Neue Straßennamen: Wien bekommt eine Maria-Lassnig-Straße

Insgesamt 19 neue Benennungen wurInsgesamt 20 neue Benennungen wurden beschlossen.den beschlossen.
Insgesamt 19 neue Benennungen wurInsgesamt 20 neue Benennungen wurden beschlossen.den beschlossen. - © APA/Herbert Pfarrhofer
Eine Straße nahe dem Hauptbahnhof im 10. Bezirk wird nach der Malerin und Medienkünstlerin Maria Lassnig benannt.

Wien wird eine Maria-Lassnig-Straße erhalten. Die Benennung nach der 2014 verstorbenen Malerin und Medienkünstlerin wurde im Kulturausschuss beschlossen und wird sich in Favoriten – nahe dem Hauptbahnhof – befinden, teilte das Büro von Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) am Freitag per Aussendung mit.

Darüber hinaus wurden im Ausschuss 19 weitere Straßen- beziehungsweise Wegbenennungen abgesegnet, 13 davon nach weiblichen Persönlichkeiten. Darunter finden sich die Bloch-Bauer-Promenade, der Emilie-Flöge-Weg, der Brigitte-Neumeister-Platz oder der Susi-Nicoletti-Weg – jeweils im 10. Bezirk.

Floridsdorf darf sich indes unter anderem über einen Kishon-Weg und einen Jeannie-Ebner-Weg, benannt nach der 2004 verstorbenen Schriftstellerin, freuen.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung