Nach Messerangriff auf Mariahilfer Straße: Fahndung nach unbekannten Tätern

Akt.:
3Kommentare
Die Polizei fahndet nach diesen Männern.
Die Polizei fahndet nach diesen Männern. - © LPD Wien/APA
Anfang September lag ein durch Messerstiche schwerverletzter Mann auf einem Gehsteig in der Mariahilfer Straße. Ein “amtsbekannter” 28-Jähriger konnte bereits festgenommen werden, die Polizei fahndet nun nach weiteren Männern.

Wie berichtet wurde am 4. September gegen 06.20 Uhr ein durch Messerstiche schwer verletzter Mann am Gehsteig in der Mariahilfer Straße in Wien-Rudolfsheim aufgefunden. Lebensgefahr bestand nicht, auch eine zunächst nicht auszuschließende Beinamputation konnte von den Ärzten im Krankenhaus vermieden werden. Ein 28-jähriger Tatverdächtiger konnte kurze Zeit später festgenommen werden, er streitet die Tat jedoch ab.

Wie jetzt die Ermittlungen ergaben, soll es zwischen den beiden Männern in einer Wohnung in der Mariahilfer Straße, die sich in unmittelbarer Nähe zum Auffindungsort befunden hat, zu einem Streit gekommen sein. Das spätere Opfer dürfte dort zeitweise gewohnt haben. Im Zuge der Auseinandersetzung attackierte der 28-Jährige den 27-Jährigen mit einem Messer und verletzte ihn schwer. Beide sind Asylwerber aus Algerien und in Rudolfsheim-Fünfhaus gemeldet.

Nach Messerattacke in Rudolfsheim: Fahndung nach Männern läuft

Während des Vorfalles waren drei weitere Personen in der Wohnung anwesend, die den Schwerverletzten nach dem Angriff auf die Straße trugen und unversorgt dort zurück ließen. Auch zu diesen drei Männern sagt der festgenommene 28-Jährige nichts. Laut Polizeisprecherin Michaela Rossmann kannte das Trio das Opfer nicht.

Das Landeskriminalamt Wien Außenstelle West ermittelt gegen die bislang unbekannten Täter wegen Verdachts des Imstichlassen eines Verletzten. Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, unter der Journalnummer 01-31310 DW: 25920 oder DW: 25800 erbeten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel