Nach Tritten gegen den Kopf im Koma: Fahndung nach den brutalen Tätern

Einer der brutalen Täter in Wien 15.
Einer der brutalen Täter in Wien 15. - © LPD Wien/APA-Sujet
Ein 32-jähriger Mann wurde am 18. Februar von zwei unbekannten Tätern verfolgt und vor einem Wiener Lokal in Rudolfsheim-Fünfhaus brutal zusammen geschlagen.

Gegen 19.45 Uhr wurde der 32-Jährige in der Märzstraße attackiert. Dabei wurde ihm sogar gegen den Kopf getreten, als er bereits am Boden lag. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde der Mann sofort in ein Krankenhaus gebracht. Er befindet sich nach wie vor auf der Intensivstation in künstlichem Tiefschlaf. Die Täter und ihr Motiv sind bislang noch unbekannt. Die Wiener Polizei erhofft sich nun Hinweise aus Lichtbildveröffentlichungen. Diese werden unter 0131310-33800 entgegen genommen.

Beschreibung der brutalen Täter in Rudolfsheim-Fünfhaus

1) Männlich , circa 30 bis 45 Jahre alt, etwa 170 bis 180 cm groß, trug eine grau-braune Jacke, blaue Jeans, hellbraun-beige Schuhe und eine schwarze Baseballkappe mit Emblem
2) Männlich, circa 30 bis 40 Jahre alt, etwa 180 bis 190 cm groß, trug eine schwarze Hose, olivgrün-graue Daunenjacke mit gelbem Innenfutter, „Nike“-Sportschuhe und hatte einen kahlen Kopf („Glatze“)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen