Neuer Schönheits-Hotspot in Wien: Sue Beauty gibt Tipps für die Hautpflege

Expertinnen für Hautpflege: Syuzanna Schenk (Mitte) und ihr Team.
Expertinnen für Hautpflege: Syuzanna Schenk (Mitte) und ihr Team. - © Sue Beauty
Gerade nach dem Sommer sollte man der Haut ausreichend benötigte Pflege schenken – aber wie macht man das richtig? Wir haben uns bei den Expertinnen von Sue Beauty Tipps geholt.

Fast schon ein wenig versteckt im 10. Wiener Bezirk findet sich seit Juni diesen Jahres eine kleine Beauty-Oase, abseits von Hektik und Trubel: Sue Beauty. Der Salon bietet seinen Kunden alles, was das Beauty-Herz begehrt: Syuzanna Schenk und ihr Team verwöhnen mit Schönheits- und Wohlfühlbehandlungen und hochwertigen, klinisch getesteten Produkten aus Frankreich (Sothys, Phytomer), Japan (Forlle´d) und Israel (Gigi) – “die drei Länder, aus denen die besten Marken kommen”, zeigt sich Saloninhaberin und Diplom-Kosmetikerin Schenk überzeugt.

Behandlungen gegen Cellulite, Maniküre (etwa mit Schellack), Pediküre, professionelles Make-Up und mehr werden ebenfalls geboten. „Mein Salon erfüllt alle individuellen Bedürfnisse. Hier werden Hautprobleme nicht nur mit dekorativer Kosmetik verdeckt, sondern direkt behandelt“.

sue-beauty-salon

Bild: Irvalda

Sue Beauty gibt Tipps: Was braucht die Haut nach dem Sommer?

Die Frage ist nur: Woran erkenne ich, welches Hautproblem ich habe, und wie bekämpfe ich dieses am besten? Denn gerade nach dem heißen Sommer hat die Haut eine Extraportion Pflege nötig, bei der man aber auch vieles falsch machen kann.

“Feuchtigkeit ist nach dem Sommer grundsätzlich das Allerwichtigste,” so Syuzanna Schenk im Gespräch mit VIENNA.at. “Sonne, Meer, Pool… Die Haut ist gerade jetzt sehr feuchtigkeitsarm, daher bieten wir etwa eine spezielle Behandlung dafür, bei der die Haut plus 71 Prozent mehr Feuchtigkeit erhält, mit dreifacher Hyaluronsäure. Man sieht dadurch frischer aus, die Fältchen werden gemildert.”

Wir machen die Probe aufs Exempel mit besagter Hydra 3 H Behandlung (mit der Produklinie Sothys), bei der das Team von Sue Beauty uns mit viel Einfühlvermögen und auch einer schönen Portion Schmäh verwöhnt – ein Wohlfühlprogramm, wie es sich gehört. Und siehe da, die Haut saugt die Pflege regelrecht auf, fühlt sich dank dem “Boost” auch Stunden danach noch frischer und weniger “durstig” an.

Auch speziellere Behandlungen werden im Salon geboten – haben Sie etwa schon von einer verjüngenden Kryomassage mit flüssigem Stickstoff gehört? “Das ist nichts anderes als eine Kälte-Behandlung mit kaltem Dampf!”, erklärt Schenk. “Dadurch wird die Haut frischer, die Poren werden zusammengezogen, Rötungen minimiert. Auch hilft es bei Hautunreinheiten.”

Hautpflege-Schritt Nummer 1: Kenne deinen “Typ”

Wichtig sei es, nicht einfach “draufloszupflegen”, weiß Expertin Schenk. “Davor sollte man nämlich seinen Hauttyp kennen. Jeder Mensch ist individuell, daher ist es wichtig, über die eigenen Pflegebedürfnisse Bescheid zu wissen. Oft ist es eine Irritation zwischen feuchtigkeitsarmer und wirklich trockener Haut. Das ist aber ein großer Unterschied bei der Pflege, und diesen Unterschied muss man kennen.” Dafür bietet der Salon etwa eine genau Hautanalyse an, bei der akribisch festgestellt wird, welcher Hauttyp man ist, wo die Problemzonen liegen – und welche Pflege daher die richtige ist.

Denn: “Die beste Creme, das beste Hautpflegemittel ist jenes, das genau passt – man kann eine normale Haut nämlich leicht mit der falschen Pflege irritieren.”

haut-sothys

Bei Sue Beauty setzt man etwa auf die französische Marke Sothys. Bild: Sothys

Nummer 2: Schönheitspflege von Innen

Bei Sue Beauty gibt es Kunden verschiedenster Zielgruppen. Ob Hautprobleme oder Anti Aging – es wird für jeden etwas aus den drei Produktlinien angeboten. Um auch von Innen bei der Schönheitspflege mitzuhelfen, hat Schenk ebenfalls einige Tipps: “Man muss aufpassen mit den Süßigkeiten – leider. Auch sollte man nicht zuviel Salziges essen und viel Wasser trinken. Die Haut ist schließlich nichts anderes als ein weiteres Organ, Dinge wie Stress und schlechte Ernährung spürt die Haut also ebenso. Das macht bestimmt gut 20 Prozent aus, wobei das natürlich nicht bei jedem Menschen gleich ist.”

Die Tipps gelten übrigens auch für die Herren der Schöpfung, wobei Männer eher unter fettiger Haut leiden – “aber auch für die Herren haben wir das passende Angebot,” so Schenk, die, wenn alles weiterhin gut läuft, im kommenden Jahr ein zweites Studio in Wien eröffnen möchte.

Sue Beauty
Gußriegelstraße 17,1100 Wien (vis-á-vis Inzersdorferstraße 113). 
Telefon: 01 945 15 43
Mehr Infos zum Angebot gibt es hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen