Unglücksfähre Sewol wird geborgen

Unglücksfähre Sewol wird geborgen

Vor 2 Std. | Knapp drei Jahre nach der "Sewol"-Schiffskatastrophe vor Südkorea mit etwa 300 Toten haben Spezialisten das Wrack vom Meeresgrund an die Wasseroberfläche gebracht.
Kleine Münchner Eisbärin heißt Quintana

Kleine Münchner Eisbärin heißt Quintana

Vor 2 Std. | Das Münchner Eisbärenjunge heißt Quintana. Das gab der Tierpark Hellabrunn am Donnerstag nach einem Online-Voting bekannt, an dem sich etwa 90 000 Menschen beteiligt hatten.
Wasserleiche in Hamburger Hafen entdeckt

Wasserleiche in Hamburger Hafen entdeckt

Vor 3 Std. | Der seit elf Wochen vermisste Mitarbeiter des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV, Timo Kraus, ist nach Angaben der Polizei mit hoher Wahrscheinlichkeit tot.
Überschwemmungen in Peru forderten bereits 84 Tote

Überschwemmungen in Peru forderten bereits 84 Tote

Vor 3 Std. | Bei den schweren Überschwemmungen und Erdrutschen in Peru sind nach Angaben der Behörden inzwischen mindestens 84 Menschen ums Leben gekommen. Zudem gebe es 20 Vermisste, 269 Verletzte, rund 25.000 zerstörte und unbewohnbare Häuser sowie etwa 150.000 beschädigte Häuser, wie das nationale Katastrophenzentrum mitteilte. Fast 12.000 Hektar Erntefläche gingen verloren.
25-Jähriger auf offener Straße in Hannover getötet

25-Jähriger auf offener Straße in Hannover getötet

Vor 4 Std. | Bei einer Schießerei in Hannover ist ein 25-Jähriger auf offener Straße getötet worden. Nach Angaben der Polizei kam es am späten Mittwochabend im Stadtteil Oststadt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Menschengruppen. Dabei fielen auch Schüsse. Der 25-jährige Beteiligte blieb demnach schwer verletzt zurück und starb später trotz intensivmedizinischer Rettungsversuche in einem Krankenhaus.
Eisschicht in der Arktis wird immer kleiner

Eisschicht in der Arktis wird immer kleiner

Vor 5 Std. | Ursache für den Negativrekord in der Arktis soll der warme Herbst und Winter gewesen sein.

28 Flüchtlinge aus brennendem Lkw in Bulgarien gerettet

Vor 7 Std. | In Bulgarien sind 28 Flüchtlinge aus einem brennenden Lastwagen nahe der türkischen Grenze in Sicherheit gebracht worden. Die Menschen wurden in einem Versteck im Fahrzeug mit bulgarischem Kennzeichen entdeckt, wie die Nachrichtenagentur Focus am Donnerstag basierend auf Polizeiinformationen aus der Schwarzmeerstadt Burgas berichtete. Es sei niemand verletzt worden.

21 chinesische Heimbewohner innerhalb kurzer Zeit gestorben

Vor 8 Std. | In China sorgt der Tod von 21 Menschen in einem Heim für Obdachlose, Senioren und geistig Behinderte für Empörung. Der Direktor des offenbar überfüllten und verschmutzten Betreuungszentrums Lianxi in der zentralen Provinz Guangong wurde in Gewahrsam genommen, das private Heim wurde geschlossen, wie örtliche Medien am Donnerstag meldeten.

Australier nach 47 Jahren wegen Mordes an Mädchen verhaftet

Vor 8 Std. | Ein Fall eines verschwundenen Kindes könnte in Australien nach 47 Jahren vor der Aufklärung stehen. Ein Mann wurde in Melbourne wegen Entführung und Mordes eines Mädchens verhaftet, das 1970 als Dreijährige von einem Strand in Wollongong nahe Sydney verschwunden war, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag vor Reportern sagte.

Italiens "Jugend" wird erst mit 38 Jahren selbstständig

Vor 8 Std. | Die jungen Italiener brauchen immer länger, um selbstständig zu werden. Wegen der langen Ausbildungszeiten und den mangelnden Jobs braucht ein Jugendlicher circa 18 Jahre, um eine einigermaßen stabile Stelle zu erlangen. Vor dem 38. Lebensjahr erreichen die jungen Italiener keine Autonomie, geht aus einer neu veröffentlichten Studie der Stiftung Visentini hervor.

Waffenlager in der Ukraine steht in Flammen

Vor 8 Std. | 138 Tonnen Waffen sollen auf einem Gelände im Osten der Ukraine in Brand geraten sein, Explosionen waren kilometerweit zu hören.
London-Anschlag: So reagierten Politiker weltweit

London-Anschlag: So reagierten Politiker weltweit

Vor 5 Std. | Viele Fragen zu den Hintergründen der Tat in London sind noch offen. Was wir wissen, ist dass drei unschuldige Menschen durch einen Terroristen ihr Leben verloren. Weltweit gedenken Menschen der Opfer und wünschen den Hinterbliebenen viel Kraft - so auch Stars und Politiker weltweit.

Enkel von Mafiosi Gotti nach Raubüberfall in New Yorker Haft

Vor 12 Std. | Wie der Opa, so der Enkel: John Gotti, Nachfahre des gleichnamigen New Yorker Mafioso, eifert offenbar seinem legendären Großvater nach - allerdings mit bescheidenem Erfolg. Der 23-Jährige wurde am Mittwoch unter anderem wegen Verdachts auf Beteiligung an einem Raubüberfall inhaftiert, wie Staatsanwältin Bridget Rohde sagte.
Terroranschlag von London: Was wir wissen – und was nicht

Terroranschlag von London: Was wir wissen – und was nicht

Vor 8 Std. | Auch viele Stunden danach wirft der Terroranschlag am Parlament in London noch zahlreiche Fragen auf. Vor allem über die Identität des Angreifers wird noch gerätselt.
London-Anschlag: Österreichs Botschafter und Nationalfonds-Chefin waren im britischen Parlament

London-Anschlag: Österreichs Botschafter und Nationalfonds-Chefin waren im britischen Parlament

Vor 12 Std. | Der österreichische Botschafter in Großbritannien, Martin Eichtinger und die Generalsekretärin des Österreichischen Nationalfonds, Hannah Lessing, mussten "stundenlang im Gebäude ausharren". Beide waren zum Zeitpunkt der Anschläge in London am Mittwoch im britischen Parlament und erzählen nun von den Erlebnissen.

Vier Tote nach Schüssen an drei Orten in US-Staat Wisconsin

Vor 12 Std. | Binnen drei Stunden sind in drei benachbarten Dörfern in den USA vier Menschen getötet worden, darunter ein Polizist. Ein Tatverdächtiger sei in Gewahrsam, es bestehe keine Gefahr mehr, hieß es am Mittwochabend (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz der Polizei in Weston im nördlichen Bundesstaat Wisconsin.
Südkorea setzte "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzte "Sewol"-Bergung fort

Vor 6 Std. | Knapp drei Jahre nach der "Sewol"-Schiffskatastrophe vor Südkorea mit etwa 300 Toten haben Spezialisten das Wrack vom Meeresgrund an die Wasseroberfläche gebracht. Bis zum Donnerstagnachmittag ragte die rechte Seite der Fähre bis zu 8,5 Meter über das Wasser, wie das Meeres- und Fischereiministerium mitteilte.
"El Chapo" ist gesund - und lernt offenbar Englisch

"El Chapo" ist gesund - und lernt offenbar Englisch

Vor 22 Std. | Der in New York inhaftierte mexikanische Drogenboss Joaquin Guzman alias "El Chapo" befindet sich nach Angaben der US-Justizbehörden in gutem Gesundheitszustand - und lernt in seiner Zelle offenbar sogar Englisch. Die deutsche Bundesanwaltschaft wies in einem bei Gericht eingereichten Dokument die Beschwerden der Guzman-Anwälte zurück, ihr Mandant sei wegen rigoroser Haftbedingungen erkrankt.
Neuer Negativrekord beim Meereis der Arktis

Neuer Negativrekord beim Meereis der Arktis

Vor 23 Std. | Jedes Jahr kurz vor Ende des Winters erreicht das Meereis der Arktis seine größte Ausbreitung, doch die Eisdecke war bei einer Messung zu diesem Zeitpunkt noch nie so klein wie 2017. Sie habe sich nur auf 14,42 Millionen Quadratkilometer ausgebreitet, teilten die US-Raumfahrtbehörde Nasa und die Klimabehörde NSIDC (National Snow and Ice Data Center) am Mittwoch mit.

Das Geschäft mit Cannabis in der Schweiz boomt

Vor 1 Tag | Der Verkauf von Cannabis ist in der Schweiz seit Ende 2016 legal. Allerdings mit Einschränkungen.
Einreiseverbot für Russlands Kandidatin für Song Contest in der Ukraine

Einreiseverbot für Russlands Kandidatin für Song Contest in der Ukraine

Vor 1 Tag | Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine hat nun endgültig auch den Eurovision Song Contest erreicht: Der ukrainische Geheimdienst SBU hat Russlands ESC-Teilnehmerin Julia Samoilowa die Einreise verboten.
"Wenn aus Hass Verbrechen werden“

"Wenn aus Hass Verbrechen werden“

Vor 10 Std. | Am heutigen Tag der Kriminalitätsopfer 2017 stehen vor allem Maßnahmen gegen Hasskriminalität im Fokus.
Wenn eine Drohne die anderen jagt

Wenn eine Drohne die anderen jagt

Vor 1 Tag | Rund 70 Firmen weltweit arbeiten derzeit an Anti-Drohnen-Systemen, die meisten setzen auf eine Unterbindung von Steuerungssignalen oder eine Zerstörung des Fluggeräts.

Vater tötete in Frankreich seine Familie und sich selbst

Vor 1 Tag | Ein Mann soll in der Nähe der südfranzösischen Stadt Valence seine Frau und seine drei Kinder im Alter von fünf bis 13 Jahren getötet haben. Er wurde am Mittwoch tot aufgefunden, nachdem er sich vor einen Zug geworfen hatte. In seinem Auto hinterließ er einen Abschiedsbrief, wonach er seine Familie getötet hatte, wie Polizeikreise bestätigten.
Türkei-Referendum: So viele Austro-Türken sind stimmberechtigt

Türkei-Referendum: So viele Austro-Türken sind stimmberechtigt

Vor 1 Tag | In Wien, Bregenz und Salzburg können in Österreich lebende Türken ihre Stimme beim international umstrittenen Referendum abgeben.

'Ndrangheta-Boss Vottari nach zehnjähriger Flucht gefasst

Vor 1 Tag | Der "Superboss" der 'Ndrangheta, Santo Vottari, ist am Mittwoch nach fast zehn Jahren Flucht verhaftet worden. Der 45-Jährige, wegen Mafia-Delikten zu 30 Jahren Haft verurteilt, war nach dem Sechsfach-Mord von Duisburg 2007 untergetaucht. Gefunden wurde er in einem Versteck in Kalabrien. Vottari wird u.a. für den 2006 verübten Mord an der Frau einer rivalisierenden Clans verantwortlich gemacht.

Mann schmuggelte in China 1.000 Diamanten in Schuhen

Vor 1 Tag | Ein Mann ist einem Medienbericht zufolge in China beim Schmuggeln von mehr als 1.000 Diamanten in seinen Schuhen erwischt worden. Der aus Hongkong kommende Mann sei bei seiner Einreise nach Festlandchina in der südchineschen Stadt Shenzhen aufgeflogen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch. 
Vergewaltigung eines Mädchens in USA live auf Facebook

Vergewaltigung eines Mädchens in USA live auf Facebook

Vor 1 Tag | Eine 15-Jährige ist in Chicago laut Medienberichten von einer Gruppe von Menschen vergewaltigt worden - und der Angriff wurde live auf Facebook gezeigt. Rund 40 Menschen sahen die Vergewaltigung in einem Live-Stream des sozialen Netzwerks, wie die "Chicago Tribune" berichtete. Demnach war das Mädchen verschwunden, nachdem sein Onkel es am Sonntag nach Hause brachte.

Zwei Volksschüler starben bei Massenpanik in China

Vor 1 Tag | Bei einer Massenpanik in einer Volksschule in China sind Medienberichten zufolge zwei Schüler ums Leben gekommen. Mehr als 20 weitere Menschen hätten sich verletzt und würden behandelt, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. Die Tragödie geschah demnach, als Mittwoch früh (Ortszeit) einige Kinder in der Schule in der zentralchinesischen Provinz Henan auf die Toilette gingen.

Killer-Krokodil in Australien geschnappt und eingeschläfert

Vor 1 Tag | In Australien haben Polizei und Wildhüter nach tagelanger Suche ein Krokodil zur Strecke gebracht, das einen Angler getötet hatte. Das vier Meter lange Tier wurde in einem Fluss im Bundesstaat Queensland geschnappt und dann eingeschläfert, wie die Behörden am Mittwoch mitteilten. Dort in der Nähe war am Montag der Leichnam eines 35-jährigen Anglers entdeckt worden.
Mehr als eine halbe Milliarde Menschen ohne sauberes Wasser

Mehr als eine halbe Milliarde Menschen ohne sauberes Wasser

Vor 1 Tag | Mehr als eine halbe Milliarde Menschen auf der Welt müssen nach einer neuen Studie Tag für Tag ohne sauberes Wasser auskommen. Am schlimmsten sei die Lage in den drei Entwicklungsländern Papua-Neuguinea, Madagaskar und Mosambik, teilte die Hilfsorganisation WaterAid am Mittwoch in Sydney mit.

Pluto will kein Zwergplanet mehr sein

Vor 1 Tag | Eine Reihe von US-Wissenschaftlern haben eine Kampagne zur "Rehabilitierung" Plutos als 9. Planeten des Sonnensystems ins Leben gerufen.

Starkes Erdbeben auf Bali versetzt Urlauber in Panik

22.03.2017 | Ein starkes Erdbeben hat auf der indonesischen Insel Bali Urlauber in Panik versetzt. Die Erschütterungen mit einer Stärke von 5,5 waren am Mittwochmorgen besonders stark rund zehn Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Denpasar zu spüren. Ein Sprecher des Zivilschutzes sagte, in Denpasar habe die Erde etwa fünf Sekunden lang heftig gebebt.

Vater in Hamburg vergiftete Sohn und sich selbst

21.03.2017 | Ein Vater hat in Hamburg vermutlich seinen neunjährigen Sohn und sich selbst vergiftet. Die Leichen des 53-Jährigen und des Buben waren am Montag in einem Mehrfamilienhaus entdeckt worden. Eine Obduktion habe ergeben, dass sowohl der Vater als auch der Sohn an einer Vergiftung starben, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Die Ermittler gingen von einem sogenannten erweiterten Suizid aus.
Dürre in Somalia - Massen auf der Flucht und neue Todesopfer

Dürre in Somalia - Massen auf der Flucht und neue Todesopfer

21.03.2017 | Eine schwere Dürre im ostafrikanischen Somalia hat Tausende Menschen zur Flucht in die Städte gezwungen und weitere Todesopfer gefordert. Mindestens 32 Menschen starben allein am vergangen Wochenende in den Regionen Gedo und Lower Juba, wie ein örtlicher Beamter und ein Dorfvorsteher am Dienstag mitteilten.
Überwachungsvideo soll Angriff im Flughafen Paris-Orly zeigen

Überwachungsvideo soll Angriff im Flughafen Paris-Orly zeigen

21.03.2017 | Nach dem Angriff auf eine Soldatin am Pariser Flughafen Orly ist eine Überwachungskamera-Aufnahme aufgetaucht, die die Szene zeigen soll.

Tschechischer Zoo kürzt Rhinos die Hörner

21.03.2017 | Ein Tierpark in Tschechien hat begonnen, fast allen seinen Nashörnern mit Kettensägen die Hörner zu kürzen. Der Park in Dvur Kralove nordöstlich von Prag reagierte damit auf die Tötung eines Rhinozeros in einem Zoo in Frankreich Anfang März. Damals hatten die unbekannten Täter eines der beiden Hörner des Breitmaulnashorns abgesägt.
Keine Toten bei Flugzeugunglück im Südsudan

Keine Toten bei Flugzeugunglück im Südsudan

21.03.2017 | Die Bruchlandung eines Passagierflugzeugs im Südsudan haben alle Insassen überlebt. 37 der mehr als 40 Menschen an Bord seien bei dem Unglück in der Stadt Wau am Montag verletzt worden, aber niemand getötet, sagte der Informationsminister des Bundesstaates Wau am Dienstag. Die meisten hätten leichte Verletzungen erlitten, sagte ein Arzt. Nur noch einer werde stationär behandelt.
Anklage wegen Misshandlung von Flüchtlingen in Deutschland

Anklage wegen Misshandlung von Flüchtlingen in Deutschland

21.03.2017 | Zweieinhalb Jahre nach Bekanntwerden des Misshandlungsskandals in einer Flüchtlingsunterkunft in Deutschland hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen 38 Personen erhoben. Das bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Siegen am Dienstag. Die meisten Angeklagten sind dem Bericht zufolge Mitarbeiter des ehemaligen Betreibers der Unterkunft in Burbach (Nordrhein-Westfalen) sowie des Wachdienstes.
Nur ein Prozent der Menschen beantworten diese Frage von Bill Gates richtig

Nur ein Prozent der Menschen beantworten diese Frage von Bill Gates richtig

21.03.2017 | Der US-amerikanische Unternehmer Bill Gates startete eine Umfrage mit den unten stehenden Antwortmöglichkeiten. Dabei war es nicht das Ziel, das Allgemeinwissen oder die Intelligenz zu überprüfen, sondern die Sichtweise, wie Menschen in die Zukunft blicken.
 
Vorherige
123456  

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT