Natürlich gut essen: Neues Wiener Bio-Gütesiegel auf der Speisekarte

1Kommentar
In Wien gibt es ein neues Zertifikat für Lokale, die auf Nachhaltigkeit achten.
In Wien gibt es ein neues Zertifikat für Lokale, die auf Nachhaltigkeit achten. - © Pixabay.com (Sujet)
Wenn Wiener Wirte mit einem nachhaltigen Speise- und Getränkeangebot aufwarten, zeichnet die Wiener Umweltschutzabteilung (MA22) die Lokale nun mit dem Gütesiegel “Natürlich gut essen”, das in Gold, Silber oder Bronze verliehen wird, aus. Auch Beratung können die Lokale im Rahmen des Umweltserviceprogramms “OekoBusiness Wien” in Anspruch nehmen.

Die Staffelung ergibt sich unter anderem aus dem Bio-Anteil im Sortiment, hieß es am Dienstag in einer Aussendung. Dieser muss mindestens 30 Prozent betragen. Auch müssen die Eier aus Freilandhaltung stammen und Fleisch und Fisch eine verpflichtende Herkunftsangabe aufweisen. Palmöl muss aus zertifizierten Quellen stammen. Und schließlich ist zum Erhalt des Gütesiegels auch ein vegetarisches Angebot auf der Speisekarte obligatorisch.

>> Mehr zum Thema Kulinarik in Wien

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel