Türkische Zeitung zu Manchester: "Wer Wind sät, wird Sturm ernten"

Türkische Zeitung zu Manchester: "Wer Wind sät, wird Sturm ernten"

Vor 17 Min. Die regierungsnahe türkische Zeitung "Yeni Akit" sieht im tödlichen Anschlag von Manchester eine Folge angeblicher Terrorunterstützung durch den Westen. "Wer Wind sät, wird Sturm ernten", schrieb das islamistische Blatt etwa als Überschrift auf seiner Titelseite. Die Zeitung vertrat die Ansicht, Großbritannien sei "eines der Länder, das die Türkei im Kampf gegen Terrorismus alleine gelassen" und "Terroristen mit offenen Armen empfangen hat".
IT-Panne bei British Airways - Flugbetrieb normalisiert sich

IT-Panne bei British Airways - Flugbetrieb normalisiert sich

Vor 49 Min. Nach dem Ausfall des IT-Systems bei British Airways mit verspäteten und gestrichenen Flügen weltweit normalisiert sich der Flugbetrieb wieder. Am Montag sollten alle Flüge planmäßig vom Londoner Flughafen Gatwick starten, teilte die Airline in der Früh mit. Das Computer-System wiederherzustellen, komme gut voran, hieß es.
Versagen des Geheimdienst? MI5 prüft etwaige Pannen nach Manchester-Anschlag

Versagen des Geheimdienst? MI5 prüft etwaige Pannen nach Manchester-Anschlag

Vor 45 Min. Der britische Inlandsgeheimdienst MI5 hat einem Insider zufolge eine interne Untersuchung zum Anschlag in Manchester eingeleitet.
Fast 30 Tote bei Unwetter in Indien - Zyklon vor Bangladesch

Fast 30 Tote bei Unwetter in Indien - Zyklon vor Bangladesch

Vor 2 Std. | Bei schweren Unwettern sind im Nordosten Indiens mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Zwölf weitere wurden verletzt, wie die Behörden des Bundesstaates Bihar am Montag mitteilten. "24 Menschen wurden vom Blitz erschlagen, die anderen fünf starben durch Unfälle wie einstürzende Wände", sagte der Zivilschutzbeauftragte Anirudh Kumar.

Drei Verletzte nach Explosion auf Motorboot am Gardasee

Vor 2 Std. | Drei Männer aus Salzburg sind am Sonntagnachmittag verletzt worden, nachdem der Motor des Bootes, mit dem sie auf dem Gardasee unterwegs waren, explodiert ist. Die Touristen im Alter zwischen 25 und 30 Jahren hatten das Boot in Peschiera gemietet und waren etwa zehn Minuten lang damit gefahren, als es zur Explosion kam und das Boot zerstört wurde.
Googles AlphaGo-Software spielt keine Turniere mehr

Googles AlphaGo-Software spielt keine Turniere mehr

Vor 3 Std. | Nach einem glatten 3:0-Sieg gegen den weltbesten Go-Spieler Ke Jie wird Googles AlphaGo-Software keine Turniere mehr spielen. Das Team dahinter solle sich nun auf allgemeinere Algorithmen konzentrieren, die der Menschheit helfen sollen, erklärte der Mitgründer und Chef der Entwicklerfirma DeepMind, Demis Hassabis, nach dem Match am Wochenende.
Australischem Fischer sprang großer Weißer Hai ins Boot

Australischem Fischer sprang großer Weißer Hai ins Boot

Vor 1 Std. | Den Schreck seines langjährigen Fischerlebens hat der 73-jährige Terry Selwood vor der Küste Australiens erlebt. Ein 2,70 Meter langer weißer Hai sprang in sein kleines Fischerboot und verletzte ihn schwer am Arm. Die Brustflosse des Fischs traf den Mann und schleuderte ihn zu Boden.
NGO fordert Emoji für Menstruation

NGO fordert Emoji für Menstruation

Vor 5 Std. | Das Kinderhilfswerk Plan International fordert Menstruations-Emojis und hat online fünf verschiedene Designs zur Abstimmung gestellt.
British Airways-Ausfall: IT-Panne bringt weitere Behinderungen am Montag

British Airways-Ausfall: IT-Panne bringt weitere Behinderungen am Montag

Vor 5 Std. | Die IT-Panne bei British Airways bringt weitere Ausfälle mit sich: Auch zu Wochenbeginn müssen Flugreisende in Großbritannien noch mit vereinzelten Behinderungen wegen des Computerproblems bei der Fluglinie rechnen, und auch in Wien fällt erneut ein Flug aus.
Weiter Behinderungen nach IT-Panne bei British Airways

Weiter Behinderungen nach IT-Panne bei British Airways

Vor 7 Std. | Auch zu Wochenbeginn müssen Flugreisende in Großbritannien noch mit vereinzelten Behinderungen wegen des Computerproblems bei British Airways rechnen. Der Londoner Flughafen Heathrow teilte Montagfrüh mit, es gebe immer noch einige Störungen bei BA. Die Fluglinie selbst kündigte über Twitter an, sie wolle ab Montag alle geplanten Flüge vom Flughafen London-Gatwick wieder aufnehmen.
IT-Panne bei British Airways - Weitere Behinderungen am Montag

IT-Panne bei British Airways - Weitere Behinderungen am Montag

Vor 7 Std. | Der Londoner Flughafen Heathrow teilte am Montagmorgen mit, es gebe immer noch einige Störungen bei der Fluglinie.
Bereits 164 Tote nach Monsun-Unwettern in Sri Lanka

Bereits 164 Tote nach Monsun-Unwettern in Sri Lanka

Vor 7 Std. | Nach den schweren Monsun-Unwettern in Sri Lanka ist die Zahl der Toten auf mindestens 164 gestiegen. Mehr als hundert weitere Menschen würden noch vermisst, teilte der Katastrophenschutz am Montag mit.
Mindestens fünf Tote bei Massenpanik vor Stadion in Honduras

Mindestens fünf Tote bei Massenpanik vor Stadion in Honduras

Vor 2 Std. | Vor dem Endspiel um die Fußballmeisterschaft von Honduras sind bei einer Massenpanik am Nationalstadion von Tegucigalpa fünf Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 25 weitere wurden verletzt, wie die Medien des mittelamerikanischen Landes am Montag berichteten. Die Polizei ermittelt nun, ob möglicherweise zu viele Eintrittskarten verkauft wurden.
35-Jähriger in Mississippi erschoss acht Menschen

35-Jähriger in Mississippi erschoss acht Menschen

Vor 7 Std. | Ein 35-jähriger Mann soll im US-Staat Mississippi acht Menschen in drei Häusern erschossen haben. Zu den Toten zählt ein Polizist, wie mehrere Medien am Sonntag unter Berufung auf einen Behördensprecher berichteten. Der mutmaßliche Täter wurde demnach festgenommen und mit einer Schusswunde in ein Krankenhaus gebracht. Wie er sich die Verletzung zuzog und das mögliche Motiv sind noch unklar.

Neapel fürchtet nach sechs Morden neuen Mafiakrieg

Vor 24 Std. | Nach einer Serie von sechs Morden binnen drei Tagen herrscht in Neapel Angst vor einem neuen Mafiakrieg. Wie italienische Zeitungen am Sonntag berichteten, wurden von Donnerstag bis Samstag sechs Männer zwischen 23 und 72 Jahren erschossen. Mehrere Opfer wurden von zahlreichen Kugeln durchsiebt, einige Taten ereigneten sich an belebten Orten.
Camperin in Bonn vergewaltigt: Kritik an Polizei wegen Notrufs

Camperin in Bonn vergewaltigt: Kritik an Polizei wegen Notrufs

Vor 1 Tag | Vor dem Prozess gegen den mutmaßlichen Vergewaltiger einer jungen Camperin in Bonn setzen Details aus der Anklageschrift die Polizei unter Druck. Nach Angaben der "Rheinischen Post" hatte eine Beamtin der Bonner Polizeileitstelle den Notruf des Freundes der Frau zunächst als üblen Scherz abgetan.
Manchester-Anschlag - Polizei veröffentlicht Fotos des Attentäters

Manchester-Anschlag - Polizei veröffentlicht Fotos des Attentäters

Vor 1 Tag | Die britische Polizei hat Fotos veröffentlicht, die den Selbstmordattentäter von Manchester kurz vor seiner Tat zeigen. Die Bilder von dem 22-jährigen Briten Salman Abedi stammen von Überwachungskameras, wie die Ermittler am Samstag mitteilten. Darauf ist ein junger Mann mit Schnurrbart und Brille zu sehen, der eine Kappe, eine schwarze gefütterte Weste sowie Jeans und Turnschuhe trägt. 1

Angreifer in US-Zug beleidigte Frauen und tötete zwei Helfer

Vor 1 Tag | Ein einschlägig bekannter Angreifer hat in Oregon im US-Bundesstaat Portland zwei junge Frauen in einem Zug mit anti-islamischen Beleidigungen überzogen - und dann zwei Männer erstochen, die den Frauen beistehen wollten. Wie Polizeisprecher Pete Simpson am Samstag (Ortszeit) mitteilte, wurde der zunächst geflüchtete Verdächtige festgenommen.
Zahl der Unwetter-Toten in Sri Lanka auf fast 150 gestiegen

Zahl der Unwetter-Toten in Sri Lanka auf fast 150 gestiegen

Vor 1 Tag | Nach den schweren Monsun-Unwettern in Sri Lanka ist die Zahl der Toten am Sonntag auf mindesten 146 gestiegen. Mehr als hundert weitere Menschen werden vermisst, teilte der Katastrophenschutz mit. Das Militär des asiatischen Landes weitete seine Such- und Rettungsmaßnahmen in den betroffenen Gebieten aus. Das Nachbarland Indien schickte erste Hilfsgüter.

Mann in München von U-Bahn erfasst und getötet

Vor 1 Tag | Ein 22 Jahre alter Mann ist in einem Münchner U-Bahnhof von einem Zug mitgeschleift und getötet worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, hatte der junge Mann, der am frühen Sonntag mit Freunden auf dem Bahnsteig gewartet hatte, in einem ausfahrenden Zug Bekannte entdeckt. Daraufhin lief er neben der U-Bahn her. Er stolperte jedoch und fiel in den Spalt zwischen U-Bahn und Bahnsteig.

Steinböcke traten in der Schweiz Steine los: Wanderer tot

Vor 1 Tag | Bei der Beobachtung von Bergwild ist ein deutscher Wanderer in den Schweizer Alpen tödlich verunglückt. Wie die Kantonspolizei von St. Gallen am Sonntag mitteilte, war der 29-Jährige am Samstag mit einem Kollegen in der Gegend von Wildhaus unterwegs, als sie bei einer Bergwand Steinböcke entdeckten. Eines der Tiere dürfte Steine losgetreten haben, die den Berliner trafen.

Vier Tote nach Erdrutschen im Nordosten Brasiliens

Vor 1 Tag | Nach heftigen Niederschlägen sind bei Erdrutschen im Nordosten Brasiliens mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 14 weitere seien verletzt worden, wie das Nachrichtenportal "Globo" unter Berufung auf die Feuerwehr am Samstag berichtete. In der Stadt Maceio (Bundesstaat Alagoas) galten außerdem vier Menschen als vermisst.
Helene Fischer bei deutschem Pokalfinale ausgepfiffen

Helene Fischer bei deutschem Pokalfinale ausgepfiffen

Vor 1 Tag | Schlagerstar Helene Fischer hat am Samstagabend den Unmut deutscher Fußballfans zu spüren bekommen. Bei ihrem Auftritt in der Halbzeitpause des deutschen Pokalfinales im Berliner Olympiastadion ist die Sängerin ("Atemlos durch die Nacht") gnadenlos ausgepfiffen worden. Wie "Spiegel Online" berichtet, zeigte sich die 32-Jährige ungerührt und rief nach ihrem Medley "Danke schön Berlin!"
Flugbetrieb bei British Airways nach IT-Panne weiter gestört

Flugbetrieb bei British Airways nach IT-Panne weiter gestört

Vor 22 Std. | Eine schwere Computerpanne hat den Flugverkehr von British Airways am Wochenende weltweit beeinträchtigt. Nach massiven Flugausfällen hat sich British Airways am Sonntag um eine Normalisierung des Flugbetriebs bemüht. "Wir arbeiten weiter hart daran, all unsere Computersysteme wieder zum Laufen zu bringen", erklärte die Fluggesellschaft.
Flugbetrieb der Linie British Airways weltweit gestört - auch Wien betroffen

Flugbetrieb der Linie British Airways weltweit gestört - auch Wien betroffen

Vor 22 Std. | Globale Computerprobleme sorgten dafür, dass British Airways für Samstag alle Flüge von den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick streichen musste. Die meisten für Sonntag geplanten Langstreckenflüge zu den beiden Airports würden ankommen. Ansonsten müsse weiterhin mit Verspätungen und Flugstreichungen gerechnet werden.

Vier Tote bei Hausbrand im spanischen Bilbao

27.05.2017 | Vier Menschen sind bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im nordspanischen Bilbao ums Leben gekommen. Bei den Todesopfern handle es sich um zwei Erwachsene, einen Jugendlichen und ein Baby, teilte der Notdienst der baskischen Stadt mit. Neun Verletzte seien am Samstag in Krankenhäuser gebracht worden. Zwei von ihnen seien schwer verletzt, hieß es. 

Samenbank-Skandal in den Niederlanden weitet sich aus

27.05.2017 | Der Skandal um den früheren Direktor einer Samenbank in den Niederlanden weitet sich aus: Der kürzlich verstorbene Arzt Jan Karbaat nutzte offenbar schon in seinem früheren Job in einem Krankenhaus eigenes Sperma für In-Vitro-Fertilisationen, wie die Zeitung "Algemeen Dagblad" am Samstag berichtete.
Computerpanne sorgte für Chaos bei British Airways

Computerpanne sorgte für Chaos bei British Airways

27.05.2017 | Computerpanne und Chaos bei British Airways: Die größte Fluggesellschaft Großbritanniens hat am Samstag alle Flüge von den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick abgesagt. Kunden der Airline mussten weltweit mit Verspätungen und Flugausfällen rechnen. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Problem in der Stromversorgung einen Ausfall der IT-Systeme verursacht haben.
Längste Brücke Indiens nahe der Grenze zu China eröffnet

Längste Brücke Indiens nahe der Grenze zu China eröffnet

27.05.2017 | Indiens Premierminister Narendra Modi hat nahe der Grenze zu China die längste Brücke des Landes eingeweiht. Die 9,1 Kilometer lange Dhola-Sadiya-Brücke führt über den Fluss Brahmaputra und verbindet die Bundesstaaten Assam und Arunachal Pradesh im Nordosten Indiens.
Zahl der Toten nach Unwettern in Sri Lanka stieg weiter

Zahl der Toten nach Unwettern in Sri Lanka stieg weiter

27.05.2017 | Die Zahl der Toten nach den schweren Monsun-Unwettern in Sri Lanka ist auf mindestens 113 gestiegen. Mehr als hundert weitere Menschen würden vermisst, teilte Regierungssprecher Rajitha Senaratne am Samstag mit. Das Militär des asiatischen Landes weitete seine Such- und Rettungsmaßnahmen in den betroffenen Gebieten aus. Das Nachbarland Indien schickte erste Hilfsgüter.

Zwei Tote bei Messerstecherei in US-Straßenbahn

27.05.2017 | Zwei Menschen sind bei einer Messerstecherei in einer Straßenbahn in Portland im US-Bundesstaat Oregon ums Leben gekommen. Ein weiterer Passagier wurde schwer verletzt, als die Männer versuchten, zwei Musliminnen vor einem Randalierer zu beschützen.

Mann tötet zweijähriges Kind seiner Freundin bei "Wrestling"

27.05.2017 | Ein 24-Jähriger im US-Bundesstaat Missouri hat nach übereinstimmenden Medienberichten seine zwei Jahre alte Tochter umgebracht. Wie der lokale Sender "Fox2Now" unter Berufung auf die Polizei berichtete, sei das Kind gestorben, nachdem der Vater "Wrestling-Bewegungen" an der Zweijährigen ausgeführt habe.
Grundstein des weltweit größten optischen Teleskops gelegt

Grundstein des weltweit größten optischen Teleskops gelegt

27.05.2017 | In Chiles Atacamawüste ist am Freitag der Grundstein für das größte optische Teleskop der Welt gelegt worden. Mit einem Hauptspiegel von 39 Metern Durchmesser soll das Teleskop der Europäischen Südsternwarte (ESO) ab 2024 Exoplaneten außerhalb unseres Sonnensystems erkunden, auf denen es Leben geben könnte.

Mohnfeld im Millionenwert in den USA entdeckt

27.05.2017 | Durch puren Zufall ist die Polizei im US-Bundesstaat North Carolina auf ein riesiges Opium-Mohnfeld gestoßen und hat damit dem regionalen Drogenhandel einen schweren Schlag verpasst. Den Handelswert der beschlagnahmten Pflanzen schätzten die Behörden auf knapp 500 Millionen Dollar (445,5 Mio Euro), berichtete unter anderem der "Charlotte Observer" am Freitag.

Grundstein des weltweit größten optischen Teleskops gelegt

27.05.2017 | In Chiles Atacamawüste ist am Freitag der Grundstein für das größte optische Teleskop der Welt gelegt worden. Mit einem Hauptspiegel von 39 Metern Durchmesser soll das Teleskop der Europäischen Südsternwarte (ESO) ab 2024 Exoplaneten außerhalb unseres Sonnensystems erkunden, in denen es Leben geben könnte.

"Todesengel" in Texas wegen weiteren Babymords angeklagt

26.05.2017 | Als "Todesengel" sitzt die frühere Krankenschwester Genene Jones seit mehr als drei Jahrzehnten im US-Staat Texas im Gefängnis ein: Sie wurde für den Mord an einem Baby und den Mordversuch an einem weiteren Säugling verurteilt. Nächstes Jahr soll sie freikommen. Doch nun hat ein Geschworenengericht die 66-Jährige wegen eines weiteren mutmaßlichen Babymords angeklagt.
Verletzte: Auto fuhr in Berlin Treppe zur U-Bahn hinunter

Verletzte: Auto fuhr in Berlin Treppe zur U-Bahn hinunter

27.05.2017 | Bei dem Unfall in Berlin, bei dem ein Auto die Treppe einer U-Bahn-Station hinunter raste, sind vier Menschen schwer verletzt worden: der 19 Jahre alte Fahrer des Wagens, sein 20-jähriger Beifahrer, eine 21 Jahre alte Fahrradfahrerin sowie ein 28 Jahre alter Passant. Das teilte die Polizei am Samstag mit.
Die Bilder der Woche

Die Bilder der Woche

26.05.2017 | Selbstmordanschlag in Manchester, Trump besucht Nahen Osten, Pontifex empfängt Potus im Vatikan. Die Bilder der Woche, zusammengestellt von der Nachrichtenagentur Reuters.
Deutscher Polizist erschoss Ehefrau und tötete sich selbst

Deutscher Polizist erschoss Ehefrau und tötete sich selbst

26.05.2017 | Ein Polizist hat in seinem Haus in Echzell in der Wetterau in Hessen seine Ehefrau erschossen und sich selbst getötet. Grund für die Tat seien vermutlich Eheprobleme gewesen, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft in Gießen am Freitag. Ein Zeuge hatte am späten Mittwochabend einen Streit der Eheleute mitbekommen und die Polizei alarmiert.
Aerosmith-Sänger Steven Tyler ist genervt vom Musikbusiness

Aerosmith-Sänger Steven Tyler ist genervt vom Musikbusiness

26.05.2017 | Rocksänger Steven Tyler (69) hat keine Lust mehr auf das Musikbusiness. "Es bringt mich um." Zwar sei es ein Geschenk, in einer Band wie Aerosmith zu spielen. Aber: "Es reicht mir mit all diesen Kämpfen innerhalb der Band."
 
Vorherige
123456  

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT