Natascha Kampusch spricht über ihren Wunsch nach einer eigenen Familie

1Kommentar
Natascha Kampusch wünscht sich einen Mann und eigene Kinder.
Natascha Kampusch wünscht sich einen Mann und eigene Kinder. - © AFP PHOTO / JOE KLAMAR
In einem Interview mit der “Bunde” verriet Natasche Kampusch, die acht Jahre lang in einem Kellerverlies gefangen gehalten wurde, ihren Wunsch nach einem Mann und eigenen Kindern.

“Zu einem gewissen Grad wünsche ich mir schon einen Mann und Kinder”, sagte die 29-Jährige dem deutschen Magazin “Bunte” laut einer Vorabmeldung vom Mittwoch.

“Ich denke auch oft, dass die Welt für mich ein bisschen heller wäre, wenn ich es schaffen würde, ein Haus mit einem schönen Obstgarten zu haben – vielleicht noch einen Swimmingpool dazu”, sagte Kampusch. Zum Thema persönliche Partnersuche fügte sie hinzu: “Meist melden sich, sagen wir, schwierige Typen.”

Kampusch hatte am 23. August 2006 nach acht Jahren Gefangenschaft in einem Kellerverlies aus dem Haus in Strasshof an der Nordbahn fliehen können. Ihr Fall sorgte weltweit für Schlagzeilen.

(APA/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel