Neue Vorgaben für Pommes, Chips und Kekse

Neue Vorgaben für Pommes, Chips und Kekse

22.11.2017 | Die EU-Kommission macht Ernst mit neuen Vorgaben für die Herstellung von Pommes frites, Chips, Keksen und ähnlichen Nahrungsmitteln. Das bestätigte eine Kommissionssprecherin. Demnach gelten von Frühjahr 2018 an vor allem für Lebensmittelhersteller Auflagen, die den Gehalt an dem umstrittenen Acrylamid in gerösteten, gebackenen und frittierten Produkten reduzieren sollen.
Thanksgiving-Menü auf der ISS

Thanksgiving-Menü auf der ISS

22.11.2017 | Der Kommandant der internationalen Raumstation stellte die unterschiedlichen Leckereien seiner Crew vor.
Atom-Unfall in Russland vertuscht?

Atom-Unfall in Russland vertuscht?

22.11.2017 | Russland hat Angaben über leicht erhöhte Radioaktivitätswerte in der Luft bestätigt.

Mafia-Pate Salvatore Riina in Corleone beigesetzt

22.11.2017 | Die Leiche der am Freitag verstorbenen Nummer eins der sizilianischen Cosa Nostra, Salvatore Riina, ist am Mittwoch im sizilianischen Heimatort des Paten in Corleone beigesetzt worden. Für den einst meistgefürchteten Mafia-Boss, der im Alter von 87 Jahren starb, gab es keine Trauerzeremonie. Ein Priester segnete lediglich im Beisein der Familie den Sarg.
Suche nach vermisstem U-Boot ist Rennen gegen die Zeit

Suche nach vermisstem U-Boot ist Rennen gegen die Zeit

22.11.2017 | Der internationale Rettungseinsatz für das im Südatlantik verschollene argentinische U-Boot "ARA San Juan" ist zu einem dramatischen Rennen gegen die Zeit geworden. Trotz des Aufgebots von 14 Schiffen und zehn Flugzeugen aus mehreren Ländern haben sich bisher alle Hinweise auf den Verbleib des seit einer Woche vermissten U-Boots als falsche Spuren erwiesen.
Hier flüchtet ein Soldat aus Nordkorea

Hier flüchtet ein Soldat aus Nordkorea

22.11.2017 | Die Vereinten Nationen haben am Mittwoch diese Bilder von der Grenzen zwischen Nord- und Südkorea veröffentlicht. Sie zeigen die Flucht eines nordkoreanischen Soldaten am 13. November. Dabei wurde er von nordkoreanischen Grenztruppen angeschossen und verletzt.
Geständnis nach Mord an Joggerin in Deutschland

Geständnis nach Mord an Joggerin in Deutschland

22.11.2017 | Erschlagen habe er sein Opfer, an eine Vergewaltigung könne er sich aber nicht erinnern: Zum Auftakt des Prozesses um den Mord an einer Joggerin in Endingen am Kaiserstuhl hat der Lastwagenfahrer Catalin C. am Mittwoch vor dem Landgericht Freiburg ein Geständnis abgelegt. Der Mann soll auch für den Tod einer französischen Studentin in Tirol verantwortlich sein.
Trump begnadigte Truthahn vor Thanksgiving

Trump begnadigte Truthahn vor Thanksgiving

22.11.2017 | US-Präsident Donald Trump hat vor dem Familienfest Thanksgiving einen Truthahn begnadigt. "Anders als andere Vögel in dieser Zeit des Jahres hat Drumstick (Schlegel) ein sehr glückliches Leben vor sich", sagte Trump am Dienstag an der Seite von Sohn Barron und Frau Melania. "Drumstick wird sehr glücklich sein", sagte Trump.
2017 in Mexiko blutigstes Jahr der jüngeren Geschichte

2017 in Mexiko blutigstes Jahr der jüngeren Geschichte

21.11.2017 | Angesichts interner Verteilungskämpfe zwischen den Drogenkartellen eskaliert die Gewalt in Mexiko. Schon jetzt ist 2017 das blutigste Jahr in der jüngeren Geschichte. Seit Jahresbeginn wurden in dem lateinamerikanischen Land 23.968 Menschen Opfer von Mord und Totschlag, wie das Innenministerium am Dienstag mitteilte.
U-Boot-Fall: Dänische Polizei fand Arm

U-Boot-Fall: Dänische Polizei fand Arm

22.11.2017 | Bei einer Suchaktion haben Taucher der dänischen Polizei einen menschlichen Arm entdeckt. Die Polizei Kopenhagen geht davon aus, dass das in der Köge-Bucht gefundene Leichenteil im Zusammenhang mit dem Tod einer Journalistin und dem mordverdächtigen U-Boot-Bauer Peter Madsen steht.
Beton-Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz ausgegraben

Beton-Hakenkreuz auf Hamburger Sportplatz ausgegraben

21.11.2017 | Bei Bauarbeiten auf einem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf ein riesiges Hakenkreuz gestoßen. Der Bagger hatte im Hein-Kling-Stadion ein Fundament für neue Umkleidekabinen ausgehoben, als er auf das Hakenkreuz stieß, wie der erste Vorsitzende des Sportvereins Billstedt-Horn, Joachim Schirmer, am Dienstag sagte. Das Hakenkreuz aus Beton ist laut dem Platzwart vier mal vier Meter groß.
Neue Verschwörungstheorie um Mondlandung

Neue Verschwörungstheorie um Mondlandung

21.11.2017 | Alles Fake? Verschwörungstheorien um die Apollo 17- Mission im Dezember 1972 am Mond gibt es schon seit langem. Im Netz ist nun eine neue aufgetaucht.
"Borat"-Erfinder will Fans Strafe zahlen

"Borat"-Erfinder will Fans Strafe zahlen

23.11.2017 | Nachdem sechs tschechische Touristen im "Borat"-Look in Kasachstan eine Strafe zahlen mussten, will der Komiker Sacha Baron Cohen (46) ihnen das Geld erstatten.

Japanerin soll Babyleichen in Betonkübeln aufbewahrt haben

21.11.2017 | In Japan ist eine Frau festgenommen worden, die die Leichen von vier ihrer Babys in mit Beton gefüllten Kübeln in ihrer Wohnung aufbewahrt haben soll. Die 53-Jährige stellte sich am Montag der Polizei in der Stadt Osaka und gestand. Am Dienstag wurde sie festgenommen, sagte ein Polizeisprecher. Die Fälle liegen Jahre zurück.
Lottoverrückte Spanier stehen Schlange für "El Gordo"

Lottoverrückte Spanier stehen Schlange für "El Gordo"

21.11.2017 | In einem Monat ist es in Spanien wieder soweit: Am 22. Dezember werden dort die Gewinner der berühmten Weihnachtslotterie "El Gordo" (Der Dicke) ermittelt. Aber schon jetzt wirft das traditionelle Ereignis seine Schatten voraus - unzählige lottoverrückte Spanier stehen derzeit stundenlang vor einem kleinen Geschäft in Madrid Schlange.
Zahl der Flutopfer in Griechenland weiter gestiegen

Zahl der Flutopfer in Griechenland weiter gestiegen

21.11.2017 | Die Zahl der Todesopfer nach starken Überschwemmungen in Griechenland ist auf 21 gestiegen. Ein Mann sei mit Schlamm bedeckt in einer Garage in der Ortschaft Mandra gefunden worden, sagte ein Feuerwehrsprecher am Dienstag. Ein anderer Mann werde noch vermisst.
Schlag gegen Cosa Nostra: 27 Festnahmen in Palermo

Schlag gegen Cosa Nostra: 27 Festnahmen in Palermo

21.11.2017 | Nach dem Tod der Nummer eins der sizilianischen Cosa Nostra, Salvatore Riina, am vergangenen Freitag hat die Polizei der Mafia auf Sizilien einen schweren Schlag versetzt. 27 Mitglieder des Clans Santa Maria di Gesu wurden in Palermo festgenommen. Ihnen werden unter anderem Drogenhandel, Erpressungen und illegale Wetten vorgeworfen.
Sammelklagen nach Blutbad von Las Vegas

Sammelklagen nach Blutbad von Las Vegas

21.11.2017 | Nach einem Blutbad während eines Freiluftkonzerts in Las Vegas sind Sammelklagen gegen den Veranstalter und zwei Hotelketten eingereicht worden. Die beiden texanischen Anwälte Mo Aziz und Chad Pinkerton warfen dem Konzertveranstalter Live Nation vor, nicht für genügend gut ausgeschilderte Notausgänge gesorgt zu haben. Zudem sei das Personal auf eine derartige Situation nicht vorbereitet gewesen.
18 Festnahmen nach tödlichem Feuer in Wohnhaus in Peking

18 Festnahmen nach tödlichem Feuer in Wohnhaus in Peking

21.11.2017 | Nach einem verheerenden Brand mit 19 Toten in einem Pekinger Wohnblock hat die Polizei 18 mutmaßliche Verantwortliche festgenommen. Die Feuerwehr vermutete, dass das Feuer am Samstag im Keller des Gebäudes ausgebrochen war, wo ein 5.000 Quadratmeter großes Kühlhaus gebaut wurde.
Familie überlebte Hauseinsturz in Berlin

Familie überlebte Hauseinsturz in Berlin

21.11.2017 | Es erscheint wie ein Wunder: Ein Haus stürzt ein, ein Trümmerhaufen bleibt zurück, aber alle Bewohner überleben. In Berlin-Spandau ist ein Einfamilienhaus eingestürzt - die darin lebende Familie überlebte. Die Feuerwehr twitterte, eine schwer verletzte Person sei ins Krankenhaus gebracht worden und drei Leichtverletzte würden vom Rettungsdienst behandelt.

Extrem hohe Konzentration von radioaktivem Stoff in Russland

21.11.2017 | Der russische Wetterdienst hat am Montag bestätigt, dass Ende September in Teilen des Landes eine "äußerst hohe" Konzentration von radioaktivem Ruthenium-106 festgestellt wurde. Die höchste Konzentration wurde demnach in der Messstation Argajasch registriert, einem Dorf in der Region Tscheljabinsk im südlichen Ural an der Grenze zu Kasachstan.
Suche nach verschollenem U-Boot in kritischer Phase

Suche nach verschollenem U-Boot in kritischer Phase

21.11.2017 | Bei der Suche nach dem im Südatlantik verschollenen argentinischen U-Boot "ARA San Juan" läuft den Rettern die Zeit davon. Die 44-köpfige Besatzung verfügt über Sauerstoffreserven für sieben Tage, sollte das U-Boot nicht auftauchen können. Die letzte Funkverbindung fand am vergangenen Mittwoch statt.

40 Verletzte nach Explosionen in Kosmetikfabrik bei New York

20.11.2017 | Bei zwei Explosionen in einer Kosmetikfabrik nördlich von New York sind rund 40 Menschen verletzt worden. Sie hätten teils Verbrennungen erlitten oder seien von der Wucht der Explosion zu Boden geworfen worden, sagte ein Feuerwehrsprecher im Bezirk Orange County am Montag vor Reportern.
Falschgeldverteiler nach Hinweisen aus Österreich gefasst

Falschgeldverteiler nach Hinweisen aus Österreich gefasst

20.11.2017 | Die Carabinieri in Padua haben nach einem Hinweis aus Österreich einen Falschgeld-Verteiler gefasst und zwei weitere Beschuldigte angezeigt. Banknoten im Nennwert von einer halben Million Euro wurden sichergestellt. Die im Großraum Neapel hergestellten Banknoten wurden über das Darknet vertrieben.
Astronomen senden Botschaft an mögliche außerirdische Spezies

Astronomen senden Botschaft an mögliche außerirdische Spezies

20.11.2017 | "Ist da jemand?" lautet der Inhalt der Botschaft an ein benachbartes Sternsystem der Erde, welche vergangenen Monat von Wissenschaftern ins All gesendet wurde. Eine Antwort von dem 12 Lichtjahre entfernten Planeten könnte in 25 Jahren kommen.
Suche nach vermisstem argentinischen U-Boot intensiviert

Suche nach vermisstem argentinischen U-Boot intensiviert

20.11.2017 | Nach dem Empfang möglicher Notsignale ist die Suche nach dem im Südatlantik vermissten U-Boot der argentinischen Marine intensiviert worden. Flugzeuge und Schiffe aus mehreren Ländern suchten am Sonntag das Meer nach der "ARA San Juan" mit ihren 44 Besatzungsmitgliedern ab.
Prozess zu A4-Flüchtlingsdrama in Kecskemet fortgesetzt

Prozess zu A4-Flüchtlingsdrama in Kecskemet fortgesetzt

20.11.2017 | Mit der Anhörung von technischen und medizinischen Sachverständigen ist der Prozess gegen eine Schlepperbande, die für den Erstickungstod von 71 Flüchtlingen auf der Ostautobahn (A4) verantwortlich sein soll, ab Montag am Gericht im südungarischen Kecskemet fortgesetzt worden. An den vier anstehenden Verhandlungstagen sind laut Sprecher Szabolcs Sarközy auch Zeugen aus Österreich geladen.
Forscher entdecken dieses Urzeit-Wesen mit 300 Zähnen

Forscher entdecken dieses Urzeit-Wesen mit 300 Zähnen

20.11.2017 | Forscher haben ein ganz besonderes Exemplar eines Hais entdeckt. Nämlich einen seltenen Kragenhai mit 300 Zähnen. Das Tier wird auch als „lebendes Fossil“ bezeichnet. Im Video könnt ihr die beeindruckenden Aufnahmen sehen.

Lkw zerquetschte Kleinbus - Mindestens 20 Tote in Pakistan

20.11.2017 | Beim Zusammenstoß eines mit Kohle beladenen Lastwagens und eines Kleinbusses sind in Pakistan mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Die beiden Fahrzeuge seien im Süden des Landes unterwegs gewesen, als der Minibus in der Früh versucht habe, den Kohletransporter im dichten Nebel zu überholen, sagte der Polizeibeamte Rahmatullah Solangi am Montag. Dabei seien Bus und Lastwagen kollidiert.

Mindestens 14 Tote bei Busunfall in Kolumbien

20.11.2017 | Bei einem schweren Busunfall in Kolumbien sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. 35 weitere wurden verletzt, als der Bus in einer ländlichen Gegend im Nordwesten des Landes in eine Schlucht stürzte, wie Behördenvertreter am Sonntag sagten. Nach Angaben des Bürgermeisters von Sabanalarga, Cesar Cuadros, kam der Bus von der Straße ab, nachdem der Fahrer einem Motorrad ausweichen wollte.
Fast 21 Millionen Menschen erhalten Aids-Therapie

Fast 21 Millionen Menschen erhalten Aids-Therapie

20.11.2017 | 2016 gab es weltweit 36,7 Millionen Menschen mit einer HIV-Infektion. 20,9 Millionen HIV/Aids-Betroffene erhalten mittlerweile eine antiretrovirale Therapie, für weitere 15,8 Millionen wäre das notwendig.
US-Mörder und Sektenführer Charles Manson ist tot

US-Mörder und Sektenführer Charles Manson ist tot

20.11.2017 | Als Sektenführer stiftete Charles Manson seine Anhänger zu einer brutalen Mordserie an. Dabei wurde 1969 auch die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate getötet. Nun ist Manson in Kalifornien nach langer Haft gestorben.

Tsunami-Warnung für Neukaledonien aufgehoben

20.11.2017 | Nach einem Erdbeben im Pazifik östlich von Australien ist ein befürchteter Tsunami zunächst ausgeblieben. Das Pazifische Warnzentrum im Hawaii gab am Montag Entwarnung für die zur Frankreich gehörende Inselgruppe Neukaledonien.
Tödlicher Lawinenunfall in Berchtesgaden

Tödlicher Lawinenunfall in Berchtesgaden

19.11.2017 | In Bayern ist am Sonntag eine Skitourengeherin von einer Lawine mitgerissen worden und gestorben. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war die 50-jährige Berchtesgadenerin am Kehlstein (Berchtesgaden) unterwegs, als es in einer steilen Rinne auf rund 1.630 Höhenmetern gegen Mittag zu einem Lawinenabgang kam.

Massenpanik bei Hilfslieferung: 15 Tote in Marokko

19.11.2017 | Bei einer Massenpanik in Marokko sind lokalen Medien zufolge mindestens 15 Menschen getötet worden. Mindestens vier weitere Menschen wurden verletzt, als in dem Dorf Sidi Boualem am Sonntag Nahrungsmittel verteilt wurden, wie die Nachrichtenseite Hespress berichtete.
Erdbeben im Raum von Parma und bei Neukaledonien

Erdbeben im Raum von Parma und bei Neukaledonien

19.11.2017 | Zwei Erdstöße mit Stärke 3,4 und 4,4 auf der Richterskala sind am Sonntag im Raum der norditalienischen Stadt Parma gemeldet worden. Die Erdbeben wurden von der Bevölkerung klar gespürt, sie verursachten jedoch keine Schäden, berichteten italienische Medien. Auch Teile der zu Frankreich gehörenden Inselgruppe Neukaledonien wurden von einem Erdbeben erschüttert.
19 Tote bei Wohnhausbrand in Peking

19 Tote bei Wohnhausbrand in Peking

19.11.2017 | Bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Peking sind 19 Menschen ums Leben gekommen. Acht weitere wurden verletzt. Wie die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, war der Brand am späten Samstagnachmittag in einem Gebäude im Dorf Xinjian im südlichen Außenbezirk Daxing ausgebrochen. Feuerwehrleute konnten die Flammen nach drei Stunden löschen.

Kühe verursachten Unfall mit zwölf Toten in Kenia

19.11.2017 | Mindestens zwölf Menschen sind bei der Kollision eines voll besetzten Minibusses mit einem Laster in Kenia örtlichen Medienberichten zufolge ums Leben gekommen. Der Minibus-Fahrer versuchte Sonntagfrüh nördlich der Stadt Nakuru, Rindern auf der Fahrbahn auszuweichen, woraufhin er mit dem Laster zusammenstieß, wie die Zeitung "The Standard" unter Berufung auf die Polizei berichtete.

Rom will festgenommene Kroatin nach Wien ausliefern

19.11.2017 | Ein Berufungsgericht in Rom hat sich für die Auslieferung einer 33-jährigen kroatischen Staatsbürgerin ausgesprochen, der in Österreich 358 Diebstähle zur Last gelegt werden. Sie sei Mitglied einer auf Diebstähle spezialisierten Bande, die im Zeitraum zwischen 2015 und 2017 mehr als 2.000 Delikte verübt habe, berichtete die Mailänder Tageszeitung "Il Giornale" am Sonntag.

Britischer Segler starb auf Rund-um-die-Welt-Regatta

19.11.2017 | Ein britischer Segler ist bei einer Regatta rund um die Welt ums Leben gekommen, nachdem er bei einem Sturm im südlichen Indischen Ozean über Bord gegangen war. Der 60-jährige Simon Speirs aus Bristol habe geholfen, ein Segel zu wechseln, als er ins Meer gespült wurde, teilte die Veranstalter am Sonntag in Sydney mit.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT