Muttertag 2015: Gut die Hälfte der Wiener macht Mama Geschenke

Zum Muttertag wird heuer tiefer in die Tasche gegriffen
Zum Muttertag wird heuer tiefer in die Tasche gegriffen - © APA (Sujet)
Mehr als die Hälfte aller Wienerinnen und Wiener macht am Muttertag, der heuer auf den 10. Mai fällt, Geschenke. Exakt 53 Prozent lassen ihre Mama durch Blumen, Schokolade oder einen Restaurantbesuch hochleben.

Dies ließ die Wirtschaftskammer via Umfrage errechnen. Die durchschnittlichen Ausgaben liegen bei 44 Euro, was dem Handel laut Aussendung am Dienstag einen Muttertagsumsatz von rund 33 Millionen Euro beschert.

Was zum Muttertag geschenkt wird

Die Ergebnisse der Umfrage im Detail: Beliebtestes Präsent wird einmal mehr der Blumenstrauß (62 %) sein, knapp ein Viertel (23 %) verschenkt Schokolade oder Süßigkeiten, 17 % planen eine Einladung ins Restaurant, zu einem kulturellen Event oder zu einer Reise. Auf den weiteren Plätzen der beliebtesten Geschenke folgen Gutscheine, Kosmetika, Parfüm, Bücher und Kleidung.

Höhere Ausgaben in Wien

Diese Geschenke lassen sich die Wienerinnen und Wiener auch durchaus etwas kosten. In diesem Jahr durchschnittlich 44 Euro pro Beschenker, im Vorjahr waren es noch 39 Euro. Wobei auch heuer gilt, dass Männer nicht nur öfter schenken (58 Prozent der Männer und 48 Prozent der Frauen), sondern auch etwas tiefer in die Brieftasche greifen. Sie geben durchschnittlich 45 Euro aus, Frauen 42 Euro. In Summe werden sich die Muttertagsumsätze in Wien auf 33 Millionen Euro belaufen.

Die repräsentative Befragung wurde unter 500 Wienerinnen und Wienern ab 15 Jahren von Makam Research im Auftrag der WK Wien durchgeführt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen