Nachbarschaftsstreit: Mann schoss in NÖ mit Softair-Gewehr auf Fahrzeug

Polizeieinsatz nach Schüssen: 38-Jähriger gab Nachbarschaftsstreit als Motiv an
Polizeieinsatz nach Schüssen: 38-Jähriger gab Nachbarschaftsstreit als Motiv an - © APA (Sujet)
Ein Streit mit Nachbarn war offenbar das Motiv eines 38-Jährigen, der am Mittwochnachmittag mehrmals mit einem Softair-Gewehr aus dem Fenster seines Hauses in Wiener Neustadt auf ein Fahrzeug geschossen hat. Bei einem Polizeieinsatz wurden im Haus mehrere Softgunwaffen, eine Machete und Munition entdeckt.

Dies berichtete die Exekutive am Donnerstag. Aufgrund einer Anzeige bei der Polizei umstellten mehrere Beamte mit Schutzausrüstung das Gebäude und forderten den Mann auf, herauszukommen.

Schüsse aus Softair-Gewehr: Polizeieinsatz in Wiener Neustadt

Das tat der 38-Jährige auch, bestritt aber zuerst, die Schüsse mit spitzer Metallmunition auf den gegenüber abgestellten Wagen abgegeben zu haben. Schließlich gab er jedoch zu, wegen eines angeblichen Nachbarschaftsstreits geschossen zu haben.

Gegen den Mann wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Zudem wird er der Staatsanwaltschaft wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit und Sachbeschädigung angezeigt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen