Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
  • VIENNA.AT
  • E-Mobility

  • Verbrennungsmotoren bleibenw eiterhin wichtig - der Durchbruch für E-Autos soll erst in 10 Jahren kommen.

    Durchbruch für E-Autos erst für 2025 prognostiziert

    18.05.2016 Continental-Chef Elmar Degenhart zweifelt an einer Erfolgsfahrt des Elektrofahrzeugs vor dem Jahr 2025. "Es muss erschwinglich sein. Heute ist es noch viel zu teuer", sagte der Chef des Autozulieferers. Für den Durchbruch müssten sich die Batterien technisch noch erheblich verbessern.
    Österreich ist führend bei Innovationen in der Automobilindustrie.

    Österreich führend bei E-Mobilität

    18.05.2016 Österreich ist pro Kopf der größte Motorenproduzent der Welt und die österreichische Automobilindustrie is bei Innovationen weltweit unter den Top-Ländern.
    Die Seestadt hat die besten Ideen für umweltfreundliche Mobilität gekürt.

    Neue nachhaltige Mobilitätskonzepte für die Seestadt

    17.05.2016 Die Wiener Seestadt in Aspern hat Bewohner und Interessierte zum Ideenwettbewerb für nachhaltige Mobilitätskonzepte in den Bereichen Radfahren, öffentlicher Verkehr und Schul-/Fußwege aufgerufen. Die neun Vielversprechendsten aus 71 Einsendungen wurden nun von einer unabhängigen Jury aus Fach- und Lokalexperten zur Umsetzung ausgewählt.
    Die E-Taxis erobern Wien.

    Die ersten E-Taxis sind auf Wiens Straßen unterwegs

    17.05.2016 Bis 2018 will man in Wien etappenweise 250 E-Taxis auf die Straße bringen. Ab sofort sind die ersten rund 20 mit Strom betriebenen Autos unterwegs. Für die Elektro-Taxler werden speziell reservierte Stromtankstellen installiert.
    Neues rund um Bau und Technik entdecken.

    Bauen & Energie Wien 2016: Alles rund um Bautrends, Energieeffizienz und Co.

    17.05.2016 Der nächste Termin im Messe-Kalender: Vom 28. bis zum 31. Jänner findet in der Messe Wien die Bauen & Energie 2016 statt. Rund 500 Aussteller sind heuer mit dabei, im Fokus stehen die Bereiche neue Bautrends, Smart Homes, Bad & Sanitär und Energieeffizienz.
    Die Wien Energie will auch weiterhin Bürgerbeteiligungsmodelle anbieten.

    Wien Energie bietet weiterhin Ökostrom-Bürgerbeteiligungsmodelle an

    6.09.2016 Bei der Wien Energie sind auch weiterhin Bürgerbeteiligungsmodelle bei der Ökostromerzeugung geplant. Bisher gibt es 24 solcher Projekte, weitere werden noch heuer umgesetzt.
    In Wien soll ein flächendeckendes Netz an E-Tankstellen entstehen.

    E-Tankstellen: Wien plant flächendeckendes Netz

    17.05.2016 In Wien soll 2017 eine Grundversorgung an E-Tankstellen entstehen. Damit will man die Elektromobilität forcieren.

    Mobile Endgeräte als stetige Begleiter

    28.10.2015 Mobile Endgeräte sind Endgeräte, die tragbar und mobil einsetzbar sind. Und sehr oft hat man mehrere davon permanent im Einsatz, privat und beruflich.
    Der ÖAMTC erweitert seine Pannenflotte um E-Bikes, die in den Wiener Innenstadtbezirken unterwegs sein werden.

    ÖAMTC erweitert Pannenflotte nun um E-Bikes

    29.05.2015 Der ÖAMTC erweitert nun ab Mai seine Pannenflotte um E-Bikes, die in den Wiener Innenstadtbezirken unterwegs sein werden.

    Was war, was ist, was kommt?

    1.06.2015 Wir haben uns in dieser Artikelserie damit beschäftigt, welcher Automobilhersteller uns ein e-Auto anbieten kann und welches daraus das vermeintlich beste Angebot sein könnte. Ebenso haben wir uns die Frage gestellt, ob nun bereits die beste Zeit gekommen, sei um auf ein Automobil mit alternativem Antrieb umzusteigen.

    "Powerwall" als die Zukunft unserer Energieversorgung

    17.08.2015 Das Energiespeicher-System "Powerwall" ist Teslas neuester Streich, welcher, geht es nach Elon Musk, gleich die ganze Welt revolutionieren soll.

    Plastik, der 6. Ozean

    26.05.2015 Fünf Ozeane sind uns bekannt. Doch ein Meer bzw. einen Ozean kennen die Wenigsten von uns, und zwar das Plastikmeer.

    Abfallbeseitigung oder Abfallverwertung, das ist hier die Frage!?

    26.05.2015 Aus den Augen-aus dem Sinn, und schon ist unser Problem mit dem Mull gelöst, oder? Ganz so einfach stellt sich das leider nicht dar. Wie schon in den letzten Artikeln unserer Reihe zu lesen war, steht unsere Generation vor neuen Problemen.

    Entsorgung unserer Abfälle als neues Unterrichtsfach?

    21.05.2015 Ganz bewusst möchten wir diese provokante Frage in den Raum stellen. In Hinblick darauf, dass es einige Menschen gibt, welche unser Bildungssystem als Ganzes als Müll betiteln, bekommt diese Frage eine recht zweideutige und philosophische Ausrichtung.

    Welche Bedeutung hat das Thema Müll für unsere Gesellschaft?

    24.08.2015 Wenn wir uns heutzutage in unserem aktuellen Lebensraum umsehen, dann sollten wir uns bewusst machen, was uns alles an Müll umgibt. Dazu müssen wir uns zuerst die Frage stellen, wie denn eigentlich die Definition von Müll lautet- Rein rechtlich ist unser Müll als Abfall zu bezeichnen.

    Hat der einzelne Mensch die Möglichkeit auf unsere Umwelt nachhaltig Einfluss zu nehmen?

    19.05.2015 Wie wir in den bisherigen Artikeln dieser Serie gesehen haben, gibt bzw. gäbe es sehr wohl Möglichkeiten, mit denen der Einzelne einen positiven Effekt auf unsere Umwelt ausüben kann. Global gesehen haben wir aber auch aufgezeigt, dass es hier an einigen Ecken und Ende noch ein paar unbekannte bzw. unbedachte Faktoren gibt.

    Was passiert, wenn wir alle plötzlich auf alternative Antriebe umsteigen?

    18.05.2015 Man stelle sich vor der Tag-X ist gekommen und von heute auf morgen steigen wir alle auf Automobile mit alternativen Antrieben um. Nun könnte man versucht sein darüber zu jubeln, denn das würde bedeuten, dass wir plötzlich keine Blechkolonnen mit stinkenden Abgasen mehr rund um uns hätten und auch bezüglich Lärmbelastung unmittelbar eine riesengroße Erleichterung erleben würden.

    Welcher Autohersteller hat die besten e-Angebote im Programm?

    11.05.2015 In den ersten beiden Artikeln haben wir uns mit dem Thema auseinandergesetzt, welche großen deutschen Autohersteller welche Arten und Konzepte an alternativen Antrieben anbieten. Bei Audi und BMW haben wir gesehen, dass die Grundausrichtung grundsätzlich recht ähnlich ist, aber die Konzepte im Detail sich doch deutlich voneinander unterscheiden.

    Ist der Zeitpunkt gekommen um auf ein Auto mit alternativem Antrieb umzusteigen?

    11.05.2015 Nachdem wir uns ausgiebig damit beschäftigt haben welche Hersteller uns welche Alternativen zu bieten haben, ist nun der Zeitpunkt gekommen um uns zu fragen, ob es denn wirklich sinnvoll ist und vorteilhaft, wenn man heute bereits auf alternative Antriebe umsteigt?

    e-Angebote und Konzept deutscher Automobilhersteller

    11.05.2015 Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir begonnen, uns mit den Angeboten der großen deutschen Automobilhersteller Audi und BMW in Bezug auf e-Mobilität zu beschäftigen. Dies möchten wir nun mit Blick auf die beiden Hersteller Mercedes Benz und Volkswagen fortsetzen.

    Elektromobilität als Antrieb der Zukunft?

    11.05.2015 Seit geraumer Zeit wird der Ruf nach alternativen Antrieben zum üblichen Verbrennungsmotor immer lauter. Die einzelnen Hersteller werden in Europa auch von der EU sehr stark in diese Richtung getrieben, um ihren Flottenverbrauch im Allgemeinen zu verbessern.

    Mobilität von Morgen erfahren

    11.05.2015 Werbung: Wien Energie lädt alle dazu ein, die neuesten E-Fahrzeuge beim Emissionsfreitag am 12.06. in Teesdorf selbst zu testen. Zusätzlich winken viele Preise!
    Elon Musk hatte Google schon soweit

    Tesla-Chef wollte E-Autofirma an Google verkaufen

    7.05.2015 Tesla-Chef Elon Musk wollte seine Elektroautofirma laut einem Medienbericht vor zwei Jahren an Google verkaufen.
    Bis zu 25 km/h schnell ist der Lohner Stroler.

    Ein E-Bike aus Österreich: Probefahrt mit dem Lohner Stroler

    7.05.2015 Extra breite Reifen, ein verkleideter Stahlrohrrahmen Rahmen im Retro-Design und zwei Sitze: Der neue Lohner Stroler ist auf jeden Fall ein Hingucker. VIENNA.at hat eine Probefahrt mit dem E-Bike, das in Österreich hergestellt wird, unternommen.
    Insgesamt sind in Österreich 200.000 E-Bikes unterwegs.

    E-Bikes sorgen in Österreich für Millionenumsatz

    7.05.2015 Insgesamt haben die Österreicher 2014 rund 100 Millionen Euro für E-Bikes ausgegeben - die Elektroräder sind weiterhin auf dem Vormarsch.
    Das Solarkraftwerk im 23. Bezirk bietet vielen Tierarten einen Lebensraum.

    Bürger-Solarkraftwerk in Wien-Liesing bietet Lebensraum für Tiere

    28.08.2014 Einer aktuellen Studie zufolge wurde durch die Bauweise und eine gezielte Vegetations- und Flächenpflege beim Bürger-Solarkraftwerk Wien-Liesing eine optimale Umgebung für schützenswerte Tierarten geschaffen.
    VIENNA.at hat den "Schweber" getestet.

    Der "Schweber" im Test: Mit dem Elektro-Scooter in Wien unterwegs

    27.08.2014 "Gehst du noch oder schwebst du schon?" - So lautet der Slogan des "Schwebers". Stolze 28 km/h schafft das zehn Kilo schwere Gerät, obwohl es eigentlich nur für 23 km/h ausgelegt ist. Auch die Reichweite überzeugt: Mit einer Akkuladung kann man 20 Kilometer weit fahren. VIENNA.at hat den Elektro-Scooter in Wien getestet.
    Fahrschüler können nun Hybridautos von Toyota auch in der Praxis testen.

    Toyota-Hybridmodelle ab sofort in Wiener Fahrschulen im Einsatz

    25.08.2014 Toyota Frey Austria stellt Wiener Fahrschulen zwei Testfahrzeuge zur Verfügung. So können die Fahrschüler auch die Vorteile der Hybridtechnologie in der Praxis kennenlernen.

    Elektroauto-Pionier Tesla bietet Patente zum Abschauen an

    29.08.2014 Eine Initiative des Elektroauto-Pioniers Tesla könnte die bisher kaum verbreitete Technik einen guten Schritt voranbringen. Tesla-Chef Elon Musk kündigte an, Patente auf die in mancher Hinsicht überlegene Technik des US-Unternehmens nicht länger unter Verschluss zu halten.
    Der Toyota Prius ist auch als Hybridauto erhältlich.

    Hybridfahrzeuge von Toyota und Lexus sparten 15 Milliarden Liter Treibstoff ein

    20.08.2014 Weltweit werden aktuell 24 Hybrid- und ein Plug-in Hybridmodell in rund 80 Ländern angeboten. In Österreich kann sich der Kunde zwischen jeweils sechs TOYOTA und LEXUS Modellen entscheiden. Seit dem Jahr 1997 konnten die Hybridfahrzeuge der beiden Autohersteller 15 Milliarden Liter Treibstoff einsparen.
    Das elektrische Einrad kann auch im Gelände verwendet werden.

    City-Wheel: Wir haben das elektrische Einrad in Wien getestet

    13.08.2014 Mit bis zu 16 km/h kann man sich auf einem so genannten City-Wheel bewegen. Der Anblick von Fahrern ist sehr ungewohnt, von weitem sieht es aus, als würde die Person auf einen zuschweben. So ähnlich ist übrigens auch das Fahrgefühl. Wir haben auf der Prater Hauptallee eine Testfahrt mit dem elektrischen Einrad gewagt.
    Wir haben den SCOOBY in Wien getestet.

    SCOOBY: Wir haben das neue E-Bike in Wien getestet

    12.08.2014 Er sieht auf den ersten Blick aus wie ein Motorroller, ist aber ein E-Bike. Genau genommen kann der SCOOBY aber auch als Elektroroller bezeichnet werden, denn auch wenn er Pedale hat, muss man nicht unbedingt treten. Wir haben das neue Fahrzeug getestet - unter anderem auf einem der steilsten Fahrradwege der Stadt in der Berggasse.
    Elektroauto kabbellos aufladen?

    Kabellos aufladen: Daimler und BMW entwickeln zusammen Ladetechnik für E-Autos

    12.08.2014 Künftig arbeiten die Autohersteller Daimler und BMW gemeinsam an einer Technologie, die das kabellose Aufladen von E-Autos garantieren soll. Ziel sei eine mittelfristige Serieneinführung von kabellosen Ladestationen.

    "Smatrics" baut Stromtankstellennetz in Österreich aus

    11.08.2014 250.000 Elektroautos wollte der frühere Umweltminister Nikolaus Berlakovich (ÖVP) bis 2020 auf Österreichs Straßen bringen. Davon ist man noch meilenweit entfernt. Ende Mai 2014 waren in Österreich gerade einmal 3.765 strombetriebene Fahrzeuge (Autos und Kleinlader) zugelassen. Der E-Mobilitätsanbieter "Smatrics" ist dennoch optimistisch und baut sein Ladenetz in ganz Österreich aus.

    China: Behörden wollen mindestens 30 Prozent Elektroautos kaufen

    1.08.2014 China will den schleppenden Markt für Elektroautos weiter ankurbeln. Bis zum Jahr 2016 sollen mindestens 30 Prozent der Neuwagen von Behörden Elektro- oder Hybridautos sein.
    In Niederösterreich wird das Elektrotankstellen-Netz weiter ausgebaut.

    Ausbau des Elektrotankstellennetzes in Niederösterreich

    5.08.2014 Die Errichtung eines attraktiven Stromtankstellennetzes ist ein zentraler Punkt der NÖ Elektromobilitäts-Strategie, daher soll dieses auch weiterhin ausgebaut werden.
    Auch bereits bestehende Anlagen sollen aufgestockt werden.

    Park & Ride-Anlagen in Wien: Heuer entstehen 1.850 neue Parkplätze

    5.08.2014 Fünf neue Park & Ride-Anlagen werden heuer in Wien gebaut. Zusätzlich wird die bereits bestehende Anlage Spittelau aufgestockt. Insgesamt werden dadurch 1.850 neue Stellplätze in fünf Bezirken geschaffen.
    Hier wurde der neue BMW i8 in Washington vorgestellt.

    Elektroautos: BMW will mehr Batteriezellen von Samsung kaufen

    29.07.2014 Auch in Zukunft setzt der deutsche Autohersteller BMW für seine Elektroautos auf den Batteriepartner Samsung SDI.
    Auch E-Bikes soll man bein "Tower of Power" aufladen können.

    "Tower of Power": Baustart für Wiens erste Elektro-Lehr-Tankstelle

    28.07.2014 In Brigittenau entsteht in den nächsten zwei Jahren der "Tower of Power", eine energieautarke Elektro-Lehr-Tankstelle, an der man moderne E-Autos und E-Bikes in weniger als 15 Minuten und teilweise kontaktlos aufladen kann.
    Wie ein Test zeigt, haben sich die E-Bikes auf dem österreichischen Markt verbessert.

    E-Bikes im Test: Bessere Bremsen, kaum Materialfehler

    6.08.2014 Auch heuer wurden zahlreiche E-Bikes, die sich derzeit auf dem österreichischen Markt befinden, getestet. Zwar sind die Akkus immer noch schwer und teuer, dennoch sind die Bikes im Vergleich zum Vorjahr besser geworden.

    Mit der APP zur nächsten TANKE

    1.08.2014 Wo kann ich mein E-Fahrzeug aufladen? Wie komme ich am schnellsten dorthin? Was kostet mich das Laden meines E-Cars pro Stunde und je nach Steckertyp? Alle diese Fragen beantwortet ab sofort die neue TANKE-App von Wien Energie.

    Straßen-Rennsport: Mit Strom-Hilfe zu Höchstleistungen

    6.12.2013 Egal, womit Fahrzeuge künftig angetrieben werden, ob alternativ mit Strom, Gas, Wasser oder Luft: Es wird immer darum gehen, wer stärker und schneller ist. Daran ändern alternative Antriebe nichts, siehe Auto-Rennsport – wo längst Hybrid-Systeme in die Formel I Einzug gehalten haben.

    Tanken in der Zukunft: Steckdose statt Zapfsäule

    7.08.2014 Elektroautos sind auf dem österreichischen Fahrzeugmarkt noch eine echte Rarität. Doch gegenüber dem ganze zwei Stück zählenden Zulassungsstand im Jahr 2008 nehmen sich die bisher 486 Modelle von heuer (Zeitraum: Jänner bis Oktober 2013) schon direkt massig aus. Im vorigen Jahr waren gesamt 427 Neuzulassungen von Strom-Trieblern gezählt worden. In der Mehrzahl werden diese von Unternehmen gekauft, sind somit im gewerblichen Einsatz. Der private Anteil ist noch marginal.

    Nutzfahrzeuge: Umweltfreundlich mit Strom und Gas

    18.08.2014 Im Segment der leichten Nutzfahrzeuge kommt es weniger auf Spitzenleistung und möglichst hohe Top-Speed an als auf Zuverlässigkeit und Kostengünstigkeit. Wobei der Begriff der Leichtigkeit bei Nützlingen weit gespannt ist. Er reicht vom - transporttauglich gemachten und zum Vorsteuerabzug berechtigenden - Kleinstwagen bis zum rund sechs Meter langen Fünftonner.

    Alternative Antriebe: Eine Frage der Philosophie

    3.12.2013 Ohne alternativ angetriebene Modelle kommt kein Großserien-Autohersteller mehr aus. Die Philosophien sind unterschiedlich. Im Zentrum stehen entweder reine Elektroantriebe oder Hybrid-Systeme. Bei der Strom-Erzeugung setzen die einen derzeit auf Verbrennungsmotoren, andere wiederum konzentrieren sich auf Wasserstoff. Entwicklungs-Schwerpunkt ist in beiden Fällen die Batterie-Technologie.

    VW XL: Weniger als ein Liter auf 100 Kilometer

    2.12.2013 XL steht bei Volkswagen nicht für „extra large", sondern für das derzeit sparsamste Auto der Welt, also gewissermaßen das Gegenteil. 2002 war von VW die Konzept-Studie „1L" vorgestellt worden, ein Leichtfahrzeug, motorisiert mit einem Einzylinder-Dieselaggregat.

    Elektro-Moped & -Motorrad: Der Funke springt lautlos über

    29.11.2013 Motorräder gelten bei Nicht-Zweiradfans als (zu) laut, (zu) geruchsbelästigend und (zu) schnell. Mag sein. Doch: Die Lautstärke ist im Prinzip per Gesetz geregelt. Abgasnormen gelten auch für Bikes. Zwei Großserien-Zweiradhersteller entwickeln gerade einspurige Elektro-Fahrzeuge zur Serienreife: BMW und KTM.

    Testbericht Renault Zoe: „Leben" ist Strom

    28.11.2013 Alle Informationen und Daten zum neuen Renault Zoe im Testbericht.

    Elektroautos im Test: Japanisch-französische Drillinge

    27.11.2013 Der Premiere des ersten Großserien-Elektroautos waren Diskussionen vorangegangen. In Europa. Man hatte versucht, den Vertretern des japanischen Herstellers Mitsubishi klarzumachen, dass der Name für den Batterie-Betriebenen, MiEV, zumindest im deutschsprachigen Raum zu gegensätzlichen Assoziationen führen könnte. Doch es half nichts, die Japaner blieben eigensinnig und führten ihren elektrischen Kleinwagen unter diesem Namen in Europa ein.

    Opel Ampera und Chevrolet Volt: Mit Benzin in die Verlängerung

    26.11.2013 Sie unterscheiden sich im Prinzip kaum voneinander, wie das bei Zwillingen so ist. Und doch sind sie auf den ersten Blick identifizierbar: Das Logo macht den Unterschied. Während der Deutsche, der Opel Ampera, einen Blitz vor sich herträgt, trägt der Amerikaner, der Chevrolet Volt, das Bowtie-Emblem, den klassischen goldenen Mascherl-Knoten.

    Testbericht Renault Twizy: Eine Fusion aus Auto und Motorrad

    25.11.2013 Die höchste Dichte an E-Fahrzeugen hat derzeit der französische Hersteller Renault im Programm. Abgesehen von auf Strom-Antrieb adaptierten Modellen wie Kangoo und Fluence sind es derzeit zwei Vollelektriker, die dezidiert auf den Batterie-Betrieb hin entwickelt wurden.
    Das ist die Stromlinie von Renault.

    Modelle mit Zukunft: Die Stromlinie von Renault

    25.06.2014 Advertorial: Eins ist sicher: den Elektroautos gehört die Zukunft. Doch natürlich werden auch sie den unterschiedlichsten Ansprüchen gerecht werden müssen. Deshalb hat Renault für jeden Bedarf das passende Elektrofahrzeug entwickelt.

    Testbericht Nissan Leaf: Wie jedes andere Auto auch

    22.11.2013 Als der Nissan Leaf in Österreich seinen Einstand feierte, war die Annäherung eine vorsichtige. Wohl war der Japaner nicht das erste Großserien-Elektroauto überhaupt, doch in seiner Klasse, die der Kompakten, war er 2010 ein Vorreiter. Einer, der mit fünf Sitzplätzen, passabler Kofferraumgröße und dem kompletten Programm an Komfort-Elektronik ausgestattet ist.

    Testbericht BMW i3: Bayerisch, elektrisch, sportlich

    21.11.2013 BMW hat den Einstieg ins Segment der Elektroautos umfassend vorbereitet und die Premiere des i3, des strom-betriebenen Erstlings des Hauses, großflächig inszeniert - mit einer Enthüllung auf drei Kontinenten, zeitgleich in den drei Metropolen London, Peking und New York. Das war im Sommer dieses Jahres. Jetzt, im Herbst, ist der Pionier der künftigen bayerischen Voll-Elektriker–Palette startklar.

    Energie aus Wasser- & Sauerstoff

    20.11.2013 Die Brennstoffzelle ist immer wieder ein Thema, wenn es um alternative Auto-Antriebe geht. Es handelt sich dabei um eine Technik, mittels derer aus Wasserstoff und Sauerstoff Strom erzeugt werden kann.
    Opel Zafira Tourer EcoFlex: 150 PS, Preis: ab 29.730 Euro.

    Energie, die aus der Erde stammt

    14.11.2013 Erdgas gilt als alternative Antriebsenergie. Die dafür erforderliche Motoren-Technik entspricht der von Otto-Aggregaten. Da Erdgas eine niedrige Energiedichte aufweist, muss es komprimiert werden, um es in einem wirtschaftlichen Ausmaß in einem Fahrzeug mitführen zu können.

    E wie erschwinglich - Der elektrische Renault ZOE

    13.11.2013 Advertorial Bis jetzt standen viele dem Phänomen der Elektromobilität eher mit gemischten Gefühlen gegenüber. Umweltfreundlich ja – aber zu teuer, zu unpraktisch, zu langweilig. Das waren die Hauptargumente, um gegen den Strom zu schwimmen. Doch mit dem neuen, ansprechend designten ZOE setzt Renault nun ein starkes Zeichen, um eine breitere Masse für Elektroautos zu begeistern.