Nächtliche Massenschlägerei mit Glasflaschen in Ottakring: Drei Männer verletzt

Akt.:
3Kommentare
Drei Verletzte forderte ein nächtlicher Raufhandel in Ottakring
Drei Verletzte forderte ein nächtlicher Raufhandel in Ottakring - © APA (Sujet)
In den frühen Morgenstunden kam es am Donnerstag zu einer Auseinandersetzung am Vorplatz der U-Bahnstation Thaliastraße in Ottakring. Zwei Männer im Alter von 32 und 37 gerieten dabei mit einem mutmaßlichen 16-jährigen Drogendealer in einen Streit, der schnell eskalierte.

Als die beiden Männer türkischer Herkunft bei dem 16-Jährigen kein Marihuana kaufen wollten, wurden sie von etwa 30 Afrikanern eingekreist und mit Glasflaschen sowie Glasscherben attackiert. Als das Duo im Anschluss in einen nahegelegenen Imbissstand flüchteten, beschädigten die Angreifer die Glasscheibe, um in den Stand einzudringen. Erst mit dem Eintreffen der Polizei flüchteten die beteiligten Angreifer vom Tatort. Alle drei Personen wurde verletzt: Der 32-Jährige erlitt eine Schnittverletzung an der Hand und wurde zusammen mit dem 37-Jährigen, der sich eine Schnittverletzung am Ellenbogen sowie eine Rissquetschwunde an der Stirn zuzog, in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch der mutmaßliche Drogendealer, ein nigerianischer Asylwerber, wurde in ein Spital gebracht, er erlitt einen Messerstich in den Rücken, mutmaßlich von dem 37-jährigen Mann. Eine Tatwaffe konnte nicht sichergestellt werden.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel