1:3, Montreal Canadiens - Boston Bruins 5:1, Edmonton Oilers - Ottawa Senators 3:4 n.V., Los Angeles Kings - Dallas Stars 0:2.

]]>
http://www.vienna.at/torflaute-von-vanek-auch-gegen-ex-club-buffalo/apa-1521215202/?feed=comments-rss2 0
Salzburg unterlag in Bozen 2:4 http://www.vienna.at/salzburg-unterlag-in-bozen-24/apa-1521212600 http://www.vienna.at/salzburg-unterlag-in-bozen-24/apa-1521212600#comments Thu, 13 Nov 2014 20:58:00 +0000 http://4145990

Bozen verbesserte sich mit dem Erfolg in der vorgezogenen Partie der 17. Runde vorläufig auf Tabellenplatz sieben. Die zweitplatzierten Salzburger verabsäumten es, bis auf einen Punkt an die Vienna Capitals heranzurücken.

Ergebnis Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Donnerstag - 17. Runde: HCB Südtirol - Red Bull Salzburg 4:2 (2:1,0:1,2:0). Bozen, 2.500. Tore: De Simone (8./PP), Keller (18.), Cullen (49., 60./EN) bzw. Komarek (2.), T. Raffl (39./PP). Strafminuten: 10 bzw. 8.

]]>
http://www.vienna.at/salzburg-unterlag-in-bozen-24/apa-1521212600/?feed=comments-rss2 0
Nächste Niederlage für Vanek und Minnesota http://www.vienna.at/naechste-niederlage-fuer-vanek-und-minnesota/apa-1521184958 http://www.vienna.at/naechste-niederlage-fuer-vanek-und-minnesota/apa-1521184958#comments Wed, 12 Nov 2014 09:03:00 +0000 http://4143984

Die Wild lagen nach 40 Minuten 0:2 zurück, der Anschlusstreffer durch Ryan Carter im Unterzahlspiel am Beginn des dritten Abschnitts (46.) war zu wenig. "In den ersten 40 Minuten waren wir nicht gut. Im dritten Drittel haben wir stark begonnen, aber es war zu spät. Wenn du nur 20 von 60 Minuten spielst, wirst du in dieser Liga nicht viel gewinnen", wurde Vanek auf der NHL-Website zitiert.

Einen klaren 6:0-Heimsieg landeten hingegen die New York Islanders gegen die Colorado Avalanche, Michael Grabner fehlt bei den Islanders - aktuell Zweiter der Metropolitan Division - nach seiner Leistenoperation aber nach wie vor.

NHL-Ergebnisse vom Dienstag: New Jersey Devils - Minnesota Wild (mit Vanek) 3:1, Nashville Predators - Edmonton Oilers 3:2, Florida Panthers - San Jose Sharks 4:1, Vancouver Canucks - Ottawa Senators 4:3 n.V., New York Islanders (ohne Grabner) - Colorado Avalanche 6:0, New York Rangers - Pittsburgh Penguins 5:0, Washington Capitals - Columbus Blue Jackets 4:2, St. Louis Blues - Buffalo Sabres 6:1, Chicago Blackhawks - Tampa Bay Lightning 3:2 n.P., Arizona Coyotes - Dallas Stars 3:4, Montreal Canadiens - Winnipeg Jets 3:0.

]]>
http://www.vienna.at/naechste-niederlage-fuer-vanek-und-minnesota/apa-1521184958/?feed=comments-rss2 0
Eishockey: Salzburg und Vienna Capitals im CL-Achtelfinale out http://www.vienna.at/eishockey-salzburg-und-vienna-capitals-im-cl-achtelfinale-out/4143872 http://www.vienna.at/eishockey-salzburg-und-vienna-capitals-im-cl-achtelfinale-out/4143872#comments Wed, 12 Nov 2014 08:14:04 +0000 http://4143872

Der österreichische Meister verlor daheim 5:8 nach Penaltyschießen und schied mit dem Gesamtscore von 9:10 aus. Die Capitals unterlagen dem finnischen Champion Kärpät Oulu in Wien 2:3. Auswärts hatten sie 1:3 verloren.

Bullen konnten Vorsprung nicht halten

Salzburg sorgte mit einer starken Anfangsphase schon früh für vermeintlich klare Verhältnisse. Der ehemalige Luleaa-Profi Thomas Raffl eröffnete den Trefferreigen in der 4. Minute, nur 68 Sekunden später erhöhte Kyle Beach auf 2:0. Der Kanadier war es auch, der in der 11. Minute mit einem Unterzahltreffer für das 3:0 sorgte. Die Schweden reagierten auf ihren schwachen Beginn mit einem Tormanntausch und dem 1:3 durch Niklas Fogström (15.). Auf diesen gab David Meckler aber nur wenig später eine sehenswerte Antwort, der US-Amerikaner vollendete einen Alleingang durch die Luleaa-Abwehrreihe zum neuerlichen Dreitorevorsprung.

Im Mitteldrittel gaben die Salzburger den komfortablen Vorsprung aber aus der Hand und gerieten durch fünf Gegentreffer 4:6 in Rückstand, womit der Zweitorevorsprung aus dem Hinspiel ausgeglichen war. Nach diesem Horror-Drittel für Salzburg wechselte Coach Daniel Ratushny im Tor Bernd Brückler für Niko Hovinen ein.

Kein Golden Goal

Zehn Minuten vor dem Ende war auch Brückler das erste Mal geschlagen. Daniel Zaar brachte die Schweden im Powerplay mit 7:4 in Führung. Dadurch lag Salzburg auch insgesamt erstmals zurück. Zwei Minuten vor Schluss rettete Raffl die "Bullen" mit seinem zweiten Tor aber in die Verlängerung, da es anders als etwa im Fußball keine Auswärtstorregel gibt.

In der Overtime gab es in zehn Minuten kein Golden Goal. Im Penaltyschießen hatten dann die Schweden das bessere Ende für sich, bei Salzburg scheiterten unter anderem die beiden ehemaligen Luleaa-Legionäre Raffl und Konstantin Komarek.

Torarmes Spiel in Wien

Auch in Wien bekamen die Fans ein flottes, aber deutlich torärmeres Spiel geboten. Die Capitals hatten zunächst vor allem in zwei Unterzahlsituationen brenzlige Situationen zu überstehen, kamen selbst aber auch zu einigen Halbchancen. Mitte des zweiten Abschnitts wurde Caps-Goalie Matt Zaba von Juho Keränen (29.) nach einer druckvollen Phase der Finnen aber erstmals bezwungen.

Vienna Capitals hofften vergeblich

Durch das 1:1 von Matt Watkins (33.) schöpften die aufopfernd kämpfenden Wiener noch einmal kurz Hoffnung, die aber durch den zweiten Gegentreffer von Julius Junttila schnell zunichtegemacht wurde. Mit dem 1:3 zu Beginn des Schlussdrittels war die Entscheidung dann endgültig gefallen. Markus Schlacher (48.) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

(apa/red)

]]>
http://www.vienna.at/eishockey-salzburg-und-vienna-capitals-im-cl-achtelfinale-out/4143872/?feed=comments-rss2 0
Salzburg und Capitals im CL-Achtelfinale out http://www.vienna.at/salzburg-und-capitals-im-cl-achtelfinale-out/apa-1521180842 http://www.vienna.at/salzburg-und-capitals-im-cl-achtelfinale-out/apa-1521180842#comments Tue, 11 Nov 2014 21:45:00 +0000 http://4143707

Der österreichische Meister verlor daheim 5:8 nach Penaltyschießen und schied mit dem Gesamtscore von 9:10 aus. Salzburg sorgte mit einer starken Anfangsphase schon früh für vermeintlich klare Verhältnisse. Der ehemalige Luleaa-Profi Thomas Raffl eröffnete den Trefferreigen in der 4. Minute, nur 68 Sekunden später erhöhte Kyle Beach auf 2:0. Der Kanadier war es auch, der in der 11. Minute mit einem Unterzahltreffer für das 3:0 sorgte. Die Schweden reagierten auf ihren schwachen Beginn mit einem Tormanntausch und dem 1:3 durch Niklas Fogström (15.). Auf diesen gab David Meckler aber nur wenig später eine sehenswerte Antwort, der US-Amerikaner vollendete einen Alleingang durch die Luleaa-Abwehrreihe zum neuerlichen Dreitorevorsprung.

Im Mitteldrittel gaben die Salzburger den komfortablen Vorsprung aber aus der Hand und gerieten durch fünf Gegentreffer 4:6 in Rückstand, womit der Zweitorevorsprung aus dem Hinspiel ausgeglichen war. Nach diesem Horror-Drittel für Salzburg wechselte Coach Daniel Ratushny im Tor Bernd Brückler für Niko Hovinen ein.

Zehn Minuten vor dem Ende war auch Brückler das erste Mal geschlagen. Daniel Zaar brachte die Schweden im Powerplay mit 7:4 in Führung. Dadurch lag Salzburg auch insgesamt erstmals zurück. Zwei Minuten vor Schluss rettete Raffl die "Bullen" mit seinem zweiten Tor aber in die Verlängerung, da es anders als etwa im Fußball keine Auswärtstorregel gibt.

In der Overtime gab es in zehn Minuten kein Golden Goal. Im Penaltyschießen hatten dann die Schweden das bessere Ende für sich, bei Salzburg scheiterten unter anderem die beiden ehemaligen Luleaa-Legionäre Raffl und Konstantin Komarek.

Auch in Wien bekamen die Fans ein flottes, aber deutlich torärmeres Spiel geboten. Die Capitals hatten zunächst vor allem in zwei Unterzahlsituationen brenzlige Situationen zu überstehen, kamen selbst aber auch zu einigen Halbchancen. Mitte des zweiten Abschnitts wurde Caps-Goalie Matt Zaba von Juho Keränen (29.) nach einer druckvollen Phase der Finnen aber erstmals bezwungen.

Durch das 1:1 von Matt Watkins (33.) schöpften die aufopfernd kämpfenden Wiener noch einmal kurz Hoffnung, die aber durch den zweiten Gegentreffer von Julius Junttila schnell zunichtegemacht wurde. Mit dem 1:3 zu Beginn des Schlussdrittels war die Entscheidung dann endgültig gefallen. Markus Schlacher (48.) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

]]>
http://www.vienna.at/salzburg-und-capitals-im-cl-achtelfinale-out/apa-1521180842/?feed=comments-rss2 0
Red Bull Salzburg und Vienna Capitals hoffen auf CHL-Viertelfinale http://www.vienna.at/red-bull-salzburg-und-vienna-capitals-hoffen-auf-chl-viertelfinale/4142455 http://www.vienna.at/red-bull-salzburg-und-vienna-capitals-hoffen-auf-chl-viertelfinale/4142455#comments Tue, 11 Nov 2014 04:55:13 +0000 http://4142455 Salzburg ist nach dem 4:2-Auswärtssieg gegen Luleaa Hockey (SWE) im Heimspiel Favorit, aber auch die Caps glauben trotz des 1:3 in Finnland gegen Kärpät Oulu noch an ihre Aufstiegschance.

Vienna Capitals haben "viel zu gewinnen"

"Wir haben nichts zu verlieren, aber viel zu gewinnen", lautet das Credo bei den Caps vor dem Achtelfinal-Entscheidungsspiel. Dank des Tores von Jonathan Ferland im Schlussabschnitt ist Dienstag im Eissportzentrum Kagran noch alles möglich. "Zuerst müssen wir aber einmal die zwei Tore aufholen, dann sprechen wir über das dritte", analysiert Headcoach Tom Pokel die Ausgangslage seiner Mannschaft. "Wir dürfen nicht vergessen, dass wir gegen den finnischen Meister spielen. Aber wir haben das letzte Drittel in Oulu gewonnen, so möchten wir am 11.11. weitermachen."

Pokel sieht seine Mannschaft aber im Gegensatz zur EBEL, wo man das gejagte Team ist, als Außenseiter. "Wir können einen ganz besonderen Eishockeyabend in Wien-Kagran erleben. Ich sehe das der Mannschaft an. Wir sind bereit." Der Headcoach ist überzeugt, dass man eine andere Caps-Mannschaft als noch vor einer Woche zu sehen bekommen wird. "In Finnland haben wir nicht unsere beste Leistung gezeigt."

Salzburg in CHL zuversichtlich

In Salzburg ist man zuversichtlich, am 2. und 9. Dezember auch im Viertelfinale der CHL (gegen Lukko Rauma oder TPS Turku, beide Finnland) noch dabei zu sein. Coach Daniel Ratushny warnte aber vor dem Rückspiel in der Salzburger Eisarena ausdrücklich, denn zwei Tore seien schnell geschossen. "Sie können mehr", meinte der 44-jährige Kanadier über die schwedische Spitzenmannschaft. "Wir brauchen wieder ein komplettes Spiel, in dem wir die Scheibe möglichst kontrollieren und damit defensiv gut aufgestellt sind", forderte Ratushny "starke 60 Minuten".

(APA/Red)

]]>
http://www.vienna.at/red-bull-salzburg-und-vienna-capitals-hoffen-auf-chl-viertelfinale/4142455/?feed=comments-rss2 0
Vanek-Assist bei Minnesota-Abfuhr in Montreal http://www.vienna.at/vanek-assist-bei-minnesota-abfuhr-in-montreal/apa-1521140144 http://www.vienna.at/vanek-assist-bei-minnesota-abfuhr-in-montreal/apa-1521140144#comments Sun, 09 Nov 2014 12:45:00 +0000 http://4140740

Ohne ihre verletzten Österreicher setzten sich die beiden weiteren NHL-Clubs mit Austro-Beteiligung wie auch in der Runde davor durch. Die Philadelphia Flyers besiegten Colorado Avalanche ohne Michael Raffl mit 4:3, die New York Islanders kamen ohne Michael Grabner zu einem knappen 1:0-Auswärts-Erfolg bei den Arizona Coyotes.

Die Pittsburgh Penguins besiegten Vaneks Ex-Club Buffalo Sabres auswärts mit 6:1 und untermauerten damit nicht nur den letzten Platz von Buffalo in der Eastern Conference, sondern auch ihre Führung. Die Pinguine durften sich schon über den siebenten Sieg en suite freuen.

NHL-Ergebnisse vom Samstag: Florida Panthers - Calgary Flames 4:6, St. Louis Blues - Nashville Predators 1:2, Dallas Stars - San Jose Sharks 3:5, Los Angeles Kings - Vancouver Canucks 5:1, Montreal Canadiens - Minnesota Wild (Vanek mit Assist) 4:1, Philadelphia Flyers (Raffl verletzt) - Colorado Avalanche 4:3, Arizona Coyotes - New York Islanders (Grabner verletzt) 0:1, Washington Capitals - Carolina Hurricanes 4:3 n.V., Buffalo Sabres - Pittsburgh Penguins 1:6, Toronto Maple Leafs - New York Rangers 5:4, Ottawa Senators - Winnipeg Jets 1:2 n.P., Columbus Blue Jackets - Tampa Bay Lightning 4:7.

]]>
http://www.vienna.at/vanek-assist-bei-minnesota-abfuhr-in-montreal/apa-1521140144/?feed=comments-rss2 0
ÖEHV-Team gewann auch 2. Match der Euro Challenge http://www.vienna.at/oeehv-team-gewann-auch-2-match-der-euro-challenge/apa-1521125306 http://www.vienna.at/oeehv-team-gewann-auch-2-match-der-euro-challenge/apa-1521125306#comments Fri, 07 Nov 2014 19:33:00 +0000 http://4140074

Einen Tag nach dem 3:2 gegen den WM-Siebenten Weißrussland bezwang Österreich auch Japan. Die Asiaten waren bei der WM der Division 1A die schärfsten Konkurrenten des ÖEHV-Teams um den Aufstieg in die A-WM gewesen. Nach dem 4:1 bei der heurigen WM kam auch das ohne zahlreiche Stammspieler angetretene Aufgebot in Slowenien am Freitag zu einem verdienten Erfolg.

Der Linzer Lebler glich mit einem wuchtigen Schuss bei 5:3-Überlegenheit die Führung der Japaner aus - Yamada hatte im ersten Abschnitt den diesmal anstelle von Mathias Lange eingesetzten Keeper David Madlener bezwungen -, und nur 56 Sekunden später gelang Petrik das 2:1. In der Folge agierten die Österreicher klar überlegen. Neuerlich Petrik, der schon am Vortag erfolgreich gewesene Schweiz-Legionär Herburger sowie Unterweger sorgten für einen resultatsmäßig klaren Erfolg.

Head Coach Ratushny lobte nach dem zweiten Sieg unter seiner Leitung die Youngster im Team. "Sie spielen gut und alle arbeiten hart, das einfache System macht die Arbeit dann auch leichter. Jetzt wollen wir am Samstag noch einmal eine solche Leistung abrufen und gegen Slowenien den Turniersieg holen."

Keeper Madlener war nach seiner Premiere im Nationaltrikot und einem nervösen Beginn zufrieden. "Ich freue mich sehr, dass es im ersten Spiel gleich mit einem Sieg geklappt hat. Über den Ausgang bin ich wirklich erleichtert, nachdem ich den Gegentreffer im ersten Drittel verhindern hätte können", meinte der 22-jährige Dornbirn-Goalie, der 34 Schüsse abwehrte. Unterweger verzeichnete bei seinem Team-Debüt mit einem Tor auch ein persönliches Erfolgserlebnis.

"Je länger dieses Spiel gedauert hat, desto besser sind wir geworden", meinte Nikolas Petrik, der zum besten Spieler gewählt wurde. "Ich muss aber auch sagen, dass Madlener eine sensationelle erste Partie für Österreich gespielt hat. Es macht wirklich Freude in dieser jungen Mannschaft, den Teamspirit kann man richtig spüren."

Letzter Gegner Österreichs bei dem Vier-Länder-Turnier ist am Samstag (18.30 Uhr/live ORF Sport +) Gastgeber Slowenien.

]]>
http://www.vienna.at/oeehv-team-gewann-auch-2-match-der-euro-challenge/apa-1521125306/?feed=comments-rss2 0
Vanek's Minnesota Wild unterlagen Ottawa 0:3 http://www.vienna.at/vaneks-minnesota-wild-unterlagen-ottawa-03/apa-1521115416 http://www.vienna.at/vaneks-minnesota-wild-unterlagen-ottawa-03/apa-1521115416#comments Fri, 07 Nov 2014 08:42:00 +0000 http://4139274

Die anderen beiden Österreicher-Clubs feierten hingegen Siege, allerdings jeweils ohne ihre jeweils verletzten Austro-Stars. Die Philadelphia Flyers (Michael Raffl/Unterkörperverletzung) besiegten die Florida Panthers zu Hause klar 4:1, die New York Islanders ohne den an der Leiste operierten Michael Grabner gewannen im Shootout bei den Los Angeles Kings mit 2:1.

Ergebnisse der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL vom Donnerstag: Boston Bruins - Edmonton Oilers 5:2, Philadelphia Flyers (ohne Raffl/verletzt) - Florida Panthers 4:1, Ottawa Senators - Minnesota Wild (mit Vanek) 3:0, Tampa Bay Lightning - Calgary Flames 5:2, St. Louis Blues - New Jersey Devils 4:3, Winnipeg Jets - Pittsburgh Penguins 3:4 n.P., Dallas Stars - Nashville Predators 2:3, Colorado Avalanche - Toronto Maple Leafs 4:3 n.P., Los Angeles Kings - New York Islanders (ohne Grabner/verletzt) 1:2 n.P., San Jose Sharks - Vancouver Canucks 2:3

]]>
http://www.vienna.at/vaneks-minnesota-wild-unterlagen-ottawa-03/apa-1521115416/?feed=comments-rss2 0
ÖEHV-Team siegte bei Debüt von Teamchef Ratushny http://www.vienna.at/oeehv-team-siegte-bei-debuet-von-teamchef-ratushny/apa-1521108760 http://www.vienna.at/oeehv-team-siegte-bei-debuet-von-teamchef-ratushny/apa-1521108760#comments Thu, 06 Nov 2014 20:19:00 +0000 http://4138966

Österreich gelang damit gegen den WM-Siebenten eine späte Revanche für die 0:3-Niederlage bei der Olympia-Generalprobe bei diesem Turnier im Vorjahr. Nach torlosem ersten Drittel brachte Biel-Spieler Raphael Herburger, einer von fünf Legionären im Aufgebot, das Team Ratushnys in Unterzahl in Führung (32.). Der Dornbirner Robert Lembacher stellte auf 2:0 (46.), doch in der Folge brachten sich die Österreicher durch Unachtsamkeiten vorerst um die Früchte der Arbeit.

Die Weißrussen glichen durch Kisly (49.) und Andrijuschtschenko (55.) aus. Nur 25 Sekunden nach dem 2:2 brachte Markus Pöck, wie Lembacher ein Abwehrspieler, aber die ÖEHV-Mannschaft wieder in Führung. Damit darf sich das Team Ratushnys neben der vom 44-jährigen Kanadier vorab genannten Devise, Erfahrung zu sammeln, auch noch über ein Erfolgserlebnis freuen.

Daniel Oberkofler zog sich kurz nach Beginn eine schwere Schulterverletzung zu und verlängert die zuletzt stark angewachsene Verletztenliste von Black Wings Linz. Bei dem Stürmer wurde nach Clubangaben im Spital in Ljubljana eine Eckgelenkssprengung diagnostiziert, er fällt für mehrere Wochen aus.

]]>
http://www.vienna.at/oeehv-team-siegte-bei-debuet-von-teamchef-ratushny/apa-1521108760/?feed=comments-rss2 0
Raffl verletzt: Sechs Wochen Pause für NHL-Stürmer http://www.vienna.at/raffl-verletzt-sechs-wochen-pause-fuer-nhl-stuermer/apa-1521092692 http://www.vienna.at/raffl-verletzt-sechs-wochen-pause-fuer-nhl-stuermer/apa-1521092692#comments Wed, 05 Nov 2014 18:58:00 +0000 http://4137835

Der 25-Jährige hat in dieser Saison mit sechs Toren in zwölf Spielen einen starken Start verzeichnet. Damit ist Thomas Vanek (Minnesota Wild) vorläufig der einzige österreichische Beitrag in der nordamerikanischen Eliteliga. Denn auch Michael Grabner, der seit Saisonbeginn für die New York Islanders noch nicht gespielt hat, ist rekonvaleszent. Er wurde Anfang Oktober an der Leiste operiert.

]]>
http://www.vienna.at/raffl-verletzt-sechs-wochen-pause-fuer-nhl-stuermer/apa-1521092692/?feed=comments-rss2 0
Sieg für Raffl-Klub Philadelphia in NHL http://www.vienna.at/sieg-fuer-raffl-klub-philadelphia-in-nhl/apa-1521079168 http://www.vienna.at/sieg-fuer-raffl-klub-philadelphia-in-nhl/apa-1521079168#comments Wed, 05 Nov 2014 11:39:00 +0000 http://4137362

Mit 1:4 geschlagen geben mussten sich hingegen die Minnesota Wild vor Heimpublikum gegen die Pittsburgh Penguins, die den fünften Sieg in Serie feierten. Thomas Vanek war 17:58 Minuten im Einsatz, stand aber auch bei zwei Gegentreffern auf dem Eis. Das einzige Tor für Minnesota, das erstmals in dieser Saison daheim verlor, gelang Nino Niederreiter im Unterzahlspiel (51.).

NHL-Ergebnisse vom Dienstag: Philadelphia Flyers (mit Raffl) - Edmonton Oilers 4:1, Minnesota Wild (mit Vanek) - Pittsburgh Penguins 1:4, Columbus Blue Jackets - Carolina Hurricanes 2:4, Boston Bruins - Florida Panthers 2:1 n.V., Washington Capitals - Calgary Flames 3:4 n.V., New Jersey Devils - St. Louis Blues 0:1, Montreal Canadiens - Chicago Blackhawks 0:5, Ottawa Senators - Detroit Red Wings 3:1, Winnipeg Jets - Nashville Predators 3:1, Dallas Stars - Los Angeles Kings 1:3, Arizona Coyotes - Toronto Maple Leafs 3:2, Colorado Avalanche - Vancouver Canucks 2:5

]]>
http://www.vienna.at/sieg-fuer-raffl-klub-philadelphia-in-nhl/apa-1521079168/?feed=comments-rss2 0