Mann reiste per Zug mit über 8.600 Schuss Munition von Wien nach München

Mann reiste per Zug mit über 8.600 Schuss Munition von Wien nach München

03.04.2018 | Ein 46-Jähriger hat in einem Koffer per Zug über 8.600 Schuss Schreckschuss- und Tierabwehrmunition von Wien nach München transportiert. Die deutschen Beamten bemerkten den Mann mit seinem rund 50 Kilogramm schweren Gepäckstück am Hauptbahnhof und kontrollierten ihn, so die Bundespolizei am Dienstag. Die Patronen wurden in der bayerischen Hauptstadt sichergestellt.
Zwei-Grad-Ziel bei Klimawandel würde Arktis-Eis nicht retten

Zwei-Grad-Ziel bei Klimawandel würde Arktis-Eis nicht retten

03.04.2018 | Wissenschafter schlagen Alarm: Selbst bei Einhaltung des Zwei-Grad-Ziels wird das arktische Eis verschwinden. Bei einer Klimaerwärmung von zwei Grad Celsius wäre der Arktische Ozean Berechnungen zufolge etwa alle vier Jahre in den Sommermonaten eisfrei, heißt es in zwei am Montag in der Fachzeitschrift "Nature Climate Change" veröffentlichten Studien.

30-Jähriger starb durch frei verkäufliche Pfefferpistole

03.04.2018 | Mit einer frei verkäuflichen Pfefferpistole soll ein junger Mann in Bergisch Gladbach (Nordrhein-Westfalen) einem 30-Jährigen tödliche Verletzungen zugefügt haben. Das Opfer starb fünf Tage nach einem Streit mit dem mutmaßlichen Täter - einem Nachbar - in einem Krankenhaus, wie die Kölner Polizei am Dienstag mitteilte.
Fall Maddie: Es gibt angeblich eine neue heiße Spur

Fall Maddie: Es gibt angeblich eine neue heiße Spur

03.04.2018 | Seit nun 11 Jahren wird die kleine Maddie vermisst. Nun wird erneut in den Fall investiert, weil es angeblich eine neue Spur geben soll.
Klebezettel-Aktion: So kreativ kann Rache sein

Klebezettel-Aktion: So kreativ kann Rache sein

03.04.2018 | Einen Mann aus Bonn traf eine Racheaktion der kreativen Art. Denn sein Auto war mit bunten Klebezetteln zugeklebt. Wie der 30-Jährige darauf reagiert hat und wer dahinter steckt, erfahrt ihr hier.
Drogen für 23 Millionen Euro in Thailand beschlagnahmt

Drogen für 23 Millionen Euro in Thailand beschlagnahmt

03.04.2018 | In Thailand hat die Polizei Rauschgift im Wert von umgerechnet mehr als 23 Millionen Euro beschlagnahmt.
Privater Raumfrachter "Dragon" mit Nachschub zur ISS gestartet

Privater Raumfrachter "Dragon" mit Nachschub zur ISS gestartet

03.04.2018 | Beladen mit rund 2.600 Kilogramm Nachschub hat sich der private Raumfrachter "Dragon" in der Nacht auf Dienstag zur Internationalen Raumstation ISS auf den Weg gemacht. Der unbemannte Frachter sei erfolgreich an Bord einer "Falcon 9"-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida gestartet, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit.
Elefant starb bei Unfall mit Zirkus-Lkw in Spanien

Elefant starb bei Unfall mit Zirkus-Lkw in Spanien

03.04.2018 | Dramatische Szenen auf einer spanischen Autobahn: Bei einem Unfall mit einem Zirkus-Lkw sind am Montag ein Elefant getötet und zwei weitere Dickhäuter verletzt worden. Nach Behördenangaben überholte der Lkw auf einer Autobahn in der zentralspanischen Region Castilla-La Mancha ein langsames Fahrzeug, geriet ins Schleudern und überschlug sich.

Elefantentransporter in Spanien kippte um - Straße blockiert

02.04.2018 | Bei einem Unfall eines Elefantentransporters im Südosten Spaniens sind ein Tier getötet und zwei verletzt worden. Aus zunächst unbekannten Gründen kippte der Lastwagen mit den Elefanten am Montag auf einer Landstraße um, wie die Behörden via Twitter mitteilten. Auf Fotos war zu sehen, wie drei Tiere die Straße blockierten, ein weiterer Elefant wurde mit Hilfe eines Krans aus einem Graben gehoben.
Trumps empfingen Tausende Kinder zum Ostereierrollen

Trumps empfingen Tausende Kinder zum Ostereierrollen

02.04.2018 | US-Präsident Donald Trump und seine Frau Melania haben Tausende Kinder zum traditionellen Ostereierrollen im Garten des Weißen Hauses empfangen. Nach einer kurzen Ansprache an der Seite eines sehr großen, bebrillten Plüschhasen, in der der Präsident den Zustand der Wirtschaft und des Militärs lobte, mischten sich die beiden im Garten unter ihre Gäste.

Astronomen beobachten neun Mrd. Lichtjahre entfernten Stern

02.04.2018 | Ein internationales Forschungsteam mit Schweizer Beteiligung hat einen Stern entdeckt, der neun Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Damit ist er der abgelegenste Stern, der bisher beobachtet werden konnte. Der Stern, dem die Forscher den Übernamen Ikarus gaben, konnte nur dank dem Gravitationslinseneffekt überhaupt beobachtet werden. Es handelt sich um einen Blauen Überriesen.

Deutscher "verlor" Töchter an der Raststätte

02.04.2018 | Ein Autofahrer hat in Bayern bei einem Stopp an einer Raststätte seine beiden Töchter verloren. Sie waren während des Tankens ausgestiegen, um aufs Klo zu gehen. Als sie zurückkamen, war ihr Vater bereits über alle Berge. Nach 48 Anrufversuchen durch die Polizei meldete sich der 47-Jährige. Er war bereits am Brenner und hatte immer nicht bemerkt, dass seine Kinder nicht mehr im Auto saßen.
Klippensturz von Familie in USA laut Polizei Absicht

Klippensturz von Familie in USA laut Polizei Absicht

03.04.2018 | Der Klippensturz eines Autos am kalifornischen Highway 1, der eine achtköpfige Familie vermutlich komplett auslöschte, war nach Ansicht von Ermittlern Absicht.

Zwei Tote bei Felssturz in Italien

02.04.2018 | Bei einem Felssturz in Italien an der Grenze zur Schweiz sind zwei Touristen auf dem Weg zu einem Wallfahrtsort ums Leben gekommen. Die beiden Schweizer waren im Auto unterwegs, als die Geröllmassen am Sonntag in der Nähe des Ortes Re auf die Straße abgingen, teilte die Feuerwehr mit. Der Mann und die Frau stammten laut Nachrichtenagentur Ansa aus dem Tessin und seien beide über 50 Jahre alt.
Wenn nackte Statuen tanzen: Venus von Willendorf schwingt die Hüfte

Wenn nackte Statuen tanzen: Venus von Willendorf schwingt die Hüfte

02.04.2018 | Die fast 30.000 Jahre alte Venus von Willendorf wurde im vergangenen Dezember von Facebook als "pornografisch" eingestuft und zensuriert, später entschuldigte sich das Online-Netzwerk für dieses Vorgehen. Die US-Künstlerin Nina Paley lässt die Venus und zahlreiche ihrer nackten Kolleginnen nun auf ihrem Blog tanzen.
Affe soll Baby in Indien verschleppt haben - Kind starb

Affe soll Baby in Indien verschleppt haben - Kind starb

02.04.2018 | In Indien soll ein Affe ein Baby verschleppt haben - mit tödlichen Folgen. Die Leiche des 15 Tage alten Buben wurde am Sonntag in einem Brunnen im ostindischen Dorf Talabasta entdeckt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Ein Affe hatte sich das Kind den Angaben zufolge am Samstag geschnappt, als es neben seiner Mutter schlief, und war mit ihm davon gelaufen.
Gouverneur nach Brandkatastrophe in Sibirien zurückgetreten

Gouverneur nach Brandkatastrophe in Sibirien zurückgetreten

02.04.2018 | Der Gouverneur der russischen Region Kemerowo ist eine Woche nach der Brandkatastrophe in einem Einkaufszentrum zurückgetreten. Das Unglück mit 64 Toten sei eine "solch schwere Bürde", dass er sein Amt nicht länger ausüben könne, erklärte der seit 21 Jahren amtierende Gouverneur Aman Tulejew am Sonntag.

Tropischer Sturm tötete vier Menschen auf Fidschi-Inseln

02.04.2018 | Ein tropischer Zyklon hat die bei Touristen beliebten Fidschi-Inseln heimgesucht und mehrere Menschen getötet. Windböen von bis zu 100 Stundenkilometern peitschten hohe Wellen auf, die dann fünf Menschen fortspülten, sagte Polizei-Einsatzleiter Livai Driu am Montag der Nachrichtenseite "Fiji Village". Vier der Betroffenen hätten nur noch tot geborgen werden können, ein fünfter werde noch vermisst.
Überreste chinesischer Raumstation stürzten in Pazifik

Überreste chinesischer Raumstation stürzten in Pazifik

02.04.2018 | Seit zwei Jahren kreiste das chinesische Raumlabor unkontrolliert in immer engeren Bahnen um die Erde, nun ist "Tiangong 1" abgestürzt. Teile des "Himmelspalasts" fielen kurz nach 2.00 Uhr unserer Zeit am Ostermontag in den Pazifik, wie das US-Militär und die chinesische Raumfahrtorganisation CMSEO berichteten.

Erdrutsch in Italien: Zwei Schweizer Todesopfer

01.04.2018 | Bei einem Erdrutsch im norditalienischen Tal Val Vigezzo in der Region Piemont unweit der Schweizer Grenze sind am Ostersonntag zwei Personen ums Leben gekommen. Die beiden Schweizer befanden sich in einem Auto, das vom Geröll mitgerissen wurde und in einen Abgrund stürzte, berichteten italienische Medien.

Gefängnismeuterei in Mexiko - Sieben Polizisten getötet

01.04.2018 | Bei einem Häftlingsaufstand in einem Gefängnis im Osten Mexikos sind sieben Polizisten getötet worden. Weitere 22 Menschen seien verletzt worden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Die Opfer waren nach ersten Angaben erstickt, als die Insassen der Haftanstalt La Toma im ostmexikanischen Bundesstaat Veracruz am Samstagabend (Ortszeit) Matratzen in Brand steckten.

Eruption am Sileri-Krater in Indonesien

01.04.2018 | Auf einer bei Touristen beliebten Hochebene in Indonesien hat es eine Vulkaneruption gegeben. Am Sileri-Krater auf der Insel Java sei am Sonntag heißes Gesteinsgemisch bis zu 150 Meter hoch geschleudert worden, teilte ein Sprecher der Nationalen Katastrophenschutzbehörde mit.

120 Flüchtlinge vor der Küste Libyens gerettet

01.04.2018 | Libyens Küstenwache hat nach eigenen Angaben 120 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Sie seien am Samstagabend vor der Stadt Zuwara im Westen des nordafrikanischen Landes geborgen worden, teilte die Küstenwache am Sonntag mit. Die Flüchtlinge seien nach einer medizinischen Untersuchung in ein Lager gebracht worden, erklärte die Küstenwache weiter.

Erdbeben im Westen Irans - mindestens 15 Leichtverletzte

01.04.2018 | Ein Erdbeben der Stärke 5,3 hat den Westen des Irans in der Grenzregion zum Irak erschüttert. Das berichtete die auf Erdbeben spezialisierte Internetseite Earthake-report.com am Sonntag unter Berufung auf das Institut für Geophysik der Universität Teheran. Das Beben ereignete sich demnach gegen 13.05 Uhr Ortszeit in einer Tiefe von acht Kilometern in der Provinz Kermanschah.

Indische Raumfahrtbehörde verlor Kontakt zu Satellit

01.04.2018 | Die indische Raumfahrtbehörde Isro hat den Kontakt zu einem Satelliten verloren, der erst vor wenigen Tagen seine Umlaufbahn erreicht hatte. Die Bemühungen, die Verbindung zu dem Satelliten herzustellen, seien im vollen Gange, erklärte Isro in einer Mitteilung am Sonntag. Der Kontakt zu Satellit GSAT-6A war während der Vorbereitung seines dritten und letzten Bahnmanövers am Samstag abgebrochen.
Windhosen: Seltenes Naturspektakel über Hawaii

Windhosen: Seltenes Naturspektakel über Hawaii

02.04.2018 | Dem Schauspiel war ein Ausbruch des Vulkans Kilauea vorausgegangen.
Familienvater bei Unfall auf Kirtag in Frankreich ums Leben gekommen

Familienvater bei Unfall auf Kirtag in Frankreich ums Leben gekommen

03.04.2018 | Bei einem Unfall auf einem Kirtag in Frankreich ist am Samstag ein Mann ums Leben gekommen.
Drei Tote bei Lawinenabgang im Oberwallis

Drei Tote bei Lawinenabgang im Oberwallis

01.04.2018 | Bei einem Lawinenunglück am Samstag in der Schweiz sind drei Menschen getötet worden.
Mindestens zehn Tote bei Hoteleinsturz in Indien

Mindestens zehn Tote bei Hoteleinsturz in Indien

01.04.2018 | Beim Einsturz eines baufälligen Hotelgebäudes sind in Zentralindien mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen seien bei dem Unglück in der Stadt Indore im Bundesstaat Madhya Pradesh am Samstagabend schwer verletzt worden und seien in kritischem Zustand, teilte die Polizei am Sonntag mit. Rettungskräfte konnten demnach zehn weitere Menschen lebend aus den Trümmern ziehen.
22 Mal aufs Dach der Welt: Bergführer steht vor Weltrekord

22 Mal aufs Dach der Welt: Bergführer steht vor Weltrekord

01.04.2018 | Ein Bergführer in Nepal steht vor einem neuen Weltrekord: Der 48-jährige Kami Rita Sherpa bereitet sich auf die 22. Besteigung des Mount Everests vor. Damit würde er in den kommenden Wochen einen neuen Weltrekord für die Bezwingung des höchsten Bergs der Welt aufstellen.
Kirtagsattraktion in Frankreich stürzte ein: Mann tot

Kirtagsattraktion in Frankreich stürzte ein: Mann tot

01.04.2018 | Bei einem Unfall auf einem Kirtag in Frankreich ist am Samstag ein Mann ums Leben gekommen. Der Familienvater wurde in Neuville-sur-Saone nördlich von Lyon aus der Gondel eines Karussells geschleudert, als Teile der Attraktion plötzlich in sich zusammenstürzten, wie die örtlichen Behörden mitteilten.

Gasaustritt in Frankreich vergiftete Gottesdienstbesucher

01.04.2018 | In der Osternacht haben Dutzende Gottesdienstbesucher in Frankreich eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. In der Dorfkirche von Lamargelle nördlich von Dijon hatten sich am Samstagabend rund 150 Gläubige versammelt, wie die Feuerwehr mitteilte. Mehrere Kirchenbesucher klagten demnach während der Messe über Beschwerden.
Trauerfeier für Stephen Hawking

Trauerfeier für Stephen Hawking

02.04.2018 | Letzter Beifall für ein Wissenschaftsgenie: Fast drei Wochen nach dem Tod von Stephen Hawking haben etwa 500 geladene Gäste auf einer Trauerfeier Abschied von dem Astrophysiker genommen. Als sechs Männer den Sarg in die Kirche Great St. Mary's im britischen Cambridge trugen, applaudierten Hunderte Zaungäste.
Chinesisches Raumlabor stürzt wohl am Ostermontag ab

Chinesisches Raumlabor stürzt wohl am Ostermontag ab

01.04.2018 | Teile des chinesischen Raumlabors "Tiangong 1" stürzen voraussichtlich zwischen Sonntagnachmittag und Montagfrüh auf die Erde, am wahrscheinlichsten nach derzeitigem Stand um etwa 2.25 Uhr in der Nacht auf den Ostermontag, teilte die Europäische Raumfahrtagentur (ESA) am Samstag mit. Mitteleuropa wird vermutlich nicht betroffen sein.
Tesla-Autopilot nach tödlichem Unfall in USA im Fokus

Tesla-Autopilot nach tödlichem Unfall in USA im Fokus

31.03.2018 | Mögliche Fehlfunktionen beim Autopiloten rücken nach dem tödlichen Unfall mit einem Tesla-Fahrzeug in Kalifornien in den Fokus. Der US-Konzern teilte am Freitagabend mit, vor dem Unfall sei das Assistenzsystem aktiviert worden. Die Mitteilung ließ jedoch offen, warum der Autopilot nicht reagierte.
Räuber sprengten Bankomat mit riesiger Sprengladung

Räuber sprengten Bankomat mit riesiger Sprengladung

31.03.2018 | Mit einer gewaltigen Sprengladung haben Räuber ein Wohn- und Geschäftshaus in Ostwestfalen zerstört. Umherfliegende Gebäudeteilen zertrümmerten in der Nachbarschaft Fensterscheiben und beschädigten Autos, als die Täter einen Bankomaten in Spenge zu sprengen versuchten. Auch ein benachbartes Juweliergeschäft wurde stark beschädigt. Verletzt wurde niemand, von den Tätern fehlt jede Spur.
Polizei weitet Tätersuche nach Enthauptung aus

Polizei weitet Tätersuche nach Enthauptung aus

31.03.2018 | Nach der Enthauptung eines Obdachlosen in Koblenz hat die Polizei am Samstag mit einer Flugblattaktion die Suche nach möglichen Zeugen ausgeweitet. Die eingerichtete Sonderkommission mit 35 Beamten hat nach Angaben der Polizei vom Samstag schon viele Hinweise erhalten, eine "konkrete heiße Spur" gibt es aber noch nicht.

Neun Verletzte bei Gebäudeeinsturz nahe Mailand

31.03.2018 | Beim Einsturz eines zweistöckigen Wohngebäudes in Rescaldina bei Mailand sind am Samstag neun Personen verletzt worden. Zwei von ihnen schweben in Lebensgefahr, berichteten italienische Medien. Eine Untersuchung zu Ursache des Unglücks wurde eingeleitet. 27 Personen wurden durch den Einsturz obdachlos.
Swiss-Flieger machte fünfstündige Zwangspause in der Luft

Swiss-Flieger machte fünfstündige Zwangspause in der Luft

31.03.2018 | Ein Airbus A330 der Swiss hat seine Reise nach New York am Freitagabend kurz nach dem Start in Zürich wegen eines Triebwerk-Problems abbrechen müssen. Vor der Landung in Zürich musste die Maschine mit 232 Personen an Board über fünf Stunden in der Luft Triebstoff verbrennen. An Bord des Airbus befanden sich 220 Passagiere und 12 Besatzungsmitglieder.
Utah lockerte Aufsicht für Kinder als erster US-Staat

Utah lockerte Aufsicht für Kinder als erster US-Staat

31.03.2018 | Aus europäischer Sicht eine Selbstverständlichkeit, in den USA eine kleine Sensation: Als erster US-Staat hat Utah die gesetzliche Pflicht zur Aufsicht von Kindern deutlich gelockert. Damit dürfen Kinder in Utah nun ohne elterliche Aufsicht in die Schule oder in den Supermarkt gehen. Anhänger der Erziehungs-Bewegung "free range" feierten das Gesetz als das bisher liberalste der USA.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT