Nach Einbruchserie in NÖ: Vier Verdächtige in Haft

Akt.:
Eine Einbruchserie in fünf Bezirken in NÖ konnte gestoppt werden
Eine Einbruchserie in fünf Bezirken in NÖ konnte gestoppt werden - © APA/Sujet
In den vergangenen fünf Wochen wurde täglich in Umspannwerke der EVN und der ÖBB als auch in Baucontainer in fünf niederösterreichischen Bezirken eingebrochen. Kupferkabel, Baumaschinen und Werkzeug wurden großteils dabei entwendet. Nun sind vier mutmaßlichen Serieneinbrecher in Haft.

Vier Rumänen im Alter zwischen 20 und 62 Jahren wurden von der Polizei ausgeforscht und in Haft genommen, eine 25-jährige Komplizin wurde auf freiem Fuß angezeigt. Die Verdächtigen dürften das Diebesgut von ihrer Unterkunft in Korneuburg anschließend nach Rumänien gebracht haben, um es dort weiter zu verkaufen. Der gesamte Schaden wird auf 400.000 Euro festgelegt, die Männer wurden in der  Justizanstalt Wiener Neustadt inhaftiert, weitere Ermittlungen hinsichtlich möglicher Komplizen werden noch durchgeführt.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen