In zwei Tagen knapp 1.500 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet

In zwei Tagen knapp 1.500 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet

Vor 2 Std. | Europäische Grenzschützer und Aktivisten haben bei gemeinsamen Einsätzen am Donnerstag und Freitag knapp 1.500 Flüchtlinge auf dem zentralen Mittelmeer gerettet. Nach Angaben von Italiens Küstenwache vom Freitag waren an den Einsätzen die italienische Marine, Schiffe von Nichtregierungsorganisationen - darunter auch aus Deutschland - sowie der EU-Grenz- und Küstenschutzbehörde Frontex beteiligt.
Fußball-WM: Offizielle Hymne "Live It Up" veröffentlicht

Fußball-WM: Offizielle Hymne "Live It Up" veröffentlicht

Vor 18 Std. | Die offizielle WM-Hymne der FIFA zur Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft trägt den Titel "Live It Up" und ist am Freitag auf mehreren Streamingplattformen veröffentlicht worden. Der Song ist eine Zusammenarbeit von Nicky Jam (37, "El Perdon"), der Sängerin Era Istrefi ("Bon Bon") - und Will Smith (49).

Eltern von kleinem Benito Mussolini droht Ungemach

Vor 13 Std. | Ärger für die Eltern des kleinen Benito Mussolini aus Italien: Ein Gericht in Genua hat sie einem Medienbericht zufolge vorgeladen, um mit ihnen über einen Wechsel des Vornamens ihres 14 Monate alten Sohnes zu sprechen. Einer in Italien üblichen Tradition folgend hatte das Paar sein Kind nach einem Großvater benannt.

Mindestens 49 Tote bei Bootsunglück im Kongo

Vor 17 Std. | Bei einem Bootsunglück im Nordwesten Kongos sind nach Behördenangaben mindestens 49 Menschen ums Leben gekommen. Ein Konvoi mehrerer Boote sei auf dem Fluss Momboyo, einem Zufluss des Kongos, aus bisher ungeklärter Ursache verunglückt, sagte am Freitag ein ranghoher Beamter des Gesundheitsministeriums, Ngyam Kipoy.

Tote bei Schiffsunglück in der Demokratischen Republik Kongo

Vor 20 Std. | Bei einem Schiffsunglück in der Demokratischen Republik Kongo sind Dutzende Menschen ums Leben gekommen. 50 Todesopfer seien seit Mittwoch aus dem Wasser geborgen worden, sagte der Vizegouverneur der nordwestlichen Provinz Tshuapa, Richard Mboyo Iluka, am Freitag.
Italienische Küstenwache rettet Österreicher (49) vor dem Ertrinken

Italienische Küstenwache rettet Österreicher (49) vor dem Ertrinken

Vor 20 Std. | In der Nacht auf Donnerstag konnte die italienische Küstenwache einen Österreicher vor dem Ertrinken retten. Ein Hotelportier hörte die Hilferufe des Mannes, der zuvor offenbar von einem Tretboot ins Wasser gestürzt ist.
Tod von neun an Ebola erkrankten Menschen im Kongo bestätigt

Tod von neun an Ebola erkrankten Menschen im Kongo bestätigt

Vor 21 Std. | Im Kongo sind an dem gefährlichen Ebola-Virus mittlerweile neun Menschen gestorben. Der Krankheitserreger sei bei den Toten bestätigt worden, teilte das Gesundheitsministerium des Landes spät am Donnerstag mit. Insgesamt seien 22 Menschen an Symptomen gestorben, die mit Ebola einhergehen, darunter Fieber und Blutungen.
Bombenexplosion in Kanada: Fahndung nach zwei Verdächtigen

Bombenexplosion in Kanada: Fahndung nach zwei Verdächtigen

Vor 21 Std. | Die Explosion einer Bombe in einem Restaurant im Osten Kanadas hat mindestens 15 Menschen verletzt. Drei von ihnen befänden sich in kritischem Zustand, berichteten kanadische Medien in der Nacht auf Freitag (Ortszeit) unter Berufung auf Rettungskräfte. Die Polizei in der Großstadt Mississauga westlich von Toronto fahndete nach zwei Männern, die kurz nach der Detonation vom Tatort geflohen waren.
Iren stimmen über Ende des strikten Abtreibungsverbots ab

Iren stimmen über Ende des strikten Abtreibungsverbots ab

Vor 21 Std. | In Irland hat am Freitag das Referendum über ein Ende des strengen Abtreibungsverbots begonnen. Zur Wahl aufgerufen sind fast 3,5 Millionen Bürger, die Wahllokale sind bis 22.00 Uhr (Ortszeit, 23.00 Uhr MESZ) geöffnet. Die Auszählung der Stimmen beginnt erst am Samstagmorgen, mit einem Ergebnis wird nicht vor Samstagnachmittag gerechnet.
Wyoming erlaubt wieder Grizzlyjagd: 22 Bären freigegeben

Wyoming erlaubt wieder Grizzlyjagd: 22 Bären freigegeben

Vor 23 Std. | Erstmals seit 44 Jahren erlaubt der US-Bundesstaat Wyoming im Herbst wieder die Jagd auf Grizzly-Bären. Vor wenigen Tagen gab die zuständige Wildnisbehörde den Abschuss von bis zu 22 Bären frei - ein Jahr, nachdem die Grizzlys in und um den riesigen Yellowstone Nationalpark im Nordwesten der USA von der Liste der gefährdeten Arten genommen worden waren.

Toter und Verletzte bei Einsturz von Theater in Argentinien

Vor 24 Std. | Beim Einsturz eines Theaters während seiner Renovierung sind in Argentinien drei Menschen ums Leben gekommen. Zwei weitere wurden verletzt. Wie die Polizei mitteilte, stürzte das fast 100 Jahre alte Gebäude in der nördlichen Stadt San Miguel de Tucuman am Mittwochabend (Ortszeit) ein, als auf der Straße davor gerade viel Verkehr herrschte.
Bis zu 3.000 Meter hohe Aschewolke über Vulkan Kilauea

Bis zu 3.000 Meter hohe Aschewolke über Vulkan Kilauea

Vor 23 Std. | Der Vulkan Kilauea auf Hawaii spuckt Asche in die Luft. Eine riesige graue Wolke von bis zu 3.000 Metern Höhe war in den frühen Abendstunden am Donnerstag (Ortszeit) über dem Berg zu sehen, wie der Zivilschutz auf Twitter berichtete.
Restaurant-Explosion in Kanada: Mindestens 15 Verletzte

Restaurant-Explosion in Kanada: Mindestens 15 Verletzte

Vor 1 Tag | Bei einer Explosion in einem indischen Restaurant im Osten Kanadas sind mindestens 15 Menschen verletzt worden.

Buschfeuer in Südwesten Australiens außer Kontrolle

Vor 1 Tag | Im Südwesten Australiens sind mehrere Buschfeuer außer Kontrolle geraten. Die Einwohner der Gemeinde Napier im Bundesstaat Western Australia wurden am Freitag aufgefordert, sich unverzüglich in Sicherheit zu bringen, weil die Flammen schon gefährlich nahe sind. "Ihr Leben ist in Gefahr. Sie müssen unbedingt sofort etwas tun", hieß es in einer Warnung der Feuerwehr.
US-Medien: Verhaftung von Harvey Weinstein steht bevor

US-Medien: Verhaftung von Harvey Weinstein steht bevor

Vor 22 Std. | Der US-Filmproduzent Harvey Weinstein (66) will sich nach übereinstimmenden US-Medienberichten wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe noch am Freitag den Behörden in New York stellen.

Schießerei in Restaurant in den USA: Ein Toter

Vor 1 Tag | Bei einer Schießerei in einem Restaurant in Oklahoma City, der Hauptstadt des US-Staates Oklahoma, ist am Donnerstagabend (Ortszeit) ein Mann getötet worden. Zwei Menschen seien bei dem Zwischenfall verletzt worden, berichteten US-Medien. Ein Mann sei am Abend in das Lokal gestürmt und habe das Feuer auf die Gäste eröffnet.

Bitcoin-Lösegeldforderung: Entführter wieder aufgetaucht

Vor 1 Tag | Der in Südafrika für eine Lösegeldforderung in der virtuellen Währung Bitcoin entführte Jugendliche ist wieder aufgetaucht. Der 13-Jährige sei allein gewesen, als er gefunden wurde, sagte ein Polizeisprecher in der östlichen Provinz Mpumalanga am Donnerstag. Dem Buben gehe es gut, er sei wieder bei seinen Eltern. Weitere Details wollte der Sprecher nicht nennen.
Hurrikan-Saison im Atlantik mit bis zu vier schweren Stürmen

Hurrikan-Saison im Atlantik mit bis zu vier schweren Stürmen

Vor 1 Tag | Die im Juni beginnende Hurrikan-Saison über dem Atlantik könnte nach Einschätzung der US-Klima- und Ozeanbehörde (NOAA) bis zu vier schwere Stürme im Karibik-Raum und den USA bringen. Demnach bestehe die Gefahr, dass diese eine Stärke der höheren Kategorie drei bis fünf erreichen, wie die NOAA am Donnerstag mitteilte.
Zweiter Flugschreiber von Absturzmaschine auf Kuba gefunden

Zweiter Flugschreiber von Absturzmaschine auf Kuba gefunden

Vor 1 Tag | Knapp eine Woche nach dem Absturz einer Passagiermaschine auf Kuba mit 111 Todesopfern haben Ermittler die zweite Blackbox des Flugzeugs gefunden. An der Unglücksstelle würden immer noch Einzelteile aufgelesen, sagte der Präsident des kubanischen Ziviluftfahrtzentrums, Armando Daniel Lopez, am Donnerstag (Ortszeit) im Staatsfernsehen.
Junge Frau bringt ihren Sohn im Koma zur Welt - und stirbt drei Jahre später

Junge Frau bringt ihren Sohn im Koma zur Welt - und stirbt drei Jahre später

24.05.2018 | Sharista war im fünften Monat schwanger, als sie einen Autounfall hatte und ins Koma fiel. Im Koma brachte sie ihren Sohn zur Welt.
Uber-Software konnte Fußgängerin nicht identifizieren

Uber-Software konnte Fußgängerin nicht identifizieren

24.05.2018 | Ein Roboterwagen von Uber hat im März eine Fußgängerin tödlich getroffen, weil die Software die Frau schlecht erkennen konnte und bei den Autos keine automatische Notbremsung vorgesehen ist. Die Frau, die beim Überqueren der mehrspurigen Straße ein Fahrrad schob, sei zwar sechs Sekunden vor dem Zusammenstoß von den Sensoren des selbstfahrenden Autos bemerkt worden, erklärte die US-Behörde NTSB.
Sibirische Forscher züchten zahme Füchse

Sibirische Forscher züchten zahme Füchse

24.05.2018 | Wie wurde aus dem wilden Wolf ein schwanzwedelnder Couch-Fluffi? Auf wohl einmalige Weise lässt das ein seit gut 60 Jahren in Russland laufendes Experiment erahnen.
Eltern verklagten Sohn, weil er nicht von daheim auszog

Eltern verklagten Sohn, weil er nicht von daheim auszog

24.05.2018 | Weil er von Zuhause nicht ausziehen wollte, musste ein 30-Jähriger sich jetzt vor Gericht verantworten. Seine Eltern hatten ihnen verklagt.
Kim Jong-un sprengt sein Atomtestgelände

Kim Jong-un sprengt sein Atomtestgelände

24.05.2018 | Vor dem geplanten historischen Gipfeltreffen mit den USA hat Nordkorea nach Medienberichten sein umstrittenes Atomtestgelände Punggye-ri wie angekündigt gesprengt.
Ermittlungen zu Flug MH17: Buk-Rakete kam von russischer Armee

Ermittlungen zu Flug MH17: Buk-Rakete kam von russischer Armee

24.05.2018 | Die Rakete, mit der Passagierflug MH17 vor knapp vier Jahren über der Ostukraine abgeschossen worden war, stammte nach Angaben der Ermittler von der russischen Armee.
Weinstein-Ermittlungen auf US-Bundesebene ausgeweitet

Weinstein-Ermittlungen auf US-Bundesebene ausgeweitet

24.05.2018 | Die Ermittlungen gegen den Filmproduzenten Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe sind Berichten zufolge in den USA auf Bundesebene ausgeweitet worden. Die Ermittler wollen unter anderem herausfinden, ob der 66-Jährige etwa Frauen dazu gebracht habe, über Staatsgrenzen hinweg zu reisen, um sie belästigen zu können, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwoch.
Zwei Tote bei Explosion in spanischer Feuerwerksfabrik

Zwei Tote bei Explosion in spanischer Feuerwerksfabrik

24.05.2018 | Trauer und Empörung in Galicien im Nordwesten Spaniens: Bei der Explosion einer wohl illegal betriebenen Feuerwerksfabrik sind nahe der Grenze zu Portugal mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Außerdem seien 37 Menschen - darunter sieben Kinder - verletzt worden, teilte der regionale Notdienst am Donnerstag mit. Die Explosion ereignete sich am Mittwoch aus vorerst unbekannter Ursache.
Zwei Tote und 23 Verletzte bei Zugsunglück in Italien

Zwei Tote und 23 Verletzte bei Zugsunglück in Italien

24.05.2018 | Bei einem Zugsunglück in der Nähe von Turin sind in der Nacht auf Donnerstag zwei Menschen ums Leben gekommen. 23 Personen wurden verletzt, drei davon schwebten in Lebensgefahr, berichteten italienische Medien. Ein Regionalzug war an einem Bahnübergang mit einem litauischen Sattelschlepper zusammengestoßen. Der Triebwagen und zwei Waggons entgleisten.

Uber verzichtet nach Unfall auf Robo-Testfahrten in Arizona

23.05.2018 | Der Fahrdienst-Vermittler Uber zieht seine selbstfahrenden Autos nach einem tödlichen Unfall komplett aus dem US-Bundesstaat Arizona ab. Künftig werde das Roboterwagen-Projekt stattdessen in Pittsburgh und San Francisco gebündelt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Zugleich halte der Fahrdienst-Vermittler an der Entwicklung von Technologien für autonomes Fahren fest.
Badeverbote auf Mallorca wegen giftiger Quallen

Badeverbote auf Mallorca wegen giftiger Quallen

24.05.2018 | Auf Mallorca sind nach der Sichtung hochgiftiger Quallen Medien zufolge Badeverbote im Gebiet der Inselhauptstadt Palma verhängt worden.
Deutsche Bank streicht 10.000 Jobs - auch Wiener Mitarbeiter betroffen

Deutsche Bank streicht 10.000 Jobs - auch Wiener Mitarbeiter betroffen

23.05.2018 | Der neue Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing will sich laut diversen internationalen Medienberichten von rund 10.000 Mitarbeitern, also einem Zehntel der Belegschaft, trennen und Aktienhandel massiv eindampfen. Auch Wiener Beschäftigte sind betroffen.
Monsun auf Sri Lanka tötete elf Menschen

Monsun auf Sri Lanka tötete elf Menschen

23.05.2018 | Bei schweren Unwettern sind auf Sri Lanka elf Menschen ums Leben gekommen. Nach tagelangem Monsunregen in großen Teilen des Inselstaates wurde am Mittwoch im nordwestlichen Bezirk Puttalam ein Angler von einem Blitz getroffen und ein Jugendlicher von den Fluten mitgerissen, wie die sri-lankische Katastrophenschutzbehörde auf Anfrage mitteilte.
Richter ließ Penis als Beweisstück vermessen

Richter ließ Penis als Beweisstück vermessen

23.05.2018 | Delikater Einsatz im Dienste der Wahrheitsfindung: In einem Prozess um sexuelle Belästigung in Neuseeland hat ein Richter das Geschlechtsteil des Angeklagten als Beweisstück vermessen lassen.
Wie ein Mordversuch den 30-jährigen Krieg auslöste

Wie ein Mordversuch den 30-jährigen Krieg auslöste

23.05.2018 | Am 23. Mai 1618 warfen aufgebrachte protestantische Adelige zwei Statthalter und einen kaiserlichen Sekretär aus dem Fenster und läuteten damit einen verheerenden Krieg ein.
Mann schleuderte Kleinkind in Waschmaschine

Mann schleuderte Kleinkind in Waschmaschine

23.05.2018 | Ein junger Mann ist zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt worden, weil er das Kleinkind seiner Partnerin in der Waschmaschine schleuderte. 1
Freies WLAN im Hotel: Deswegen solltest du dich nicht einwählen

Freies WLAN im Hotel: Deswegen solltest du dich nicht einwählen

24.05.2018 | Viele Hotels und Ferienwohnungen bieten ihren Gästen inzwischen kostenlos WLAN. Doch Vorsicht: Laut dem Landeskriminalamt Baden-Württemberg solltet ihr diese Angebote nicht nutzen.
Bombenalarm nahe Petersplatz - Gebäude evakuiert

Bombenalarm nahe Petersplatz - Gebäude evakuiert

23.05.2018 | Wegen eines Bombenalarms sind am Mittwoch mehrere Gebäude auf der Via della Conciliazione in Rom, der großen Achse, die zum Petersplatz führt, geräumt worden.
Droht Pandemie? Unheilbarer Nipah-Virus brach in Indien aus

Droht Pandemie? Unheilbarer Nipah-Virus brach in Indien aus

23.05.2018 | In Indien ist der Nipah-Virus ausgebrochen. Die Krankheit verläuft in 40 bis 75 Prozent aller Fälle tödlich. Weil es noch keine Heilung gibt, warnt die WHO vor einer echten Pandemie.
Meghan Markle: Ihr erster offizieller Auftritt als Herzogin

Meghan Markle: Ihr erster offizieller Auftritt als Herzogin

23.05.2018 | Der Geburtstag von Prinz Charles ist Meghan Markles erster offizieller Auftritt als Herzogin. Und wie es sich gehört, hat sich Meghan dabei an die Regeln der Queen gehalten. Mehr dazu erfahrt ihr im Video.
Enttäuschung im EU-Parlament nach Anhörung von Zuckerberg

Enttäuschung im EU-Parlament nach Anhörung von Zuckerberg

23.05.2018 | Die Anhörung von Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat im Europaparlament breite Enttäuschung hervorgerufen. Quer durch die Fraktionen kritisierten Vertreter am Dienstagabend, dass Zuckerberg viele Fragen unbeantwortet gelassen habe. Vielfach gab es aber auch Kritik am konservativen Parlamentspräsidenten Antonio Tajani, der durch die Art der Anhörung Zuckerberg geschont habe.
 
Vorherige
123456  

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT