Neue Kunstmesse in Wien: “Art Vienna” ab 2017 im Leopold Museum

Im Leopold Museum findet 2017 zum ersten Mal die Messe "Art Vienna" statt.
Im Leopold Museum findet 2017 zum ersten Mal die Messe "Art Vienna" statt. - © Leopold Museum, Wien/ Katrin Bernsteiner
Wien bekommt Zuwachs in der Messelandschaft: Im Februar nächsten Jahres findet im Leopold Museum zum ersten Mal die “Art Vienna” statt. Inhaltlicher Fokus der neuen Veranstaltung sei österreichische und internationale Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts, teilte man am Mittwoch mit.

Von 23. bis 26. Februar 2017 findet im Leopold Museum die “Art Vienna” statt. “Überrascht” darüber zeigte sich Mitbewerber “Art Austria”, der in den vergangenen Jahren im Leopold Museum beheimatet war.

Organisiert wird die “Art Vienna” von M.A.C. Hoffmann, auch zuständig für die “Art&Antique”-Messen in Wien und Salzburg. Die Schwerpunkte sollen bei klassischer Moderne und zeitgenössischer Kunst liegen, aber auch “hochwertiges Kunsthandwerk, Möbel und Design” würden Platz finden. Als “Sonderpräsentation” will man Positionen junger Künstler in einem eigenen Bereich in Szene setzen. Insgesamt soll die “Art Vienna” für rund 50 Aussteller auf drei Ebenen Platz bieten, wobei man auch diesbezüglich auf einen Mix aus heimischen und internationalen Namen setzen möchte.

“Art Vienna”: Neue Kunstmesse ab 2017 in Wien

Bei der Auswahl der Aussteller soll ein noch zu eruierendes Gremium aus Künstlern, Kunstkritikern und Fachleuten aus dem Museumsbereich beratend und evaluierend zur Seite stehen. M.A.C. Hoffmann-Geschäftsführerin Alexandra Graski-Hoffmann hofft, dass sich die Messe “schnell als das zentrale Wiener Kunstmesseereignis am Jahresbeginn etablieren wird”.

Die inhaltliche Ausrichtung der Messe würde letztlich auch mit dem künstlerischen Konzept des Leopold Museums unter dessen neuem museologischen Direktor Hans-Peter Wipplinger korrespondieren.

Leopold Museum beherbergte bis jetzt “Art Austria”

Mit Unverständnis reagierte man beim Mitbewerber “Art Austria” auf die Ankündigung, durch die neue Messe “ersetzt” zu werden, wie es in der Aussendung formuliert wird. “Art Austria”-Veranstalter Wolfgang Pelz hielt jedenfalls fest: “Die ‘Art Austria’ wird es auch 2017 weiter geben. Wir hatten bei der letzten Ausgabe 28.000 Besucher und sind ein Fixpunkt am Messehimmel.”

Wie es allerdings weitergehen werde, könne er zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Auch nicht, ob man weiterhin im Leopold Museum – heuer ging die “Art Austria” dort von 10. bis 13. März über die Bühne – eine Heimat finden könne. “Wo die ‘Art Austria’ stattfinden wird, steht in den Sternen.”

Messe-Zukunft noch unsicher

Im Leopold Museum bestätigte man, dass man der “Art Vienna” als Schauplatz zur Verfügung stehen werde. Zwar sei auch eine Vertragsverlängerung mit der “Art Austria” eine Möglichkeit gewesen, so Museumssprecher Klaus Pokorny. Gleichzeitig habe man sich aber auch neue Konzepte angesehen.

“Letzten Endes fiel die Entscheidung, mit einem neuen Konzept den Weg zu beschreiten.” Grundsätzlich strebe man “partnerschaftliche Kooperationen an, die das Potenzial haben, über einen längeren Zeitraum zu laufen”. Mit der “Art Austria” habe es auch Diskussionen hinsichtlich eines Herbsttermins gegeben – über die weitere Entwicklung diesbezüglich wollte sich Pokorny allerdings nicht äußern.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen