Nach starken Schneefällen stürzte Baum auf Pkw in Wien

Baum auf Auto gestürzt: Lenker wurde leicht verletzt.
Baum auf Auto gestürzt: Lenker wurde leicht verletzt. - © Berufsrettung Wien
Am Mittwochabend stürzte aufgrund der starken Schneefälle in der Kaltenleutgebner Straße in Wien-Liesing ein Baum einen Firmen-Pkw. Der Lenker wurde dabei leicht verletzt.

Der Lenker wurde von der Berufsfeuerwehr aus dem Fahrzeug befreit, er erlitt leichte Verletzungen. Die Kaltenleutgebner Straße wurde nach dem Unfall gesperrt, die Feuerwehr richtete für die Anrainer einen Shuttle-Dienst ein.

Baum stürzte in Wien-Liesing auf Auto

Der Unfall passierte gegen 17.00 Uhr. Der Baum stürzte durch den schweren und nassen Schnee auf den fahrenden Firmenwagen des 56-Jährigen. Der Mann wurde eingeklemmt, die Feuerwehrkräfte bargen ihn über die Beifahrertür. Der Lenker erlitt Abschürfungen und Prellungen. Er verzichtete auf einen Transport ins Spital und wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt.

Entlang der Kaltenleutgebner Straße stürzten weitere Bäume unter der Schneelast um bzw. drohten umzustürzen. Die Straße wurde zwischen der Hochstraße in Rodaun und Kaltenleutgeben gesperrt. Die Berufsrettung Wien war mit Teilen des Katastrophenzugs an Ort und Stelle und versorgte nachfolgende Fahrzeuginsassen.

Kaltenleutgebner Straße musste gesperrt werden

Die Feuerwehr richtete noch am Abend einen Shuttle-Dienst für Anrainer ein. Am Donnerstagvormittag waren noch drei Löschgruppenfahrzeuge, die jeweils Platz für acht Personen bieten, im Einsatz. Mehr als 350 Personen wurden bereits transportiert, schilderte Feuerwehrsprecher Jürgen Figerl. Bei der Hochstraße wurde ein Sammelplatz eingerichtet. “Immer wieder winken Personen und wollen mit”, sagte der Sprecher. Im Laufe des Vormittags soll mit Vertretern der Stadt Wien geprüft werden, wie lange die Sperre noch aufrecht bleibt.

120 Feuerwehreinsätze nach starken Schneefällen in Wien

Die Feuerwehr verzeichnete bis Donnerstagfrüh rund 120 zusätzliche Einsätze aufgrund des Wintereinbruchs, berichtete Figerl. Immer wieder knickten Äste oder ganze Bäume aufgrund der Kombination aus Sturmböen, nassem Neuschnee und den ersten Blättern auf den Bäumen um. Dazu kamen auch zahlreiche Verkehrsunfälle mit Blechschäden. “Am meisten betroffen in Wien waren Hietzing, Penzing und Liesing”, sagte Figerl.

(APA/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen