Rekord-Schneefälle sorgen für Chaos in Moskau

Rekord-Schneefälle sorgen für Chaos in Moskau

05.02.2018 | Rekord-Schneefälle haben in Moskau für Chaos gesorgt. Durch umstürzende Bäume kam nach Angaben von Bürgermeister Sergej Sobjanjne, am Sonntag ein Mensch ums Leben, mehrere Menschen wurden verletzt. Am Montag legte eine dichte Schneedecke den Straßenverkehr, die Flughäfen und Schulen in der russischen Hauptstadt teilweise lahm.
Bub erschoss in Südafrika Schwester und sich selbst

Bub erschoss in Südafrika Schwester und sich selbst

05.02.2018 | Ein elfjähriger Bub in Südafrika hat seine zwei Jahre alte Schwester beim Spielen mit der Waffe seines Vaters tödlich verletzt.
Karneval in Venedig mit "Engelsflug" offiziell eröffnet

Karneval in Venedig mit "Engelsflug" offiziell eröffnet

05.02.2018 | Der weltberühmte Karneval in Venedig ist am Sonntag mit dem traditionellen "Volo dell'Angelo", dem "Engelsflug", eröffnet worden. Das Spektakel in der Lagunenstadt verfolgten laut Nachrichtenagentur Ansa rund 20.000 Menschen. Mit einem Drahtseil gesichert, schwebte die 19-jährige Elisa Costantini vom 99 Meter hohen Glockenturm herab auf den Markusplatz.
Weiche führte Zug bei Unglück in den USA auf falsches Gleis

Weiche führte Zug bei Unglück in den USA auf falsches Gleis

05.02.2018 | Bei der Kollision eines Passagierzugs mit einem Güterzug im US-Bundesstaat South Carolina sind zwei Menschen ums Leben gekommen und 116 verletzt worden.
Moskau kämpft gegen Massen an Neuschnee

Moskau kämpft gegen Massen an Neuschnee

04.02.2018 | Die russische Hauptstadt Moskau hat am Wochenende gegen Massen von nassem Neuschnee angekämpft. 2.000 Bäume seien unter der Schneelast zusammengebrochen, teilte Bürgermeister Sergej Sobjanin am Sonntag mit. Ein Mann sei von einem Baum erschlagen worden. Tausende Kehrmaschinen hielten mühsam Straßen und U-Bahn-Zugänge offen.
Lawine riss zwei Skifahrer in Italien in den Tod

Lawine riss zwei Skifahrer in Italien in den Tod

04.02.2018 | Eine Lawine hat in den Abruzzen in Italien zwei Skifahrer in den Tod gerissen. Die beiden Opfer seien am Sonntag verschüttet worden, als sie außerhalb der Piste des Skigebiets Campo Felice unterwegs gewesen seien, twitterte die Bergrettung. Laut Ansa wurden sie tot geborgen.
Zwei Tote und 116 Verletzte bei Zugkollision in den USA

Zwei Tote und 116 Verletzte bei Zugkollision in den USA

04.02.2018 | Bei einem Zugsunglück im US-Bundesstaat South Carolina sind zwei Menschen ums Leben gekommen und 116 verletzt worden. Das teilte Gouverneur Henry McMaster am Sonntag mit. Demnach war am frühen Morgen ein Passagierzug nahe Lexington auf einen leeren Güterzug geprallt, der auf einem Gleis stand, das beim Beladen mit Transportgütern verwendet wird.

198 Migranten aus Lkw in Mexiko befreit und versorgt

04.02.2018 | In Mexiko sind 198 Migranten aus einem Lkw befreit und in Gewahrsam genommen worden. Nach Angaben vom Samstag entdeckten Soldaten und Agenten der Einwanderungsbehörde INM die Eingesperrten im Bundesstaat Tamaulipas im Nordosten des Landes nahe der US-Grenze. Die Migranten aus Guatemala, Honduras und El Salvador, darunter 79 Kinder, waren ohne ausreichend Sauerstoff, Nahrung und Wasser unterwegs.

Elf Soldaten bei Selbstmordanschlag in Pakistan getötet

04.02.2018 | Bei einem Selbstmordanschlag im Nordwesten Pakistans sind am Samstag mindestens elf Soldaten getötet worden. 13 weitere Soldaten seien bei der Attacke auf einen Stützpunkt im Swat-Tal verletzt worden, teilte die pakistanische Armee mit. Demnach nahm der Angreifer den Sportplatz des Stützpunkts ins Visier. Die radikalislamischen pakistanischen Taliban nahmen die Tat für sich in Anspruch.

FBI bei Ermittlungen gegen Sportarzt Nassar zögerlich

04.02.2018 | Das FBI soll laut einem Bericht der "New York Times" schon über ein Jahr von den Missbrauchsvorwürfen gegen den Ex-Teamarzt des US-Turnverbandes, Larry Nassar, gewusst haben, bevor der Fall öffentlich wurde. In dem Beitrag vom Samstag werfen Angehörige der Opfer Nassars der zentralen US-Sicherheitsbehörde vor, zu zögerlich vorgegangen zu sein und so weitere Übergriffe nicht verhindert zu haben.

Oettinger: Einschnitte für Landwirte im neuen EU-Haushalt

04.02.2018 | Auf Landwirte und die Regionen in Europa kommen nach Aussagen von EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger Einschnitte im nächsten EU-Haushalt zu. Es werde keinen Kahlschlag geben, sagte Oettinger der "Welt am Sonntag" laut Vorabbericht. Aber auch in Deutschland müssten sich Landwirte und Regionen auf Kürzungen einstellen.
Uma Thurman wirft Weinstein sexuelle Belästigung vor

Uma Thurman wirft Weinstein sexuelle Belästigung vor

04.02.2018 | Im Skandal um den früheren Filmmogul Harvey Weinstein hat jetzt auch Hollywoodstar Uma Thurman ihr Schweigen gebrochen: In einem am Samstag veröffentlichten Interview mit der "New York Times" warf der Star von "Kill Bill" und "Pulp Fiction" dem einst einflussreichen Produzenten vor, sie sexuell bedrängt und ihr mit dem Ende ihre Karriere gedroht zu haben.
Syrische Rebellen schossen russischen Jet ab

Syrische Rebellen schossen russischen Jet ab

04.02.2018 | In der nordsyrischen Provinz Idlib haben Rebellen am Samstag nach Angaben von Aktivisten ein russisches Flugzeug abgeschossen.
Vater entschuldigte sich für Attacke auf Turnarzt Nassar

Vater entschuldigte sich für Attacke auf Turnarzt Nassar

03.02.2018 | Der Vater, der sich im Missbrauchsprozess gegen den ehemaligen US-Turnarzt Larry Nassar auf den Angeklagten stürzen wollte, hat sich für seinen Wutausbruch entschuldigt. Rechtliche Folgen muss er nicht befürchten. Eine Bestrafung sei angesichts der Schwere der Nassar zur Last gelegten Taten und der den Familien der Opfer zugefügten Pein nicht angebracht, sagte Richterin Janice Cunningham.
Italien gedachte Seilbahnunglück in Cavalese vor 20 Jahren

Italien gedachte Seilbahnunglück in Cavalese vor 20 Jahren

03.02.2018 | Der italienische Präsident Sergio Mattarella hat am Samstag anlässlich des 20. Jahrestags des Seilbahnunglücks im Trentiner Wintersport-Ort Cavalese den Toten vom 3. Februar 1998 gedacht. Damals kamen 20 Gondel-Insassen ums Leben, darunter zwei Österreicher. Mattarella bezeichnete die Tragödie als "offene Wunde" und drückte den Familienangehörigen der Opfer seine Nähe aus.

Spanische Polizei zerschlug Pädophilenring - 40 Festnahmen

03.02.2018 | Die spanische Polizei hat einen landesweit tätigen Pädophilenring zerschlagen und im Rahmen einer groß angelegten Operation 40 Verdächtige festgenommen. Sie sollen über das Internet entsprechendes Material ausgetauscht haben und spezielle Software verwendet haben, um den Zugriff der Sicherheitskräfte zu erschweren, hieß es am Samstag in einer Mitteilung.
Rassist schoss in Italien aus Auto auf Afrikaner

Rassist schoss in Italien aus Auto auf Afrikaner

04.02.2018 | In der italienischen Stadt Macerata hat ein 28-jähriger Italiener am Samstag aus dem Autofenster heraus auf Menschen geschossen und dabei sechs afrikanische Migranten verletzt. Diese wurden ins Spital eingeliefert. Der Mann feuerte an mehreren Orten der Stadt auf Afrikaner, bevor er nach einer Verfolgungsjagd von der Polizei festgenommen wurde. Vermutet wird ein rassistischer Hintergrund.
Dackel wuselten bei "Würstel-Spaziergang" durch Hongkong

Dackel wuselten bei "Würstel-Spaziergang" durch Hongkong

03.02.2018 | 50 Dackel und deren Besitzer sind am Samstag bei einem "Würstel-Spaziergang" durch die Millionenmetropole Hongkong marschiert. Die Dackel trugen fast alle denkbaren Kleidungsstücke, vom Winterpullover bis hin zu edlem Tweed. Bei dem ersten Spaziergang dieser Art in Hongkong sollten die in Großbritannien populären Dackel-Großtreffen nachgeahmt werden.
USA beschuldigen nach Vegas-Blutbad Munitionslieferanten

USA beschuldigen nach Vegas-Blutbad Munitionslieferanten

03.02.2018 | Die US-Justiz hat nach dem Massaker von Las Vegas mit 58 Toten einen mutmaßlichen Munitionslieferanten des Heckenschützen beschuldigt. Douglas Haig soll ohne Lizenz panzerbrechende Munition hergestellt und diese an den Schützen Stephen Paddock verkauft haben, wie Staatsanwältin Dayle Elieson am Freitag mitteilte.
Asteroid fliegt am Sonntag relativ nah an der Erde vorbei

Asteroid fliegt am Sonntag relativ nah an der Erde vorbei

02.02.2018 | Am Sonntag wird ein Asteroid relativ nah an der Erde vorbeifliegen. Der Himmelskörper namens "2002 AJ129" soll nach Angaben der US-Raumfahrtagentur NASA um 22.30 Uhr MEZ in rund 4,2 Millionen Kilometern Entfernung an der Erde vorbeirauschen. Das entspricht etwa der zehnfachen Distanz zwischen Erde und Mond.

Dieb in China stahl 800 Meter Straße

02.02.2018 | Allzu wörtlich hat ein Krimineller in China das Wort Straßendieb genommen: Er stahl einen 800 Meter langen Straßenabschnitt aus Beton. Verwunderte Bewohner des Dorfes Sankeshu in der Provinz Jiangsu alarmierten die Polizei, nachdem eine Straße nahe dem Dorf auf rätselhafte Weise verschwunden war, wie die Nachrichtenagentur China News Service berichtete.

Nach Tankerunglück vor China - Ölklumpen an Japans Stränden

02.02.2018 | Fast vier Wochen nach dem Tankerunglück vor der chinesischen Küste sind in Japan offenbar erste Ölklumpen angeschwemmt worden. An Stränden auf mehreren Inseln im Süden Japans seien "öl-ähnliche" Klumpen gefunden worden, teilte die Regierung in Tokio am Freitag mit. Die Herkunft der Klumpen wird demnach noch untersucht. Die Küstenwache wurde mit der Reinigung der betroffenen Strände beauftragt.
Fünf Tote bei Absturz von Militärhubschraubern in Frankreich

Fünf Tote bei Absturz von Militärhubschraubern in Frankreich

02.02.2018 | Fünf Offiziere der französischen Armee sind beim Absturz zweier Hubschrauber in Südfrankreich ums Leben gekommen. Wie die Präfektur des Verwaltungsbezirks Var am Freitag mitteilte, wurden die Leichen der Soldaten in den Helikoptern gefunden. Die Arbeitshypothese der Ermittler sei, dass die Hubschrauber zusammengestoßen sind, sagte Staatsanwalt Xavier Tarabeux.
955 eingeschlossene Bergleute in Südafrika gerettet

955 eingeschlossene Bergleute in Südafrika gerettet

02.02.2018 | Mehr als 900 in einer südafrikanischen Goldmine eingeschlossene Bergleute sind gerettet worden.
Sexistisch oder nicht? Faschingsplakat erregt die Gemüter

Sexistisch oder nicht? Faschingsplakat erregt die Gemüter

02.02.2018 | Zwei gespreizte Frauenbeine sorgen für Aufregung in der deutschen Gemeinde Waldshut nahe der Schweizer Grenze. Die ortsansäßige Narro-Zunft stellte den heurigen Fasching unter das Motto Reeperbahn, ihr Plakat ist an den Eingangsbereich der berühmten Kneipe "Zur Ritze" in St. Pauli angelehnt. Nach zahlreichen Protesten sind die Plakate jetzt allerdings überklebt. Zu Recht?
Mexiko liefert USA 40.000 Tonnen Avocado zum Super Bowl

Mexiko liefert USA 40.000 Tonnen Avocado zum Super Bowl

02.02.2018 | Guacamole gehört für viele Football-Fans in den USA zum Super Bowl einfach dazu. Mexiko liefert in diesem Jahr schätzungsweise mehr als 40.000 Tonnen Avocado für das American-Football-Finale in die USA, wie die mexikanische Wirtschaftsförderagentur ProMexico am Donnerstag mitteilte.
Schüsse an Schule in Los Angeles: Zwölfjährige festgenommen

Schüsse an Schule in Los Angeles: Zwölfjährige festgenommen

02.02.2018 | An einer Schule in Los Angeles sind mehrere Menschen nach Schüssen verletzt worden. Ein zwölf Jahre altes Mädchen wurde als mutmaßliche Schützin festgenommen, wie die Polizei am Donnerstag (Ortszeit) auf Twitter mitteilte. Die Polizei geht aber davon aus, dass es die Waffe nicht absichtlich ausgelöst hatte. Wie es zu den Schüssen kam und woher das Mädchen die Waffe hatte, war zunächst unklar.
Lieferwagen in Shanghai fuhr in Passanten - kein Anschlag

Lieferwagen in Shanghai fuhr in Passanten - kein Anschlag

02.02.2018 | Ein Lieferwagen mit Gasflaschen ist in Shanghai brennend in Passanten gerast. 18 Menschen wurden verletzt, drei davon schwer. Die Polizei trat ersten Spekulationen über einen etwaigen Anschlag entgegen und sprach von einem Unfall. Der Fahrer habe "illegalerweise gefährliche Güter transportiert" und geraucht, so habe sich im Innenraum ein Feuer entzündet.
Eisbären können Kalorienbedarf kaum decken

Eisbären können Kalorienbedarf kaum decken

01.02.2018 | Manche Eisbären werden nicht richtig satt. Die Tiere haben einen höheren Energiebedarf als bisher angenommen und wenig Jagderfolg, berichteten US-Forscher im Fachmagazin "Science". Sie hatten neun Eisbärweibchen im Polarmeer über Tage hinweg beobachtet und deren Stoffwechsel analysiert. Dabei stellten sie fest, dass über die Hälfte der Bären abmagerte.
"Wo ist Max"? Schwangere sucht nach One-Night-Stand

"Wo ist Max"? Schwangere sucht nach One-Night-Stand

05.02.2018 | Eine schwangere 21-Jährige hat ein Problem: Sie kennt den Vater ihres Kindes nicht. Um ihn zu finden, wurde sie kreativ.

Mindestens sieben Tote bei Gasexplosion in Gaza

01.02.2018 | Bei einer schweren Gasexplosion im Gazastreifen sind am Donnerstag mindestens sieben Menschen getötet worden. Rund 30 weitere Palästinenser seien bei dem Vorfall in Gaza verletzt worden, teilte ein Sprecher des Schiffa-Krankenhauses weiter mit.

900 Kumpel in südafrikanischer Goldmine eingeschlossen

01.02.2018 | Mehr als 900 Bergarbeiter sind nach Angaben einer südafrikanischen Gewerkschaft in einer Goldmine eingeschlossen. Die Kumpel säßen seit Mittwochabend nach einem Stromausfall unter Tage in dem Bergwerk in der Provinz Freistaat fest, teilte die Gewerkschaft AMCU am Donnerstag auf Twitter mit. Ein Sprecher der Betreiberfirma Sibanye-Stillwater ging davon aus, dass es den Eingeschlossenen gut gehe.

Kokainfund in Privatjet: Keine Angaben von Tiroler Firma

01.02.2018 | Nach dem Fund von 500 Kilogramm Kokain in einem Privatjet der Tiroler Firma "Tyrolean Jet Services" (TJS) in Großbritannien will das Unternehmen keine genaueren Angaben zu dem Vorfall machen und hat gegenüber der APA auf die Exekutivbehörden in Großbritannien verwiesen. Das Luftfahrtunternehmen distanzierte sich erneut von dem Vorfall.
Heiße Verfolgungsjagd: Polizei stoppt brennenden Anhänger

Heiße Verfolgungsjagd: Polizei stoppt brennenden Anhänger

01.02.2018 | Als die australische Polizei dem brennenden Anhänger auf einem Highway in Queensland begegnet, ist dieser offenbar bereits etwa 20 Kilometer gefahren.

Schlag gegen die Mafia auf Sizilien

01.02.2018 | Bei einer Razzia gegen die Mafia auf Sizilien sind am Donnerstagvormittag 31 Personen festgenommen worden. Zu ihnen zählt auch ein Unternehmer, der als italienischer "König" der illegalen Wetten gilt, teilte die Polizei mit. Mithilfe der Mafia soll der Geschäftsmann ein Netz aus über 700 illegalen Wettstellen in ganz Italien aufgebaut haben, die ihm Millionen bescherten.
Venedig halbiert Zahl der Zuschauer auf dem Markusplatz

Venedig halbiert Zahl der Zuschauer auf dem Markusplatz

01.02.2018 | Aus Sorge um die öffentliche Sicherheit in Venedig will die Gemeinde einen Massenansturm von Touristen am bevorstehenden Karneval-Wochenende auf den Markusplatz vermeiden. So sollen am kommenden Sonntag nicht mehr als 20.000 Besucher gleichzeitig Zugang zum wichtigsten Platz der Stadt haben, das ist die Hälfte gegenüber der Gästezahl des Vorjahrs.

Drei Mal soviele Analphabeten in Krisenregionen wie weltweit

01.02.2018 | In Krisenregionen können nach Angaben des Kinderhilfswerks UNICEF 59 Millionen junge Menschen zwischen 15 und 24 Jahren weder lesen noch schreiben. Fast drei von zehn jungen Menschen seien hier Analphabeten, teilte UNICEF am Mittwoch (Ortszeit) in New York mit. Damit liege in Regionen, die unter Kriegen oder Katastrophen litten, die Analphabetenrate drei Mal so hoch wie weltweit.
Russland startete Rakete von Weltraumbahnhof Wostotschny

Russland startete Rakete von Weltraumbahnhof Wostotschny

01.02.2018 | Nach dem Verlust eines Satelliten im November hat Russland erfolgreich die dritte Rakete von seinem jüngsten Weltraumbahnhof Wostotschny nahe der chinesischen Grenze gestartet. Die Sojus-Rakete hob Donnerstagfrüh planmäßig ab, wie die Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte.
Elf Tote bei Brand in Obdachlosenunterkunft in Japan

Elf Tote bei Brand in Obdachlosenunterkunft in Japan

01.02.2018 | Bei einem Brand in einer Obdachlosenunterkunft in Japan sind fast alle Bewohner ums Leben gekommen. Nur fünf der 16 Bewohner des alten Holzgebäudes einer privaten Hilfsorganisation in der Stadt Sapporo auf Japans nördlichster Hauptinsel Hokkaido überlebten die nächtliche Brandkatastrophe, wie japanische Medien am Donnerstag berichteten. Unter den Toten sind drei Frauen und acht Männer.
USA verlängern Aufenthaltserlaubnis für syrische Flüchtlinge

USA verlängern Aufenthaltserlaubnis für syrische Flüchtlinge

01.02.2018 | Die USA verlängern rund 7.000 syrischen Flüchtlingen die Aufenthaltserlaubnis um mindestens eineinhalb Jahre. Wegen des Bürgerkrieges in ihrer Heimat werde ihr vorübergehender Schutzstatus ausgedehnt, erklärte die US-Ministerin für Innere Sicherheit, Kirstjen Nielsen, am Mittwoch. Der Status wäre im März 2018 ausgelaufen, nun dürfen die Flüchtlinge bis September 2019 in den USA bleiben.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT