Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Notschlafstelle in Wien-Währing

Notschlafstelle für Obdachlose in Währing.
Notschlafstelle für Obdachlose in Währing. ©APA/Sujet
Im ehemaligen Flüchtlingsquartier in der Schopenhauerstraße 32 eröffnen die Johanniter eine neue Notschlafstelle für Obdachlose. Sie wird von 2. November bis 30. April in der Zeit von 18:00 - 8:00 Uhr geöffnet sein und bietet für 100 Personen einen Schlafplatz, Waschmöglichkeiten und Verpflegung.
Kälte-Telefon der Caritas
Einblick in das Leben von Obdachlosen

“Mit dem niederschwelligen und unbürokratischen Zugang wollen wir die Menschen von der Straße holen und ihnen in der kalten Jahreszeit einen warmen und sicheren Schlafplatz bieten”, erklärt Geschäftsführer Robert Heindl. “Gerade als christliche Organisationen ist es uns wichtig, jenen Menschen ein Dach über dem Kopf zu bieten, die auf keine Hilfe mehr hoffen.”

Die Notschlafstelle wird im Auftrag des Fonds Soziales Wien (FSW) eröffnet.

Spenden an Notschlafstelle

Kleiderspenden, wie warme Winterbekleidung für Männer und Hygiene- und Waschartikel werden in der Notschlafstelle gerne zu den Öffnungszeiten entgegen genommen.

Auch mit Geldspenden auf das Spendenkonto der Erste Bank, IBAN AT60 2011 1000 0494 055 unter dem Stichwort “Obdachlosenhilfe” kann man die Johanniter unterstützen.

Wer sich ehrenamtliche engagieren möchte, kann bei der Anmeldung und Registrierung, beim Sortieren von Kleiderspenden oder bei der Essensausgabe helfen. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Frau Wolf unter der Telefonnummer 4707030 – 5724.

600 weitere Plätze durch Winterpaket

Das neue Notquartier der Johanniter ist Teil des Winterpakets der Wiener Wohnungslosenhilfe. Zusätzlich zu rund 300 ganzjährig angebotenen Plätzen in den Nachtquartieren stellt die Stadt Wien dabei ab 2. November stufenweise bis zu 600 zusätzliche Plätze in Notschlafstellen zur Verfügung.

“In Wien muss niemand bei Eiseskälte im Freien schlafen – um diesem Grundsatz gerecht zu werden, finanziert die Stadt Wien auch heuer die Erweiterung der Kapazitäten der Nachtquartiere und Notschlafstellen”, so die stellvertretende FSW-Geschäftsführerin Anita Bauer.

>> Hilfe für Obdachlose in Wien: Übersicht der Notunterkünfte.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 18. Bezirk
  • Neue Notschlafstelle in Wien-Währing
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen