Neuentdeckung Tintorettos um doppelten Schätzwert im Wiener Dorotheum versteigert

Im Wiener Dorotheum konnte man den Verkaufspreis kaum fassen.
Im Wiener Dorotheum konnte man den Verkaufspreis kaum fassen. - © APA (Sujet)
Bei einer Auktion im Wiener Dorotheum am Dienstagabend erzielte eine Neuentdeckung des italienischen Renaissance-Malers Jacopo Tintoretto unglaubliche 907.500 Euro. Damit wechselte das Werk “Die Schlacht zwischen Philistern und Israeliten” um den doppelten Schätzwert den Besitzer.

Laut Aussendung war die gesamte Alte-Meister-Auktion “eine der besten des Hauses”. So gab es im 500. Todesjahr von Hieronymus Bosch auch das Gemälde “Die Hölle” zu ersteigern, das einer seiner Nachfolger angefertigt hat. Das Werk landete schlussendlich bei 527.600 Euro (Schätzwert: bis zu 300.000 Euro). Ebenfalls über Schätzwert ging “Belebte Hafenszene auf der Schelde vor Antwerpen” von Jan Brueghel I. weg, das 430.742 Euro erzielte.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung