“NET(T)BOOKS WIEN”: VHS sammelt Notebooks für den guten Zweck

Die VHS Wien sammelt gebrauchte Notebooks für den guten Zweck.
Die VHS Wien sammelt gebrauchte Notebooks für den guten Zweck. - © pixabay.com (Sujet)
Im Zuge des Projekts “NET(T)BOOKS WIEN” werden an allen Standorten der Wiener VHS gebrauchte Notebooks gesammelt. Diese werden aufbereitet und an soziale Einrichtungen weitergegeben.

Seit 1. Juni können an allen Standorten der Wiener Volkshochschulen im Zuge des Projekt “NET(T)BOOKS WIEN” gebrauchte Notebooks abgegeben werden. Die Notebooks werden vom Demontage- und Recycling-Zentrum (DRZ) und i4next für die Wiederverwendung aufbereitet und an soziale Einrichtungen weitergegeben.

Neben den Geräten, die bereits über die Sammelstellen abgegeben wurden, haben sich auch schon Unternehmen an dem Projekt beteiligt. Von der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH wurden vor kurzem 33 PCs für das Projekt gespendet. Alle Wiener sind dazu aufgerufen ihre nicht mehr benötigten Notebooks für den guten Zweck zu spenden.

Spendenaktion der VHS Wien: Notebooks sammeln für den guten Zweck

Mit einer Großspende, die dem Projektpartner i4next zur Verfügung gestellt wurde, konnten bis jetzt acht Einrichtungen der Kooperationspartner Arbeiter-Samariter-Bund, Caritas, Johanniter-Unfall-Hilfe, Wiener Rotes Kreuz, Volkshilfe Wien und Wieder Wohnen mit durchschnittlich je 15 Notebooks ausgestattet werden.

Zu den ausgestatteten Standorten zählen Quartiere für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge genauso wie ein Tageszentrum für Obdachlose. Die Nutzer der Geräte profitieren, in dem sie dem Schulunterricht folgen, für den Führerschein lernen oder Bewerbungsschreiben verfassen können. Bis Ende des Jahres sollen noch ungefähr zehn Standorte mit IT-Geräten ausgestattet werden.

Infos zum Ablauf und zu den Sammelstellen

Die Geräte können an allen VHS Wien Standorten abgegeben werden. Gesammelt werden gebrauchte Notebooks, Netbooks, Tablets und dazu passende Ladekabel. Alle Geräte durchlaufen einen zertifizierten Datenlöschprozess, wobei das DRZ garantiert, dass alle Daten gelöscht und zerstört werden. Im darauffolgenden Schritt werden die Geräte gereinigt, gegebenenfalls repariert und für die Wiederverwendung vorbereitet.

Geräte, die auf Grund ihres Alters oder irreparablen Schäden hierfür nicht mehr geeignet sind, werden nach der Datenlöschung für Schulungszwecke verwendet bzw. im DRZ umweltgerecht zerlegt und recycelt.

>> Mehr Infos zum Sammel-Projekt “NET(T)BOOKS WIEN”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen