“Muttertag”-Autor Peter Berecz gestorben

Peter Berecz ist im Alter von 68 Jahren in Wien verstorben.
Peter Berecz ist im Alter von 68 Jahren in Wien verstorben. - © APA (Symbolfoto)
Der Schriftsteller und Dramaturg erlag vor wenigen Tagen einer schweren Krankheit. Er war für  zahlreiche österreichische Kinofilme mitverantwortlich.

Der österreichische Autor und Dramaturg Peter Berecz ist tot. Wie das Österreichische Filminstitut (ÖFI) am Freitag mitteilte, ist Berecz vor wenigen Tagen nach langer schwerer Krankheit im Alter von 68 Jahren in Wien verstorben. Berecz war für zahlreiche österreichische Kinofilme mitverantwortlich und schrieb etwa das Drehbuch zu “Muttertag” (1992) von Regisseur Harald Sicheritz.

Am 17. August 1946 geboren, studierte Berecz an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien / Abteilung Film und Fernsehen. Als Autor und Dramaturg arbeitete er sowohl am Theater als auch im Film- und Fernsehbereich, darunter für Fischer-Film, Wega-Film und das drehbuchFORUM Wien, und war an der Gründung der ARGE Drehbuch beteiligt.

Er “war stets einer der Stillen der Branche, einer der sich nie in den Vordergrund gedrängt hat, ein nachdenklicher und sensibler Autor mit bescheidenem Naturell, das es ihm wohl oft auch schwer gemacht, ihn aber auch wahrhaft ausgezeichnet hat”, schreibt das ÖFI, das “um einen vielseitigen Autor und wertvollen Menschen” trauert.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung