Nationalrat: Grüne Abgeordnete Maurer zeigt Hasspostern den Stinkefinger

Akt.:
2Kommentare
Abgeordnete Sigrid Maurer (Grüne) sorgt mit einem Stinkefinger-Foto für Wirbel
Abgeordnete Sigrid Maurer (Grüne) sorgt mit einem Stinkefinger-Foto für Wirbel - © APA/EXPA/SEBASTIAN PUCHER
Für Aufregung zum Ende der Grünen im Nationalrat sorgt die bisherige Abgeordnete Sigrid Maurer – zumindest im Social Media-Universum: Auf einem Foto vom Tag vor der Konstituierenden Sitzung zeigte sie den Stinkefinger. Gegenwind kam von FPÖ-Chef Strache und Co.

Das Bild, auf dem Maurer ein Glas Sekt hält und mit der anderen Hand dem Betrachter den Mittelfinger entgegenstreckt, ist mit dem Kommentar “to the haters with love” versehen.

Stinkefinger-Gate um Maurer-Posting

“Das war keine Verabschiedung, sondern meine Antwort an all jene, die mich seit Tagen mit Hass eindecken”, rechtfertigte sie sich auf Twitter. “Echt niveaulos, echt Grün!”, befand etwa FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache via Facebook.

Maurer hatte sich zuletzt in der Debatte um Belästigungs-Vorwürfe gegen Peter Pilz zu Wort gemeldet und ihren Ex-Kollegen unter anderem “erbärmlicher Sexist” genannt.

Grüne Abgeordnete Maurer: “Wir sehen uns dann auf der Straße”

In einem anderen Tweet bedankte sich Maurer jedenfalls “für den Support & die Kritik an meiner parlamentarischen und politischen Arbeit” – “aber ich bin eh nicht weg. Wir sehen uns dann auf der Straße”.

Kurz nach der Wahl, bei der die Grünen aus dem Parlament geflogen sind, hatte Maurer wissen lassen: “Wir betrinken uns mal auf dem Balkon vom noch-grünen Parlamentsklub. Ich war echt sehr gerne Abgeordnete”.

Auch, dass die APA das “Stinkefinger-Gate” mit einer Meldung würdigte, kommentierte Maurer postwendend auf Twitter:

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel