Neuer “Helene-Bauer-Platz” in Wien-Mariahilf

Der neue Platz wird nach Helene Bauer benannt.
Der neue Platz wird nach Helene Bauer benannt. - © apa (Sujet)
Zur Ehrung der österreichischen Journalistin und Wissenschaftlerin wurde die Verkehrsfläche zwischen der Gumpendorfer Straße und der Lehargasse in Wien-Mariahilf “Helene-Bauer-Platz” benannt.

Die Straßentafeln wurde bereits am Dienstag am Platz vor dem Café Sperl montiert.

Stimmen zur Ehrung von Helene Bauer mit neuem Platz

“Dieser Platz soll an das Leben, das Wirken und die Leistungen von Helene Bauer erinnern, die sich maßgeblich für die sozialdemokratische Partei und die Menschen in dieser Stadt engagierte”, so der Mariahilfer Bezirksvorsteher, Markus Rumelhart. “Helene Bauer war eine sehr belesene Frau, deren umfassende Bildung so manchen der großen Männer des Austromarxismus erblassen ließ. Mit ihren sozialwissenschaftlichen, journalistischen und gesellschaftskritischen Texten setzte Helene Bauer mitunter die ersten Grundsteine der heutigen Familien- und Frauenpolitik. Umso mehr freut es mich, dieser großartigen Frau auf diese Art und Weise ein Denkmal setzen zu können”, zeigt sich SP-Frauensprecherin Nicole Berger-Krotsch erfreut.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen