NEOS-Chef feierte “Tag der Bildung” zum 1. Mai 2016

NEOS-Chef Strolz feiert zum 1. Mai den "Tag der Bildung".
NEOS-Chef Strolz feiert zum 1. Mai den "Tag der Bildung". - © APA (Sujet)
Die NEOS wollen am 1. Mai die Bildung und nicht die Arbeit in den Vordergrund rücken. Parteichef Matthias Strolz beklagte einen “Stillstand im Schulsystem” und beging daher den Staatsfeiertag mit der Plattform “Talente blühen”, um “die Potenziale unserer Kinder” zu unterstreichen.

Schuld daran habe zuvorderst die “anhaltende Parteibuchwirtschaft an den Schulen”. Die Lehrer würden unter “überbordender Bürokratie leiden, und generell setze der Schulbetrieb falsche Prioritäten, indem er auf Defizite der Schüler und nicht auf ihre Talente und Begabungen fokussiere. Österreich ziehe “eine nächste Generation AMS” heran, warnte Strolz vor den Folgen für die Zukunft.

NEOS-Chef Strolz für besseren Fokus auf Bildung

Er forderte daher mehr Autonomie für Schulleiter und Lehrpersonal, die Einführung der mittleren Reife und auch eine indexbasierte Finanzierung, die den Bedürfnissen des jeweiligen Schulstandorts gerecht werde. Die Regierungsparteien sollten “rasch mutige Schritte für eine echte Bildungsreform” setzen. “Die Talente unserer Kinder sollen blühen wie ein Kirschbaum im Frühling”, wurde der bekennende Baumfreund Strolz als “leidenschaftlicher Bildungsgärtner” zitiert. Dass er den 1. Mai mit der von ihm gegründeten Initiative feiert, sei “vor allem auch ein Zeichen gegen die alten ideologischen Machtdemonstrationen am Staatsfeiertag”.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung