Akt.:

Nach Entlassung aus Teamkader bekommt Ulmer viel Zuspruch

Stefan Ulmer übte Kritik und wurde aus dem WM-Kader gestrichen. Stefan Ulmer übte Kritik und wurde aus dem WM-Kader gestrichen. - © APA
von VN/Heimo Kofler - Dornbirn – Stefan Ulmer wurde nach einem Interview mit den “VN” aus dem Teamkader gekickt. In den Internet-Foren bekommt Ulmer Zuspruch und der Verband wird geprügelt.

Korrektur melden

Stefan Ulmer als Buhmann für den Österreichischen Eishockeyverband. Der Verteidiger aus Dornbirn, nach drei Spielen die Nummer eins in der Plus-Minus-Statistik der WM in Laibach, wurde von Trainer Manny Viveiros als Südenbock für die Japan-Niederlage abgestempelt und gegen Ungarn nur mehr mit einem Kurzeinsatz bedacht. In den „VN“ redete er sich nach einer Aussprache mit Viveiros den Frust von der Seele. Und sprach u. a. von einer „Kärntner Mafia“. Ulmer wurde vom Eishockeyverband eliminiert und musste sich entschuldigen.

Internet-Foren glühen

Rücktritt von Kalt gefordert Für seine mutigen Aussagen in den „VN“ vom Freitag bekommt Ulmer in den Internet-Foren aber viel Zuspruch. In der „Kleine Zeitung“ meint User „luffygc“: „Mafia? Bei den Kärntnern von Mafia zu sprechen, ist eine Beleidigung für die Mafia!“ Für „Lamagra“ ist Verbandschef Dieter Kalt rücktrittsreif: „Kann es sein, dass diese Entscheidung von Herrn Kalt getroffen wurde? So wie die Nichtberücksichtigung von Setzinger. Super, unser ÖEHV-Capo. Rücktritt bitte jetzt!“ Und „baronbfj“: „Der Spieler Ulmer hat Eier gezeigt und die Wahrheit ist schwer von den Beteiligten zu verkraften. Der Trainer ist doch nur der Ober-Kasperl von Kalt und Co.“

Im Standard schreibt „Vollkorn 20“: „Raus mit Kalt und (Anm: Teamkapitän) Mion. Reichel und Harakirisits waren deutlich schlechter als Ulmer.“ Für „andkos“ ist klar: „Die Kärntner Mafia im Eishockey ist so offensichtlich, so drückend, dass es Ulmer gar nicht mehr aufgefallen ist, dass er mit dieser Aussage anecken könnte!“ Auf VOL.AT postet „agent4“: „Wo er recht hat, hat er recht. Diese Mafia erträgt keine Kritik, ist an Arroganz nicht zu überbieten und der wahre Grund, warum zwei NHL-Spieler nicht gekommen sind.“

Ab in den Urlaub, heißt es für Ulmer

Ulmer verabschiedete sich in Laibach von seinen Kollegen, flog noch gestern via Mailand nach Lugano. Nächste Woche geht es in den Urlaub – und auch wenn der Eishockeyverband dem 21-Jährigen eine Rückkehr offen hält: Unter Viveiros wird Ulmer wohl dankend verzichten.



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Vienna Capitals holten in CHL zweiten Sieg
Sieg und Niederlage hat es am Samstag für die österreichischen Vertreter in der Champions Hockey League (CHL) gegeben. [...] mehr »
Vienna Capitals starten erneuert in die neue Saison
Die Vienna Capitals starten in die neue Eishockey-Saison, die für die Wiener am Donnerstag (19.30) mit dem Heimspiel in [...] mehr »
RB Salzburg verpflichtete Tschechen Kutlak
Österreichs Eishockey-Meister Red Bull Salzburg hat sich am Donnerstag mit dem Tschechen Zdenek Kutlak verstärkt. Der [...] mehr »
Markus Peintner neuer Co-Trainer beim VSV
Der Villacher SV hat das Erreichen der Play-offs als Minimalzeit für die kommende Eishockey-Bundesliga-Saison (EBEL) [...] mehr »
Vienna Capitals holten Stürmer Adam Naglich
Die Vienna Capitals haben die bereits siebente Neuverpflichtung für die kommende Erste Bank-Eishockey-Liga-Saison [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung