Nach Wasserrohrbruch in Floridsdorf: Reparaturarbeiten abgeschlossen

Akt.:
Vor Ort beim Wasserrohrbruch.
Vor Ort beim Wasserrohrbruch. - © Leserreporter Erich W.
Freitagfrüh, also zwei Tage nach dem Wasserrohrbruch in Wien-Floridsdorf, konnten die Reparaturarbeiten Am Spitz abgeschlossen werden.

Die Straßenbahnen 26, 30 und 31 konnten am Betriebsbeginn wieder uneingeschränkt verkehren. Der übrige Verkehr war “seit exakt 7.33 Uhr in normalen Bahnen unterwegs”, so der Leiter des Wiener Rohrnetztes, Franz Weyrer.

Wiederherstellung des Verkehrs nach Wasserrohrbruch Am Spitz

Ein paar Bodenmarkierungen mussten noch angebracht werden, das sollte den Verkehr laut Weyrer aber nicht weiter behindern. Vorübergehende Verzögerungen bei der Straßenbahnlinie 31 kamen in der Früh durch einen Gleisschaden an anderer Stelle zustande, hieß es auf Nachfrage bei den Wiener Linien. Der Wasserrohrbuch hatte am Mittwoch gegen 5.00 Uhr einen riesigen Krater in den Asphalt gerissen.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen