Münchner Polizei hob internationalen Einbrecherclan aus

Münchner Polizei hob internationalen Einbrecherclan aus

22.05.2017 | Die Münchner Polizei hat einen Einbrecherclan ausgehoben, der zeitweise womöglich für jeden fünften Einbruch in Deutschland verantwortlich war. Außer in München habe es in weiteren deutschen Städten sowie in Spanien und Kroatien Festnahmen gegeben, wurde am Montag bekanntgegeben. Insgesamt wurden etwa 20 Menschen festgenommen, dabei handle es sich aber nur um einen Teil der Verdächtigen.
Italienische Winzerin beschallt Trauben mit Musik von Mozart

Italienische Winzerin beschallt Trauben mit Musik von Mozart

22.05.2017 | Eine italienische Winzerin in der renommierten Weingegend um Cuneo im Piemont testet eine neue Art der Schädlingsbekämpfung. Sie beschallt ihre Weinreben für die Produktion des Rotweins Nebbiolo mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart. Ornella Correggia will damit ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Umwelt und Lebewesen herstellen, berichtete die Turiner Tageszeitung "La Stampa" am Montag.
Mindestens drei Tote am Wochenende auf dem Mount Everest

Mindestens drei Tote am Wochenende auf dem Mount Everest

22.05.2017 | Auf dem Mount Everest sind am Wochenende mindestens drei Bergsteiger ums Leben gekommen. Ein US-Bürger, ein Slowake und ein Australier starben nach Angaben vom Montag auf dem höchsten Gipfel der Welt. Sie erlagen vermutlich der Höhenkrankheit. Zudem wurde ein indischer Bergsteiger vermisst, sein Begleiter wurde bewusstlos aufgefunden.

Mafia-Boss Dainotti in Palermo erschossen

22.05.2017 | Ausgerechnet am Tag vor den Gedenkfeiern anlässlich des 25. Jahrestages der Ermordung des sizilianischen Mafia-Jägers Giovanni Falcone hat die Cosa Nostra auf Sizilien einen prominenten Mafia-Boss getötet. Giuseppe Dainotti wurde am Montag in Palermo wenige hundert Meter vom Justizpalast entfernt von einem Motorrad aus erschossen.
Schockmoment! Seelöwe reißt Mädchen unter Wasser

Schockmoment! Seelöwe reißt Mädchen unter Wasser

22.05.2017 | Er heißt nicht umsonst See"Löwe": Dieses virale Video zeigt, was passiert, wenn man scheinbar harmlose oder süße Tiere füttert oder ärgert. Diesen Moment wird das kleine Mädchen aus Kanada wohl nie wieder vergessen.
Mount Everest fehlt Zacken - Hillary Step brach ab

Mount Everest fehlt Zacken - Hillary Step brach ab

22.05.2017 | Der berühmte Hillary Step, ein Felsabsatz knapp unter dem Gipfel des höchsten Berges der Welt, ist abgebrochen. Der nepalesische Bergführer Pema Chhiri Sherpa bestätigte am Montag den entsprechenden Bericht eines britischen Bergsteigers. Der Hillary Step war benannt nach Edmund Hillary, der 1953 zusammen mit dem nepalesischen Bergführer Tenzing Norgay als Erster den Mount Everest-Gipfel bestieg.

Drei Tote bei mutmaßlichem Verbrechen in der Familie in Bonn

22.05.2017 | Bei einem mutmaßlichen Verbrechen innerhalb einer Familie hat es in Bonn drei Tote gegeben. Polizisten setzten bei dem Not-Einsatz am Montag in der Früh Schusswaffen ein, wie ein Polizeisprecher sagte. Bei den drei Toten handle es sich nach ersten Erkenntnissen um Vater, Mutter und eine gemeinsame Tochter.

Frau hinter Auto hergeschleift: Prozess in Hannover

22.05.2017 | Weil er seine Ex-Partnerin mit einem Seil hinter seinem Auto hergeschleift haben soll, muss sich seit Montag ein 39-Jähriger vor dem Landgericht Hannover verantworten. Die Tat im November in Hameln hatte Entsetzen ausgelöst. Dem Mann wird unter anderem versuchter Mord vorgeworfen. Der Prozess wurde nach Verlesung der Anklage am Montag zunächst unterbrochen.
Sticker auf Madelaine McCann Buch: "Was weg ist, ist weg"

Sticker auf Madelaine McCann Buch: "Was weg ist, ist weg"

22.05.2017 | Maddie McCann ist vor zehn Jahren spurlos verschwunden. Zu ihrem Fall ist ein Buch erschienen, welches in zahlreichen Büchershops zu finden ist. Aber ein Kaufhaus treibt es auf die Spitze und wirbt mit einem Rabatt-Sticker: "When it's gone it's gone".
Italien gedenkt des 25. Todestages von Mafia-Jäger Falcone

Italien gedenkt des 25. Todestages von Mafia-Jäger Falcone

22.05.2017 | Italien gedenkt einer der dunkelsten Phasen seines Kampfes gegen die Mafia. Vor 25 Jahren, am 23. Mai 1992, wurde der sizilianische Mafia-Jäger Giovanni Falcone durch Killer der Cosa Nostra ermordet. Falcone, seine Frau Francesca Morvillo und drei seiner Leibwächter wurden bei einem Attentat auf der Autobahn bei Capaci nahe Palermo in die Luft gesprengt.

17 Tote und dutzende Verletzte bei Busunfall in Mexiko

22.05.2017 | Bei einem Busunfall im Süden Mexikos sind mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. 31 Passagiere seien nach ersten Erkenntnissen verletzt worden, teilte der Zivilschutz im Bundesstaat Chiapas mit. Der Bus sei am Sonntag (Ortszeit) in der Ortschaft Motozintla nahe der Grenze zu Guatemala in eine 90 Meter tiefe Schlucht gestürzt.
Australischer Milliardär spendete 265 Millionen Euro

Australischer Milliardär spendete 265 Millionen Euro

22.05.2017 | Der australische Bergbau-Magnat Andrew Forrest (55), einer der reichsten Männer des Landes, hat 400 Millionen australische Dollar (rund 265 Mio. Euro) für soziale und wissenschaftliche Projekte gespendet.
Wal verirrt sich in Yachthafen

Wal verirrt sich in Yachthafen

22.05.2017 | Ein 11 Meter langer Buckelwal hat sich in Kalifornien in einen Yachthafen verirrt.
Millionen-Schaden durch Feuer bei Rolls-Royce in Deutschland

Millionen-Schaden durch Feuer bei Rolls-Royce in Deutschland

22.05.2017 | Ein Feuer hat in einem deutschen Rolls-Royce-Werk in Oberursel bei Frankfurt einen Schaden von einer Millionen Euro verursacht. Verletzt wurde bei dem Brand am Sonntagabend niemand, wie die Polizei in Wiesbaden berichtete. Das Feuer sei im Dach einer Produktionshalle ausgebrochen. Ausbesserungsarbeiten könnten den Brand ausgelöst haben, sagte ein Polizeisprecher in der Nacht auf Montag.
Zahl der Cholera-Opfer im Jemen steigt weiter stark an

Zahl der Cholera-Opfer im Jemen steigt weiter stark an

22.05.2017 | Die Zahl der Cholera-Opfer im Bürgerkriegsland Jemen steigt weiter stark an. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldete am Sonntag aus dem Jemen, mittlerweile seien 29.300 Verdachtsfälle registriert worden, 315 Menschen seien gestorben.
Deutscher wollte Sohn aus Wasser retten und ertrank dabei

Deutscher wollte Sohn aus Wasser retten und ertrank dabei

21.05.2017 | Ein 25 Jahre alter Vater ist in Baden-Württemberg bei dem Versuch umgekommen, seinen drei Jahre alten Sohn nach einem Bootsunfall aus dem Wasser zu retten. Der Bub überlebte die Tragödie am Sonntag unverletzt, wie die Polizei mitteilte.

Heroin im Millionenwert unter Terrakotta-Platten

21.05.2017 | Heroin im Millionenwert hat die bulgarische Polizei an der Donaugrenze zu Rumänien beschlagnahmt. Die Beamten entdeckten in einem Lastwagen bei Widin gut 423 Kilogramm hochwertiges Heroin aus dem Iran im Wert von mindestens 63 Millionen Lewa (rund 32,45 Millionen Euro). Das Rauschgift war für die Niederlande bestimmt, wie der Zoll am Sonntag in Sofia bekanntgab.

US-Bergsteiger starb am Mount Everest

21.05.2017 | Am Mount Everest ist erneut ein Bergsteiger ums Leben gekommen. Der 50-jährige US-Amerikaner war Mitglied einer britischen Gruppe, die den Gipfel des 8.848 Meter hohen Berges zu erreichen versuchte. Dies teilte der nepalesische Tourveranstalter der Gruppe mit. Nepalesischen Medienberichten zufolge wird zudem ein Bergsteiger aus Indien vermisst.
Helfer befreiten 1.800 Menschen nach Erdrutsch in Indien

Helfer befreiten 1.800 Menschen nach Erdrutsch in Indien

21.05.2017 | Nach einem Erdrutsch in Indien haben Helfer am Sonntag Hunderte Menschen in Sicherheit gebracht. Der Erdrutsch im nordindischen Uttarakhand hatte die Zufahrtsstraße zu einem wichtigen Hindu-Tempel auf etwa 75 Metern blockiert. Etwa 1.800 Menschen, unter ihnen viele Pilger, saßen fest.
Grundsteinlegung für weltweit größtes optisches Teleskop

Grundsteinlegung für weltweit größtes optisches Teleskop

21.05.2017 | Mit der Grundsteinlegung am Freitag (26. Mai) in der chilenischen Atacamawüste beginnt die entscheidende Phase für den Bau des größten optischen Teleskops der Welt. Mit einem Hauptspiegel von 39 Metern Durchmesser soll es erdähnliche Planeten, Sterne und Galaxien beobachten. Mit dem Extremely Large Telescope (ELT) sollen auch neue Erkenntnisse über Dunkle Materie gewonnen werden.

Passagierjet rammte Fahrzeug auf Flughafen L.A.

21.05.2017 | Beim Zusammenstoß eines Passagierjets mit einem Servicefahrzeug auf dem internationalen Flughafen in Los Angeles sind am Samstag acht Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Der Zwischenfall ereignete sich auf der Rollbahn kurz nach der Landung der Aeromexico-Maschine aus Mexiko-Stadt, berichteten US-Medien.

Nach langem Missbrauch: Inderin schnitt Prediger Penis ab

20.05.2017 | Eine junge Inderin hat ihrem angeblichen langjährigen Vergewaltiger den Penis abgeschnitten. Der 54-jährige Hindu-Guru habe sie acht Jahre lang sexuell missbraucht, gab die 23-Jährige gegenüber der Polizei im Bundesstaat Kerala an.
Apple I-Computer für 110.000 Euro in Köln versteigert

Apple I-Computer für 110.000 Euro in Köln versteigert

20.05.2017 | Für 110.000 Euro ist am Samstag in einem Kölner Auktionshaus ein Apple-Computer aus der Gründerzeit unter den Hammer gekommen. Der Preis für den Apple I sei damit auf einem "normalen Level" angekommen, sagte Auktionator Uwe Breker am Samstag.
Drittes Todesopfer nach Brückeneinsturz in Indien

Drittes Todesopfer nach Brückeneinsturz in Indien

20.05.2017 | Nach dem Einsturz eine Brücke im indischen Goa haben die Helfer eine weitere Leiche gefunden. Damit erhöht sich die Zahl der Opfer auf drei, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Weitere Tote gebe es wohl nicht. Befürchtungen von bis zu 15 Vermissten hatten sich nicht bewahrheitet, sagte ein Polizist. Es sei niemand vermisst gemeldet worden.

Fünf Tote bei Fährunglück in Indonesien

20.05.2017 | Bei einem Fährunglück vor der indonesischen Insel Java sind am Samstag mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 180 Leute wurden gerettet. Nach Angaben der Rettungskräfte war ein Feuer an Bord des Schiffes ausgebrochen. Die Suche nach möglichen weiteren Opfern hielt zunächst noch an. Rund 200 Menschen sollen an Bord der Fähre gewesen sein.

Harry-Potter-Spinne unter bizarrsten Arten-Entdeckungen

20.05.2017 | Eine nach einer Harry-Potter-Figur benannte Mini-Spinne, ein rennender und tauchender Tausendfüßler und ein orange-pinker Wurm ohne Darmausgang: Das Institut für Artenforschung der State University of New York hat seine jährliche Liste der zehn bizarrsten neuen Arten-Entdeckungen im Tier- und Pflanzenreich veröffentlicht.

Hunderte Passagiere verbrachten Nacht auf Bahnhof in Rom

20.05.2017 | Hunderte Passagiere haben die Nacht auf Samstag auf Roms Hauptbahnhof Termini verbringen müssen. Aus Sicherheitsgründen war der Schienenverkehr nach einem Stromausfall unterbrochen worden, was für Chaos im größten Bahnhof Italiens sorgte. Mit Stunden Verzögerung fuhren die Züge ab. Ein Nachtzug nach Bozen verließ etwa mit vierstündiger Verspätung den Bahnhof.
Nordkorea weist Verantwortung für Cyberattacke zurück

Nordkorea weist Verantwortung für Cyberattacke zurück

20.05.2017 | Nordkorea hat Vorwürfe zurückgewiesen, wonach es hinter der Infizierung von Hunderttausenden Computern mit der Schadsoftware "WannaCry" steckt. "Es ist lächerlich", sagte der stv. Botschafter Nordkoreas bei der UNO, Kim In-ryong, am Freitag. "Immer wenn etwas Seltsames passiert, ist es die stereotype Art der USA und der feindlichen Mächte, eine lautstarke Anti-Nordkorea-Kampagne zu starten."
Unwetter über Deutschland - Reisende schliefen in Notbetten

Unwetter über Deutschland - Reisende schliefen in Notbetten

20.05.2017 | Erst Hitze, dann Donnerwetter: Heftige Unwetter haben in Deutschland für Großeinsätze der Rettungskräfte gesorgt. Am Hamburger Flughafen saßen am Freitagabend etwa 400 Reisende fest. Ihre Flieger konnten bei dem schlechten Wetter nicht abheben. Helfer bauten Feldbetten auf, in denen die erschöpften Menschen die Nacht verbrachten.

Stromausfall im Bahnhof Rom Termini

19.05.2017 | Wegen eines Stromausfalls ist es am Freitagabend zu chaotischen Zuständen auf Roms Hauptbahnhof Termini gekommen. Der Stromausfall wurde von einem Brand in einer Kontrollkabine verursacht, der rasch gelöscht werden konnte, berichteten italienische Medien. Aus Sicherheitsgründen wurde der Bahnverkehr unterbrochen, was für Chaos im größten Bahnhof Italiens sorgte.

Vier Buben bei Explosion in der Schweiz schwer verletzt

19.05.2017 | Eine Explosion hat an einem Holzhaus in der Schweiz nach Medienberichten vier Buben verletzt - einige von ihnen schwer. Es soll sich um Burschen im Alter von zehn bis zwölf Jahren handeln. Passanten hätten sie auf der Wiese vor dem Haus gefunden, meldete der Schweizer Rundfunk SRF. Der Zwischenfall ereignete sich nach diesen Angaben in Fehraltorf etwa 20 Kilometer östlich von Zürich.
Experten geben "WannaCry"-Opfern Hoffnung in letzter Minute

Experten geben "WannaCry"-Opfern Hoffnung in letzter Minute

19.05.2017 | Der Hackerangriff mit dem Erpressungstrojaner "WannaCry" hat auch das russische Bankensystem getroffen. Das wurde am Freitag bekannt. IT-Sicherheitsexperten aus Frankreich haben unterdessen nach eigenen Angaben einen Weg gefunden, vom Trojaner verschlüsselte Computer wieder freizubekommen. Eine Voraussetzung sei, dass die Rechner nach der Attacke nicht wieder neu gestartet wurden.
Cholera im Jemen nimmt alarmierende Ausmaße an

Cholera im Jemen nimmt alarmierende Ausmaße an

19.05.2017 | Im Bürgerkriegsland Jemen nimmt der Cholera-Ausbruch alarmierende Ausmaße an. Innerhalb von drei Wochen seien 23.400 Verdachtsfälle gemeldet worden, 242 Menschen seien gestorben, berichtete der Landesleiter der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Jemen, Nevio Zagaria, am Freitag telefonisch aus dem Krisengebiet.

Spektakulärer Gefängnisausbruch im Kongo

19.05.2017 | Nach einem Angriff auf das größte Gefängnis im Kongo gehen Augenzeugen und eine Menschenrechtsorganisation von rund 4.000 entflohenen Häftlingen aus. Die Regierung will wegen der anhaltenden Ermittlungen keine genaue Zahl der in Kinshasa entkommenen Insassen nennen.
Zwei Tote bei Brückeneinsturz in Indien

Zwei Tote bei Brückeneinsturz in Indien

19.05.2017 | Beim Zusammenbruch einer Brücke voller Schaulustiger sind in Indien wenigstens zwei Menschen getötet worden. Mindestens zehn Menschen wurden vermisst. Wie die Polizei am Freitag bestätigte, brach die baufällige Brücke im Bundesstaat Goa bereits am Donnerstagabend zusammen. Zu dem Zeitpunkt standen bis zu 40 Menschen auf dem eigentlich gesperrten Bauwerk.
Freund mit Kreissäge getötet - zwölfeinhalb Jahre Haft

Freund mit Kreissäge getötet - zwölfeinhalb Jahre Haft

19.05.2017 | Mit einer Kreissäge hat eine Frau ihren Geliebten beim Sex getötet. Am Freitag verurteilte das Landgericht München die 32-Jährige zu einer Freiheitsstrafe von zwölf Jahren und sechs Monaten - wegen Totschlags und nicht wegen Mordes, wie viele erwartet hatten. Es sei nicht bewiesen, dass die Angeklagte bei der Tat Ende 2008 aus Heimtücke gehandelt habe, argumentierte das Gericht.
Die Antarktis wird infolge des Klimawandels immer grüner

Die Antarktis wird infolge des Klimawandels immer grüner

19.05.2017 | Die Antarktis hat in den vergangenen Jahrzehnten ein nie da gewesenes Wachstum von Pflanzen erlebt. Wegen des Klimawandels werde der weiße Kontinent immer grüner, heißt es in einer am Donnerstag in der US-Fachzeitschrift "Current Biology" veröffentlichten Studie.
Faszinierend! Dieser Inder baut sich in Rekordzeit ein Bett

Faszinierend! Dieser Inder baut sich in Rekordzeit ein Bett

20.05.2017 | Für manche Menschen ist das Boxsprinbett das absolute Non plus Ultra. Wer es aber ein wenig ausgefallener mag, der baut sich ein eigenes "Charpai Bed".
"Okay, hier bin ich!" - Manning postet erstes Porträt nach Entlassung

"Okay, hier bin ich!" - Manning postet erstes Porträt nach Entlassung

19.05.2017 | Die Whistleblowerin Chelsea Manning (29) hat ein erstes Porträt von sich nach der Freilassung aus der US-Militärhaft veröffentlicht. "Okay, also hier bin ich", schrieb sie am Donnerstag (Ortszeit) auf Twitter zu dem Foto, das sie mit Kurzhaarschnitt und rotem Lippenstift zeigt.

Drei Festnahmen nach Mord an Sechsjährigem in Mississippi

19.05.2017 | Für den Mord an einem sechsjährigen Buben sind im US-Bundesstaat Mississippi drei junge Männer festgenommen worden. Alle drei sind unter 20 und sollen nun als Erwachsene für den Mord eines Kindes während einer Entführung angeklagt werden, zitierte der Sender CNN am Donnerstag den örtlichen Staatsanwalt.
 

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT