Nach Hammer-Attacke: Gesuchtes Trio stellte sich nach Fahndung der Polizei

Die drei gesuchten Männer stellten sich selbst der Polizei.
Die drei gesuchten Männer stellten sich selbst der Polizei. - © APA (Sujet)
Nach der Foto-Veröffentlichung stellte sich jenes Trio, das sich Mitte Dezember eine Rauferei mit drei weiteren Männern bei der U6-Station Handelskai lieferte, von selbst.

Wie bereits berichtet, ist es am 17. Dezember 2016 vor der U6-Station Handelskai zu einer Auseinandersetzung unter mehreren Männern gekommen. Drei Beteiligte wurden im Zuge eines Raufhandels, bei dem auch ein Werkzeughammer verwendet wurde, verletzt. Drei mutmaßliche Täter flüchteten.

Fahndungsfotos veröffentlicht: Trio stellte sich der Polizei

Auf Grund der Veröffentlichung der Lichtbilder in den Print- und Onlinemedien stellten sich die Tatverdächtigen am 4. März 2017 in der Polizeiinspektion Leopoldsgasse.

Sie zeigten sich zu den Vorfällen geständig, gaben aber an, teilweise in Notwehr gehandelt zu haben. Der 25-jährige Tatverdächtige wurde in eine Justizanstalt eingeliefert,  die mutmaßlichen Mittäter (26 und 24 Jahre alt) auf freiem Fuß angezeigt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen