Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Geschäftsraub in Wien-Liesing: Serientäter gefasst

Für den Serientäter von Liesing klickten nach mehreren Überfällen schließlich die Handschellen
Für den Serientäter von Liesing klickten nach mehreren Überfällen schließlich die Handschellen ©Bilderbox (Symbolbild)
Bereits Ende Oktober geschah ein bewaffneter Überfall auf eine "Billa"-Filiale in Liesing, nach dem der Täter mit seiner Beute geflüchtet war. Nun gelang es der Polizei, den mutmaßlichen Täter auszuforschen - er war Wiederholungstäter.

Am 28. Oktober 2011 um 19:40 Uhr geschah der Überfall: Ein mit einem Montiereisen bewaffneter Mann betrat einen Billa in der Anton Krieger Gasse in Liesing und bedrohte die Angestellten.

Handgemenge bei Überfall in Liesing

Während dem Überfall kam es zu einem Handgemenge zwischen dem Täter und den beiden Angestellten. Dabei gelang es den Angestellten, dem vorerst Unbekannten die Haube und auch das Montiereisen zu entreißen. Der Täter konnte sich losreißen und mit der Beute flüchten.

40-Jähriger war Serientäter

Im Zuge umfangreicher Erhebungen konnte Hermann H. (40) als Verdächtiger ausgeforscht werden. Zudem konnten H. drei weitere Raubüberfälle auf dasselbe Geschäft zugeordnet werden: Am 15. Dezember 2007, am 6. Februar 2010 sowie am 9. Februar 2011.  H. wurde schließlich an seinem Arbeitsplatz im nördlichen Weinviertel festgenommen.

Trotz DNA-Spuren nicht geständig

Nach Angaben der Polizei vom Samstag wurde der Mann mit Hauptwohnsitz in der Oststeiermark durch einen DNA-Abgleich ausgeforscht. Er bestreite, die Überfälle in Liesing begangen zu haben, sagte Polizeisprecherin Regina Steyrer.

An der Haube, die bei seinem letzten Überfall zurückgeblieben war, fanden sich jedoch DNA-Spuren, die dem 40-Jährigen zugeordnet wurden. Dies sei ihm unerklärlich, sagte der Beschuldigte der Polizei. Er hätte auch keinen Grund, einen Überfall zu begehen, zumal er berufstätig sei und keine Geldsorgen habe. Aufgrund des dringenden Verdachts, die Überfälle in Liesing begangen zu haben, wurde er jedoch in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Nach Geschäftsraub in Wien-Liesing: Serientäter gefasst
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen