Nach Paris-Terror: Schweigeminute des Parlaments in der Wiener Säulenhalle

Akt.:
Europa steht nach den Terror-Anschlägen in Paris unter Schock.
Europa steht nach den Terror-Anschlägen in Paris unter Schock. - © APA/AFP
Nach den Terror-Anschlägen in Paris wurde von den EU-Institutionen eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer ausgerufen. Das österreichische Parlament wird diese in der Säulenhalle des Hohen Hauses abhalten, so Nationalratspräsidentin Doris Bures.

Sie habe die Abgeordneten des Nationalrats sowie die Mitarbeiter der Klubs und der Parlamentsdirektion eingeladen, mit der Schweigeminute am Montag um 12.00 Uhr ein “Zeichen der Solidarität und Anteilnahme zu setzen”, hieß es.

Schweigeminute zum Gedenken der Terror-Opfer in Paris

“Das heutige Gedenken im Parlament, dem Zentrum der Demokratie, sehe ich auch als ein Zeichen des Widerstands”, erklärte die Nationalratspräsidentin: “Steht dieses Haus doch wie kein anderes für jene Werte, die von den Terroristen auf abscheuliche Weise bekämpft werden. Terroristen werden uns nicht zwingen können, unsere Demokratie einzuschränken und Werte wie Freiheit, Toleranz und Offenheit aufzugeben. Wir werden sie nicht siegen lassen!”

Weltweite Trauer und Solidarität

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken