Nächster Schlag gegen Gürtel-Mafia

Akt.:
2Kommentare
Nächster Schlag gegen Gürtel-Mafia

Am Wochenende hat das Bundeskriminalamt im Zuge der “Operation Friends” einen weiteren Schlag gegen die mutmaßliche Mafia geführt: Das bisherige Hauptquartier “Pour Platin” am Wiener Gürtel wurde nach einer Razzia geschlossen.

Seit 2002 war der Nachtklub Stammsitz von Gürtel-Capo Richard St., der sich bereits in U-Haft befindet. Am Ostersonntag wurden Dusan “Rocky” R., “Manager” Peter A. und “Easy” im “Pour Platin” festgenommen.

Beim jetzigen Zugriff kam Interims-Geschäftsführer “Roman” in U-Haft. Eine Ungarin wurde wegen Verdachts des Mädchenhandels abgeführt. Zudem nahmen die Ermittler vier illegale Prostituierte fest.

Auch Steiners Mitarbeiter fürs “Grobe” Attila, Enver und Demo wurden geschnappt. Damit scheint die Gang gesprengt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel