Mutter und Baby in Wien von Auto erfasst: Der Zustand des kleinen Buben

Das Baby befindet sich nach dem schweren Unfall auf der Intensivstation
Das Baby befindet sich nach dem schweren Unfall auf der Intensivstation - © APA (Sujet)
Bei einem Verkehrsunfall sind am Donnerstag in Wien-Favoriten eine Mutter und ihr 15 Monate altes Baby teils schwer verletzt worden. Der kleine Bub erlitt schwere Kopfverletzungen, die Mutter wurde an den Beinen verletzt.

Derzeit bestehe für das Kind keine Lebensgefahr, hieß es. Der Autolenker gab an, dass er die Frau mit dem Kinderwagen auf dem Schutzweg wegen der Sonne zu spät gesehen habe.

Der Unfallhergang in Wien-Favoriten: Mutter und Baby verletzt

Der 26-Jährige fuhr mit seinem Pkw in der Früh auf der Franz-Koci-Straße Richtung Laaer Berg. Die 40-jährige Mutter wollte die Straße an der Kreuzung mit der Alma-Rose-Gasse mit ihrem Kinderwagen, in dem sich der 15 Monate alte Bub befand, auf einem Schutzweg überqueren. Der Pkw-Lenker dürfte die Frau nicht rechtzeitig gesehen haben und erfasste sie mit seinem Wagen. In einer ersten Befragung gab der Mann an, er habe die Mutter und den Kinderwagen wegen der tief stehenden Sonne zu spät gesehen, teilte Polizeisprecher Daniel Fürst mit.

Baby “derzeit nicht in Lebensgefahr”

Die Mutter kam durch die Kollision zu Sturz, das Baby wurde aus dem Kinderwagen geschleudert. Die Frau erlitt Verletzungen an den Beinen und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Bub musste wegen seiner schweren Kopfverletzungen per Hubschrauber ins Spital geflogen werden.

Das Kind befand sich am Donnerstagnachmittag “derzeit nicht in Lebensgefahr”, berichtete Christoph Mierau, Pressesprecher des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV). Das Kind befinde sich auf der Intensivstation, die Situation sei aber stabil, sagte er. Trotz der schweren Verletzungen musste das Baby nicht in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden.

>>Kinderwagen auf Schutzweg in Favoriten umgefahren: Baby schwer verletzt

(apa/red)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen