Nach zwei Jahren Wohnbauinitiative über 800 ARE-Wohnungen fertig

Mitterlehner hat nun die Zwischenbilanz gezogen.
Mitterlehner hat nun die Zwischenbilanz gezogen. - © APA
Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) hat als zuständiger Wirtschaftsminister eine Zwischenbilanz über die vor zwei Jahren gestartete Wohnbauinitiative gezogen: Über 800 ARE-Wohnungen sind fertig, weitere 1.340 in Bau und rund 4.900 in Planung, Gesamtvolumen: fast 1,7 Mrd. Euro.

Mitterlehner ist Eigentümervertreter der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) und deren Tochtergesellschaft Austrian Real Estate (ARE). Bis 2020 will die ARE mit bis zu 2 Mrd. Euro bis zu 10.000 freifinanzierte Miet- und Eigentumswohnungen errichten.

Damit soll auf die angespannte Situation am Wohnungsmarkt reagiert und die Baukonjunktur angekurbelt werden. Außerdem werden vorhandene Grundstückreserven im Eigentum der BIG mobilisiert. Zwei Drittel der vorgesehenen Wohnungen sollen im Wiener, 10 Prozent im Linzer Zentralraum entstehen.

Jährlich 6.000 Wohnungen zusätzlich

Die in der Wohnbauinitiative der Bundesregierung vor zwei Jahren angekündigte Wohnbauinvestitionsbank (WBIB) ist zwar im Herbst 2016 “am Papier” gestartet. Die an der Gründung beteiligten Institute (Österreichische Hotel- und Tourismusbank, die Wohnbaubanken von BAWAG, Hypos, Sparkassen und Raiffeisen Bausparkasse) haben dieses Joint-Venture aber erst am 8. März 2017 bei der Kartellbehörde angemeldet, wie auf der Webseite der BWB ersichtlich ist.

Auch die EU muss dieser neuen Fördergesellschaft noch ihren Sanktus geben. Deswegen hat die WBIB noch keine Wohnbauten finanzieren können. Zentrales Ziel der Wohnbauoffensive ist die Errichtung von jährlich 6.000 Wohnungen zusätzlich, in Summe 30.000 Einheiten.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung