Sechs Staaten fordern EU-Plan für Glyphosat-Ausstieg

Sechs Staaten fordern EU-Plan für Glyphosat-Ausstieg

28.12.2017 | Begleitend zu der Ende November beschlossenen Verlängerung der Zulassung von Glyphosat um fünf Jahre sollten die Risiken begrenzt werden, heißt es in einem auf den 19. Dezember datierten Brief der Minister aus Frankreich, Griechenland, Slowenien, Luxemburg, Belgien und Malta. Die Kommission solle einen "Ausstiegs-Plan" entwickeln und neue Studien zu Risiken und Alternativen anregen.
Das bringt 2018: Pauschalreisegesetz sichert Urlauber besser ab

Das bringt 2018: Pauschalreisegesetz sichert Urlauber besser ab

29.12.2017 | Einer EU-Vorgabe folgend gelten ab Mitte des Jahres neue Regeln für Pauschalreisen.

Polizei schlachtete und aß 92 beschlagnahmte Kampfhähne

28.12.2017 | 92 Kampfhähne sind in Kambodscha nach ihrer Beschlagnahmung geschlachtet und Polizeikräften zum Essen vorgesetzt worden. Die Vögel waren Anfang Dezember in zwei illegalen Hahnenkampfarenen beschlagnahmt worden, die von einem Verwandten von Kambodschas Regierungschef Hun Sen betrieben worden sein sollen.
38-Jährige wurde am selben Tag Oma und bekam Drillinge

38-Jährige wurde am selben Tag Oma und bekam Drillinge

28.12.2017 | Eine Frau aus Jerusalem ist mit 38 Jahren Großmutter geworden und hat wenige Stunden später selbst Drillinge zur Welt gebracht. Die arabische Einwohnerin der Altstadt sei auf natürliche Weise schwanger geworden, teilte eine Sprecherin des Jerusalemer Krankenhauses Hadassah am Donnerstag mit. Mit den Drillingen habe sie nun insgesamt elf Kinder.
Putin: Explosion in St. Petersburg war "Terrorakt"

Putin: Explosion in St. Petersburg war "Terrorakt"

28.12.2017 | Die Explosion in einem Supermarkt in St. Petersburg am Mittwochabend ist ein "Terrorakt" gewesen.

Zyklon "Hilda" wütete über Nordwesten Australiens

28.12.2017 | Ein Tropensturm hat im Nordwesten Australiens Bäume entwurzelt und Gebäude beschädigt. Berichte über Verletzte in dem von Zyklon "Hilda" getroffenen Küstenort Broome und benachbarten Gemeinden gebe es bisher nicht, meldete der TV-Sender ABC am Donnerstag. Es werde aber einige Zeit dauern, die entlegenen Gebiete südlich von Broome zu erreichen, sagte ein Notfallmanager.

Kran stürzte in Belgien auf zwei Wohnhäuser

28.12.2017 | In Belgien ist bei einem schweren Sturm ein Kran auf zwei Häuser gestürzt und hat einen Menschen getötet. Das Unglück ereignete sich am Mittwochabend in der Küstenstadt Nieuwpoort, wie die Stadtverwaltung auf ihrer Website mitteilte. Demnach gab es neben dem Todesopfer einen Schwer- und zwei Leichtverletzte.
Revision durch Verteidiger von Lkw-Fahrer in Freiburg

Revision durch Verteidiger von Lkw-Fahrer in Freiburg

28.12.2017 | Im Mordfall um eine getötete Joggerin im süddeutschen Endingen geht der Verteidiger Medienberichten zufolge gegen das Urteil vor. Der Pflichtverteidiger Klaus Malek sagte der "Badischen Zeitung", er habe gegen das Urteil vom vergangenen Freitag Revision eingelegt. Staatsanwaltschaft und Nebenkläger hatten bereits erklärt, auf eine Revision verzichten zu wollen.

Erneut Schiff mit Leichen vor Japan entdeckt

28.12.2017 | An der Küste von Japan ist erneut ein Geisterschiff mit Toten entdeckt worden, die vermutlich aus Nordkorea stammen. Wie die japanische Küstenwache in der nördlichen Provinz Aomori am Donnerstag bekanntgab, handelt es sich um vier zum Teil skelettierte Leichen. Das gekenterte Holzboot war auf dem Meer entdeckt und in einen Hafen gezogen worden.
Kran in Belgien begräbt zwei Häuser unter sich

Kran in Belgien begräbt zwei Häuser unter sich

28.12.2017 | In Belgien ist bei einem schweren Sturm ein Kran auf zwei Häuser gestürzt und hat einen Menschen getötet. Das Unglück ereignete sich am Mittwochabend in der Küstenstadt Nieuwpoort, wie die Stadtverwaltung auf ihrer Website mitteilte. Demnach gab es neben dem Todesopfer einen Schwer- und zwei Leichtverletzte.
Eisige Temperaturen und starke Schneefälle in Nordamerika

Eisige Temperaturen und starke Schneefälle in Nordamerika

28.12.2017 | Während sich der Winter in Europa derzeit meist von seiner milderen Seite zeigt, leiden Teile Nordamerikas unter einem heftigen Kälteeinbruch. In der in den USA als "Kältekammer der Nation" bekannten Kleinstadt International Falls (Bundesstaat Minnesota) nahe der Grenze zu Kanada fiel die Temperatur am Mittwoch auf -37 Grad Fahrenheit (-38,33 Grad Celsius), wie der örtliche Wetterdienst mitteilte.
USA fahren Suchaktionen nach verschollenem U-Boot zurück

USA fahren Suchaktionen nach verschollenem U-Boot zurück

28.12.2017 | Das US-Militär stellt die Suche nach dem vor über 40 Tagen mit 44 Besatzungsmitgliedern im Südatlantik verschollenen argentinischen U-Boot "ARA San Juan" schrittweise ein. "Das US-Unterstützungsteam hat alle von der argentinischen Marine ausgewiesenen Regionen zweimal mit Ortungsgeräten abgesucht", teilte das Süd-Kommando der Streitkräfte mit.
Stromausfall legte Teile von Disneyland in Kalifornien lahm

Stromausfall legte Teile von Disneyland in Kalifornien lahm

28.12.2017 | Im Vergnügungspark Disneyland in Kalifornien hat ein Stromausfall rund ein Dutzend Attraktionen lahmgelegt. Nach US-Medienberichten waren "Mickey's Toontown" und das "Fantasyland", Areale mit Angeboten vor allem für jüngere Besucher, am Mittwoch plötzlich in Dunkel getaucht. Die Besucher mussten auf Anweisung mehrere Fahrgeschäfte und andere Attraktionen wieder verlassen.

Mindestens zwei Todesopfer durch Sturm "Bruno" in Spanien

27.12.2017 | Bei einem Sturm sind in Spanien mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein Mann starb nach Angaben der Rettungskräfte am Mittwoch in der Region Katalonien, als eine Windböe ihn im Badeort Segur de Calafell vom Balkon seines Hauses fegte. Im Meer vor Mallorca ertrank ein 47-Jähriger beim Windsurfen.
15-Jähriger erstach Mädchen in deutschem Supermarkt

15-Jähriger erstach Mädchen in deutschem Supermarkt

28.12.2017 | Ein 15-Jähriger hat im rheinland-pfälzischen Kandel ein gleichaltriges deutsches Mädchen erstochen. Dem Angriff sei ein Streit zwischen den Teenagern in einem Drogeriemarkt vorausgegangen, teilten die Staatsanwaltschaft Landau und das Polizeipräsidium Rheinpfalz am Mittwoch mit. Das Mädchen sei im Krankenhaus an den Verletzungen gestorben.

Mysteriöse Doppelmorde in Deutschland nach 28 Jahren geklärt

27.12.2017 | Ermittler sind sich sicher: Mehrere Menschen soll ein Gärtner Ende der 80er Jahre in der Nähe von Lüneburg ermordet haben. Jedoch kann der mutmaßliche Täter nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden. Zwei mysteriöse Doppelmorde in der Nähe von Lüneburg sind nach fast 30 Jahren offenbar aufgeklärt.
Extreme Kältewelle und Rekordschneefälle in Nordamerika

Extreme Kältewelle und Rekordschneefälle in Nordamerika

27.12.2017 | Der Norden der USA und große Teile Kanadas ächzen unter einer extremen Kältewelle: Die Behörden des US-Staates Pennsylvania riefen den Notstand aus, nachdem rund um die Stadt Erie innerhalb von zwei Tagen eineinhalb Meter Schnee fielen. Im benachbarten Kanada herrscht unterdessen Rekordkälte, in der Provinz Ontario sollte das Thermometer bis auf minus 50 Grad Celsius fallen.
Viele Verletzte nach Bombenexplosion in St. Petersburg

Viele Verletzte nach Bombenexplosion in St. Petersburg

27.12.2017 | Die Explosion eines Sprengsatzes mit zahlreichen Verletzten hat wenige Tage vor Silvester Russlands zweitgrößte Stadt St. Petersburg schockiert. Neun Menschen wurden in Krankenhäuser eingeliefert, wie die örtlichen Behörden mitteilten. Andere Leichtverletzte wurden ambulant behandelt.
Vier Verletzte bei Explosion in Supermarkt in St. Petersburg

Vier Verletzte bei Explosion in Supermarkt in St. Petersburg

28.12.2017 | Bei einer Explosion in einem Supermarkt in St. Petersburg sind am Mittwoch mindestens vier Menschen verletzt worden.
36 Meter hoher Lego-Turm in Tel Aviv soll Rekord brechen

36 Meter hoher Lego-Turm in Tel Aviv soll Rekord brechen

27.12.2017 | In Tel Aviv ist am Mittwoch ein 36 Meter hoher Turm aus Legosteinen vorgestellt worden, mit dem die israelische Stadt einen neuen Rekord aufstellen will. Der bunte Turm besteht aus mehr als einer halben Million Legosteinen, die von Bürgern gespendet wurden - mit dem Projekt soll an den achtjährigen Omer Sayag erinnert werden, der 2014 an Krebs starb.

Falscher Passagier: Flugzeug kehrte nach vier Stunden um

27.12.2017 | Weil ein Passagier in das falsche Flugzeug gestiegen war, ist eine japanisches Linienmaschine mitten auf dem Weg von Los Angeles nach Tokio wieder umgekehrt. Laut der Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) entspricht das den Sicherheitsbestimmungen. An Bord befanden sich auch Prominente. Darunter das US-Model Christine Teigen, dass sich von dem Vorgehen wenig begeistert zeigte.

Sieben Monate lange Odyssee mit Katze im Indischen Ozean

27.12.2017 | Spärliche Nahrung und als einzige Gesellschaft eine Katze - unter diesen widrigen Umständen hat ein Pole nach eigenen Angaben eine siebenmonatige Irrfahrt durch den Indischen Ozean überlebt. Der 54-Jährige wurde am ersten Weihnachtstag vor der französischen Insel La Reunion von seinem manövrierunfähigen Boot gerettet, wie dort die französische Küstenwache am Dienstagabend (Ortszeit) mitteilte.
Streit um Computer: 15-Jähriger ersticht Schwester

Streit um Computer: 15-Jähriger ersticht Schwester

27.12.2017 | Im Streit um einen Computer hat ein 15-Jähriger in Frankreich seine Schwester tödlich mit einem Messer verletzt. Der Jugendliche habe aus Wut auf die 19-Jährige eingestochen und sie am Brustkorb getroffen, erklärte die Polizei in Sartrouville nordwestlich von Paris am Mittwoch. Die Frau erlag nach Eintreffen der Rettungskräfte ihren Verletzungen.

Hobbykoch vergaß Koffer mit Messern - Zug evakuiert

27.12.2017 | Ein mit Messern bestückter Koffer hat am Dienstagabend in Rorschach in der Schweiz zu einem Polizeieinsatz in einem Zug geführt. Rund 50 Passagiere mussten diesen in der Folge verlassen. Noch am selben Abend machte die Polizei den Besitzer des Gepäckstücks ausfindig: Ein Hobbykoch hatte beim Aussteigen seine Messerausrüstung vergessen.
Schnee im US-Bundesstaat Pennsylvania brach Rekorde

Schnee im US-Bundesstaat Pennsylvania brach Rekorde

27.12.2017 | So weiße Weihnachten wünschten sich die Bewohner der US-Stadt Erie wohl kaum: Noch nie fiel in der Stadt am gleichnamigen See im nordöstlichen Bundesstaat Pennsylvania so viel Schnee wie am ersten Weihnachtsfeiertag. Innerhalb von zwei Tagen kam eine eineinhalb Meter hohe Schneedecke zusammen. Die Bewohner sprachen in sozialen Netzwerken scherzhaft von "Snowmageddon" (Schnee-Armageddon).
Magnolie vor dem Weißen Haus muss zurückgeschnitten werden

Magnolie vor dem Weißen Haus muss zurückgeschnitten werden

27.12.2017 | Das Schicksal einer gut 180 Jahre alten Magnolie vor dem Weißen Haus bewegt die USA. Große Teile des Baumes müssen entfernt werden, da die Magnolie altersbedingt schwächelt und trotz aller Stützen umzustürzen droht, wie eine Sprecherin von First Lady Melania Trump am Mittwoch bestätigte.
Japaner kämpfen gegen Schneestürme

Japaner kämpfen gegen Schneestürme

27.12.2017 | Heftige Schneestürme haben in Teilen Japans ein Verkehrschaos ausgelöst. Mehr als ein Dutzend Menschen erlitten bei Unfällen auf spiegelglatten Straßen Verletzungen, wie örtliche Medien am Mittwoch meldeten. Einige Küstenregionen am Japan-Meer sowie auf der nördlichen Hauptinsel Hokkaido ächzten unter einer rund 80 Zentimeter dicken Schneedecke.
Kreuzfahrtschiff rammte Rheinbrücke - 25 Verletzte

Kreuzfahrtschiff rammte Rheinbrücke - 25 Verletzte

27.12.2017 | 25 Menschen an Bord eines Kreuzfahrtschiffes sind verletzt worden, als dieses am Dienstagabend den Pfeiler einer Autobahnbrücke über dem Rhein bei der deutschen Stadt Duisburg gerammt hat. Auch der Kapitän der "Swiss Crystal" trug bei der Havarie nach Polizeiangaben Verletzungen davon. Die Brücke wurde nach stundenlanger Sperre am Mittwochvormittag wieder freigegeben.

Russland schickt Telekommunikationssatelliten ins All

26.12.2017 | Russland hat den ersten Telekommunikationssatelliten Angolas ins All geschickt. Die Zenit-Trägerrakete hob am Dienstag vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab. Wenig später wurde der Satellit Angosat-1 in der Erdumlaufbahn ausgesetzt. Die Trägerrakete ist ukrainischer Bauart. Das Projekt ist damit eines der seltenen Beispiele für ukrainisch-russische Zusammenarbeit.

15 Tote bei Kämpfen zwischen Goldsuchern im Tschad

26.12.2017 | Bei Kämpfen zwischen rivalisierenden Goldsuchern im Norden des Tschad sind mindestens 15 Menschen getötet worden. Wie aus Sicherheitskreisen verlautete, begannen die Gefechte am Montag zwischen einem Ortsansässigen und einem Fremden in der abgelegenen Wüstenregion Tibesti nahe der Grenze zu Libyen. Dabei sei einer der Männer getötet worden. In der Folge weitete sich die Auseinandersetzung aus.

Vier Tote bei Bergunfällen in slowakischer Hoher Tatra

26.12.2017 | Bei Bergunfällen in der slowakischen Hohen Tatra sind an den Weihnachtsfeiertagen bereits vier Menschen gestorben, sieben wurden schwer verletzt. Wie der Bergrettungsdienst HZS am Dienstag auf seiner Internetseite berichtete, rutschte ein 25-jähriger polnischer Bergwanderer auf vereistem Gelände aus und stürzte so weit in die Tiefe, dass ihn sein Begleiter nicht mehr sehen und hören konnte.
Handy zu Weihnachten: Kind rief 19 Mal die Polizei

Handy zu Weihnachten: Kind rief 19 Mal die Polizei

27.12.2017 | Mit ihrem zu Weihnachten neu erhaltenen Handy hat eine Sechsjährige in Sulzbach/Saar am Christtag 19 Mal per Notruf die Führungs- und Lagezentrale der Polizei angerufen. Die Beamten hörten jeweils nur eine Kinderstimme und gingen von einem Notfall aus, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Verlorene Wette: Nackter Franzose von Polizei erwischt

26.12.2017 | Nach einer verlorenen Weihnachtswette droht einem Franzosen nun eine Strafe wegen Exhibitionismus. Polizisten griffen den 24-Jährigen in der Nacht auf den ersten Weihnachtsfeiertag splitterfasernackt vor dem Bahnhof der bretonischen Stadt Lamballe auf, wie die Gendarmerie auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. In der Hand hielt er einen Besen, den Stab richtete er "wie ein Gewehr" auf die Polizisten.

Schneesturm wehte russische Raucherin vom Balkon

26.12.2017 | Ein heftiger Schneesturm hat eine russische Raucherin auf der Insel Sachalin im Fernen Osten vom Balkon geweht. Die 70-Jährige stürzte aus dem vierten Stock, landete aber weich in einem Schneehaufen, wie die Agentur Ria Nowosti am Dienstag aus der Stadt Schachtjorsk meldete.

Mann in München von zwei S-Bahnen überfahren - überlebt

26.12.2017 | Gleich von zwei S-Bahnen ist ein 24 Jahre alter Mann in München überfahren worden. Er überlebte trotz seiner äußerst schweren Verletzungen. Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, war der alkoholisierte Mann vergangenen Samstagfrüh am S-Bahnhof Hackerbrücke in das Gleisbett gefallen.
Ermittlungen wegen Salmonellen in Babymilch in Frankreich

Ermittlungen wegen Salmonellen in Babymilch in Frankreich

26.12.2017 | Wegen des Verdachts auf Salmonellen in Babymilch hat die französische Justiz vorläufige Ermittlungen gegen den Molkereikonzern Lactalis eröffnet. Die Staatsanwaltschaft in Paris wirft dem größten Milchhersteller Frankreichs nach Angaben aus Justizkreisen vom Dienstag unter anderem Gesundheitsgefährdung und Verbrauchertäuschung vor.

Einjähriger nach Hochhausbrand in Berlin gestorben

26.12.2017 | Ein bei einem Hochhausbrand im Berliner Stadtteil Marzahn schwer verletztes Kleinkind ist tot. Der einjährige Bub wurde bei dem Feuer in einer Wohnung im 11. Stock schwer verletzt und von den Einsatzkräften aus der Wohnung getragen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Tropensturm "Tembin" verschonte Vietnam und verlor Kraft

26.12.2017 | Der Taifun "Tembin" hat nach seinen Zerstörungen auf den Philippinen mit mehr als 240 Toten unerwartet Vietnam verschont. Der Tropensturm steuerte in der Nacht auf Dienstag zwar auf die südlichsten Provinzen Ca Mau und Bac Lieu zu, wie die Behörden mitteilten. Die Böen hätten sich aber von den noch in der Früh gemessenen 135 Kilometern pro Stunde auf 60 Kilometer pro Stunde abgeschwächt.

Priester in Frankreich erlitt Herzstillstand bei Christmette

26.12.2017 | Mitten in der Christmette hat ein Priester in Frankreich einen Herzstillstand erlitten. Die Rettungskräfte in dem südbretonischen Ort Sainte-Anne d'Auray versuchten eine Stunde lang vergeblich, den 45-Jährigen wiederzubeleben. Er starb jedoch an den Folgen seines Herzversagens.
Neun Verletzte nach Moskauer Busunglück noch im Krankenhaus

Neun Verletzte nach Moskauer Busunglück noch im Krankenhaus

26.12.2017 | Nach dem schweren Busunglück in Moskau sind neun Verletzte am Dienstag noch in Krankenhäusern behandelt worden. Eine Frau schwebe noch in akuter Lebensgefahr, meldete die Agentur Interfax unter Berufung auf Behördenquellen. Der Linienbus war am Montag die Treppe einer belebten Unterführung hinabgerollt und hatte viele Fußgänger überfahren. Vier Menschen wurden getötet, etwa ein Dutzend verletzt.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT