Nadal rang zum Rasen-Auftakt in Stuttgart Baghdatis nieder

Akt.:
Der Spanier war voll gefordert
Der Spanier war voll gefordert
Rafael Nadal hat einen erfolgreichen Auftakt in die Rasen-Tennis-Saison hingelegt. Der 29-jährige Spanier kämpfte im Achtelfinale des ATP-Turniers von Stuttgart den Zyprioten Marcos Baghdatis nach 2:40 Stunden 7:6(5),6:7(4),6:2 nieder. Im Head-to-Head mit der Nummer 63 der Welt stellte Nadal, derzeit Weltranglistenzehnter, auf 8:1. Im Viertelfinale trifft er nun auf den Australier Bernard Tomic.


Nach einem Freilos in der ersten Runde musste der spanische Tennis-Star bei seinem ersten Antreten auf Rasen in dieser Saison Schwerarbeit verrichten. “Ich bin froh, dass ich gewonnen habe. Das erste Spiel auf Rasen ist immer schwierig”, freute sich Nadal. Der 29-jährige Baghdatis, der zum Auftakt den Polen Lukas Rosol besiegt hatte, forderte beim mit 574.965 Euro dotierten Turnier in Stuttgart dem als Nummer eins gesetzten Nadal aber alles ab.

Baghdatis führte zu Beginn bereits 5:2, Nadal machte jedoch das Doppelbreak noch wett und holte sich im Tiebreak den ersten Satz. Im ausgeglichenen zweiten Durchgang hatte der Zypriot – wiederum im Tiebreak – das bessere Ende für sich. Im Entscheidungssatz setzte sich der abgeklärtere Spieler durch – während Nadal vier seiner sieben Breakbälle nützte, verwertete Baghdatis nur zwei von zwölf. “Marcos ist ein hervorragender Spieler”, lobte Nadal. “Er hat zuvor schon ein Match gespielt und gewonnen, das hilft ein bisschen”, meinte der Spanier, der nun im Viertelfinale gegen den australischen Youngster Tomic aggressiver retournieren will.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen