Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach zwei Jahren zu den Wäldern zurück

©VMH
Nach fast zwei Jahren schnürt Kevin Schettina seine Schlittschuhe wieder für den EC Bregenzerwald.

Kurz vor der heißesten Phase des Grunddurchgangs und dem Derby gegen den EHC Lustenau suchte der Verletzungsteufel die Tiger heim. Die Vereinsführung reagierte sofort und nahm mit dem EC KAC Kontakt auf.

Alles neu. So könnte man die Ausgangssituation des mittlerweile dritten Sticker vs. Wälder Derby in dieser Saison beschreiben. Lustenau trennte sich erst vor Kurzem von Goalie Rämö und stellte diese Woche neben einem neuen Trainergespann auch den schwedischen Verteidiger Robin Axbom vor. Lukas Schluderbacher ist ab sofort die neue Nummer eins im Tor der Löwen, ihm wird Timo Waldherr als Back Up zur Seite gestellt. Bei den Tupamäki Schützlingen kam es währenddessen zu längerfristigen Verletzungen zweier Stürmer. Mark Kompain fällt daher sogar die gesamte restliche Saison aus, ein herber Rückschlag für den Future Club Spieler.

Die aktuelle Situation veranlasste die Führungsebene des ECB mit dem EC KAC und Kevin Schettina Kontakt aufzunehmen. Der Klagenfurter erhält damit die Möglichkeit, sich im harten Kampf um die Play Off-Plätze zu beweisen. „Wenn zu diesem Zeitpunkt der Saison ein neuer Spieler zur Mannschaft hinzukommt, ist ein guter Charakter besonders wichtig, auch das bringt Kevin mit. Ich habe einige positive Sachen von ihm aus seiner Zeit beim ECB gehört. Er war bereits Teil der Meistermannschaft, kennt die Mentalität und viele der Spieler und wird uns nach Leibeskräften unterstützen.“, so Jussi Tupamäki zur Rückkehr Schettinas. Die B-Lizenz für den 24-Jährigen läuft bis zum Monatsende. Er kann bis dahin bei Bedarf jederzeit zum EC-KAC zurückgeholt werden. Ende Januar besteht dann, abhängig von der Personalsituation bei den Rotjacken, die Möglichkeit, ein Leihabkommen mit dem EC Bregenzerwald für den Rest der Spielzeit zu vereinbaren.

Dieter Kalt, Head of Hockey Operation äußerte sich ebenfalls zum vorübergehenden Wechsel: „Für einige der Spieler aus unserem Farmteam gab es bereits im Verlauf der vergangenen Wochen immer wieder entsprechende Anfragen, nun erlaubt es die personelle Lage in Kampfmannschaft und AHL-Team, eine solche positiv zu bescheiden. Kevin Schettina hat beim EC-KAC gute Leistungen gebracht, die sich ihm bietende Möglichkeit, vorübergehend zu einem Team zu wechseln, das um die Play-Off-Plätze kämpft, empfand er als sehr erfreulich. Auch wir sind der Meinung, dass dieser Schritt für seine Entwicklung ein richtiger ist.“

 

Infobox:
Nächstes Heimspiel:
Samstag, den 20.01.2018 um 19:30 das 2€ Spiel gegen die Fassa Falcons. Der Eintritt geht an den Verein „Fescht Healfa“
ECB TV: der Trailer zu unserem 2€ Spiel, bei dem der gesamte Eintritt an “Fescht Healfa” geht: Klick!
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Eishockey
  • Nach zwei Jahren zu den Wäldern zurück
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen