Polizist rettet Kleinkind

Polizist rettet Kleinkind

Vor 3 Std. | Ein Sturz vom Balkon ist für einen Fünfjährigen in Ägypten glimpflich ausgegangen.
Bewaffneter Polizist griff bei Massaker in Florida nicht ein

Bewaffneter Polizist griff bei Massaker in Florida nicht ein

Vor 2 Std. | Beim Massaker von Parkland soll ein bewaffneter Hilfspolizist vor Ort gewesen sein, der aber nicht eingegriffen hat. "Ich bin entsetzt und mir wird richtig übel. Dafür lassen sich keine Worte finden", sagte der Polizeichef von Broward County in Florida, Scott J. Israel am Donnerstag über das Verhalten des Hilfspolizisten.

Mäuse in Fabrik: Ikea ruft Schaumkonfekt zurück

Vor 2 Std. | Mit einer ungewöhnlichen Begründung hat der Einrichtungskonzern Ikea sein Schaumkonfekt "Godis Paskkyckling" zurückgerufen: Die Süßigkeiten könnten durch Mäuse verunreinigt worden sein, die in eine Lebensmittelfabrik eingedrungen waren, teilte das Unternehmen am Freitag mit. In Österreich wurden 231 Sackerln von den betroffenen Chargen verkauft, hieß es auf APA-Anfrage.
Fliegerbombe in Frankfurt am Main erfolgreich entschärft

Fliegerbombe in Frankfurt am Main erfolgreich entschärft

Vor 11 Std. | In Frankfurt am Main ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Das teilte die Feuerwehr in der Nacht zum Freitag mit. Alle Absperrungen seien aufgehoben. Wegen der Bombenentschärfung hatten rund 9.000 Menschen im Gallusviertel ihre Wohnungen vorübergehend räumen müssen. Von der Aktion waren auch Altenheime und Hotels betroffen.

Todesstrafe vor Vollstreckung in lebenslänglich umgewandelt

Vor 12 Std. | Der Gouverneur des US-Bundesstaates Texas hat unmittelbar vor der geplanten Vollstreckung einer Todesstrafe das Urteil in lebenslange Haft umgewandelt. "Herr Whitaker muss den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringen als Strafe für sein abscheuliches Verbrechen", erklärte Gouverneur Greg Abbott am Donnerstagabend kurz vor der geplanten Hinrichtung.

Haiti entzieht Oxfam vorübergehend Arbeitserlaubnis

Vor 16 Std. | Nach dem Skandal um sexuelles Fehlverhalten bei Oxfam hat die haitianische Regierung der Hilfsorganisation vorläufig die Arbeitserlaubnis für die Karibikinsel entzogen. Die Suspendierung solle zunächst für zwei Monate gelten, berichtete die Zeitung "Le Nouvelliste" am Donnerstag.

Obdachloser fand Geldsäcke mit einer halben Million Euro

Vor 16 Std. | Am Pariser Flughafen hat ein Obdachloser im Dezember den Fund seines Lebens gemacht: Zwei Geldsäcke mit knapp 500.000 Euro ließ er mitgehen, bis ihn nun die Polizei schnappte. Allerdings, von dem Geld gibt es noch keine Spur. Am Donnerstag wurde der Mann dem Ermittlungsrichter vorgeführt und tischte eine abenteuerliche Geschichte über den Verbleib des Geldes auf.

Argentinien: 389 Kilo Kokain in russischer Botschaft

Vor 17 Std. | Fast 400 Kilogramm Kokain sind laut Behörden vor etwa einem Jahr in der russischen Botschaft in Argentinien entdeckt worden. Fünf mutmaßliche Mitglieder eines Drogenhandelsrings seien nun in Verbindung mit dem Fund festgenommen worden, sagte die argentinische Ministerin für Sicherheit, Patricia Bullrich, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Buenos Aires.
Tiroler Suchhelikopter fanden Lawinentoten im Engadin

Tiroler Suchhelikopter fanden Lawinentoten im Engadin

Vor 19 Std. | Ein Tiroler Suchhelikopter hat am Mittwoch einen vermissten deutschen Skitourengänger tot in einem Lawinenfeld auf Schweizer Boden im Unterengadin gefunden.
Diese deutsche Frau teilt sich ihren Ehemann mit einer weiteren Frau

Diese deutsche Frau teilt sich ihren Ehemann mit einer weiteren Frau

Vor 22 Std. | Nadine aus Deutschland hat über eine Partnervermittlung ihren Mann kennengelernt und gleich geheiratet.
Hairy and Happy: Darum rasiert sich Leah nicht mehr

Hairy and Happy: Darum rasiert sich Leah nicht mehr

Vor 22 Std. | Dunkle Haare im Gesicht, im Dekolleté, an Armen und Beinen: Leah Jorgensen aus den USA leidet am polyzystischen Ovarialsyndrom. Nun hat sie aufgehört sich zu rasieren.
Indische Chirurgen entfernten riesigen Hirntumor

Indische Chirurgen entfernten riesigen Hirntumor

Vor 22 Std. | Indische Chirurgen haben nach eigenen Angaben den mit knapp zwei Kilo schwersten bisher dokumentierten Hirntumor entfernt. "Wir haben nach der Operation recherchiert und sind zu dem Schluss gekommen, dass dies der bisher schwerste Tumor weltweit ist", sagte Trimurti Nadkarni, der leitende Hirnchirurg am BYL Nair Krankenhaus in Mumbai am Donnerstag.

Sexueller Missbrauch bei Kinderhilfswerk Plan International

Vor 1 Tag | Bei der Kinderhilfsorganisation Plan International hat es mindestens sechs Fälle des sexuellen Missbrauchs von Kindern gegeben. Die betreffenden Mitarbeiter seien fristlos entlassen und es sei Strafanzeige erstattet worden, teilte der niederländische Zweig der Organisation am Donnerstag mit. Alle Fälle seien vom Sommer 2016 bis Sommer 2017 registriert worden.

Forderung nach neuem Prozess im Mordfall Kercher abgelehnt

Vor 1 Tag | Im nie gänzlich aufgeklärten Mordfall Meredith Kercher in Italien ist der einzig rechtskräftig Verurteilte, Rudy Guede, mit seinem Antrag auf einen neuen Prozess gescheitert. Das Oberste Gericht in Rom lehnte am Mittwochabend den Antrag des 30-Jährigen auf ein neues Verfahren ab.
Ex-Priester bei Missbrauchsprozess in Deutschland verurteilt

Ex-Priester bei Missbrauchsprozess in Deutschland verurteilt

Vor 1 Tag | Im Missbrauchsprozess gegen einen Ex-Priester, dem auch Delikte in Niederösterreich angelastet werden, hat das Landgericht Deggendorf den Angeklagten am Donnerstag zu acht Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Er wird in der Psychiatrie untergebracht. Die Frage nach einer anschließenden Sicherungsverwahrung hänge von einem möglichen Therapieerfolg ab, sagte der Vorsitzende Richter.

Mindestens fünf Tote bei Erdrutsch in Indonesien

Vor 1 Tag | Bei einem Erdrutsch in Indonesien sind am Donnerstag mindestens fünf Menschen getötet und 14 verletzt worden. Die Behörden befürchten, dass sich die Zahl der Opfer auf der Insel Java noch erhöht. Mehrere Menschen, die vermutlich von den Schlammmassen verschüttet worden sind, wurden noch vermisst.
40 Tote bei Busunglück in Peru

40 Tote bei Busunglück in Peru

Vor 23 Std. | Die Zahl der Todesopfer bei einem Busunglück im Süden Perus am Mittwoch hat sich nach Medienberichten auf mehr als 40 erhöht.
Kritik an Trumps Vorschlag zur Bewaffnung von Lehrern

Kritik an Trumps Vorschlag zur Bewaffnung von Lehrern

Vor 1 Tag | Als Reaktion auf das Schulmassaker in Florida hat US-Präsident Donald Trump kein strikteres Waffenrecht, sondern die Bewaffnung von Lehrern vorgeschlagen. Einzelne Lehrer könnten zur Abschreckung möglicher Täter im Einsatz von Schusswaffen trainiert werden, sagte Trump am Mittwoch bei einem Treffen mit Überlebenden im Weißen Haus. Der Vorschlag des Präsidenten löste Kritik und Kopfschütteln aus.
Bus-Katastrophe in Tirol verhindert - Mann erhielt Medaille

Bus-Katastrophe in Tirol verhindert - Mann erhielt Medaille

21.02.2018 | Dem 65-jährigen Franzosen, der im September 2017 auf der Zillertaler Höhenstraße einen Bus mit einer 21-köpfigen Reisegruppe vor dem Absturz bewahrt und eine Katastrophe verhindert hat, ist in Frankreich laut Nachrichtenagentur AFP eine Tapferkeitsmedaille verliehen worden. Der Mann hatte den Bus mit einer Vollbremsung zum Stillstand gebracht, nachdem der Lenker bewusstlos zusammengebrochen war.
Archäologen in Mexiko fanden Maya-Relikte in Unterwasserhöhlen

Archäologen in Mexiko fanden Maya-Relikte in Unterwasserhöhlen

21.02.2018 | Nach Tauchgängen im größten Unterwasser-Höhlensystem der Welt haben Archäologen in Mexiko am Montag ihre Funde präsentiert. Unter anderem fanden die Wissenschafter in den Unterwasserhöhlen Überreste von Bären und riesigen Faultieren, aber auch einen kunstvollen Schrein zu Ehren des Maya-Gottes für Krieg und Handel.

Mehr als 30 Tote bei Busunglück in Peru

21.02.2018 | Bei einem Busunglück im Süden Perus sind mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. Der Linienbus stürzte von der Küstenstraße Panamericana nahe der Stadt Camana im Departement Arequipa rund 200 Meter in die Tiefe, wie der Fernsehsender Canal N unter Berufung auf die Polizei am Mittwoch berichtete. Mehrere Verletzte wurden in naheliegende Krankenhäuser gebracht.
Mindestens 5.000 Obdachlose in Paris gezählt

Mindestens 5.000 Obdachlose in Paris gezählt

21.02.2018 | In Paris leben mindestens 5.100 Obdachlose. Das ergab eine offizielle Zählung im Auftrag des Rathauses, die am Mittwoch vorgestellt wurde. Freiwillige Helfer waren dafür vergangene Woche in einer nächtlichen Aktion durch die Straßen der französischen Hauptstadt gezogen und hatten Menschen ohne Dach über dem Kopf gezählt.
19 Kinder bei Unfall mit Schulbus in Dortmund verletzt

19 Kinder bei Unfall mit Schulbus in Dortmund verletzt

21.02.2018 | Bei einem Schulbusunfall in Dortmund sind am Mittwoch 19 Kinder verletzt worden. Die Viertklässler waren auf dem Weg zum Schwimmunterricht. Der Bus prallte mit mehreren Fahrzeugen zusammen, überrollte einen Stromkasten, streifte eine Ampel und stieß gegen eine Hauswand. Die Windschutzscheibe des Busses brach heraus.

Sechs Tote bei Überfall auf Polizeistation in Südafrika

21.02.2018 | Unbekannte haben in Südafrika eine Polizeistation überfallen und fünf Polizisten und einen Passanten erschossen. Die Angreifer erbeuteten zehn Waffen und einen Dienstwagen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Sie stürmten demnach in der Früh in die Inspektion im Ort Ngcobo in der Provinz Ostkap im Süden des Landes und eröffneten ohne Warnung das Feuer. Dabei wurden drei Polizisten getötet.
Stars unterstützen Schülerdemo gegen US-Waffengesetze

Stars unterstützen Schülerdemo gegen US-Waffengesetze

21.02.2018 | Die geplante Schülerdemonstration gegen die laxen US-Waffengesetze hat weitere prominente Unterstützer gefunden: Nach Hollywoodstar George Clooney und seiner Frau kündigten am Dienstag auch die TV-Moderatorin Oprah Winfrey und Regisseur Steven Spielberg an, den für den 24. März geplanten "Marsch für unsere Leben" mit 500.000 Dollar (405.000 Euro) zu unterstützen.

6.000 auf Neuseeland nach Zyklon "Gita" abgeschnitten

21.02.2018 | Ausläufer des Zyklons "Gita" haben auf der Südinsel Neuseelands zu Erdrutschen und Stromausfällen geführt. An deren Nordspitze wurde die wichtigste Straße zur abgelegenen Golden Bay verschüttet. Bis zu 1.000 Urlauber saßen dort fest. Zehntausende Haushalte waren wegen des Unwetters ohne Strom. Die Stürme erreichten eine Spitzengeschwindigkeit von 140 Stundenkilometern.
Nach Schul-Massaker: Trump zu kleineren Korrekturen des Waffenrechts bereit

Nach Schul-Massaker: Trump zu kleineren Korrekturen des Waffenrechts bereit

21.02.2018 | Als Konsequenz aus dem Schulmassaker von Florida hat sich Präsident Donald Trump zu kleineren Reformschritten im laxen US-Waffenrecht bereit gezeigt.
Trump trifft sich nach Massaker mit Schülern und Lehrern

Trump trifft sich nach Massaker mit Schülern und Lehrern

21.02.2018 | Eine Woche nach dem Massaker an einer Schule in Florida mit 17 Toten will sich US-Präsident Donald Trump mit Schülern und Lehrern treffen. Das geht aus der Wochenübersicht der Regierungszentrale hervor. Einzelheiten blieben aber auch am Tag vor dem Treffen offen. So erklärte das Weiße Haus zunächst nicht, wer an dem Treffen teilnehmen wird.

Mehr als 200 Schlangen in Wohnung in Buenos Aires entdeckt

20.02.2018 | 219 lebendige Schlangen hat die Polizei in einer Wohnung im argentinischen Buenos Aires sichergestellt. Unter den Tieren seien Pythonschlangen und Amazonas-Boas gewesen, genauso wie 19 Schlangeneier, wie das argentinische Umweltministerium am Dienstag mitteilte. Die Tiere waren in Kisten untergebracht und sollten offensichtlich auf dem illegalen Markt verkauft werden.
VW zieht weitere Konsequenzen aus Abgas-Versuchen mit Affen

VW zieht weitere Konsequenzen aus Abgas-Versuchen mit Affen

20.02.2018 | Volkswagen zieht einer Zeitung zufolge weitere Konsequenzen aus dem Skandal um Abgasversuche mit Affen. Wie "Bild" am Dienstagabend online unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtete, sollen Forschungskooperationen mit anderen Autoherstellern weitgehend gekündigt werden. Weltweit gebe es 1.700 Kooperationen mit mehr als 300 Hochschulen und Forschungsinstituten in über 29 Ländern.
Parteinahme kann anfällig für Fake News machen

Parteinahme kann anfällig für Fake News machen

20.02.2018 | US-amerikanische Psychologen haben eine Theorie entwickelt, warum viele Menschen Falschmeldungen (Fake News) glauben. Demnach bewerten die betroffenen Personen ihre politischen Überzeugungen oder ihre Zugehörigkeit zu einer politischen Partei höher als das Ziel, genau zu sein. Die Hypothese basiert unter anderem auf der Theorie der sozialen Identität, die sich mit Gruppenprozessen befasst.

Feuer in Maltas einzigem Flughafen

20.02.2018 | Ein Feuer am einzigen Flughafen Maltas, eine Tochter des Flughafens Wien, hat für Hunderte Reisende zu Verspätungen geführt. Nachdem der Airport am Dienstagmittag geräumt wurde, lief der Betrieb wenige Stunden später wieder an, wie der Flughafen auf Twitter mitteilte. Der Brand sei im Pumpenraum eines Aquariums in der Ankunftshalle ausgebrochen. "Etliche Flüge" seien davon betroffen gewesen.

Wegen Sturms über Neuseeland Zehntausende ohne Strom

20.02.2018 | Wegen eines heftigen Sturms ist in mehreren Gebieten Neuseelands der Notstand ausgerufen worden. Der Zyklon "Gita" brach am Dienstagabend (Ortszeit) über die Südinsel des Pazifikstaates herein.
Vor dem Weißem Haus Liegende protestierten gegen Waffen

Vor dem Weißem Haus Liegende protestierten gegen Waffen

20.02.2018 | Die Proteste gegen die lockeren Waffengesetze in den USA gehen weiter. Vor dem Weißen Haus legten sich Jugendliche am Montagabend (Ortszeit) auf den Boden, um an die Toten durch Waffengewalt an Schulen zu erinnern.

149 Kältetote bisher in diesem Winter in Ungarn

20.02.2018 | In diesem Winter sind in Ungarn bis Mitte Februar 149 Menschen erfroren. Das berichtete das Internet-Portal "24.hu" am Dienstag unter Berufung auf das Ungarische Sozialforum (MSZF), ein Netzwerk unabhängiger Hilfsorganisationen.

Japaner erhielt in Thailand Sorgerecht für 13 Kinder

20.02.2018 | Das Sorgerecht für gleich 13 von Leihmüttern ausgetragenen Kindern ist in Thailand einem wohlhabenden Japaner zugesprochen worden. Ein Gericht in der thailändischen Hauptstadt Bangkok gab am Dienstag dem Antrag des 28-jährigen Mitsutoki Shigeta auf das alleinige Sorgerecht für die Kinder statt.
Revolutionsgarden im Iran fanden Flugzeugwrack

Revolutionsgarden im Iran fanden Flugzeugwrack

20.02.2018 | Die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) haben den Absturzort des Aseman-Air-Passagierflugzeugs gefunden. Dies bestätigte ein IRGC-Sprecher laut Nachrichtenagentur Isna am Dienstag. Ein erstes Team des Roten Halbmonds soll laut Staatssender IRIB bereits in der Nähe des Absturzortes am Dena-Berg in Zentraliran eingetroffen sein.

Autofahrer überlebte in Sydney 30-Meter-Sturz von Klippe

20.02.2018 | Ein Autofahrer hat in Sydney den Sturz von einer 30 Meter hohen Klippe überlebt. Der etwa 60 Jahre alte Mann durchbrach im Norden der australischen Millionenmetropole am Dienstag mit seinem Geländewagen eine Absperrung und landete weit unten im Gebüsch, wie die Polizei mitteilte.
Israelische Forscher simulierten in Wüste Leben auf dem Mars

Israelische Forscher simulierten in Wüste Leben auf dem Mars

20.02.2018 | Israelische Forscher haben in der Negev-Wüste vier Tage lang die Lebensbedingungen auf dem Mars simuliert. Die sechs Wissenschafter bewegten sich in Weltraum-Anzügen, testeten die Kommunikation zwischen All und Erde und wurden psychologisch untersucht, wie das israelische Wissenschaftsministerium mitteilte.

32 Jahre Haft für Briten nach Kindesmissbrauch

19.02.2018 | Wegen sexuellen Kindesmissbrauchs, Erpressung im Internet und anderer Straftaten hat ein Gericht im britischen Birmingham einen Wissenschafter zu 32 Jahren Haft verurteilt. Der 29-Jährige habe das sogenannte Darknet - einen anonymen Teil des Internets - verwendet, um pornografische Bilder von Opfern zu erpressen und dann zu verbreiten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.
 
Vorherige
123456  

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT