Vermisste schwedische Journalistin laut Polizei wohl tot

Vermisste schwedische Journalistin laut Polizei wohl tot

Vor 12 Std. | Die seit einer Woche vermisste Journalistin aus Schweden ist nach Einschätzung der dänischen Polizei tot. Es sei zwar noch keine Leiche gefunden worden, aber man nehme an, dass man nach einer Leiche suche, sagte der leitende Kriminalbeamte der Kopenhagener Polizei, Jens Möller Jensen, in einer Videoaufzeichnung am Donnerstag.
Tal Silberstein: Ex-SPÖ-Berater wird in Hausarrest entlassen

Tal Silberstein: Ex-SPÖ-Berater wird in Hausarrest entlassen

Vor 12 Std. | Der wegen einer Schmiergeldaffäre in Israel verhaftete bisherige SPÖ-Berater Tal Silberstein sollt am Freitag unter Auflagen aus dem Gefängnis kommen. 1

Spanische Polizei zerschlug Jet-Ski-Schleppernetzwerk

Vor 11 Std. | Die spanische Polizei hat ein Netzwerk von Schleppern zerschlagen, die Flüchtlinge von Marokko aus mit Jet-Skis nach Spanien gebracht haben. Es seien insgesamt drei Schlepper festgenommen worden, zwei weitere hätten die Flucht ergriffen und würden nun mit internationalem Haftbefehl gesucht, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

40 Tote bei Erdrutsch in Demokratischer Republik Kongo

Vor 14 Std. | Durch einen Erdrutsch sind in der Demokratischen Republik Kongo 40 Menschen ums Leben gekommen. Ein Fischerdorf wurde nach Behördenangaben vom Donnerstag verschüttet, nachdem starke Regenfälle einen Erdrutsch ausgelöst hatten.
Waldbrände: 2.000 Menschen in Portugal eingeschlossen

Waldbrände: 2.000 Menschen in Portugal eingeschlossen

Vor 14 Std. | Die schweren Waldbrände in Portugal haben 2.000 Bewohner eines Dorfes im Zentrum des Landes eingeschlossen. "Es ist unmöglich, Macao zu verlassen oder zu betreten", sagte Bürgermeister Vasco Estrela am Donnerstag der Nachrichtenagentur Lusa. Das Feuer war am Dienstagabend ausgebrochen. Aus umliegenden Dörfern wurden nach Angaben einer Katastrophenschutzsprecherin bereits 130 Menschen evakuiert.
Vergewaltigte Zehnjährige in Indien brachte Kind zur Welt

Vergewaltigte Zehnjährige in Indien brachte Kind zur Welt

Vor 12 Std. | Eine nach einer Vergewaltigung schwanger gewordene Zehnjährige hat in Indien ihr Baby bekommen. Mutter und Kind gehe es nach dem Kaiserschnitt den Umständen entsprechend, teilten die Ärzte im Krankenhaus der nordindischen Stadt Chandigarh am Donnerstag mit.

Müllverbrennungsanlage wird in Kopenhagen zur Skipiste

Vor 17 Std. | Kopenhagen bekommt eine Skipiste. Auf dem Dach einer Müllverbrennungsanlage im Osten der Stadt soll man ab kommendem Jahr Skifahren können. Das 85 Meter hohe Gebäude liegt in der Nähe des Öresund-Kanals und befindet sich noch im Bau.
Mensch von Kaiman in Brasilien gefressen

Mensch von Kaiman in Brasilien gefressen

Vor 17 Std. | In Brasilien sind in einem getöteten Kaiman menschliche Überreste gefunden worden. Das Tier sei Ende Juli zwei Tage nach dem Verschwinden eines Mannes von Jägern getötet worden, berichteten brasilianische Medien unter Berufung auf die Polizei im nordöstlichen Bundesstaat Tocantins.

Israelische Polizei erwischte Cannabis-Wächter beim Kiffen

Vor 19 Std. | Ein Wachmann, der einen Transport von medizinischem Cannabis sichern sollte, ist in Israel von der Polizei beim Kiffen erwischt worden. Polizisten seien bei einem Einsatz nahe der Ortschaft Nescher im Norden des Landes auf den Mann aufmerksam geworden, als er in einem Cannabis-Transportwagen rauchend neben dem Fahrer gesessen habe, teilte ein Sprecher am Donnerstag mit.
Diese Frau ist Trumps neue Interims-Kommunikationschefin

Diese Frau ist Trumps neue Interims-Kommunikationschefin

Vor 18 Std. | Donald Trumps Beraterin Hope Hicks übernimmt interimistisch die Rolle der Kommunikationschefin im Weißen Haus. Das wurde am Mittwoch offiziell bestätigt. Nach Angaben der "New York Times" soll Hicks dabei helfen, eine endgültige Lösung für die Besetzung der Stelle zu finden.
Geiselnahme bei Rundfunkgebäude in Holland beendet

Geiselnahme bei Rundfunkgebäude in Holland beendet

Vor 16 Std. | Die Polizei hat eine Geiselnahme bei einem niederländischen Rundfunksender am Donnerstag unblutig beendet. Ein Einsatzkommando nahm den Täter in dem Sendegebäude in Hilversum bei Amsterdam fest, wie die Beamten mitteilten. Der Mann hatte eine Mitarbeiterin des öffentlich-rechtlichen Rundfunks (NPO) mit einem Messer bedroht. Die Frau wurde nicht verletzt. 
Aufreger: Walmart empört mit Waffen-Werbung zum Schulanfang

Aufreger: Walmart empört mit Waffen-Werbung zum Schulanfang

Vor 20 Std. | Zum Schulanfang gibt es bei vielen Läden auch hierzulande spezielle Werbungen und Aktionen. Doch der US-Händler Walmart schockte nun mit einer sehr makabren Aktion zum Schulanfang.
Dutzende Tote bei Meuterei in Gefängnis in Venezuela

Dutzende Tote bei Meuterei in Gefängnis in Venezuela

Vor 21 Std. | In Venezuela sind bei einer Meuterei in einem Gefängnis und Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften über 35 Menschen getötet worden. Das teilte der Gouverneur des Staates Amazonas, Liborio Guarulla, am Mittwoch (Ortszeit) auf Twitter mit. Die Generalstaatsanwaltschaft Venezuelas sprach von 37 Toten. Demnach kam es zu den Todesfällen, als das Gefängnis gestürmt wurde.

Sieben Tote bei Gefangenenbefreiung in Klinik in Guatemala

Vor 21 Std. | Sie wollten ein Bandenmitglied befreien und richteten dabei in einem Krankenhaus ein Blutbad an: Schwer bewaffnete Mitglieder der Bande Mara Salvatrucha haben in Guatemala-Stadt sieben Menschen getötet und elf weitere verletzt. Die Täter wollten ein inhaftiertes Bandenmitglied aus einer Klinik befreien, wie die Sicherheitsbehörden am Mittwoch mitteilten.
Rätsel um zerstückelte Leiche in Hamburg

Rätsel um zerstückelte Leiche in Hamburg

Vor 20 Std. | Eine zerstückelte und über die ganze Stadt verteilte Frauenleiche hält die Polizei in Hamburg derzeit auf Trab. Mehrere grausige Funde machten Passanten seit Anfang August in verschiedenen Gewässern der norddeutschen Stadt.
Die lebenswertesten Städte: Melbourne, Wien, Vancouver

Die lebenswertesten Städte: Melbourne, Wien, Vancouver

16.08.2017 | Die australische Millionenmetropole Melbourne bleibt einer Studie zufolge die lebenswerteste Stadt der Welt. In der alljährlichen Untersuchung des britischen Nachrichtenmagazins "The Economist" kam Melbourne am Mittwoch bereits zum siebten Mal in Folge auf Platz eins. Wien landete auf Platz zwei.

Tödliche Selfies: Baby-Delfin starb an Strand in Spanien

16.08.2017 | Hunderte Selfie-Fans haben an einem Strand in Südspanien den Tod eines Baby-Delfins verursacht. Als das winzige Säugetier in Ufernähe entdeckt worden sei, habe es für die anwesenden Sonnenanbeter kein Halten mehr gegeben, berichtete die Zeitung "ABC" am Mittwoch. Immer wieder sei der Delfin aus dem Wasser gehoben und herumgereicht worden, damit die Menschen mit ihm für Fotos posieren konnten.

Beine in Müllcontainer in Rom entdeckt - Bruder gestand Mord

Vor 1 Tag | In einem Müllcontainer hatte ein Mädchen in Rom am Dienstagabend die Beine einer Frauenleiche gefunden. Ein 62-Jähriger gestand daraufhin, seine Schwester ermordet und zerstückelt zu haben. Auf Aufnahmen einer Überwachungskamera war zu sehen, wie ein Mann in der Nacht von Montag auf Dienstag einen sperrigen Gegenstand in den Abfall warf, teilte die Polizei am Mittwoch mit.
Schokoladen-Anhänger weiter verschwunden

Schokoladen-Anhänger weiter verschwunden

16.08.2017 | Von einem prall mit Schokolade gefüllten Lkw-Anhänger fehlt weiter jede Spur. Zum Verbleib gebe es keine neuen Erkenntnisse, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Marburg. Unbekannte hatten den Anhänger am Wochenende im mittelhessischen Neustadt gestohlen und damit auch gleich etwa 20 Tonnen Überraschungseier, Nutella und andere Leckereien mitgehen lassen.
Streit um Big Ben - Glocken sollen vier Jahre verstummen

Streit um Big Ben - Glocken sollen vier Jahre verstummen

16.08.2017 | In London ist ein Streit um das Wahrzeichen Big Ben entbrannt. Premierministerin Theresa May und andere Politiker halten es für falsch, dass die Glocken in dem berühmten Turm vier Jahre lang wegen Bauarbeiten nicht läuten sollen. "Das kann nicht richtig sein", sagte May am Mittwoch bei einem Besuch in Portsmouth. Diese Pläne müssten schnell im Parlament überdacht werden.

Raumkapsel bei Internationaler Raumstation ISS angekommen

16.08.2017 | Die unbemannte Raumkapsel Dragon ist am Mittwoch bei der Internationalen Raumstation ISS angekommen. Ein Roboterarm zog die Kapsel mit ihrer knapp drei Tonnen schweren Ladung zur ISS heran, wie die US-Weltraumbehörde NASA mitteilte.
Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Filmemacher Roman Polanski

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Filmemacher Roman Polanski

16.08.2017 | Gegen Starregisseur Roman Polanski werden neue Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen laut: Bei einer Pressekonferenz in Los Angeles warf eine Frau am Dienstag (Ortszeit) dem französisch-polnischen Filmemacher vor, sie 1973 als 16-Jährige missbraucht zu haben.
Attentäter auf Pizzeria bei Paris wegen Totschlags angeklagt

Attentäter auf Pizzeria bei Paris wegen Totschlags angeklagt

Vor 1 Tag | Der Autofahrer, der nahe Paris in eine Pizzeria gerast ist und dabei ein Mädchen getötet hat, ist wegen Totschlags und Fahrens unter Drogeneinfluss angeklagt worden. Wie die Staatsanwaltschaft der Stadt Meaux am Mittwochabend mitteilte, sitzt der Mann mittlerweile in Untersuchungshaft.
Zoll findet drei Kilo Schlangenköpfe in Paket

Zoll findet drei Kilo Schlangenköpfe in Paket

16.08.2017 | Der Zoll in München hat in einem Paket etwa drei Kilo verweste Schlangenköpfe entdeckt. Auf die ungewöhnliche Fracht stießen die Zöllner nach eigenen Angaben während des Röntgens der Sendung aus Nigeria.

Romanautor in China 22 Jahre nach Vierfachmord festgenommen

16.08.2017 | Es war wohl nicht alles Fiktion: Der bekannte chinesische Schriftsteller Liu Yongbiao ist 22 Jahre nach einem vierfachen Mord unter Tatverdacht festgenommen worden, wie die Polizei in Huzhou in der Ostprovinz Zhejiang am Mittwoch bestätigte.

Kretische Eltern wollten Kinder retten und ertranken

16.08.2017 | Beim Versuch, zwei seiner Kinder vor dem Ertrinken zu retten, ist ein Elternpaar an der Küste von Kreta selbst ums Leben gekommen. Die Küstenwache bestätigte am Mittwoch, dass die beiden 35-jährigen Griechen ertranken. Das Drama geschah am Dienstagabend am Strand von Geropotamos bei Rethymno, hieß es. Die genauen Umstände des Unglücks würden untersucht, teilte die Küstenwache mit.
Melbourne bei lebenswertesten Städten vor Wien und Vancouver

Melbourne bei lebenswertesten Städten vor Wien und Vancouver

16.08.2017 | Die australische Millionenmetropole Melbourne bleibt einer Studie zufolge die lebenswerteste Stadt der Welt. In der alljährlichen Untersuchung des britischen Nachrichtenmagazins "The Economist" kam Melbourne bereits zum siebenten Mal in Folge auf Platz eins. Wien landete auf Platz zwei. Für die Rangliste werden jedes Jahr verschiedene Werte von insgesamt 140 Städten miteinander verglichen.
Brände in Griechenland eingedämmt - Keine Entwarnung

Brände in Griechenland eingedämmt - Keine Entwarnung

16.08.2017 | Die Waldbrände nordöstlich von Athen und im Westen der griechischen Halbinsel Peloponnes sind nach Angaben der Feuerwehr größtenteils unter Kontrolle. "Heute werden wir alle unsere Mittel aus der Luft und Kräfte auf dem Boden einsetzen, um die Brände endgültig zu löschen", sagte ein Sprecher des Zivilschutzes im griechischen Fernsehen am Mittwoch in der Früh.
Polanski sieht sich neuen Missbrauchsvorwürfen ausgesetzt

Polanski sieht sich neuen Missbrauchsvorwürfen ausgesetzt

16.08.2017 | Regisseur Roman Polanski sieht sich neuen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen ausgesetzt: Auf einer Pressekonferenz in Los Angeles warf eine Frau am Dienstag dem französisch-polnischen Filmemacher vor, sie 1973 als 16-Jährige missbraucht zu haben. Über Details wollte sich die Frau, die von ihrer Anwältin als "Robin" vorgestellt wurde, nicht äußern.
Fußgänger fand Frauenkopf in Hamburger Kanal

Fußgänger fand Frauenkopf in Hamburger Kanal

15.08.2017 | Den Kopf einer Frau hat ein Fußgänger am Dienstag in einem Kanal in Hamburg entdeckt. Polizeitaucher bargen ihn am frühen Nachmittag, wie ein Sprecher berichtete. Es sei sicher, dass es ein menschlicher und weiblicher Kopf sei.

Hafenarbeiter in Indien unter Kohle begraben

15.08.2017 | Sieben Hafenarbeiter sind in Indien unter einem einstürzenden Kohlehaufen begraben worden. Vier von ihnen seien gestorben und die anderen drei lebensgefährlich verletzt, teilte die örtliche Polizei mit. Zum Unfall kam es, als die Männer die Kohle am Dienstag auf dem Dhamra-Hafen auf ein Fahrzeug luden.
Zwölf Tote bei Marienprozession auf Madeira

Zwölf Tote bei Marienprozession auf Madeira

15.08.2017 | Bei einer Marienprozession auf der Atlantikinsel Madeira sind am Dienstag zwölf Menschen durch einen umstürzenden Baum ums Leben gekommen. Das teilten die lokalen Behörden in Funchal mit. Unter den Verletzten seien auch Deutsche, Ungarn und Franzosen, hieß es. Die genaue Zahl der Opfer war lange unklar gewesen, der Zivilschutz hatte zunächst von zwei Toten gesprochen.
Belgien sperrt wegen Fipronil weitere Legehennenbetriebe

Belgien sperrt wegen Fipronil weitere Legehennenbetriebe

15.08.2017 | In Belgien sind in sieben weiteren Legehennenbetrieben mit dem Insektengift Fipronil verunreinigte Eier entdeckt worden. Wie die Aufsichtsbehörde FASNK am Dienstagabend berichtete, wurden die Unternehmen sofort vorübergehend gesperrt. Für Verbraucher soll allerdings keine Gefahr bestanden haben.
Monsun-Opferzahl in Südasien steigt weiter

Monsun-Opferzahl in Südasien steigt weiter

15.08.2017 | Mehr als 220 Tote und Hunderttausende Obdachlose lautet die neue Bilanz der Überschwemmungen nach den schweren Monsunregen in Südasien. In Nepal seien bisher 111 Todesopfer gezählt worden, sagte Innenminister Janardan Sharma am Dienstag vor dem Parlament. 35 Menschen würden noch vermisst, eine Suchaktion laufe.
Waldbrände in Griechenland dauern an

Waldbrände in Griechenland dauern an

15.08.2017 | Mit Hilfe von drei Löschflugzeugen und vier Helikoptern will die griechische Feuerwehr den Kampf gegen die verheerenden Brände nordöstlich von Athen gewinnen. Mehr als 500 Feuerwehrwehrleute, freiwillige Helfer und Soldaten rückten am Dienstag gegen die zahlreichen Brandherde vor. "Wir hoffen, heute das Feuer unter Kontrolle zu bringen", sagte Gouverneur Petros Filippou.
Bis zu 500 Tote bei Überschwemmungen in Sierra Leone

Bis zu 500 Tote bei Überschwemmungen in Sierra Leone

15.08.2017 | Eine durch heftige Unwetter ausgelöste Schlammlawine hat im westafrikanischen Staat Sierra Leone Hunderte Menschen das Leben gekostet. Örtliche Medien berichteten am Dienstag in der Früh von weit über 350 Toten, unter ihnen mehr als 100 Kinder, die bereits aus den Fluten geborgen wurden. Eine Quelle im Gesundheitsministerium sprach am Montagabend von bis zu 500 Toten.
Auto raste in Pizzeria bei Paris - Mädchen getötet

Auto raste in Pizzeria bei Paris - Mädchen getötet

15.08.2017 | In der Nähe von Paris ist ein Autofahrer in eine Pizzeria gerast und hat dabei ein junges Mädchen getötet. Bei dem Vorfall in dem Ort Sept-Sorts etwa 60 Kilometer östlich der französischen Hauptstadt wurden 13 weitere Menschen zum Teil schwer verletzt, wie ein Sprecher des französischen Innenministeriums am Montagabend erklärte. Der Autofahrer wurde festgenommen, Terrorzusammenhang besteht keiner.
US-Sängerin Taylor Swift gewann Grapsch-Prozess gegen Ex-DJ

US-Sängerin Taylor Swift gewann Grapsch-Prozess gegen Ex-DJ

15.08.2017 | Taylor Swift hat in dem Grapsch-Prozess gegen den früheren Radio-DJ David Mueller einen Sieg errungen. Nach vierstündigen Beratungen stellten sich die acht Geschworenen in Denver (US-Staat Colorado) am Montag auf die Seite der 27-jährigen Sängerin, wie der Sender CNN berichtete. Mueller muss Swift als Entschädigung ein symbolisches Schmerzensgeld in Höhe von einem Dollar zahlen.

Auto fuhr in Pariser Pizzeria - eine Tote, mehrere Verletzte

14.08.2017 | Ein Auto ist in der Nähe von Paris in eine Pizzeria gefahren. Dabei sei ein achtjähriges Mädchen getötet worden, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Montagabend unter Berufung auf die Gendarmerie. Der Fahrer sei festgenommen worden. Der Vorfall ereignete sich im Ort Sept-Sorts etwa 60 Kilometer östlich der französischen Hauptstadt.
Gerettete Löwin aus Syrien brachte Junges zur Welt

Gerettete Löwin aus Syrien brachte Junges zur Welt

14.08.2017 | Die Rettung aus dem verwahrlosten Zoo im Vergnügungspark "Magic World" nahe Aleppo durch die Hilfsorganisation Vier Pfoten ist für eine trächtige Löwin gerade noch rechtzeitig gekommen. Am vergangenen Samstag brachte sie ihr Junges in ihrem neuen Zuhause in Jordanien zur Welt. Nur wenige Stunden zuvor hatte die NGO die Löwin gemeinsam mit zwölf weiteren Tieren von Istanbul nach Amman gebracht.
 
Vorherige
123456  

vienna.at leserreporter

WhatsApp
+43 (0) 676 88 005 885
Top Artikel auf Vienna.AT