Nach Brand: MQ startet zweiten Winteranlauf

MQ: Vom ursprünglichen "Eispalast" blieb nicht viel übrig
MQ: Vom ursprünglichen "Eispalast" blieb nicht viel übrig - © APA
Nachdem der Eispalast im Museumsquartier vergangene Woche in Flammen aufgegangen ist, geht trotzdem der “Winter im MQ” in abgespeckter Version ab Donnerstagabend weiter.

Der traditionell aus den Enzi-Liegen geformte “Eispalast” war vergangene Woche aufgrund eines technischen Defekts in Flammen aufgegangen. Die Spuren des Brandes sind mittlerweile nahezu beseitigt.

Am Donnerstag startet man ab 17.00 Uhr den zweiten Anlauf des Winter-Quartiers mit Punsch, Eisstockbahn, winterlichen Visuals und DJ-Musik. Leidlich weihnachtlich eröffnet um 19 Uhr Mosa Sisic mit seinem Gipsy Express das Programm, bevor die DJs D. Schaerf, Sino und Zuzee folgen.

Ausgeschenkt wird von den sechs Gastronomen des Museumsquartiers in den Sommergastgärten des Restaurants Halle und des Cafes Leopold. Diese werden eigens zum stimmungsvollen Winterstandort umfunktioniert und werben mit ausgefallenen Punschsorten und Snacks. “Innerhalb von wenigen Tagen ist es uns gelungen, einen Ersatzbetrieb auf die Beine zu stellen, der zum Teil bereits seit Samstag wieder funktioniert und die vielen besorgten MQ-Fans für ihre Treue und Solidarität belohnt”, freute sich MQ-Direktor Wolfgang Waldner.

Trotz erwiesener Brandfähigkeit werden die beliebten Enzi-Liegen, die im Sommer nicht als Eispalast, sondern als Chill-out-Unterlage dienen, in der kommenden Saison wieder im Szenetreffpunkt zu finden sein. “Wir kaufen jedes Jahr eine gewisse Anzahl an Enzis, so auch im kommenden Jahr”, beruhigte eine MQ-Sprecherin die Tageszeitung “Österreich” (Dienstags-Ausgabe).

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen